Jump to content

Sport bei Schwangerschaft

Rate this topic


Recommended Posts

Hallo allerseits!

Ich sehe auf den sozialen Netzwerken vermehrt immer wieder Mütter, die während der Schwangerschaft exzessiv Sport betreiben. Das sieht man ihnen natürlich auch an, weil sie auch während der Schwangerschaft keinen Gramm Fett zu sich nehmen und auch mit Babybauch total stählernd aussehen.

In meiner Mädelsrunde lästern die meisten über solche Mamis, vielleicht besonders aus Eifersucht aufgrund der Disziplin. Ich selbst finde es eigentlich doch sehr bewundernswert, aber frage mich doch, ob das denn gesund fürs Kind ist.

Was denkt ihr darüber? Beschäftigt euch sowas denn überhaupt? :-P Ich muss gestehen, seitdem wir versuchen ein Kind zu bekommen, beschäftige ich mich schon auch damit. 

Link to post
Share on other sites

Also, Bewegung in der Schwangerschaft ist prinzipiell gut, eeil es den Körper fit hält und dann auch die Belastungen und Beschwerden durch die Schwangerschaft (wie Rückenschmerzen) lindern kann. Aber wie fast überall im Leben ist die Menge entscheidend. Und in der Schwangerschaft kommt eben noch hinzu, dass man natürlich keine gefährlichen Sportarten mit hohem Verletzungsrisiko ausüben sollte. Es steht prinzipiell in jedem Schwangerschaftsratgeber was dazu. Empfohlen für alle werden immer Walking, Schwimmen und Schwangerenyoga, zum Beispiel. Optimaler weise sollte man mit so was aber nicht in der Schwangerschaft erst anfangen, sondern schon vorher und kann dann sein Pensum der Schwangerschaft ggf anpassen.

Diese Frauen, die in der Schwangerschaft sehr viel Sport machen, haben das alle aus beruflichen Gründen (sind ja meist Models oder so) auch vor der Schwangerschaft schon getan, haben also sehr gut vortrainierte Körper und die können sich dann in der Regel auch in der Schwangerschaft mehr zumuten, als völlig untrainierte Frauen, die erst in der Schwangerschaft anfangen mit Sport bzw. regelmäßiger Bewegung.

:)

Link to post
Share on other sites

Meine Hebamme meinte, dass man Sport so wie der Körper es kennt gut auch während der Schwangerschaft weiter machen kann.

Ausnahmen sind Sportarten, die den Beckenboden belasten (Reiten, Trampolin, Joggen) oder gefährlich für Mutter & Baby sind.

Mütter aus meinem Bekanntenkreis, die schon immer sehr sportlich und aktiv waren hatten oft weniger mit Schwangerschaftsbeschwerden zu tun und waren auch nach der Geburt fitter. Der gut trainierte Körper kann wohl auch mit dieser Belastung einfach besser umgehen.

Meine sehr sportliche Schwägerin machte z.b einen Tag vor der Geburt (7 Tage über Geburtstermin) noch eine Tageswanderung in den Bergen - ohne Beschwerden. Und auch sie war sehr schnell wieder fit und hatte ihre alte Form wieder.

 

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Ich wusste gar nicht, dass Sport einen positiven Effekt auf die Schwangerschaftsbeschwerden hat. Das sollte doch eigentlich viel viel mehr Frauen dazu motivieren vor und während der Schwangerschaft vermehrt Sport zu betreiben. Schade, dass ich eigentlich nur Mamis (oder werdende Mamis) kenne, die die Schwangerschaft dazu ausnutzen sich gehen zu lassen. Wobei ich glaube, ich brauche mich hier nicht selbst auszuschließen :angel:

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



  • Similar Content

    • By 1807
      Hallo Leute!
      ich habe eine wichtige frage, also ich bin ganz frisch (05.07.) Mama geworden
      und ich habe ständig irgendwie Probleme mit dem Stillen.
      am Anfang wollte mein kleiner nicht von der Brust trinken.
      dann habe ich mit stillhütchen versucht am Anfang gings dann wieder nicht.
      seit dem pump ich ab, und lege ihn so oft wie möglich an die Brust...
      aber mittlerweile halte ich diese quetschschmerzen einfach nicht aus ...
      auf jedenfall habe ich irgendwie nicht viel Muttermilch...
      also es kommen um die 60 ml milch...
      aber meinem kleinen reichen 60 ml nicht aus. er trinkt mittlerweile knapp 75ml bis 100ml.
      langsam geht mein Muttermilch Vorrat im Kühlschrank aus die ich mir mühsam abgepumpt habe ...
      ich wollte mal die Mamas fragen die Erfahrung damit haben.
      also ich weis das ich ihm dann HA ersatznahrung geben kann wenn er noch hunger hat ( vom KH empfohlen bekommen ),
      aber eine bekannte meinte das er an warmen tagen eher noch zusätzlich Durst hat,
      da Muttermilch klebrig ist.
      ich soll mal die 60ml Muttermilch mit 30ml wasser mischen...
      Sie hat früher ( Sie ist 75 jahre ) ihre 4 Kinder mit ein drittel Kuhmilch und zwei drittel Wasser gemischt gegeben nach dem 1. Monat...
      was hält Ihr davon????
      die Tochter von ihr ist meine Schwiegermutter und sie ist vollkommen gesund hat keine probleme oder imunschwäche oder sonst was...
      ich weis nicht so recht???
      könnt Ihr mir weiter helfen???
      LG
    • By Finns_Mami
      Meine kleine ist jetzt anderthalb und fängt so langsam zu brabbeln an. 
      Ich habe überlegt ob ich einige Bildkarten ausdrucke mit denen wir täglich üben. Da sind mir die Druckerkosten auch egal, auch wenn mein Mann rummukt:) 

      Oder ist das ein zu großer Drill? Es macht nur so Spaß sie lernen zu sehen:) 
    • By maus83
      Hallo, 
      ich suche,
      - einen Ringsling oder (richtig) kurzes Tragetuch
       
    • By kreuz25
      Hallo Community,
      Kann mir jemand sagen was man alles beachten muss so das ein Baby ein guten Schlafrhythmus bekommt. Wir haben viel im Netz gesucht gefunden haben wir auch einige Sachen wie Bzw. auf *Link entfernt* da kann man gute Tipps finden aber nichts konkretes?!
    • By nstar
      Hallo meine Lieben!
      Ich glaube das Problem hat so ziemlich fast jede Frau einmal in ihrem Leben. Durch gewisse Umstände und Gewohnheiten können nicht nur ein paar Kilo mehr auf die Hüften fallen, sondern auch die Haut einfach etwas schlaffer werden. Was dann meistens darauf resultiert ist stark sichtbare Cellulite. Bei mir ist es jetzt soweit gekommen, dass ich mich manchmal gar nicht mehr wohlfühle in meinen Beinen und Körper und das obwohl der ja so viel für mich tut und leistet
      Weil ich aber nur 1 Körper habe und haben werde, möchte ich mich gerne wieder darin wohlfühlen und etwas dagegen tun. Abgesehen davon, dass ich jetzt die Schoki aus der Küche verbannen werde, wird auch wieder mehr gesportelt. Die Frage hier ist aber, was für ein Sport denn am besten dafür geeignet ist? Vor allem, was für Übungen denn da gut helfen, um die Haut wieder etwas zu straffen?
      Ich habe als erstes intuitiv an Laufen gedacht, weil das ja auch die Laune heben soll und Endorphine ausschüttet. was meint ihr?  
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.