Jump to content

Rate this topic


Odessa
 Share

Recommended Posts

Ich bin auch immer noch krank....War heute morgen beim Hausärztlichen Notdienst...Habe nun Antibiotika...Stimmbänder und Kehlkopf sind mit angegriffen....

Hier war gestern Abend richtig was los...

Ich hätte beinahe meine Ehe beendet...

Wir hattenmal wieder Diskussionen und dann setzte sich mein Mann zu mir und wir redeten über so viel....Dann platzte es aus mir raus....hab ihm an den Kopf geworfen das es für ihn ja scheinbar einfach war mit der Fehlgeburt....Da guckt er mich an fängt an zu weinen und lässt es endlich raus....Er sagte das er so stolz war wo er das US gesehen hatte und für ihn eine Welt zusammen gebrochen war als ich ihm ne Woche später gesagt hatte das ich ins Krankenhaus muss und das der Verdacht da ist das es vorbei sei mit dem Traum....

Da hab ich ihm gesagt das es genau das ist was mir gefehlt hat....Seine aufrichtigenGefühle....Da sagte er das er für mich so stark gewesen sei und ich sagte das ich das gar nicht will sonderndas er sich öffnet....Dann haben wir uns umarmt und zusammen geweint.....

 

Jetzt ist endlich alles geklärt und wieder gut zwischen uns.....

Edited by Happy3005
  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Happy, Männer leiden da ganz anders. Iich bin froh, dass ihr euch endlich ausgesprochen habt. Jetzt könnnt ihr wieder von vorn starten.

 

Sari, Bryo ist wohl ein Globuli. Wie ich es verstanden haben gibt es einen für ES und einen nach ES. Das ist das einzige, was ich noch nicht getestet habe. Wenn Clomi nichts bringt, dann nehme ich es in den Pausenzyklen.

Link to comment
Share on other sites

Happy, da hab ich grad Tränchen in den Augen! Schön das dein Mann endlich alles rausgelassen hat! Meiner hat auch Schwierigkeiten damit zu weinen, wegen seinem blöden Opa. Der is eigentlich nett, hat ihm aber diese "Jungs weinen nicht-Sch...e" beigebracht. :rolleyeso:

Ich liebe Männer die weinen können, wenns was zum weinen gibt. :nod:

Besser als immer alles mit einem Schulternzucken abzutun.

Link to comment
Share on other sites

Winterkind hattest du nicht geschrieben das du am 15. NMT hast? 

 

Happy gut das ihr eich ausgesprochen habt.

 

In 5 Tagen ist NMT. Ich kann überhaupt nicht sagen wie es aussieht. Ich hab die üblichen Beschwerden die sowohl als auch bedeuten können...

Das einzige was anders ist diesen Zyklus ist das ich öfter Kopfschmerzen habe als sonst.

Link to comment
Share on other sites

Happy, es ist schön, hat er es endlich mal geschafft. Meine bessere Hälfte hats noch nicht geschafft. Er makiert die ganzen Jahre schon den starken Mann.

Genau DOM, es ist Homöophatie. Man nimmt OvariaComp vorm ES und BryophyllumComp nach ES. Es verhindert die Mens aber auf keinen Fall, Laurana. 

Ja, Odesss ich hab am 15.1. NMT

Link to comment
Share on other sites

Odessa, es wird spannend auch bei dir. Ich hasse Symptome mit alles oder nichts aussagen.

Seit ich Progesteron abgesetzt haben, habe ich wieder ganz viele Pickel.

Morgen düse ich zur FA. Das versetzt mich in eine Prüfungssituation, das macht mich total fertig. Der US ist immer so depriminierend als ob ich eine Prüfung nicht bestanden habe. (Ich glaube, ich werde gaga)

Link to comment
Share on other sites

Winterkind wahrscheinlich halt ich das auch wieder nicht durch. Die Ss- Test Industrie wird noch Milliarden verdienen...  mit mir.

Dom setz dich nicht so unter Druck freu dich lieber auf den nächsten  Clomi Zyklus. 

 

Und ja Anzeichen die alles bedeuten könnten sind mega ätzend!!! 

Link to comment
Share on other sites

Ja das kenn ich....  ich weiß auch nicht ob ich wirklich einen machen soll. Ich hab so überhaupt kein Gefühl ich bin sogar eher ein bisschen ängstlich das es geklappt haben könnte :o 

Ich kann das schlecht beschreiben. Es ändert sich eh grad soviel bei uns.

Link to comment
Share on other sites

Nun Winterkind ich war drauf und dran in meine Heimat zu ziehen und die Konsequenz daraus zu tragen....Denn für ihn hätte es bedeutet, obwohl er es selbst angeboten hatte mit dem Zweitwohnsitz, das wir uns scheiden lassen....Inzwischen hat er es sich nämlich anders überlegt und würde das nicht mehr unterstützen...

Demnach blieb ihm nur noch die Flucht nach vorn....Er hätte mich sonst wahrscheinlich verloren....

Edited by Happy3005
Link to comment
Share on other sites

  • kaba locked and unpinned this topic
Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Manissa
      Hallo zusammen,
      ich war ewig nicht mehr im Forum unterwegs, aber heute brauch ich mal den Blick von außen.....
      Kurz zum Backround: Ich bin 34 und habe bereits zwei Kinder (9 und fast 7). Ich habe beide Kinder während des Studiums bekommen. Mein Mann und ich habe beide zu diesem Zeitpunkt noch studiert. Mein Mann war fertig als die Kleine 1 Jahr war und ich als sie 3 war. Alles in allem war die Zeit echt schön. Natürlich hatten wir keine Reichtümer, aber dank guter Unterstützung von der Uni und einem familienfreundlichen Umfeld, hat alles ganz gut gepasst. Die Kinder sind ab 1 bzw 1,5 in den Kindergarten gegangen und wir haben beide unser Studium beendet. Mein Mann hat danach angefangen zu arbeiten und ich hab mein Referendariat (LA Gymnasium) gemacht. Soweit so geplant und gut. Doch ab da ging es für mich mehr oder weniger bergab. Leider musste ich das Ref kurz vor Schluss ohne Abschluss beenden und kann es hier in unserem Bundesland auch nicht mehr wiederholen. Im Klartext heißt das, dass ich seit nem 3/4 Jahr arbeitslos herum sitze und erfolglos eine Bewerbung nach der anderen schreibe. So langsam wird es auch finanziell auch immer schwieriger. Mein Mann hat einen tollen Job und verdient nicht schlecht. Und bald vielleicht sogar noch besser. Aber durch Altlasten (Bafög etc.) und mit der Erwartung auf ein 2. Gehalt sammelt sich da halt so maches an. *seufz*
      Bevor das alles passiert ist, haben wir mehrfach über ein drittes Kind gesprochen. Und eigentlich hatten wir überlegt, dass ich nach dem Ref ca ein bis zwei Jahre arbeite und dann soll das Baby kommen. Tja, das is nich. Das Schlimme ist, dass ich gerade wieder einen total irrationalen Kinderwunsch habe. Fast oder genau so schlimm wie vor dem ersten Kind. Mein Mann hält mich für total bescheuert. Ebenso meine Mutter und meine Schwester. Und ich mich selbst eigentlich auch.
      Aber gerade habe ich erfahren, dass eine Freundin, deren Kinder so alt sind wie meine und bei der wir auch Pateneltern sind, wieder schwanger ist und ich will eigentlich nur heulen. Wenn ich die Kinder gerade nicht um mich hätte würde ich mich total fertig ins Schlafzimmer verkrümeln.
      Das ist total bescheuert. Noch vor einem Jahr hab ich bei nem Schwangerschaftsverdacht über Abtreibung nachgedacht und heute bin ich total hormongesteuert und dreh bei jedem Baby und jeder Schwangeren total durch. Und auch heute bin ich total schizophren was das Thema angeht. Auf der einen Seite würde ich am liebsten die ganze Verhüterei lassen und so viele Kinder wie möglich bekommen, auf der anderen Seite sagt mir mein Hirn, dass das alles totaler Schwachsinn ist und ich mal wieder von meinem Tripp runterkommen soll. Man muss dazu sagen, dass ich NIE der Typ "Karrierefrau" war. Ich hätte überhaupt kein Problem damit komplett daheim zu bleiben. Also ich mein so richtig klassisch. Aber es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass mein Mann das wohl hat. Ich hab auch überhaupt kein Problem damit auf Sachen zu verzichten. Aber es wird immer mehr zum Streitpunkt zwischen uns....
      Wie denkt ihr darüber? Ich bin so hin und her gerissen. Ich kann keinen klaren Gedanken mehr fassen. Ich hänge zwischen Bewerbungen schreiben und Hebammen googeln und fühl mich immer beschissener.
    • By Stefan Fritsche
      Kinder sind das größte Glück auf Erden. Für manche nur ein Spruch, für viele – so auch für Dich - eine Tatsache. Und so wünscht auch Du Dir Nachwuchs. Tipps von der besten Freundin, Deiner Mutter und überhaupt aus dem Umfeld gibt es genauso reichlich, wie Ratgeber in Buchformat. Adeba.de hat sich einen mal ein wenig genauer für Dich angeschaut. Und zwar den GU Ratgeber „Kinderwunsch – Natürliche Wege zum Wunschkind“ von Dr. med Christian Gnoth und Andreas A. Noll.

      View full artikel
    • By Stefan Fritsche
      Ratgeber zum Thema Kinderwunsch - wir haben für Dich mal reingeschaut
      Der Wunsch nach einem Kind, der besteht schon länger bei Dir, aber nun scheint wirklich alles zu passen. Der richtige Partner ist gefunden und auch sonst spricht eigentlich nichts mehr dagegen. Doch irgendwie will es nicht klappen. Oder, Du und Dein Partner Ihr seid jetzt bereit für ein Kind und möchte das Projekt "Nachwuchs" nun ernsthaft in Angriff nehmen. Für diesen oder den anderen Fall möchte der Ratgeber "Kinderwunsch - Natürliche Wege zum Wunschkind" Euch hilfreich unter die Arme greifen.
      Erster Eindruck
      Das Cover ist freundlich und farbenfroh gestaltet. Das Coverphoto, zeigt klar worum es hier geht und weckt ein wenig die Vorfreude auf die Zeit mit Kind. Was auffällt, die abgerundete untere Buchecke … klar, blättert sich vielleicht so leichter um, oder ist einfach ein Gag .. oder sie gibt Dir einen Vorgeschmack auf die Kinderbücher, die Du hoffentlich bald zusammen mit Deinem Kind anschauen darfst. Das Buch ist kein Wälzer und fasst die wichtigsten Themen und Tipps auf 128 Seiten zusammen. Zahlreiche hochwertige Photos und Illustrationen sorgen für die notwendige Anschaulichkeit und lockern das Buch auf.
      Im Buch geblättert
      Los geht’s mit einer kurzen Einführung in die „Theorie“ des Kinderkriegens incl. eines kurzen Abrisses über die biologischen Vorgänge. Dabei werden Dir kurz und knapp auch die wichtigsten „Fachbegriffe“ erklärt. Überhaupt, Mediziner"Latein" bekommst Du hier immer gut verständlich erklärt.
      Dann geht es ab in die Praxis. Und da ist der Ratgeber sehr lebensnah und gibt zum Beispiel Tipps für den Umgang mit „nerviger Verwandtschaft“ bzw. für „fruchtbare Liebesspiele“. Darüber hinaus findest Du wichtige Hinweise zur richtigen Ernährung und zum richtigen Timing, sprich zur natürlichen Familienplanung. Signale Deines Körpers wie z.B. der Zervixschleim werden erklärt und auch Informationen und Tipps rund um das wichtige Zyklustagebuch gibt es für Dich.
      In einem eigenen Teil werden nun natürliche, das heißt sanfte Methoden und Mittel zur Stärkung der Fruchtbarkeit vorgestellt und erklärt. Angefangen von der Traditionellen Chinesischen Medizin über Akupressur, Massagen und Tees aus verschiedenen Heilpflanzen bis hin zu alternativen Behandlungsmethoden (Homöopathie und Schüßler Salze). Du bekommst einen Überblick über die unterschiedlichen natürlichen Methoden und Möglichkeiten, diese werden Dir kurz, aber sehr verständlich erklärt. So gibt es zum Beispiel für die Akupressur sehr hilfreiche Illustrationen, die es erleichtern, das Ganze auch in der Praxis anzuwenden.
      „Wenn's nicht klappt?! Auch diese Frage wird behandelt und in dem Kapitel werden neben z.B. den Fruchtbarkeitstests, auch Möglichkeit der modernen Medizin auf dem Weg zum Wunschkind vorgestellt.
      Sehr positiv fällt die Sprache des Buches auf. Es gibt kein Fachchinesisch, vielmehr wird darauf geachtet, dass frau wirklich verstehen kann, worum es gerade geht und Fachbegriffe werden einfach und gut erklärt. Ebenfalls einen Pluspunkt gibt es für die vielen Tipps am Rande – eingerückt oder farblich hervorgehoben, gibt es so kurz und lebensnah wichtige Ratschläge rund um das Thema der Familienplanung.
      Nettes Extra für Dich
      Im Buch gibt es einen praktischen und vor allem herausnehmbaren Zykluskalender. In Kürze werden Dir dort nochmal die wichtigsten Signale Deines Körpers erklärt, auf die es von nun an zu achten gilt (Basaltemperatur, Zervisschleim, Blutung etc.) und, die Du in den Kalender eintragen sollst. Das Format, knapp A5, mag auf den 1. Blick ein wenig groß erscheinen, doch der Kalender ist nicht für unterwegs und Deine Handtasche gedacht, sondern für Deinen Nachtisch. Und da schadet es überhaupt nicht, wenn ein wenig mehr Platz ist bzw. die Einteilung ein wenig großzügiger vorgenommen worden ist.
      Fazit:
      Ein gelungenes Buch, wo frau nicht überfordert wird und sich durch langatmige Fachtexte kämpfen muss, sondern kurz und knapp einen schönen und hilfreichen Überblick bekommt, wie der Kinderwunsch auf ganz natürliche Art und Weise wahr werden kann.
      Wir sagen – ein empfehlenswerter Ratgeber ! Anscheinend aber nur noch gebraucht oder als Download erhältlich.
      Dr. med. Christian Gnoth/ Andreas Noll
      Kinderwunsch
      Natürliche Wege zum Wunschkind
      Reihe: GU Ratgeber Kinder
      128 Seiten, ca. 40 Farbfotos und -illustrationen
      Format: 16 x 21,5 cm. Softcover mit GU-Folder
      12,90 € (D)/ 13,30 € (A)/ 23,90 sFr
      ISBN 978-3-8338-1627-7
      Erscheinungstermin: September 2009
      Weitere Informationen zu dem Thema "Kinderwunsch - Natürliche Wege zum Wunschkind" und Produkte rund um das Thema "Kinderwunsch - Natürliche Wege zum Wunschkind" findet Ihr auch auf unserer Seite: Kinderwunsch - Natürliche Wege zum Wunschkind
      Weitere Informationen zu dem Thema "Kinderwunsch" findet Ihr unter diesem Beiträgen:
      Was sagen andere Mütter zum Thema "Kinderwunsch" im Forum?
      Was schreiben die Experten zum Thema "Kinderwunsch" in unserem redaktionellen Bereich?
      Suche auf der kompletten Adeba Seite nach dem Thema "Kinderwunsch"
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.