Jump to content

größe 62 für ein neugeborenes?

Rate this topic


kleiner_engel
 Share

Recommended Posts

hallo

ich habe eine menge sachen geschenkt bekommen.

allerdings ist sehr viel in den größen 62 aufwärts dabei.

ein neugeborenes hat 50-56 soweit ich weis.

ist dann die 62 (speziell bodys und strampler) zu groß? ich mein so richtig zu groß?

ich will mein kind natürlich nicht viel zu großen sachen anziehen,aber das ged is eben heut zu tage knapp und da wollte ich von euch gern wissen,ob ich die 62 einem neugeborenen anziehen kann oder ob ich besser kleinere größen kaufen sollte?

ich habe mir gedacht 10 bodys reichen?

und 5 strampler?oder mehr?

(so für die erste zeit,wos noch ganz klein is)

und da es dann ja viel schläft,hat es ja die erste zeit nur body+strampler an oder? ne richtige hose+jäckchen is doch unbequem oder?

bis zu welcher größe kauf ich denn vor der geburt schon sachen?

ich glaube nämlich nicht das ich viel lust habe,kurz nach der geburt schon shoppen zu gehen,weil es aus der ersten größe rausgewachsen ist.

kenn mich da leider gar nicht aus und hoffe ein paar tipps von euch zu bekommen.

lg der kleine engel

Link to comment
Share on other sites

Hallo du,

also meine kleine wurde mit 56 cm geboren aber ihr passen gr. 50 grade noch , würde nicht zu viel in gr. 50 kaufen da sie echt schnell raus wachsen aus der grösse, 56 ist ihr teilweise was bodys und Strumpfhosen angeht etwas zu gross denke in 62 würde sie unter gehn! Also am besten etwas in gr. 56 kaufen !

LG Janine

Link to comment
Share on other sites

Es ist schon besser die grösse 50-56 zu haben. Mein Sohn hat die grösse 62 erst gepasst als er etwa 2,5 monate alt war und ist jetzt gerade rausgewachen.Ist allerdings davon abhängig wie gross dein kind dann bei der Geburt ist.Ihm waren da die sachen in grösse 56 noch zu ross so das ich einige in grösse 50 hatte.

Es ist trotzallem gut vor der Geburt die grössen bis 62 parat zu haben

Link to comment
Share on other sites

Unser kleiner Großer ist damals in Größe 50 versunken, weil er mit 45 cm auf die Welt kam. Hatte damit nicht gerechnet und musste gleich noch zwei kleine Strampler und Bodies kaufen. Es kommt also immer darauf an, wie groß das Kind zur Geburt ist. Gr. 62 ist aber, denke ich, für die allermeisten Neugeborenen viel zu groß. Ich würde 2, 3 Strampler in der 50 oder 56 kaufen, je nachdem wie die ausfallen. Wahrscheinlich bekommst Du noch genügend Sachen geschenkt. In der 62 würde ich an Deiner Stelle auch nicht so viel kaufen, denn entweder bekommst Du eh noch ein paar Sachen geschenkt oder es dauert noch, bis Dein Kleines da reingewachsen ist, und bis dahin hast Du auch wieder Lust, noch etwas nachzukaufen. 10 Bodies klingt für mich sehr viel. Ich hab nie so viele gebraucht. Kauf doch erstmal 4 oder 5 in der 56 und vielleicht zwei in der 50. Zur Not schickste einfach mal Deinen Freund/Mann los, dass der noch welche kaufen soll. Oder Du bestellst welche per Katalog oder Internet.

Link to comment
Share on other sites

also mein sohn war relativ klein bei der geburt. er hatte 50cm und hat gerade so in die 50ger sachen gepasst. die 56ger waren noch viiiiiiiiel zu groß. die musste er aber trotzdem anziehen, da ich kaum sachen in 50 hatte. bin dann nach ein paar tagen noch losgezogen und hab strampler in 50 besorgt, weil er bei den 56gern immer aus den beinen gerutscht ist.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht dachten die Leute, die Dir die Sachen schenkten, daß Du schon mit 50/56 ausgestattet bist. Würde mich also noch mit 50/56 eindecken. Größe 62 ist eindeutig zu groß, aber wie die anderen schon sagen, es kommt drauf an wie groß Dein Kind bei der Geburt ist. Ich hatte damals auch nur fünf Strampler, durfte aber nach der Geburt so ziemlich gleich losrennen und noch welche kaufen ,da mein Kind ein Spukkind war und ich es mindestens einmal am Tag umziehen durfte.

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Also ich hatte wirklich zu viel in Größe 56. Denn mit 4-5 Wochen war Jonas da schon rausgewachsen und hat dann Größe 62 getragen.

Und man bekommt nach der Geburt plötzlich so viele Babysachen geschenkt, daß ich es nicht mal geschafft habe, Jonas alles einmal anzuziehen...

Heutzutage sind die Babys ja meist relativ groß bei der Geburt, wenn es nicht wirklich gerade Frühchen sind. 53 cm ist ja mitlerweile schon fast normal. Und da braucht man nicht viel in Größe 50.

Zumal man erst im KH ist und dann die ersten paar Wochen ja nicht jeden Tag mit dem Baby durch die Weltgeschichte gondelt.

Bis man sich an Alles gewöhnt hat, sich erholt hat und wieder Lust hat, mit dem Baby die ganzen Leute zu bereisen, sind meist die ersten paar Wochen um und 62 paßt dann schon ganz gut.

Wenn Du doch was kaufen möchtest, ein kleiner Tipp von mir:

Ich fand Strampler nicht so praktisch und habe lieber kleine Pullover und Hosen über den Body gezogen. Die kleinen Hosen sollten schon Füßchen unten dran haben, dann erspart man sich die Fummelei mit den Söckchen.

Und weißt Du, was völlig genial ist? Strampelsäckchen (Pucksäckchen)!

Jonas hatte immer einen Body und einen Pulli an zuhause und wurde dann in sein Strampelsäckchen gesteckt. Man muß das Baby zum Wickeln nicht immer an und aus ziehen und Babys finden es ganz toll, wenn sie ihre nackten Beinchen spüren können. Echt klasse Erfindung! Solltest Du Dir kaufen oder schenken lassen! ;)

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

also Gr. 62 ist für ein Neugeborenes unter Umständen schon etwas reichlich. Man weiß ja vorher nicht genau, wie groß/schwer es sein wird. Größe 50 ist oft schon etwas knapp, aber ich würde mir noch ein paar Strampler in Gr. 56 (ich hab davon 7 Stück..) zulegen, denn erfahrungsgemäß bekommt man nach der Geburt eher Gr. 62 oder 68 oder größer geschenkt, denn die Leute gehen davon aus, daß man sich die kleinen Größen selber gekauft hat. Und wenn man ein Spuckkind hat, kann es schon sein, daß man es mehrmals täglich umziehen muß.

10 Bodys sind schon ok, aber das ist ja quasi die Unterwäsche und es sollte ja (zumindest zu dieser Jahreszeit) noch ein Pulloverchen bzw. Jäckchen zum Anziehen haben. Ich habe mir da so viele gekauft, wie ich Strampler habe. In Gr. 56 eher aus Frottee oder Nicky, da so Neugeborene am Anfang doch eher frieren. Und so Baumwoll-Erstlingsmützchen würde ich mir an deiner Stelle auch 2 bis 3 Stück zulegen. Ich möchte wieder ambulant entbinden und meine Hebamme besteht darauf, dem Neugeborenen ein Mützchen die ersten Tage auch zuhause aufzusetzen, da Neugeborene viel Wärme über den Kopf verlieren und schnell auskühlen, da sie ja auch oft noch recht wenig Haare haben.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen und wünsch dir alles Gute! :petals:

Link to comment
Share on other sites

Zitat von sandra1878:

Ich fand Strampler nicht so praktisch und habe lieber kleine Pullover und Hosen über den Body gezogen. Die kleinen Hosen sollten schon Füßchen unten dran haben, dann erspart man sich die Fummelei mit den Söckchen.

Ich dagegen habe anfangs nicht gern Hosen und Pullover angezogen, weil da jedesmal der Pulli hochgerutscht ist und sich verwurschtelt hat, wenn man den Kleinen mal hochgehoben hat. Aber später bin ich dann auch auf Hosen und Pullis umgestiegen, so irgendwie nicht mehr so babylike aus. :)

Link to comment
Share on other sites

Ich denke mal, man kann gut nach der Körpergröße der "Erzeuger" gehen, wie groß das Kind wird und wie groß die Sachen sein müssen. Mein Männe ist klein (1,68), ich bin klein (1,62), Paul war recht klein und schmal (49cm, 3400g), da konnte ich davon ausgehen, dass Emily auch eher ein Würstchen wird. Wäre der Papa jetzt über 1,90m, hätte ich wohl auch nix in 50 gekauft. Kannst aber auch gegen Ende der SS erst shoppen gehen, da kann der Arzt Dir genauer sagen, ob Du einen Riesen oder eher einen Zwerg bekommst ;)

Da die ganz kleinen Sachen aber echt nur ein, zwei Monate passen, würde ich da an Deiner Stelle viel Second Hand kaufen. Ich hab auf Babybasaren nicht mehr als maximal 2€ pro Strampler bezahlt und vielleicht zwei schöne Teile neu gekauft, für wenn mal Besuch kommt oder man auf Besuch geht. Ansonsten ist man ja mit einem Neugeborenen eh meistens daheim und da finde ich persönlich es nicht so wichtig, was das Kind an hat. Außerdem sehen die kleinen Wutzis eh in allem süß aus :)

Zuhause hat Emily meistens einen Pulli und eine Strumpfhose an (Pulli reingestopft), sieht ein bißchen bescheuert aus, ist aber am praktischsten zum Wickeln und sehr bequem.

Richtig süße Sachen habe ich erst ab Größe 62/68, weil wir dann ja auch mehr rausgehen und die Sachen vielleicht auch ein paar Tage länger passen. Ist ihr aber jetzt alles noch viel zu riesig.

Ich denke halt, wenn Du jetzt viel Neues in kleinen Größen kaufst, ärgerst Du Dich, wenn es so schnell nicht mehr passt. Aber wenn das Kind in allem ersäufst, ärgert es Dich auch. Deshalb finde ich gebrauchte Sachen eine gute Lösung.

Link to comment
Share on other sites

@ricarda: Das finde ich auch! Ich hab auch viele Sachen second hand gekauft. Gerade am Anfang nutzen die sich ja auch kaum ab und sind viel preisgünstiger, als wenn man sie neu kauft. Den Babys ist es ja eh egal, was sie anhaben.

Link to comment
Share on other sites

danke,ihr habt mir alle sehr weiter geholfen.

ich weis das ich noch n bissel zeit habe,aber man macht sich ja doch schon recht früh seine gedanken und irgendwie rennt die zeit wie ich finde...

ich war doch vor kurzem erst in der 8.woche und jetzt 18woche :confused:;)

hab da mal noch eine frage:

was haltet ihr von dem windeltwister?

hab viel positives aber auch viel negatives darüber gehört...

lg der kleine engel

ps. und noch mal danke,jetzt muss ich mir nicht mehr den ganzen tag gedanken über bodys und strampler machen :cool:

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich mache mir grad auch Gedanken, einen Windeltwister anzuschaffen.

Konnte jetzt leider noch keine eigenen Erfahrungen sammeln, aber ich habe gehört, daß der Diaper Champ gut sein soll. Außerdem kann man bei dem die normalen Mülltüten verwenden (hat er sich patentieren lassen...) und spart sich somit die Folgekosten beim Kauf von den teuren Nachfüllpackungen. Sind ja pro Nachfüllpackung fast 10 Euro, soviel ich weiß. :(

Die normalen Mülltüten kriegt man ja für ein paar Cent beim Schlecker oder in jedem Supermarkt.

Mal sehn, was die anderen so für Erfahrungen gemacht haben. ;)

Link to comment
Share on other sites

Ich denke mal, man kann gut nach der Körpergröße der "Erzeuger" gehen, wie groß das Kind wird und wie groß die Sachen sein müssen. Mein Männe ist klein (1,68), ich bin klein (1,62), Paul war recht klein und schmal (49cm, 3400g), da konnte ich davon ausgehen, dass Emily auch eher ein Würstchen wird. Wäre der Papa jetzt über 1,90m, hätte ich wohl auch nix in 50 gekauft.

sorry, aber das kann ich nicht bestätigen, mein männe ist 1,90, ich bin "normal" ca.1,65 und mein bauch war riiiiiiesig, alle fragten ob ich zwillinge bekomme und was war?

3350 g und 51 cm!!!!:eek: ich dachte auch da wär ein riesenbaby drin, so wie bei anne, gell, anne?:rolleyes:

aber samy ist vergeleichsweise hammer schnell gewachsen und jetzt benötigt er 68/74 (was etwas problematisch ist, weil er grad so ne zwischengrösse hat, er ist nämlich grad ca.70 cm... manche 68 zu klein und die meisten 74 zu gross:o )

somit ist es echt schwierig es pauschal zu sagen...

zu den windeltwister: wir wollten am anfang auch einen, aber wir ahben usn das geld gespart und schmeissen die windeln in den normalen restmülleimer, stinkt genausowenig, hihi weil-schnell voll! ne im ernst, wir müssen halt etwas öfters müll runtertragen wie sonst, aber das stört uns überhaupt nicht, und schlimm gestunken hats aus dem eimer noch nie. steht ganz normal in der küche.:cool:

Link to comment
Share on other sites

Haben den Sangenic Windeltwister zu Hause zu stehen und er hat stets gute Dienste geleistet und wird auch wieder bei unserer zweiten Maus zum Einsatz kommen.

Der „Sangenic Windel-Twister“ ist ein patentiertes Produkt, das gebrauchte Windeln geruchs- und bakteriensicher einschließt.

Im Oberteil des Eimers befindet sich eine Kassette mit einem Folienschlauch. Die Windel wird hineingeschoben, durch einen leichten Dreh der Kassette in einem Folienbeutel eingeschlossen und im Eimer aufgefangen. Der Deckel des Eimers und die Folie sind antibakteriell beschichtet. Die Desinfektionsbeschichtung verbreitet gleichzeitig einen angenehmen Geruch. Besonders praktisch: Der Eimer kann mit einer Hand bedient werden, so dass beim Wickeln stets eine Hand für das Baby frei bleibt.

Link to comment
Share on other sites

sorry, aber das kann ich nicht bestätigen, mein männe ist 1,90, ich bin "normal" ca.1,65 und mein bauch war riiiiiiesig, alle fragten ob ich zwillinge bekomme und was war?

3350 g und 51 cm!!!!:eek: ich dachte auch da wär ein riesenbaby drin, so wie bei anne, gell, anne?:rolleyes:

tja, wer konnte das auch ahnen! Ich bin schließlich auch nur 1,84cm und mein Mann noch 10cm kleiner!

Naja, das ganze ist darauf hinausgelaufen, dass ich nen Strampler, n Pullover und n Body in 56 im KH dabei hatte und ich Leon reinquetschen musste, weil das wirklich keiner geahnt hat!:o

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Also unser Kleiner passt in Bodies und Strampler Gr. 50 super rein. Nur nicht in Pullover und Hosen, dazu ist er zu dick *g* Die muss er in der 56 haben.

Und ein kleiner Tip von mir: Ich kaufe alles bei KIK. Auch wenn der Laden vielleicht verschrien ist, aber ich muss keinen Strampler für 15 Euro kaufen, wo er nur 4 Wochen rein passt!!!

Bei KIK gibts voll süße Sachen für 3 bis 5 Euro pro Teil, also für meine Begriffe völlig OK und selbst wenn nach dem 10. Mal waschen ne Naht aufgeht, für 3 Euro kann manns dann wegschmeißen!!!

Und zu dem Windeleimer: Absolute Geldverschwendung. Ich habe so eine Tonne mit Deckel aus Plastik, ist auch geruchsfrei und bei dem Windelverschleiß den Kevin hat muss ich eh zwei mal am Tag runter zur Mülltonne! :)

LG

Link to comment
Share on other sites

guten morgen

ist bei euch auch son tolles wetter?

wir haben 11grad und die sonne scheint seit monaten mal wieder.

schööööööööööön :D

zum thema windeltister:

also wenn ich das so abwiege...

denke ich geh ich auch lieber jeden tag zur mülltonne.

es ist sicher ne tolle erfindung...aber doch sehr teuer.

dann kauf ich meinem kind lieber irgendwas anderes schönes,wovon das kind auch direkt was hat.

und wegen der 56:

es soll nicht den anschein machen,als würde ich meinem kind keine sachen kaufen wollen,wir nagen nicht am hungertuch :D ich finde es eben nur schade wenn man etwas kauft und das kind dann nicht rein passt.

ich finde kik ist eine gute idee.

die haben wirklich schöne babysachen und sehr preiswert.

solange die kleinen so klein sind werden die sachen eh noch nicht so beansprucht.

ist das normal das man sich den ganzen tag über babysachen den kopf zerbricht?ich hab ja noch n bissel zeit bis es da ist,aber gedanken mach ich mir trotzdem schon.

lg der kleine engel

Link to comment
Share on other sites

Ja, das ist normal! Ich hab schon nächtelang nicht geschlafen, weil ich Angst hatte, wir hätten zuwenig Babystrumpfhosen :D

Völlig bescheuert!

Den Windeltwister kannst Du Dir, glaube ich, echt schenken. Diese Nachfüllkassetten sind echt unverschämt teuer! Wir wechseln die Tüte halt jeden Tag. Schlimm wird der Geruch eh erst, wenn die Kiddies Fleisch zu essen bekommen :P , wenn dann noch Hochsommer ist, braucht man schon ne Gasmaske beim Wickeln...

Link to comment
Share on other sites

Den Windeltwister finde ich auch die absolute Geldverschwendung! Reicht doch, wenn die Windeln teuer sind, da muss man doch nicht noch extra Geld für die Entsorgung ausgeben. Wir haben unsere Windeln immer in den normalen Hausmüll mit geschmissen, der wird dadurch schneller voll und auch schneller geleert. Wenn mal eine Windel ganz besonders stinkig ist, kann man sie auch gesondert in eine Plastiktüte packen. Geruchs- und bakteriensichere Sachen haben wir jedenfalls noch nie gebraucht.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.