Jump to content

risikoschwangerschaft und studium

Rate this topic


Recommended Posts

salut!

ich weiß seit ca. 3 wochen von meiner schwangerschaft, bin in der 7. woche und habe eigentlich noch unendlich viel zeit - i know - aber schon tausend fragen und probleme die mir den schlaf rauben. trotzdem ich viele freunde habe dir hinter mir stehen und mich unterstützen fühle ich mich doch sehr allein - denn schließlich sind sie nicht in meiner situation - und hoffe deshalb, hier jmd. zu finden der mir vielleicht helfen kann bzw. in einer ähnlichen situation steckt - wobei ich das keinem wünschen möchte!!

problem 1:

ich wurde vor der schwangerschaft mit einem medikament namens "aknenormin" behandelt. normalerweise darf man während der therapie und 28 tage nach absetzung nicht schwanger werden. meine schwangerschaft war nicht geplant und leider genau im zeitraum dieser 28 tage, ca umd den 23 - 25 tag herum. ich war schon bei ärzten und habe auch schon mit dem hersteller telefoniert, aber so wirklich kann mir ebend noch keiner was sagen - es ist noch zu früh um das kind zu untersuchen. möglich wäre das erst in der 12 - 14 woche, aber dann kann ich doch nicht mehr abtreiben. diese möglichkeit würde ich nämlich - glaub ich - nur 100% in betracht ziehen, falls das kind durch die medikamente geschädigt ist. das heißt ich muß hier einfach sitzen und warten. gewöhne michd aran ein kind unterm herzen zu tragen, weiß aber nicht ob es gesund ist oder nicht, ob ichs überhaupt behalten kann, ob ichs verlier ... tausend sachen die mich fertig machen. ich weiss nur, dass ich ein so strak behindertes kind nicht austragen möchte, um meinetwillen und um des kindes willen. hat jmd. erfahrungen mit schwangerschaft und medikamenten, abtreibung nach der 12. woche, spezielle untersuchungen um behinderungen oder mißbildungen auszuschließen?

problem 2:

ich bin 23 jahre alt, meine eltern wohnen in sachsen, ich studiere in kiel, ich weiß nicht wer der vater ist ... was mir wirklich unangenehm ist. es würden 2 freunde in frage kommen, mit keinem der beiden bin ich fest zusammen. das heißt, ich wäre allein allein-erziehend ... natürlich hat man freunde und die bieten auch alle hilfe an, aber ein partner ... ich bin selbst ohne vater aufgewachsen und wollte das eigentlich nie meinen kindern antun. dazu kommt, vater nr. 1 meint mich nun hassen zu müssen, das kind auch, weil ich nicht abtreibe und sein leben zerstöre und vater nr.2 will mich unterstützen. aber die entscheidung pro oder contra muss ich allein treffen, denn ich kann mich auf keinen der beiden 100% verlassen. ich hab solche angst es nicht zu schaffen. ganz allein? ich hatte noch so viel vor! ich möchte nur einfach nicht irgendwann sagen, ich bereue die entscheidung, weil mein leben so viel anders gewesen wäre ... obwohl ich immer kinder wollte. gibt es überhaupt jemals den richtigen zeitpunkt?

problem 3: ich studiere natürlich auch noch. supi! im 7. semester lehramt. zur zeit erhalte ich bafög und kindergeld, ist auch bis ws 06/07 gesichert. aber was ist danach? manche meinen die bafög-förderungszeit erhöht sich nur um 1 semester, andere meinen um mehrere. ich brauche schon ohne kind bestimmt noch 1 1/2 jahre. aber ohne bafög geht es nicht. arbeiten kann ich mit kind ja auch nicht. unsere betreuungszentren nehmen die lütten erst mit 6 monaten oder 1 jahr. und schließlich will ich dann ja auch zeit mit ihm verbringen und nicht nur fürs überleben rackern müssen. bekommt man trotz bafög kindergeld, unterhalt, erziehungsgeld und wohngeld fürs baby?

sorry, fürs ausheulen, aber manchmal tut allein das wirklich gut.

vielen dank für die aufmerksamkeit :)

lg, arlyalin

Link to comment
Share on other sites

Guest bianca81

hi du,

nimmst alles mit was umsonst ist, wa?! ;)

also bekomm erstmal heraus wie der pharmaziehhersteller heißt, sie müssen damit ein medikament in deutschland zugelassen wird test machen. die resultate sind frei verfügbar, frag einfach per email nach, wie die resultate und wahrscheinlichkeiten von fehlbildungen oder dergleichen bei einer schwangerschaft sind.

es muss nicht die perfekte familie für ein kind sein. du und deine familie schafft das schon - hab mal vertrauen in dich! aber bekomm das kind auch nur, wenn du dir wirklich sicher bist, sonst wirst du immer dieses gefühl des was-verpasst bzw. was-nicht-genutzt-haben haben.

mach das was du als richtig empfindest! es gibt auch viele beratungsstellen die dir helfen.

also bafög: für die schwangerschaft bekommst du 1 semester und für jedes weitere lebensjahr eines kindes noch 1 semster (z.b. kind 2 jahre=3semster) als reinen zuschuss, den du nicht zurückzahelen musst.

du bekommst zusätzlich zu allen anderen schwangeren, alleinerziehungsgeld nach dem sgb II und wahrscheinlich den kinderzuschlag.

ansonsten wie gehabt: erziehungsgeld, kindergeld etc...

wohngeld bekommst nicht du, da du bafög beziehst, aber das kind ist wohngeldberechtigt!!!

übrigens wird das gesamte bafög als einkommen gerechnet und nicht nur der zuschuss, dagegen musst du nach erhalt der bescheide sofort einspruch einlegen, da dies nicht im sinne des gesetzgebers war ein darlehen als einkommen zu rechnen!!! (das ist ganz, ganz wichtig)

dein eigenen unterhalt am besten bar geben lassen und nicht nachweisbar per überweisung! was nicht aufm konto eingeht - existiert nicht, ganz einfach :)

(machst dich damit aber strafbar, wenns rauskommt)

geh mal zur sozialberatung der uni und danach zu profamilia (die haben noch zusätzliche gelder)!

so und dann schauste dir mal das sgb II ganz dolle an, denn einige sachen wie mehrbedarf in der schwangerschaft müssen vor der 12. woche beantragt werden, schau auch in die gelder für alleinerziehende, die stehen in der nähe vom mehrbedarf irgendwo - musste mal schauen.

na dann, ich hoffe ich konnt dir helfen!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.