Jump to content

Nabelschnurumschlingung??

Rate this topic


Guest bubu89
 Share

Recommended Posts

Guest bubu89

Hallo, ihr Lieben!

Ich habe mal gehört, dass durch bestimme Bewegungen die Nabelschnur sich um den Hals des Babys legen kann, doch andere wiederrum meinen, dass das nur durch die eigenen Bewegungen des Babys passieren kann. Mir erscheint das zweite logischer! oder was meint ihr??

Habe dann auch vor kurzem ein Bericht darüber gelesen, dass das Baby paar Wochen vor der Geburt gestorben ist, weil es eben die Nabelschnur um Hals hatte!

Doch wie geht das überhaupt? ein Baby im Mutterleib atmet doch noch nicht durch den Hals:confused: .... habe ich zumindest gedacht:eek:

Können Babys daran wirklich ersticken????

:eek:

Link to comment
Share on other sites

Also erstmal kann ich mir nicht vorstellen das die nabelschnurr durch die bewegung der mutter irgendwie schlingen kann.

Aber die nabelschnur an sich ist ja nicht gepolster. Das sind ja dir ganzen adern und was weiß ich noch. Mehr ist da ja nicht...und wenn das irgendwie zusammen gedrückt wird..ist halt gleich übel!:( Besonders oft passiert das glaube ich wenn das kind eine sehr lange nabelschnur hat!!

Link to comment
Share on other sites

Guest bubu89
Besonders oft passiert das glaube ich wenn das kind eine sehr lange nabelschnur hat!!

ja, das glaube ich auch! Aber gefährlicher ist es bestimmt, wenn die nabelschnur zu kurz ist!

Link to comment
Share on other sites

Guest bubu89

falls die Nabelschnur sich um den Hals wickelt, dann kann das Kind sich nicht so "leicht" davon befreien als bei einer längeren Nabelschnur;) das meinte ich damit.

Link to comment
Share on other sites

Also das Kind kann sich ja durchaus die Nabelschnur um den Hals legen.

Aber nur durch seine eigenen verdrehungen und erstmal passiert da nichts.

Und die Adern in der Nabelschnur sind in so eine geeleartige Masse umgeben.

Und das Kind drückt öfter mal die Nabelschnur zu um zu schauen wie lang es dauert bis nichts mehr ankommt ;) naja wohl eher um das greifen zu trainieren. Aber das passiert öfter mal, doch sie lassen rechtzeitig wieder los. und solang das Kind nachdem es die nabelschnur um den hals hat und keinen platz mehr hat daraus zu kommen (was ja meist erst zum schluß der fall ist) wird nich gleich alles abgeschnürt, man muss nur vorsichtig sein.

Link to comment
Share on other sites

weil wenn das kind die nabelschnur zum schluß um den hals hat kann es sich ja eh kaum noch bewegen so das da eigentlch nichts passiert

Sorry, ich will euch jetzt nicht in Panik versetzen, aber es kann sehr wohl gefährlich sein, wenn das Kind die Nabelschnur um den Hals hat. Die Nabelschnur ist mit der Plazenta verbunden, die sich ja erst nach der Geburt lößt. Ist die Nabelschnur um den Hals, zieht sie sich bei der Geburt zusammen und das Kind könnte dadurch sterben.

Meine älteste Tochter hatte die Nabelschnur um den Hals den Oberkörper und den Beinen. Sie kam blau zur Welt, hat aber Gott sei Dank gleich geatmet. Bei US vor der Entbindung hat der Arzt das schon festgestellt, und deshalb hat man bei Franzsika eine Elektrode am Kopf befestigt, daß man die Herztöne unter der Geburt sehr genau ablesen kann.

Auch eine zu kurze Nabelschnur kann unter der Geburt Probleme machen.

Link to comment
Share on other sites

Guest bubu89

"Gewöhnlich ist die Nabelschnur wie eine Spirale gedreht. Diese Form beruht darauf, daß die beiden Arterien und die Vene länger sind als die sie umgebende Hülle. Eine pfiffige Sicherheitsmaßnahme für lebhafte Föten. Aufgrund dieser Spiralform kann sie nicht so leicht abknicken wie ein gerades Rohr. Selbst Knoten und Schlingen bedeuten keine ernsthafte Gefahr für das Baby. Den meisten Babys gelingt es, sich innerhalb kürzester Zeit, sich aus den Umschlingungen zu befreien. Ernsthafte Komplikationen treten sehr selten auf. Sogar Kinder, die mit der Nabelschnur um den Hals geboren werden (wie beispielsweise mein Sohn), sind in 99 Prozent der Fälle nicht gefährdet."

Habe ich gerade hier auf der Seite gefunden! http://www.adeba.de/html.php/modul/HTMLPages/pid/7/page/2

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

mein Grosser hatte bei der Geburt die Nabelschnur um den Hals und um den linken Arm gewickelt.

Als es zum Geburtsstillstand kam und seine Herztöne rapide abfielen,war er schón zu tief im Geburtskanal als dass man noch einen KS hätte machen können.

Da ich vorher wegen einer drohenden Embolie stationär war und alle naselang geschallt wurde,wunder ich mich noch heute, dass das mit der Umschlingung nicht festgestellt wurde.

Es war eine sehr traumatische Geburt.....steckt mir echt heute noch in den Knochen.

Heute ist der Mäuserich allerdings topfit....zum Glück!

Allerdings hatte er schwer zu kämpfen ganz am Anfang.

Unter den Presswehen kam das Köpfchen ein Stück vor,dann rutschte er wieder zurück....das selbe Spiel von vorne...ich war echt totalst am Ende und alles war einfach nur schlimm........

Ich denke schon, dass das mit der Nabelschnur nicht immer so ernst sein muss,

allerdings kann sie in wenigen Fällen wirklich zur tödlichen Gefahr werden....

Das Kind von Bekannten hat sich unter der Geburt die Sauerstoffzufuhr selbst abgestellt,indem es mit dem Fäustchen am Kopf-dazwischen die Nabelschnur-zur Welt kam.

Zu dem Zeitpunkt tot......Max wurde reanimiert und ist heute schwerstbehindert.

Doch in den meisten Fällen ist das nicht so dramatisch wie in meinen Beispielen und ich wüsste auch nciht wie man einer Umschlingung vorbeugen könnte-gar nciht wahrscheinlich!

Ein Nabelschnurvorfall kann entstehen,wenn die Fruchtblase platzt und die Nabelschnur vor das Köpfchen rutscht,weil dieses noch nicht tief genug im Geburtskanal ist.

Deshalb sollte man nach dem Blasensprung ja auch möglichst liegend transportiert werden!!!

LG,Marion

Link to comment
Share on other sites

genau das haben wir auch schon gelernt ;)

wenn du einen blasensprung hast bei dem richtig viel kommt sollst du nicht mehr laufen erst mal nur liegen, falls das kind noch nicht tief im becken liegt, weil ja dann die nabelschnur nach unten "fällt" da das wasser weg ist und das kind dann mit dem kopf drauf drücken würde....

das tut mir leid mimi, kann mir vorstellen wie schlim sowas sein muss.

Hoffe es geht mir nicht so.

Link to comment
Share on other sites

wenn du einen blasensprung hast bei dem richtig viel kommt sollst du nicht mehr laufen erst mal nur liegen, falls das kind noch nicht tief im becken liegt, weil ja dann die nabelschnur nach unten "fällt" da das wasser weg ist und das kind dann mit dem kopf drauf drücken würde....

Liegen bringt in dem Fall auch nicht so viel, weil dann trotzdem noch der "sog" nach unten da ist..

deswegen soll man das Becken in dem Fall hoch lagern!!

also, ein z.B. ein Kissen unter den hintern stecken..:rolleyes:

und so aoll man dann auch ins Krankenhaus..

ist ein Tip von meiner hebi und dem Arzt im Krankenhaus, der den "kennenlern-abend" da geleitet hat!

Liebe grüße..

Link to comment
Share on other sites

Guest bubu89

ach was, deinem Schatz gehts bestimmt gut;) Ist es denn nicht so, dass wenn man ca 10 Tritte am Tag zusammenhat alles i.O ist??

Ich weiß es ist schwer:o aber lass dich nicht von sowas kirre machen. Passieren kann was bei der Geburt bzw nach Blasensprung!!? aber im Mutterleib ist es wohl noch sicher;)

Link to comment
Share on other sites

Missjaguar hat nur noch Wochen..;)

aber ich denke auch nicht, dass du dir Sorgen machen musst..

sonst ruf doch mal deine Hebi an!

vllt kann die mal eben vorbeikommen und "horchen", ob alles ok ist!?

Meine Hebi hat auch gesagt, sobald mir irgendetwas komisch vorkommt und ich das kleine länger als sonst nicht spüßre, oder aber es längere Zeit viel, viel mehr aktiv ist, als sonst, soll ich sofort bescheid sagen..

Lieber einmal zuviel, als einmal zuwenig..wie bei allem..

Liebe grüße..

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.