Jump to content

Hibbeln durch das ganze Jahr

Rate this topic


DOM82
 Share

Recommended Posts

Glöckchen - wann erfährst Du wie es weiter geht nach Juli - hoffentlich nicht zu Beginn des neuen Kigajahres?! Ohne Elterngeld dazustehen, stell ich mir verdammt schwierig vor. Gerade auch im Hinblick auf Deine älteren Kinder, deren Wünsche mittlerweile auch nicht mehr die kleinsten sein werden. Wann ne Mens kommt nach der Ausschabung lässt sich nicht voraussagen. Ohne Clomi hast Du keine ES? Für morgen halte ich Dir fest die Daumen.

Link to comment
Share on other sites

Es ist auch heute beim US nichts gewachsen, warte nun auf den Wert, komme aber wahrscheinlich nicht um eine AS herum, der Körper schafft es nicht von alleine alles ab zu bluten und meiner FÄ ist das zu riskant. Nun muss ich schaue wann das passt, muss ja immerhin wieder einen Tag KH einplanen.

 

Betty, ich erfahre leider erst so Ende Mai, Anfang Juni ob es weiter geht. Mein Beruf ist sehr unsozial, Stellen hängen an Kinderzahlen und Integrationskindern, deshalb gibt es immer weniger unbefristete Stellen, die Politik tut da leider nichts, egal was eine Frau Giffey faselt vom gute Kita Gesetzt, es ist nicht mehr als ein Feigenblatt für eine katastrophale Bildungs und Familienpolitik. Ob ich ohne Clomi nach der AS eine Blutung bekomme ist auch ungewiss, es kann sein ich warte Wochenlang auf die Olle, das macht es auch sehr ungewiss. Dabei sagt man doch das man nach einer FG eher größere Chancen hat erneut schwanger zu werden.

Ich bin unedlich traurig und frage die ganze Zeit warum es uns passieren muss? Müssen wir erst unvorstellbar leiden bevor wir belohnt werden? Und dann diese Gefühle das ich etwas falsch gemacht habe, ich kann sie nicht abstellen. Und die quälenden Gedanken das ich es nicht verdient hatte............

Link to comment
Share on other sites

Glöckchen - es wird das Beste sein, jetzt erstmal in kleinen Etappen voran zu gehen. Zuerst ein hoffentlich baldiger Termin zur AS. Jede Frau verträgt ne AS anders. Wann Du die nächste natürliche Blutung bekommst oder es sinnvoll ist, wieder mit Clomi anzufangen, wird sich anschließend zeigen. Neben den körperlichen Strapazen ist es sinnvoll, auch die Seele etwas heilen zu lassen. Etwas Ruhe und Klarheit ist vonnöten, um nicht fortwährend wie ein psychisches Wrack durch die Gegend zu laufen. Konzentriere Dich auf die beiden vorhandenen Wunder. Du hast bereits zwei wundervolle Kinder zur Welt gebracht. Das ist ein doppeltes Glück und darauf kannst Du sehr, sehr stolz sein. 

Von Fehlgeburten sind leider unheimlich viele Paare betroffen. Manchmal ist es Zufall - manchmal weil unentdeckte Defekte oder ähnliches vorlagen oder liegen. Persönlich kann man da oft gar nichts für. Gib Dir bitte nicht die Schuld.

Bist Du bei nem freien Träger beschäftigt oder beim LK? Der LK bei uns ist momentan dabei wieder mehr Erzieher, auch unbefristet einzustellen. Durch die wachsende Kinderzahl bleibt den Gemeinden auch nichts anders übrig als zu agieren, um nicht irgendwann mit leeren Händen dazustehen. So bekommen sie ja auch Geld für jedes Kind, das als Einwohner gemeldet ist und müssen Ausgleichszahlungen für alle Kinder leisten, die in anderen Gemeinden betreut werden müssen, sofern selbst zu wenig Kapazitäten vorhanden sind.

 

Edited by betty07
Link to comment
Share on other sites

Hallo Glöckchen, ich schließe mich Betty da total an... Wir können nichts dafür wenn es zu einer FG kommt... schon garnicht in dem frühen Stadium... ich habe auch etwas gebraucht um das zu verstehen. Ich wünsche Dir alles gute und fühle Dich fest gedrückt.

LG Happy 

Link to comment
Share on other sites

Oh nein, wie traurig... 

Fühl dich gedrückt, glöckchen! Ich glaube daran das es nach einer FG schnell wieder klappen kann, habs schon so oft gehört. Der Körper ist dann irgendwie schon auf schwanger eingestellt. :noidea:

 

Link to comment
Share on other sites

Ich danke euch für eure lieben Worte.

Morgen ist der Termin zur AS. Ich hoffe ich überstehe den Eingriff gut und bete das meine Mens dann Anfang Januar wieder kommt, damit es dann zum neuen Jahr wieder los gehen kann, wir wollen nicht länger warten, durch die ganzen letzten Tage ist der Kinderwunsch nochmal größer geworden.

Ich hoffe das ich ab morgen alles verdauen kann, die letzten 1,5 Wochen waren ein Auf und Ab. Aber nun gibt es keine Hoffnung mehr, so hart das ist. Ich habe zwar etwas dekoriert, aber nur weil die Kinder gefragt haben, ansonsten läuft die Adventszeit an mir vorbei, dabei hatte ich mich so drauf gefreut. Überhaupt war ich die Hibbelzeit über so entspannt und auch die erste Zeit nach dem positiven Test war ich so entspannt, das wird jetzt so nicht mehr sein, der Druck ist größer und die Angst ist da. Wie soll ich wieder gelassener dabei werden?

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen! Oh Gott, bitte entschuldigt ich hab nicht damit gerechnet das nach mir gefragt wird. 

Also nein, es hat im Oktober nicht geklappt und im November auch nicht aber dafür im Dezember. 🥰

Ich durfte vorgestern Schwanger 1-2 lesen. :)

glöckchen ich weiß gar nicht was ich sagen soll, es tut mir wahnsinnig leid. :( Fühl dich lieb umarmt... 

irgendwie finde ich mein Beitrag gerade unpassend. :(

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

My Girls dein Beitrag ist nicht unpassend, nur weil ich mein Baby verloren habe heist das nicht das du nicht über deines freuen darfst.

 

Ich habe die AS gut überstanden, habe noch leichte Schmerzen ansonsten gehts mir körperlich gut. Die Psyche geht so, das Prozedere war natürlich hart, da auf den OP Tisch und dann die Narkose. Die Schwester die mich zum OP gefahren hat meinte als wir am Keißsaal vorbei fuhren "wenn sie das nächste mal kommen, geht es dann da lang". Ich muss jetzt versuchen aus dem Loch raus zu kommen und spätestens zu Weihnachten wieder etwas besser drauf zu sein und mich wieder freuen können. Die Angst das es nicht mehr klappt ist zurzeit sehr groß und die Frage nach dem Warum auch. Warum wir? Warum jetzt? Warum war uns dieses Glück nicht vergönnt?

Link to comment
Share on other sites

Danke Happy.

Ich werde dieses Jahr nicht mehr arbeiten gehen, ich hatte kurz überlegt wider zu gehen musste aber dann merken das ich noch nicht so viel Kraft habe, die die ich habe reicht gerade so für meine Kinder. Und mir wird einfach noch schnell alles was mit vielen Menschen zu tun hat zu viel. Und ich möchte mich nicht überfordern und mir Zeit nehmen mit dem Verlust fertig zu werden und mich dann im neuen Jahr wieder neu aus zu richten. Ich habe nun doch sehr viel dekoriert und auch sehr viel mit Licht gemacht, das hat mir schon mal geholfen ein wenig Licht in mein Inneres zu bringen. Greta war zum Glück die letzten zwei Wochen krank, so war sie hier bei mir und ich war nicht alleine, das kommt dann nächste Woche das Allein sein mit den Gedanken, das wird dann der erste Schritt zurück zum Alltag.

Heute und gestern hatte ich starke Blutungen, wo ich hoffe das der Körper sich reinigt und das alles richtig frisch gemacht wird, damit sich bald wieder ein gesundes Krümelchen einnisten und wachsen kann. Auch hatte ich Schmerzen, was mir auch geholfen hat so ist der seeliche Schmerz irgendwie auch raus gekommen. Ich bin sicher wir werden irgendwann unser drittes Baby im Arm halten, ich weis ja das es klappt dank meiner zwei, obwohl durch die beiden der Verlust auch ein reales Gesicht bekommt.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Mygirls, herzlichen Glückwunsch! 

glöckchen, schön das es langsam bergauf geht und du positiver nach vorne schauen kannst. Und auch gut das du zuhause bleiben kannst. 👍 Ich hoffe das ihr im neuen Jahr ganz schnell mit einem gesunden Krümelchen belohnt werdet! *drückerle *

Link to comment
Share on other sites

Ach Glöckchen, das geht wirklich tief unter die Haut beim Lesen. Ich hoffe, dass es bei dieser einmaligen Schreckenserfshrung bleibt und das Urvertrsuen in deinen Körper und zum Thema Schwangerschaft wiederkehrt! Und natürlich, dass du 2020 mit einem Wunder beschenkt wirst! Natürlich wirst du das!  Vielleicht hat’s ervordentlich aufgeräumt und dann geht es schon bald wieder los! Das wäre klasse für euch!

 

mygrils, juhu, das sind ja prima Nachrichten! Herzlichen Glückwunsch und echt wow, ist es nun Nr. 6? Echt Respekt, und toll! Wird es ein Augustkrümel? Dann bin ich ja mal gespannt, was deine ganzen Mäuse vom Geschwisterchen halten und wann sie es erfahren?! Hast du schon einen Doc Termin? Bleibst du bei uns um immer mal zu berichten ? 

Ich bin mit den 4 Kindern sooo beschäftigt. Auch überwältigt, wieviel Verantwortung ich eigentlich trage, ob auch immer alle da sind ( ich zähle sie im AtuUTO ) und bin „ fertig“ , denke ich oft. 

Andererseits erwische ich mich immer mal wieder dabei , dass ich die Babysachen gern für uns aufheben möchte, die nun abgetragen sind. War es das jetzt? Nie wieder ein Baby im Haus? Sind wir komplett? Wir haben doch nicht so viel Platz und auch leider keine Verwandtschaft oft Ort. Noch habe ich ja offiziell noch ein Baby im Haus....noch für 3 Wochen. Dann feiern wir schon den 1. Geburtstag der Kleinsten.

was macht der Rest von euch?

magic?!? Seid ihr aktiv und fleißig?

jaettkul? Was macht die Murmel? Wie geht es dir/ euch?

susi? Es bleibt spannend, wie ihr euch im Frühjahr oder war es Februar...entscheidet. 

Eine schöne Weihnachtszeit! 

 

Link to comment
Share on other sites

Glückwunsch Mygirls!! Wie spannend, es geht wieder los. Ich hoffe, du schaust ab und zu mal rein und berichtest. 

Glöckchen, ich wünsche dir von Herzen dass du das alles gut verarbeiten kannst und dass es schnellstmöglich wieder klappt. 

Luni, du machst das alles schon, da bin ich mir ganz sicher. Allein der Zweifel zeigt ja wie sehr du dich mit allem beschäftigst. 

Wir sind immer noch nicht wieder handlungsfähig :lol_liegend: Die Rippen tun immer noch zu weh. Naja, dann eben nächstes Jahr. 

Link to comment
Share on other sites

Linie, danke der Nachfrage. Wollte hier nicht so ausführlich schreiben, weil die FD ja quasi zeitgleich mit Glöckchens Verlust zusammenfiel.

Beim Kleinen ist alles in Ordnung. Bin jetzt in der 23. Woche. Die FD hat keine Auffälligkeiten ergeben und wir hatten wirklich viel zu sehen bekommen. Das Jungsouting wurde bestätigt, könnten uns sogar schon auf drei Namen beschränken, bei meinem vorherigen Mann und mir hat das ewig gedauert, bis wir überhaupt welche hatten, die uns beiden gefielen. Für die endgültige Entscheidung wollen wir uns aber noch Zeit nehmen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb jaettekul:

Linie, danke der Nachfrage. Wollte hier nicht so ausführlich schreiben, weil die FD ja quasi zeitgleich mit Glöckchens Verlust zusammenfiel.

Beim Kleinen ist alles in Ordnung. Bin jetzt in der 23. Woche. Die FD hat keine Auffälligkeiten ergeben und wir hatten wirklich viel zu sehen bekommen. Das Jungsouting wurde bestätigt, könnten uns sogar schon auf drei Namen beschränken, bei meinem vorherigen Mann und mir hat das ewig gedauert, bis wir überhaupt welche hatten, die uns beiden gefielen. Für die endgültige Entscheidung wollen wir uns aber noch Zeit nehmen.

Liebe jaettekul bitte nicht wegen mir mit guten Nachrichten von deinem Bübchen zurück halten, das bringt mir doch gar nichts, davon kommt mein Krümel nicht mehr gesund in meinen Bauch. Wir freuen uns doch alle hier mit dir, und irgendwann werde auch ich hier von meinem gesunden Baby im Bauch erzählen und ihr freut euch mit mir.

Schön das alles in Ordnung ist, da werden sich die zwei Großen bestimmt über ihr Brüderchen freuen. Und du brauchst dann gleich dreifach gute Nerven bei deinem Männerhaushalt.

Link to comment
Share on other sites

Ich wünsche euch allen schöne Feiertage mit euren Lieben! 

Ja, dann habe ich drei Jungs hier. Hätte schon gerne ein Mädchen gehabt. Viertes Kind steht noch in den Sternen. Zeit genug hätten wir ja schon noch, ich bin ja erst 26 bei der Geburt (und damit immer noch sehr früh in meiner Generation, selbst wenn es das erste Kind gewesen wäre)

In der ersten Januarwoche muss ich zum Zuckertest. Hab ich keine Lust zu. Der Kleine ist sehr aktiv. Könnten mal ein paar "fremde" Meinungen zur Namensauswahl gebrauchen. Zur Wahl stehen Oskar, Paul und Bennet(t).

Link to comment
Share on other sites

Janette ich wär für Oskar. Paul wär mir die Gefahr zu groß das er ein Pauli wird und Bennet mag ich nicht so wirklich. 

 

Glöckchen ich drück euch die Daumen das es ganz bald wieder klappt. 

Mygirld herzlichen Glückwunsch. 

 

Ich bin mit ziemlich sicher das Kind Nr. 4 bei uns vom Tisch ist. Nachdem ich jetzt die Leitungsstelle übernommen habe und mit das wirklich Spaß macht möchte ich nicht durch eine Ss die Chance auf die feste Stelle 2021 vertun. Und es geht mir gut damit. Daher wird es die richtige endscheidung sein. Nach Fasching werd ich mir wohl die Spirale setzen lassen. 

Link to comment
Share on other sites

Hallo ihr Loeben!

Wie geht es euch so zwischen den Feiertagen? Ich hoffe ihr habt das Fest genießen können. 

Irgendwie geht es auch fix wieder vorbei, so viel Vorfreude und dann schwups, morgen ist schon Silvester. Das war ein Jahr. 

Ich werde ganz sentimental, weil meine Kleine nun ein Jahr alt wird. 

 

Mygirls, warst du schon beim Doc? Kennst du deinen vET schon?

Glöckchen, wie geht es dir?

magic? Schade, dass es deinem Mann noch immer nicht so gut geht. Ich drücke euch für das neue Jahr alle Daumen für ein kleines Wunder!

jeattekul, Glückwunsch, die Halbzeit ist Ja schon längst um. Toll, dass bei der Feinsono alles bestens war! Oskar istcool, und  niedlich! Paul bodenständig, bennett wandelbar , puh, schwierig. Ich hätte den Klassiker Paul genommen. 

 

Susi, puh, das sind ja eindeutige Zeilen. Stimmt, du hast ja seit einiger Zeit einen tollen Job annehmen können und es ist toll, dass du Freude daran hast und dann noch die Aussicht auf eine feste Anstellung. Ist es nicht im päd. Bereich eh im Moment so, dass Personalmangel herrscht und viele Stellen zu besetzen sind? Wie auch immer, ich hatte gehofft, dass ihr auch noch ein kleines Wunder willkommen lassen würdet, kann dich da aber auch verstehen. Schade, aber sag niemals nie, okay. Sicher, dass es dann gleich eine Spirale wird?? 

 

Kommt alle gut ins neue Jahr 2020 und macht euch glücklich! Wir haben nichts geplant, werden mit den Kindern den Abend verbringen, spielend, ...

Link to comment
Share on other sites

Ja im päd. Bereich werden immer Leute gesucht, aber ich habe es ja am eigenen Leib erlebt das du mit Kids da echt schlechte Chancen hast. Und es tatsächlich stellen gibt da heißt es mit 3Kinderm Stellen wir garnicht ein. Und dann erst recht nicht in Leitungsposition. Da hab ich echt Glück das ich das jetzt angeboten bekommen hat weil sie weiß wie ich Arbeite. 

Und ganz ehrlich wenn ich jetzt nochmal ein Krümmelchen bekäm würd das heißen nach nem Jahr wieder arbeiten und da will ich dann nicht gleich wieder soviel Stunden weil man das schönste ja eh schon. Verpasst. Da ist es so gut wie es jetzt ist ich leih mir gern mal mei Patenkind die wird in 12tagen 1jahr alt. Merk aber auch wie froh ich bin wenn ich sie wieder abgeben darf 😉 Also alles gut. 

Link to comment
Share on other sites

Hallo

erst mal wünche ich euch allen ein frohes neues Jahr.

Es geht mir einigermaßen "gut", mal sehen wie es wird wenn der Alltag wieder da ist. Vor ein paar Tagen erzählte mir meine Mama das unsere ehemalige Nachbarin schwanger ist- ich hatte es mir bereits gedacht, da wir uns bei der FÄ getroffen habe und ihr Freund auch mit ins Untersuchungszimmer gegangen ist- Termin im Juli, da musste ich echt meine Tränen zurück halten. Es fühlte sich im ersten Moment so an als würde sie nun das Baby bekommen das wir nicht bekommen können. Das ist natürlich nicht richtig, denn sie hat ja ihres im Bauch und ich meines eben nicht mehr, aber es tat so weh, ich hätte am liebsten geweint aber die Kinder waren im Raum, da ging es nicht. Ich hatte auch das Gefühl das meine Mama nicht wusste was sie da in mir auslöste. Auch meine Mann versteht nicht was es mir bedeutet, die ganze Situation versteht er nicht, meint er sei auch traurig aber mehr kommt von ihm nicht. Meine Cousine hat sich Silvester verlobt, da kam dann auch der Gedanke das wir auch zu Neujahr schöne Nachrichten gehabt hätten. Es sind immer wieder diese Momente die mich tief traurig machen, aber es sieht keiner von den Menschen um mich rum. Ich fühle mich da sehr allein gelassen. Vielleicht erwarte ich auch zu viel, ich weis es nicht? In den letzten Nächten verarbeite ich auch viel in Träumen, das war vorher nicht so. 

Link to comment
Share on other sites

Frohes neues Jahr!

Glöckchen, wissen die Angehörigen mit den Neuigkeiten denn von deiner Fehlgeburt?

Wenn nicht, hilft es vielleicht sich jemandem anzuvertrauen. 

Zuckertest war OK hier.

Denke es wird ein Paul. Mein Mann warf ein, dass er Oskar zu ähnlich zu Karl finden stimmt auch irgendwie. Und Paul passt auch gut, weil er auch einsilbig ist und 4 Buchstaben hat. Das war mir aber nie so wichtig, ob es zu den Großen passt.

Joa, ansonsten hätten wir kurz vorm Jahreswechsel auch noch den Geburtstag des Kleinen. Der ist ja 6 geworden, deshalb hat er den Schulranzen bekommen. Jetzt will er am liebsten gleich gehen. 

Montag bin ich dann dran, im Februar der Große, im März mein Mann und im April dann der Kleinste. Ich hoffe dass der sich dran hält, bei den beiden anderen hatte ich ja leider Frühgeburten.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo ihr alle!

schon wieder ist Mitte Januar! Wahnsinn. 

Ich hatte keinen schönen Start ins neue Jahr. Wir endeten in der Notfallambulanz mit unserer Nr. 3, die nach 2 Tagen Fieber plötzlich noch höheres Fieber bekam, erbrochen hat und Schmerzen im Nacken bekam. Na toll, es kam mir so komisch vor, dass wir doch lieber in der Silvesternacht los sind. Gsd könnte eine Hirnhautentzündung ausgeschlossen werden. War nur n viraler Infekt.

Aber danach ging es richtig los. JEDE Nacht hatte sie Schmerzen. Beime, Knie, meist von 2-5 Uhr!,, gar keinen Schlaf, nur gejammert. Dann kamen Bauchschmerzen, nachts. Gekrümmt. Na toll, Wärme, Tee, am Tag wie weggeblasen und ich dachte- okay, vielleicht lag es an der Suppe vom Abend.

Am nächsten Abend, nachts, wieder, aua, BaUch. Ich gab ihr n Zäpfchen und betete, dass Sie schmerzfrei bleibt und wir morgens zum Arzt können. Nix, noch nicht mal 2 Stunden später wieder Schmerzen, krümmen. Tja, ich musste also alle übrigen Kinder wecken und wir sind dann am 7.1. wieder in die Notfallambulanz. Kamen um 1:30 Uhr an, um 4 Uhr ( mit 4 Kindern!, ich seit Tagen keinen Schlaf, völlig fertig alle, sie am Quengeln) kamen wir erst dran, weil sie dort einen Jugendlichen unter Drogen ( war so offensichtlich...) behandeln mussten , der dann noch draußen rauchen ging und ich saß da mit meinen kleinen Kondern und war  Echt wütend. 

Ohne Befund, alles in Ordnung. Tja, ich weiß auch nicht, was los ist. Es ist eben auch nicht einfach, da ich den ganzen Januar allein bin und ich glaube fast daran, dass die Kleine das merkt.

 

so, wie gehts euch? 

Susi, biste am Feiern?! Ich kann es ja gelegentlich verfolgen...

mygirls, jaettekul? Was machen die Bauchbewohner? Wie geht es euch?

magic, hast du eigentlich nochmal Blutkontrollen?

glöckchen, ohwe, ich kann deine Traurigkeit voll nachempfinden. Weiß deine Mama von eurem Schicksal? Das ist etwas unsensibel, auch noch von glücklichen Schwangeren zu reden, die das Baby genau in eurem eigentlichen Geburtsmonat empfangen werden. 

Wie kann man nur besser damit ( Verlust) umgehen? Da gibt es nur eben Zeit, Platz zum Trauern, Möglichkeiten euer Sternchen zu integrieren um zu erinnern...evtl. Einen Engel, eine Kerze, .... 

ich werde gerade wieder belagert von meinen Kleinen und muss jetzt....

lg! 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Luni, das ist ja wirklich ein unschöner Start ins neue Jahr. Ich hoffe, es ist mittlerweile alles überstanden? 

Ich muss diesen Monat nochmal zur Kontrolle. Mal schauen. 

Jaette, schön dass es dem Bauchbewohner gut geht. Und Paul ist doch toll! 

Glöckchen, das ist wirklich etwas unsensibel. Ich hoffe ihr konntet das klären. 

Hier ist alles beim Alten, die Rippen sind endlich verheilt so dass wir im nächsten Zyklus frisch ans Werk gehen. Der Hahn hat ab Februar auch einen tollen neuen Job, das ist sehr positiv! 

Link to comment
Share on other sites

Boah Luni, das ist ja heftig. Echt bescheiden, dass man da gar kein Verständnis für euch hatte! Zum Glück war mit der Maus nichts. Kannst du nicht vielleicht für die Zeit wo du alleine bist irgendwie Unterstützung bekommen? Familie oder Freunde, die die Kinder Mal zeitweise beschäftigen, im Haushalt zur Hand gehen oder Kochen?

Ich war immer sehr froh, wenn ich Hilfe hatte (vor allem bei Karl, da war ich selbst ja noch sehr jung)

Magic, ich drücke die Daumen!

Mir und Paulchen geht's prima. Bin jetzt in der 27. Woche und frage mich, wie das so schnell passieren konnte... Jetzt sieht man auch schon gut was. 

Mein Bruder und seine Freundin werden dieses Jahr auch zum ersten Mal Eltern. Da soll es Anfang Juli so weit sein. Das freut mich natürlich, aber leider wohnen die beiden etwas weiter weg. 

Edited by jaettekul
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Franika
      Hallo
      Mein Name ist Franziska, 31 jährige angehende Architektin aus Leipzig. Mein Mr. Handsome und ich haben vor wenigen Wochen beschlossen, dass wir ab September diesen Jahres hibbeln wollen <3 Natürlich kann ich mich seitdem kaum halten. Gedanklich ist das Babyzimmer bereits eingerichtet und die Kliniktasche gepackt  
      Ich freue mich auf Austausch, Anfixereien und ganz viel Herzchen in den Augen mit euch!
       
    • By Manissa
      Hallo zusammen,
      ich war ewig nicht mehr im Forum unterwegs, aber heute brauch ich mal den Blick von außen.....
      Kurz zum Backround: Ich bin 34 und habe bereits zwei Kinder (9 und fast 7). Ich habe beide Kinder während des Studiums bekommen. Mein Mann und ich habe beide zu diesem Zeitpunkt noch studiert. Mein Mann war fertig als die Kleine 1 Jahr war und ich als sie 3 war. Alles in allem war die Zeit echt schön. Natürlich hatten wir keine Reichtümer, aber dank guter Unterstützung von der Uni und einem familienfreundlichen Umfeld, hat alles ganz gut gepasst. Die Kinder sind ab 1 bzw 1,5 in den Kindergarten gegangen und wir haben beide unser Studium beendet. Mein Mann hat danach angefangen zu arbeiten und ich hab mein Referendariat (LA Gymnasium) gemacht. Soweit so geplant und gut. Doch ab da ging es für mich mehr oder weniger bergab. Leider musste ich das Ref kurz vor Schluss ohne Abschluss beenden und kann es hier in unserem Bundesland auch nicht mehr wiederholen. Im Klartext heißt das, dass ich seit nem 3/4 Jahr arbeitslos herum sitze und erfolglos eine Bewerbung nach der anderen schreibe. So langsam wird es auch finanziell auch immer schwieriger. Mein Mann hat einen tollen Job und verdient nicht schlecht. Und bald vielleicht sogar noch besser. Aber durch Altlasten (Bafög etc.) und mit der Erwartung auf ein 2. Gehalt sammelt sich da halt so maches an. *seufz*
      Bevor das alles passiert ist, haben wir mehrfach über ein drittes Kind gesprochen. Und eigentlich hatten wir überlegt, dass ich nach dem Ref ca ein bis zwei Jahre arbeite und dann soll das Baby kommen. Tja, das is nich. Das Schlimme ist, dass ich gerade wieder einen total irrationalen Kinderwunsch habe. Fast oder genau so schlimm wie vor dem ersten Kind. Mein Mann hält mich für total bescheuert. Ebenso meine Mutter und meine Schwester. Und ich mich selbst eigentlich auch.
      Aber gerade habe ich erfahren, dass eine Freundin, deren Kinder so alt sind wie meine und bei der wir auch Pateneltern sind, wieder schwanger ist und ich will eigentlich nur heulen. Wenn ich die Kinder gerade nicht um mich hätte würde ich mich total fertig ins Schlafzimmer verkrümeln.
      Das ist total bescheuert. Noch vor einem Jahr hab ich bei nem Schwangerschaftsverdacht über Abtreibung nachgedacht und heute bin ich total hormongesteuert und dreh bei jedem Baby und jeder Schwangeren total durch. Und auch heute bin ich total schizophren was das Thema angeht. Auf der einen Seite würde ich am liebsten die ganze Verhüterei lassen und so viele Kinder wie möglich bekommen, auf der anderen Seite sagt mir mein Hirn, dass das alles totaler Schwachsinn ist und ich mal wieder von meinem Tripp runterkommen soll. Man muss dazu sagen, dass ich NIE der Typ "Karrierefrau" war. Ich hätte überhaupt kein Problem damit komplett daheim zu bleiben. Also ich mein so richtig klassisch. Aber es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass mein Mann das wohl hat. Ich hab auch überhaupt kein Problem damit auf Sachen zu verzichten. Aber es wird immer mehr zum Streitpunkt zwischen uns....
      Wie denkt ihr darüber? Ich bin so hin und her gerissen. Ich kann keinen klaren Gedanken mehr fassen. Ich hänge zwischen Bewerbungen schreiben und Hebammen googeln und fühl mich immer beschissener.
    • By Kaktusbluete
      Hallo an alle!
      Hier kann man sich über Musik austauschen  
       
      Ich hab auch gleich mal ne Frage an alle Freunde der Popmusik:
      Beim diesjährigen ESC gab es seit Jahren mal wieder ein richtig gutes Lied, finde ich, und zwar "If I were sorry" von Frans. Das hat natürlich nicht gewonnen. Aber es läuft öfter im Radio und mir gefällt es gut. Gestern haben wir das bei der Arbeit gehört und da meinte ein Kollege, das sei geklaut, konnte aber nicht sagen, woher.
      Ich kenne ehrlich gesagt keinen Song, der dem wirklich so zum verwechseln ähnelt (wobei sich grad in der Popmusic natürlich immer mal Songs in irgendeiner Art und Weise ähneln...).
      Kennt jemand von euch den Song, dem dieser so ähnelt?
       
    • By Stefan Fritsche
      Kinder sind das größte Glück auf Erden. Für manche nur ein Spruch, für viele – so auch für Dich - eine Tatsache. Und so wünscht auch Du Dir Nachwuchs. Tipps von der besten Freundin, Deiner Mutter und überhaupt aus dem Umfeld gibt es genauso reichlich, wie Ratgeber in Buchformat. Adeba.de hat sich einen mal ein wenig genauer für Dich angeschaut. Und zwar den GU Ratgeber „Kinderwunsch – Natürliche Wege zum Wunschkind“ von Dr. med Christian Gnoth und Andreas A. Noll.

      View full artikel
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.