Jump to content

Achtung lang - Psychoverstopfung


Onkadonka
 Share

Recommended Posts

Ich weiss dass das Verstopfungsthema weiter unten bereits besprochen wird (wurde), aber vielleicht hilft es auch jemand anderen, wenn man mal in die Richtung denkt, dass das Stuhlzurückhalten oft psychologische Ursachen hat.

Mein Bär (im Mai 3) hat auch seit letzten Sommer mit dem Gackamachen Schwierigkeiten. Angefangen hat das als wir im Sommer bei Oma und Opa waren. Ich weiss nicht ob wir da nach der Ursache suchen können, allerdings haben wir es bis November/Dezember geschafft, dass der Zwerg wieder regelmässig (d.h. alle 3 Tage was für ihn toll ist) , ohne Beihilfe von irgendwelchen Abführmitteln (ausser ein bissi Milchzucker, den er jeden Tag im Frühstückssaft bekommt) sein Geschäftchen erledigt hat.

Weihnachten waren wir wieder bei den Grosseltern. Seit damals war er nur 5 Mal Gross, jedes Mal mit Hilfe von Mikrolist was ich ihm gegeben habe (auf Anraten des Arztes). Er hat aber deswegen schon so eine Panik davongetragen, dass ich nicht mal mehr mit einer Creme in der Hand das Zimmer betreten darf ohne dass er seine Hose festkrallt und Neinnein schreit.

Ich weiss nicht mehr weiter! Er merkt natürlich mein eigenartiges Verhalten. Dass ich ihm die ganze Zeit was zu trinken oder Obst vor die Nase halte, nervös und unrund bin.....etc......

Ich muss dazu sagen, ich habe ein ziemlich ungutes Verhältnis zu meiner Mutter. Wir streiten ständig, was bestimmt die Ursache für die Reaktion vom Kleinen ist wenn wir bei den Grosseltern sind. Er mag die Oma aber gern.

Jedenfalls wird sie uns bestimmt wieder besuchen kommen sobald wir die Verstopfung wieder im Griff haben, und dann fängt der Teufelskreis wieder von vorn an. Kann mir jemand sagen was man da machen kann?

weiss echt nicht mehr weiter......:confused:

sonst ist er ein fröhlicher aufgeweckter Bub mit guten Appetit, schläft brav, bewegt sich viel........etc.........also völlig normal.

Link to comment
Share on other sites

Wenn Du selbst den Eindruck hast, dass seine Verstopfungen eine psychische Ursache haben, würde ich das an Deiner Stelle so mal mit dem Kinderarzt besprechen und mir vielleicht eine Überweisung zum Kinderpsychologen geben lassen. Ich glaube, das bringt mehr, als mit allen Hausmittelchen und Medikamenten herumzudoktern. Ratschläge kann ich Dir da keine richtigen geben, da ich ja keine Psychologin bin. Nur vielleicht, dass Du mal mit Deiner Mutter über das Thema sprichst und versuchst, mit ihr wieder einigermaßen ins Reine zu kommen, sodass Ihr Euch wieder (relativ) unbelastet besuchen könnt. Ich wünsch' Euch alles Gute! LindaK

Link to comment
Share on other sites

Ich verstehe ja Dein Problem, aber Du kannst doch nicht Deiner Mutter die Schuld geben, oder verstehe ich hier was falsch!

Eine Verstopfung hat in den meisten Fällen eine psyische Ursache.

Was sagt denn der Arzt dazu, wurde er schon untersucht, also ist was organisches auszuschließen?

Ich hatte über lange lange Zeit genau das gleiche Problem wie Du, meine Tochter hat es auch verwehrt auf den Klo zu gehen bzw. den Stuhl rauszulassen.Auch ich habe mit Mikroklist, Milchzucker und was es so alles gibt hantiert. Ich habe Ihr 1 l Pflaumensaft untergejubelt, naturtrüben Apfelsaft , aber es hat alles nichts geholfen.Und glaube mir ich habe hier ein kleines Energiebündel, wo ich immer dachte durch die Bewegung müßte sie doch müssen ;-)

Du kommst aber letztendlich nur mit viieeel Geduld weiter, ich weiß wie anstrengend sowas ist, wenn Dein Kind schreind vor Dir steht weil es Schmerzen hat. Das ist ein Kreislauf je länger der Stuhl im Darm bleibt, wird das Wasser entzogen und der Stuhl wird hart. Da beißt sich die Katze in den Schwanz.

Gehe mit ihm aufs Klo, nehmt Euch ganz viel Zeit, lies ihm was vor, oder singe mit ihm ein Lied. Rede mit ihm, das es ganz normal ist AA zu machen, das es jeder machen muss, zähle jeden auf den Ihr kennt immer und immer wieder.

Wir haben ein AA komm aus dem Po Lied erfunden. Sie hat meine Hand gedrückt, und wir haben oft eine geschlagene Stunde zusammen auf der Toi verbracht. Aber nur so haben wir die Nuss geknackt!

Du brauchst Geduld und Kraft dann schafft Ihr das auch!

Und was ein Kinderpsychologe da tun könnte, ist mir ein Rätsel?

LG

Manu

Link to comment
Share on other sites

Ich meinte damit ja nicht, dass der Psychologe ihn analysieren soll o.ä. Sondern manchmal hilft jemand "vom Fach", dem man die Situation schildert, indem er einem auch Ratschläge gibt, wie mit der Lage umzugehen ist. Das Ganze nur auf der körperlichen Schiene zu behandeln, wenn Du den Eindruck hast, dass es mit der Spannung zwischen Dir und Deiner Mutter zu tun hast, ist denke ich nicht unbedingt der richtige Weg.

Link to comment
Share on other sites

Ich meinte damit ja nicht, dass der Psychologe ihn analysieren soll o.ä. Sondern manchmal hilft jemand "vom Fach", dem man die Situation schildert, indem er einem auch Ratschläge gibt, wie mit der Lage umzugehen ist. Das Ganze nur auf der körperlichen Schiene zu behandeln, wenn Du den Eindruck hast, dass es mit der Spannung zwischen Dir und Deiner Mutter zu tun hast, ist denke ich nicht unbedingt der richtige Weg.

Natürlich sind Medikamente auf Dauer nicht gut, aber es hilft wirklich in der Not.

Es ist einfach schlimm sowas durchzumachen, Du kannst Deinem eigenen Kind letztendlich nicht helfen. Meine Maus hat auch schreinend vor mir gelegen weil sie keinen "Einlauf" wollte, aber was will man denn machen.

Und ich glaube der beste Psychologe ist in dem Fall die Mama;) !!

LG

Manu

Link to comment
Share on other sites

Wenn die Mama aber auch nicht weiter weiß, braucht sie vielleicht aber selbst Hilfe von jemandem. So wie ich es verstanden habe, hat sie ja schon sämtliche Mittel ausprobiert (Miniklist, Obst etc.).

Link to comment
Share on other sites

Mir zerreists jedesmal das Herzerl wenn ich meinem Kleinen, der mir voll vertraut so was Furchtbares wie einen Einlauf antun muss.

Ich gebe nicht meiner Mutter die Schuld, aber es ist mir halt aufgefallen, dass die Verstopfung mit jedem Besuch wieder anfängt, und ich glaube dass es an der gespannten Stimmung liegt. Zum Streiten gehören immer zwei. Das is mir schon klar.

Vielleicht lass ich mich wirklich mal beim Psychologen beraten - ich befürchte wir sind da schon in eine Spirale reingeraten wo ich den Ausgang aus den Augen verloren habe, und der Kleine hat sichtlich irgendein Problem das mit jedem Mikrolisteinlauf schlimmer wird.:(

Danke jedenfalls für die Tipps und alles Gute!

Link to comment
Share on other sites

Guest Lilli60435

Hallo,

uns wurde von allen Ärzten auch so eine Psychoverstopfung unterstellt. Tja, jetzt weiß ich es besser. Wir haben am 20.2 einen Termin in der Uni-Klinik mit Verdacht auf Gluten-Allergie. Auf meine Initiative hin, nicht die des Kinderarztes. Komischerweise macht sie jetzt jeden Tag ihren Haufen seit ich sie Glutenfrei ernähre. Ein Kinderarzt wollte uns zu einer Ergotherapie überweisen, damit das Kind lockerer wird. Vielleicht hilft das bei euch. In so einer Ergotherapie wird eigentlich nur mit dem Kind gezielt gespielt. Eigentlich nichts schlimmes. So viel ich weiß werden auch Gespräche mit den Eltern geführt, wo man Defizite hat, wie man dem Kind besser helfen kann. Die können euch sicher auch Tips geben für eine neue Begegnung mit der Oma.

Wenn Du Dir aber nicht sicher bist, daß alle körperlichen Ursachen ausgeschlossen sind, schließ die erstmal aus. Allergien können nämlich sehr wohl auch zu Verstopfung führen, auch wenn alle Kinderärzte was anderes behaupten. Du mußt Dich nur mal in den Allergieforen umschauen. Ich habe das rausgefunden, in dem ich mein Kind eine Woche nur mit Hirsebrei und ohne jede allergieauslösende Stoffe ernährt habe(Karotte, Kartoffelusw). Dann habe ich immer nach drei Tagen was eingeführt und bin dann ganz schnell bei den Gluten gelandet. Haben die Ärzte mal ein Blutbild abgenommen und Ultraschall gemacht. Was macht Dich so sicher, daß es nur psychisch ist?

Das ist nämlich die Standard Begründung, die man bei den Kinderärzten bekommt. Ich könnte mir echt in den Hintern treten, daß ich den Ärzten vertraut habe und mein Kind ein ganzes Jahr unnötig vergiftet habe. Ich habe nämlich auch massig Lactulose gegeben und so ihren Elektrolythaushalt durcheinandergebracht.

Liebe Grüsse

Lilli

Link to comment
Share on other sites

Also wir waren schon in zwei Ambulanzen und bei zwei Kinderärzten, die alle das gleiche gesagt haben. Abwarten und abführmittel geben.

Aber Bluttest, ultraschall....etc....hat keiner gemacht, ein bisschen abgetastet und abgehorcht halt. Werd am Freitag mit ihm wieder mal zu einem neuen Doc schauen und sein Problem schildern. Vielleicht hast du ja recht, und die Ursache liegt ganz woanders.

Was gegen eine Allergie o.ä. spricht ist, dass es dazwischen ja wieder ganz gut geklappt hat. Bis Weihnachten halt. Obwohl wir nix an der Ernährung umgestellt haben.

Ausserdem ist mein Kleiner ein sehr eigenwilliger Extremsturschädl (stier). Drum trau ich ihm einfach diese Kompromisslosigkeit zu, wenn er nicht will dann macht er einfach nicht, da kann sich die Mama den Mund wundreden.

:o

Link to comment
Share on other sites

Er isst normal würd ich sagen. Kommt drauf an wies ihm schmeckt. Aber er hat schon einen gsunden Appetit. Er isst auch Obst und Vollkornbrot zwecks Ballaststoffen und so. Und im Kindergarten ist er laut Tanten auch ein braver Esser. Er ist ziemlich athletisch gebaut für einen 2 jährigen und der Bauch ist auch nach einer Woche ohne Gacka nicht auffällig gross....

Dass er nach einem Grosselternbesuch verstopft ist, ist bis jetzt 3 mal gewesen. Is bestimmt auch meine Schuld, weil ich ohne Rücksicht auf den Zwerg mit meiner Mum streite.

Aber vielleicht ist ja die Ursache auch eine ganz andere

Durchs schreiben wird ja einiges klarer und am Fr. probieren wir noch einen Doktor aus.

Danke und lg

Link to comment
Share on other sites

Guest Lilli60435

Das klingt nicht nach einer Allergie. Meine Maus hatte immer am Ende der 7 Tage

einen richtigen schwangeren Bauch, laut Kinderarzt kommt das häufiger bei Verstopfung vor. Gegen Ende der 7 Tage, wo sie dann endlich Stuhlgang hatte, hat sie sehr wenig gegessen. Meistens nur noch Milch, Saft mit Wasser und Tee getrunken. Ansonsten 2 Happen hiervon, später 2 Happen davon usw. Gesunder Appetit war das wirklich nicht. Da bekam ich aber immer zu hören, wo nichts reinkommt kann auch nichts rauskommen. Aber ich solle ihr um himmelswillen auch nichts aufzwingen. Ich habe das allen Kinderärzten beschrieben und das sollte alles normal sein. Super!

Link to comment
Share on other sites

Die Maus wird sich bestimmt genauso freuen wie du dass ihr das mit der Allergie rausgefunden habt!

Wir fragen uns immer wo der zwerg das alles hinsteckt.

Weil wenn normal viel reinkommt, muss das doch auch irgendwohin, oder?

Gestern abend hat er ganz von selber ein steinhartes Knödel in die Windel gelegt

Mama war ja soooo happy!!!

vielleicht wirds ja langsam wieder mit dem Rythmus.

Alles gute euch allen und danke nochmal für die Rückmeldungen!

onka

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.