Jump to content

Endometriose???

Rate this topic


dajuh
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich hab da mal ne Frage und hoffe jemand von euch kennt sich damit aus. Also, ich habe schon seid längerer Zeit tierische Schmerzen im Unterleib (meistens am rechten Eierstock) hab mich jetzt mal durchs Netz gegoogelt und bin dabei auf folgendes gestoßen:

Bei einer Endometriose wächst im Bauchraum Gewebe, das der Gebärmutterschleimhaut ähnelt. Davon können die Blase, der Darm, die Eierstöcke, das Bauchfell oder die Gebärmutter betroffen sein. Die typischen Symptome sind:


heftige Schmerzen im Unterleib, insbesondere während der Menstruation


Zyklusstörungen


Erschöpfung


keine Lust auf Sex

Da diese Symptome von Frauen gerne als ‚normal' betrachtet werden, vergehen manchmal Jahre bis zur Diagnose. Dr. Ehret-Wagener: "Endometriosen sind verhältnismäßig häufig (ca. 30.000 Neuerkrankungen jährlich), aber viele Frauen wissen nicht, dass sie an dieser Krankheit leiden. Denn sie wird von den Frauenärzten oft nicht diagnostiziert." Die Behandlung einer Endometriose ist schwierig und oft erst in der Menopause möglich.

Ich war echt erschrocken, denn es trifft alles genau zu! :eek: Zu dem kommt jetzt noch hin zu, das seid November mein Zyklus komplett durcheinander ist.

Kennt sich jemand mit Endometriose aus? Oder hat es vielleicht jemand (gehabt) und kann mir sagen was ich machen kann? Ich bin natürlich kein Arzt und kann keine Diagnose selber stellen. Ich bin am überlegen morgen zu meinem FA zu gehen und mir dann einen Termin zur Bauchspiegelung zu holen. Ich bin echt verunsichert. Hatte ja Im August 05 eine FG und wir sind wieder fleißig am üben. Aber klappen tut es nicht. Vielleicht hängt das damit zusammen?!

Lg, Dani

Link to comment
Share on other sites

Hallo Dani!

Den gleichen Verdacht habe ich bei mir auch und im Januar schonmal einen Thread dazu geschrieben:

http://www.adeba.de/discus2/showthread.php?t=8783&highlight=endometriose

Wir sind auch am Üben. Ich werde schauen, ob ich nächstes WE meine Mens bekomme.

Wenn sie kommt und ich die Tage davor wieder so starke Schmerzen habe, werde ich wohl übernächste Woche bei meinem FA auf der Matte stehen und eine Bauchspiegelung verlangen. Ist nicht wahnsinnig schlimm, denke ich. Und man hat danach die Gewißheit, was nun war.

Eine E. läßt sich leider wirklich nur bei der Bauchspiegelung erkennen, nicht etwa durch Ultraschall oder Ähnliches.

Wird die E. bei der Spiegelung entfernt, sollte anschließend eine 6 monatige Hormonbehandlung erfolgen, während der man allerdings nicht schwanger werden kann. Macht man diese Hormonbehandlung nicht (ich würde wohl keine machen, da ich ja jetzt schwanger werden will...), ist die E. meist nach 2-3 Monaten wieder da. Man sollte also in disen 2-3 Monaten im Idealfall schwanger werden. Die Chancen dafür stehen aber wohl ganz gut.

Wenn man trotz E. schwanger wird, ist das kein Problem. Im Gegenteil sogar: die E. wird ruhig gestellt über die Zeit der SS.

Falls Du noch Fragen hast, versuche ich gern, sie Dir zu beantworten. Bin zwar kein Arzt, habe aber die letzten Wochen viel gelesen...

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Was ich dazu gehört habe:

Bei einer Endometriose siedeln sich Zellen der Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutter an. Leichte formen der Endometriose beeinflussen nach vielen Meinungen die Fruchtbarkeit nicht wesentlich:confused: Erst bei fortschreitender Endometriose oder bei Beeinträchtigung tieferer Gewebeschichten kann es zu Schwierigkeiten beim Schwangerwerden und zu massiven Schmerzen kommen.

Sandra hat recht:

verursacht eine Endometriose keine Schmerzen, wird sie häufig erst entdeckt, wenn der Arzt eine Bauchspiegelung durchführt

und es erfolgt eine Hormonbehandlung

Alle Angaben ohne Gewähr.. hast Du wirklich intensive Schmerzen kurz vor, während oder direkt nach der Periode.. sicher ist sicher... frage Deinen FA um Rat

Link to comment
Share on other sites

Endometriose gibt es in verschiedenen Graten. Das könnte auch mit Deiner FG zu tun haben und Deine weitere Planung behindern. Deine Eierstöcke können von den Gewebebildungen beeinträchtigt sein oder der Eileiter.

Seit ich denken kann habe ich schon probleme mit meiner mens. Diese wurde von Jahr zu Jahr schlimmer. Vor fünf Jahren wurden sie so schlimm, dass ich bei jeder Mens fast eine Woche krank war, Bauchkrämpfe, Übelkeit, Rückenschmerzen etc..

Ich konnte dann auch kein Ob mehr benutzen und Sex ging gar nicht. Meine ganzen inneren Organe haben sich gesengt.Mir sagte man dann, das die Mens in den Bauchraum sprenkelt. Mein Unterleib ist auch aufgequollen. Bei einer Bauchspiegelung haben sie mir dann das ganze Gewebe entfernt und leider auch einen Eierstock. Dieser war schon völling beschädigt. Der FA sagte dann aber auch zu mir, wenn ich einen Kinderwunsch habe, sollten wir nicht mehr solange warten. Die Chancen werden von Jahr zu Jahr schlechter. Dieser Eingriff ist relativ harmlos, bei mir wurde es ambulant gemacht. Morgens in Krankenhaus und gegegn Nachmittag wieder nach Hause. Nach diesem Eingriff durfte ich dann nicht mehr meine Mens bekommen. Hormone habe ich danach nicht bekommen. Die letzten vier Jahre haben wir das bei mir so gehandhabt dass ich meine Pille, Vallette, ein halbes Jahr durchnehmen musste und dann habe ich immer einen Monat Pause eingelegt. Dabei ging es mir dann ganz gut. Ich rate Dir umgehend Deinen FA aufzusuchen um zu klären wie ihr vorgehen könnt. Normale FA´s sind damit auch manchmal überfordert. Wenn Du mal im Internet nachschaust findest Du bestimmt in Deiner Nähe spezialisierte FA die damit Erfahrung haben. Solltest Du noch nähere Infos haben wollen, dann schreibe mich an.

:) Aber es ist alles nicht ganz so schlimm, gehe nur schnell zum Arzt und warte nicht mehr solange damit. Kopf hoch, Liebe Grüße Claudia

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich selbst habe Endometriose seit vielen Jahren und habe seitdem schon 5 Bauchspiegelungen über mich ergehen lassen müssen. Ich kann ganz sicher davon ausgehen, daß es nicht meine letzte BS gewesen ist. Jedes Jahr wird es schlimmer und mittlerweile ist auch schon ein Teil meines Darmes davon betroffen. Nach der 2ten OP bekam ich für ein halbes Jahr eine Zoladex Behandlung die sich mit allen Symptomen der Wechseljahre bei mir ausgezeichnet hatte. Da ich aber noch Kinderwunsch habe und die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben habe, habe ich bisher auf die ultimative Hormonbehandlung, die aber auch meinen Kinderwunsch restlos begraben würde, verzichtet. Natürlich weiß ich auch, daß die Chancen auf Schwangerschaft mit Endometriose verschwindend klein sind. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt !!

Bei Endometriose wird die Gebärmutterschleimhaut nicht wie eigentlich normal mit der Regelblutung abgestoßen, sondern wandert den falschen Weg über die Eileiter direkt in den Bauchraum und füht dort zu "Verklebungen"

Bei mir ist mittlerweile davon schon der Darm betroffen, dernun mit der Gebärmutter zusammen verwachsen ist. Eine Trennung der beiden Organe bei mir würde zwangsläufig zu einem künstlichen Darmausgang führen da der Darm dabei erheblichst beschädigt werden müßte. Dieser Zustand führt natürlich jeden Monat mit der Regelblutung zu erheblichen Schmerzen.

Du solltest also schnellst möglich abklären lassen, ob Du Endometriose hast und wenn ja wie arg es schon ist. Damit dann schnellstmöglich eine Behandlung begonnen werden kann. Es gibt allerdings keine 100% Sicherheit, daß die Endometriose nicht wieder zurück kommt.

Ich drücke Dir die Daumen !!!!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Diaka,

das hört sich ja schlimm an, ich möchte nicht wissen unter was für Schmerzen Du leidest. Meine sind schon ganz schön kraz und ich habe es nicht so schlimm wie Du, nicht annähernd.

Ich dürcke Dir die Daumen und wünsche Dir viel Kraft auf Deinem Weg zum Kiwu.

Liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Hallo Diaka,

das hört sich ja schlimm an, ich möchte nicht wissen unter was für Schmerzen Du leidest. Meine sind schon ganz schön kraz und ich habe es nicht so schlimm wie Du, nicht annähernd.

Ich dürcke Dir die Daumen und wünsche Dir viel Kraft auf Deinem Weg zum Kiwu.

Liebe Grüße

Vielen Dank für Deine Wünsche. Lange werde ich das Ganze auch nicht mehr auf mich nehmen. Da Kinderwunsch mit ärztlicher Hilfe nur bis zu einem Alter von 40 Jahren möglich ist, bleibt mir eh nicht mehr sehr viel Zeit dafür übrig. Und dann werde ich auch auf diese letzte endgültige Hormontherapie zurück greifen und der Endometriose ein Ende bereiten. Ich hoffe nur, daß die E. bis dahin nicht noch mehr Unheil angerichtet hat.

Liebe Grüße zurück

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ihr lieben,

vielen Dank für eure Antworten. Ihr werdet es mir vielleicht nicht glauben, aber ich war beim Gyn und der meinte, dass wäre "normal" mit den Schmerzen. Das kommt weil meine Mutterbänder zu kurz sind. Und schließlich war ich ja vor ca. 2-2 1/2 Jahren schon im KH zur Bauchspiegelung wegen Verdacht auf Endometriose. Aber der Befund war Negativ. Ich habe mich die ganze Zeit durchs I-Net gegoogelt und dabei eine Seite gefunden, auf der ein Fragebogen zu dem Thema war. Den sollte ich ausfüllen und mit zum Gyn nehmen. Konnte auch (leider) alles mit Ja beantworten. So, ich mir am nächsten Tag den Zettel geschnappt und auf zum Gyn. Ihm den Wisch in die Hand gedrückt :deal: und nur zu hören gekriegt: Hoffentlich hast Du Dir noch keine Bücher bestellt! :eek2:

Seid einiger Zeit, renne ich nun schon mit den Schmerzen durch die gegend. Mal sind sie doller, dann mal wieder nicht und dann merk ich mal garnüx. Jetzt ist es allerdings ganz komisch geworden. Ich habe seid ungefähr 4-5 Tagen (kann auch schon länger sein) mal ein Ziehen an der rechten Seite, mal an der Linken. Dieses Ziehen hatte ich, als ich Schwanger war. Ich müsste am Dienstag meine NMS bekommen. Würde am liebsten einen SST holen und den sofort machen. Allerdings weiß ich nicht, ob er das schon anzeigen würde. Bin ja schließlich noch nicht uberfällig.

So wirklich geholfen hat mir mein Gyn nicht. Möchte auch eigentlich ungern wechseln, weil ich mich (eigentlich) super mit Ihm verstehe und Ihm auch vertraue. Habe schon mal zwei andere "ausprobiert" einmal eine Gyn, bei der kam ich mir vor wie beim Schlachter und dann noch einen Gyn der war aber total komisch und da habe ich mich überhaupt nicht wohl Gefühlt!

Dadurch das ich halt öffters mal Schmerzen habe (naja, in letzter Zeit eigentlich regelmäßig) Stehe ich andauernd ohne Termin beim Gyn auf der Matte. Komme mir schon immer voll blöd vor, vorallem, wenn ich an der Anmeldung stehe, sage das ich Schmerzen habe und dann mit dem Befund raus gehe, das alles in Ornung ist.

Naja, werde erstmal bis Dienstag abwarten. Oder meint Ihr ich könnte auch jetzt schon testen???

Lg an alle

Link to comment
Share on other sites

kann er per ulltraschall feststellen das die mutterbänder zu kurz sind?

ich bin bei eingen fa gewesen, angeblich war immer alles in ordnung. allerdings habe ich eine menge schmerzmittel zu mir nehmen müssen, bis mein apotheker gesagt hat dass das alles nicht normal wäre und hat mich an eine fa verwiesen. diese hat mich dann endlich ernst genommen. möchtest du dir nicht eine zweite meinung einholen? dann warte noch ein paar tage ab, ob du deine mens bekommst. ich hoffe natürlich nicht :) .

ich möchte dich jetzt nicht demotivieren, aber kurz bevor meine, ca. 3 Tage, hatte ich immer bauchziehen, links und rechts.

drücke dir die daumen, das du dein erhofftes ergebnis bekommst.

lieben gruß, claudia

Link to comment
Share on other sites

Hallo Dani,

mein erster FA hat auch immer zu mir gesagt, daß alles in Ordnung ist. Er meinte immer nur : "Tja, manche Frauen haben eben mehr Schmerzen als andere" Damit wollte ich mich aber nicht zufrieden geben, denn Schmerzen können nicht einfach so in Ordnung sein. Daraufhin habe ich den FA gewechselt und dieser sagte mir, ohne mich länger zu kennen, direkt ins Gesicht, daß dies für ihn sehr nach Endometriose klingt. Was es ja dann auch war.

Du solltest Dir wirklich eine zweite Meinung bei einem anderen FA einholen. Und selbst wenn in einer Bauchspiegelung von vor 2 Jahren keine E. entdeckt wurde, kann sie aber inzwischen durchaus gewachsen sein. Außerdem neigt E. gerne dazu sich hinter der Gebärmutter zu verstecken, so daß sie selbst in einer Bauchspiegelung nicht unbedingt gesehen werden kann, da man bis dort nicht mit den Geräten hinter kommt (nur mit einem großen Bauchschnitt)

Ich drücke Dir weiter die Daumen !!!!

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.