Jump to content

Schwanger und Sport

Rate this topic


kleinerBaum
 Share

Recommended Posts

Aufgrund meines Berufes hatte ich heut ein längeres gespräch mit meinem Gyn wegen Sport und Schwangerschaft.

Dabei habe ich mal seine Meinung dazu gehört

Sport und schwanger allgemein

Seine Meinung:

Er ist der wenigen Ärzte in Ärztekammer die Sport in der Schwangerschaft sogar befürworten

Seine Argumente:

Sport ist wichtig für den Körper, als auch für das Baby, aus den gleichen gründen die auch für die Mutter zählen.

Wenn der Körper der Mutter jahrelang Sport nachgegangen ist würde es Ihr und damit dem Baby schaden damit aufzuhören, der Körper der Mutter hat sich zu sehr daran gewöhnt.

Wenn die Mutter auf Ihren Körper hört weiss sie wann es an der Zeit ist langsamer zu machen.

Es gibt Ausnahmen wo Sport nicht vertretbar ist:

Risikoschwangerschaften

wirklich gefährliche Sportarten (freeclimbing, vollkontakt kampfsport, Gleitschirm uswusw)

Bei jeder anderen Sportart muss von Fall zu Fall abgewogen werden, im Grunde ist nie was dagegen einzuwenden.

Nun mal eure meinung

Link to comment
Share on other sites

also eigentlich ist es doch allgemeiner Konsens, dass bei ner normalen SS Sport gut ist und man für die Geburt körperlich fit ist

dachte ich zumindest, dass das allgemein so gesehen wird, kann man ja eigentlich auch überall nachlesen

nur eben keine Risikosportssachen, nichts wo man schwer stürzen kann und kein Tauchen etc....

Caillean

Link to comment
Share on other sites

Also ich finde auch wenn man davor schon sport gemacht hat, sollte man damit weitermachen. Vielleicht nicht mehr so viel oder intensiv aber ansonsten.

Es regt den kreislauf an, fördert die durchblutung.

Und kinder von aktiven mütter haben später selber mehr spaß an bewegung und weniger probleme mit dem gewicht:D

Also solang mans nicht übertreib und sonst kein risiko ist warum nicht.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Hallo Mädels,

also ich würde auch keine Extremsportarten mehr betreiben, wo man eben leicht fallen oder sich verletzen kann. Ich reite selber nicht, denke aber, dass es wohl vor allem um die Erschütterungen geht, man soll ja auch nicht hüpfen. Aber wenn Du das gewohnt bist, weißt Du ja selbst wie Du Stöße vermeiden kannst und so.

Ich bin beruflich Tanzlehrerin, unterrichte also fast täglich. Es ist sehr schwierig, Vertretungen zu finden, also bin ich auch noch bis Pfingsten aktiv. Ich bin froh, dass ich bisher mit der Schwangerschaft überhaupt keine Probleme habe. Ich lasse halt das Bauchtraining und hohe Sprünge weg und mach Pause, wenn mir die Luft ausgeht. Ansonsten merke ich immer wieder, wie gut mir die Bewegung tut - das war vorher auch schon immer so, z.B. wenn ich krank war. Nach dem Tanzen geht´s mir einfach besser. Außerdem könnte ich auch nicht den ganzen Tag zuhause sein. Möchte auch nach den Sommerferien wieder mit dem Unterricht anfangen. Im GVK stelle ich immer fest, wie schwerfällig die anderen sind und bin froh, dass ich die Übungen so gut machen kann. Auch das bewusste Atmen wird sportlichen Menschen sicher leichter fallen, als Leuten, die nie Sport gemacht haben.

Also macht einfach, was euch selber gut tut - ich find, das ist das Wichtigste, auch wenn andere Leute sagen: "Was, Du machst noch Sport?" Eine vom GVK wurde letztes Mal auch angegriffen, weil sie mit dem Fahrrad gekommen ist...

Link to comment
Share on other sites

Ich war bisher eigentlich immer regelmässig laufen. Aber seit der SS empfinde ich das einfach als unangenehm; irgendwie kommt mir vor, irgendwie zieht´s nach unten im Gebärmutter/Vaginalbereich.

Jetzt bin ich einfach auf Walken umgestiegen- wenn man´s schnell angeht und auch eineinhalb bis zwei Stunden investiert ist es phantastisch:)

Ausserdem merke ich, wie´s v.a. die Muskulatur in der Lendenregion durchblutet-

und das können wir doch alle brauchen (die Entbindung kommt bestimmt):cool:

Liebe Grüsse, Minchen

Link to comment
Share on other sites

Ich habe eigentlich auch nie etwas davon gehört, dass man eher kein Sport machen soll, nur, dass man es langsamer angehen soll und gewisse Dinge nicht gut sind, so z.B. Reiten (wegen der Sturzgefahr). Vorsichtig sein soll man besonders bei Ballsportarten und Kontaktsportarten, weil es halt immer passieren kann, dass man umgerannt wird oder den Ball in den Bauch bekommt.

Ich selbst habe auch noch fröhlich Jive und was weiß ich nicht getanzt. Ich hab mich erst ein wenig zurückgenommen, als ich vorzeitige Wehen in der 23. Woche hatte und später gings leider wegen der Symphyse auch net mehr.

Link to comment
Share on other sites

Also ich reite bis heute noch, natürlich nicht mehr so wie vor der Schwangerschaft, also alles etwas ruhiger. Mein FA hat gesagt, das es okey ist, so lange ich mich wohl fühle und ich mich wirklich auf mein Pferd verlassen kann. Also habe ich mit meiner Schwester für die zeit meiner Schwangerschaft die Pferde getauscht. Mein dicker hat einfach zuviel temperament und ist niemand mit dem man ein paar gemütliche runden durch den Wald drehen kann. Der dicke von meiner Schwester ist das genau gegenteil und bis jetzt tut es mir gut. Obwohl ich gestehen muß das ich langsam probleme bekomme hoch zukommen.

Gruß

Christin

Link to comment
Share on other sites

hm, da kann ich ja bestimmt auch weiter hip hop, jazz, showtanz und sowas weiter tanzen, oder? breakedance dürfte schwierig werden :D aber der rest müsste doch gehen?

Ja klar, warum denn nicht? Die Babys mögen es, geschaukelt zu werden ;) Dir tut es gut, wirst dich halt etwas zurücknehmen müssen, aber was tut man nicht alles für den zwerg im Bauch.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe gehört dass man wenn man schwanger ist nicht mehr Reiten darf, weil die auf und ab Bewegung auf dem Pferd angeblich schlecht ist.

Stimmt das? Wer weiß etwas dazu??

also mein arzt hat mir abgeraten. in erster linie aber wegen der sturzgefahr, ich hab ein sehr "lustiges" pferd, das es auch mal vorzieht bockend durch die gegend zu springen :D

das ist dann einfach zu gefährlich.

außerdem werden beim reiten die beckenbodenmuskeln sehr hart. ich hatte schon immer probleme damit (tampons oder erster sex z.b.). kann wohl bei ner natürlichen geburt dann probleme geben bzw. schmerzhaft werden, deswegen lass ich das jetzt.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Auf die frage meines freundes zur frauenärztin, dass ich nun bestimmt keinen sport mehr machen sollte, meinte sie ganz trocken, wenn ihre frau die geburt überstehen will, ist bewegung davor sehr förderlich und hat mir mit dem auge zugezwinkert...

sie meinte, man muss gut auf seinen körper achten, wenn man irgendwelche zieperlein hat, vorsichtig werden und viele pausen machen, auch wegen dem kreislauf und so weiter.

und wegen dem reiten: sie meinte, sie wäre in all ihren schwangerschaften (wieviele weiß ich nicht) geritten, weil sie es 9 monate ohne nicht ausgehalten hätte....

wenn also die frauenärztin reitet...

ich bevorzuge da doch lieber meinen drahtesel :D das klappt ganz gut, bin auch vorher viel gefahren.

hab die ersten drei monate abgewartet und nu gehts wieder los...

ich denke auch, solange wir uns noch ein wenig bewegen können ;) sollten wir es auch tun...

Link to comment
Share on other sites

Mein Arzt ist auch für Sport, habe auch gerade in einer Babyzeitschrift gelesen das Sport in der SS gut ist und einige Frauen dadurch auch eine angenehmere Geburt haben.Ich habe allerdings mein Hobby reiten erstmal flach gelegt und mir für mein Pferd eine Reitbeteiligung geholt,weil es doch gefährlich werden könnte und wenn man noch das liebste Pferd hat,erschrecken kann es sich immer oder versehentlich stürzen und das lass ich erstmal während der SS gut sein.Habe das nun die ganze SS ausgehalten und schaffe es die letzten Wochen auch noch,mache aj trotzdem genug andere Sachen mit ihm vom Boden aus.Mein FA sagte reiten kann ich solange ich mich wohl fühle,da mir die Siherheit aber doch an erster Stelle steht,bin ich gar nicht mehr geritten.Ausserdem ist das eine sehr gute Becken-Bodengymnastik ;)

Link to comment
Share on other sites

Hi,

gut, da es dieses Thema schon gibt, stelle ich auch gleich hier meine Frage. Aber erst mal zu mir:

Ich bin 24, Studentin, aber bald fertig und seit 5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Wir sind seit kurzem fleißig am Basteln :).

Da ich vom vielen vor dem Computer sitzen immer Rückenschmerzen bekomme, gehe ich im Unisport immer in die Wirbelsäulengymnastik. Dort machen wir ziemlich viele Kraft-Übungen für den Rücken, Nacken, Schulterbereich aber auch für den Bauch.

Wie sieht es mit Bauchmuskelübungen in der Schwangerschaft aus? Also vor allem natürlich in der ersten Zeit, wo man eh noch nix sieht, danach wirds wohl nicht mehr gehen :D.

Momentan stellt sich mir diese Frage halt auch noch, ob da schon was passieren kann, wenn ich ja noch gar nicht weiß, ob ich schwanger bin, denn ich kann ja nicht sofort testen.

Ähh ja, ich hoffe ihr versteht was ich meine.

Liebe Grüße

Lisa

Link to comment
Share on other sites

Kleine Anmerkung wegen dem Reiten und der Beckenbodenmuskulatur:

Wer vor der Schwangerschaft schon viel geritten ist, braucht sich deswegen dann auch keinen Kopf mehr machen - die Muskulatur ist trainiert und wird bis zur Geburt auch schön straff bleiben *ggggg* - Probleme sind also auch durch eine 9-monatige Reitpause nicht auszuschließen *nochbreitergrins-weilselbsterlebt*.

Ich bin auch bis zum siebten Monat geritten - danach wollte ich das meinem Pony nicht mehr antun, weil ich einen wirklich großen Bauch hatte und die Gewichtszunahme nicht von schlechten Eltern war. Außerdem habe ich mich einfach so unbeweglich gefühlt, daß mir das Reiten auch keinen Spaß mehr gemacht hat.

Bei Alexanders Schwangerschaft hatte ich wegen der Plazenta-Praevia ein ganz klares Reitverbot, woran ich mich auch gehalten habe.

LG Galoppi

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo,

also ich reite auch fuer mein Leben gerne und es ist sehr schwer die Pferde fuer eine Weile aufzugeben. Mir wurde strengstens verboten zu reiten. Die Auf und Ab Bewegungen und natuerlich ein eventueller Sturz. Da ich mit sehr temperamentvollen Pferden zusammen arbeite, ist sogar der Umgang schon gefaehrlich. Naja, ich gehe lieber auf Nummer sicher!

Weiss jemand ob es ok ist, auf einem Heimfahrrad zu trainieren?

Ciao Sarah

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Solange es der Mutter gut dabei geht kann Sport nur gut sein - wenns dem Wurm schadet merkt die Mutter das SEHR schnell.

Dazu meine Empfehlung:

Mädels, haut rein, Schwimmen ist DER Sport für Schwangere: Verletzungsgefahr gleich Null, keine Belastung für die Gelenke & das Gewebe und super Cardiotraining.

Es grüßt

der John

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

also wir haben noch ne zeitlang Turniere getanzt und irgendwann merkte ich, daß ich mich nicht mehr ganz so in Posen werfen sollte. Aber auch der wilde Discofox im achten Monat ging prima.

Ne Freundin von uns hat am Tag vor der Geburt noch morgens trainiert (Standard Tanzen) - soweit das eben mit dicker Wampe ging.

(wir waren beide noch erstaunlich beweglich... ;) )

Ne Bekannte meinte, ich solle beim Jive keinen Spinturn mehr tanzen (ist ne schnelle Drehung um sich selbst) weil da einer anderen Schwangeren mal die Fruchtblase geplatzt wäre. Meine Ärztin hat gelacht, als ich ihr das erzählte..."tja, wenn das passiert ist, dann liegt das aber bestimmt nciht am tanzen, sondern dann wär die Blase auch so geplatzt"

Fazit: wenn alles normal verläuft, dann bewegt Euch und hört auf Euch selbst. Man merkt schon, wenn irgendwas nicht mehr so geht - dann läßt man es halt.

Viel Spaß beim Sport!

Feli

Link to comment
Share on other sites

  • 11 months later...
  • 1 month later...
  • 8 months later...

Also ich bin seit meiner Kindheit Turnerin, mittlerweile nur noch Trainerin. Außerdem gehe ich ins Fitnesstudio.

Alles, was leichte Ausdauer betrifft ist in Ordnung in der SS, so lange es keine Probleme bereitet.

Was ich nicht mehr mache sind Bauchmuskelübungen (hat mir mein FA von abgeraten) und zu heftige Rückenmuskelübungen.

Ich leg weniger Gewicht auf im Studio und geturnt wird natürlich auch nicht mehr. So eine Reckstange mit Schwung vor den Bauch ist bestimmt keine gute Sache.

Noch gebe ich meine SS nicht bekannt und muss mir im Moment noch Ausreden einfallen lassen, warum ich meinen Turnkiddies nix mehr vormache :)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.