Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'backen'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Product Groups

  • Banner
  • Umfragen und Studien

Forums

  • Important
    • Neuigkeiten
    • Who Knows That
    • Neuvorstellungen
  • Kinderwunsch
    • Kinderwunsch-Forum
    • IVF und Fortpflanzung mit medizinischer Hilfe
    • Zykluskurven
    • Zykluscomputer, Ovutests und Co.
  • Jahres-Foren
    • Elternforen - die besten Jahre
    • 2019 - Parents-Board
  • Eltern-Forum
    • Schwangerschaft
    • Birth
    • Sternenkinder
    • Baby
    • Kindergarten-Forum
    • Kleinkind
    • Schul-Forum
    • Das große Heirats- und Hochzeits-Forum
    • Familie
  • Mein Leben

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Mitglieder Calendar
  • Schulferien und Feiertage Deutschland
  • Geburtstags-Kalender
  • Baby-Kalender
  • Termine für Familien

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Aktuell:


Interessen


Telefon


Handy


Fax


Biografie


Beruf


Kindergeburtstag


Straße


Wohnort


PLZ


Land

Found 72 results

  1. Hallo alle miteinander Ich habe seit kurzem ein neues Hobby. Ich backe Brot und Brötchen selbst und so ganz ohne Backmischung. Grund 1... ich hatte Bock drauf es zu probieren Grund 2... ich lese immer intensiver die Zutatenlisten auf den Verpackungen und habe den einen oder anderen Bericht im TV gesehen, wo mir beinahe übel wurde. So wurde dort das Umfruchten gezeigt. Da wird aus Rosinen ein Pflaumenkompott, welches dann auf Milchreis (der natürlich auch nicht normal zubereitet wurde) im Becher landet. Finde nur ich sowas nicht lecker? Ein wenig blöd geguckt habe ich auch auf die Zutatenliste des Weihnachtsstollens, den wir die letzten Jahre immer gekauft haben. Zuckerersatzstoffe und Palmfett. Was sucht sowas im Stollen? Kurzentschlossen habe ich dann selber gebacken. Das war zwar echt ne Arbeit, aber es hat sich echt gelohnt. Vielleicht gibt es ja noch ein paar, die sich hier mit austauschen wollen.
  2. Kennt jemand ein Rezept für Kuchen im Glas, also wo die Zutaten schon im Glas gemischt werden? Mein Mann hat das im TV gesehen, würde mich interessieren ups verrutscht kann man das verschieben?
  3. ... und zwar für Kindergarten-Kindergeburtstag. Also möglichst reine Vanille- oder Marmor-Muffins. Ich mochte am liebsten nicht mal Zuckerguss oder Schokoglasur draufmachen. Würd mich besonders über leckere Rezepte mit (Weizen-) Vollkornmehl freuen. Ich nehm auch gern Links zu den einschlägigen Kochseiten per PN. Danke schon mal! Eva
  4. hallo! ostern und süssigkeiten, da kann man ja nur zulangen, oder? wir waren bei meiner schwester diesmal und die hatte ganz schwer aufgedeckt aber was mir besonders gefiel war der nusskranz. das war so ein mit mandeln bestreuter ring mit nussfüllung. ich dachte mir, meine schwester kann doch gar nicht backen und war verwundert darüber, wie gut das geschmeckt hat. für mich war es zumindest das highlight des abends. dann gestand sie mir aber, nachdem ich sie gedrängt hatte mir das rezept zu geben, dass es ein osterprodukt von anker ist. jetzt suche ich das rezept dafür, aber da gibt es leider so viele verschiedene... und keines scheint das richtige zu sein... :/ naja.. was hattet ihr so für süßigkeiten und leckere sachen die letzten tage, stunden?
  5. Guest

    Kürbis

    ich hab auch ein leckeres Rezept gefunden, passt nun gut in die Übergangszeit zwischen heiß und Herbst. [TABLE=class: incredients] [TR=class: ingredient] [TD=class: amount]1 [/TD] [TD=class: name]Kürbis [/TD] [/TR] [TR=class: ingredient] [TD=class: amount][/TD] [TD=class: name]Öl [/TD] [/TR] [TR=class: ingredient] [TD=class: amount]8 Zehe/n [/TD] [TD=class: name]Knoblauch [/TD] [/TR] [TR=class: ingredient] [TD=class: amount] 375 ml [/TD] [TD=class: name]Wasser [/TD] [/TR] [TR=class: ingredient] [TD=class: amount] 1 TL [/TD] [TD=class: name]Salz [/TD] [/TR] [TR=class: ingredient] [TD=class: amount] [/TD] [TD=class: name][/TD] [/TR] [TR=class: ingredient] [TD=class: amount]1 EL [/TD] [TD=class: name] Ingwerwurzel, fein gehackt [/TD] [/TR] [TR=class: ingredient] [TD=class: amount] 2 TL [/TD] [TD=class: name] Korianderpulver [/TD] [/TR] [TR=class: ingredient] [TD=class: amount]1/2 TL [/TD] [TD=class: name] Pfeffer, schwarz [/TD] [/TR] [TR=class: ingredient] [TD=class: amount] 125 ml [/TD] [TD=class: name] Tomatenmark [/TD] [/TR] [TR=class: ingredient] [TD=class: amount]1/4 TL [/TD] [TD=class: name] Cayennepfeffer [/TD] [/TR] [TR=class: ingredient] [TD=class: amount] 300 g [/TD] [TD=class: name] Natur-Joghurt [/TD] [/TR] [TR=class: ingredient] [TD=class: amount] [/TD] [TD=class: name]Minze Tomatenmark mit Wasser , 1 Zehe Knoblauch gepresst, 1/2 TL Salz, 1/4 TL schwarzer Pfeffer, Cayennepfeffer und 1 TL Koriander vermengen und in eine Backform füllen, diese mit Deckel abdecken und im Ofen 30 Minuten backen. Kürbis schälen und in 1-2 cm große Würfel schneiden. Öl in einer großen Pfanne oder einem Topf erhitzen. Kürbis dazugeben und leicht braun anbraten. 6 Zehen Knoblauch klein gehackt, 250 ml Wasser, 1/2 TL Salz, die fertige Tomatensauce, Ingwer, 1 TL Koriander und 1/4 TL schwarzer Pfeffer in einer Schüssel vermengen. Anschließend in die Pfanne mit dem Kürbis geben. Abdecken und mind. 25 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen bis der Kürbis schön weich ist. Am Ende evtl. den Deckel abnehmen und noch so lange köcheln lassen, bis die Sauce leicht verdickt ist. Joghurt, 1Zehe Knoblauch gepresst (oder mehr) und 1/4 TL Salz in einer Schüssel vermengen. Den Pfanneninhalt auf einen Teller geben und die Joghurtsauce darüber geben und mit der Minze bestreuen. Dazu passt Reis oder Brot [/TD] [/TR] [/TABLE]
  6. Zutaten: 75 g Butter 100 g Schoko-Nusscreme (z.B. Nutella) 50 g Zucker 2 Eier 120 ml Milch 300 g Mehl 1 Päckchen Backpulver (Nach belieben kann noch Rum oder Vanillearoma dazugegeben werden) Zubereitung: 12 Muffinformchen leicht einfetten oder mit Papierförmchen auslegen. Backofen auf 200°C vorheizen. Flüssige Butter, Schoko-Nusscreme, Zucker, Eier und Milch gut verquirlen. Mehl und Backpulver dazugeben und kurz unterheben. Den Teig in die vorbereiteten Formen geben und zu etwa 3/4 füllen. Auf einem Rost auf mittlerer Schiene in den Backofen schieben. 15-20 Minuten backen. Die gebackenen Muffins in den Formen auf einem Drahtgitter 5-7 Minuten abkühlen lassen. Warm servieren oder auf das Gitter stürzen und vollständig auskühlen lassen. Quelle: Rezept von einer Freundin ;-)
  7. Für ca. 8 Stück: 200g Mehl 1 Teelöffel Backpulver 50g Butter oder Margarine 25g Zucker oder 50g Rosinen oder 50g Schokoladenstückchen (für herzhafte Variante 50g geriebenen Käse) 1 Ei Etwas Milch (ca. 1/2 Kaffeebecher) Mehl mit Backpulver mischen und mit Margarine/Butter zu einer krümeligen Masse verreiben. Zucker (/Rosinen/Schokolade/Käse) dazugeben. Milch und Ei verquirlen und langsam dazugeben, mit einem Kochlöffel verrühren bis ein zusammenhängender Teigklumpen entstanden ist. Teig ca. 1 cm dick ausrollen und mit einem Trinkglas einzelne Scones ausstechen. Scones auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit dem restlichen Milch-Ei-Gemisch (oder nur mit Milch) bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 20 min backen. Nach dem Abkühlen z.B. mit Butter oder oder Butter und Konfitüre bestreichen und zum Tee servieren.
  8. Man nehme: 450g Volkornmehl (Weizen-, Dinkel-, Emmer-, ...) 1 Teelöffel Zucker 1 Teelöffel Salz 1 gehäuften Teelöffel Kaiser Natron (Baking Soda/ Backnatron) 500ml Buttermilch Als erstes alles außer die Buttermilch in einer schön großen Schüssel vermischen Dann mit Buttermilch zu einem leicht klebrigen Teig verkneten (man braucht dazu in der Regel etwa 250-300ml, würde ich schätzen, nie die ganzen 500), einen Laib formen (ggf. mit Milch oder Buttermilch bestreichen, das soll einen schönen Teint machen , man kann es auch mit Haferflocken bestreuen) und bei 200° Ober-Unterhitze im vorgeheizten Ofen (bei unserem Ofen schalte ich nach 5-10 min auf 180° runter) ca. 35-45 min backen. Es hat schon einen besonderen Geschmack, dieses Brot, ist aber wahnsinnig einfach und schnell zu machen und ich finde es sehr lecker.
  9. Zutaten: 2 Eier 10 g Zucker 40 g Mehl 40 g Speisestärke 2 TL Backpulver 6 EL Milch 1 TL Kakao 2 Blatt weiße Gelatine 400 ml Schlagsahne 1 P Vanillinzucker 100 g Schokoraspel 8 Ü - Eier Schokobonbons zum Verzieren Zubereitung: Eiweiß mit 1 Prise Salz steifschlagen. 75 g Zucker einrieseln lassen und 1 Min. weiterschlagen. Eigelb kurz unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver sieben und unterheben. Den Teig in eine gefettete, mit gem. Mandeln ausgestreute Springform füllen. Bei 200° C ca. 15 Min. backen. Aus der Form nehmen und erkalten lassen. Milch und Kakao verrühren und den Boden damit tränken. Gelatine einweichen. Sahne, restlichen Zucker und Vanillinzucker steif schlagen. Die Schokoraspeln unterheben. Die Gelatine ausdrücken, lauwarm auflösen und schnell unter die Sahne rühren. Den Boden damit bestreichen und ½ Std. kaltstellen. Ü - Eier teilen und mit Zuckerschrift garnieren und auf die Torte legen. Evtl. Schokobonbons dazulegen.
  10. Hallo zusammen, Tante Google hat leider nichts brauchbares ausgespuckt, daher dachte ich vll. könnt ihr mir weiterhelfen. Ich hab leider nur einen Backofen mit Ober- und Unterhitze (kein Umluft) und ich würde hier gerne mal Kekse oder ähnliches backen. Wie sieht es da mit dem Backen aus? Braucht der Ofen länger? Muss der von der Gradzahl höher/niedriger gestellt werden (in den Rezepten ist oft nur Umluft angegeben) Dankeeeee
  11. So - ich würde es gerne mal wagen eine Torte selbst zu backen. Allerdings muss ich gestehen - ich habe überhaupt keinen Plan davon. Es soll eine Torte werden - die zB mit einer Marzipandecke oder Rollfondant (?) überzogen ist. Darauf soll dann eine "3" ... Soll also eine Geburtstagstorte werden. Hat jemand von euch richtig Ahnung? Kann mir ein bissel was erzählen/ erklären? Was braucht man alles? Hat jemand auch ein gutes Rezept (am besten mit Anleitung)
  12. Zutaten: 1 großes Glas entsteinte Sauerkirschen 3 EL Speisestärke 100 g Zucker 3 Eier 50 g Butter 500 g Magerquark 250 g Schmand 5 EL Milch Salz 1 Päckchen Soßenpulver für Vanillesauce (0,5 Liter) Lasagneplatten Zubereitung: Kirschen vom Saft trennen (aufbewahren!) und abtropfen lassen. Stärke in 8 EL Kirschsaft glattrühren. Den restlichen Saft mit der Hälfte des Zuckers aufkochen. Stärke einrühren und kurz aufkochen lassen, Kirschen wieder hinzugeben. Die Eier trennen. Das Fett und 2/3 des verbliebenen Zuckers mit etwas Salz schaumig rühren, Eigelb unterrühren. Schmand, Quark, Milch und Soßenpulverhinzufügen und alles verrühren. Eiweiß mit restlichen Zucker steif schlagen und unterrühren. Eine hohe Auflaufform fetten. 4 El Quarkcreme auf dem Boden verteilen und mit Lasagneblättern bedecken. Die Hälfte der Quarkcreme darauf geben und mit Lasagneplatten abdecken. Hierauf die Kirschen verteilen und wieder mit Lasagneplatten abdecken. Die verbliebene Quarkcreme darauf streichen. Das ganze im vorgeheiztem Backofen bei 200 °C 45 Minuten backen.
  13. So, dann will ich mal.. Rindsroulade mit Kräuter-Rosamrinkartoffeln und Feldsalat mit Cashews und Speck Rouladen Bei Aldi hab ich die Rindsrouladen gekauft, ungefüllt Von beiden Seiten salzen und pfeffern 1 Seite mit Senf bestreichen, Baconstreifen auflegen, 2 längliche Scheiben von einer Gewürzgurke einlegen und ein paar Zwiebelwürfelchen. Dann die Roulade rollen, das Ende mit einem Zahnstocher feststecken, sodaß der Zahnstocher fast verschwindet. Sind alle gerollt, gehts ab in den Bräter. Etwas Olivenöl erhitzen, Rouladen von allen Seiten anbraten, dunkel, aber nicht anbrennen lassen . Sind alle gut angebraten, die Rouladen mit Wasser ablöschen, sodaß sie gut 1/3 aufgefüllt sind (der Bräter). Nun gut eine Stunde köcheln lassen. Sind sie durch, aus dem Bräter nehmen und Roux oder Mondamin (Instant) in den aufkochenden Bratenfonds einrühren, aber vorsichtig, damit es nicht zu dick wird. Kartoffeln So viele man als Beilage mag vierteln und in eine Schüssel geben. Mit Olivenöl marinieren und z.b. einer italienischen Kräutermischung. Auf einem Backblech (mit Backpaier ausgelegt) ausbreiten und so ca. 20-25min bei 150Grad backen. Feldsalat Putzen und waschen, Salatsosse machen. Cashewkerne natur und Speckwürfel (vom Aldi fettreduziert) in eine Pfanne geben und etwas anbraten, das dann über den Salat geben. Guten Appetit!
  14. Ich brauche Hilfe. Ich koche seitdem Noah da ist und das inzwischen richtig gut Aber ans Backen habe ich mich noch nicht getraut. Nun hat Noah bald Geburtstag und neben seiner Torte die wir anfertigen lassen, würde ich gerne noch ein Kuchen in einer Backform machen, die ich noch kaufen werden (entweder einfaches Herz, oder Traktor oder sowas ähnliches). Nun meine Frage, was kann ich da für Kuchen nehmen? Habt ihr vielleicht auch Rezepte?
  15. Hey mädels... von meinem mann seine grosseltern haben ende september goldene hochzeit und ich wollte gern einen schönen kuchen backen... hat jemand ideen für einen und dekoideen??? lg anni
  16. 750g Kartoffeln - waschen, schälen, in dünne Scheiben schneiden und dachziegelartig in eine gefettete Gratinform schichten. Salz,Pfeffer, 2 gepresste Knoblauchzehen - darüber verteilen. 100g geriebener Käse- darüber streuen. 1 Becher Sahne - darüber gießen. Kartoffelgratin bei 220Grad etwa 30- 40Minuten backen. Schnell- und easy Guten Appetit!
  17. 1. Grünkohl anmachen: - 1 Pk tiefgefrorener Grünkohl - 1 große Zwiebel - ca. 75g Butter - 1EL Öl - 3 EL Zucker - 1 EL Senf (scharf oder mittelscharf) - Salz, 1 Lorbeerblatt und Pfeffer zum würzen Zwiebel in Butter und Öl glasig anbraten, Zucker und Senf dazugeben und leicht karamelisieren lassen. Grünkohl und Lorbeeblatt dazugeben (auch schon etwas Salzen und pfeffern), Hitze herunterdrehen und Deckel drauf (ggf etwas Wasser zugießen). Bei schwacher bis mittlerer Hitze ca 45-60 min kocheln lassen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. 2. Für den Auflauf: - 5-6 große Kartoffeln - Butter - Semmelbrösel - 1 großer Kochapfel (Boskopp oder Cox) - Salz, Pfeffer - Milch oder Sahne o.Ä. Kartoffeln schälen und kochen (oder kochen und pellen) und Stampfkartoffeln machen (Ich mach die mit ein wenig Butter, einem Schuß Milch und Salz) Grünkohl zuunterst in eine Auflaufform geben, Stampfkartoffeln als 2. Schicht darüber. In die Kartoffeln dünne Apfelspältchen stecken (ich lass die Schale dran), Semmelbrösel drüberstreuen und ein paar Butterflöckchen dekorativ verteilen. Ca. 30-35 min im vorgeheizten Ofen bei 150° Backen lassen. Liebe Caillean ich weiß ihr habt ganz viel Probleme mit Unverträglichkeiten, aber ich denke, du bist schon ganz gut trainiert darin, Milch, Butter und Co. zu ersetzen. Wenn du magst, kannst du ja mal aufschreiben, was du daran änderst? LG Eva
  18. Hackfleischpizza 1Kg Hackfleisch (gemischt vom Schwein&Rind) Pizzagewürz 2Gläser Champigons (in Scheiben) 3Zwiebeln Knoblauch (ca. 1 Zehe) (für in das Hackfleisch) 1 Zucchini 2 Gläser Chilisoße (oder Zigeuner- je nach Geschmack) Käse Das Hackfleisch nach "Frikadellenart" zubereiten und anschließen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Kuchenblech verteilen. Die Pilze darauf verteilen. Zucchini in dünne Scheibchen schneiden und ebenso auf dem Hackfleisch verteilen. Die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden und darüber geben. Zum Schluss kommen die 2 Gläser Chilisoße( oder Zigeuner) über das ganze (schön verteilen) Nach belieben mit Käse bestreuen!! ca. 70Minuten bei 175Grad backen. Dazu passt ein grüner Salat und Baguette. Dieses Rezept eignet sich auch gut für eine Party!! Liebe Grüße und lasst es euch schmecken!
  19. Abende bei Glühwein und Kerzenschein, hell erleuchtete Fenster, liebevoll dekorierte Stuben und himmlische Düfte strömen aus der Küche durch das ganze Haus. Ja, die bevorstehende Adventszeit bietet für alle Sinne etwas. Und das gemeinsame Plätzchen backen ist da natürlich ein echtes Muss. Für Deine Kinder ist es ein großer Spaß und auch Du freust Dich auf die gemeinsame fröhliche Zeit in der Küche. Foto: Wilfried Brink / pixelio.de Weiterlesen...
  20. Mein Kleiner bald 19 Monate bekommt zur Zeit seine Backen und Schneidezähne. Er isst dementprechend nicht so gut. Aber er war noch nie ein guter Esser. Das einzige, was er mit Appetit ist sind Leberkässemmeln und Fischstäbchen. Ich mach dazwischen natürlich was anderes, aber da ist er höchstens so 7 Löffel. Am Abend isst er meist gar nichts und da hab ich jetzt die letzte Woche 3 mal eine Leberkässemmel geholt. Ist das schlimm? Er isst schon noch Gemüse und Obst, aber nur wenig. Ist aber erst seit dieser Woche. Wäre dankbar, wenn ihr mir sagen köntet, ob ich ihm einfach geben soll, was er will, oder ob zu viel Leberkäs und Fischstäbchen benenklich sind.
  21. hallo liebe namensfreaks mich würde mal interessieren, nach welchen kriterien man namen ordnen könnte. also ganz wertfrei. ich fang mal an: 1. nach den Klang (weich, hart) 2. nach der Länge 3. nach der Herkunft (biblisch, altdeutsch, englisch, französisch, lateinisch...) 4. nach dem stil. das ist der schwierigste teil, denn jetzt kommen diese begriffe wie "klassisch, zeitlos", "altbacken", "modern-amerikanisch" (ich vermeide mal bewusst den begriff "kevinistisch"), "exotisch", "altdeutsch" usw. 5. nach der häufigkeit mehr fällt mir gerade nicht ein. vielleicht euch? und habt ihr auch für jeden "schubkasten" ein beispiel junge + mädchen? viel spaß beim "einräumen"
  22. Christstollenrezept je 50g Zitronat und Orangeat im Mixer nochmals zerkleinern mit 50g Rosinen mischen und in 50ml Rum zugedeckt über Nacht ziehen lassen. 500g Mehl in eine große Schüssel geben und eine Mulde formen. 1 Würfel frische Hefe hinein bröckeln mit 1 Eßl. Zucker bestreuen 1/8l lauwarme Milch über die Hefe geben und einen Hefevorteig rühren. Im Backofen (50°) 30min. gehen lassen. 125g Zucker mit 200g weicher in kleine Stückchen geschnittene Butter und je einer Prise Salz, Muskat, Piment und Kardamon in den Hefevorteig geben und kräftig mit der Küchenmaschine verrühren. Bis es die Typischen Hefeteigblasen wirft. Dann den Teig nochmals 1h im Backofen bei 50° gehen lassen. Arbeitsplatte bemehlen Teig drauf geben, die eingeweichten Früchte mit der Hand ausdrücken und auf den Teig geben. Und alles kräftig verkneten. Backblech mit Backpapier auslegen. Den Stollenteig ein wenig Flach ausrollen. Je nach Geschmack 200g Marzipan-Rohmasse zu einer Rolle formen in Länge des Stollen-Teiges. Und einlegen. Eine Seite des Stollenteiges überschlagen. Auf dem Backblech 2h im Backofen wieder gehen lassen. Dann eine Stollenform aus Alufolie herstellen und um den Stollen legen. Die Enden lassen sich gut mit einer Büroklammer fixieren. Den Backofen auf 180° vorheizen. Auf der untersten Schiene 1h backen. 50g schmelzen und den noch warmen Stollen damit bestreichen. Wenn er komplett ausgekühlt ist dick mit Puderzucker bestäuben. Guten Appetit und Viel Spass beim Nachbacken!
  23. EIERLIKÖRKUCHEN 5 Eier 250g Zucker 1 Eßl.Vanillezucker 1 Tasse Öl 250g Mehl 1 Päckchen Backpulver 1 Tasse Eierlikör Zubereitung: In den Candy(Tupperware) die Eier, den Zucker und Vanillezucker geben und gut schaumig rühren. Nacheinander das Öl sowie den Eierlikör dazugeben und verrühren, danach das Mehl mit dem Backpulver dazufügen und weiter verrühren. Den fertigen Teig in eine Kastenform geben und bei 175°Grad ca. 60 Minuten backen lassen.
  24. ( für ein Backblech oder zwei runde Formen) 250g feines Weizenmehl etwas Meersalz 2 Eier 150g Butter 2 EL Creme fraiche zu einem festen Teig verkneten und auf ein Back- blech ausrolen. 750g Kräuterfrischkäse 3 Eigelb Paprika Kräutersalz 3 Eiweiß gut verrühren und würzen, Eiweiß zu Eischnee schlagen und vorsichtig unter die Käsemasse ziehen, auf den Teig streichen. 6 Tomaten in dünne Scheiben bzw. Ringe schneiden auf der Schnittlauch Käsemasse verteilen. Alles bei 180°C etwa 35 Minuten backen.
  25. Huhu Ich soll für eine Freundin(um ihr etwas arbeit abzunehmen) einen Apfelkuchen backen. Nun habe ich leider nicht wirklich ein Rezept hier und die im Inet sind mir zu heikel,weil da schon oftmals was nicht geschmeckt hat weil die Mengenangaben falsch waren oder so... Hat jemand ein Apfelkuchenrezept für mich?? Bitte nicht mit Hefeteig,das ist mir zu kompliziert:o
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.