Jump to content

Saari

Mitglied
  • Posts

    1,294
  • Joined

  • Last visited

About Saari

Contact Methods

Profile Information

  • Interessen
    Baby, Bücher, Computer (Hard+Software) WOW und Life-Rol-Plays

Adresse

  • Wohnort
    Miami Playa
  • PLZ
    43892
  • Land
    SPAIN

Rund um die Familie

  • Beruf
    Informatikerin-Allrounder
  • Kinder
    1 Kind
  • Kindergeburtstag
    27/04/09
  • Kinderwunsch
    2
  • Familienstand
    Verheiratet
  • Kontakt:
    Per Email als auch im Forum erreichbar

Saari's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

10

Reputation

  1. Guck mal in meinen Thread: http://forum.adeba.de/kindergarten-forum/93696-uberall-monster-trauma-halloween.html
  2. Ich habs getan.. ich habe auf alles gepfiffenn und bin mit meinem Kleinen in den naechsten Supermarkt. Dort einen Grossen Karton organisiert, eine Peruecke fuer die Haare und ab nach Hause zum Monster basteln.... Ist noch klein, und steht auch noch nicht richtig- wird heute mit Draht verstarkt und angemalt..., hat aber seine Wirkung getan..... mein Kleiner Mann hat das erste Mal die komplette Nacht durchgeschlafen, kein Geschrei, keine anderen Monster.... Ich denke, dass ihm die Aufmerksamkeit beim Basteln supergut getan hat, und auch dass er Ernst genommen wurde. Heute morgen erklaerte mir mein Kleiner, dass heute Nacht die Monster unser Haus nicht haben kaputt machen koennen und in sein Zimmer kam ja auch keiner weil der Rof ( so heisst sein Monster) da in der Tuere stand...... Natuerlich wurde der dann auch mit Erdnuessen gefuettert.... Mal sehen wie lange das anhaelt oder ob ich jetzt eine Armee Monster basteln muss.... waer mir auch egal, denn wir hatten superviel Spass..... bin ein ganz klein wenig stolz.
  3. Hab ich schon, hilft auch nix. - - - Aktualisiert - - - Also ich habe gestern mal rumgelesen, dass das viel mit Trennungsangst und aufmerksamkeit zu tun hat. Werden jetzt erstmal ganz viele Beschuetzermonster basteln, also zusammen viel machen und dann schauen, dass ich ruhiger werde, um mit ihm das Thema besser angehen zu koennen. Gestern war er beim Papa und meine Nacht war superruhig. Habe ich gebraucht!!!
  4. Hallo Ihr lieben.. mal sehen ob mir hier jemand weiterhelfen kann. Letztes Halloween hat mein Exmann anscheinend den glorreichen Einfall gehabt mit unserem 3-jaehrigen ein Horrorspektakel zu besuchen.... Seitdem sieht er ueberall Monster.... Tagsueber gehts ja noch, aber sobald es dunkel wird bekomme ich echt Probleme.... Er geht nicht mal mehr alleine aufs Klo, nicht alleine schlafen, wacht nachts tausendmal auf und fragt nach mir... heute Nacht hat er so schlecht geschlafen, dass er mich im Traum uebelst gebissen hat und ich im Halbschlaf hab ihm ordentlich eine geklebt...war mehr aus dem Affekt heraus... Sogar Pipi macht er wieder ins Bett weil er sich nicht aufzustehen traut.... Dabei suchen wir abends alles nach Monster ab, er hat einen Beschuetzer am Bett, eine grosse Schlaflichtleiste mit Dimmer...... ich weiss nicht mehr was machen. Ich schlaf keine Nacht mehr ruhig und lange halte ich das nicht mehr durch. Bin den ganzen Tag berufstaetig und merke wie ich immer schlechtere Laune habe und meinen Kleinen nur noch anmotze.....im Haushalt bleibt alles liegen, weil ich keinen Schritt mehr alleine machen kann.... Bitte gebt mir einen Tip. Einen Termin bei der Schulpsychologin habe ich schon vereinbart. Gruss Saari
  5. Mein Sohn ist erst 3, aber wir leben in Spanien und da gehts mit 3 schon in die Schule... Ich arbeite ganztags, mein Sohn geht zwei mal die Woche ins Taekwondo... zwei mal die Woche machen wir wir was ganz fuer uns.... Klar bleibt wenig Zeit aber ich kuschel viel mit ihm, spielen, lesen, erklaeren... Wenn er so bockig ist und mich nicht mag sag ich ihm, dass mir das egal ist, ich hab ihn trotzdem lieb. Wenns dann Zeit ist zum ins Bett gehen leg ich mich zu ihm und da kommt er dann gekuschelt. Manchmal weint er ein bisschen. Wenn ich ab und an traurig bin sagt er immer: du bist traurig weil wir nicht zusammen sind mit papa.... Und ja... oft bin ich das.... und weine auch. Immer kann mans nicht verstecken. Ich versuche es Ihm zu erklaeren, aber ich kann schlecht sagen, ich hab deinen Papa rausgeschmissen, weil waehrend ich Dir die Brust gab er das halbe Dorf gev.... elt hat..... in seinen Augen bin ich die boese... die die Papa nicht mehr lieb hat, dabei hat der Typ mich bis ins Krankenhaus gebracht... keine Gewalt.... will aber trotzdem nicht erzaehlen. Hier gehts ja um meinen Sohn.... Lg Saari
  6. Hallo Ihr Lieben, das Thema ist jetzt schon ein paar Monate alt, aber ich moechte gerne weiter dazu berichten. Mein Sohn hat sich inzwischen wieder etwas gefangen. Jedoch gibt es immer noch Tage, wo er einfach nicht zu mir will. Tut saumaessig weh, wenn man den Kleinen von der Schule abholt und sieht wie sich sein Laecheln in einen traurigen Ausdruck verwandelt weil eben nicht der Papa dasteht..... Mein Ex scheint auch eine Neue zu haben. Mein Sohn fuehlt sich bei ihr wohl, zumindest erzehlt er viel von der Sandra.... Sei meinem Ex ja auch gegoennt. Nur seh ich da eben wieder Probleme, denn mein Ex hat ja nun alles auf seiner Seite: Zeit ohne Ende fuer den Kleinen wenn er Ihn hat Und eine Partnerin mit der sie viele Momente teilen Manchmal tut das ganz schoen weh. Ich hatte ein Gespraech mit der Schulpsychologin und sie hat mir keine Auffaelligkeiten nennen koennen. Doch sie meinte ich soll einfach mehr Qualitaetszeit mit ihm haben. Meistens kann ich das umsetzen, dass ist er happy, es gibt aber auch Phasen, so wie diese Woche, wo ich einfach k.o. bin. Viel Stress und Antibiotika- Mama ist platt und will um 20h einfach nur ins Bett...... und dann gehts wieder los: MAMA ICH WILL ZU PAPA!!!! Dann hockt er sich aufs Sofa in eine Ecke und ignoriert mich. Kein Kuscheln, kein Kussi...nix....... Innerlich bereite ich mich drauf vor, dass er irgendwann ganz zu Papa ziehen will. Klar sind es bis dahin noch ein paar Jahre... aber trotzdem.... Bei Papa gehts ihm einfach besser..... anscheinend... LG SAARI
  7. Vielen Dank fuer eure lieben Worte!!!! Klar kann man auch mel mehr pusten oder so, aber es geht mir generell ums motzige Verhalten. Wir sind immer sehr liebevoll miteinander umgeangen. Bei uns gab es nie: Ich will!!! Das war immer ich moechte bitte...... Und jetzt selbst wenn ich sage wir pusten den Kaba zieht er eine Schnute: heisss!!!! Ich will jetzt Kaba!!!! Verschraenkt die Arme und steht vom Tisch auf.... Es ist echt zum Nerven aufreiben. Ich denke Papa spielt da auch eine grosse Rolle, denn dort gibt es keine Regeln, er muss nicht alleine schlafen etc....... Hoffe es regelt sich bald alles. Freitag bis Montag ist er bei Papa, dann wieder Dienstag bis Donnerstg weil ich auf Geschaeftsreise bin, da wird er dann sehen, dass er bei Papa auch in die Schule muss.... Dann waere zumindest das geklaert. @Herzchen- wollte meine Palme schneiden, ca 4 m hoch und die Stahlleiter brach unter mir zusammen und ich flog genau mit je Schulter, Rippen und Oberschenkel auf die Sprossen. - Wird schon werden.
  8. Nein, also ein zweites Brot gibt es definitiv nicht, aber es kommt mir so vor, als dass ich permanent nur am verbieten und meckern bin. Und ja- ich hab Angst dass er irgendwann mal zu Papa will. Bei Papa ist ja alles viel besser. Da kann er den ganzen Tag in der Tierklinik mit den Kunden und Tieren spielen und Papa spielt ja sowieso besser >( heftiger)..... Kann leider nicht so doll machen, hatte mir vor 4 Monaten Schulterbruch, Rippenbruch und noch nen Muskelriss im Oberschenkel zugezogen und bin immer noch in Reha... wir gehen eben viel auf den Spielplatz, besuchen Freunde und spielen da, oder machen Knetspiele Buecherlesen etc.. Mir kommt es so vor, als ob ihm das auch nicht genuegt.. als ob er sich damit einfach nicht auspowern kann..... ist das alles schwierig... Gruss Saari
  9. Hallo liebe Mamis, ich war ja schon eine lange Zeit nicht mehr da. Inzwischen bin ich seit 1 Jahr geschieden. Alles war gut bis zu den Sommerferien. Wie leben ja in Spanien,bei uns sind es fast 3 Monate. Also wurde vor Gericht festgelegt, das wahrend der Sommerzeit unser Kleiner immer 2 Wochen bei Papa und dann bei Mama in Betreuung ist. Also war er erst 2 Wochen bei mir, dann bei Papa, zwischendurch auch mal eine Woche bei Oma in Deutschland.... doch jetzt sind die Ferien zu Ende und ich hab nur Probleme. Der Kleine kam wieder zu mir und am naechsten Tag ging ja schon die Schule los. Von 9 - 17h. ihr werdet jetzt sagen.ohhh das ist viel- ja ist es auch, aber hier ist es eben so. Da kann ich nichts dran machen und ich muss ja auch arbeiten. Seit der Trennung habe ich mich bis ins Management hochgearbeitet um meinem Schatz vieles zu bieten, da Papa nichtmal den Unterhalt zahlen kann.... wir unternehmen viel zusammen, daran kann es also auch nicht liegen. Mein Sohnemann faengt jede Nacht an zu weinen, er wll zu Papa, er will nicht bei Mama bleiben. Er will nicht in die Schule, hat keine Geduld. Das heisst, ich wecke ihn auf, mache Fruehstueck, schon der erste Schrei: Der Kaba ist zu heiss ich verbrenne mich!!!!! ( Kaba hat Zimmertemparatur) Ich: Schatz guck mal, ich kann den auch trinken, der ist doch ganz kalt..versuchs nochmal..... nach langem hin und her ist auf einmal st der Kaba dann ok. Danach: Was magst du denn Essen Schatz?? Er: Nutellabrot. Ich mach ihm ein Nutellabrot, schneide es ihm klein. Er: Ich will ein Schinkenbrot!!! Schinkeeeennnn!!!! Ich: Schatz, du wolltest ein Nutellabrot und das wird jetzt gegessen. Mach mal den Mund auf, ich fuetter dich!!! Oder wenn wir unterwegs sind: Mir tut der Bauch weh!!! Ich bin muede ich kann nicht mehr laufen!!!! Laesst sich auf den Boden fallen oder bleibt einfach stehen..... Usw... den ganzen Tag. Regiere ich nicht gleich rastet er aus. Morgends vor der Schule moechte er immer nochmal Papa anrufen und abends vor dem Schlafen auch, aber das einzige was er sagt ist: Ich will nicht bei Mama, ich will zu Papa..... Ich bin so langsam fix und alle mit den Nerven, weiss nicht mehr wie reagieren....... Bin auch sehr traurig, denn mein kleiner lebensfroher Sohnemann hat sich in eine Mecker und Nervensaege verwandelt, die Mama bald nicht mehr handeln kann..... mir hat es immer Spass gemacht mit meinem Sohn was zu unternehmen, aber er weisst mich einfach nur zurueck. Bitte gebt mir Tips, oder einfach ein bisschen Trost. Liebe Gruesse Saari [ATTACH=CONFIG]109690[/ATTACH]
  10. Ich mache das alle 2 Monate.... ein WE wenn der kleine beim Papa ist..... Ist bin ja auch nur ein Mensch... Und Karriere, Kind und Haus... ganz alleine ist schon viel.... ich denke die Mamas unter uns machen sich zu viele Gedanken und man muss einfach auch lernen loslassen. Es muss ja nicht ne Woche Ausland sein, Aber WE-Staedtetrip ist auch toll. Ich mag dann aber alleine reisen und nur machen was ich will.
  11. Ich bin eine, und sogar alleinerziehend!
  12. Hallo ihr lieben, ich habe mich vor einem Jahr von meinem Mann getrennt, da dieser einfach nicht an Reife gewonnen hat... er ist wie ein kleines Kind und verhält sich auch so. Ich hab ne Karriere aufgebaut, Haus und Kind alles laeuft unter meiner Kappe.... nur er blieb stehen. Er und mein kleiner Schatz sehen sich regelmaessig, aber bei Papa gibt es keine Regeln und keine Zeiten. Da ist immer alles toll. Da darf er im stehen Pipi machen, bis in die Puppen wach bleiben auch wenn Kindergarten ist, nach 8 noch ein Fläschchen trinken und dann nachts ins Bett machen..... Etc..... Wenn er dann wieder zurueck kommt lehnt er mich immer total ab und schreit Mama nein!!! Papaaaa!!! Papaaa bleiben!!!! Papaaa kommen!!! Ich fuehl mich dann endlos mies und mag nur noch weinen. Er verzieht den kleinen total. Mit ihm reden kann ich nicht- wir sehen uns noch nichtmal. Er holt den Kleinen im Kindergarten ab und bringt ihn dann auch dort am naechsten Tag wieder hin. Kommunikation geht nur ueber Anwaelte oder Briefe. Ich weiss nicht wie ich mit der Situation umgehen soll. Die Freunde von meinem Ex sind alles Kiffer und machen sich um die Kinder keine Gedanken... Mir kommt es immer so vor, als ob er sich mit vielen Leuten umgibt, damit er den Kleinen nicht beschaeftigen muss. Es ist so schwierig und macht mich komplett fertig.
  13. Hallo ich bin 2007 zu diesem Forum hier gekommen glaube ich. Ich kann nur jedem empfehlen die Hibbelzeit zu geniessen. Bei mir hats auch ewig gedauert bis ich ss wurde. Jeden Monat diese Enttäuschung... Und heute bin ich hier immer noch dabei. Ich freue mich dass ich hier Freunde gefunden habe, mit denen ich die komplette Hibbelzeit und ss erlebt habe und alles was danach kam.... Ganz grosses Kino.. ich moechte hier mal ein Zitat von WIWI posten, mit Erlaubis von ihr: GENIESST ES!
  14. Ich setze echt alle Hoffnungen darauf, denn ich denke, dass ich durch die traumatische Situation viel vergessen / verdraengt habe was doch ganz schoen sein koennte. Vielleicht kann ich so auch Momente wiederaufleben lassen und besser verstehen, weil ich ja jetzt mehr Hintergrundwissen habe, und damit dann endlich abschliessen und meinen Frieden mit meiner Bauchgeburt machen. Ich moechte keine Kinder mehr, weil mein kleiner und ich so ein super Team sind. Ausserdem kann man mit einem Kind alles machen, mit 2 wirds schon wieder etwas schwierig. Ich bin meistens alleine, mein Mann arbeitet viel und 2 Kinder glaube ich wuerde ich auch finanziell nicht packen (wohne in Spanien). Hier gibt es kaum Hilfe etc, sogar die Schulbuecher, Uniformen etc muss man kaufen... das geht sehr ins Geld.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.