Jump to content

Pippiproblem mit 5 Jahren

Rate this topic


Fiffifu
 Share

Recommended Posts

Hallo liebes Forum,

ich habe ein Pippiproblem mit meinem jüngeren Sohn. Er ist im Juni 5 Jahre alt geworden und nässt über den ganzen Tag ein. Trocken und sauber wurde er langsam mit 3 Jahren, mit 3 1/2 hat es dann ganz wunderbar funktioniert. Für ca. 2 Monate... Seitdem nässt er jeden Tag ein. Manchmal ist die Hose fast trocken, manchmal klitschnass. Wenn ich ihn frage, warum (inzwischen wieder die Windeln) nass ist, behauptet er, er hätte es gar nicht gemerkt. Leider stimmt das aber nicht. Er merkt es ganz genau, wenn er muss. Sogar ich merke es ja an seinem Verhalten. Wenn ich ihn dann zur Toilette schicke, sagt er er muss nicht und pinkelt im gleichen Moment die ganze Ladung in die Windel.

Wir haben alles durch, wir waren sogar beim Kinderpsychologen, vorwiegend wegen seinen Wutanfällen, er hat das ganze Diagnostikverfahren absolviert, keine sichtbaren Probleme. Sie vermuten wohl "in ganz leichter Form" ADHS, aber nicht in einer Form die einer Therapie bedarf.

Nachts steht er auf und geht auf die Toilette. Ebenso wenn wir ihm etwas in Aussicht stellen, wie etwa WII spielen mit seinem Bruder. Das gibt es dann nur wenn alles trocken geblieben ist. Wenn er mitspielen möchte, bleibt alles trocken. Wenn nicht, ist eben alles wieder nass.

Es gab eine Zeit, da hat er es so gesagt wie es ist. Die Hose ist nass, weil ich keine Lust hatte aufs Klo zu gehen.

Nach all diesen Monaten habe ich keine Lust mehr darauf.

Hat vielleicht jemand etwas ähnliches durch und den ultimativen Tipp für uns? Der Kinderarzt sagt übrigens, das wäre ein gängiges Problem bei Jungs in dem Alter und würde mit spätestens 7 verschwinden. Der hat aber auch keine Berge von Pippiwäsche!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Fiffifu und herzlich Willkommen bei Adeba!

 

Ich kann deinen Frust gut verstehen. Das Problem besteht über lange Zeit ohne Aussicht auf Besserung - und es ist leider auch oftmals nicht so, dass die Umwelt beim Einnässen größerer Kinder viel Verständnis zeigt...

 

Das ist zumindest meine Erfahrung (mein großer Sohn wurde erst mit 4,5 Jahren trocken).

 

Es gibt hier auch einige andere Eltern, deren Kinder ähnliche Probleme haben. Ich schau mal, ob ich die alten Themen finde, dann setze ich die Links hier herein.

 

Mein Tipp: Ignorier es. Gib dem Thema einfach gar keinen Raum mehr, sprich nicht mehr mit deinem Sohn darüber. Wenn die Hose nass ist, soll er sie in die Wäsche tun und eine neue anziehen, fertig. Es ist sicherlich alles zu dem Thema gesagt und besprochen, auch mit eurem Sohn. Versucht als Eltern/Familie einfach für den Moment, hinzunehmen, dass es so ist und gebt ihm im Alltag keinen Raum mehr. SChaut auf alles andere, schöne, wichtige.

 

Manchmal gibt sich das Problem so am schnellsten. Und , ihr habt ja gemerkt, erzwingen könnt ihr es momentan nicht. 

 

Euer Sohn hat sicher einen Grund dafür, dass er das tut. Und es ist eigentlich egal, ob er es unbewußt macht, um eure AUfmerksamkeit zu bekommen, oder weil ihn etwas belastet und sein Körper auf die Belastung so reagiert, in beiden Fällen ist es am besten, wenn man es nicht immer wieder in den Fokus rückt. 

 

Ich wünsch euch ganz viel Geduld und Nervenstärke! 

 

Edit: Und schau mal hier rein:

 

http://forum.adeba.de/topic/64736-wir-lachen-hier-die-windel-weg-p/

Edited by Kaktusbluete
  • Upvote 2
Link to comment
Share on other sites

Hallo liebes Forum,

Hat vielleicht jemand etwas ähnliches durch und den ultimativen Tipp für uns? Der Kinderarzt sagt übrigens, das wäre ein gängiges Problem bei Jungs in dem Alter und würde mit spätestens 7 verschwinden. Der hat aber auch keine Berge von Pippiwäsche!

 

auch da hat euer kia sehr recht ;) bei manchen kinder (nicht nur jungs) ist es genauso. ansonsten hat eva recht, man muss lernen es in den alttag zu inegrieren! ich hatte hier teilweise jeden tag eine maschine - allerdings war nicht der urin das problem, sondern der stuhlgang und das ist nochmal eine spur härter!

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen,

 

wir schlagen uns damit bereits seit 2,5 Jahren herum..bis 10 x am tag. Besser wurde es nach einem 2monatigen Aufenthalt in einer Tagesklinik. Er hat aber immer noch mindestens 1 x täglich im Kiga eingenässt. Ab dem letzten Kigatag war es weg...jetzt ist es ein paar Mal in der Betreuung passiert aber dem messe ich noch nicht die riesige Bedeutung bei.

 

Was ich gemerkt habe ist dass es gar nicht mehr klappt wenn ich Nils versuche zu motiviere. Im Endeffekt habe ich auf den oft gehörten Rat gehört das ganze nicht mehr großartig zu kommentieren oder zum Thema werden zu lassen.

 

Nils durfte noch nie im Reisemobil mit meinen Schwiegereltern wegfahren aus eben diesem Problem. Nun wo er wochenlang trocken war durfte er mit. Ergebnis war dass meine Schwimu schon am ersten Tag völlig genervt war, weil nils schon zig Hosen durch hatte. In dem Fall war das vermutlich deswegen, weil er wusste das gibt dort Ärger wenn das passiert. Wenn er sich dann dermaßen darauf konzentriert NICHT in die hose zu machen läuft es in einer tour.

 

Zur Wäsche: gern packt nils die hosen dann so zu einer rolle zusammen und es ist total ekelig das auseinander zu friemeln. Er muss schon lange die hosen dann trennen und teilweise diese auch in die Waschmaschine packen...findet er mega-ekelig, aber ich hoffe damit schon mal dem einnässen aus Faulheit vorzubeugen.

 

Dass Du genervt bist kann ich echt nachvollziehen, ging mir oft nicht anders.

Link to comment
Share on other sites

Ja, das wir es nicht kommentieren haben wir auch schon versucht. Egal was man macht, nichts hilft. Es ist wirklich belastend, zumal das Pippi überall auftaucht. Oftmals wartet er ja viel zu lang und kann es dann nicht mehr so lange halten und pieselt die Hälfte auf das Klo und daneben. Ich hoffe noch, dass wir es bald schaffen... Im Moment hat er wieder eine Windel an, weil ich, sowie auch die Erzieherinnen im Kiga keine Lust haben, dass er sich mit seinem nassen Popo schön überall hinsetzt. Sofa, Stuhl,Teppich... Er sagt es nämlich auch keinem und läuft dann die ganze Zeit mit einer klammen Hose rum. Das fällt auch so nicht auf, so nass, dass man es sieht ist es nämlich nicht. Die Windel war ihm jetzt beim Umziehen vor dem Sport peinlich, da zwei Schulkinder die vorher in deiner Kigagruppe waren sich auch grrade umgezogen haben. Darauf hoffe ich im Moment...

Link to comment
Share on other sites

Ohne Dir zu nahe treten zu wollen die Windel ist noch kontraproduktiver. ich weiß wie belastend das ist.

Wird er denn im Kiga nicht daran erinnert zur Toilette zu gehen? Sitzt er länger darauf oder hopst er nur mal eben aufs Klo und macht dann halt nicht alles? ich habe mal den Tipp erhalten Nils eine Zeitschrift ans Klo zu legen damit er wirklich auch mal sitzenbleibt. Kann er "entspannt" auf dem Klo sitzen, seine Füße vielleicht auf einem Hocke absetzen? Wenn er da auf dem Klo rumtaumelt ist es auch nicht gut.

 

Die Windel wird ihm peinlich sein aber dadurch wird das Einnässen nicht abnehmen- also dadurch dass es ihm peinlich ist. Im Gegenteil finde ich damit wird der Junge noch vorgeführt für etwas, für dass er vielleicht gar nichts kann. Du solltest ihn eher unterstützen anstatt es ihm noch schwerer zu machen und das tust du damit.

 

Nicht falsch verstehen- kann Deine Gedankengänge gut nachvollziehen. Natürlich sagt er es keinem, er weiß ja dass es offensichtlich Ärger gibt. Ein Kindergarten sollte damit aber auch anders umgehen. Ich habe mit Nils später besprochen, er muss es ja keinem sagen, aber er hatte Zugriff auf seine Wechselsachen und konnte sich heimlich umziehen.

Für Nils war es schrecklich im Kiga von anderen Kindern gehänselt zu werden.

 

Das klingt jetzt von meiner Seite aus alles easy- nein das war es nicht. ES ist anstrengend und zerrt an den Nerven und man sucht und sucht und sucht Gründe warum das ganze passiert. Alles dreht sich laufend um das Thema. Aber mit Druck wirst Du gar nichts erreichen sondern du musst ihm helfen und ihn unterstützen. ich musste vieles auch erst lernen und habe oft auch hier in Adeba Rat gesucht. Habe oft gehört dass er damit auch viel Aufmerksamkeit erhält. Ich habe in der Zeit vieles falsch gemacht...geschimpft, bestraft.....und es wurde dadurch nicht besser. Du erreichst damit Null.

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.