Jump to content

Schwanger + Hochzeit = weiterhin Bafög???

Rate this topic


Gweny
 Share

Recommended Posts

Huhu...ich bin zwar noch nicht schwanger, aber ich frage mich schon seit einiger zeit, wie es eigentlich aussieht, wenn ich schwanger werden sollte (was ich doch mal ganz stark hoffe). Denn es stand schon vor einiger zeit im Raum, dann auch zu heiraten. Allerdings bekomme ich Bafög und könnnte darauf auch nicht verzichten, auch wenn mein Freund Geld verdient.

Ist jemand von euch in der Situation gewesen? Also dass einer Bafög bekommen hat, der andere ein festes Einkommen hat? Wie hat sich das nach der Hochzeit verändert? Ich meine, steuerlich etc.?

Ob ich mal einen Steuerberater fragen sollte?

Link to comment
Share on other sites

Guest bianca81

autsch böser fehler, der dich einiges kosten kann.

grds immer erst heiraten wenn keinerlei ansprüche mehr an zuschüssen etc (auch kige, wohngeld) etc. hast.

lass die finger von, wenn doof kommt wird das einkommen der eltern deines freundes mit herangezogen und schwuppdiwupp biste nicht mehr beafögberechtig, kigeberchtigt, wohngeldberechtigt und was du event. sonst noch bekommst.

und auf die paar jahre kommts auch nicht an und ob ein kind ehelich oder nicht geboren wird, find ich nicht mehr relevant.

wir wollen übrigens auch erst heiraten wenn ich und er nix mehr beziehen, aber ob dann nach 9 jahren es noch so romantisch ist.... na mal sehen :P.

steuerlich werdet ihr zur zeit beide steuerklasse 1 sein. nach einer heirat könnt ihr 3 und 5 oder 4 und 4 wählen.

also es lohnt sich nur für dich wenn dein freund bei der steurersparnis von 1 zu 3 dein hälftiges jährliches bafög rausschlägt. er müsste also topmanager sein ;).

Link to comment
Share on other sites

@ bianca....oh danke...du hast mir sehr weitergeholfen. Ich hatte zwar gestern schon mal mit jemandem drüber gesprochen, aber du bestätigst das. Na ja, ist nicht so dramatisch. Bei meinem Freund ist es sowieso nicht mehr so akkut seitdem er weiß, dass das Kind auch gleich seinen Nachnamen bekommen könnte *loool*. Dann eben dauer-verlobt.

Link to comment
Share on other sites

Hallöchen,

also mein Mann arbeitet jetzt als angestellter Lehrer und ich studiere. Ich bekomme Bafög und bekomme jetzt in 13 Wochen unser erstes Kind. Du musst bedenken, dass die Beträge vom vorletzten Jahr bei der Berechnung herangezogen werden. Du bekommst weiterhin Bafög, wenn Du das Semester nicht länger als 3 Monate unterbrichst. Es gibt auch jetzt ganz neu (ich weiß aber leider nicht, ab wann es dieses Jahr gilt) für jedes Kind ca. 130,-€ extra zum Bafög und dieser Betrag muss nicht zurückgezahlt werden. Frag einfach nach, wie hoch die Bemessungsgrenze ist und dann kannst Du ja selbst nachrechnen und überlegen, ob der Heirat etwas entgegen spricht.

Schöne Grüße, Heidi

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Ich habe mir die Frage mit dem Heiraten auch schon öfter gestellt und seit ich schwanger bin auch von allen Seiten gestellt bekommen.

Darum hab ich mich auch informiert... zur Berechnung des Bafögs wird nur das Einkommen des Freundes=Mannes berücksichtigt, in keinem Fall auch noch das seiner Eltern! Aber wenn er nicht übermäßig verdient (bei uns hat er ca. 1800 brutto), macht das nichts am Bafög. Ich habs im Bafögrechner ausgerechnet und da macht es keinen Cent aus. Als Zuschuss, wenn man ein Kind hat, soll es 113 Euro extra geben :-) (das ist aber im BafögRechner noch nicht berücksichtigt)

Mein Problem ist, dass das Kindergeld wegfällt.

Außerdem ist im Netz schwer etwas darüber zu finden, ob ich weiter von meinem Vater Unterhalt bekommen würde. Mein Bürokratieverstand sagt mir, dass der dann auch wegfiele. :(

Wir haben also das Heiraten auf das Jahr verschoben, wo ich 25 werde, denn dann gibts kein Kindergeld mehr. Das sind ja auch "nur" noch 2 Jahre und dann kann das Kind Blumen streuen :flower:

Liebe Grüße

Anna

Link to comment
Share on other sites

Guest bianca81
zur Berechnung des Bafögs wird nur das Einkommen des Freundes=Mannes berücksichtigt, in keinem Fall auch noch das seiner Eltern!

also das ist definitiv nicht so weil ich welche kenne, denen wurde das einkommen der eltern mit angerechnet und näse war.... er ist selber student und war unter 25 zu dem zeitpunkt, hatte irgendwas damit zu tun.

Link to comment
Share on other sites

Guest bianca81

ach und die 113€ sind BIS zu 113€, ich hab munckeln hören, es soll die höhe der summe sein, zumindest in berlin, den man als zuschuss zum kitaggutschein zahlen muss.

bei uns wären das 25€ bzw. 48€ wenn das verpflegungsgeld mit zugerechnet wird.

jedenfalls rechne ich nciht mit echten 113€!

Link to comment
Share on other sites

Also ich habe ein Kind, bin Studentin und verheirtat! Was Bianca schreibt stimmt! Es wird das Einkommen von Mann, Vater und Mutter berücksichtigt! Eine Heirat des Kindes entlässt die Eltern nämlich nicht aus ihrer Unterhaltspflicht!!

Also mein Männe hatte vor der Heirat ca. 1500 netto, jetzt ca. 2000 € Is schon ein Unterschied! Wenn man auf Geld aus ist, sollte mans heiraten aber doch sein lassen! Was ich für Geld bekommen würd!! Aber wir haben geheiratet, weil wir heiraten wollten, Geld war uns egal und wir kommen auch so prima um die Runden!

Link to comment
Share on other sites

hab mich wohl etwas seltsam ausgedrückt.

natürlich wird auch das Einkommen der eigenen Eltern angerechnet, aber nicht das von den Eltern des Partners, so wie es oben jemand geschrieben hat. darauf wollte ich mich nur beziehen. so war das gemeint. sorry, wenn das anders angekommen ist.

Link to comment
Share on other sites

@ OliT....ja das stimmt, eigentlich sollte man heiraten, wenn man heiraten will. Aber weißt du, mein Freund ist wahnsinnig ängstlich und will nichts falsch machen. Gerade hat er sich sooo richtig angefreundet mit dem Gedanken, Papa zu werden. Und ihm selbst erscheint es aber irrsinnig, dass er auf das Geld, das er nach seinem Dafürhalten doch sooo gut in unser Baby investieren könnte, nur wegen eines Trauscheines opfert. Weißt du was ich meine?

Ja, ich habe auch noch einmal nachgefragt, es ist so, dass nach der Hochzeit sowohl der Mann, als auch die Eltern unterhaltspflichtig sind und gleichzeitig bricht auch noch das Kindergeld weg. Schon blöd.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.