Jump to content

Geburt von Yasmina, 24.09.06

Rate this topic


 Share

Recommended Posts

Es war Samstag, 23.09.06, genau an 38+ 0. Mir kam mein Baby ziemlich ruhig vor an diesem Tag, was mich mit fortschreitendem Tagesverlauf immer nervöser machte.

Für meine Schwangerschaft gab es mehrere Risikofaktoren und so war ich insgesamt angespannt.

So versuchte ich, das Baby etwas zu ärgern, aber es rührte sich nichts. So wurden meine Bemühungen immer heftiger ohne Erfolg

Allerdings wußte ich, dass es gerne den Tag "verschlief" und erst abends oder in der Nacht aktiv wurde. Trotzdem ruckelte ich immer an meinem Bauch herum. Irgendwann gegen 22h musste ich auf Toilette und hatte einen leicht blutigen Slip

Uff! Sollte es schon losgehen? Langsam fing es an zu ziehen, aber ich hatte keine Ahnung, ob das Wehen sein sollten, da ich sie mir immer anders vorgestellt hate. Ich begann also wilden sms-Kontakt mit meiner besten Freundin, die mich zur Entbindung begleiten wollte. Mein Mann hielt sich hilflos zurück, es war ihm wohl nicht ganz geheuer

Das Ziehen kam immer häufiger, aber ich wußte nicht, was ich davon halten sollte. Also rief ich kurzerhand im Kreißsaal an. Da war es nach1h. Ich war so froh, als die Hebamme vom Geburtsvorbereitungskurs am Telefon war

Sie meinte, ich könne noch warten und ich sollte mal heiss duschen und schauen, wie es sich evtl. verändert. Also stellte ich mich gegen 1:30h unter die Dusche. Meine armen Nachbarn ;)

Das Ziehen wurde stärker und kam alle 5 Minuten. So gegen 3h rief ich erneut im Kreißsaal an und die Hebamme meinte, ich könnte mich langsam auf den Weg machen. So erreichten meine Freundin und ich gegen 3:30h die Uni-Klinik Kiel.

Mein Befund war mit 2-3cm nicht so schlecht und die Hebamme meinte, ich würde vielleicht vormittags oder gegen Mittag mein Baby haben.

Leider war im Kreißsaal viel zu tun und so sah ich die Hebamme vom Frühdienst so gut wie gar nicht. Also ging auch etwas unter, dass meine Wehen weniger wurden. Ich ging dann im Garten spazieren und sie nahmen wieder zu. So richtig lang und schmerzhaft, aber leider überhaupt nicht mehr effektiv. So tat sich 6 lange Stunden gar nichts. Also blieb alles am Spätdienst hängen, der mir versprach, "sich mal zu kümmern"

Und dann gings auch schon los:

ich bekam 2mal Schmerzmittel in den Muskel gespritzt, was gar nichts half. Ich bekam einen Wehentropf, durch den die Wehen so mörderisch heftig und unkontrolliert einschossen, dass ich gar nicht mehr wegatmen konnte. Irgendwann biss ich nur noch ins Kissen und zerquetschte meiner Freundin fast die Hand. In diesem Dilemma standen urplötzlich mein Mann und meine Eltern im Kreißsaal. Die konnte ich aber gar nicht gebrauchen. Zum Glück platzte in dem Moment meine Fruchtblase und so verschwanden sie ganz schnell wieder

Dann kam der diensthabende Arzt und riet mir zu einer PDA, was eigentlich schon viel zu spät war. Also kam die Anästhesie mit sämtlichen Geräten. Was ich nicht wußte war, dass mein Mann noch da war und sah, wie alles in den Kreißsaal geschoben wurde.

Nun versuchte die Ärztin krampfhaft, die PDA zu setzen. Leider gab es da noch das o.g. Wehenproblem, so dass ich nicht still sitzen konnte, sondern bei jeder Wehe fast aus dem Bett sprang vor Schmerzen.

Also bekam ich einen Wehenhemmer, der leider dazu führte, dass ich am ganzen Körper nur so schlotterte. Wieder nix mit stillsitzen! Um es abzukürzen: die Ärztin brauchte 5(!!!) Versuche und war sich nicht sicher, ob die PDA richtig sitzen würde. Mittendrin stand plötzlich mein Mann in der Tür, der vermutete, es würde eine OP stattfinden. Der Ärmste verstand natürlich gar nichts

Sie spritzte dann etwas, da es für eine Pumpe zu spät war und meinte, sie würde ggf. etwas nachspritzen. Dann wurde der Wehentropf wieder eingeschaltet, vermutlich auf höchster Stufe (??), denn keine 10 Minuten später hatte ich wieder so schlimme Schmerzen. Die Hebamme piepte die Anästhesistin an, aber die kam und kam nicht.

Zumindest war irgendwann der Muttermund komplett geöffnet, aber so viel brachte das auch nichts. Irgendwann war das Baby tief genug und ich hatte das äußerst unangenehme Gefühl, mal wohin zu müssen, ein Zeichen dafür, dass das Kind eigentlich gut lag.

Leider sackten die Herztöne vom Baby beim Pressen zu stark ab.

Ich war sowieso schon am Ende meiner Kräfte und meiner Nerven und ich wollte alles nicht mehr. Am liebsten hätte ich mir gewünscht, dass man es einfach rausoperiert.

Irgendwann kam der Oberarzt. Er hatte kaum einen Schritt in der Tür, da wurde schon die Saugglocke reingeschoben und es machte ein paar Mal "knack, knack". Naja, warum sollte mich jetzt ein Dammschnitt noch ärgern.

Nach vielem Pressen, Schreien, Spucken und der Saugglocke auf höchster Stufe, fand meine Tochter endlich den Weg nach draußen Da war es 19:03h!!!

Sie lag ganz platt auf meinem Bauch und rührte sich gar nicht. Erst als ich sie sanft streichelte und mit ihr sprach, hörte ich ein leises Schnaufen. Sie war wohl auch ganz kaputt!

Während sich die Hebammenschülerin und meine Freundin ums Baby kümmerten, musste ich genäht werden. Leider ohne adäquates Schmerzmittel. Der Arzt war auch ziemlich überfordert und redete irgendwas von "Vielleicht müssen wir sie operieren....", aber dann rief er seinen Kollegen, der das "Werk" nach zwei Stunden vollendete.

Irgendwann kam dann wieder die Nachthebamme, die schon sehr verwundert darüber war, dass das noch so lange gedauert hatte.

Mittlerweile kann ich an die Entbindung denken, ohne die riesige Wut im Bauch. Denn diese Fülle an Fehlentscheidungen und Missgeschicken hatte ich in einer Uni-Klinik niemals erwartet.

Mit Glück wird es beim zweiten Kind besser.....Aber bitte erst in 2-3 Jahren! :D

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.