Jump to content
Sign in to follow this  
Blackpearl

Baby atmet nicht selbst nach der Geburt

Recommended Posts

Hallo Mamis! Vielleicht könnt ihr mir was dazu sagen, entweder aus eigener oder aus der Erfahrung anderer. Ich fasse mich so kurz als möglich.

Meine Freundin kam vor drei Wochen ins KH in der 35.ssw. sie hatte Blutungen bekommen. Es wurde im KH Plazenta Praevia festgestellt. Gefäße lagen auch alle so, dass Wehen oder BS Lebensgefahr für Mutter und Ki d bedeuten könnten. Wehenhemmer. Blutdrucksenker. Im KH bleiben. Geplanter KS bei 36+4 am

Dienstag, also vor drei Tagen. Erst abends um

neun wurde die Kleine geholt (Notfälle am Nachmittag). Baby lag auch in Querlage. 51 cm, 2650 Gramm. Aber sie atmete nicht oder nicht selbst. Kam dann auf intensiv, wurde beatmet, Magensonde etc Meine Freundin musste zwei Stunden versorgt werden und Bluttransfusion weil sie so viel Blut verlor. Plazenta total verwachsen!

Auch sie musste bis Mittwoch Abend auf Intensiv.

Seit heute atmet die Kleine wohl selbst und Tubus wurde entfernt. Sie ist recht schwach und schläft nur.

Die Ärzte sind komisch sagt meine Freundin, verheimlichen wohl was oder sagen nicht die ( ganze) Wahrheit. Eine Ärztin meinte wohl, dass bei der Erstversorgung was schief gelaufen sei...

Müsste ein Baby nicht schon selbstständig atmen Ende der 37.ssw?! Oder es dann zumindest nach einer Nacht Intensivstation tun?

Warum ist sie so schwach? Was könnten Gründe dafür sein?

Was kann bei der Erstversorgung denn schief laufen?

Ich werd wahnsinnig vor Sorge! Und ich weiß nicht, wie ich helfen kann oder sonst was. Ich kann so verstehen und nachfühlen, wie grausam es meiner Freundin geht..... Es ist übrigens ihr erstes Kind...

Vielleicht könnt ihr mir ja was sagen oder raten ...

Edited by Blackpearl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heike das tut mir leid mit deiner Freundin.

Mateo musste auch beatmet werden. . War ja komplett blau.

Ich rate dir das deine Freundin die Ärzte drauf ansprechen soll was mit der Maus ist

37ssw müsste sie schon selbstständig atmen können würde ich meinen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

guten morgen - herzlichen glückwunsch an deine freundin.

 

ich war ja nun 9 jahre auf der neugeborenen statoion und kann sagen, das viele neugeborene - in deinem falle frühchen in dieser ssw 34-38 noch arge probleme haben, sie mögen zwar fitte nach aussen sein, haben aber in dieser zeit nochmal einen wachstumsschub ihres körpers.

 

ich denke dein freundin interpretiert auch etwas rein, man versucht auch als mutter eine wenig "einen schuldigen" sich zu wünschen. gerade weil man als mama nicht da war, ich weiß nicht ob deine freundin vorher mit frühchenintensiv etwas zu tun hatte? eine ärtzin sagt oder würde nicht wirklich in den raum werfen das bei der erstversorgung etwas schief gelaufen  ist. kann ich mir nicht vorstellen.

 

sie sollte sich ihre fragen aufschreiben und dann um ein gespräch mit dem oberarzt bitten und sich nicht abwimmeln lassen - dann kommt vielleicht etwas licht ins dunkeln.

 

in dieser ssw ist es "normal" das das atmen unterstützt werden muss und auch danach schwierigkeiten auftreten können. nele war ja auch 10 tage auf der intensiv,

 

es hilft nur ein ruhiges fragen und wenn ich die ärtzin "nicht mag" als mutter habe ich die möglichkeit jemand anderes zu fragen, halt den nächst höheren auf der station.

 

drück dich mal - es wird schon werden lieben gruß sylvia

Share this post


Link to post
Share on other sites

dann soll sie eine fragenliste machen, manchmal fallem ein in dem moment wirklich nichts ein vor lauter stress - das wird. selbst ich mit erfahrung in dieser gewichtsklasse habe da mindestens 2-3 tage gesessen und wußte nicht wo vorn und hinten ist. und nele war ja noch lütter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kikra, was KÖNNTE man den versäumt haben, als das Baby raus war?

Die Ärztin findet meine Freundin (übrigens die Cousine meines Mannes auch) recht nett. Sie hat da nix direkt gesagt. Eher bei der Durchsicht der Unterlagen vor sich hin gemurmelt!

Die Neo und auch der Chefarzt sind eigentlich super in dieser Klinik! Sehr renommiert! Grad auch für frühe Frühchen!

Könnte denn eine Vorerkrankung bestanden haben?

Ich mach mir schon viele Gedanken. Hab ja hier selbst meine kleine Maus. Und da ist die Geburt doch noch recht nahe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kikra, was KÖNNTE man den versäumt haben, als das Baby raus war?

Die Ärztin findet meine Freundin (übrigens die Cousine meines Mannes auch) recht nett. Sie hat da nix direkt gesagt. Eher bei der Durchsicht der Unterlagen vor sich hin gemurmelt!

Die Neo und auch der Chefarzt sind eigentlich super in dieser Klinik! Sehr renommiert! Grad auch für frühe Frühchen!

Könnte denn eine Vorerkrankung bestanden haben?

Ich mach mir schon viele Gedanken. Hab ja hier selbst meine kleine Maus. Und da ist die Geburt doch noch recht nahe.

 

natürlich KÖNNTE alles passieren, wie andersherum gernauso bei einer spontanen geburt auch. bei der sectio muss man sich bewußt machen, das kinder sich am "fruchtwasser verschlucken" können, bei der spontan geburt gibt es ja den pressvorgang wo die lungen sozusagen ausgepresst werden, das ist beim schnitt halt nicht der fall.

 

allerdings in der altersklasse ist es nichts ungewöhnliches (für mich als kikraschwester!!!) das die kiddys atemprobleme haben. genauso dann die trinkschwäche. ich denke sie war wahrscheinlich auch etwas unterversorgt, da sie ja sehr lang ist aber sehr schmal dabei geworden ist.

 

beim schnitt können in erster linie brüche passieren, verschlucken also einatmen von fruchtwasser, und schnittverletzungen. alles kann nichts muss!

 

gebe einem frühchen so lange zeit bis es normal "geboren" wäre und dann ist es meist auf dem gleichen stand aller anderen neugeborenen.

 

wenn die ärtzin nett ist, soll sie in einem gespräch ansprechen, das sie stark verunsichert ist und "herausgehört" hat das etwas vielleicht nicht in ordnung wäre, ob man es ihr erklären könnte?

 

ich denke bei der diagnose deiner freundin ist es schon ein kleines wunder, das es so ausgegangen ist und beide wohlauf sind!

 

lg sylvia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen vielen Dank dass Du Dir die Zeit nimmst für Erklärungen!!!! Superlieb.

Ok jetzt versteh ich das alles auch besser.

Sie hat sich heut noch nicht gemeldet. Ich weiß noch nichts Neues.

Kikra, wenn die Kleine selbst atmet jetzt, dann ist das doch gut oder? Kann das auch nochmal schlechter werden?

Woran merkt man denn, dass sie stärker wird, um zum Beispiel auch selbst trinken zu können und die Sonde weg zu bekommen?

Gibts da sowas wie Folgeschäden oder muss man auf sonst was mehr aufpassen?

Wie lange müssen solche Frühchen denn auf der intensiv bleiben?

Ich hätte ja erwartet, dass die Maus schwerer ist.... Dann hätte sie vielleicht auch mehr Kraft?

Ich geb das nicht sofort alles weiter. Nicht, dass sich die Mama noch mehr aufregt. Mir tuts nur gut, da ein wenig Bescheid zu wissen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wegen eventuelle Folgeschäden wird denk ich zu geraumer Zeit vielleicht US gemacht.(war bei uns zumindest so) Bei Mateo wurde vom Kopf Ultraschall gemacht weil er ja wie gesagt beatmet werden musste um evtle. Folgeschäden auszuschliessen. Es war auch alles okay.

 

Vielleicht hätte sie mit 3kg mehr Kraft vielleicht auch nicht. Ich denk die Geburt wird die kleine auch sehr gestresst haben und nun muss sie Kraft tanken...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja Crush bestimmt!

Uff....

Hab grad nochmal alles gelesen, was wir die letzten Wochen geschrieben haben. Die Köeine war immer fit und hatte gute Werte. Meine Freundin musste zweimal AB nehmen zwecks schlechter Urinbefunde?!

Und dann als sie ins KH kam wegen der Blutungen, hieß es, der Mutterkuchen samt Gefäße vom/zum Baby liegen vor der Plazenta???

Crush hat Mateo auch FW geschluckt? Kann mich grad nicht mehr erinnern, wie das war bei Dir!

Share this post


Link to post
Share on other sites

also rein rechnerisch könnte es auch sein, das sie "nur" 3 tage vorher gezeugt wurde, dann wäre es eigentlich kein frühchen mehr - es ist halt schwierig. mit 2600 ist das gewicht nicht zu schmal, aber das mäuschen ist lang ;)

 

eigentlich könnte man sagen, so bald das kind anfängt zu trinken, und die mama jetzt nicht der akordstiller und antiflaschenhasser ist kann das kind bei stabiler lage entlassen werden. wir haben nele mit 1950g nach hause bekommen, das macht aber nicht jede klinik!

 

du kannst anhand der apgarwerte auch sehen wie extrem es gewesen ist - die stehen im kinderheft ganz vorne drinne.

 

achso nele hatte im übrigen gute werte und ist dann nach 15 minuten blau geworden und hatte keine lust zum atmen - frag mal meinen mann, der hat heute noch die krise! sie hatte eine neugeboreneninfektion und mußte dann behandelt werden.

 

wenn die kleine jetzt normal atmet, ist es ein gutes zeichen, und wenn die klinik frühchen erfahrung vom feinsten hat, werden die auch gut mit den müttern zusammen arbeitzen - wichtig ist auch, das man seine unsicherheit sagt, und nicht runterschluckt, und bei gesprächen nicht "jaja hmmhmh" sondern richtig sagt Ja das ist mir klar, nein das nicht, können sie es mir nochmal erklären?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aha ok. Schön, dass Du mir das alles sagst!!!!! Die Kommunikation ist wichtig, das glaub ich!

Das U-Heft bzw Mupa hat sie noch nicht zurück bekommen glaub ich! Schreib ich mir auch auf!

Stabile Lage heißt, keine Atemaussetzer, alleine trinken? Oder noch mehr? Ist wahrscheinlich bei jedem Baby anders oder? Wie schaut's mit Überwachung daheim aus? Ist sowas üblich dann?

Share this post


Link to post
Share on other sites

nein keine überwachung zu hause, es sei denn vor entlassung hätte das kind noch irgendwelche schlechte werte - ich glaube aber das es tatsächlich kindsabhängig ist. ich würde mir jetzt nicht noch mehr sorgen machen! jetzt erstmal zeit geben zum wachsen und gedeihen!

 

lieben gruß - ach das u-heft gibt es nur bei entlassung ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja genau so kenn ich das auch!

Ok hast mich sehr beruhigt kikra! Danke!:-)

Vorhin hat sie geschrieben! Sie durfte Mausi heut das erste Mal auf die Brust haben!!!!!!!! Zwar verkabelt, klar, aber wunderschöööön! Das hat beiden bestimmt immens gut getan!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wünsche deiner Freundin und ihrer Maus alles alles Gute!

 

Es ist schwer, sein Kind nicht bei sich zu haben nach der Geburt... In vielen KH gibt es für nach der Entlassung Treffen von ehemaligen Intensivkindern, damit man den Start besser verarbeiten kann. Vielleicht kann das ihr helfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also es war tatsächlich so, dass KH wohl Mist gebaut hat.:-( Kreissääle alle voll und Stress. Papa wurde mit Baby dann ins Schwesternzimmer gesetzt und wenn ein Zimmer frei wird, Werdens rüber geholt. Kam keiner mehr. Der Papa hat dann nach ner Stunde nach den Schwestern gerufen, weil die Kleine komisch wurde, zu Röcheln und zu Zittern anfing! Temp da bloß noch bei 35, grad!!!!!!!!

Morgen wird's auf die Intensiv im Kinder KH verlegt. Sie macht sich gut mittlerweile. Wenns so weitergeht dürfens viell in 10 Tagen Heim.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh das klingt ja schrecklich. Ich hoffe der Maus geht es mittlerweile besser und auch die Eltern haben den Schreck verarbeitet

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab es jetzt erst gelesen, wie furchtbar.

 

Ich hoffe, sie konnten mittlerweile heim und alle haben sich erholt.

 

Aber trotzdem würd ich dann schon mal sehen, wen ich da zur Rechenschaft ziehen kann, so was darf nicht passieren, auch nicht, wenn Stress herrscht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab es jetzt erst gelesen, wie furchtbar.

 

Ich hoffe, sie konnten mittlerweile heim und alle haben sich erholt.

 

Aber trotzdem würd ich dann schon mal sehen, wen ich da zur Rechenschaft ziehen kann, so was darf nicht passieren, auch nicht, wenn Stress herrscht.

Muss dazu nochmal die Lanze brechen - ihr kennt mich ja. Also bei Philipp und auch bei Nele war mein Mann nach dem Schnitt alleine in einem Zimmer, nämlich dem familienzimmer. Bei Philipp ging es noch so gerade und Nele hat ja dann richtig schlapp gemacht und wurde bedeutet, aber beide Kinder waren eigentlich fitte - Kinder können innerhalb kürzester Zeit einfach schlappe machen, und es geht nicht immer nur ums Gewicht und die ßj ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.