Jump to content

Uta

Mitglied
  • Posts

    54
  • Joined

  • Last visited

About Uta

Rund um die Familie

  • Biografie
    Ich Impfe nicht!
    Ich Stille!
    Ich bin für das Familienbett!
    Bin zur Zeit in der HP-Ausbildung.
  • Beruf
    Pharmakantin / Aromatherapeutin
  • Kinder
    3 Kinder
  • Kindergeburtstag
    Dean-Benedikt 30.12.1994

    Maximilian 05.08.2000

    Klara Margarete Theresa
    09.11.2003
  • Familienstand
    Paar

Profile Information

  • Interessen
    meine Kinder, am Computer sitzen, antroposophische Medizin und Homöopathie

Adresse

  • Wohnort
    Berlin
  • PLZ
    10437
  • Bundesland
    Berlin
  • Land
    Berlin Prenzlauer Berg

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Uta's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

10

Reputation

  1. Guten morgen! Ganz durch Zufall bin ich mal wieder auf die Forumsseite gestossen und sah, dass man hier meine Texte kopiert! nur mal kurz zum Quecksilber in Infanrix etc.: Nö, Quecksilber ist vielleicht nicht darin, aber Aluminiumhydroxid, Aluminiumphosphat, Neomycin, Polymyxin, Phenoxyethanol..........ect. zusammen mit Prenavar (Pneumokokken) sind schwere Fieberanstiege beobachtet worden und viele Todesfälle unter Infanrix Hexa sind unter gleichzeitiger Gabe von Prenavar zustande gekommen! Macht sich auch mal jemand Gedanken zu den Todesfällen nach einer Impfung? Ich rede jetzt nicht von den Fällen, wo eine schwere Schädigung stattgefunden hat oder schwere ireparable Schäden aufgetreten sind...nönö...nur von den Todesfällen in den letzten Jahren! Link und Unwahrheiten entfernt - sie dienen nur zu Verunsicherung! Wenn ein Forscher einen, nur einen einzigen Todesfall aufgrund seines von Ihm erforschten Mittels hat, stellt er dann nicht SOFORT die Forschung ein und findet heraus, woran es liegt? Ach, ist ja nicht so schlimm.... sind ja nur ein paar Todesfälle und alle innerhalb kurzer Zeit nach der Impfung, wozu gibt es denn die Bezeichnung "Plötzlicher Kindstod"? Passt doch prima, Gedanken und vielleicht auch Gewissensbisse aus dem Kopf zu vertreiben...und weiter geforscht und verkauft! Wenn ich meine Bedenken zum Thema impfen äussere, dann werde ich von manchen Leuten als ideologische Fanatikerin abgestempelt! Ich würde mir niemals die Freiheit herausnehmen, einen anderen Menschen in eine Schublade zu drücken bzw. meine Meinung aufzudrängen. Eltern, die sich mit dem Thema impfen kritisch auseinander gesetzt haben, werden auch mit Horrorstorys von Masernepidemien und den achso furchtbaren Tetanus-erregern ihre Meinung nicht so schnell ändern. Meine Meinung zum Thema impfen hat sich über Jahre hinweg gefestigt. Es ist ja nicht so, dass ich sage: "Böse Pharmaindustrie, an mir und meinen Kindern könnt Ihr kein Geld verdienen!" Es sind überwiegend persönliche Ansichten! Natürlich sind den Vätern unseres Landes die Mütter bzw. Eltern die liebsten, die die Verantwortung gegenüber Ihren Kindern in die Hände der Ärzte übergeben - kritiklos und ohne Querzudenken! Ich denke aber grundsätzlich gerne quer! Und somit passe ich nicht in unser System! Werde als Fanatiker abgestempelt und als uninformierter Impfgegener hingestellt. Ich bin alles andere als uninformiert! Ich greife niemanden an, der sein Kind impfen lässt! Das erwarte ich von anderen Menschen mir gegenüber genauso! Die Fragen, die Ich stelle zum Thema impfen werden nie zu meiner Zufriedenheit beantwortet! Der beste und eindeutigste Beweis für den Nutzen von Impfungen wäre ein Systematischer Vergleich von geimpften und ungeimpften Kindern über möglichst viele Jahre hinweg. Es gibt keine Studien darüber und somit keine Ergebnisse. Ein weiterer Großer Punkt sind in meinen Augen die Zulassungsverfahren für Impfstoffe. Zur Zulassung gehört auch eine Risiko-Nutzen-Analyse durch das PEI. Weder Eltern noch Ärzten werden Auskünfte über die Ergebnisse gegeben mit der Begründung, dass sei ein Betriebsgeheimnis der Hersteller der Impfstoffe! Das kann doch nicht wahr sein! Da nur ein Bruchteil aller ungewöhnlichen Nebenwirkungen und Schäden nach einer Impfung den Behörden gemeldet wird, liegt die Dunkelziffer demzufolge super hoch1 Dazu habe ich eine sehr interessante Untersuchung über Impfnebenwirkungen in Europa! (nicht nur D) gelesen! Schau mal rein, es hat mich schon etwas schockiert, wo doch die Schreie so laut sind, dass es keine oder nicht der Rede werten Nebenwirkungen gibt! Link entfernt Eltern wird durch Propaganda und Panikmache weis gemacht, dass Impfen super harmlos ist, der Nutzen gegenüber dem Risiko weit überschreitet. Nebenwirkungen bzw. ernsthafte Schäden werden sooo kleingeredet, mensch die gibt es ja kaum! Wenn in den Fachinformationen / Beipackzetteln (die übrigens kaum eine Mami zu Gesicht bekommt)angegeben wird, dass sehr wohl mit Nebenwirkungen zu rechnen sei und auch mit allergien, dann finde ich es eine Schande, dies kleinzureden! Von wegen Impfungen lösen niemals Allergien aus! Wie bei allen injizierbaren Impfstoffen sollten für den seltenen Fall einer anaphylaktischen Reaktion ( Allergie!!!!!) nach Verabreichung des Impfstoffes entsprechende medizinische Behandlungsmöglichkeiten verfügbar sein, So ein Auszug aus einem Beipackzettel eines Impfstoffes. Der gleiche Impfstoff: Nebenwirkungen Haut - Häufig (1-10%) Hautausschläge, Dermatitis, gelegentlich (bis 1%) Ekzeme Und da kann es doch nicht sein, dass gerade das Thema Allergie als Nebenwirkung nach einer Impfung verleugnet wird! Was ist mit Antibiotika, Fremdeiweißen, Zuckeraustauschstoffen, Farbstoffen, Geschmacksverstärkern ect? Alles Zusatzstoffe von Impfstoffen! Alle diese Stoffe können bei entsprechender Sensibilität schwere Allergien auslösen! Diese Stoffe werden im normalen Fall gerne gemieden! Aber in den Körper spritzen ist o.k.? Da haben diese Stoffe wohl einen ausgestellten Freibrief! Was weis eine Mami als Laie über die Risiken einer Impfung? Wer ist der erste Ansprechpartner? Also zum Kinderarzt mit der bitte um den Beipackzettel! Da steht dann was über Hirnschäden, Lähmungen, allergische Schocks uns. Dazu so und so häufig. Wo kommen die Angaben her, die im Beipackzettel stehen? Diese kommen aus Zulassungsstudien, in denen Nutzen und Risiken anhand von Versuchen an Kindern untersucht wurden. Die Anzahl der Versuchspersonen ist begrenzt und somit auch die Aussagefähigkeit. Ein Zitat des Bundesverbandes der pharmazeutischen Industrie e.V.: " Im Rahmen der klinischen Prüfung neuer Arzneimittel werden in der Regel nur die häufigeren und meist leichteren Nebenwirkungen entdeckt... Selbst durch sehr große klinische Prüfungen, die vereinzelt bis zu 20.000 Patienten umfassen, werden keine Nebenwirkungen erfasst, die seltener als 1 : 3000 auftreten." Ein Zitat von Dr. Johannes Liese, Ludwigs-Maximilians-Uni München: " Nebenwirkungen, die in einer Häufigkeit von unter 1 auf 5009 Impfungen auftreten, konnten in den Zulassungs-Studien aufgrund deren beschränkter Größe nicht erfasst werden." Das heißt, wenn ich es ganz hart ausspreche, dass wenn 1 von 1000 Kindern an der Impfung und deren Folgen stirbt, es nicht in der Zulassungsstudie auftaucht!!! Wie eine Studie aufgesetzt und durchgeführt wird, beeinflusst maßgeblich das Ergebnis! Das Problem an der ganzen Sache ist, dass alle teilnehmenden Versuchspersonen niemals den Durchschnitt der Bevölkerung darstellen! Sie müssen nämlich gesund sein! Keine Allergien, keine Hautkrankheiten und keine neurologischen Störungen! Klartext: Das was im Beipackzettel steht, gilt nur für völlig gesunde Kinder und Erwachsene! Was ist mit der Nachverfolgung der Studienteilnehmer? Was ist mit denen, die sich nicht mehr melden? Ein Kind, was an der Studie teilgenommen hat, dessen Eltern wegziehen, das Kind vielleicht stirbt, oder sich die Eltern einfach nicht mehr melden, fliesst NICHT in die Studie mit ein! Das sind doch alles nur Bruchstücke der gesamten Ungereimtheit, die sich vor mir erstreckt. Solange mir niemand ganz sicher beweisen kann, dass mein Kind einen nutzen davon hat, geimpft zu werden, ohne die Gefahr einer lebenslangen Schädigung, sicher geschützt vor den Krankheiten, gegen die geimpft wird (meine Nachbarin hat eine Tochter, die nach kompletter Durchimpfung an Keuchhusten erkrankt ist!), dann ziehe ich in Erwägung, mir diese ganze Impfproblematik noch einmal durch den Kopf gehen zu lassen, vielleicht mit der Entscheidung, einiges vielleicht doch zu impfen! Bis dahin bleiben meine Kinder ungeimpft! Vielleicht sind ja einige Mamis oder Eltern dabei (besonders stille Leser), die auch ein wenig querdenken und Ihre Verantwortung auch nicht gern in fremde Hände geben. Ärzte sind auch nur Menschen, die Ihr Wissen erlernt haben! Und vieles von dem Wissen ist inzwischen revidiert worden, hat sich als völlig falsch herausgestellt. Das wird allerdings nicht gerne gesehen! Was ist eigendlich mit dem hippokratischen Eid? Heisst der nicht übersetzt " zuallererst keinen Schaden anrichten?" Alles Liebe, Uta
  2. Achten Sie darauf, was Sie sagen! Originaltext: "Watch Your Language!" von Diane Wiessinger, MS, IBCLC Aus: Journal of Human Lactation 12(1), 1996, p. 1-4. Die Laktationsberaterin sagt: "Sie haben die größte Chance Ihrem Baby durch die besondere Verbindung beim Stillen zu dem bestmöglichen Start ins Leben zu verhelfen. Die wunderbaren Vorteile für Sie und Ihr Baby werden Ihr Leben lang bestehen." Und dann füttert die Mutter Flasche. Warum? Zum Teil, weil dieser Werbeslogan genauso gut aus einer kommerziellen Werbung für Flaschennahrung hätte stammen können. Wenn unsere Formulierungen und die der Babynahrungsindustrie austauschbar sind, macht einer von uns etwas falsch ... und wahrscheinlich sind es nicht die multinationalen Industriekonzerne. Hier sind einige Beispiele für die Sprache, die meiner Meinung nach, jedes Mal, wenn wir sie benutzen, unsere guten Absichten ins Gegenteil verkehrt. Bestmöglich, ideal, optimal, perfekt. Sind Sie die bestmöglichen Eltern? Ist Ihr Familienleben ideal? Bereiten Sie optimale Mahlzeiten zu? Natürlich nicht. Das sind erstrebenswerte Ziele, keine Minimalstandards. Formulieren wir es anders. Sind Sie adäquate Eltern? Ist Ihr Familienleben subnormal? Bereiten Sie mangelhafte Mahlzeiten? So ist es nun auch nicht. Vielleicht erwarten Sie nicht, weit über der Norm zu sein, aber mit Sicherheit möchten Sie nicht unterhalb der Norm sein. Wenn wir (genau wie die Säuglingsnahrungsindustrie) verkünden, dass Stillen der bestmögliche Weg ist, um Babys zu ernähren. Weil sie dabei die ideale Nahrung bekommen, perfekt ausgewogen für die optimale Ernährung des Säuglings, ist die logische Antwort: "Na und?". Unsere eigene Erfahrung sagt uns, dass das Optimale nicht notwendig ist. Normal ist ausreichend und in diesen Worten ist die absolute Normalität verborgen - und damit Sicherheit und Angemessenheit - von künstlicher Säuglingsnahrung. Die Wahrheit ist, dass Stillen nichts weiter als normal ist. Künstliche Säuglingsnahrung ist weder das Gleiche noch höherwertiger, sondern sie ist mangelhaft, unvollständig und minderwertig. Das sind problematische Wörter, aber sie gehören zu unserem Sprachschatz. Vorteile Wenn wir über die Vorteile des Stillens sprechen - wie z.B. die "geringeren Raten" bei Krebserkrankungen, das "reduzierte Risiko" für Allergien, das "unterstützte" Bonding, das "stärkere" Immunsystem - bestätigen wir wieder einmal, dass Flasche zu geben, die akzeptierte und akzeptable Norm ist. Vergleiche des Gesundheitszustandes verwenden eine biologische, nicht eine kulturelle Norm, gleichgültig, ob diese Abweichung von der Norm gefährlich oder hilfreich ist. Raucher haben höhere Erkrankungsraten; zusätzliche Einnahme von Folsäure in der Schwangerschaft kann fetale Missbildungen reduzieren. Weil Stillen die biologische Norm ist, sind nicht die gestillten Babys "gesünder", sondern künstlich ernährte Babys erkranken häufiger und schwerer. Gestillte Babys "riechen nicht besser"; sondern künstliche Säuglingsnahrung führt zu einem abnormalen und unangenehmen Geruch, der Probleme im Verdauungssystem des Säuglings anzeigt. Wir können nicht erwarten, eine Kultur des Stillens zu schaffen, wenn wir in unserer Sprache und unserer Literatur nicht darauf bestehen, dass Stillen das Modell für Gesundheit ist. Wir dürfen verkehrte Formulierungen durch die Medien oder unsere Kolleginnen nicht durchgehen lassen. Wenn wir es versäumen, die Gefahren der künstlichen Säuglingsnahrung zu beschreiben, rauben wir den Müttern grundlegende Informationen für ihre Entscheidung. Eine Mutter mit Stillschwierigkeiten sucht sich vielleicht keine Hilfe nur um einen "besonderen Bonus" zu erreichen, aber sie wird Hilfe fordern, wenn sie weiß, wie viel sie und ihr Baby verlieren können. Sie wird weniger geneigt sein, künstliche Säuglingsnahrung zu geben, nur "damit es sich an die Flasche gewöhnt", wenn sie weiß, dass der Inhalt dieser Flasche Schaden anrichtet. Nirgends wird die schöne Illusion der Normalität des Flaschenfütterns sorgfältiger gepflegt als in der Diskussion über die kognitive Entwicklung. Wenn ich Gruppen von Gesundheitspersonal frage, ob ihnen die Studie über elterliches Rauchen und IQ [1] bekannt ist, bekomme ich immer zur Antwort, dass die Kinder von rauchenden Müttern "niedrigere IQ-Werte" haben. Wenn ich nach der Studie frage, in der Frühgeborenen entweder humane Milch oder künstliche Säuglingsnahrung gefüttert wurde [2] weiß immer irgendjemand, dass die mit Frauen-milch ernährten Babys "klüger" waren. Ich habe nie gesehen, dass eine dieser Studien auf eine andere Art in den Medien präsentiert wurde - oder sogar von den Autoren selbst. Sogar Gesundheitspersonal ist schockiert, wenn ich die Ergebnisse umformuliere und dabei Stillen als Norm setze: die mit künstlicher Säuglingsnahrung ernährten Kinder, hatten niedrigere IQ-Werte, so wie Kinder von Raucherinnen. Die Verdrehung der Realität wird sogar noch irreführender, wenn wir Prozentangaben verwenden, weil die Zahlen sich verändern, abhängig davon, was wir als unsere Basis wählen. Wenn B ¾ von A ist, dann ist A 4/3 von B. Nehmen wir A als Basis, dann ist B 25% weniger. Nehmen wir B als Basis, dann ist A 33,3% mehr. Daraus ergibt sich, wenn ein Gegenstand, der eigentlich 100 Einheiten kostet, als Sonderangebot um "25% reduziert" angeboten wird, ist der Preis 75. Wenn der Sonderverkauf vorüber ist und der Gegenstand wieder zum alten Preis ausgezeichnet wird, muss er um 33,3% erhöht werden, um wieder bei 100 zu liegen. Exakt diese Zahlen wurden in einer neueren Studie [3] genannt, die einen "Rückgang um 25%" bei Brustkrebserkrankungen für Frauen feststellte, die als Säugling selber gestillt worden waren. Anders ausgedrückt, mit der Gesundheit Gestillter als Bezug, fanden die Wissenschaftler einen Anstieg der Brustkrebserkrankungen um 33,3% bei Frauen, die künstlich ernährt worden waren. Stellen Sie sich vor, welch einen unterschiedlichen Einfluss diese beiden Aussagen auf die Bevölkerung hätten. Besonders. "Stillen ist eine besondere Beziehung." "Richten Sie sich eine besondere Stillecke ein." In unserer Familie brauchen besondere Mahlzeiten extra Zeit. Besondere Anlässe bedeuten extra Arbeit. Besonderes ist schön, aber es ist kompliziert, es ist kein alltäglicher Teil des Lebens und es ist nichts, was wir sehr oft machen möchten. In den meisten Familien soll das Stillen sich leicht in ein betriebsames Leben einfügen - und, natürlich, macht es das auch. "Besonders" ist eine Empfehlung zum Abstillen, keine Empfehlung für das Stillen. Stillen ist das Beste; künstliche Nahrung ist das Zweitbeste. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist anderer Meinung, hier ist ihre Rangfolge: 55. Stillen; 56. Abgepumpte und dem Kind auf andere Art gefütterte Milch der eigenen Mutter; 57. gespendete Milch einer anderen Mutter; und 58. künstliche Säuglingsnahrung [4] Wir müssen uns dies selbst klar machen und es Anderen gegenüber klarstellen. "Die zweite Wahl zur Mutterbrust" kommt ebenfalls aus der Brust, nicht aus der Dose. Die kostenlosen Proben, die so verführerisch auf dem Regal im Sprechzimmer des Arztes platziert sind, sind nur die viertbeste Lösung bei Stillproblemen. In einigen Situationen gibt es Bedarf für künstliche Säuglingsnahrung. Allerdings ist das nur so, weil wir keine Frauenmilchbanken haben. Ein Mensch, der zusätzliches Blut benötigt, entscheidet sich nicht für den viertbesten Ersatz; schließlich gibt es Blutbanken, die menschliches Spenderblut für Menschen bereitstellen. Er muss sich nicht durch eine spezielle Erkrankung dafür qualifizieren. Das Einzige, was er haben muss, ist ein persönlicher Mangel an Blut. Aber bei Säuglingen sind nur diejenigen, die das Viertbeste nicht vertragen, dazu privilegiert das Drittbeste zu bekommen. Ich frage mich, was passieren würde, wenn ein relativ kostengünstiges kommerzielles künstliches Blut entwickelt würde, das ein deutlich höheres Risiko als Spenderblut mit sich bringen würde. Wer würde als unwichtig genug gelten, um es zu erhalten? Wenn wir bei einer Klientin künstliche Säuglingsnahrung einsetzen, sollten wir sie und ihre medizinischen Berater daran erinnern, dass gespendete Muttermilch aus einer Muttermilch zur Verfügung stehen sollte. Es wird wahrscheinlicher, dass Muttermilchbanken ein Teil unserer Kultur werden, wenn sie erst einmal überhaupt zu einem Gesprächsthema für uns werden. Wir möchten bei den Flasche gebenden Müttern keine Schuldgefühle hervorrufen. Schuld ist ein Gefühl, das viele Frauen automatisch entwickeln, selbst wenn sie wissen, dass die Umstände wirklich außerhalb ihrer Kontrolle sind. (Meine Mutter war dafür bekannt, sich für das Wetter zu entschuldigen.) Die (fast schon) automatische Annahme von Schuld bei Frauen zeigt sich in ihrer Reaktion auf dieses Szenario: Stellen Sie sich vor, Sie haben an einer Fortbildung in Aerodynamik teilgenommen. Sie haben auch schon einmal gesehen, wie Piloten Flugzeuge fliegen. Nun stellen Sie sich vor, Sie wären der Passagier in einem zweisitzigen Flugzeug. Der Pilot hat einen Herzanfall und Sie müssten nun das Flugzeug selbst fliegen. Dabei machen Sie eine Bruchlandung. Würden Sie sich schuldig fühlen? Wenn ich Männern diese Frage stellte, antworteten sie: "Nein. Wenn man etwas über Aerodynamik weiß, heißt das noch lange nicht, dass man ein Flugzeug fliegen kann." "Nein, weil ich mein Möglichstes getan hätte." "Nein. Es würde mir leid tun, wegen des Flugzeugs und dem Piloten, aber ich würde mich nicht schuldig fühlen." "Nein. Flugzeuge sind schwierig zu fliegen, selbst wenn Du schon jemandem beim Fliegen zugesehen hast." Und was haben die Frauen geantwortet? "Ich würde mich nicht schuldig fühlen, wegen des Flugzeugs, aber vielleicht wegen dem Piloten, weil es eine gewisse Chance gab, dass ich es hätte schaffen können, das Flugzeug zu landen." "Ja, weil ich bei meinen Fehlern sehr hart mit mir ins Gericht gehe. Mich schlecht zu fühlen und mich schuldig zu fühlen liegen bei mir sehr nah beieinander." "Ja, also natürlich. Ich weiß, ich sollte es nicht, aber wahrscheinlich würde ich es tun." "Habe ich jemanden dabei getötet? Wenn ich niemanden getötet habe, fühle ich mich nicht schuldig." Beachten Sie die Formulierungen "meine Fehler" "ich weiß, ich sollte es nicht," und "Habe ich jemanden dabei getötet?" bei einem Ereignis, über das diese Frauen keine Kontrolle gehabt hätten! Eine Mutter, die sich entscheidet nicht zu stillen oder die nicht so lange stillt, wie sie geplant hatte, macht mit den ihr zur Verfügung stehenden Mitteln das Beste, was ihr möglich ist. Vielleicht hatte sie die standardmäßige "Muttermilch-ist-das-Beste"-Anleitung (die Fortbildung in Aerodynamik) und vielleicht hat sie im Einkaufszentrum ein paar Mütter ihre Babys stillen sehen (so wie auf dem Übertragungsbildschirm im Flugzeug dem Piloten beim Fliegen zu zuschauen). Das ist mit Sicherheit nicht genug Information oder Training. Aber sie kann sich trotzdem schuldig fühlen, schließlich ist sie eine Frau. Viele von uns haben gut informierte Mütter erlebt, die sich erfolglos abgemüht haben zu stillen und sich dann mit einem Gefühl der Akzeptanz für die Flaschenfütterung entschieden, weil sie wissen, dass sie alles versucht haben. Und wir haben weniger gut informierte Mütter erlebt, die sich später über ein System aufregen, das ihnen nicht die Unterstützung gegeben hat, die sie gebraucht hätten, wie sie später herausgefunden haben. Wenn wir einer Mutter mit Schuldgefühlen helfen, ihre Gefühle zu analysieren, werden wir vielleicht ein ganz anderes Gefühl aufdecken. Vor langer Zeit hat irgendjemand diesen Müttern den Ausdruck "Schuldgefühl" zu geschoben. Es ist das falsche Wort. Ein weiteres Beispiel: Sie wurden in einem schweren Unfall schwer verletzt. Die Ärzte und Krankengymnasten erklären Ihnen, dass ein monatelanges, extrem schmerzhaftes und schwieriges Training nötig seien, um wieder laufen zu lernen, wobei es keine Garantie für einen Erfolg gibt. Sie helfen Ihnen, sich an den Rollstuhl zu gewöhnen und unterstützen Sie bei den Schwierigkeiten, die dabei weiter entstehen. Zwanzig Jahre später, als Ihre Beine hoffnungslos verkümmert sind, treffen Sie eine Frau mit exakt der gleichen Verletzung. "Es war schwierig," sagt sie. "Es waren drei Monate reine Hölle. Aber seitdem kann ich wieder laufen." Würden Sie sich schuldig fühlen? Die Frauen, denen ich dieses Szenario vorgestellt habe, sagten: Sie würden sich wütend, beraubt oder betrogen fühlen. Sie würden sich wünschen, sie könnten es mit besseren Informationen noch einmal machen. Sie würden die verlorenen Möglichkeiten bedauern. Einige Frauen sagten, sie würden sich schuldig fühlen, weil sie nicht nach weiteren Meinungen gesucht haben, weil sie nicht in der Abwesenheit von Informationen und Unterstützung standhaft geblieben sind. Aber unabhängig von geschlechtsspezifischen Schuldgefühlen, fühlen wir uns nicht schuldig, wenn uns etwas Angenehmes vorenthalten wurde. Eine Mutter, die nicht stillt, gefährdet ihre eigene Gesundheit, vergrößert die Schwierigkeiten und Kosten, um ihr Kind aufzuziehen und versäumt eine der schönsten Beziehungen ihres Lebens. Sie hat etwas Grundlegendes für ihr eigenes Wohlbefinden verloren. Was haben wir für eine Vorstellung von der Befriedigung durch das Stillen, wenn wir den Ausdruck "Schuld" verwenden? Formulieren wir es mit den Worten neu, die mir von den Frauen selbst genannt wurden: "Wir möchten Flasche fütternde Mütter nicht wütend machen. Wir möchten nicht, dass sie sich beraubt fühlen. Wir möchten nicht, dass sie sich betrogen fühlen." Räumt man die oberflächlichen Aussagen von "wir möchten nicht, dass sie sich schuldig fühlen" beiseite, dann findet sich darunter ein System, das versucht seine eigenen Spuren zu verwischen. Es versucht nicht die Mutter zu schützen. Es versucht, sich selbst zu schützen. Lasst uns mit den Müttern solidarisch sein, sie unterstützen, wenn das Stillen nicht funktioniert, und ihnen helfen, dieses unzutreffende und ineffektive Wort hinter sich zu lassen. Pro und Kontra, Vorteile und Nachteile. Stillen ist ganz klar eine Gesundheitsfrage, nicht eine von zwei gleichwertigen Wahlmöglichkeiten. "Ein Nachteil des Nichtrauchens ist, dass einen Passivrauchen wahrscheinlich eher stört. Ein Vorteil des Rauchens, dass es das Abnehmen von überflüssigen Pfunden leichter macht." Das eigentliche Thema ist die unterschiedliche Morbidität und Mortalität. Der Rest - ob wir nun über Tabak oder über künstliche Säuglingsnahrung sprechen - ist nur heiße Luft. Eine Entbindungsklinik verwendet einen "ausgewogenen" Ansatz für ihre Säuglingsernährungsplanung [5], sie listet auf fünf Zeilen die Vorteile des Stillens, z.B. geruchlosen Stuhlgang des Babys und eine Rückbildung der mütterlichen Gebärmutter zur normalen Größe. (Bedeutet dies, dass die Gebärmutter einer Flasche fütternden Mutter niemals wieder die normale Größe erreicht?). Auf vier Zeilen werden die Nachteile des Stillens aufgeführt, z.B. auslaufende Brüste und die Unmöglichkeit zu erkennen, wie viel das Baby an der Brust getrunken hat. Ein Vorteil der Flaschenernährung ist, dass einige Mütter es "weniger beschämend und peinlich" finden. Die Wochenstation berichtete eine gute Akzeptanz bei der pädiatrischen Belegschaft und keine be-sonderen Veränderungen bei den Raten des Stillens oder Flaschegebens. Das ist keine Überraschung. Die Information unterscheidet sich nicht grundlegend von den "ausgewogenen" Listen, die Vertreter der Säuglingsnahrungsindustrie seit Jahren herunterbeten. Es ist wahrscheinlich jetzt sogar eine bessere Werbung, weil es nun eine sehr klare Unterstützung des Krankenhauses gibt. "Vollständig informiert" fühlt sich die Mutter jetzt sicher eine lebenslange Gesundheitsentscheidung zu treffen, basierend auf relativem Windelgeruch und der Menge an ihrer Haut, die bei der Mahlzeit zu sehen ist. Warum veröffentlichen die kommerziellen Säuglingsnahrungshersteller Listen mit Vor- und Nachteilen, in denen sie einige Mängel ihrer Produkte zugeben? Weil jeder "ausgewogene" Ansatz, der in einer deutlich voreingenommenen Kultur präsentiert wird, automatisch das Vorurteil unterstützt. Wenn A und B beinahe gleichwertig sind und mehr als 90% der Mütter früher oder später B wählen, wie Mütter in den Vereinigten Staaten es machen (laut einer unveröffentlichten Befragung von Müttern der Ross Laboratorien aus dem Jahr 1992 stillen weniger als 10% der amerikanischen Mütter noch nach einem Jahr), macht es Sinn der Mehrheit zu folgen. Gäbe es einen wichtigen Unterschied, würden die Gesundheitsberufe sicher einen Standpunkt deutlich machen, um sich aus dem Entscheidungsprozess herauszuhalten. Die Eltern müssen die Entscheidung selber treffen. Das ist wahr. Aber sich freiwillig aus dem Prozess heraus zu halten, bedeutet, dass die "ausgewogene" Liste richtig war. In einer neueren Ausgabe eines Elternmagazins kommentiert ein Kinderarzt: "Wenn ich eine Mutter zum ersten Mal im Krankenhaus besuche, frage ich: "Geben Sie die Brust oder die Flasche?" Wenn sie antwortet, sie wird die Flasche geben, nicke ich und stelle die nächsten Fragen. Neue Eltern zu unterstützen, heißt, sie zu unterstützen, wofür sie sich auch immer entscheiden. Man kann nicht nach der Geburt zu der Mutter gehen und ihr erzählen, dass sie einen furchtbaren Fehler macht und was sie sich und ihrem Kind damit nimmt." [6] Aber, wenn eine Frau ihrem Arzt während einer Routineuntersuchung mitteilt, dass sie vor ein paar Tagen wieder angefangen hat zu rauchen, würde der Arzt sicher stellen, dass sie die Gefahren des Rauchens kennt und ihr sagen, dass jetzt die beste Zeit ist, um sich noch anders zu entscheiden. Es ist scheinheilig und unverantwortlich eine klare Position gegenüber dem Rauchen zu beziehen und beim Stillen "die Eltern entscheiden zu lassen" ohne sich zuerst über ihren Informationsstand Sicherheit zu verschaffen. Lebensentscheidungen muss immer der Einzelne treffen. Das bedeutet: weder sollten seine oder ihre Informationsquellen verstummen, noch sollten den Eltern, die sich für Flaschennahrung entschieden haben, Informationen vorenthalten werden, die bei einem späteren Kind zu einer anderen Entscheidung führen könnten. Mit der Brust ernähren. Die meisten anderen Säugetiere sehen ihre eigene Milch niemals, und ich bezweifle, dass irgendeine Säugetier-mutter bewusst ihre Jungen "säugt", indem sie die Intervalle zwischen den Mahlzeiten daran anpasst, was sie für einen Hunger bei ihrem Babys erwartet. Säugen beruhigt ihren Nachwuchs und fühlt sich zweifelsohne gut an. Wir sind die einzigen Säuger, die bewusst beim Stillen Kalorien übertragen … und wir sind die einzigen Säuger die chronische Schwierigkeiten haben, diesen Transfer zu vollziehen. Frauen sagen vielleicht später, sie "gaben" ihrem Kind drei Monate lang die Brust, aber sie sagen meistens, sie "bemutterten" es für drei Jahre. Einfaches Langzeitstillen bringt es mit sich, dass Nachdenken über "Brust" und "Füttern" (und über die Dauer, das Intervall und die Übertragung der richtigen Nährstoffe in der richtigen Menge und den Unterschied zwischen nutritiven und non-nutritiven Saugbedürfnissen, die alle den Fokus der künstlichen Säuglingsnahrungs-Broschüren ausmachen) zu beenden und stattdessen auf die Beziehung zu fokussieren. Wir sollten den Müttern mitteilen, dass wir hoffen, sie werden nicht die "Brust geben" - sondern, die echte Freude und Befriedigung dieser Erfahrung kennen lernen, wenn sie aufhören "mit der Brust zu füttern" und beginnen mit der Brust Mutter zu sein. Wir alle, aus den stillberatenden Berufsgruppen, möchten, dass Stillen unser biologischer Bezugspunkt ist. Wir möchten, dass es die kulturelle Norm ist. Wir möchten, dass humane Milch für alle menschlichen Babys, unabhängig von Umständen, verfügbar gemacht wird. Ein bedeutender erster Schritt in Richtung zur Umsetzung dieser Ziele ist für jeden von uns sofort erreichbar. Alles was wir tun müssen, ist … darauf zu achten, was wir sagen. Referenzen 1. Olds, DL; Henderson, CR; Tatelbaum, R: Intellectual impairment in children of women who smoke cigarettes during pregnancy. Pediatrics 1994;93:221-27. 2. Lucas, A; Morley, C; Cole, TJ; Lister, G; Leeson-Payne, C: Breast milk and subsequent intelligence quotient in children born preterm. Lancet 1992;339(8788):261-64. 3. Freudenheim, JL; Graham, S; Laughlin, R; Vena, JE; Bandera, E; et al: Exposure to breastmilk in infancy and the risk of breast cancer. Epidemiology 1994, 5:324-30. 4. UNICEF, WHO, UNESCO: Facts for Life: A Communication Challenge, New York: UNICEF 1989; p 20. 5. Bowles, BB; Leache, J; Starr, S; Foster, M: Infant feeding preferences card. J Hum Lact1993; 9:256-58. 6. Klass, P: Decent exposure. Parenting (May) 1994;98-104. Übersetzung: Regine Gresens, IBCLC, November 2004
  3. Hallo! Lass Dich bitte nicht verunsichern! Es ist alles in Ordnung! Laut Gestations-Kalkulator (Richtwerte) ist der Durchmesser des Kopfes (BPD) in der vollendeten 37.Schwangerschaftswoche 9,3cm! Das entspricht dann einem Kopfumfang von 33,6cm. Denke immer daran, dass wir unsere Kinder nicht nach DIN-Maßen bekommen, sondern individuell verschieden! So ist dann ein Kind etwas kleiner, das andere etwas größer oder schwerer! Eines hat einen kleineren Kopf und das andere hat schon bei der Geburt einen "Dickkopf"! Also, laut "DIN-Tabelle" ist alles in Ordnung! Und deine Gynäkologin hätte dich ganz gewiß darauf hingewiesen, wenn es einen Grund zur Besorgnis geben würde! Liebe Grüße, Uta
  4. Falls jemand die Fachinformation der beiden in Deutschland erhältlichen 6-Fach Impfstoffe haben möchte, ich schicke sie gerne per Mail! Lieb Grüßchen, Uta
  5. So, nun muss ich auch noch mal meinen Senf dazugeben. In den letzten Jahren haben immer mehr Menschen eine eher distanzierte Haltung gegenüber dem impfen eingenommen, weil viele die Erfahrung gemacht haben, dass Impfungen das Immunsystem schädigen können und dass die Gefahren, die von Impfstoffen ausgehen, verharmlost oder garnicht erwähnt werden. Auf jeder Zigarettenpackung und Werbung muß heute vermerkt sein:Rauchen schadet der Gesundheit! So schreibt es der Gesetzesgeber vor. Ebenso muss auf jeder Medikamentenwerbung stehen: Wegen Risiken und Nebenwirkungen.....! Impfstoffe gehören auch zu den verschreibungspflichtigen Medikamenten und müssten eigentlich diesen Vermerk tragen! Doch auf keinem der Plakate, Werbebroschüren, Werbespots im TV sowie in keiner Schaufensterwerbung in Apotheken wird dieser aufklärende Satz zum Schutz der Patienten erwähnt! Den Impfstoffen wird also eine Art Freibrief ausgestellt. Selbst wenn es das Gesetzt nicht eindeutig fordert, hat nicht jeder das Recht auf Solche Informationen? Es ist schon komisch, das ausgerechnet die Impfstoffe, die so eine Sonderbehandlung genießen, die meisten Kontraindikationen aufweisen. Dazu gehören schon eine vorübergehende Abwehrschwäche, allein der Verdacht auf einen Schnupfen oder anderen Infekt, verbietet zu diesem Zeitpunkt das impfen! Es darf auch nicht geimpft werden, wenn in der Familie jemand akut erkrankt ist! Impfstoffe können lebenslange therapieresistente Nebenwirkungen haben. Grundsätzlich haftet in Deutschland der Staat, wenn es nach öffentlich empfohlenen Impfungen zu einem Impfschaden kommt, dies gilt allerdings nicht, wenn das Kind zum Zeitpunkt der Impfung an einem banalen Infekt leidet oder sich in der Erholungsphase nach einer Krankheit befindet die manchmal den Zeitraum von 6 Wochen und mehr umfasst!!! .Aber kontraindiziert ist auch die Inkubationszeit einer Krankheit. Aber welcher Arzt macht denn vor einer Impfung eine Blutuntersuchung, um dies abzuklären? Welche Mami misst denn 3 Tage vor einer Impfung die Temperatur? Andere Kontraindikationen sind auffälliger. Bei Hautauschlägen jeglicher Art darf nicht geimpft werden! Den alten Hausärzten war noch bekannt, dass ein Kind mit Milchschorf nicht geimpft werden darf. Es genügt auch schon, wenn eine familiäre Veranlagung zu Hautkrankheiten, Allergien, Heuschnupfen oder Asthma vorhanden ist. Es sollen keine Frühgeborenen und keine Spätentwickler geimpft werden und auch keine Kinder, deren Immunsystem chronisch oder akut geschwächt ist. Abwehrschwache Kinder sollen nicht geimpft werden, die Abwehrstarken Kinder benötigen keine Impfungen, da Ihr Abwehrsystem funktioniert. gestillte Kinder werden über die Muttermilch mit Antikörpern gegen fast jede Kinderkrankheit versorgt! Trotzdem werden 2moate alte Säuglinge durchgeimpft. Aber es wird nicht geprüft, ob ein Schutz vor Infektionskrankheiten über die Muttermilch oder schon von der Zeit im Bauch, vorhanden ist! Zu viele Antikörper Hyperimmunisierung sind überhaupt nicht gut! Welchen Sinn macht es denn, diese mit Antikörpern ausgestatteten Kinder zu impfen? Es ist ungeheuer wichtig, sich umfassend zu informieren. Ich habe weit vor der Zeit, wo ich mein 1.Kind geboren habe, mich mit diesem Thema angefangen zu informieren. Und ich sehe nicht nur den Aspekt der Schäden, die entstehen können, sondern auch den natürlichen Ursprung. Die normale Entwicklung eines Menschen. Wie erkrankt man denn an einer Krankheit im Normalfall zum Beispiel? Man muss sich erstmal anstecken. Dies passiert aber nur, wenn es sein soll. Es ist nicht so, dass sich jedes Kind, was mit einer Person in Berührung kommt, die beispielsweise Masern hat, auch gleich erkrankt. Die Eintrittsphorte für die Erreger sind der Nasen-Rachenraum, die orale Aufnahme aber niemals ein Muskel, wo die Impfungen injiziert werden. Es sind auch keine normalen Krankheitserreger, die in den bis dahin gesunden Organismus eingebracht werden, sondern gentechnisch veränderte, oft tierische Erreger. Somit wird die Artenschranke durchbrochen. Erreger werden auf Hühnereiern, auf Affenhirnen, oder sogar auf Krebszellen gezüchtet. Und das gar nicht erst eine negative Reaktion auf den Impfstoff eintritt, werden Zusatzstoffe beigemengt, die Reaktionen des Immunsystems übertünchen und nicht mehr sichtbar machen! Der Körper wehrt sich sehr wohl! Und was macht man? Gleich mal ein fiebersenkendes Mittel den Eltern mitgeben! Jeder weiß, das Quecksilber ein hochgradiges Gift für den Körper ist! Ich kann mich noch daran erinnern, als mir als Kind mal ein Fieberthermometer runter gefallen ist und meine Mutter mir erklärt hat, dass dieses sich verflüchtigt, ich es nicht einatmen darf und auch nicht mit der Haut in Berührung bringen darf, weil ich doll krank werden könnte! Weiß man denn, das in Impfstoffen ein extrem hoher Gehalt an Quecksilber vorhanden ist? Das einem in den Körper gespritzt wird, nicht auf die Haut oder unter die Nase gehalten wird!? Bei der Diphtherieimpfung ist nach 2 Impfungen der Grenzwert an Quecksilber, den ein erwachsener! Mensch haben darf, weit überschritten. Bei Kindern werden 30 Einheiten des Impfstoffes verabreicht, bei Erwachsenen nur 4, weil der Impfstoff bei Erwachsenen sehr heftige Reaktionen hervorruft! der Zusatzstoff heißt Thiomersal, Quecksilber-Dioslizylat, eine schwer lösliche Quecksilberverbindung zur Konservierung des Impfstoffes Genauso verhält es sich mit der Tetanusimpfung, da ist der Quecksilbergehalt, den ein erwachsener Mensch haben darf, nach 2 Impfungen bei weitem überschritten. Ich habe damals in Erwägung gezogen, meinen Sohn eine Einzelimpfung gegen Tetanus geben zu lassen. Tetanol Ich habe meine Kinderärztin aufgefordert, mir den Beipackzettel auszuhändigen, den hatte sie nicht da!!! Nach 14 Tagen zu einem neuen Termin erhielt ich diesen. Ich wollte den Titer messen lassen, um zu überprüfen, ob Antikörper vorhanden sind und eine Impfung überhaupt sinnvoll ist. Diese Blutuntersuchung musste ich selbst bezahlen und herausgekommen ist, das der Titer sich in einem Bereich bewegte, der einem geimpften Kind entsprach. Also war eine Impfung nicht angebracht. Wenn der Gesetzgeber eine Impfung öffentlich empfiehlt, dann muss er den Müttern auch die Chance geben, sich Informationen zu beschaffen. Es ist nicht einfach, an sachliche und Kompetente Informationen heran zu kommen, die auch das wider beäugen. Ich finde es nicht angebracht, dass man die Untersuchungen wie Titerbestimmung selber bezahlen muss. Wie viele junge Mütter leben denn von wenig Geld, wo der Gedanke an Mehrkosten allein schon abschreckt, eine solche Untersuchung durchführen zu lassen? Eine Beratung bekommt der Arzt auch nur bezahlt, wenn er anschließend impft! Mensch, ich könnte noch seitenlang weiter schreiben, aber ich muss ins Bett! Fühlt euch bitte nicht von mir angegriffen, wenn ich dies schreibe! Aber es ist meine Sichtweise, die ich niemandem aufdrängen möchte. Ich wünsche mir nur, dass es mehr Informationen für die Eltern gibt, dass das Nachdenken über die Natur wieder mehr in den Vordergrund rückt und dass wir unseren Kindern die Chance geben, sich normal zu entwickeln. Es gibt doch schon genug Allergien und andere Krankheiten. Wo soll denn das nur hinführen? Ist unser Streben nach Sicherheit nicht eine Nebenwirkung der Gesellschaft? Ist es denn ethisch und menschlich überhaupt vertretbar, sich gegen alles zu versichern? Mit solch einem großen Risiko? Gut, mein Kind ist nun gegen Masern geschützt, hat jetzt aber eine Allergie, die ihn sein ganzes Leben begleitet, seine Lebensqualität schmälert! Und trotz Impfung kann man erkranken! Was ist denn das für eine Versicherung? Lieb Grüßchen, Uta
  6. Hallo Anke! Nimm mal eine Gabe Apis mellifica in der Potenz C200 (3 Globuli unter die Zunge)! Füße hochlegen, ausreichend trinken, mit Salzwasser baden oder Fußbäder machen, salzreich essen... Lieb Grüßchen, Uta
  7. AGRIMONY 1 Agrimony-betonte Menschen vermeiden es den Mitmenschen ihre Gefühle zu zeigen. Wie ein Schauspieler auf der Bühne spielen sie ihre Rolle im Leben. "Immer nur lächeln..." ist ihr Motto, "...wie es drinnen aussieht, geht keinen was an." Agrimony-Menschen sind die Clowns, die Stimmungsmacher auf jeder Party. Um den Seelenfrieden aufrecht zu erhalten, vermeiden sie jegliche Konfrontation. Als Kranke überspielen sie ihre Beschwerden und erheitern mit ihren Witzen noch die Umgebung Da es für Agimony-Menschen auch sehr belastend ist über ihre eigenen Probleme nachzudenken, stürzen sie sich in unzählige Aktivitäten. Immer haben sie etwas zu tun. Auch mit Alkohol, Drogen oder anderen geheimen Süchten und Lastern helfen sie sich selbst, ihre unangenehmen Gedanken in Euphorie umzuwandeln. Agrimony hilft dem Menschen zu einer echten, ausgeglichenen Fröhlichkeit und macht sie unabhängig von Alkohol oder anderen "Stimmungsaufhellern". Im positiven Agrimony-Zustand erkennt die Seele wieder freudig ihre Aufgabe in dieser Welt. Der Mensch nimmt sich selbst und seine echten Gefühle wieder wahr. Agrimony für Kinder Die ausgeglichenen Agrimony-Kinder sind fröhliche und gesellige Kinder. In manchen Entwicklungsperioden, häufig auch in der Pubertät machen sich Einsamkeitsgefühle und Traurigkeit breit. Agrimony hilft diesen Kindern sich wieder besser mitteilen zu können. Bei körperlichen Symptomen wie Nägelbeißen, am Haar zupfen, leichter Tremor, nächtliches Zähneknirschen o. ä. sollte Agrimony in Betracht gezogen werden ------------------------------------------------------------- ASPEN 2 Aspen (deutsch: die Espe oder Zitterpappel) hilft Menschen mit Ängsten und ängstlichen Ahnungen. Ein einprägsames Bild sind die Blätter der Espe, welche sich bereits beim geringsten Windhauch bewegen. Kennen Sie die Redewendung "wie Espenlaub zittern"? Menschen die Aspen benötigen sind sehr sensible, empfindsame Menschen. Oft besitzen Sie einen sechsten Sinn. Im positiven ausgeglichen Zustand gehen sie mit einer Sicherheit durchs Leben. Tiefe intuitive Eingebungen, Wunder, Offenbarungen in Träumen helfen diesen Menschen ihren Weg zu gehen. Oft begleitet sie auch ein tiefes Vertrauen in die "göttliche Ordnung". Ihre Seele taucht tiefer ein in unterbewusste Erkenntnisse. Furchtlos fügen sie sich dem Schicksal und sind stets auf der Suche nach der persönlichen Wahrheit. Im negativen Aspen-Zustand haben diese Menschen ihr "Urvertrauen" verloren. Ihre hohe Sensibilität kann in Überempfindlichkeit umschlagen. Ihr intuitives Wissen wird zugedeckt von angstbesetzten Vorahnungen. Unklare, nicht fassbare Ängste machen sich breit. Die Folge sind oft Alpträume oder Panikzustände, die plötzlich den Menschen ohne ersichtlichen Grund befallen. Auch das ängstliche Gefühl einer Situation hilflos ausgeliefert zu sein kann durch Aspen wieder gelöst werden. Aspen für Kinder Aspen ist ein häufig benötigtes Kindermittel. Kinderseelen nehmen viele feine Schwingungen wahr, die uns Erwachsenen bereits verborgen sind. Die Welt ist für sie noch voller Wunder und auch ängstlicher Fragen. In ihren Träumen müssen sie sehr viele Eindrücke verarbeiten. Aspen hilft Kindern zu einem entspannten, angstfreien Erleben der Welt sowohl am Tag als auch in ihren Träumen. Es nimmt ihnen die Angst vor der Dunkelheit, Verlustängste, Angst vor Bestrafung und Verfolgung, Ängste vor magischen Eindrücken wie wilden Tieren, Hexen, Zauberern, dem schwarzen Mann u. ä. und schenkt ihnen ein starkes Urvertrauen. ------------------------------------------------------------- BEECH 3 Wir alle kennen den negativen Beech-Zustand. Wie oft stellen wir fest, dass wir über einen anderen Menschen ein nicht gerechtfertigtes Urteil gefällt haben? Wie oft fehlt uns die Toleranz gegenüber Andersdenkenden. Neigen wir nicht alle mehr oder weniger dazu, unsere Mitmenschen zu durchleuchten und nach strengen Kriterien abzuurteilen, ohne um deren Gefühle oder Bedürfnisse Bescheid zu wissen? Ein typischer negativer Beech-Zustand ist zum Beispiel die kollektive Aburteilung von Gesellschaftsschichten die nicht der eigenen entsprechen. (Ausländerproblematik, Aburteilung der so genannten Armen durch Reiche und umgekehrt, u. a.) Oft findet man den negativen Beech-Zustand bei Menschen, die selbst viele Demütigungen, Hass oder Verletzungen ihres Selbstwertgefühles einstecken mussten. Um sich eine Erleichterung von den eigenen schmerzlichen Gefühlen verschaffen zu können, werden diese negativen Gefühle verdrängt und auf andere Menschen projiziert. Ein Mensch der aus ihrem negativen Beech-Zustand herausgetreten ist hat erkannt, dass er selbst nur ein kleines Rädchen im großen Uhrwerk Gottes ist. Wenn er seine Aufgabe gut macht hat seinen eigenen Beitrag zum Gelingen des großen Ganzen erfüllt. Wir alle können jedoch nur mangelhaft die Aufgaben unserer Mitmenschen beurteilen. Diese Erkenntnis hilft dem Menschen aus seiner überkritischen Haltung, die ständig die Fehler der anderen sieht, zu einer entspannten und freundlichen Haltung gegenüber allen Mitmenschen. Nach dem Motto "wie du in die Welt hinaus rufst, so hallt es zurück" wird das Leben jetzt durch Reaktionen der Umwelt auf das eigene Verhalten bereichert und befreit von Aggressionen und inneren Verhärtungen. Statt arroganten begegnen uns jetzt liebevolle und tolerante Mitmenschen. Verständnis für die unterschiedlichsten Verhaltensweisen machen aus uns ein weltoffenes Wesen mit geistigem Scharfblick. Beech für Kinder Beech ist für Kinder, die gerne die Anführerposition einnehmen oder sich anderen überlegen fühlen. Diese Kinder lernen Kompromisse zu schließen, Mitgefühl zu entwickeln und dadurch mehr echte Freunde zu gewinnen. Im jugendlichen Alter ist der negative Beech-Zustand durch das Finden einer eigenen Identität entwicklungsbedingt zeitweise vorhanden und nicht beunruhigend. Leidet der Jugendliche aber an Einsamkeitsgefühlen, Problemen Freunde zu finden gepaart mit dem Gefühl anderen überlegen zu sein, sollte Beech in Betracht gezogen werden. Ein weiteres Indiz für Beech ist auch das Ablehnen von allem Fremden. ------------------------------------------------------------- CENTAURY 4 Vermutlich kennen Sie das Märchen vom Aschenputtel, dem selbstlosen Kind, das nur für die Anderen sorgte. Centaury ist für all jene Menschen, die auf sich selbst, in der Sorge um andere, vergessen. In der positiven Entwicklung erleben wir Menschen, die mitfühlend und gutmütig sind. Sie sind glücklich da sie fühlen, dass durch ihr Zutun andere glücklich sind. Ihr Verhalten ist selbstlos. Sie erwarten keine Gegenleistung. Sie genügen sich selbst. Sie sind beliebt und genießen ihr Leben so wie es ist. In der negativen Entwicklung leiden diese Menschen darunter, dass sie nie Zeit für sich selbst haben. Ihre selbstlose Haltung wird von allen ausgenützt. Sie haben nicht die Kraft sich selbst zu behaupten, eigene Wünsche oder Forderungen zu stellen. Diese Menschen sind unfähig ein selbst bestimmtes Leben zu führen. Statt dem Lebensplan ihres höheren Selbst zu folgen und sich selbst zu verwirklichen gehen sie unter in der aufopfernden Pflege egoistischer Familienangehöriger. Die einzige Möglichkeit von Menschen die sich in einem negativen Centaury-Zustand befinden, ist die Flucht in Krankheit. Bei Krankheitsanzeichen mit Schwächezuständen, Erschöpfungen u. ä. sollte man an Centaury denken. Die Unterwürfigkeit dieser Menschen erkennt man oft auch an ihrem gekrümmten Rücken. Centaury hilft diesen Menschen aus ihrer Selbstaufgabe und ihrem Verzichtdenken herauszutreten. Es verleiht ihnen die Stärke, um ihr Recht auf persönliche Entfaltung zu kämpfen. Centaury für Kinder Kinder die sich von anderen ausnutzen lassen hilft dieses Mittel sich selbst zu behaupten. Kinder die immer ja sagen und auf ihre eigenen Wünsche verzichten, unselbständig und schüchtern sind, stärkt dieses Mittel den Rücken. Jugendlichen hilft Centaury "nein" sagen zu lernen. Es fördert schüchterne, farblose und unterwürfige Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung ------------------------------------------------------------- CERATO 5 Menschen die darunter leiden, dass sie nicht wissen wofür sie sich entscheiden sollen und ständig andere um Rat fragen sollten Cerato nehmen. Der negative Cerato-Zustand ist oft nur von kurzer Dauer. Manche Menschen leiden jedoch an ständiger Unsicherheit oder Unselbständigkeit und holen bei jeder Entscheidung den Rat ihrer Umgebung ein. Ihnen fehlt einfach der Instinkt oder der Mut zum Fällen einer Entscheidung. Vielleicht wollen Sie einfach immer alles richtig machen und gerade dieser Wunsch führt sie zu einer totalen Unsicherheit. Die Verbindung zur eigenen inneren Stimme ist unterbrochen. Manchmal erleben diese Menschen auch, dass sie einem Rat gefolgt sind, der ihrer eigenen inneren Stimme widersprach. Später müssen Sie feststellen, dass dieser Rat falsch war. Es wäre besser gewesen dem eigenen Gefühl zu folgen. Cerato kann Menschen aus diesem Zustand der Unsicherheit herausholen. Sie werden weiterhin Menschen bleiben, die sich gewissenhaft bemühen alles richtig zu machen. Sie werden alles genau studieren und überprüfen. Sie werden aber auch lernen, ihrem eigenen Instinkt zu vertrauen, selbständig Entscheidungen treffen und zu diesen Entscheidungen stehen. Sollte trotz genauem Prüfen sich später herausstellen, dass die eine oder andere Entscheidung falsch war, werden sie wissen, dass sie alles unternommen haben um die richtige Entscheidung zu treffen und sie werden dadurch nicht ihr Selbstvertrauen für künftige Entscheidungen verlieren. Cerato für Kinder Typische Cerato-Kinder streichen bei Schularbeiten richtige Ergebnisse durch und ersetzen diese durch falschen Ergebnisse aus den Heften ihrer Kollegen. Cerato-Kinder imitieren auch gerne Verhaltensweisen ihrer Freunde und Eltern. Kinder die bei jeder Entscheidung die Eltern oder Freunde um Rat fragen und keine eigene Meinung haben hilft dieses Mittel aus ihrer Verunsicherung. ------------------------------------------------------------- CHERRY PLUM 6 Cherry Plum hilft Menschen die innerlich auf einem Pulverfass sitzen. Sie haben Angst davor durchzudrehen, verrückt zu werden. Die Gefahr einer Kurzschlusshandlung eventuell sogar eines Suizides liegt nahe. Gefühlenergien die unter Verschluss gehalten wurden oder in die Tiefe verdrängt waren drohen an die Oberfläche zu kommen. Achtung: Suizidgefährdete gehören unbedingt in die Hände eines erfahrenen Arztes oder Therapeuten. Vor Selbstversuchen eines Laien wird daher in diesem Fall dringend abgeraten! Bedenken Sie, dass es bei Einnahme von Bachblüten auch zu Erstverschlimmerungen kommen kann. Cherry Plum sollte immer bei psychotischen Zuständen zumindest als zusätzliches Mittel versucht werden. Cherry Plum hilft wieder zu mehr Gelassenheit und Spontaneität. Cherry Plum ist ein Bestandteil der Bach-Blüten-Notfalltropfen. Cherry Plum für Kinder Etwas schwächer ausgebildet findet man Cherry Plum auch bei Kindern. Wutanfälle, Schreien und destruktives Zerstören, aber auch Nägelbeißen, Stottern oder Bettnässen können ein Ausdruck von angestauten und unterdrückten Gefühlsimpulsen sein. Cherry Plum hilft den Kindern Gefühlen freien Lauf zu lassen ----------------------------------------------- CHESTNUT BUD 7 Chestnut Bud hilft Menschen die schlecht lernen, vor allem dann, wenn sie nicht aus Fehlern lernen. Es fehlt an Aufmerksamkeit, an Konzentration. Beschwerden die immer wieder unter den gleichen Bedingungen auftreten wie Migräne, Magenbeschwerden sollten mit Chestnut Bud behandelt werden. Menschen die Chestnut Bud benötigen sind Meister im Verdrängen und Vergessen. Es besteht auch die Möglichkeit, dass ein Mensch von einer Sache so in Anspruch genommen wird, dass er das Interesse an allen sonstigen Lebensbereichen verliert. Eine bekannte Version des negativen Chestnut Bud Zustandes ist der "zerstreute Professor". Auf der einen Seite hat er ein enormes Wissen, aber mit den einfachsten Anforderungen des täglichen Lebens kommt er nicht zurecht. Chestnut Bud für Kinder An Chestnut Bud sollte immer gedacht werden, wenn eine "allgemeine Lernschwäche" festgestellt wurde. Die Kinder sind unaufmerksam, können sich schlecht konzentrieren, vergessen oder verlieren häufig etwas, können sich Dinge nicht merken, selbst wenn sie diese bereits "hundertmal" gehört haben, können keine Ordnung halten, es fehlt ihnen die Motivation zu lernen. Trotz alle Nachteile und Ärgernisse ist der Schüler nicht in der Lage sich zu ändern. Analog zum Bild des "zerstreuten Professors" gibt es Schüler die ein Hobby haben, dass sie ganz in Anspruch nimmt. Hier haben Sie ein enormes Wissen und sind allen anderen haushoch überlegen. In den restlichen Fächern versagen sie und zeigen enorme Lernprobleme. Chestnut Bud hilft diesen Kindern ihr Lernverhalten zu stärken. ------------------------------------------------------- CHICORY Positive Chicory-Menschen sind liebevoller Menschen mit dem Bedürfnis anderen zu helfen, sie zu umsorgen. Gerne stehen sie ihrer Familie, Freunden und anderen Menschen mit Rat und Tat zur Verfügung. Dieses Sorgen um die Mitmenschen erfüllen sie mit einer großen Freude. Sie lieben intensive Gefühlsbeziehungen. Sehr leicht jedoch gerät bei uns allen diese Anlage ins Ungleichgewicht. Dann entwickeln wir Haltungen, die für die Umwelt unangenehm sind wie Überfürsorglichkeit oder übertriebenes Mitleid. Wir möchten andere festhalten, bevormunden oder gefühlsabhängig machen. Kennen sie das Bild der "Übermutter" die ihr Kind nicht loslassen möchte, in Selbstmitleid verfällt, Gefühlsterror betreibt? Chicory hilft Menschen wieder zur echten Liebe zurückzufinden, zu lieben ohne eine Gegenleistung dafür zu erwarten. Chicory hilft Selbstmitleid oder Eifersucht aufzulösen. Es ist ein wichtiges Partnermittel und wird oft für neurotische Eltern-Kind-Beziehungen benötigt. Chicory für Kinder Chicory-Kinder neigen zu häufigem Selbstmitleid, wollen immer im Mittelpunkt stehen, wollen sich nicht allein beschäftigen, sind rasch beleidigt wenn etwas nicht nach ihrem Kopf geht und versuchen die Eltern gefühlsmäßig zu erpressen. Chicory löst das Selbstmitleid auf und hilft diesen feinfühligen Kindern Sicherheit und Geborgenheit in sich selbst zu finden. ----------------------------------------------- CLEMATIS 9 Clematis-Menschen sind verträumte Menschen. Sie malen sich ihre Zukunft in Gedanken aus, sie geben sich ihren Phantasien und Tagträumereien hin, sehen die Welt durch einen Filter und verliert die Beziehung zur Realität. Aus dieser Haltung heraus ergibt sich auch Interesselosigkeit und Unaufmerksamkeit. Auch bei anhaltender Schläfrigkeit sollte an Clematis gedacht werden. Ständig von einer besseren Zukunft träumen auch Spieler, Alkohol- und Drogensüchtige, aber auch Menschen die versuchen der frustrierenden Lebensrealität durch religiösen Fanatismus oder dem Traum von einer besseren Welt zu entfliehen. Clematis hilft all diesen Menschen wieder eine gute Beziehung zur Realität aufzubauen. Clematis hilft aber auch bei allgemeiner Unaufmerksamkeit, Schläfrigkeit oder Neigung zu Ohnmacht. Da die Neigung zu Ohnmacht und Bewusstlosigkeit zu den Anwendungsgebieten von Clematis gehören ist diese Blüte ein Bestandteil der Bach-Blütenmischung "Notfalltropfen". Clematis für Kinder Phantasie ist etwas wunderbares und kleinere Kinder können noch in ihrer Phantasiewelt alles was sie sich wünschen erleben. Für die "realistischen" Bedürfnisse sorgen die Eltern. Doch irgendwann kommt der Zeitpunkt, zu dem Eltern und Umwelt von den Kindern den Lernschritt in die reale Welt erwarten dürfen. Kinder sollen lernen Verantwortungen zu übernehmen und Aufgaben die an sie gestellt werden zu erfüllen. Sie müssen lernen sich in der realen Welt zurechtzufinden. Clematis hilft Kindern die sich schlecht aus ihrer Phantasiewelt lösen können etwas mehr in der Realität zu leben. Meist sind es sensible, kreative Kinder, die lieber an ihren Luftschlössern bauen als an praktischen Dingen. Clematis hilft ihnen zu mehr Aufmerksamkeit und einer gesunden Beziehung zur Realität. ----------------------------------------------- CRAB APPLE 10 Menschen die Crab Apple nehmen lieben Sauberkeit und Ordnung. Ihr Reinlichkeitsbedürfnis betrifft aber nicht nur äußerliches. Genauso wie sie auf ihrer Kleidung oder ihrem Wohnraum jeden Schmutz sofort entdecken und entfernen lehnen sie auch die Verschmutzung ihrer Seele durch schlechte Gefühle oder Absichten ab. Ihre Kleidung ist makellos, ihre Wohnung glänzt vor Sauberkeit und ihr Körper ist gepflegt. Das sind doch alles positive Eigenschaften werden sie denken. Aber eines fehlt Menschen die ihr Leben der absoluten, ja zwanghaften Sauberkeit unterworfen haben. Sie sind lebensfremd. Schmutz gehört zum Leben. Beobachten sie Kinder die vergnügt durch die Regenpfützen stapfen, Hunde die sich im Schlamm wälzen. Wenn wir ehrlich zu uns sind ist doch auch der erfolgreiche Gang zur Toilette etwas lustvolles. Ganz ohne Zweifel, Sauberkeit hat ihre Berechtigung und hilft uns gesund zu leben. Negativ wir diese Energie erst wenn wir zwanghaft versuchen jeden Schmutz in unserem Leben zu vermeiden. Mensche die jede Kleinigkeit irritiert, die mit pedantischer Genauigkeit arbeiten, die an einem starken Reinigungsbedürfnis, Wasch- oder Putzzwang leiden benötigen Crab Apple. Da Crab Apple die Reinigungsblüte ist sollte auch bei allen Hautunreinheiten an Crab Apple gedacht werden. Die Blüte hilft auch Menschen die sich vor Ansteckung, Bakterien, unsauberen Toiletten, verdorbenen Speisen oder falschen Medikamenten fürchten. Manche Menschen haben auch Schwierigkeiten mit "Erdverbundenem und Körperlichem" wie Sexualität, Küssen, Stillen usw. Crab Apple für Kinder Die Blüte ist für übertrieben ordentliche Kinder. Unordnung irritiert sie. Sie hassen Sand, Fingerfarben, klebrige Hände. Die Blüte hilft den Kindern, keine fanatischen Züge zu entwickeln und damit Probleme in ihrer Umwelt zu bekommen. In der Pubertät ist Crab Apple eventuell hilfreich bei Hautunreinheiten. Vor allem dann wenn die Jugendlichen seelisch stark unter ihren Hautunreinheiten leiden. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- ELM 11 Elm hilft Menschen die vorübergehend in einen Zustand von Selbstzweifeln und Mutlosigkeit geraten sind. Wichtig bei der Indikation von Elm ist der vorübergehende Zustand. Menschen die Elm benötigen sind im Leben Menschen die hohe Leistungen erbringen. Die Anforderungen die sie an sich selbst stellen sind sehr groß fast übermenschlich. Sie sind die geborene Anführer mit Begeisterung und Tatkraft, Menschen die sich große Ziele gesteckt haben. Plötzlich geraten solche Menschen in den Zustand von Mutlosigkeit. Es wächst ihnen die Last ihrer Arbeit über den Kopf und sie meinen ihrer Aufgabe nicht mehr gewachsen zu sein. Sie wissen aber, dass es notwendig ist ihre Aufgabe weiterzuführen und sie möchten ihre Mission trotz allem nicht fallen lassen dann wird ihnen Elm helfen. Elm wird die Mutlosigkeit nehmen und die Menschen werden wieder zu ihrer Kraft und Zuversicht zurückfinden. Elm für Kinder Erst zirka zu Beginn des Jugendlichenalters, wenn die Kinder selbst die Verantwortung für ihr Tun übernehmen, wird Elm eventuell zum Mittel der Wahl. Elm ist für die ehrgeizigen und fleißigen Schüler, die hohe Anforderungen an sich selbst stellen. Im positiven Zustand können sie hohe Leistungen erbringen. Plötzlich haben sie aber allen Mut und glauben den Anforderungen nicht mehr gerecht werden zu können. Mutlosigkeit und Selbstzweifel blockieren nun die Leistungsfähigkeit. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- GENTIAN 12 Gentian hilft Menschen die leicht entmutigt sind oder eine pessimistische Grundhaltung haben, die immer zuerst das Schlimmste befürchten. Der Skeptiker, der zunächst immer am positiven Ausgang einer Sache zweifelt, kann mit Gentian lernen, dass seine eigene Kleingläubigkeit die Ursache für diesen Zustand ist. (Die Macht der Gedanken) Menschen die deprimiert sind weil ihnen etwas schlimmes widerfahren ist, werden durch Gentian wieder aus ihren dunklen Gedanken geholt. Gentian hilft den Glauben aufzubauen, dass trotz schwieriger Umstände "am Ende des Tunnels wieder die Sonne scheint". Mit Gentian lernt der Mensch mit Konflikten positiv umzugehen. Gentian nimmt Menschen auch die Angst vor der Zukunft da es eine positive, optimistische Grundhaltung schenkt. Gentian für Kinder Kindern die eine pessimistische Grundeinstellung haben, (ich kann das sowieso nicht; das brauche ich gar nicht versuchen; ich bekomme sicherlich eine 5; ...) wird Gentian helfen diese Stimmung abzubauen. Auch bei Kindern die auf alles Neue mit Ablehnung reagieren und gerne darauf verzichten hilft Gentian und nimmt diesen Kindern die Angst vor Misserfolgen. Die Kinder entwickeln mehr Willenskraft, versuchen gerne Neues und schauen optimistisch in die Zukunft. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------- GORSE 13 Gorse gibt dem Menschen der völlig verzweifelt ist wieder die Hoffnung zurück. Menschen die Gorse benötigen haben aufgegeben. Das "Es hat doch alles keinen Zweck mehr" - Gefühl kann nach einer langen Krankheit auftreten. Der Mensch hat gehofft, dass er wieder gesund wird, aber irgendwann hat er diese Hoffnung aufgegeben. Die negativen Erfahrungen, denen er immer wieder ausgeliefert war, die ständigen Rückschläge, ließen ihn alle Hoffnung verlieren und resignieren. Wenn ein Mensch als Kind in einer Familie aufwächst, in der eine nahe Bezugsperson eine schwere chronischen Krankheit hat, kann dies seine Seele so prägen, dass er später zum negativen Gorse-Zustand neigt. Gorse hilft diesen Menschen, dass sie wieder Hoffnung schöpfen können, was oft der erste Schritt zu einer Genesung sein kann. In einer hoffnungslosen Lage hilft Gorse dem Menschen, dass er sein Schicksal akzeptieren kann. Gorse für Kinder Kinder die vollkommen resigniert haben benötigen professionelle therapeutische Hilfe! Unterstützend kann dann auch noch Gorse gegeben werden, damit sie wieder Hoffnung fassen können. Meist zeigen Kinder diesen Zustand kaum. Es sind ruhige Kinder, die sich zurückziehen und nicht über ihren Zustand sprechen. Die Ursachen können große Sorgen in der Familie, wie zum Beispiel Arbeitslosigkeit, finanzielle Sorgen, Todesfälle oder Suchterkrankungen von Bezugspersonen oder auch lieblose Behandlung durch die Eltern sein. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- HEATHER 14 Heather wird oft als das "bedürftige Kleinkind" bezeichnet. Menschen die Heather benötigen sind so stark in ihren eigenen Gefühlen und ihrer Welt eingefangen, dass sie die Mitmenschen und deren Bedürfnisse nicht mehr wahrnehmen. Er kam, sah und redete.... ist eine gute Beschreibung für Menschen im negativen Heather-Zustand. Heather-Charaktere übertreiben gerne, machen aus Mücken Elefanten. Oft rücken sie dem Zuhörer auch noch sehr nahe, halten ihn fest, es scheint fast so als ob sie Angst hätten er könnte ihnen davon laufen. Heather kann sowohl ein Langzeitmittel für Menschen sein, die ein starkes Bedürfnis nach Selbstdarstellung haben, die ihre Menschen dazu benötigen um sie sich mitteilen zu können. In Gesellschaften lenken sie bereits nach wenigen Sätzen das Interesse aller auf ihre eigene Person. In einen kurzzeitigen Heather-Zustand geraten wir vermutlich alle von Zeit zu Zeit. Wenn uns Gedanken sehr beschäftigen und wir diese unbedingt mit anderen Menschen teilen möchten, wir nicht mehr zuhören können, sondern uns unbedingt mitteilen müssen, ist dies ein typischer Heather-Zustand. Heather hilft uns allen wieder ein guter verständnisvoller Zuhörer zu werden und gibt uns wieder das Einfühlungsvermögen für unsere Mitmenschen zurück. Heather für Kinder Heather ist für Kinder die ständig im Mittelpunkt stehen wollen, ständig Publikum brauchen, gerne angeben und kein Einfühlungsvermögen zeigen. Ihnen wird Heather helfen sich aus der Fixierung auf ihre eigene Person zu lösen und mehr Offenheit und Sensibilität für andere zu entwickeln. Heather-Kinder können meist auch kein gutes Verhältnis zu Tieren aufbauen, da sie sich nicht in deren Bedürfnisse einfühlen können. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------- HOLLY 15 Holly ist die Blüte der Liebe. Alle Gefühle wie Wut, Eifersucht, Misstrauen, Neid, Aggression und ähnliche Gefühle sind Liebesgefühle die aus dem Gleichgewicht geraten, ins negative gekehrt sind. Ist es nicht so, dass diese negativen Gefühle uns in unserer Lebensenergie und in unserem Gefühlsausdruck blockieren? Diese negativen Gefühle fallen doch immer auf uns selbst zurück und richten in uns selbst den Schaden an. Wir können nicht mehr die Schönheit dieser Welt erkennen und genießen. Durch diese, aus dem Gleichgewicht geratenen Liebesgefühle können wir den Mitmenschen aber nicht ändern. Auf Einschränkungen unserer Selbstentfaltung reagieren wir mit Aggression, Wut und ähnlichen negativen Gefühlen. Diese Einschränkungen sind aber manchmal durch das soziale Miteinander unumgänglich. Holly wird uns helfen wieder konstruktiv zu reagieren. Wir alle benötigen von Zeit zu Zeit diese wundervolle Blüte um wieder die Liebe in uns und um uns spüren zu können. Dann erst können wir wieder weiter wachsen auf unserem Lebensweg. Holly ist eine phantastische Blüte für Ehepaare, deren gemeinsame Liebesbasis aus dem Gleichgewicht geraten ist. Wenn Eifersucht, Hass oder andere negative Gefühle das Zusammenleben schwer machen hilft Holly wieder zu mehr Klarheit und positiven Gefühlen. Holly sollte auch dann genommen werden wenn scheinbar zu viele Blüten in Betracht kommen, ein Mensch sich nicht entscheiden kann, welche Blüte die für ihn richtige ist. Holly wird diesen Menschen mehr Klarheit bringen. Vor allem für die extrovertierten Menschen, die gerne aus sich herausgehen, ist Holly hier sehr gut zur Entscheidungsfindung geeignet. Holly für Kinder Holly ist für Kinder die unter Eifersucht, Wut, Zorn und ähnlichen Gefühlen leiden und diese auch zeigen. Ein stilles, in sich gekehrtes Leiden ist selten Holly. Holly-Kinder sind die lebhaften Kinder, welche von Zeit zu Zeit zu Tobsuchtsanfällen neigen. Es sind auch die Jähzornigen, die ihr Temperament nur schwer zügeln können, die sich sehr heftig ärgern und um sich schlagen. Holly wird diesen Kindern helfen sich zu beruhigen und sie in ein ausgeglichenes, leichteres Leben hineinwachsen lassen. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------- HONEYSUCKLE 16 Honeysuckle gibt sich gerne Erinnerungen hin, kann sich nicht von Vergangenem lösen. Die Vergangenheit beherrscht das gegenwärtige Leben. Menschen die Honeysuckle benötigen fällt es schwer neue Schritte zu setzen, die Gegenwart auszukosten. Zu stark sind die Erinnerungen an frühere, vergangene Zeiten, Erlebnisse, Begegnungen oder an Menschen die gestorben sind. Das Zurückversetzen, das Leben in die Vergangenheit hilft vielleicht über eine gewisse Zeitspanne, das nicht so schöne Leben der Gegenwart zu vergessen. Eine Weiterentwicklung, ein sinnerfülltes Leben wird auf diese Weise jedoch unmöglich. Aber nur ein Mensch, der sich weiterentwickeln und seinem Lebensplan folgen kann, wird ein erfülltes Leben leben. Honeysuckle hilft allen Trauernden ihr Schicksal positiv anzunehmen und wieder einen neuen Sinn in ihrem Leben zu finden. Honeysuckle hilft auch nach einer Scheidung alte Gefühle, Verletzungen und ähnliches loszulassen. Honeysuckle führt aber auch die "Nostalgiker" wieder in das reale Leben zurück und hilft diesen die Schönheit der Gegenwart zu entdecken. All jene die bedauern, die Vergangenheit nicht richtig gelebt zu haben, deren Gedanken bei den verpassten Chancen oder bei Wunschträume aus der Vergangenheit hängen geblieben sind hilft Honeysuckle zu einer positiver Lebensentfaltung in der Gegenwart. Honeysuckle kann auch Menschen, mit sehr schwachen Kindheitserinnerungen helfen. Hier kann Vergangenes ins Unterbewusstsein Verdrängtes vielleicht endlich bewusst (wieder) erlebt werden. Honeysuckle für Kinder Honeysuckle hilft Kindern die unter Heimweh leiden. Auch ein Umzug in eine neue Umgebung oder ein Schulwechsel kann für Kinder ein einschneidendes Erlebnis sein, mit dem sie schlecht zurecht kommen. Honeysuckle hilft diesen Kindern sich in ihrer neuen Umgebung zurecht zu finden, neue Kontakte zu knüpfen und sich von Vergangenem leichter zu lösen. ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- HORNBEAM 17 Menschen die sich müde und erschöpft fühlen benötigen vielleicht Hornbeam. Ein typisches Zeichen für diese Menschen ist, dass es hier nicht um eine körperliche sondern um eine geistige Erschöpfung handelt. Zu einseitige, kopflastige Arbeit mit wenig Abwechslung und körperlichem Ausgleich kann zu diesem Zustand führen. Studenten die sich auf eine umfassende Prüfung vorbereiten erleben oft diesen Zustand. Ein weiterer typischer Hinweis, dass Hornbeam die richtige Blüte ist, ergibt sich aus dem Umstand, dass die Müdigkeit wie verflogen ist, wenn eine neue, für diesen Menschen interessante Aufgabe an ihn herangetragen wird. Ein typischer negativer Hornbeam-Zustand ist der Montag-Morgen-Muffel. Wenn der Wecker läutet hat dieser Mensch das Gefühl, dass es ihm unmöglich wäre auch nur eine einzige Aufgabe an diesem Tag zu erledigen. Ist dann aber doch der Anfang gemacht, läuft der ganz Berg von Arbeit wie am Schnürchen. Menschen vergessen oder verlernen manchmal auf ihre innere Stimme zu hören. Sie sind in einem automatischen Lebenstrott eingerastet. Es gibt kaum noch Dinge die ihr Leben interessant und lebenswert machen. Hornbeam hilft allen mental erschöpften Menschen wieder zu einem klaren Kopf. Durch die wiedererlangte Wahrnehmung ihrer seelischer Impulse gelangen sie auch zu einem gesunden Maß von Aktivität und Passivität. Freude am Leben und an der Arbeit kehren wieder zurück. Durch die wiedererlangte Kraft kann die begonnene Aufgabe zu Ende geführt werden. Das Leben wird wieder interessant und abwechslungsreich und lebenswert. Hornbeam für Kinder Ist ihr Kind morgens nicht aus dem Bett zu bekommen, fühlt es sich müde und schlapp, sitzt nachmittags lustlos bei den Aufgaben und ist kaum in der Lage diese zu erledigen hilft ihm vielleicht Hornbeam. Ist die Müdigkeit ist bei ihrem Kind wie weggeblasen, sobald es eine Arbeit erledigen soll, die sein Interesse weckt oder sobald es spielen darf oder Freunde kommen? Hornbeam hilft diesen Kindern zu mehr Interesse an der Schule und gibt ihnen den nötigen Schwung um ihre Aufgaben freudig zu erledigen. ------------------------------------------------------------ IMPATIENS 18 Unruhe, Ungeduld, Hektik und Getriebensein sind typische Merkmale eines Menschen der Impatiens benötigt. Die Nerven sind bis zum Zerreißen angespannt. Die rosa-blühende Pflanze Impatiens wächst an Hängen, auf Schutthalden. Wenn die Samen reif sind, genügt eine leichte Berührung um die Samenhülle zur Explosion zu bringen. Die Samenkörner werden in die Umgebung geschleudert. Ist es nicht eigenartig, dass in einer Zeit die von allgemeiner Hektik und Unruhe geprägt ist, gerade diese Pflanze sich überall auf unseren brachliegenden Flächen rund um Städte enorm vermehrt? Die Wurzeln graben sich tief in die Erde, breiten sich aus und überwuchern so manche schwächere Vegetation. Impatiens ist die passende Blüte, um Menschen die nötige Ruhe wieder zurückzugeben. Aufgaben können dann, selbst in einer hektischen Umgebung, mit der dafür nötigen Ruhe und Sorgfalt erledigt werden. Impatiens ist häufig ein Konstitutionsmittel, das über einen längeren Zeitrum genommen werden sollte. Es hilft den getriebenen, ungeduldigen, ständig unter nervlicher Anspannung stehenden Menschen, die immer das Gefühl haben nicht genug Zeit zur Erledigung ihrer Aufgaben zu haben. Impatiens erleichtert den Druck und hilft diesen Menschen zu etwas mehr Gelassenheit und Entspannung zurück zu finden. Impatiens hilft aber auch Menschen die nur kurzfristig, in Zeiten mit besonders hohem Arbeitsanfall, unter Stress geraten und unruhig werden. Impatiens gibt dann dem betroffenen Menschen die nötige Ruhe und Ausgeglichenheit wieder zurück. Impatiens für Kinder Impatiens-Kinder sind ständig in Bewegung, handeln sehr rasch haben enorm viel zu tun. Entscheidungen treffen sie sehr impulsiv. Es fällt ihnen schwer ruhig zu sitzen oder zu warten. Aufgaben erledigen sie oft nur unvollständig und unkonzentriert. Wenn sie ermüdet sind, können sie zu Wutanfällen neigen. Impatiens macht aus diesen Kindern keine langsamen "Schnecken", aber es nimmt ihnen ein bisschen von ihrem überhöhten Tempo und gibt ihnen die nötige Ruhe und Geduld, die sie zur Erledigung ihrer Aufgaben benötigen. ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- LARCH 19 Neigen Sie dazu ihr "Licht unter den Scheffel zu stellen"? Haben Sie eine falsche Bescheidenheit, zu wenig Selbstvertrauen in ihr Können? Haben Sie das Gefühl anderen Menschen von vorhinein unterlegen zu sein? Trauen Sie sich selbst nicht zu was sie an anderen bewundern? Nehmen Sie Larch. Diese Blüte wird ihnen das nötige Selbstvertrauen geben, um Dinge die sie können auch in Angriff zu nehmen. Auch Rückschläge, die jeder Mensch von Zeit zu Zeit hinnehmen muss, wenn er etwas versucht, werden ihnen dann nicht mehr das Selbstvertrauen nehmen können. Bedenken Sie immer dass sie Erfahrungen am besten integrieren können, wenn sie eine Sache selbst ausprobiert haben und dass der Mensch am besten aus Fehlern lernt. Larch für Kinder Kinder die sich in der Schule oft als Versager fühlen oder Angst haben sich zu blamieren wird Larch helfen. Larch verleiht diesen Kindern mehr Selbstvertrauen und Selbstsicherheit. MIMULUS 20 Mimulus ist die Blüte für Ängste vor konkreten Dingen. Angst vor Hunden, Spinnen oder Mäusen; Flugangst; Angst vor Gewitter; Angst vor bestimmten oder neuen Situationen; Angst Freunde zu verlieren; Lampenfieber; Angst vor dem Alleinsein usw. Auch bei Überempfindlichkeiten aller Art z. Bsp. Kälte, Hitze, Gerüche und Geräusche oder grelles Licht hilft Mimulus. Menschen die leicht erröten oder gar aus Ängstlichkeit zum Krankwerden neigen, sollten einen Versuch mit Mimulus in Erwägung ziehen. Mimulus für Kinder Wenn Babys beim Aufwachen weinen, ohne dass eine erkennbarer Grund dafür vorliegt kann Mimulus diese Kleinen wieder ihr ausgeglichenes Wesen zurückgeben. Wenn kleine Kinder sich an die Mutter klammern, zum Beispiel wenn Besuch kommt, beim Arzt oder Zahnarzt, in dunklen Gebäuden usw. nimmt Mimulus diesen Kindern ihre Ängste und macht sie mutiger. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------- MUSTARD 21 Bei Melancholie, Schwermut, Weltschmerz wird ihnen Mustard, die leuchtend gelbe Blüte des wilden Senfs helfen. Bei Depressionen ohne erkennbaren Grund, ohne logischen Zusammenhang mit dem sonstigen Leben wird ihnen Mustard helfen. Die Blüte nimmt ihnen die Traurigkeit und führt sie zu einem helleren Leben. Menschen die Mustard benötigen sind introvertierte Menschen ihre Stimmung können sie allerdings anderen Menschen gegenüber nicht überspielen. Sie sind diesem Gefühl hilflos ausgeliefert, können keine realen Gedanken fassen und leiden unter starker Antriebsschwäche. Plötzlich, genauso schnell wie es gekommen ist, verschwindet dieses Gefühl wieder, man ist aus der Düsternis befreit. Gutgemeinte Aufheiterungsversuche der Umwelt sind genauso wirkungslos wie Appelle an die Vernunft oder die Suche nach Gründen. Mustard für Kinder Kinder oder Jugendliche die grundlos traurig, melancholisch sind hilft diese Blüte die dunklen Wolken zu vertreiben. Die Kinder verlieren ihre Traurigkeit und Antriebslosigkeit und können wieder fröhlich am Leben teilnehmen. OAK 22 Die Bach-Blüten-Essenz Oak wird aus der Eichenblüte gewonnen. Die Eiche verkörpert Kraft und Ausdauer. Wussten Sie, dass Eichen bis zu 700 Jahren alt werden, dass eine Eiche erst ab einem Alter von zirka 50 bis 80 Jahren die ersten Blüten hervorbringt und dass alte Eichen einen Stammdurchmesser von bis zu zwei Metern erreichen? Oak-Persönlichkeiten sind leistungsstarke, pflichttreue, zuverlässige, unermüdlich arbeitende Menschen. Sie sind stark verwurzelte "erdige" Menschen. Es schein beinahe so, als bezögen diese Menschen Urkräfte aus dem Boden. Mit einer Selbstverständlichkeit, die man nur bei diesen Menschen findet, übernehmen sie neben ihren eigenen Aufgaben auch noch die Aufgaben ihrer Mitmenschen. Selbst Krankheiten werden so weit wie möglich ignoriert. Diese Menschen kämpfen gegen alle Schwierigkeiten und verlieren dabei nie die Hoffnung. Müdigkeit und Schwäche werden nicht nach außen gezeigt. Alle diese Eigenschaften sind ja sehr positiv. Doch das übergroße Pflichtgefühl und das Ignorieren aller Erschöpfungsanzeichen des Körpers kann solche Menschen von Zeit zu Zeit in den Zustand einer totalen Erschöpfung oder zu einer schweren Erkrankung führen. Die Blüte wird in Zeiten von Schwäche oder Krankheit diesen überaus starken Menschen helfen, besser auf ihren Körper und seine Wünsche zu hören. Der innere Druck, unbedingt tätig sein zu müssen, weicht. Der Mensch beginnt, Aufgaben die an ihn gestellt werden, aus einer neuen Sichtweise zu betrachten. Ein leichteres, spielerischeres Element kehrt zurück und bewirkt bei diesen Menschen wieder mehr Lebensfreude. Die "Urkräfte aus dem Boden" können wieder frei fließen. Oak für Kinder Oak tritt bei Kindern eher selten in Erscheinung. Wenn ein Kind aber unermüdlich arbeitet, sich nicht helfen lässt und im Fall von Krankheiten alles unternimmt um wieder gesund zu werden, kann Oak eventuell helfen den Genesungsverlauf einer langwierigen Krankheit positiv zu unterstützen und zu beschleunigen. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- OLIVE 23 Olive ist die Blüte für den erschöpften Kämpfer. An die Bach Blüten-Essenz Olive sollte bei einer körperlichen Erschöpfung gedacht werden. Körperliche Erschöpfungen zeigen sich durch Erscheinungen wie extreme Müdigkeit, aus der man, auch durch die interessantesten Anregungen, nicht mehr hochkommt. Der Mensch der Olive benötigt kann sich zu nicht mehr aufraffen. Körper, Geist und Seele sind total erschöpft. Diese Menschen brauchen viel Schlaf, alles ist ihnen zuviel. Dieser Erschöpfungs-Zustand tritt auf: nach Phasen langer körperlicher oder geistiger Überforderung; nach erschöpfender Arbeit, wie zum Beispiel der aufopfernden Pflege eines Kranken; nach Zeiten starker psychischer Belastungen oder innerer Kämpfe; nach langen körperlichen Krankheiten; Durch die Bach-Blüten-Essenz Olive erhalten diese Menschen wieder ihre Kraft und Vitalität zurück. Menschen die häufig in den Zustand von extremer körperlicher Erschöpfung gelangen, sollten diese Bach-Blüte über einen längeren Zeitraum nehmen. Olive wird diesen Menschen helfen, mehr auf ihre innere Führung zu lauschen und zu erkennen was sie für ihre gesunde Entwicklung benötigen. Olive für Kinder Kinder die blass und erschöpft sind, sich aus Müdigkeit oder Erschöpfung zu nichts mehr aufraffen können, wird Olive helfen ihre Lebensgeister wieder zurück zu erhalten. Olive schenkt Kindern, nach langen Kräfte zehrenden Krankheiten, wieder neue Energie. PINE 24 Bekommen Sie sehr schnell ein schlechtes Gewissen? Fühlen sich ständig für irgendetwas schuldig? Sogar für andere Menschen fühlen sie sich mitverantwortlich und tragen deren Schuld oft auch noch auf ihren eigenen Schultern? Selbst bei Erfolgen werfen Sie sich noch vor, dass sie es hätten besser machen können. Sie arbeiten sehr gewissenhaft, setzen sich selbst unter enormen Stress. Trotzdem fühlen Sie sich häufig minderwertig oder wertlos. Sie gönnen sich selbst wenig. Sie könnten den Gedanken nicht ertragen, dass jemand anderer auf etwas verzichten sollte, dass sie sich genommen haben. Es fällt ihnen schwer von anderen etwas anzunehmen, da sie das Gefühl haben es nicht zu verdienen. Nehmen Sie Pine. Die Bach-Blüten-Essenz Pine hilft ihnen ihre Schuldgefühle und ihre Selbstvorwürfe loszulassen. Sie werden sicherlich auch in Zukunft ein bescheidener Mensch bleiben. Aber sie werden lernen ihre Fehler zu akzeptieren, dann aber loszulassen und sie werden dadurch an Selbstachtung gewinnen. Pine für Kinder Kinder die immer Angst haben etwas falsch zu machen, die zu Perfektionismus neigen und immer das Gefühl haben für alles, auch für Dinge die sie gar nicht betreffen, verantwortlich zu sein, benötigen Pine. Pine-Kinder sind oft auch jene Kinder, die aus Übergewissenhaftigkeit und Verantwortungsgefühl auch noch für die Mitschüler alles regeln und erledigen. Pine hilft diesen Kindern sich nicht für alles verantwortlich zu fühlen. Dadurch werden diese Kinder auch weniger verletzlich und angreifbar. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- RED CHESTNUT 25 Menschen die Red Chestnut benötigen sorgen sich um andere Menschen. Stets sind ihre Gedanken bei den Anderen. Eltern sorgen sich um ihre Kinder, können nicht einschlafen bis ihre Heranwachsenden zu Hause sind. Wenn sie ihre kleinen Kinder im Kindergarten zurücklassen sollen, sind sie unruhig. Wenn ein Familienmitglied später als erwartet heimkommt, befürchtet der Red Chestnut-Charakter gleich ein Unheil. Hinter jeder harmlosen Beschwerde eines Angehörigen befürchtet Red Chestnut, dass dies das Anzeichen einer schlimmen Krankheit sein könnten. Red Chestnut schenkt allen Menschen, die diese Blüte benötigen, Zuversicht und Optimismus. Red Chestnut hilft beim Loslassen und Geschehenlassen und schenkt das Vertrauen, dass sich alles so entwickelt, wie es für jeden Menschen vorbestimmt ist. In schwierigen Situation schenkt Red Chestnut die Fähigkeit, positive Gedanken auszustrahlen und damit einen Mitmenschen hilfreich zu unterstützen. Red Chestnut für Kinder Kinder die nicht allein im Kindergarten bleiben wollen benötigen eventuell Red Chestnut. In diesem Fall sollte jedoch die Mutter unbedingt auch überprüfen ob sie Red Chestnut benötigt. In diesem Alter leben die Kinder noch in einer engen energetischen Beziehung zu ihrer Mutter und übernehmen unbewusste die Ängste der Mutter. Kinder die stets in Sorge sind, dass ihren Eltern, Geschwistern oder sonstigen Menschen etwas zustoßen könnte, hilft Red Chestnut von diesen Ängsten loszulassen. Wenn Kinder sehr an ihren Eltern hängen, hilft ihnen Red Chestnut die überstarke Bindung etwas zu lockern. ROCK ROSE 26 Rock Rose benötigen Menschen bei sehr extremen Angstzuständen. Menschen die häufiger Rock Rose benötigen neigen dazu, schnell in Panik zu geraten. Ihr Nervensystem spielt verrückt, der Solarplexus schmerzt und verkrampft sich. Die Hände werden feucht und Herzklopfen setzt ein. Oft ist dieser Zustand vererbt, auch Eltern oder Großeltern sind bzw. waren nervlich labile Menschen. Rock Rose schützt den Solarplexus und schenkt Ruhe und Besonnenheit. Oft wird Rock Rose auch als Mittel für Notfall-Situationen eingesetzt. Daher ist Rock Rose (in meinen Augen der wichtigste) Bestandteil der Notfalltropfen. Bei Unfällen, lebensgefährlichen Verletzungen oder Naturkatastrophen schenkt Rock Rose dem Betroffenen (übermenschliche) Kraft und Heldenmut. Rock Rose für Kinder Bei Kinder die leicht Herzklopfen und feuchte Hände bekommen stärkt Rock Rose das Nervenkostüm. Kinder, die unter Panikzuständen leiden, schreien, sich an die Eltern klammern, wie versteinert wirken wird Rock Rose helfen, ihre Angst lindern und sie beruhigen. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- ROCK WATER 27 Rock Water wird als einzige der Bach "Blüten"- Präparate nicht aus Blüten hergestellt. Hier handelt es sich um Quellwasser aus heilkräftigen Quellen Englands. Rock Water ist für Menschen mit hohen Moralvorstellungen. Sie erlauben sich keine Freuden, keinen Genuss, da sie der Meinung sind, dies nicht mit ihren hohen Prinzipien vereinbaren zu können. Von der Arbeit bis zur Ernährung ist alles diesen strengen Moralvorstellungen unterworfen. Menschen die sich dogmatisch einer Lehre fügen und dabei ganz verlernen auf ihre Seele zu hören benötigen Rock Water. Typische Vertreter dieser Richtung können zum Beispiel Anhänger einer Religion oder Sekte ein, die sich dogmatisch, streng und intolerant verhalten, sich selbst allerlei Übungen oder Meditationen verordnen und ihr ganzes Leben nur noch dem strengen "reinen" Weg opfern. Auch für den extremen Anhänger einer Ernährungslehre oder Lebensweise, der alle Wünsche seines Körpers unterdrückt (Makrobiot, absoluter Antialkoholiker, militanter Extremsportler) wäre Rock Water das Mittel für mehr Herzlichkeit, Spontaneität und etwas mehr Lebensfreude. Rock Water für Kinder Kinder, die besonders ehrgeizig und verbissen sind, hart an sich arbeiten, alles perfekt machen wollen und leiden, falls sie etwas nicht schaffen, wird Rock Water helfen, lockerer an die Aufgaben des Lebens heranzugehen. ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- SCLERANTUS 28 Sclerantus hilft dem Menschen Entscheidungen zu treffen, fördert die Konzentration und wirkt ausgleichend auf mentaler, seelischer und körperlicher Ebene. Nehmen Sie Sclerantus wenn sie bei Entscheidungen häufig von Zweifeln geplagt werden. Wenn sie zögern und unfähig sind, sich für ja oder nein zu entscheiden, da ihnen beide Wege möglich erscheinen. Sie sind ein Mensch der vieles von mehreren Seiten betrachtet, der sich immer auch eine andere Varianten vorstellen kann. Doch dieses ständige Hin und Her gerissen sein zwischen zwei Möglichkeiten kann sich in Unkonzentriertheit, energetischer Instabilität oder heftigen Stimmungsschwankungen, die sich bis zu einer manisch-depressiven Psychose entwickeln können, zeigen. Bei allen extremen Schwankungen wie zum Beispiel Wechsel zwischen Hunger und Appetitlosigkeit, Verstopfung und Durchfall, Aktivität und Lethargie hilft ihnen Sclerantus zu einer energetischen Ausgewogenheit. Hautirritationen, die kommen und gehen und auf seelische Unausgewogenheit reagieren wie Hautflecken, Juckreiz, Exzeme, Warzen reagieren oft positiv auf Sclerantus. Weiter Anwendungsgebiete für Sclerantus sind Schlaflosigkeit bei Schichtarbeitern. Der Körper passt sich dank Sclerantus besser an die immer wieder wechselnden Schlaf- und Wachzeiten an. Bei Jet Lag hilft Sclerantus dem Körper sich auf die neue Zeitzone schneller einzustellen. Da Sclerantus auch ausgleichend auf das Gleichgewichtssystem des Körpers wirkt hilft es bei Übelkeit im Auto, Schiff und Flugzeug. Schwangerschaftserbrechen kann durch Sclerantus gelindert werden. Sclerantus für Kinder Kinder die sich schlecht konzentrieren können, stets mindestens zwei Dinge gleichzeitig im Kopf haben, hilft Sclerantus bei einer Sache zu bleiben. Kinder die unfähig sind Entscheidungen zu treffen, oft unausgeglichen sind, häufig heftigen Stimmungsschwankungen ausgeliefert sind wir Sclerantus die nötige Ausgeglichenheit schenken. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------- STAR OF BETHLEHEM 29 Star of Bethlehem hilft bei der Verarbeitung von Schocks und ist die wichtigste Blüte der Bach-Blütenmischung "Notfalltropfen". (Bitte Schock nicht mit dem gleich lautenden medizinischen Begriff verwechseln!) Schocks sind alle direkten Energieeinwirkungen auf unseren Körper oder auf unsere Seele, wie zum Beispiel schreckliche Nachrichten, schockierende Erlebnisse, Unfälle oder auch chirurgische Eingriffe. Der negative Star of Bethlehem-Zustand ist oft gar nicht so leicht zu erkennen. Es ist eine innere Weigerung am Leben aktiv teilzunehmen. Die Seele hat dichtgemacht, um nicht mehr fühlen zu müssen. Auf diese Weise sammelt sich jedoch viel unverdauliches in der Persönlichkeit an, das Fass ist zu Überlaufen gefüllt. Jede kleinste energetische Anforderung ist dann bereits eine Überforderung für diesen Menschen. Da in der heutigen Zeit eigentlich niemand ganz frei von traumatischen Erlebnissen ist, wird diese Blüte häufig benötigt. Neben Holly und Wild Oat hilft auch Star of Bethlehem, falls eine Blütenmischung nicht den nötigen Erfolg zeigt. Star of Bethlehem schenkt dem Menschen der es benötigt, wieder seine seelische Spannkraft, innere Lebendigkeit und hilft nach Schockerlebnissen sich wieder zu erholen. Star of Bethlehem für Kinder Bei Schocks die durch einen Sturz, Unfall, Verbrennung oder durch Erschrecken verursacht wurden, kann Star of Bethlehem helfen (siehe aber auch Notfalltropfen). Kinder die einen Schock oder Verlust zu verkraften haben und sich deshalb einsam und traurig fühlen hilft Star of Bethlehem bei der Bearbeitung der Trauer über den Verlust. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------- SWEET CHESTNUT 30 Sweet Chestnut ist die Blüte für den Menschen der glaubt am Ende seiner Belastbarkeit angekommen zu sein. Es handelt sich um einen Zustand absoluter Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung. Es gibt für diese Menschen kein gestern und kein morgen mehr. Man fühlt sich nur noch verzweifelt und weiß nicht mehr weiter. Nach einer solchen totalen Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung beginnt jedoch immer ein Weg, der zu einem neuen, abgeklärten, oft auf einer höheren Bewusstseinsebene gelebten Leben. Die Bibelstelle "Wenn die Not am größten, ist Gottes Hilfe am nächsten" beschreibt sehr schön die Sweet Chestnut Energie. Sweet Chestnut für Kinder Bei Kindern wird Sweet Chestnut kaum Einsatz finden. Eventuell nach dem Verlust einer geliebten Person oder auch eines übermäßig geliebten Haustieres kann Sweet Chestnut in Verbindung mit Star of Bethlehem helfen, mit der Trauer besser fertig zu werden. In der Pubertät tritt der Sweet Chestnut-Zustand jedoch häufig auf. Wenn ein junger Mensch meint, alles verloren zu haben, bei starkem Verlassenheits- und Einsamkeitsgefühl hilft Sweet Chestnut aus der tiefen Traurigkeit heraus und schenkt die Möglichkeit wieder einen Lichtstreif am Horizont zu sehen. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------- VERVAIN 31 Vervain betonte Menschen sind von einer Idee begeistert, möchten diese Idee aber nicht für sich behalten, sondern auch ihre Umwelt von dieser Idee begeistern. In ihrem Übereifer versuchen sie alle zu ihrem Glück zu zwingen. Manchmal findet man typische Vertreter des negativen Vervain-Zustandes bei Gesundheitsvereinen oder karitativen Einrichtungen. Ihre gesamte Freizeit opfern diese Menschen einer "guten Sache". Bei Widerständen werden sie nicht müde, ihre Umwelt von ihrer Mission zu überzeugen und zum Mittun zu gewinnen. Auch Fanatiker aller Richtungen sind typische Vervain-Vertreter. Durch ihren enormen Energieeinsatz, den diese "Missionare" benötigen, sind sie innerlich oft aufgedreht. Selbst wenn die Kräfte aufgezehrt sind, zwingen sie sich oft zum Weitermachen. Wenn Dinge nicht vorangetrieben werden können, sind sie nervös und gereizt. Ungerechtigkeiten können diese Menschen auf die Palme treiben. Menschen vom Vervain-Typ sprechen und bewegen sich meist schnell, möchten alles hundertfünfzigprozentig machen und können sich schlecht entspannen. Vervain hilft diesen Menschen zwar zu ihrer Idee zu stehen, aber anderen auch ihre Meinung zuzugestehen. Vervain hilft Dinge in einem größeren Rahmen zu sehen und hilft dabei, sich auch einmal von guten Argumenten überzeugen zu lassen. Vervain hilft außerdem lockerer zu lassen und besser zu entspannen. Vervain für Kinder Kinder die auf Grund ihrer Begeisterungsfähigkeit in eifrige Ungeduld oder Ruhelosigkeit geraten, lernen durch Vervain, Enttäuschungen gut zu verarbeiten und ihre Überaktivität, die leicht zu Verspannungen oder Schlaflosigkeit führt, auszugleichen. Vervain-Kinder sind sehr ehrliche und loyale Kinder. Sie verabscheuen Grausamkeiten und ergreifen Partei für das Opfer, auch für wehrlose Tiere. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- VINE 32 Vine-Menschen haben eine große Willenskraft, sie sind die geborenen Anführer, Menschen mit Autorität. Vine-Menschen zweifeln nie an ihrem Erfolg und sind sich stets ihrer Überlegenheit sicher. In Gefahrensituationen handeln sie schnell und wissen immer genau was zu tun ist. Ein Mensch im negativen Vine-Zustand benutzt seine Autorität um andere zu unterdrücken, ihnen seinen eigenen Willen aufzudrängen. Vine dominiert andere dann auf Biegen und Brechen, lässt keine Widerrede zu, will immer recht haben. Ein typischer blockierter Vine-Zustand ist der Vater, Lehrer, Chef der von den Kindern oder Untergebenen absoluten Gehorsam fordert, ohne diesen Meinungsfreiheit oder eigenes Denken zu ermöglichen. Der extrem blockierte Vine-Zustand bringt skrupellose und erbarmungslose Menschen hervor, die andere Menschen foltern, verprügeln, Gewalt anwenden. Die unnachgiebige, starre Haltung führt zu hohen Spannungen, was sich manchmal auf der Körperebene in Bluthochdruck oder Gelenkschmerzen bemerkbar macht. Vine hilft dem Menschen wieder zurück zu einem flexibleren Führungsstil. Wenn die Blockaden gelöst sind erleben sie hier den charismatischen, weltoffenen Führer. Vine für Kinder Vine-Kinder sind in einer Gruppe Gleichaltriger gerne die Anführer, übernehmen meist die Leitung. Von Zeit zu Zeit kann es dann vorkommen, dass sie einen Wutanfall bekommen und sich auch durch Schlagen oder andere körperliche Kraft die Vorherrschaft in der Kindergruppe verschaffen. Auch ein stures Weigern sich zu benehmen kann auf einen negativen Vine-Zustand hinweisen. Manchmal kann sich der negative Vine-Zustand gar in Form von Quälen von Kindern oder Tieren ausdrücken. Vine hilft diesen Kindern wieder zu einem ausgeglichenen und entspannten Miteinander und zur Entwicklung von positiven Führungseigenschaften. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------ WALNUT 33 Walnut ist die Blüte für den Neubeginn. Nach einschneidenden Lebensveränderungen, wie Berufswechsel, Pensionierung, Scheidung, Übersiedlung oder Eintritt eines unerwarteten Ereignisses, körperliche oder hormonelle Veränderungen wie Pubertät, Schwangerschaft, Menopause usw. hilft Walnut den Durchbruch zu einem neuen Lebensabschnitt leichter zu bewältigen. Walnut unterstützt den Menschen, seinem Lebensziel treu zu bleiben. Neuem steht dieser Mensch unbefangen und offen gegenüber. Walnut gibt diesem Menschen Sicherheit, dass er den Weg gehen kann. Beeinflussungen der Außenwelt (auch von Eltern, Lehrern, Partnern, starken Persönlichkeiten...) verlieren an Kraft, man vertraut auf seine eigene innere Stimme. Walnut hilft wenn jemand bereits innerlich eine Entscheidung gefällt hat, auch noch den letzten Schritt in die neue Freiheit zu machen, die letzten Fesseln zu lösen. Walnut hilft auch dem todkranken Menschen im Endstadium zu einem friedlichen Übergang in neue Existenzen. Walnut für Kinder Wendemarken im Kinderleben können die Zeiten einschneidender, körperlicher oder geistiger Entwicklungsschritte sein. Die Kinder können darauf mit Verunsicherung reagieren, da zu viele neue Eindrücke auf sie einströmen, die erst eingeordnet werden müssen. Babys und Kleinkindern hilft oft Walnut die Zahnungsphase leichter zu verkraften. Eine wichtige Neubeginnphase für Kinder kann auch der Schuleintritt sein. Wenn ein Kind hier seine Selbstsicherheit verliert, gibt ihm Walnut das Selbstvertrauen rasch wieder zurück. Ein Walnut-Jugendlicher weiß genau was er will, trotzdem lässt er sich von Zeit zu Zeit von seiner Außenwelt verunsichern oder beeinflussen. Walnut hilft diesen Jugendlichen ihrer inneren Stimme zu folgen, ihren Weg zu gehen, unbeeinflusst von den Stimmen der Umwelt. ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- WATER VIOLET 34 Water Violet-Menschen wirken auf ihre Umgebung oft unnahbar. Diese Menschen strahlen eine vornehme, ruhige Überlegenheit aus. Sie gehen ihre Wege anmutig und oft lautlos. Mancher Mensch wünscht sich etwas von den edlen Wesenszügen des Water Violet-Menschen zu besitzen. Doch auch Water-Violet Menschen haben ihre Probleme. Durch ihre, gewöhnlich stark nach außen getragene Souveränität und Überlegenheit fühlen sie sich oft isoliert, nicht dazugehörend. Gerne würden diesen Menschen von ihrem inneren Podest steigen, doch sie wissen nicht wie. Der Water Violet-Mensch möchte auch niemanden mit seinen Sorgen belasten und der duldet es nicht, dass man sich in seine Angelegenheiten einmischt. Am liebsten ziehen sich diese Menschen in ihr Heim zurück. Sie weinen selten, bemühen sich stets um innere Haltung. Die Bach-Blütenessenz Water Violet hilft diesen isolierten Menschen etwas unbefangener auf ihre Mitmenschen zuzugehen und emotional gefärbte Auseinandersetzungen leichter durchzustehen. Water Violet für Kinder Water Violet Kinder sind selbstsichere und genügsame Kinder. Sie haben nur wenige Freunde, die sie sich sehr genau auswählen. Water Violet- Kinder können sehr gut für sich allein spielen. Wenn sich ein Water Violet-Kind nicht wohl fühlt, möchte es am liebsten in Ruhe gelassen werden. Water Violet-Kinder leiden oft von der Umwelt unbemerkt vor sich hin und können manchmal auch vereinsamen. Allerdings ist es immer sehr schwierig die Gedanken eines Water Violet-Kindes zu ergründen, da sich diese Kinder gerne verschließen, wenn man versucht ihnen zu nahe zu kommen. Versuchen Sie daher nicht, dieses Kind in allen Einzelheiten kennen zu lernen. Ein Stück Geheimnis bleibt immer übrig. Water Violet wird diesen Kindern helfen die Waage zwischen selbst gewählter Ruhe und dem vollkommenen Abgeschnitten sein vom Leben zu halten. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------- WHITE CHESTNUT 35 Kreisen in Ihrem Kopf unaufhörlich Gedanken? Führen Sie innerliche Dialoge oder Selbstgespräche? Lassen Sorgen oder ein Ereignis Sie nicht mehr los? Quälen Sie diese Gedanken sogar noch in der Nacht? Denken Sie immer wieder nach, wie Sie sich in einer Situation richtig hätten verhalten sollen? Sind Sie durch diese kreisenden Gedanken nicht mehr in der Lage sich innerlich zu entspannen, klare Gedanken zu fassen? Sind Sie von diesen Gedanken so vereinnahmt, dass Sie gar nicht mehr merken, wenn man Sie anspricht? Nehmen Sie White Chestnut. Die Bach-Blütenessenz der Weißen Kastanie gibt Ihnen Ihr konstruktives, ausgeglichenes Denken zurück. Dadurch können Sie wieder in Frieden und Ruhe neue und kreative Gedanken fassen. White Chestnut für Kinder Ihr Kind ist ständig von Sorgen geplagt. Einmal ist es die Hausaufgabe, ein anderes Mal eine bevorstehende Prüfung, wieder ein anderes Mal ein Referat das gehalten werden soll oder die Zeugnisnote, die noch nicht feststeht. Auch der Gedanke an etwas, das man "ausgefressen" hat und wieder "gerade bügeln" soll kann dem Kind den Schlaf rauben. Bei all diesen sorgenvollen Gedanken wird die Bach-Blütenessenz White Chestnut helfen, wieder einen klaren Kopf zu bekommen, zu entspannen, vernünftige Gedanken zu fassen und einschlafen zu können. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- WILD OAT 36 Sind Sie unzufrieden mit ihrem Leben? Sind Sie frustriert oder gelangweilt, da Sie nicht wissen wofür Sie leben? Sind Sie normalerweise ein ehrgeiziger Mensch, der etwas Besonderes machen möchte, aber einfach nicht genau weiß was? Vielleicht sind Sie ein Mensch mit vielen Begabungen und Neigungen, es fällt Ihnen aber beruflich sehr schwer eine Entscheidung zu treffen? Diese Zerrissenheit bewirkt bei ihnen Niedergeschlagenheit. Oder sind Sie ein Mensch der immer wieder neue Projekte in Angriff nimmt, den aber nichts richtig zufrieden stellt. Daher beginnen Sie immer wieder etwas Neues, probieren vieles aus. Die Bach-Blüte Wild Oat wird Ihnen helfen den für Sie besten Weg zu erkennen. Sie werden ihr Potential entwickeln, ihre Talente ausbauen und dem roten Faden Ihres Lebens folgen. Da Sie ja ein sehr vielseitiger Mensch sind, werden Sie vielleicht sogar eine Möglichkeit finden mehrere Berufe erfolgreich nebeneinander auszuüben. Wild Oat ist auch die geeignete Bach-Blüte für den eher in sich gekehrten Menschen, wenn zu Beginn einer Bach-Blüten-Behandlung scheinbar zu viele Blüten für ihn in Frage kommen. Wild Oat schenkt dann die nötige Klarheit. Wild Oat für Kinder Die Bach-Blüte Wild Oat wird vermutlich des Öfteren für junge Menschen benötigt, wenn sie sich entscheiden sollen wie es mit ihrer Zukunft weitergeht, für welchen Beruf oder Studium sie sich entscheiden sollen. Gerde Jugendlichen mit sehr vielseitigen Begabungen hilft dies Bach-Blüte einen klaren Weg zu erkennen und diesen auch wirklich einzuschlagen. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------- WILD ROSE 37 Ist Ihr Leben von einer Teilnahmslosigkeit, einer Apathie geprägt? Haben Sie resigniert obwohl die Lage, genauer betrachtet gar nicht so hoffnungslos ist? Haben Sie keine Lebensfreude mehr, sind energielos, können sich zu nichts aufraffen, vegetieren apathisch vor sich hin? Fügen Sie sich dem Schicksal, ohne den Versuch etwas dagegen zu unternehmen? Wild Rose Menschen beklagen sich nicht über ihren Zustand. Eine chronische Krankheit, ein unbefriedigender Beruf oder eine unglückliche Ehe werden als normal hingenommen. Man fühlt sich innerlich nur leer und gleichgültig und unternimmt keine Anstrengung um irgendetwas an seinem Leben zu ändern. Wild Rose hilft auch bei lange dauernden, zehrenden Krankheiten. Wild Rose-Menschen kommen oft nur durch Zufall zu einem Bach-Blüten-Berater, sie werden manchmal einfach hingeschickt, da sie so einen lebensunfähigen Eindruck machen. Sie selbst haben sich mit ihrem Zustand ja eigentlich abgefunden, haben gar nicht vor etwas dagegen zu unternehmen. Wild Rose lässt wieder Lebensfreude und Unternehmungslust in das Leben dieser Menschen einkehren. Sie lernen wieder auch bei Widerständen nicht gleich aufzugeben, sondern gegen den Wind zu kämpfen. Diese belebende Blüte sollten Sie allerdings über einen längeren Zeitraum nehmen vor allem dann, wenn der Wild Rose-Zustand bereits lange bestanden hat. Und geben Sie nicht zu früh auf! Denn die Wirkung dieser Blüte macht sich manchmal erst nach einem längeren Zeitraum der Einnahme bemerkbar. Wild Rose für Kinder Wild Rose Kinder gehen gerne den Weg des geringsten Widerstandes. Schicksalsergeben nehmen sie alle Dinge hin und murren kaum. Selten zeigen diese Kinder Ehrgeiz. Sie interessieren sich auch nicht sonderlich für die Schule. Sie nehmen alles wie es kommt. Jugendliche interessieren sich nicht für einen anspruchsvollen Beruf. Stattdessen warten sie einfach ab, was passiert. Die positive Seite dieser Haltung ist die Fähigkeit, das Leben zu nehmen wie es ist. ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- WILLOW 38 Sind Sie beleidigt, enttäuscht oder verbittert? Fällt es ihnen schwer zu vergessen und zu verzeihen? Kommt in ihnen immer wieder einen Hadern über das "ungerechte" Schicksal hoch? Warum ich, warum immer ich? Fühlen Sie sich vom Schicksal oder von einem anderen Menschen ungerecht behandelt? Vielleicht tragen Sie sich auch mit einem Rachegedanken, damit es diesem Menschen heimzuzahlen, oder gegen das Schicksal anzukämpfen, mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln und mit einem Groll im Herzen. Verderben Sie auch mit der in ihnen sitzenden schlechten Laune anderen das Leben? Die Bach-Blütenessenz Willow hilft ihnen, alle belastenden Gefühle loszulassen. Die Bach-Blüte Willow schenkt ihnen wieder echte Glücksgefühle und eine freudige, bejahende Lebenshaltung. Sie erkennen, dass die Welt in der sie leben eine sinnvolle Ordnung hat, dass alles, auch scheinbar negative Ereignisse ihren Sinn haben und nur dazu dienen sie in ihrer Entwicklung zu höheren Dimensionen zu unterstützen. Sie lernen dem Leben zu vertrauen. "Wenn Dir das Schicksal Steine in den Weg legt, so baue eine Kathedrale daraus". Willow für Kinder Kinder können über die Eltern oder Bezugspersonen verärgert sein, da diese ihnen etwas nicht erlauben. Die Kinder haben das Gefühl ungerecht behandelt zu werden. Auch von Freunden können sich Kinder ungerecht behandelt fühlen. Wenn Willow-Kinder getadelt werden, beginnen sie zu schmollen. Gerne versuchen Sie Bezugspersonen oder Freunden Schuldgefühle einzuflößen, in dem sie in Tränen ausbrechen. Die Bach-Blütenessenz Willow hilft diesen Kindern, aus ihrem "Sauersein", ihrer introvertierten Haltung wieder herauszutreten. Die Kinder können dann Schuldzuweisungen und Verantwortung dort leichter annehmen, wo dies berechtigt ist. Mit Willow fällt es den Kindern leichter, sich bei anderen zu entschuldigen und auch anderen zu verzeihen. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- RESCUE Rescue-Tropfen sind eine Bach-Blüten-Mischung aus fünf verschieden Bach-Blüten. Es ist die einzige Mischung die Dr. Bach selbst zusammengestellt hat. Sie gilt außerdem als eigenes Bach-Blüten-Mittel und ist bereits gemischt in einer stockbuttle enthalten. Bachblüten-Notfall-Tropfen sollten in keinem Haushalt fehlen, vor allem auch bei Kindern leisten sie große Dienste Folgende 5 Bach-Blüten sind in den Bach-Blüten-Notfalltropfen: Star of Bethlehem (zur seelischen Verarbeitung einer unerfreulichen Situation oder eines schockierenden Erlebnisses) Rock Rose (gegen extreme Angst und Panikgefühle) Impatiens (gegen Unruhe, Nervosität, mentalen Stress) Cherry Plum (gegen seelischen Überdruck, die Angst die Kontrolle zu verlieren, Hysterie) Clematis (gegen geistige Abwesenheit die vor einer Ohnmacht auftreten kann) Wie aus dem Namen "Notfall-Tropfen" bereits hervorgeht sind diese Tropfen für Notfälle und sollten nicht über einen längeren Zeitraum hinweg genommen bzw. zum Bach-Blüten-Dauermittel umfunktioniert werden. Die Einsatzmöglichkeiten der Bach-Blüten-Rescuetropfen sind äußerst vielfältig: * Bei allen Unfällen und schockierenden Erlebnissen (Autounfall, Sport- und Freizeitunfall, Haushaltsunfall, Verbrennungen, Verstauchungen, Knochenbrüchen, Hautaufschürfungen) * Bei schockierenden Nachrichten * vor und nach Operationen (hilft auf seelisch/emotionaler und auf körperlicher Ebene) * bei plötzlichen Erkrankungen * vor und nach unangenehmen oder belastenden Gesprächen * vor Prüfungen, Bewerbungsgesprächen, Scheidungstermin usw. * bei großer Angst vor Arzt- oder Zahnarztbesuchen, Spritzen, Infusionen usw. * wenn man seelisch/emotional durcheinander ist, etwa nach Streit, Erhalt einer unangenehmen oder schockierenden Nachricht, Kündigung u.a. Anstelle der Rescue-Tropfen gibt es auch eine Bach-Blüten-Rescue-Creme. Diese eignet sich ausgezeichnet zum Auftragen auf die Haut, z. Bsp. bei Verbrennungen, Wundbehandlung oder Verstauchungen. Sie eignet sich auch für Babys, Kinder oder Kranke die keinen Alkohol bekommen sollen. Die Wirkung dieser Rescue-Creme entspricht genau jener der Tropfen. Lieb Grüßchen, Uta
  8. Huhu! Nun hab ich mal eine Frage, vielleicht kann ja eine oder andere mir darauf eine Antwort geben! Ich hatte seit der Geburt von Klara am 9.11.2003 erst einmal meine Regel. und seit dem seit 78 Tagen nüscht mehr! Komisch, wa??? Ich mach schon alle 2 Wochen einen ss-Test, aber langsam wird mir das zu blöde! ich kenne das mit der langen mens-pause ja von den anderen beiden, aber als sie da das erste mal wieder kam war das auch so ziemlich regelmäßig und nicht so wie jetzt! Und da habe ich auch noch laaange weitergestillt, vor allem nachts. Also daran kanns irgendwie nicht liegen... Klara stillt so ca. alle 2 Stunden und schläft nachts so zwischen 6-9 Stunden durch bis auf ein paar Ausnahmen, wo sie dann stillen möchte wegen Zähne oder krank etc! Kennt ihr sowas? Für eine Antwort wäre ich echt dankbar! Ach so, Pille ect. gibbet bei mir nich!!! lieb Grüßchen, Uta (mit Dean10, Max 4,5 und Klara 17mon)
  9. Hallo Janett!!! Erst einmal: Kopf hoch!!! Manche Babys bekommen ihre Zähnchen im Schlaf und du merkst es erst, wenn es beim stillen mal wehtut! Manchmal dauert es nur wenige Tage und manchmal auch einige Wochen, bis das Zähnchen zu sehen ist. Bei meiner Tochter war das obere Zähnchen schon durch und am nächsten Tag war wieder eine Haut darüber, erst nach ca. 1 Woche sahen wir es dann richtig! Wenn sie dolle quengelig war, haben wir Chamomilla als Einzelmittel gegeben, und manchmal auch ein Viburcol - Zäpfchen (wird vom Kinderarzt verschrieben!) Da wir noch stillen, ist bei Klara Dauer-und Vollstillen angesagt, wenn sie Zähne bekommt( jetzt gerade Backenzähne), also war das immer das beste und sicherste Zeichen - Ahhh, da kommt ein Zahn! Manchmakl sind die Kinder auch wenn die Zähne dann durch sind, nioch einige Tage "gaga" ! Da ist halt was neues im Mund, muss erstmal erkundet werden, mal schaun, was Mami sagt, wenn ich damit die Brustwarze festhalte... Bei meinen drei Kindern war ein Zahn immer ein Höhepunkt eines großen Wachstumsschubes! Zahnen und Zahnungsbeschwerden zeigen sich beim Säugling etwa ab dem Alter von 6 Monaten, wenn die ersten Milchzähne durchbrechen. Wie wachsen die Zähne? Zuerst wachsen die unteren und oberen Schneidezähne. Bis zum Alter von ca. 3 Jahren sind alle Milchzähne durchgebrochen. Zahnungsbeschwerden Während des Zahnens können folgende Beschwerden auftreten: Schmerzen Schwellung und Rötung des Zahnfleisches Verstärktes Speicheln Leichtes Fieber Reizbarkeit, Unausgeglichenheit , roter Po Was kannst Du tun? Ein Beißring oder Eisbeißer kann die Beschwerden lindern. Auch die Massage des geschwollenen Zahnfleisches mit dem Finger wird als lindernd empfunden. Lösungen oder Gele mit oberflächlichen Betäubungssubstanzen (z.B. Lidocain wie Dentinox etc) lindern die Schmerzen. Außerdem enthalten diese oft zusätzlich entzündungshemmende und desinfizierende Zusätze (z.B. Kamille und Hexetidin). Aufpassen - manche Kinder reagieren allergisch auf Kamille oder die Inhalts / Hilfsstoffe der Zahnungsgels In Ausnahmefällen kann ein schmerzstillendes Zäpfchen (Paracetamol) in niedriger Dosierung gegeben werden. Als hervorragende Alternative gilt hier Viburcol - Zäpfchen (homöopathisches Komplexmittel bei Unruhezuständen, banalen Infekten, Zahnungsbeschwerden) Außerdem gibt es homöopathische Kügelchen zum Einnehmen gegen Zahnungsbeschwerden. ( Komplexmittel - Osanit / Einzelmittel weiter unten!) [url=http://www.qualimedic.de/ads/adlog.php?bannerid=131&clientid=91&zoneid=61&source=&block=0&capping=0&cb=f7ffd605df4e86e989aa1754f0e3a246] Fenchelstengel ist ein bewährtes Hausmittel, um das Kaubedürfnis des Kindes zu stillen. Fenchel gibt beruhigende und schmerzstillende Substanzen ab und beruhigt ausserdem die Verdauung Veilchenwurzel ist ein bewährtes Hausmittel, um das Kaubedürfnis des Kindes zu stillen. Die Veilchenwurzel, die Du in der Apotheke kaufen kannst, gibt beruhigende und schmerzstillende Substanzen ab. Vitamin B lindert die Beschwerden beim Zahnen im Allgemeinen. Stillende Mütter sollten in dieser Zeit bewusst Nahrungsmittel mit viel Vitamin B essen wie Nüsse, Vollkornprodukte, Sesam und Soja. Flaschenkinder bekommen eine Messerspitze Hefeflocken in die Flasche (nicht mehr, sonst bekommt das Kind Blähungen). Es kann durchaus sein, dass Du bei deinem Kind einen seltsamen Stuhlgang beobachten kannst, der durchfallartig ist und grünlich. Wenn dieser auch noch sauer riecht, dann solltest Du aufpassen, dass du sofort nach dem Stuhlgang den Popo säuberst, da die Babys sehr wund davon werden! Beim ersten röten der Haut kannst du Muttermilch drauftun, an der Luft trocknen lassen und am besten Mit Stoff wickeln, da da mehr Luft an die Haut kommt! Homöopathie: roter Po bei Zahnen - Chamomilla D12 dabei Säuerlicher Geruch - Magnesium Carbonicum D12 verspätetes Zahnen, säuerlicher Geruch der Haut/ Kopfschweiss - Calcium carbonicum D12 Windeldermatitis / Pilz - Borax D12 Rose-Teebaum-Balsam dünn auftragen, wenns schlimmer wird und die Muttermilch nicht den gewünschten Erfolg bringt! (hebamme ingeborg Stadelmann-Produkt, zu beziehen über die Bahnhof Apotheke in Kempten oder in der normalen ortsansässigen Apo mal fragen, viele haben diese aromatherapeutischen Mittel vor Ort!) Klassische Homöopathie Chamomilla: Kommt als erstes in Frage, wenn die Umstände nicht die Verwendung eines anderen Mittels nahelegen. Das Baby ist äußerst reizbar und ungedulddig. Es verlangt nach Dingen, weist Sie aber von sich, wenn man sie ihm gibt. Es scheint starke Schmerzen zu haben und leidet. Berührung wirkt verschlimmernd, nichts scheint dem Baby Erleichterung zu verschaffen. Immerhin beruhigt es sich vorübergehend, wenn manes trägt und schaukelt. Es steckt die Finger in den Mund, um den Schmerz zu lindern. Die eine Wange ist oft hjeiss und rot, weil dort das Zahnfleisch entzündet ist, die andere kalt und blass. Kalte Anwendungen bringen eine gewisse Linderung. Das Baby schläft schlecht und hält meistens auch die Eltern wach. Mitunter treten grüne Stühle auf, die nach fauelen Eiern riechen. Arme und Beine können krampfartig zucken. Wenn Chamomilla nicht hilft, versuche es mit Belladonna. Belladonna: Das Zahnen ist für diese Babys sehr schmerzhaft. Sie sind unruhig, mitunter treten, schreien und beißen sie. Auch zuckungen können auftreten. Gaumen und Lippen sind sehr rot, Fieber stellt sich ein und das Kind "dampft" und ist rot und heiss an beiden Wangen. Calcium carbonicum: Bei diesen Kindern setzt das Zahnen erst spät ein (nach dem 12.Lebensmonat). Der Kopf ist verschwitzt und das Kind knirscht häufig nachts mit den Zähnen. Im allgemeinben steckt es sich die Finger in den Mund, um den Schmerz zu lindern. Schweiss, Stuhl und Erbrochenes haben einen sauren Geruch. Calcium phosphoricum: geeignet für dünne Kleinkinder, die sich mit dem Gehenlernen schwertun, verspätet mit dem Zahnen beginnen und generell Spätentwickler sind. Während des Zahnens kommt es häufig zu Durchfällen und reichlichen Abgang von Blähungen. Coffea: Kommt in Frage, wenn das zahnende Kind körperlich und geistig überaktiv wirkt und wenig schläft. Einnahmehinweis: bis zu 5mal tgl. 3 Globuli unter die Zunge geben Sei lieb gegrüßt, Uta
  10. Die 10 Gebote für stillende Mütter Du sollst nicht kochen, den Haushalt putzen, Wäsche waschen oder Gäste unterhalten. Du sollst Dir eine „Doula*“ nehmen. Du sollst Dein Nachthemd anbehalten und solange wie Du möchtest in Deinem Schaukelstuhl sitzen bleiben. Du sollst Deinen Mann ehren, indem Du ihm seinen Teil der Hausarbeit übergibst. Du sollst Dein Baby nicht an eine fremde Kinderbetreuung abgeben. Du sollst in einem schönen Wald oder auf grünen Wiesen spazieren gehen, gut essen und genügend trinken. Du sollst keinen Fremden und nicht hilfsbereiten Gast in Dein Haus lassen. Du sollst Deine Frisur herrichten und Deinen Körper mit Schönheitspflege verwöhnen. Du sollst Dich nicht in die Gesellschaft von Menschen begeben, die Dir unsinnige Ratschläge rund um Dich und Dein Baby aufdrängen. Du sollst schlafen, wenn das Baby schläft. Von Dr. William Sears Übersetzt aus der amerik. Elternzeitschrift Ausgabe 1993, Titel: a family is born * Eine Frau, die für die Erfüllung der Bedürfnisse der jungen Mutter um die Geburt herum da ist, wird »Doula« genannt, ein aus dem Griechischen stammendes Wort, welches Dienen bedeutet. Vielleicht findest du für dich eine »Doula«, wenn auch nur für kurze Zeit, jemand, die dir den Anfang deiner Beziehung zu deinem Kind erleichtert. Umsorgt zu sein ist gut für den Milchfluss. Manchmal übernehmen auch Partner stellvertretend die »Doula«-Rolle. (Hannah Lothtrop)
  11. Wie lange vollstillen? Ich kann nicht sagen „jedes Kind kann xx Monate ausschließlich gestillt werden", denn eine solche allgemeingültige Angabe gibt es nicht. Die magische Grenze „sechs Monate" ist keineswegs absolut zu sehen, sondern bietet nur einen Anhaltspunkt. Wenn es um die Frage geht, wie lange ein Baby voll gestillt werden kann, dann sollte niemals nur der Kalender betrachtet werden, sondern in erster Linie das Kind selbst. Es ist durchaus möglich, ein Baby deutlich länger als sechs Monate ausschließlich mit Muttermilch zu ernähren, ohne dass es dabei zu Mangelerscheinungen kommt, doch die Initiative sollte immer vom Kind ausgehen und keinesfalls sollte von vorneherein geplant werden, ein Kind acht, neun Monate oder gar ein Jahr ausschließlich zu stillen und ihm die Beikost zu verwehren, wenn es im zweiten Lebenshalbjahr deutlich danach verlangt. Ein Baby gibt normalerweise deutlich zu erkennen, wann es so weit ist, dass es zusätzlich und ergänzend zur Muttermilch andere Nahrung haben möchte. Die Bereitschaft zur Beikost erkennen Sie bei einem voll ausgetragenen gesunden Kind an den folgenden Anzeichen: • es ist in der Lage alleine aufrecht zu sitzen, • der Zungenstoßreflex, durch den das Baby feste Nahrung automatisch wieder aus dem Mund herausschiebt, hat sich abgeschwächt, • es zeigt Bereitschaft zum Kauen, • es kann selbstständig Nahrung aufnehmen und in den Mund stecken, • es zeigt ein gesteigertes Stillbedürfnis, das sich nicht mit einer Erkrankung, dem Zahnen oder einer Veränderung in seiner Umgebung oder in seinem Tagesablauf in Verbindung bringen lässt. Dies ist bei einem gesunden, voll ausgetragenen Baby etwa mit sechs Monaten der Fall, bei wenigen Kindern früher, bei gar nicht so wenigen später. Ehe diese Zeichen nicht zu erkennen sind, sollte noch keine Beikost eingeführt werden. Eine zu frühe Einführung der Beikost ist nicht sinnvoll, da dadurch der Organismus des Kindes überfordert werden kann, vor allen der Darm und die Nieren des Kindes können überlastet werden und außerdem erhöht eine zu frühe Einführung der Beikost das Allergierisiko. Gerade in der Zeit ab etwa vier bis sechs Monate wachen viele Babys (wieder) vermehrt auf. Dies liegt nicht an der Ernährung des Kindes, sondern ist entwicklungsbedingt. Deshalb ist die Einführung von fester Nahrung oder künstlicher Säuglingsnahrung oder eben das Abstillen auch keine Garantie für angenehmere Nächte. Die Kinder beginnen die Welt sehr konkret zu erleben, sie müssen das am Tag Erlebte in der Nacht verarbeiten, sie lernen neue Fähigkeiten (umdrehen, robben, krabbeln, gezieltes Greifen ...), sie beginnen den Unterschied zwischen fremd und bekannt zu erkennen. All dies ist ungeheuer aufregend und auch anstrengend. Dazu kommt, dass sich die Zähne verstärkt bemerkbar machen, dass vielleicht die erste Erkältung kommt und, und, und ... Der scheinbare Rückschritt im Schlafverhalten ist eigentlich ein Fortschritt, denn er zeigt, dass die Entwicklung des Kindes voranschreitet. Abgesehen von den umstrittenen Schlaftrainingsprogrammen, die von Stillexperten nahezu einhellig abgelehnt werden, bleibt Ihnen in dieser Zeit nicht viel, als geduldig zu bleiben und sich die Tage und Nächte so einfach wie möglich zu gestalten. Die Kunst besteht nun darin, einen Weg zu finden, dass sich Mutter und Kind wohl fühlen können. Wo schläft Ihr Baby denn? Die Nächte können sehr viel einfacher werden, wenn das Baby in unmittelbarer Nähe der Mutter schlafen kann. Für die Mutter ist es sehr viel praktischer, wenn das Baby mit im eigenen Bett liegt (was weltweit bei Mehrzahl aller Kinder und in unserer Kultur sehr viel mehr als von den Eltern zugegeben wird der Fall ist) oder auf einer Matratze oder in einem Kinderbett direkt neben ihrem Bett. Die Mutter muss nachts nicht aufstehen, muss nicht erst richtig wach werden, sondern kann im Liegen stillen und unmittelbar danach weiterschlafen. Auch das Kind muss gar nicht erst richtig wach werden und zu schreien beginnen und kann somit auch schneller wieder einschlafen. Auf diese Weise kann viel Kraft gespart werden und die Nächte verlaufen für alle Beteiligten ruhiger. Auch tagsüber können Sie versuchen, sich selbst Nischen zu schaffen, die Sie ganz gezielt für Ihre Erholung nutzen. Wenn Sie gerne lesen und ein Buch lesen möchten, das sich mit dem Thema Schlaf auseinandersetzt und dessen Autor beim Thema Schlaf auch Achtung vor dem Baby zeigt und dessen Bedürfnisse ernst nimmt, kann ich Ihnen wärmstens „Schlafen und Wachen - ein Elternbuch für Kindernächte" von Dr. William Sears empfehlen, das im Buchhandel, bei der La Leche Liga und jeder LLL-Stillberaterin (auch bei uns) erhältlich ist. Dr. Sears ist nicht nur Kinderarzt, sondern auch achtfacher Vater und aus seinen Büchern spricht nicht die graue Theorie, sondern auch eine ganze Menge Lebenserfahrung im Zusammenleben mit Kindern. Das Buch ist entgegen den derzeit im Umlauf gebrachten Gerüchten NICHT vergriffen!
  12. Zufüttern? Warten Sie ein bisschen von Diane Wiessinger, MS, IBCLC 136 Ellis Hollow Creek Road Ithaca, NY 14850 © 2000 Schon das Zufüttern kleinster Mengen bewirkt Veränderungen im Körper Ihres Babys und kann Allergien auslösen, die vielleicht verhindert werden könnten. Kleine Babys können Stärke nicht gut verdauen und Baby-Nahrung kann deshalb sehr stopfend sein und ist dabei keine sinnvolle Ergänzung. Frühes Zufüttern von Obst oder Gemüse kann die Eisenaufnahme behindern. Und Studien zeigen, dass Babys erst durchschlafen, wenn sie dazu bereit sind, nicht wenn das Zufüttern beginnt. Die Amerikanische Akademie für Kinderheilkunde empfiehlt, bei einem gesunden Baby bis ungefähr 6 Monate mit dem Zufüttern zu warten. Nimmt Ihr Baby schlecht zu? Das Zufüttern kann Ihre Milchbildung noch mehr verringern. Wenn die Gewichtszunahme ein Problem ist, bitten Sie eine Stillberaterin um Hilfe, damit ihr Baby beim STILLEN zunimmt. Also, wann ist ein Baby zum Zufüttern bereit? Wenn Ihr Baby ungefähr 6 Monate alt ist und sitzen, nach Nahrung greifen, sie in seinen Mund stecken, kauen und schlucken kann und nach mehr verlangt, dann ist es soweit, und es kann dies selbst unabhängig von der Säuglingsnahrungsindustrie tun. Im Gegensatz dazu ist das wohlbekannte Bild der Mutter, die geduldig Nahrung in den Mund des Babys schiebt, die es wieder ausspuckt, ein Bild für ein Baby, das nicht zum Zufüttern bereit ist. Die alten Richtlinien, die empfehlen mit "4 bis 6 Monaten" mit dem Zufüttern zu beginnen, gelten für Flaschenbabys und jene wenige gestillten Babys, deren Wachstum wirklich schwankt. Für ein Baby, das sich gut mit Muttermilch alleine entwickelt, ersetzt frühes Zufüttern eine komplette, gut-verdaubare Nahrung durch eine, die unvollständig und schlecht verdaubar ist, zu Allergien und einem niedrigen Eisenzählimpuls führt. Es gibt triftige Gründe, bis ungefähr 6 Monate zu warten, besonders wenn es Allergien in der Familie gibt. Ein paar 4 und 5 Monat alte Babys sind "mundhungrig" und scheinen ganz gierig aufs Essen zu sein. Wahrscheinlicher wünschen sie sich einen Beissring oder sie üben, die Hand an den Mund zuführen oder wollen einfach gesellig sein, und werden vermutlich glücklich sein, am Tisch mit Tasse, Löffeln, Tellern und Gesellschaft zu sitzen. Sie hoffen vielleicht auch auf die Möglichkeit, öfter an die Brust zu dürfen, sei es aus Hunger oder einfach nur zum Wohlfühlen. Andererseits kennt das Baby, das auf feste Nahrung vor 6 Monaten besteht, seinen eigenen Körper. Es ist eine Person, nicht ein Kalender. Bieten Sie ihm seinem Alter entsprechendes Finger Food an und lassen Sie es selber essen. Das erhöht den Unterhaltungswert, verringert das Durcheinander und die Kosten und beseitigt die Sorge es zu übertreiben. Andere Babys sind nicht am Essen interessiert, bis sie weit über der 6-Monats-Grenze sind. Kein Problem, solange sie sich dabei gut entwickeln. Lassen Sie sich von ihrem Baby leiten. Es wird die Mengen von selber steigern, sobald es dazu bereit ist, wenn Sie ihm einen Platz am Familientisch zugestehen. Muttermilch (oder Flaschennahrung, falls Sie das Stillen reduzieren), sollten Hauptnahrungsquelle Ihres Babys für mindestens ein Jahr sein. Seien Sie versichert, dass Ihre Milch eine absolut vollständige Nahrung ist, solange Ihr Baby sie genießt. Stillen ist das Beste für ihr Kind. Entspannen Sie sich und lassen sie Ihrem Baby den Spass am Essen . Es besteht keine Notwendigkeit zu hetzen. Es gibt eine Broschüre der La Leche Liga, "Erste feste Nahrung". Sie ist eine gute Quelle für mehr Informationen, wann und wie man das Zufüttern beginnt. Für mehr Information rufen sie 06851-2524 an. Hier wird Ihnen eine LLL-Beraterin in Ihrer Nähe genannt werden. Die Broschüre kann auch im Internet bestellt werden auf derHomepage der La Leche Liga Deutschland Übersetzt durch Sonja Tucker. Danke!
  13. Stillen und Karies? Auslöser für Karies ist ein Bakterium mit dem Namen Streptokokkus mutans. Weder Langzeitstillen noch nächtliche Stillen leistet - entgegen der immer wieder geäußerten Meinung - dem Karies Vorschub. Lange gestillte Kinder, die auch zum Einschlafen und während der Nacht gestillt werden haben nicht mehr Karies als andere Kinder, eher im Gegenteil. Beim Stillen werden die Zähne nicht ständig mit Milch umspült, da im Gegensatz zu einem mit der Flasche gefütterten Kind, die Milch erst weit hinter den Zahnleisten in den Mund gelangt und von dort geschluckt wird. Die Milch läuft aus der Brust nicht einfach aus (wie das bei der Flasche der Fall ist), das Kind muss aktiv arbeiten und schluckt dann auch. Gestillte Kinder und auch langzeitgestillte Kinder bzw. noch lange während der Nacht gestillte Kinder haben nicht mehr Karies als nicht gestillte Kinder und wenn es zu Karies kommt, dann nicht wegen, sondern trotz des Stillens. Selbstverständlich ist aber auch für gestillte Kinder Zahnpflege notwendig. Selbstverständlich ist Zahnpflege ab dem ersten Zahn bei gestillten Kindern wichtig. Da gibt es überhaupt keine Diskussion, aber Stillen führt nicht zu Karies. Muttermilch greift die Zähne nicht an. Auslöser für Karies ist ein Bakterium mit dem Namen Streptokokkus mutans. Weder Langzeitstillen noch nächtliche Stillen leistet - entgegen der immer wieder geäußerten Meinung - dem Karies keinen Vorschub. Lange gestillte Kinder, die auch zum Einschlafen und während der Nacht gestillt werden haben nicht mehr Karies als andere Kinder, eher im Gegenteil. Beim Stillen werden die Zähne nicht ständig mit Milch umspült, da im Gegensatz zu einem mit der Flasche gefütterten Kind, die Milch erst weit hinter den Zahnleisten in den Mund gelangt und von dort geschluckt wird. Die Milch läuft aus der Brust nicht einfach aus (wie das bei der Flasche der Fall ist), das Kind muss aktiv arbeiten und schluckt dann auch. Gestillte Kinder und auch langzeitgestillte Kinder bzw. noch lange während der Nacht gestillte Kinder haben nicht mehr Karies als nicht gestillte Kinder und wenn es zu Karies kommt, dann nicht wegen, sondern trotz des Stillens. Selbstverständlich ist aber auch für gestillte Kinder Zahnpflege notwendig. Noch mehr Informationen zum Thema Stillen und Zahngesundheit findest Du unter www.stillen.org/docs/ls-3_2003-stillen-und-zahngesundheit.pdf. LLLiebe Grüße Biggi Welter *** Zahnschäden bei Stillkindern wg. Zuckeranteil i.H.v. 7% / MuMi ??? Die Behauptung, dass langes und häufiges Stillen, vor allem nachts, zu Karies führt, scheint kaum wissenschaftliche Begründungen zu haben. Das "Bottle-mouth-syndrom" kommt daher, weil die Milch, die ständig aus der Flasche tropft, sich um Gaumen und Zähne sammelt. Weil das Stillen aber eine ganz andere Prozedur ist - die Brust liefert nämlich nur Milch, wenn das Kind aktiv saugt, und wegen der Position der Brustwarze viel weiter hinten im Mund und nicht im Zahnbereich, so dass sie schwerlich die Zähne umspülen kann -, ist so ein Zusammenhang höchst unwahrscheinlich. Wenn ein Stillkind "Bottle-mouth-syndrom" hat, müssen wir nachfragen: Was erhält der Kind außer Muttermilch zu Essen oder Trinken? Wie ist die Zahnhygiene? Kann das Problem erblich bedingt sein? Eine neuere, vom Informationskreis Mundhygiene und Ernährungsverhalten herausgegebene niederländische Studie, kommt ebenfalls zu dem Schluß, dass spätes Abstillen nicht für die Entstehung einer typischen Säuglingskaries verantwortlich ist. In dieser Studie wurden 69 Kinder im Alter von 14 bis 42 Monaten untersucht, die im Durchschnitt 21 Monate lang gestillt wurden. 85% der Kinder waren kariesfrei, 5 Kinder hatten eine gewöhnliche Karies mit durchschnittlich 2,5 geschädigten Zähnen, 9 Kinder hatten eine typische Säuglingskaries mit durchschnittlich 11 kariösen Zähnen. Kinder, bei denen eine typische Säuglingskaries festgestellt werden konnte, zeigen, so die niederländischen Wissenschaftler, gewisse Gemeinsamkeiten. Sie wurden erheblich häufiger am Tag gestillt als kariesfreie Kinder. Zwei Drittel der Kinder verwendeten zur Zahnreinigung keine fluoridhaltige Zahnpasta und viele erhielten keine zusätzlichen Fluoridgaben. Die Autoren der Studie kommen zu dem Schluss, dass fortgesetztes Stillen allein nicht zu einem vermehrten Auftreten von Karies führt. (Diese Studie wird im Fachblatt "Laktation und Stillen 1/2001 zitiert) *** Stillen fördert die Zahngesundheit Abschrift aus VSLÖ News 4/Dez.2000 Dr. Harry Trony, Zahnarzt in Dublin, informierte bei der La Leche Liga Europa Konferenz in Nottingham im August über Ammenmärchen zum Stillen Dr. Trony beleuchtete in seinem Vortrag die negative Haltung viele Zahnärzte zum längeren Stillen und ging auf zahlreiche, in diesem Zusammenhang immer wieder zitierte Studien ein. Viele Zahnärzte meinen, dass "normales" Stillen -gemeint sind bis ca 3 Monate Stilldauer - für Kinder zwar gut ist, längeres Stillen hingegen Karies fördern würde. Daher empfehlen sie ein frühzeitiges Abstillen oder zumindest kein nächtliches Stillen. Es ist bekannt, dass Stillen zwar die Entwicklung von gesunden Zähnen fördert und positiv für die Entwicklung des Kiefers ist, aber nicht garantieren kann, dass ein Kind keine Zahnschäden bekommt Es gibt eine kleine Anzahl Fälle, wo bei gestillten Kleinkindern schwere Karies auftrat aus außer der Laktose in der Muttermilch keine signifikanten Mengen von Zucker in der Ernährung vorhanden waren. Daraus schlossen Zahnärzte , dass Kinder, die länger als im Durchschnitt üblich (s.o.) und nach Bedarf gestillt werden, Karies entwickeln. Diese Behauptungen wurden 1977 gemacht, aber niemals durch wissenschaftliche Studien bestätigt. Immer noch werden durch Zahnärzte aber solche Studien zitiert, die bei näherer Betrachtung einer seriösen Grundlage entbehren: In einigen Fällen war die untersuchte Gruppe von Kindern so klein, dass keine zuverlässige Aussage möglich ist, in anderen Fällen, wo sich tatsächlich ein gewisser Zusammenhang mit der Stilldauer zeigte, wurde außer Acht gelassen, wie die übrige Ernährung -etwa in Bezug auf das Naschen - dieser Kinder aussah. Falls die Schlussfolgerungen der Zahnärzte richtig wären, müssten sich bei archäologischen Ausgrabungen Beweise dafür finden. Bei Untersuchungen von Kinderzähnen in Schädeln aus früheren Jahrhunderten, zeigt sich aber, dass im Durchschnitt bei weniger als zwei von hundert Zähnen Karies vorhanden war. Das gleiche Resultat finden wir in Untersuchungen an Kindern aus traditionellen Kulturen Anfang dieses Jahrhunderts. Dass heißt, dass in einer Umgebung wo natürliches Stillen üblich war, Zahnzerfall bei Kindern viel seltener auftrat, als dies heute der Fall ist. Stillen kann also nicht die Ursache für Zahnschäden bei Kleinkindern sein. Da Muttermilch 7% Laktose (Milchzucker) enthält, meinen einige Zahnärzte, dass Zähne davon angegriffen werden. Übersehen wird so, dass bei der Entstehung von Karies nicht nur der Zucker eine Rolle spielt: Wichtig sind zudem die Anfälligkeit des Zahnes bzw, Zahnschmelzes und die Anwesenheit entsprechender Bakterien (Step mutans) im Mund des Kindes. In der Muttermilch gibt es sogar Antikörper gegen dieses Bakterium. Wenn also ein gestilltes Kind schweren Karies entwickelt, sind diese also nicht wegen des Stillens , sondern trotz des Stillens entstanden. Hätte man das gleiche Kind mit künstlicher Säuglingsnahrung gefüttert, so ist anzunehmen, dass der Verlauf noch gravierender gewesen wäre. Hauptübertragungsweg der für die Zähne schädlichen Bakterien ist das Abschlecken des Schnullers oder des Löffels beim Füttern des Kindes. Die Bakterienmenge im Mund des Kindes könnte drastisch reduziert werden, indem Mütter ihre eigenen Zähne sanieren und auf eine gute Mundhygiene achten. Eine Studie an 107 für mindestens zwei Jahre nach Bedarf gestillten Kindern zeigte, dass die Hauptursache für Karies Defekte im Zahnschmelz sind. Die gleiche Studie fand in diesen Fällen einen Zusammenhang mit zwei Faktoren, während der Schwangerschaft, nämlich einer medizinisch diagnostizierten Krankheit der Mutter oder ungewöhnlichen Stress etwa im vierten Schwangerschaftsmonat. Einige Mütter gaben auch an, dass sie in der Schwangerschaft zur Allergievorbeugung den Konsum von Milchprodukten reduziert hatten. In diesem Fall sollte eine Ernährungsberaterin zugezogen werden, die andere Quellen von Kalzium angeben kann. Es gibt Hinweise darauf, dass bei bereits defektem Zahnschmelz ausgedehntes nächtliches Stillen ein zusätzlicher Faktor für die Entstehung von Karies sein kann. Laut Dr. Trony sind leider sehr wenige Zahnärzte der positiven Bedeutung des Stillens bewußt. Eltern sollten Aussagen dazu mit Vorsicht aufnehmen. Dr. Torny betont, dass in unserem Jahrhundert der Kariesbefall von Zähnen am weitesten verbreitet ist. Trotz oder wegen der Tatsache, dass Kinder viel weniger als früher gestillt werden, auf gute Zahnhygiene viel mehr wert als früher gelegt wird, trotz vermehrter Flouridgabe jedoch der Zuckerkonsum noch nie so hoch war. (amk/neuenschwander -abgeschrieben von Susanne Schneider) Wenn Du englisch lesen kannst findest Du weitere Informationen, auch eine Presseerklärung von LLLI zum Thema Karies auf der Homepage von LLLI (www.lalecheleague.org). Gib dort einmal die Suchbegriffe „decay", „dental caries" und „dental health" ein, dann müsstest Du entsprechende Artikel finden. Harry Torney, ein britischer Zahnarzt hat in Nottingham auf der LLL-Europakonferenz einen Vortrag zum Thema „Breastfeeding and Dental Health" gehalten und in seinem Vortrag aufgezeigt, dass es keinen Zusammenhang mit vermehrtem Auftreten von Karies und Langzeitstillen gibt. Er hat auch eine Arbeit darüber veröffentlicht: „Prolonged, on demand breastfeeding and dental caries - an investigation, Torney PH, M Dent Sc thesis, Trinity College, Dublin 1992 LLL-Großbritannien hat vor etwa einem Jahr auch eine Infobroschüre mit dem Titel „Breastfeeding and Dental Health" herausgebracht. Über die LLLI-Seite kommst Du auch zu Seite von LLLGB und kannst dort eventuell diese Broschüre bestellen. Karies "Es gibt bessere Methoden als Zähneputzen, um die Zähne der Kinder kariesfrei zu halten. Zähneputzen ist wirksam gegen Zahnfäule, aber nicht so wirksam wie eine Fluorprophylaxe und v.a. eine vernünftige Ernährungsweise. (...) - Mundhygiene. Zähneputzen ist nützlich, bringt allein aber nicht den erhofften Erfolg. Das Zähneputzen ist wichtiger für das Zahnfleisch als für die Zähne. Es bekämpft die Zahnfleischentzündung (Paradentose). Allzu häufiges und zu intensives Zähneputzen schadet den Zähnen, indem es zum Abrieb der Zähne und einem Zahnfleischschwund mit Freilegung der Zahnhälse führt. Mundhygiene sollte daher mit Maß betrieben werden. Im zweiten Lebensjahr können die Kinder langsam in den Gebrauch der Zahnbürse eingeführt werden. Dabei geht es anfänglich nicht eigentlich um die Zahnreinigung. Durch das Nachahmen der Eltern soll das Zähneputzen zu einem festen Bestndteil der Abend- und Morgentoilette werden. Fluor. Im Kanton Zürich hat die Karies in den vergangenen 25 Jahren bei Schulkindern um 85 Prozent abgenommen. In der übrigen Schweiz war ein Rückgang der Zahnfäule von 60 bis 80 Prozent festzustellen. Epidemiologische Studien belegen, daß dieser Rückgang auf die Fluorprophylaxe zurückzuführen ist. (...) Fluor wird irrtümlicherweise immer wieder als Gift bezeichnet. Fluor ist ein Spurenelement, das unser Körper genauso benötigt wie Eisen, Kalzium, Phosphor oder Jod. Bei einem Mangel steht dem Körper kein Ersatz zur Verfügung. Der menschliche Körper kann mit einem großen Angebot von Fluor umgehen, ohne daß es zu einer körperlichen Beeinträchtigung kommt. Die einzige bekannte Nebenwirkung bei einer übermäßigen Zufuhr von Fluor besteht in einer fleckigen Verfärbung der Zähne. Ernährungsweise. Der Bösewicht ist seit langem bekannt: Zucker, genauer gesagt die sog. Monosaccharide wie Glukose und Fruktose, führen zu Karies. Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Form der Zucker eingenommen wird: Fruchtzucker und Traubenzucker sind genauso kariogen wie Würfelzucker. Anhänger der Reformernährung glauben oftmals, daß natürlicher Zucker, wie er beispielsweise im Honig oder in Dörrfrüchten sehr konzentriert vorkommt, für die Zähne unschädlich sei. Ein folgenschwerer Irrtum. Bei gleicher Konsumhäufigkeit sind Honig, Fruchtsäfte und Dörrfrüchte genauso kariogen wie Schokoladenriegel, Bonbons und Speiseeis. Zahnschädigend ist nicht die Art des Zuckers, sondern die Häufigkeit des Zuckergenusses. Abstinenz ist jedoch für einen kariesfreien Erhalt der Zähne nicht notwendig. In einer schwedischen Studie konnten Gustafsson und seine Mitarbeiter nachweisen, daß die Menge Zucker, die während der Hauptmahlzeiten eingenommen wird, sich nur wenig auf die Karieshäufigkeit auswirkt. Das Ausmaß der Karies wird weit mehr durch die Anzahl der Zwischenmahlzeiten und v.a. die Zuckermenge, die bei den Zwischenmahlzeiten eingenommen wird, bestimmt. Was sollen Kinder als Zwischenmahlzeiten also essen oder trinken? Erste Wahl sind frische Früchte und Gemüse, wie Äpfel, Birnen und Karotten, sowie Wasser, ungezuckerter Tee oder MIneralwasser. Zweite Wahl sind Brot, Butter, Wurst und Milchprodukte wie KÄse oder Joghurt. Nicht empfehlenswert als Zwischenmahlzeiten sind alle Süßigkeiten, die Zucker enthalten. Eine allzu einseitige Ernährung ist zu vermeiden. So sollten Früchte nicht im Übermaß verzehrt werden. Sie enthalten wohl wenig Zucker, dafür viel Fruchtsäure, welche die Zähne angreifen kann. Bananen sind ziemlich zuckerhaltig und klebrig, daher weniger geeignet als Kern- und Steinobst. Dörrfrüchte und Fruchtsäfte enthalten viel Zucker. Letztere greifen mit ihrem hohen Säuregehalt die Zähne zusätzlich an. Eltern können ihre Kinder wirksam vor Zahnfäule schützen, wenn sie die folgenden drei Punkte beachten: - Keine zuckerhaltigen Zwischenmahlzeiten: Die wichtigste Maßnahme! - Fluorprophylaxe: Falls Unklarheiten bestehen, den Hausarzt um Rat fragen. - Mundhygiene: Das Zähneputzen in den ersten Lebensjahren zur Gewohnheit machen!
  14. Was ist, wenn ich mein Baby abstillen möchte? Wenn du dein Baby nur für ein paar Tage stillst, wird es dein Kolostrum erhalten haben, oder noch deine Vormilch. Mit dem Bereitstellen von Antikörpern und der Nahrung, die für seinen frisch geborenen Körper gemacht wurde, gibt Stillen deinem Baby seine erste und vor allem die einfachste Immunisation und hilft seinem Verdauungssystem leichter zu arbeiten. Stillen ist die Erfüllung dessen, wie sich das Baby seinen Start ins Leben vorstellt, und darüber hinaus hilft es deinem eigenen Körper sich nach der Geburt schneller zu regenerieren. Warum nicht die Zeit im Krankenhaus nutzen, um dein Baby mit dem Geschenk des Stillens für das Leben vorzubereiten? Wenn du dein Baby vier bis sechs Wochen stillst, wirst du ihm die kritischste Phase seiner frühen Kindheit erleichtert haben. Nicht gestillte Neugeborene werden viel häufiger krank oder müssen ins Krankenhaus, und haben oft mehr Verdauungsprobleme als gestillte Babies. Nach 4 - 6 Wochen, wirst du vermutlich auch mögliche Anfangsprobleme des Stillens überwunden haben. Mache es dir zum ernsthaften Ziel für einen Monat zu stillen, rufe eine LLL-Beraterin oder eine andere Laktationsberaterin an, falls irgendwelche Fragen auftauchen, denn dann wirst du eine bessere Ausgangslage haben, um zu entscheiden, ob Stillen für dich weiterhin das Richtige ist. Wenn du dein Baby drei oder vier Monate stillst, wird sein Verdauungssystem bereits ein ganzes Stück gereift sein, und es wird schon viel eher fähig sein, Fremdsubstanzen in kommerziellen Babymilchpulvern zu tolerieren. Falls in deiner Familiengeschichte Allergien vorkommen, wirst du sein Risiko erheblich verringern, wenn du noch ein paar Monate wartest, bis du irgendetwas zu der Ernährung durch Muttermilch hinzufügst. Dadurch, dass du deinem Baby in den ersten vier Monaten nichts außer Muttermilch gibst, hat es einen starken Schutz gegen Mittelohrentzündungen für ein ganzes Jahr. Wenn du dein Baby sechs Monate stillst, wird es vermutlich viel seltener von allergischen Reaktionen durch Flaschennahrung oder anderer Nahrung betroffen sein. Nun ist sein Körper vermutlich bereit, mit anderen Nahrungsmitteln klarzukommen, ob du nun abstillst oder nicht. Mindestens sechs Monate Stillen hilft durch das gesamte erste Lebensjahr hindurch, einen besseren Gesundheitszustand zu sichern und vermindert dein eigenes Risiko, an Brustkrebs zu erkranken. Wenn du sechs Monate oder länger stillst, sinkt das Risiko deines Kleinen enorm, an Ohrenentzündungen oder an Krebs zu erkranken. Und darüber hinaus ist es eine 98 %- ig sichere Methode der Schwangerschaftsverhütung, wenn deine Periode bislang nicht zurückgekommen ist. Wenn du dein Baby neun Monate stillst, wirst du es durch die schnellste und wichtigste Gehirn- und Körperentwicklung seines Lebens begleitet haben mit der Ernährung, die eigens für es entwickelt wurde: deiner Milch. Du stellst vielleicht fest, dass es aufgeweckter und insgesamt aktiver ist als Babies, die nicht die Vorteile der Muttermilch genießen durften. Abstillen dürfte in diesem Alter ziemlich einfach sein....andererseits: Stillen ist nun auch einfach. Wenn du es vermeiden willst, schon so früh abzustillen, dann kannst du natürlich sowohl zur Gemütlichkeit als auch für die Ernährung stillen. Wenn du dein Baby ein Jahr stillst, kannst du die Ausgaben und Mühen der Flaschenmilchfütterung vermeiden. Sein einjähriger Körper verträgt nun vermutlich das meiste Essen vom Familientisch. Viele gesundheitlichen Vorteile, die du deinem Baby dieses Jahr durch Stillen gegeben hast, werden sein ganzes Leben lang anhalten. Zum Beispiel wird es ein stärkeres Immunsystem besitzen und es ist viel unwahrscheinlicher dass es einen Kieferorthopäden oder Sprachtherapeuten benötigen wird. Die Amerikanische Akademie der Kinderärzte empfiehlt mindestens ein Jahr lang zu stillen, um eine natürliche Ernährung und Gesundheit für dein Baby sicherzustellen. Wenn du dein Baby 18 Monate stillst, wirst du dein Baby weiterhin mit natürlicher Ernährung und dem Schutz gegen Krankheiten gleichzeitig versorgen, während es in diesem Alter Krankheiten für andere Babies die Norm sind. Dein Baby hatte vermutlich auch einen guten Start mit dem Essen vom Familientisch. Es hatte Zeit eine enge Bindung zu dir aufzubauen - ein gesunder Ausgangspunkt für seine wachsende Unabhängigkeit. Und es ist alt genug, mit dir zusammen am Abstillprozess zu arbeiten, in genau dem Tempo, das es verarbeiten kann. Ein früherer Oberarzt der Frauenheilkunde in den USA sagte: Das ist das glückliche Baby....das bis zum Alter von zwei Jahren stillen kann. Wenn dein Kind sich abstillt, wenn es selbst dazu bereit ist, kannst du dich darauf verlassen, dass du die körperlichen und emotionalen Bedürfnisse deines Babies auf eine sehr natürliche und gesunde Art und Weise befriedigt hast. In Kulturen, in denen kein Druck besteht, sein Baby frühzeitig abzustillen, neigen Kinder dazu, mindestens zwei Jahre an der Brust zu trinken. WHO und UNICEF unterstützen sehr das Stillen von Kleinkindern: Muttermilch ist eine wichtige Energie- und Eiweißquelle. Es hilft auch im zweiten Lebensjahr, das Kind vor Krankheiten zu schützen. Unser biologisches Abstillalter scheint zwischen 2,5 und 7 Jahren zu liegen, und es macht Sinn, die Knochen unserer Kinder mit der Milch, die für sie entwickelt wurde, aufzubauen. Deine Milch stellt Antikörper und andere schützende Substanzen bereit, so lange du weiter stillst. Familien mit gestillten Kleinkindern stellen sehr oft fest, dass ihre Arztrechnungen sehr viel niedriger ausfallen als die ihrer Nachbarn und das über Jahre hinweg. Mütter, die langzeitstillen haben ein noch geringeres Risiko an Brustkrebs zu erkranken. Kinder, die lange gestillt wurden, neigen dazu sehr sicher zu sein, und sie lutschen seltener am Daumen oder tragen eine Kuscheldecke. Stillen kann euch beiden über Tränen hinweg helfen, Wutanfälle und die Verwirrungen, die mit der frühen Kindheit kommen, erleichtern. Und es hilft, dass Krankheiten einen milderen Verlauf nehmen und leichter zu bewältigen sind. Es ist ein Mittel für alle Fälle, ohne das du nicht mehr sein möchtest! Sorge dich nicht, dass dein Kind endlos stillen wird. Alle Kinder hören irgendwann auf, egal, was du machst, und es sind bestimmt viel mehr gestillte Kleinkinder um dich herum als du meinst. Egal, ob du dein Kind einen Tag oder mehrere Jahre stillst, die Entscheidung dein Kind zu stillen, wirst du niemals bereuen müssen. Und wann auch immer das Entwöhnen stattfindet, denke daran, dass es für euch beide ein großer Schritt ist. Wenn du dich dazu entschließt, dein Kind abzustillen, bevor es dazu bereit ist, vergewissere dich, es allmählich zu tun und mit Liebe.
  15. Die Bedürfnisse der tandemstillenden Mutter In der Zeit nach der Geburt wird sich die Mutter erschöpft fühlen. Sie wird hungriger und durstiger sein als jemals zuvor. Die meisten Mütter finden es sehr hilfreich, alle zwei bis drei Stunden etwas Nahrhaftes zu essen und zu trinken, wenn sie Durst haben, doch manchmal muss eine voll ausgelastete Mutter daran erinnert werden, dass sie durstig ist. Sie können sich ein Glas Wasser einschenken und es am Waschbecken stehen lassen, damit Sie jedes Mal, wenn Sie daran vorbeigehen, an Ihren Durst erinnert werden. Ausgewogene Mahlzeiten beizubehalten, unterstützt durch gesunde Zwischenmahlzeiten und Getränke, ist unerlässlich für die tandemstillende Mutter, und die ganze Familie wird ebenfalls davon profitieren. Manche Mütter haben einen erhöhten Bedarf an Proteinen (bis zu 40 g zusätzlich) und Flüssigkeiten. Ebenso unerläßlich ist Erholung. Schlafen Sie zwischendurch so oft wie möglich. Wenn es unmöglich ist zu schlafen, legen Sie sich hin und ruhen sich aus, und sei es auf den Fußboden, während das Kleinkind in Ihrer Nähe spielt. Nachts ist eine Art 'Familienbett' die beste Lösung für viele Familien. Wenn Sie die Kleinen in Ihrer Nähe schlafen lassen, garantiert dies gewöhnlich mehr Schlaf für die ganze Familie. Nächtliche Still- und Schlafhaltungen erfordern Kreativität. Im Bett sitzend mit übereinander geschlagenen Beinen zu stillen, mit Kissen, auf die Sie Ihre Arme stützen können, ist sehr bequem, wenn Sie beide Kinder gleichzeitig stillen. Wenn Ihr älteres Kind das Bedürfnis hat, nur zu schmusen und nicht zu trinken und das Neugeborene an Ihrer Brust trinkt, versuchen Sie, das Kleinkind zwischen Ihre Beine zu kuscheln. Viele Familien schlafen mit dem älteren Kind zwischen Mutter und Vater und dem Neugeborenen in einer Stillhaltung an der Seite seiner Mutter. Wieder andere legen für das ältere Kind eine Matratze mit einem Schlafsack oder eine Decke auf den Fußboden in die Nähe der Mutter, so dass sie es während der Nacht, streicheln oder seine Hand halten kann, wenn es ein wenig Trost braucht, solange das Baby gestillt wird. Es kommt häufig vor, dass eine Mutter, die tandemstillt, sich völlig ausgelaugt fühlt. Das passiert, wenn eine Mutter das Gefühl hat, als ob sie den ganzen Tag nichts anderes als schmusen und stillen. Beide Kinder brauchen sie, ihr Mann hat ein gewisses Anrecht auf sie, und sie beginnt, sich zu fragen, wann sie endlich wieder sich selbst gehört. In solchen Augenblicken fühlt man sich leicht erdrückt. Die beste Methode, solche Gefühle zu bekämpfen können, ist, sich darauf zu konzentrieren, warum Sie sich für das Tandemstillen entschieden haben. Dies hilft oft, sich über seine Gefühle klar zu werden. Fragen Sie sich selbst, was Sie mit Ihrem Kleinkind anfangen würden, wenn Sie es nicht stillten und sich noch um das Neugeborene kümmern müssten. Viele Mütter, die so empfunden haben, raten, 'alles hinter sich zu lassen'. Sie schlagen vor, alle warm einzupacken und draußen spazieren zu gehen, vorausgesetzt, es gibt keinen starken Regen oder Sturm. Irgendwie von zu Hause weg zu kommen, erfrischt den Geist. Duschen hilft auch, sofern die Mutter die Zeit dazu findet. Eine Mutter sagte, wenn ihr alles zuviel wurde, sei sie auf die hintere Veranda gegangen und habe aus Leibeskräften geschrien. Es befreite sie von der nervösen Energie und Frustration, aber sie sagt, man sollte seine Nachbarn besser im voraus warnen. Schließlich sollten Sie jedes Mal, wenn Sie sich zum Stillen hinsetzen, eine Kleinigkeit zum Essen vorbereiten. Dies wird Sie davor bewahren, hungrig zu werden, und vielleicht gelingt es Ihnen, auch bei Ihrem Kleinkind das Interesse daran zu wecken, so dass Sie in der Lage sind, auch einmal ein Still-Solo für das Neugeborene einzulegen. Simultanes Stillen Wenn Ihr Kleinkind jetzt sofort gestillt werden muss und z. B. ein ganzer Weizencracker es es nicht schafft, es für einige Minuten zu beschäftigen, kann es ganz praktisch sein, das größere Kind gleichzeitig mit dem Neugeborenen zu stillen. Manche Mütter ziehen es vor, das Neugeborene im Rückengriff zu halten, unterstützt von einem Kissen zum Tandemstillen. Die einfachste Art und Weise, die viele Mütter vorschlagen, ist zunächst das Neugeborene an die Brust zu legen und dann das ältere Kind seine Stillposition selbst wählen zu lassen. Es ist erstaunlich, wie gut sie das schaffen! Oft gefällt es dem Kleinkind, wenn das Neugeborene quer über seinem Schoß liegt, weil es sich dann als sein Beschützer fühlt. Bei solchen Gelegenheiten werden die Mütter oft Zeugen schöner und kostbarer Momente, wenn die Geschwister einander in die Augen schauen, sich an den Händen halten oder das Kleinkind sanft den Arm des Neugeborenen reibt. Dann sieht man, das alles die Mühe wert ist. Eltern berichten, dass tandemgestillte Geschwister mit einem Minimum an Eifersucht und Rivalität zusammen aufwachsen. Sie scheinen einander näher zu stehen als andere Geschwister der gleichen Familie, und das ältere Kind behält eine fürsorgliche Haltung bei, die auch lange, nachdem das gemeinsame Stillen beendet ist, anhält. Vater kann helfen Die meisten der befragten Väter empfanden das Tandemstillen als angenehm, sobald sie sich vergewissert hatten, dass die Gesundheit ihrer Frau und die des Neugeborenen nicht aufs Spiel gesetzt wurde. Sie hatten sich im allgemeinen bereits mit dem Plan, das ältere Kind zu stillen, einverstanden erklärt und stimmten zu, dass das natürliche Abstillen das beste für ihre Kinder war. Sie verstanden, warum es keine angenehme Alternative war, nur wegen der Schwangerschaft plötzlich abzustillen. Väter können oft helfen, indem sie das ältere Kind beschäftigen, während es wartet, dass es an der Reihe ist, gestillt zu werden, sie können ein aufgeregtes Neugeborenes beruhigen, das gestillt werden möchte, jedoch vertröstet werden muss, weil das ältere Kind ein paar Minuten für sich allein an der Brust seiner Mutter braucht. Ehemänner sind die wichtigste Unterstützung und können viel dazu beitragen, dass eine Mutter sich in ihrer Rolle wohl fühlt. Aber es ist notwendig, dass die Mutter den Ton angibt. Wenn sie sich ständig darüber beklagt, dass sie nicht weiß, wieviel länger sie der Situation noch gewachsen ist oder wie fordernd ihr Kleinkind ist, wird ihr Ehemann sie möglicherweise bald beschützen wollen und darauf bestehen, dass sie in ihrem eigenen Interesse damit aufhört, das ältere Kind zu stillen. Wenn die Mutter jedoch einen positiven Ton angestimmt hat, indem sie ihm erzählt, wie viel ihr seine Unterstützung und seine ganze Hilfe bedeutet und dass er ihr ermöglicht, diese äußerst wichtige Pflicht zu erfüllen, wird er sie in ihrer Anstrengung unterstützen. Es ist unerläßlich, dass Sie im voraus mit Ihrem Mann darüber diskutieren, was die Situation des Tandemstillens Ihrer Meinung nach mit sich bringen wird. Lassen Sie ihn wissen, dass es zwar eine anstrengende Zeit werden wird, aber nur ein sehr kurzer Abschnitt Ihres gesamten Lebens. Erinnern Sie ihn daran, wie wichtig er für Sie ist und dass Sie ruhige, intime Augenblicke mit ihm genau so sehr vermissen werden wie er. Sowohl die körperliche als auch die emotionale Intimität wird mit einem gestillten Kinderpaar eine größere Herausforderung sein, besonders wenn Sie ein Familienbett haben. Sie sollten Ihren Mann ermutigen, mit Ihnen gemeinsam nach Möglichkeiten zu suchen, zusammen zu sein. Wenn Sie im voraus darüber diskutieren und ihm helfen, eine positive Einstellung zu entwickeln, wird er darauf vorbereitet sein, mit Ermutigung und Lob einzuspringen, wenn Sie einmal einen schlechten Tag haben. Vielleicht ist es notwendig, dass er Sie an all die Gründe erinnert, die Sie dazu veranlassten, diese Verpflichtung einzugehen. Wenn das Baby zur Welt kommt, erweist sich das für die Väter als echter Bonus. Auch wenn das Kleinkind weiterhin gestillt wird, wird es sich immer mehr seinem Papa zuwenden, damit er ihm Gesellschaft leistet und es umsorgt. Wenn die beiden einander so offensichtlich brauchen, trägt das einen großen Teil dazu bei, eine liebevolle Vater-Kind-Beziehung aufzubauen. In dieser Zeit ist der Vater in der Lage, ein deutliches Zeichen der Liebe zu setzen, wie es nur Väter können. Als stillende Mütter wissen wir, dass wir keine ausgefeilte Ausstattung brauchen, dennoch ist ein Gegenstand unentbehrlich für eine Mutter, die Geschwister stillt, und zwar ein guter Babytragesack oder ein Tragetuch. Die Mütter finden, dass dies der Gegenstand ist, der ihnen das Leben leichter macht, weil sie dadurch ihre Hände freihaben und sich um die kleinen Kinder kümmern können. Das Tragetuch wird auch sehr praktisch sein, wenn Sie nach Ihren ersten Wochen zu Hause bereit sind, mit den beiden Kindern in die Welt hinauszugehen. Weg von zu Hause Nun, da Sie damit zurechtkommen, Ihre beiden Kinder zu stillen, und sich von der Geburt erholt haben, sind Sie dazu bereit, in die Welt hinauszugehen. Gewöhnlich wird Ihr Kleinkind den Ausflug zu sehr genießen, um unruhig zu sein, aber was tun Sie, wenn beide Kinder gestillt werden wollen und Sie sich draußen in der Öffentlichkeit befinden? Dies ist möglicherweise eine der größten Herausforderungen und verlangt jedes Quäntchen an Einfallsreichtum. Zunächst werden Sie versuchen, das Kleinkind zumindest solange zurückzustellen, bis Sie eine ruhige Stelle gefunden haben, wie das Auto oder eine Umkleidekabine. Es ist jedoch äußerst wichtig für Sie, daran zu denken, dass Sie es sich auf keinen Fall zur Gewohnheit machen sollten, den Wunsch Ihres Kleinkindes zurückzustellen mit dem Versprechen, es später zu stillen, und dies dann nicht zu halten. Wenn es weiß, dass Sie Ihre Versprechen halten werden und es zum versprochenen Zeitpunkt auch wirklich stillen, wird dies an öffentlichen Plätzen eine große Hilfe sein. Sollte dies nicht funktionieren, werden Sie wohl am besten Ihr Kleinkind stillen,während Sie versuchen, das Baby zu beruhigen. Wenn das nicht klappt, bleibt Ihnen wohl keine andere Möglichkeit, als beide zu stillen. Babies zu stillen wird an den meisten öffentlichen Plätzen akzeptiert, solange Sie auf Diskretion achten. Ein Kleinkind, das seinen Wunsch verbal äußert, ist dennoch etwas anderes, und auf ein Kinderpaar, das gleichzeitig gestillt wird, ist die Welt möglicherweise noch nicht vorbereitet! Wenn Sie das nicht vergessen, gibt es einige Tricks, die Ihnen helfen. Erfahrene Mütter haben immer Getränke oder etwas zu essen für ihr Kleinkind bei sich, bei jeder noch so kurzen Besorgung. Bevor Sie ins Auto steigen, denken Sie daran, erst beide Babies zu stillen. Verlassen Sie Ihr Haus nie ohne Babytragetuch oder -sack und tragen Sie immer Kleider, die diskretes Stillen gestatten. Vielleicht ist ein Schal oder eine Decke der zweite unentbehrliche Gegenstand. Falls es sich ergibt, dass Sie beide stillen müssen, können Sie sich damit gegen allzu neugierige Blicke schützen. Und vergessen Sie nicht, viel zu lächeln! Die Entscheidung abzustillen Manchmal kommt es vor, dass eine Mutter, ganz gleich wie sehr sie vom Stillen während der Schwangerschaft und vom Tandemstillen überzeugt ist, an einen Punkt gelangt, an dem sie nicht mehr so weitermachen kann. Dies kann auch einer reifen und liebevollen Mutter passieren, die wirklich das beste für ihre Kinder will. Das ist keine ungewöhnliche Reaktion. Wenn es Schwierigkeiten dabei gibt, zwei Kinder zu stillen, glaubt eine Mutter möglicherweise, sie müsse etwas unternehmen. Es kommt ganz einfach nicht für jede Familie in Frage. Das ist kein Grund für Schuldgefühle, und es wäre am besten, das Kleinkind nach und nach, mit einer Menge Liebe und Aufmerksam-keit, abzustillen. Achten Sie darauf, daß Sie Ihr Kleinkind nicht zu schnell entwöhnen. Sie erkennen das daran, daß es ungewöhnlich anhänglich und weinerlich wird. Ist dies der Fall, stillen Sie langsamer ab und zeigen Sie ihm deutlich, dass es nur von der Brust entwöhnt wird und nicht von der Mutter. Zwei Kinder gleichzeitig zu stillen ist kein Allgemeinrezept, und eine Mutter, die dies erkennt, wird ungern immer wieder erleben wollen, dass sie sich jedes Mal beim Stillen über das Kleinkind ärgert. Es wird diese negative Reaktion spüren. Solch unausgesprochene Abwehr könnte es mehr ängstigen als das Abstillen. In einem solchen Fall ist eine zufriedene, liebevolle Mutter, die ihm auf andere Art reichlich Zeit und Zärtlichkeit widmet, wertvoller für diese kleine Person. Ihre Beziehung wird bei geringerer Belastung gut gedeihen. Heranwachsen Wenn Ihre Stillkinder älter werden, und Sie diese Dreierbeziehung des Stillens fortsetzen, werden Sie bemerken, dass das Stillverhalten der Kinder unberechenbar wird. In dieser Zeit sollten Sie darauf achten, einem Milchstau oder einer Brustinfektion vorzubeugen. Möglicherweise ist es nötig, die Brust von Hand zu entleeren, wenn beide Kinder an einem Tag eifrig an der Brust trinken und sich am nächsten Tag mehr für andere Aktivitäten interessieren. Mütter, die tandemgestillt hatten, erzählen uns, daß dies in der Tat eine besondere Zeit ihres Lebens war, an die sie gerne zurückdenken. Solange Sie sie erleben, gibt es Tage, an denen sie kein Ende zu nehmen scheint. Mütter, die nicht mehr zwei Kinder stillen, bestätigen Ihnen jedoch, dass diese Zeit nur ein vergleichsweise kurzer Lebensabschnitt war. Wahrscheinlich werden Sie sich nie wieder so vollkommen verausgaben, aber Sie werden reich belohnt. Eine Mutter drückt es folgendermaßen aus: „Ich hoffe, dass meine Kinder sich zu freigiebigeren Menschen entwickeln, und ich hoffe, daß die älteren Kinder erkennen, daß die Einheit des Tandemstillens eine innige Beziehung ist, in der jeder gibt und teilt." Eine andere sagt: „Das Tandemstillen bot mir einen anderen Kommunikationskanal zwischen mir und meinem Kleinkind, eine andere Dimension, in der ich ihm helfen konnte, den Schwierigkeiten des Kleinkindalters gewachsen zu sein, wohl auch die Bestätigung, dass das Baby in meiner Zuneigung nicht seine Stelle einnimmt." Einige Mütter berichteten, dass sich das jüngere Kind in einer Beziehung des Tandemstillens als erstes abstillte, während das ältere noch länger gestillt wurde. Wieder andere berichteten, dass beide Babies zugleich mit dem Stillen aufhörten. Alle berichteten, dass sie im Verlauf des Tandemstillens eine Menge über sich selbst erfahren hatten. In zwei unabhängigen Studien - eine landesweit mit einer großen Gruppe von Müttern, die andere eine kleine Gruppe in zwei verschiedenen geografischen Bereichen der Vereinigten Staaten - waren die Ergebnisse erstaunlich ähnlich. Mehr als ein Drittel der befragten Frauen fuhren in der Schwangerschaft mit dem Stillen fort und gingen zum Tandemstillen über. Die anderen aber begannen mit dem Abstillen oder das Baby entwöhnte sich selbst während der Schwangerschaft. Den meisten Müttern fiel das Tandemstillen leichter als erwartet. Die meisten Kleinkinder wurden vorübergehend häufiger gestillt und mehr als zwei Drittel der befragten Mütter stillten ihre Babies meistens gleichzeitig. Die Mehrheit sagte, sie seien mit dieser Erfahrung zufrieden gewesen. Keine der Mütter gab ihre eigene Freude am Stillen als einen Grund für die Entscheidung Tandemzustillen an, was beweist, dass die Mütter zum alleinigen Nutzen des Kindes tandemstillten. Die meisten stimmten darin überein, dass es ein kurzer Abschnitt ihres Lebens war und dass sie das Baby hauptsächlich stillten, um es zu ernähren und das Kleinkind, um es zu trösten; sie stillten beide aus Liebe zu ihren Kindern. Die meisten Mütter hatten nicht das Gefühl, dass sie das Kleinkind länger stillten, als dies ohne ein neues Geschwisterchen der Fall gewesen wäre. Wenn nötig, waren die meisten Kleinkinder in der Lage zu warten, bis sie beim Stillen an die Reihe kamen. Es gibt auch Belohnungen Sich für das Tandemstillen zu entscheiden, ist ein sehr persönlicher Entschluss. Als die Mütter in einer Untersuchung befragt wurden, ob sie vorausplanten, nochmals tandemzustillen, war die einstimmige Antwort nein. Wurden die gleichen Mütter gefragt, ob sie es wieder tun würden, wenn die Bedürfnisse des Kindes dies diktierten, war die Antwort ja. Sinnvollerweise sollten wir uns bewusst sein, dass es paradox ist, einerseits das 'natürliche Abstillen' zu propagieren, aber andererseits dann doch ein älteres Geschwisterkind um des Neugeborenen willen abzustillen. Margaret Bennet-Alder, eine Mutter, die tandemstillte, sagt: „Die Belohnungen des Tandemstillens sind offensichtlich. Die Selbstachtung eines Kindes, das sich in dem ihm eigenen Tempo abstillen und seiner engen Bindung an die Mutter entwachsen durfte, ist ein ungeheures Geschenk und nur allein ihretwegen möglich. Niemand sonst kann ihm das ermöglichen." Wir geben unseren Babys sehr viel, auch später, wenn sie zwei, fünf, zehn oder fünfzehn Jahre alt sind. Manchmal tun wir für das eine mehr als für das andere, wenn dessen Bedürfnisse größer sind, doch auf lange Sicht gleicht sich alles aus. Das trifft möglicherweise auch auf das Tandemstillen zu. Am Ende kommt alles ins Lot zwischen dem Neugeborenen und dem Kleinkind, sowie den anderen Geschwistern in der Familie. Für die Kinder ebenso wie für die Eltern ist das Tandemstillen eine ganz und gar positive Erfahrung. Literaturhinweise 1) Berke, G. and Snow, C. J.: Unpublished study of nursing during pregnancy and conursing, 1977 2) Brewster, D.: You Can Breastfeed Your Baby... Even in Special Situations. Rodale, 1979 3) Bumgarner, N. J.: MOTHERING YOUR NURSING TODDLER La Leche Ligue International, 1982; dt.: Wir stillen noch - Über das Leben mit gestillten Kleinkindern, 1994 4) Chayen, B. et al.: Induction of Labor with an Electric Breast Pump. Journal of Reproductive Medicine 31(2); 116-22, 1986 5) Elliott, J.: Breaststimulation to Prevent Postdate Pregnancy. Medical Aspects of Human Sexuality : 48-50, November 1988 6) Jhirard, A. and Vago, T. Induction of Labor by Breast Stimulation. OB/GYN Journal 41: 3-347-50, 1973 7) La Leche League of New York State: Little Nursing Persons – an In-Depth Look. New77 York State Blender, Fall 1975; dt.: Kleine gestillte Persönchen 8) LLLI. THE WOMANLY ART OF BREASTFEEDING, 1987; dt.: Handbuch für die Stillende Mutter, 1997 9) Newton, N. and Theotokatos, M.: Breast-feeding during Pregnancy in 503 Women: Does a Psychobiological Weaning Mechanism Exist in Humans? Emotion and Reproduction 20B: 845-49, 1979 10) „Nursing Siblings Who Are Not Twins", LLLI Information Sheet, No. 75 11) Oki, E. et al.: The Breast-Stimulated Contraction Stress Test. Journal of Reproductive Medicine 32(12): 919-23, 1987 12) Reamer S. B. and Sugarman, M.: Breast Feeding Beyond Six Months: Mothers' Perception of the Positive and Negative Consequences. Journal of Tropical Pediatrics 33, 93-97 April 1987 13) „Still Nursing", LLLI Information Sheet, No. 97 14) Tal, Z. et al.: Breast Electrostimulation for the Induction of Labor. OB/GYN 72(4): 671-74, 1988 15) Walker, A.: Unpublished reports, 1974
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.