Jump to content

Moppelchen!!! Normale Geburt möglich???

Rate this topic


Nina23
 Share

Recommended Posts

Hallöchen,

bin jetzt in der 35. SSW. Gestern wurde uns gesagt, dass unsere Kleine in ihrer Größe und ihrem Gewicht schon zwei Wochen voraus ist. Auf den 3 D Fotos sieht man auch, dass sie richtig kräftig ist. Sie hat im Moment ca. 49 cm und ist 3000 g schwer und das fünf Wochen vor dem Geburtstermin. Habe mich schon durchs Forum gewühlt,aber niemanden gefunden, dessen Baby in der 35. SSW auch schon so kräftig ist. Oder gibt es doch welche unter euch? Und hat man euch gesagt, dass bei diesen Größen und dem Gewicht eine normale Geburt noch gut möglich ist? Ich wünsche mir sehr gerne eine normale Geburt, doch meine Ärztin sagte, wenn unsere Kleine überdurchschnittliche Maße annimmt, sollte man als Erstmami einen KS vorziehen.

Liebe Grüße Nina

Link to comment
Share on other sites

Also mein Kleiner muss 5 Wochen vor der Geburt auch schon soviel, wenn nicht noch mehr gewogen habe, denn er kam mit 58 cm und 4160 g zur Welt. Er war also nich dick- nur sehr groß und kräftig. Ich hatte leider einen KS , aber das hatte andere Hintergründe. Oli lag irgendwie schief im Geburtskanal und konnte nicht richtig reinrutschen. Der Mumu war zwar ganz auf, aber dann war Geburtsstillstand.

Aber eine andere Herbstmama, Anne, hat ganz normal, und sogar in nur 3 Std!! ihren Sohn Leon auf die Welt gebracht! Leon war auch 58 cm lang, hat aber noch ein bisschen mehr als Oli gewogen!

Wie du siehst, ist die Größe des Kindes nicht wirklich dafür verantwortlich!

Aber ich hatte mir auch Sorgen gemacht, obs normal klappt!

Und eins noch, was ich hier immer wieder sage! Versteif sich bitte nicht auf diese Berechnungen der Ärtze! Zu uns haben sie gesagt 3700g wir er haben ( 10 Std. vor der Geburt) und rauskamen fast 4200g! Und ich kenne auch einige Fälle in denens umgekehrt war!

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

also ob meine Maus in der 35 SSW so groß und schwer war weiß ich leider nicht, da man bei mir erst ein paar tage vor dem ET alles ausgerechnet hatte.

Meine Maus war zur Geburt 55 cm und wog 3900 gr also auch recht groß und es war eine natürlich geburt die nach 2 1/2 Std zu ende war und auch recht einfach war. Wenn Du Dir so unsicher bist, dann geh doch mal noch zu einem anderem FA und hol Dir seinen Rat. Die FA wollen mit einem KS nur schnell viel Geld machen, denn da bekommen sie mehr Geld wie für eine normale Geburt. Also wie gesagt geh am besten mal noch zu einem anderem FA. Achso hier bei uns im Dorf war 4 Wochen vor meiner Entbindung noch ne Mami der ihr Sohn war 57 cm und wog auch über 4000 gr.

Ich wünsche Dir noch ne schöne Kugelzeit und das die Geburt so sein wird wie du es möchtest.

LG

Link to comment
Share on other sites

Guest Mrs. M

Mein Sohn war bei der Geburt 4250g. Das hat man leider viel zu spät festgestellt, ich habe ihn "normal" bekommen, wenn man es normal nennen darf... Ich bin so weit gerissen, das ich mein Leben lang mit den Folgen leben muss... Und meine Tochter MUSSTE ich auf grund dessen per KS zur Welt bringen, alle weitere Kinder die eventuell kommen ebenfalls. Ist natürlich keine Regel und es muss nicht jedem so passieren, aber lass dich auf alle Fälle gut beraten! Hole dir mehrere meinungen ein!!! Und wenn die Mehrheit sagt das KS besser wäre dann würde ich es tun. Wäre mein Sohn KS, hätte ich andere Kinder normal bekommen können und hätte nicht jetzt noch (6jahre nach der Geburt) solche Probleme...

Ich wünsche dir auf alle Fälle das es gut klappt und kein KS notwendig sein wird!

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Es ist schwer, zu beurteilen, wie viel dein Kind in den nächsten Wochen noch zunimmt. Ich hatte zumindest eine normale Geburt bei 4180 Gramm, meine Cousine hat ihr Kind auf normalem Wege mit 4900 g zur Welt gebracht (ok, sie ist selber sehr groß, ich eher sehr klein).

Mir hat man nie ein Gewicht genannt - bei den vorangegangen Geburten, nur beim zweiten, dass das Kind eventuell größer - bzw. schwerer - ist.

Mir hat man noch während der Wehen, als ich noch einmal zum Ultraschall war, um die Kindslage zu überprüfen, noch gesagt: Ach, der ist ja nicht so groß. Und er wog 4180 g.

Eine Zimmergenossin wollte man bei der Geburt ihres dritten Kindes zum Kaiserschnitt drängen, weil man ihn auf ca. 4700 g schätzte. Sie hat sich vehement geweigert. es wurde eingeleitet, weil sie überm Termin war. 3 Stunden, nachdem sie in den Kreissaal gegangen ist, kam sie wieder zurück.

Der Kleine wog irgendwas zwischen 4100 und 4200 g. Sie war glatt ein wenig enttäuscht ;-)

In drei Wochen kann man wohl mehr sagen, oder???

Meins wurde jetzt - auf meine Nachfrage hin - in der 35. Woche auf 2600g geschätzt. Mal schauen, was da wirklich rauskommt.

Grüße, Fine.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Nina,

ich kann total nachvollziehen, wie es Dir geht, denn ich habe fast die gleichen Daten wie Du!! Meine ist auch so ein Moppelchen... und ich mache mir Gedanken darüber, wie schwer sie wohl noch werden kann, ob das alles so "normal" ist etc.

Aber als ich mich letzte Woche im KKH für die Entbindung angemeldet habe, meinte die dortige Ärztin nur, dass es eben ein kräftiges Kind wird - und es bei den genetischen Vorgaben des Vaters auch kein Wunder sei (er wog 4.500 Gramm und hatte nen Kopfumfang von 39 cm). Und die Hebamme sagt auch "es gibt eben große und kleine Kinder, hat ja auch nicht jeder die gleiche Nase". Recht hat sie irgendwie...

Insgesamt sei die Kleine auch ungefähr 2 Wochen weiter als normal...

Ich kann nur hoffen, dass das stimmt und die Maus sich dann so um Ostern auf den Weg macht :)

Ich habe nämlich keine Lust mehr!!!:rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich denke, daß man nicht generell sagen kann, ab welchem Gewicht Probleme auftreten können.

Steht ja alles im Verhältnis zueinander:

das Gewicht des Kindes zu seiner Grösse und der Kopfumfang ist dabei ja auch nícht unerheblich.

Dazu kommt dann die körperlichen Vorgaben der Mutter:

enges Becken,breiteres Becken? Usw.

Aber wehren möchte ich mich ein bisschen gegen den Einwand, daß die Ärzte nur an ihr schnelles Geld bei einem KS denken würden.......

Überall gibts schwarze Schafe, aber normalerweise steht bei einem verantwortungsvollen Klinikpersonal die Gesundheit von Mutter und Kind im Vordergrund-

wenn ich darauf nicht mehr vertrauen kann, bleibt nur eine Hausgeburt;)

Helen wog eine Woche vor ET

3.750 g, bei nur 50 cm Länge und hatte einen KU von 37cm.....war ein Moppelchen mit richtigen Pausbäckchen und der Arzt meinte, nachdem das Kind vermessen und gewogen war, dass er darauf schwören könnte, dass die Geburt wohl sowieso in einem KS geendet hätte.

War einfach ein "Missverhältnis" von Kind zum Becken-

das kann vorkommen-muss natürlich nicht.

Euch alles GUte!

Denke mal, dass durch 3D dann das Gewicht schon ganz gut einzuschätzen ist.

Bei Helen-ohne 3D-war von zierlich,über normal bis propper alles geschätzt worden:cool:

LG,Marion

Link to comment
Share on other sites

...

Ich bin so weit gerissen, das ich mein Leben lang mit den Folgen leben muss...

Welche Folgen hatte der weite Riss bei Dir?

Mein zweites Krümelchen ist auch größer, als das "Normbaby", in der 32. SSW wurde unser Kleines auf 2.500g mit knapp 32cm KU gemessen, in der 36. SSW wurde unser Kleines beim Vorstellungstermin im Klinikum auf 3.500g geschätzt. Lt. FÄ ist mein Bauchbewohner seinen Kollegen/innen um ca. 2 Wochen voraus. Jetzt lässt es auf sich warten und morgen muss ich zum OBT. Meine Hebi meinte, dass die Ärzte morgen dann mal schauen werden und wahrscheinich zu einem KS aufgrund der Größe raten werden. Sie meinte auch, dass erst abgewartet werden muss, ob das Köpfchen auch durchs Becken passt.... Ich hoff jetzt mal auf eine natürliche Geburt ohne Einleitung usw.

Meinen ersten Sohn hab ich `99 normal entbunden, er hatte allerdings nur 2.620g bei 49cm und 34cm KU - er kam Mitte 38. SSW, bin damals auch bloß minimal gerissen.

Ich denk jetzt mal, dass durch mein Becken schon ein Kopf durch ist und dass ich es auf alle Fälle, soweit das Kind nicht gefährdet ist/wird, normal versuchen möchte. Eine Wassergeburt soll ja auch leichter sein, Dammrisse, bzw. -schnitte sind weniger und größere Kinder "flutschen" leichter raus....

aber mich würde es trotzdem interessieren, mit welchen Folgen Du zu kämpfen hast?

Link to comment
Share on other sites

meine maus wog anfang 33. woche auch schon über 2.500 gramm.

geboren wurde sie letztlich mit 54 cm und 4050 gramm - zuhause im wasser in aller ruhe in unserem geburtspool 5 tage nach termin. keinerlei geburtsverletzungen bei mir (geburtsbericht findest du bei den hausgeburtsberichten "Marla - Traum-Haus-Wassergeburt"). tolle, harmonische, selbstbestimmte und entspannte geburt (ich selbst bin nur 1,58 m gross und unschwanger ca. 51 kg leicht, nur zur info, weil das oft auch als panikmachender grund genannt wird, ist es aber nicht)

lass dich bloss nicht verrückt machen. gross und schwer heisst noch lange keine schwere geburt. ein paar speckröllchen mehr an den oberschenkeln erschweren doch die geburt nicht!

wasser ist allerdings sehr hilfreich beim dehnen und wirkt als natürlicher dammschutz. vielleicht solltest du dich näher über die möglichkeiten einer wassergeburt informieren.

alles liebe,

uvd

Link to comment
Share on other sites

Vielen lieben Dank für eure Antworten. Das beruhigt doch schon ein wenig. Lasse die Daten auch immer von zwei verschiedenen Ärzten untersuchen, einmal meine Hausärztin und dann der Arzt, der die 3 D Bilder macht. Doch leider schmunzeln beide über das "Moppelchen". ;) Mir hat man jetzt striktes Süßigkeitenverbot ausgesprochen, da durch Zucker das Kind so "dick" werden kann und das schon im Bauch. Schade, dachte ich könnte die Schwangerschaft meine Gelüste nach Süßem ausleben. :(

Liebe Grüße Nina

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.