Jump to content

Eisprung bemerkbar?

Rate this topic


Recommended Posts

Hey meine Lieben :)

Letztens bei einer Mädelsrunde sind wir irgendwie auf den Unterleib gekommen und haben kurzzeitig über unser Zyklen gesprochen und da meinten 2 meiner Freundinnen, dass sie spüren wenn sie einen Eisprung bekommen. Sie meinen, da würde sich der Bauch zusammenziehen und sie hätten leichte bis mittelstarke Unterleibsschmerzen. Ich selbst habe das aber noch nie gespürt. Ihr vielleicht? Wäre spannend zu wissen, ob es noch mehrere Frauen gibt, die ihren Eisprung spüren können :D

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Ich spüre meine Eisprünge jedes Mal.Aber erst seit der ersten Geburt und es wurde nach jeder Ss deutlicher.Seit der 3. Geburt ist es nicht nur Mittelschmerz, sondern oft habe ich auch leichte Übelkeit.

Edited by Vren
Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...

Mittelschmerz muss aber nicht in jedem Fall direkt am Tag des Eisprungs auftreten, kann auch ein bisschen vorher sein. Wenn man seinen Zyklus aber auch sonst beobachtet, kann man schon eingrenzen, ob das zeitlich einigermaßen zusammenfällt.

Ich selbst spüre meinen Eisprung nicht, aber ich spüre, wenn er gewesen ist. Ich bekomme leider quasi direkt nach dem ES schon bemerkbare PMS-Symptome. 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



  • Similar Content

    • By Stefan Fritsche
      Kinder sind das größte Glück auf Erden. Für manche nur ein Spruch, für viele – so auch für Dich - eine Tatsache. Und so wünscht auch Du Dir Nachwuchs. Tipps von der besten Freundin, Deiner Mutter und überhaupt aus dem Umfeld gibt es genauso reichlich, wie Ratgeber in Buchformat. Adeba.de hat sich einen mal ein wenig genauer für Dich angeschaut. Und zwar den GU Ratgeber „Kinderwunsch – Natürliche Wege zum Wunschkind“ von Dr. med Christian Gnoth und Andreas A. Noll.

      View full artikel
    • By Stefan Fritsche
      Ratgeber zum Thema Kinderwunsch - wir haben für Dich mal reingeschaut
      Der Wunsch nach einem Kind, der besteht schon länger bei Dir, aber nun scheint wirklich alles zu passen. Der richtige Partner ist gefunden und auch sonst spricht eigentlich nichts mehr dagegen. Doch irgendwie will es nicht klappen. Oder, Du und Dein Partner Ihr seid jetzt bereit für ein Kind und möchte das Projekt "Nachwuchs" nun ernsthaft in Angriff nehmen. Für diesen oder den anderen Fall möchte der Ratgeber "Kinderwunsch - Natürliche Wege zum Wunschkind" Euch hilfreich unter die Arme greifen.
      Erster Eindruck
      Das Cover ist freundlich und farbenfroh gestaltet. Das Coverphoto, zeigt klar worum es hier geht und weckt ein wenig die Vorfreude auf die Zeit mit Kind. Was auffällt, die abgerundete untere Buchecke … klar, blättert sich vielleicht so leichter um, oder ist einfach ein Gag .. oder sie gibt Dir einen Vorgeschmack auf die Kinderbücher, die Du hoffentlich bald zusammen mit Deinem Kind anschauen darfst. Das Buch ist kein Wälzer und fasst die wichtigsten Themen und Tipps auf 128 Seiten zusammen. Zahlreiche hochwertige Photos und Illustrationen sorgen für die notwendige Anschaulichkeit und lockern das Buch auf.
      Im Buch geblättert
      Los geht’s mit einer kurzen Einführung in die „Theorie“ des Kinderkriegens incl. eines kurzen Abrisses über die biologischen Vorgänge. Dabei werden Dir kurz und knapp auch die wichtigsten „Fachbegriffe“ erklärt. Überhaupt, Mediziner"Latein" bekommst Du hier immer gut verständlich erklärt.
      Dann geht es ab in die Praxis. Und da ist der Ratgeber sehr lebensnah und gibt zum Beispiel Tipps für den Umgang mit „nerviger Verwandtschaft“ bzw. für „fruchtbare Liebesspiele“. Darüber hinaus findest Du wichtige Hinweise zur richtigen Ernährung und zum richtigen Timing, sprich zur natürlichen Familienplanung. Signale Deines Körpers wie z.B. der Zervixschleim werden erklärt und auch Informationen und Tipps rund um das wichtige Zyklustagebuch gibt es für Dich.
      In einem eigenen Teil werden nun natürliche, das heißt sanfte Methoden und Mittel zur Stärkung der Fruchtbarkeit vorgestellt und erklärt. Angefangen von der Traditionellen Chinesischen Medizin über Akupressur, Massagen und Tees aus verschiedenen Heilpflanzen bis hin zu alternativen Behandlungsmethoden (Homöopathie und Schüßler Salze). Du bekommst einen Überblick über die unterschiedlichen natürlichen Methoden und Möglichkeiten, diese werden Dir kurz, aber sehr verständlich erklärt. So gibt es zum Beispiel für die Akupressur sehr hilfreiche Illustrationen, die es erleichtern, das Ganze auch in der Praxis anzuwenden.
      „Wenn's nicht klappt?! Auch diese Frage wird behandelt und in dem Kapitel werden neben z.B. den Fruchtbarkeitstests, auch Möglichkeit der modernen Medizin auf dem Weg zum Wunschkind vorgestellt.
      Sehr positiv fällt die Sprache des Buches auf. Es gibt kein Fachchinesisch, vielmehr wird darauf geachtet, dass frau wirklich verstehen kann, worum es gerade geht und Fachbegriffe werden einfach und gut erklärt. Ebenfalls einen Pluspunkt gibt es für die vielen Tipps am Rande – eingerückt oder farblich hervorgehoben, gibt es so kurz und lebensnah wichtige Ratschläge rund um das Thema der Familienplanung.
      Nettes Extra für Dich
      Im Buch gibt es einen praktischen und vor allem herausnehmbaren Zykluskalender. In Kürze werden Dir dort nochmal die wichtigsten Signale Deines Körpers erklärt, auf die es von nun an zu achten gilt (Basaltemperatur, Zervisschleim, Blutung etc.) und, die Du in den Kalender eintragen sollst. Das Format, knapp A5, mag auf den 1. Blick ein wenig groß erscheinen, doch der Kalender ist nicht für unterwegs und Deine Handtasche gedacht, sondern für Deinen Nachtisch. Und da schadet es überhaupt nicht, wenn ein wenig mehr Platz ist bzw. die Einteilung ein wenig großzügiger vorgenommen worden ist.
      Fazit:
      Ein gelungenes Buch, wo frau nicht überfordert wird und sich durch langatmige Fachtexte kämpfen muss, sondern kurz und knapp einen schönen und hilfreichen Überblick bekommt, wie der Kinderwunsch auf ganz natürliche Art und Weise wahr werden kann.
      Wir sagen – ein empfehlenswerter Ratgeber ! Anscheinend aber nur noch gebraucht oder als Download erhältlich.
      Dr. med. Christian Gnoth/ Andreas Noll
      Kinderwunsch
      Natürliche Wege zum Wunschkind
      Reihe: GU Ratgeber Kinder
      128 Seiten, ca. 40 Farbfotos und -illustrationen
      Format: 16 x 21,5 cm. Softcover mit GU-Folder
      12,90 € (D)/ 13,30 € (A)/ 23,90 sFr
      ISBN 978-3-8338-1627-7
      Erscheinungstermin: September 2009
      Weitere Informationen zu dem Thema "Kinderwunsch - Natürliche Wege zum Wunschkind" und Produkte rund um das Thema "Kinderwunsch - Natürliche Wege zum Wunschkind" findet Ihr auch auf unserer Seite: Kinderwunsch - Natürliche Wege zum Wunschkind
      Weitere Informationen zu dem Thema "Kinderwunsch" findet Ihr unter diesem Beiträgen:
      Was sagen andere Mütter zum Thema "Kinderwunsch" im Forum?
      Was schreiben die Experten zum Thema "Kinderwunsch" in unserem redaktionellen Bereich?
      Suche auf der kompletten Adeba Seite nach dem Thema "Kinderwunsch"
    • By Katja Schmidt
      Schwanger trotz Periode?

      Ärztlichen Angaben zufolge ist es so gut wie ausgeschlossen, dass Frauen trotz ihrer Periode schwanger sein können, da sich diese beiden Umstände naturgemäß ausschließen.

      Bei der Einnistung der befruchteten Eizelle in der Gebärmutterwand kann es allerdings gelegentlich zu einer so genannten Nidationsblutung kommen, die oftmals mit dem Zeitpunkt der Periode zusammenfällt.

      Aus diesem Grund wird diese oftmals fälschlicherweise für die Monatsblutung gehalten.Im Verdachtsfall sollte ein Schwangerschaftstest durchgeführt werden, der den Gehalt des Schwangerschaftshormons Choriongonadotropin im Urin misst. Idealerweise führt man einen solchen Test am Morgen durch, da zu diesem Zeitpunkt der Hormongehalt am höchsten ist.

      Kinderwunsch:

      Sollten Sie einen Kinderwunsch haben, gibt es verschiedene Möglichkeiten den richtigen Zeitpunkt für eine Empfängnis zu ermitteln. Dazu eignet sich zum Beispiel ein Eisprungrechner (kidsgo, Adeba). Dieser dient der Berechnung der fruchtbaren Tage und sollte daher nicht zur Verhütung genutzt werden. Darüber hinaus können auch die Temperaturmessmethode oder die Schleimuntersuchung für die Bestimmung der fruchtbaren Tage genutzt werden.

      Anzeichen einer Schwangerschaft

      Generell bemerken Frauen, wenn sich ihr Körper aufgrund einer Schwangerschaft und der damit einhergehenden Hormonumstellung verändert. So ist es keine Seltenheit, dass die Brüste anschwellen oder sich Übelkeit und Heißhungerattacken einstellen. Auch Schwindel und Müdigkeit können auf eine mögliche Schwangerschaft hindeuten. Aber auch der Ekel gegenüber Giften wie Alkohol und Nikotin kann auf eine Empfängnis hinweisen.


      Weitere Informationen zu dem Thema "Schwangerschaft" findet Ihr unter diesem Beiträgen:

      Was sagen andere Mütter zum Thema "Schwangerschaft" im Forum?

      Was schreiben die Experten zum Thema "Schwangerschaft" in unserem redaktionellen Bereich?

      Suche auf der kompletten Adeba Seite nach dem Thema "Schwangerschaft"

      Weitere Informationen zu dem Thema "Periode" findet Ihr unter diesem Beiträgen:

      Was sagen andere Mütter zum Thema "Periode" im Forum?

      Was schreiben die Experten zum Thema "Periode" in unserem redaktionellen Bereich?

      Suche auf der kompletten Adeba Seite nach dem Thema "Periode"
    • By Adeba.de Redaktion
      Was ist Zervixschleim?

      Der Zervixschleim ist ein Sekret, das von den Drüsen im Gebärmutterhals (cervix) gebildet wird. Dieser Schleim, verschließt normalerweise den Gebärmutterhals, um die Gebärmutter vor aufsteigenden Bakterien zu schützen.
      Warum verändert sich der Zervixschleim?

      Die Beschaffenheit und Menge des Zervixschleims reagiert auf hormonelle Schwankungen während des Menstruationszyklus.
      Wie verändert sich der Zervixschleim?

      In den ersten Tagen nach der Menstruation wird nur wenig Schleim abgesondert. Er hat während dieser Zyklusphase eine milchig oder gelblich trübe Farbe, ist zäh und klebrig. Kurz vor dem Eisprung nimmt der Schleim stark zu und das Sekret wird zunehmend klar, wässrig und dünnflüssig. Er ähnelt in seinem Aussehen zu diesem Zeitpunkt rohem Eiweiß. Spermien können den Schleim nun gut passieren und durch ihn hindurch zur Eizelle gelangen, um diese zu befruchten. Im Zervixschleim werden die Spermien vor dem sauren Scheidenmilieu gut geschützt und bleiben oft tagelang befruchtungsfähig. Der Zervixschleim ist zudem reich an Zuckern, Salzen und Eiweißbestandteilen und ist der Energielieferant für die Reise der Spermien.

      Etwa vier Tage nach dem Eisprung wird der Zervixschleim weißlich-klumpig, die Menge nimmt wieder ab und ist für Spermien nicht länger durchlässig.
      Wie könnt Ihr den Zervixschleim beurteilen?

      Bei dem meisten Frauen bildet sich genug Zervixschleim, um ihn direkt am Scheidenausgang zu entnehmen. Haltet ihn zwischen Daumen und Zeigefinger und zieht nun die Finger auseinanderziehen. Der Eisprung steht unmittelbar bevor, wenn sich mehrere Zentimeter lange Fäden ziehen lassen.

      Im Rahmen der natürlichen Familienplanung (NFP) ist dies eine Methode, die auch als "Billings-Test" bekannt ist.
      Kann die Beschaffenheit und Menge des Zervixschleims beeinflusst werden?

      Verschiedene Medikamente wirken sich auf die Beschaffenheit und die Menge des Zervixschleims aus. Antihistamine, die gegen Allergien wirken, trocknen den Zervixschleim aus. Positiv wirkt sich die Einnahme von schleimlösenden Hustenmitteln mit dem Wirkstoff Guaifenesin oder Acetylcystein aus. Sie können die Qualität des Zervixschleims verbessern. Daher finden sie auch in der Sterilitätsbehandlung Anwendung.

      Indem Ihr auf Euer Trink- und Ernährungsverhalten achtet, könnt Ihr selbst zur Qualitätsverbesserung des Zervixschleims beitragen. Trinkt besonders in der ersten Zyklusphase viel. Denn je besser die Versorgung mit Flüssigkeit, desto elastischer und spinnbarer wird der Schleim. Eine Ernährung mit viel Obst und Gemüse aber wenig Fleisch, Milchprodukten, Alkohol und Kaffee kann den pH-Wert des Zervixschleims erhöhen. Auf diese Weise werden die Lebensbedingungen für die Samen verbessert.


      Produkte zum Thema "Zerzixschleim", Erfahrungen zu Thema "Zerzixschleim" und die Bestellmöglichkeit über unseren Amazon Partnershop : Zerzixschleim
    • By manulein
      Basaltemperatur

      Die Basaltemperatur (=ohne körperliche Belastung) misst man morgens vor dem Aufstehen. Unter idealen Messbedingungen lässt die Kurve aus diesen Temperaturwerten einen Eisprung erkennen.
      Dabei macht man sich zunutze, dass die Körpertemperatur unter dem Einfluss des Gelbkörperhormons um ca. 0,4 bis 0,6 °C (mindestens aber um 0,2°C) ansteigt. Dieser Temperaturanstieg erfolgt ca. 2 Tage nach dem Eisprung. Manchmal kommt es kurz vor dem Eisprung zu einem Absinken der Körpertemperatur.

      Häufig ist eine sogenannte triphasische Temperaturkurve. Eine triphasische Kurve zeigt einen zweiten deutlichen Temperaturanstieg ca. 6-9 Tage nach dem Eisprung. Man geht davon aus, dass dieser zweite Temperaturanstieg mit der Einnistung einhergeht. Eine triphasische Kurve kann ein Hinweis auf eine Schwangerschaft sein, muss es aber nicht.

      Was sollte man beachten?

      3 Dinge gibt es bei der Basaltemperatur-Methode zu beachten:
      Perfekte Kurven sind relativ selten denn die Basaltemperatur unterliegt zu vielen Faktoren als dass man immer den richtigen Wert messen kann. Schon Schlafmangel oder Alkoholgenuss können die Werte also verfälschen.
      Da der Temperaturanstieg erst nach dem Eisprung erfolgt, ist diese Methode relativ unsicher, um den idealen Zeitpunkt für den Geschlechtsverkehr zu bestimmen. Nach einigen beobachteten Zyklen kann man aber bei regelmäßigen Eisprüngen den fruchtbaren Zeitraum einschränken.
      Von der Weltgesundheitsorganisation WHO wurden zwei Faktoren vorgegeben, die erfüllt sein müssen um auf einen Eisprung im Zyklus schließen zu können:

      Für den Fall, daß ein Eisprung stattfindet, sollte der entsprechende Temperaturanstieg innerhalb von 48 Stunden oder weniger eintreten.
      Um auf einen Eisprung schließen zu können, muss die Temperatur an drei aufeinanderfolgenden Tagen um mind. 0,2 °C höher liegen als in den 6 vorhergehenden Tagen.

      (©World Health Organization: A prospective multicenter trial of the ovulation method of natural family planning. II. The effectiveness phase. Fertil Steril 1981; 36: 591-598)

      Anmerkung:
      Wenn in einem Zyklus kein Eisprung stattfindet, wird nur Östradiol produziert, da ein Gelbkörper, der Progesteron herstellen würde, nicht existiert. Dann kann man keinen Temperaturanstieg sehen.

      Richtig messen:
      Die Temperatur sollte immer morgens vor dem Aufstehen, vorzugsweise zur ungefähr gleichen Uhrzeit gemessen werden.
      Die Messung sollte mit einem speziellen Thermometer -vorzugsweise ein Digitalthermometer- gemessen werden.
      Weicht der Zeitpunkt der Messung um mehr als eine Stunde von der üblichen Zeit ab, sollte man das auf der Temperaturkurve vermerken.
      Die Temperatur sollte immer auf mit der gleichen Methode ermittelt werden. Entweder
      oral (Platzierung des Thermometers unter die Zunge bei geschlossenem Mund - 5 min.)
      vaginal (nach vorsichtigem Einführen in die Scheide - 3 min.)
      rektal (am besten mit ein wenig Gleitmittel, z. B. Vaseline - 3 min.)

      Die gewählte Methode sollte den ganzen Zyklus über die gleiche bleiben.
      Ein neuer Zyklus (eine neue Kurve) beginnt am ersten Tag der Menstruation.
      Schmierblutungen zählen noch zum vergangenen Zyklus, eine normale Regelblutung startet den neuen Zyklus.

      Besonderheiten die die Temperatur beeinflussen könnten (Medikamenteneinnahme, Erkältung, Schlafmangel, Alkoholgenuss, etc.) sollen extra vermerkt werden

      Zu guter Letzt sollte man noch etwas über die Lebensdauer von Eizelle und Spermien wissen:
      Eine Eizelle ist nach dem Eisprung ca. 12 bis maximal 24 Stunden befruchtungsfähig. Die Spermien können bis zu 72 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr überleben. Allerdings liegt der ideale Zeitpunkt für eine Empfängnis ungefähr 12 Stunden VOR dem Eisprung, da die Spermien noch einen chemischen Prozess der Kapazitation durchlaufen müssen bevor sie die Eizelle befruchten können.


      Produkte zum Thema "Fieberthermometer", Erfahrungen zu Thema "Fieberthermometer" und die Bestellmöglichkeit über unseren Amazon Partnershop : Fieberthermometer

      Produkte zum Thema "Kinderwunsch Ratgeber", Erfahrungen zu Thema "Kinderwunsch Ratgeber" und die Bestellmöglichkeit über unseren Amazon Partnershop : Kinderwunsch Ratgeber
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.