Jump to content

Rate this topic


Kaktusbluete
 Share

Recommended Posts

Hallo, ihr Lieben.

Ich brauche euren Rat/eure Meinung:

Mein Sohn spielt gern und viel mit Playmobil, er wünscht sich zum Geburtstag die große Polizeistation. Allerdings hat er bisher alle Gebäude und auch Fahrzeuge von Playmobil immer auseinandergenommen, so dass sie binnen kurzer Zeit nicht mehr bespielbar waren, weil Teile fehlten, abgebrochen sind oder ich einfach keine Lust mehr hatte, es zum xten Mal wieder zusammen zu bauen. 

Und ich sehe schon kommen, dass das mit der Polizeistation genauso wird. 

Ich hab schon mal das Internet nach Alternativen befragt, aber das hat mir noch nicht das Optimale ausgespuckt. Es sollte von der Größe für Playmo passen, aber stabiler sein, deutlich stabiler. Als eine Möglichkeit habe ich eine transportable Polizeistation von Playmo gefunden, die zumindest kleiner ist und die Transportbox wirkt stabiler und nicht so leicht zu zerlegen. Hat die zufällig jemand? Oder eine andere Polizeistation, die empfehlenswert ist?

 

Link to comment
Share on other sites

Huhu Eva, ich kann nur bedingt mitreden, aber zumindest beitragen, dass Luisa so ein Mitnehm - Puppenhaus von Playmobil zu Weihnachten bekommen hat und die Struktur von dem Häuschen ist definitiv deutlich stabiler und unkaputtbarer, als es die zusammenbaubaren Gebäude etc von Playmobil sind.
 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich habe ebenfalls gelesen, dass das Mitnehm-Puppenhaus von Playmobil sehr stabil ist... Von dem her sollte es grundsätzlich auch für euch eine gute Lösung sein. Die Alternative von Ikea kenne ich nicht, aber wir kaufen dort viele Möbel und die Qualität war bislang immer sehr gut.

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Danke für eure Antworten!

Zum selber machen fehlen leider Zeit und Mittel, grad für kleines Mobiliar. Geburtstag ist in 1 Woche. Und Sohnemann hat den Wunsch erstmalig vorgestern geäußert :arolleyes: 

Ich denke, wir wagen noch mal den Versuch mit der Mitnehm-Variante. 

Aus Holz zu kaufen hab ich leider nichts Passendes gefunden.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • 6 months later...
  • 4 months later...
  • 1 year later...
Am 23.12.2018 um 11:51 schrieb Sonne:

Nein, Duplo ist für eine ganz andere Altersklasse gedacht :wink1:

duplo ist der hammer! ich habe als kind lange damit gespielt, mein sohn hat es seit er zwei ist, ist jetzt 4 und er spielt immer noch wahnsinnig gerne damit. wir haben das gleiche problem bei playmobil! er hat zu weihnachten das feuerwehrauto und den schulbus bekommen und mittlerweile hat er einfach alles abmontiert, was es gibt inklusive Räder! billig ist der spaß nicht, aber ich habe das gefühl, es ist nicht so stabil, also z.b. die türen und so gehen leicht raus. 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Similar Content

    • By Kaktusbluete
      Ich hab eine Frage an alle mit großen Kindern: Wann gab es bei euren Kindern ein 28-Zoll-Fahrrad?v  Und hatten eure Kinder alle zuvor ein 26er oder sind einige uch direkt von 24 zu 28 gewechselt?
    • By DOM82
      Biete unsere abgelegten Spielsachen. 
      Versende so günstig, wie möglich. 
      Wir sind noch tierfrei und nicht Raucher. 
      Magnet Puzzle 2€ für Kinder, die gern was in den Mund nehmen ungeeignet, da es Kleinteile gibt. 
       

    • By Jerôme
      Hallo ihr lieben.
      Ich habe ein großes Problem, welches mich sehr belastet.

      Mein Sohn, 2 Jahre, ehemaliges Frühchen der 29. ssw, geht seid 2 Wochen in den Kindergarten.
      In dem Kindergarten wird nach dem Berliner Modell eingewöhnt.
      Ich war bis jetzt jeden Tag eine Stunde mit ihm da.

      Ich muss ein paar Sachen zu meinem Sohn sagen:
      Er spricht noch nicht, er brabbelt viel und auch sehr ernsthaft, es versteht nur niemand.
      Er kann einige Wörter die er auch regelmäßig benutzt: Hallo, Hi, Mama, Papa, Oma, Opa, Ja, Nein, Doch, Auto, Meins, Haben, "Pascha" (der Name von unserem Hund). Er versteht alles, befolgt aber nicht Immer alles. (Meiner Meinung nach normal?!) Er singt Lieder mit, macht Tiergeräusche nach und tanzt zu Musik. 
      Er hat Wutanfälle wenn er etwas nicht bekommst was er möchte oder wenn er im Kindergarten anderen Kindern das Spielzeug wegnimmt und ich ihm dann sagte dass das nicht geht. Wutanfälle heißen konkret: Er schreit, weint, wirft sich auf den Boden und strampelt, er wirft Spielzeug oder was auch immer in der Nähe ist und er haut. 

      Ich Arbeite schon lange daran ihm dass abzugewöhnen und bin dabei auch sehr konsequent.

      Im Kindergarten läuft es nun folgendermaßen:
      Ich komme mit ihm dahin und betreue ihn dann dort quasi selber. Wenn er essen will hole ich ihm sein Essen, spiele mit ihm und wenn er etwas macht was er nicht darf, z.B. anderen Kindern Spielzeug wegnehmen oder Sand aus der Sandkiste woanders mit hin nehmen, dann erkläre ich ihm dass das nicht geht und warum.

      Mit anderen Worten: Ich mache zur zeit den Job einer Erzieherinn. Eigentlich sollte er heute mal eine Stunde alleine da bleiben.
      Er hat kein Problem damit wenn ich nicht in seiner Nähe bin. Er hätte auch kein Problem damit wenn ich gehen würde.
      Heute morgen allerdings sagte mir die Erzieherinn dass ich von nun an zwei Monate lang jeden Tag eine Stunde mit ihm da bleiben soll und mich auch die ganze Zeit um ihm kümmern soll. Sie würde dann zwischendurch mal dazu kommen und mit ihm spielen.

      Sie begründet das Folgendermaßen:
      Er sei von seiner Entwicklung noch so zurück, dass es nicht möglich ist ihn alleine da zu lassen.
      Man sehe dass an folgenden Punkten:
      Er spricht noch nicht, er ist noch nicht komplett trocken, er nimmt anderen Kindern Spielzeug weg, er ist sehr laut und er bleibt nicht lange in einem Raum bzw. beschäftigt sich nicht lange mit einer Sache.
      Meine Kinderärztin hat mir die Frühförderung empfohlen, dort habe ich auch bereits einen Termin gemacht.
      Sie sagt aber auch dass das alles keine Anhaltspunkte für eine Entwicklungsstörung seien und so eine "Eingewöhnung" im Kindergarten nicht normal sei.

      Ich fühle mich vom Kindergarten irgendwie veräppelt, sie haben nichtmal versucht wie er sich verhält wenn er alleine da ist.
      Er ist total brav dort, spielt selbständig usw. das einzige was er macht ist das wegnehmen von Spielzeug und danach dieser Wutanfall.
      Ich nehme an er ist ihnen einfach zu anstrengend. Ich habe aber ehrlich gesagt auch keine Ahnung von sowas, das ist mein erstes Kind, ich bin 21 Jahre jung und habe mich mit sowas noch bis jetzt noch nie befasst.

      Ich hoffe dass mir hier jemand vielleicht Tipps geben kann, Erfahrungen mit mir tauschen kann und mir so helfen kann mich dort eventuell durchzusetzen dass auch mein Sohn wie alle anderen Behandelt wird.
    • By Kartoffel
      Hallo ihr Lieben, mein Großer wird in zwei Wochen stolze drei Jahre alt und freut sich schon wie Bolle auf diesen Tag. Ich mich auch - allerdings mit Zahnschmerzen. 
      Sein einziger Wunsch ist eine Gitarre (woher auch immer dieser Wunsch kommt). Jedem wird das aufs Brot geschmiert und so wird er diesen Wunsch also erfüllt bekommen - von der Patentante.
      Da er sehr gut Laufrad fährt, aber auch mit Pedalen umgehen kann, wäre ein Fahrrad eine tolle Idee. Das wiederum will ihm sein großer (Halb-) Bruder schenken.
       Und dann fängt es an schwierig zu werden. Wir als Eltern haben ein paar Kleinigkeiten (ein schön geformtes Duschgel, ein paar Schablonen zum Malen) aber uns fehlt die zündende Idee. Muss ja auch nichts großes sein, da er von Patentante und Bruder im Prinzip schon mehr als genug bekommt und da ja auch noch Großeltern und weitere Verwandtschaft hinzu kommt.
      Habt ihr noch Ideen für mich? 
      Der Muck ist recht weit für sein Alter, ist immer in Bewegung und kann nur beim Puzzeln oder Brettspiel spielen etwas runter kommen. Er hat sehr viele Puzzle (54 Teile, beschriftet mit 5+) und da mag ich ungern weiter vorgreifen. Fordern darf ihn das Spielzeug sehr gerne, fördern muss es ihn nicht.
      Könnt ihr mir helfen?
    • By Kaktusbluete
      Ich brauch noch mal Hilfe!
      Grad bastle ich Mini-Pinatas für eine Geburtstagsparty. Eine Schicht Pappmache aus Zeitungspapier ist schon drauf. Eine zweite Schicht soll morgen folgen. Nimmt man da besser normales Druckerpapier, oder so was wie Taschentuch?
      Wer hat Erfahrungen?
      Da die Pinatas von Kleinkindern zerschlagen werden sollen, und nicht zu vielhereinkommt, sollten sie natürlich eher so dünn wie möglich sein, nicht unbedingt sehr stabil.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.