Jump to content

Jungs sind anders. Mädchen auch.

Rate this topic


Guest aoife
 Share

Gibt es geschlechtsspezifische Unterschiede?  

18 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

Aber wie unterschiedlich sind Jungs und Mädchen?

Gibt es wirklich eindeutige geschlechtsspezifische Unterschiede?

Solche, die man in der Erziehung berücksichtigen muss?

"Typische" Probleme im Alltag / in der Schule?

Dass nicht alle Mädchen rosa lieben und sich nicht alle Jungs täglich in der Schule prügeln, ist ja schon klar, aber ist es z.B. wirklich so, dass Jungs in der Schule oftmals "strenger" bewertet werden?

Ich hatte einige Lehrer, die z.B. Mädchen nie ne 5 mündlich gegeben haben. Diejenigen, die nichts gesagt haben waren halt "ruhig", "schüchtern" oder "still" und das war dann halt so. Sie wurden ab und zu drangenommen, wenn sie sich nicht selbst gemeldet hatten und das hat dann immer noch für eine 4 gereicht.

Von Jungs dagegen wurde erwartet, dass sie sich selbst melden, sonst gab das ganz schnell mal ne 5.

Außerdem hat es sich oft bei Jungs negativ auf die mündliche Note ausgewirkt, wenn sie im Unterricht gestört haben. Aber die Mädchen, die zu viel in der Stunde gequatscht haben, haben immer nur nen Rüffel bekommen, auf ihre Zensuren hat sich das nie ausgewirkt...

Freu mich über eure Meinungen und Erfahrungen

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Ich habe ja hier zuhause immer nur meinen Sohn vor Augen und keine Vergleichsmöglichkeiten, wie das Ganze mit einer Tochter gelaufen wäre.

Doch ich denke, die Süßen unterscheiden sich ganz gewaltig, schon sehr früh.

Das ist mir erst so richtig bewußt geworden, als ich letztes Jahr mal mit einer Bekannten und ihrer Tochter spazieren gegangen bin.

Ihre Tochter und mein Sohn waren zu der Zeit beide 1 3/4 Jahre alt.

Maja ging brav bei Mama an der Hand und freute sich an jedem Garten wie Bolle "Ohh, Mama, Bumen!" Jede Blume entzückte sie. :P

Mein Sohn hat noch nie auf eine Blume gezeigt. Er sprang die ganze Zeit neben uns her und sagte bei jedem, aber wirklich jedem Auto nur "Boahhh!" :D

Also, sie ticken schon unterschiedlich, die Jungs und die Mädels. Und mit zunehmendem Alter wird das sicherlich immer deutlicher.

Auch im Mutter-Kind-Treff wird für mich immer sehr deutlich, wie unterschiedlich die Jungs und die Mädels spielen, obwohl sie alle gleich alt sind.

Die kleinen Mädchen sitzen ruhig mit ihrer Püppi an der Puppenküche und "kochen" so vor sich hin.

Und die Jungs (meiner natürlich vorne weg) rennen, springen, schreien, toben - und spielen mit den Bobby Cars "Unfall". :eek:

In der Schule wurde ich für´s Schwänzen NIE bestraft, sondern die Lehrer erklärten mir immer ganz lieb die Sachen, die ich durch meine "schreckliche Krankheit" versäumt hatte.

(Traurig gucken und nett lächeln zieht immer...;) )

Und ich glaube, in der Pubertät sind Jungen UND Mädchen super ätzend. Zwar vielleicht anders ätzend, aber doch gleichermaßen unausstehlich.

Link to comment
Share on other sites

Meine Maus ist mit jetzt auch 1 3/4 von Autos, Lastwagen und Bussen begeistert, je größer desto besser! :D Mit ihrer Püppi spielt sie dagegen kaum.

Meine Maus hilft mir begeistert im Haushalt. Aber das würde ein Junge sicher auch, wenn er immer gelobt wird und sich die Mama über die Hilfe freut. Jedenfalls hoffe ich, dass das so bleibt und sie nicht so ein faules Stück wird, wie ich es selber war :D

Ich denke auch, in der Pubertät werden uns alle unsere Kinder Sorgen bereiten, egal ob Mädels oder Jungs.

Link to comment
Share on other sites

Meine Maus ist mit jetzt auch 1 3/4 von Autos, Lastwagen und Bussen begeistert, je größer desto besser! :D Mit ihrer Püppi spielt sie dagegen kaum.

Ich habe auch nur mit den Autos meines Bruders gespielt und fand Puppen extrem bescheuert - und bin trotzdem ein hübsches Mädchen geworden.... :D;)

Link to comment
Share on other sites

Guest bubu89

also meine beste Freundin war früher wie ein Junge:D

sie hat schon sehr früh mit Fußball spielen angefangen, hatte ihren action man daheim usw. barbies, Puppen, Mama-Papa spielen? Mit Mädchen befreundet sein??- Nieee im Leben zumindest als Grundschulkind, änderte sich ab der 5. Klasse und Mädchen waren auch "willkommen" wusste aber nicht wirklich was mit ihnen azufangen ist:D hatte auch überall Poster von Schalke(glaub ich) hängen. Sie wollte auch niee Mädchen-Klamotten anziehen! Man muss aber sagen, dass sie dafür eine seeehr schüchterne Person war. Hat sich nie getraut mit "fremden Mädchen" zu sprechen. Vor einem Jahr konnte ich sie endlich dazu begeistern mal enge Jeans usw anzuziehen, sich wenigstens dezent zu schminken usw:D

sie ist heute immer noch eine leidenschaftliche Fußballspielerin, sie hat auch super Verhältnis zu den Jungs-Kumpeltyp eben, kann aber auch sehr verführerisch sein:D

Link to comment
Share on other sites

Ich persönlich habe so mit 5 immer lieber im Matsch gespielt und den Barbies ,die ich geschenkt bekommen hatte(hatte mir aber keine gewünscht gehabt), kurzerhand die Haare abgeschnitten und die beweglichen Arme und Beine zernagt.....

Vorher war ich schon-laut Erzählung- wirklich der "typische,brave Mädchentyp", der beim Metzger mit etwas über einem Jahr auf dem Stühlchen sass und jeder hereinkommenden Kundin begeistert was von meiner neuen Mütze und den neuen Schuhen vorquatschte

In der Grundschulzeit war ich meist mit Jungs unterwegs und fesselte mit ihnen Mitschüler an Apfelbäume auf dem Schulgelände(solche,die immer beim Lehrer geschleimt haben:D )

Tobte immer wie ne Wilde und kein Fußball-oder Völkerballspiel lief ohne mich....

Sonntage waren ein Greuel für mich,weils da oftmals weisse:eek: Strumpfhosen und Kleidchen gab.....

Dann,auf dem Gymnasium, wurden andere Mädels wieder interessanter...die typischen Gespräche um Jungs und Musikgruppen,Tanzkurs und Klamotten.

Nach der Schule zog man in Horden los,um irgendein neues Parfum zu testen oder sich einen Kajal zu kaufen......

Inzwischen würde ich mich sogar als sehr weiblich sehen,

mit gutem Einfühlungsvermögen auch für Männer....was wohl echt aus meiner wilden Kindheit herrührt.

Unsere Tochter ist ein wahnsinnige Weib!!!!

Toootaaal die Mädchenschiene,die ich aber nicht forciert habe.

Und trotzdem:

rosa ist absolutes MUST have!!!!

In allem:

Schlafanzug ,Slips,Hosen,Oberteile,Schuhe...........u.v.m.

:rolleyes:

Ausserdem spielt sie wirklich ganz anders als Jonathan in diesem Alter,hat andere Interessen und Vorlieben.

Schaut sich klischeehaft mädchentypisch Ewigkeiten Bilderbücher an, quatscht dazu vor sich hin, singt inzwischen alle Kinderlieder mit, backt und kocht saumässig gern und hilft gerne im Haushalt.

Sie ist schon so schulmädchenhaft wissbegierig:will alles wissen und können-Farben,Buchstaben,Zahlen......

Ist sehr ausgeglichen,schläft von Anfang an problemlos und viel.

Sie "arbeitet" mit Charme und Raffinesse....Augenaufschlag,Lächeln und inzwischen süssen Sprüchen und kommt dementsprechend an.....eben halt so ein richtiges Weib!

Für Jonathan war trotz des selben Lobesumfangs nur die Toilette interessant:

mal gucken was da alles drin verschwindet......und......wow......soooooooooooooooviiiieeeel Klopapier und das viiieeeeleeeee wasser obendrauf...interessant:eek:

Habe ja den Zufall,nun wirklich in unserem Fall direkt vergleichen zu können und komme eindeutig zu dem Schluss, daß viel mehr in den Genen und doch weniger an der Erziehung liegt-

als ich früher annahm.

In unserer Gesellschaft werden es die Mädchen immer leichter haben.

Jungs haben es jetzt in der Schule schon deutlich schwerer -das ist Fakt.

Wir haben das riesengrosse Glück, daß Jonathan schon seit der 2.Klasse einen Klassenlehrer hat,

der gerne auch mal mit den Bubis Fußball spielt und auch -dank 2 eigenen Söhnen- absolutes Verständnis für sie zeigt.

Leider haben das viele Lehrerinnen erfahrungsgemäß in der Form nicht.

LG,Mimi

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.