Jump to content

Von Neid zerfressen....

Rate this topic


Lisali
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und muss mir unbedingt was von der Seele schreiben...

Mein Verlobter und ich versuchen seit fast zwei Jahren (im Oktober) ein Baby zu bekommen. Bis jetzt hat es einfach nicht funktioniert und das macht mich noch richtig fertig.

Das nächste Problem ist, dass ich schreien, heulen und richtig fies werden könnte, wenn ich andere Frauen mit Kindern sehe. Meine Schwägerin in Spe hat 2 Mädchen. Momentan sieht es sogar so aus, dass ich nicht mal mehr zu meiner Schwiegermama in Spe gehen kann, weil meine Schwägerin in Spe da mit ihren zwei Kindern wohnt und ich es nicht ertrage, die 2 Kidies um mich rum zu haben. Ich hätte sonst Angst, dass ich meiner Schwägerin die Augen noch auskratze, weil sie Kinder hat und ich nicht...

Meine Cousine hat heute den Entbindungstermin ihres Kindes und bläst sich riesig damit auf. Ich könnte so k*****. Was soll ich nur tun um diese krankhafte Eifersucht los zu werden? Ich will gar nicht so sein aber ich gönne es ihr absolut gar nicht, weil sie nie davon gesprochen hat und es bei ihr einfach gleich funktioniert hat und bei uns eben halt nicht... Ich hoffe ihr habt Ratschläge für mich..

Link to comment
Share on other sites

Hallo Lisali...

hab hab hin und her überlegt, ob ich die richtige bin um dir zu antworten.

Ja, ich bin nich nicht in deiner situation gewesen, ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass es serh belastend für dich sein muss und dein Frust ist nachvollziehbar.

Allerdings bin ich der meinung, dass Neid kein guter Begleiter im leben ist.

Neid bedeutet zum einen anderen kein glück zu wünschen und zweitens mit sich selbst nicht im reinen zu sein.

Wenn man soweit geht anderen nur schlechtes zu wünschen, finde ich, sollte man das wirklich überdenken.

Habt ihr euch professionelle Hilfe geholt, in einer kiwu-klinik o.ä.?

Viellicht kann man dort euer problem lösen und damit auch dein Problem mit anderen Paaren die kinder bekommen.

Ich finde du solltest das so nicht belassen, denn dein frust wird sich immer mehr gegen andere richten, die einfach nichts dafür können (oder es nicht mal wissen) dass ihr einen unerfüllten kiwu habt.

LG Cassy

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

bis zu einem gewissen Maß kann ich diese Gefühle verstehen...

Es fällt schwerer, je länger es dauert...

Aber frag Dich mal, ob Du mit irgendjemanden von denen, die da jetzt Mama sind oder werden ihr Leben tauschen willst. In allen Fällen wirst Du bei genauerem Hinsehen Nein sagen...

Und ein Satz bzw. Überlegungen haben mir immer sehr geholfen... Wirst Du schneller schwanger, weil andere es sind? Bekommst Du später ein Baby, weil andere es Dir "wegnehmen"? Nein... Es gibt einen Grund oder vielleicht auch nicht, dass Du nicht schwanger wirst. Aber nur weil andere schwanger werden und Babys bekommen, wird es bei Dir nicht länger dauern oder schneller gehen. Das sind unterschiedliche Leben/Schicksale, die nichts miteinander zu tun haben...

Höchstens Dein Neid macht Dich krank und so wie Du Dich liest, kann ich mir vorstellen, dass Du kurz davor bist...

Wie sieht es bei Dir mit dem KiWu aus? Bestimmt er Dein Leben? Denkst Du morgens als erstes daran und ebenso, wenn Du einschläfst ist es Dein letzter Gedanke?

Ich meine es nicht böse... Ich weiß nur zu gut, wie sehr einen das Thema beherrschen kann...

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht bin ich auch einfach so neidisch in der Hinsicht, weil meine gesamte Verwandtschaft sich für die 2 gefreut hat und wenn es bei mir soweit wär, dann sich sicher keiner freuen würde. Sie schauen mich nur immer verständnislos an und meinen, ich sei doch total bescheuert und dass ich ein Rad ab hätte, ein Kind zu wollen. Ja, ich bin 22, aber lange nicht mehr zu Jung für ein Kind. Ich möchte es den 2 ja so sehr gönnen aber das lässt irgendwas in mir nicht zu. Ja, ich denke als erstes in der Früh an ein Kind und beim Einschlafen ist es das letzte an was ich denke. Es tut einfach so unendlich weh und es fühlt sich wirklich so an, als würde man mir das Baby wegnehmen, auf was ich so lang schon warte. (vor allem bei meiner Cousine denke ich mir das oft). Ich weiß, dass das gar nicht möglich ist, aber das ist eben das Einzige, auf was ich mich in meinem Leben noch freue..

Ich will ja wirklich nicht so sein aber ich weiß nicht wie ich das abstellen soll und was ich sonst tun soll :-(

Link to comment
Share on other sites

Es klingt blöd, aber hol Dir Hilfe...

Sprich Deinen Frauenarzt drauf an...

Frag in einer Kinderwunschklinik nach, ob man Euch helfen kann... Hast Du schon eine Ahnung, woran es liegen könnte, dass es nicht klappt?

Gönne DIR mal wieder was... Sieh Dich an und sei stolz auf alles, was Du neben dem KiWu hast... Du bist nicht nur eine wandelnde Gebärmutter, Du hast sicher noch viel viel mehr zu bieten... Versuche irgendwie wieder das Leben neben dem KiWu zu sehen... Das fällt nicht leicht, ich weiß... Aber es ist wichtig für Dich, Deine Gesundheit und Deine Partnerschaft... Weil man nämlich leicht durch diese Versteifung auf den KiWu den Blick für alles andere verlieren kann... Für sich, für das Schöne, für die Liebe, für die Partnerschaft...

Mach Dir mal täglich eine Liste von drei tollen Dingen, die Du an dem Tag erlebt hast und sie dürfen nix mit dem KiWu zu tun haben... Du wirst sehen, das Leben auch abseits vom KiWu hält tolles bereit...

Link to comment
Share on other sites

Hallo :asmile:

ich weiß wie dieses Gefühl ist. Als ich meine FG hatte und um mich herum nur Schwangere waren (zumindest hatte ICH den Anschein) war das ähnlich...

Mittlerweile habe ich aber 2 Kinder und bin einfach nur froh, 2 gesunde Kinder zu haben....

Es liest sich so verkrampft bei dir, als würde der KiWu dein Leben bestimmen. Kinderwunsch kann sehr stark sein, ich weiß aber wenn du so unglücklich in eurer Situation bist dann solltest du dir Rat holen von deinem FA, er/sie weiß mit Sicherheit entsprechende Anlaufstellen.

Und es ist nicht wichtig ob sich Andere für dich/euch freuen würden wenn es so wäre, dass du schwanger wirst. Wichtig ist, dass ihr euch dann freut. Und man weiß nie wie Andere reagieren könnten, spekulieren hilft nicht.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Ich bin jetzt vermutlich auch nicht die Richtige die Dir hierzu was schreiben sollte oder vielleicht doch? Hm mal schauen. :awink:

Weißt Du denn warum Du nicht schwanger werden kannst? Wurden schon mal irgendwelche Untersuchungen gemacht?

Ansonsten finde ich auch das Du dir dringenst Hilfe holen solltest, denn das hier liest sich schon ganz schön krass. Was sagt denn Dein Mann zu dieser ansgespannten Situation zwischen der Familie und Dir? Meiner würde mir da ganz schön in den "Hinter treten", wenn ich mich da so aufführen würde. Er würde von mir - meiner Meinung nach mit Recht - verlangen mich vor der Familie und in der "Öffentlichkeit zusammenzureissen. Zuhause dürfte ich dann zickig sein so viel ich wollte... :awink:

Vielleicht bin ich auch einfach so neidisch in der Hinsicht, weil meine gesamte Verwandtschaft sich für die 2 gefreut hat und wenn es bei mir soweit wär, dann sich sicher keiner freuen würde.

hm, läge das vielleicht dann daran, dass Du Deine Familie jetzt mit Deinem Verhalten der Cousine und der Schwägerin usw. gegenüber einfach ziemlich vor den Kopf stößt.

Es kann nämlich weder Deine Schwägerin noch Deine Cousine noch sonst irgendjemand was dafür das Du bisher noch kein Kind bekommen konntest.

Ich gebe Cassy da total recht, Neid ist ein ganz schlechter Begleiter und er kann ganz viel kaputt machen, was sich vielleicht nicht mehr reparieren lässt.

Davon abgesehen finde ich persönlich das mit 22 Jahren noch nichts aus der Zeit ist was das Kinder kriegen betrifft. Du bist noch so jung und hast noch ziemlich viel Zeit. Was machen denn die Mädels die jenseits der 35 sind mit unerfülltem Kinderwunsch?

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Ich gebe Cassy da total recht, Neid ist ein ganz schlechter Begleiter und er kann ganz viel kaputt machen, was sich vielleicht nicht mehr reparieren lässt.

Davon abgesehen finde ich persönlich das mit 22 Jahren noch nichts aus der Zeit ist was das Kinder kriegen betrifft. Du bist noch so jung und hast noch ziemlich viel Zeit. Was machen denn die Mädels die jenseits der 35 sind mit unerfülltem Kinderwunsch?

herzlich willkommen Lisali hier im forum.

Schön, dass du hergefunden hast.

vielleicht magst du mal im folgenden forum vorbeischauen: kinderwunschforum, da wird fleissig gehibbelt und jegliches ziehen und zuppeln analysiert :awink:

allgemein ist hier im forum für jeden was dabei, hier bei quasseln über dies und das und in der ecke tipps und tricks wird auch über alle möglichen themen gequasselt.

einige wichtige fragen werden in dem "hilfestellung für neue adeba-user"-thread beantwortet.

wenn du noch mehr fragen zum forum hast, dann kannst du diese anfangs in diesem fragethread stellen und dich später (nach einer woche und 16 beiträgen) aber natürlich auch gerne direkt per persönlicher nachricht an die jeweiligen moderatoren (die "dunkelblauen" sind für bestimmte Bereiche und die "grünen" moderatoren sind für das gesamte forum zuständig) wenden.

wir helfen dir dann gerne weiter.

ich wünsche dir viel spaß beim stöbern, lesen und mitquatschen!

lieben gruß kikra13

zum thema selber muss ich sagen, das man auf neid keinerlei familienplanung aufbauen sollte! das ist der falsche weg - und führt selten zum ziel! ich würde die zeit nutzen um mal deinen körper kennenzulernen und spreche mit dem fa mal darüber, vielleicht denkst du ja du hast z.b. einen eisprung und es ist aber keiner gewesen?

und ich denke mit mehr druck du an das kinderzeugen herangehst dester geringer werden die chancen sein!

lieben gruß sylvia

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube nicht, dass meine Familie, bezüglich zumindest meiner Cousine was davon mitkriegt, dass ich so schlecht drauf bin, nur dass ich halt nicht wie jeder andere vor Freude strahlend im Fünfeck springe. Mir kommt es nur so vor als würde sie sich mit Absicht so vor mir aufbauschen, denn sie hat noch nie ein Problem damit gehabt sich wichtig zu machen. Ich würde mir auch einfach nur wünschen, dass sie es mir vielleicht nicht ganz so unter die Nase reibt. Ich bin ja zu beiden, meiner Cousine und Schwägerin freundlich, WENN ich sie sehe, aber innerlich könnte ich :afrown::amad:

Meiner Familie gehe ich schon immer am Allerwertesten vorbei, von dem her machen sie auch keinen Hel draus dass meine Cousine und die Schwägerin wichtiger sind als ich. Auch meine Schwiegerma in Spe is nicht so richtig warm mit mir, auch wenn wir uns alle schon kennen, seit ich geboren wurde. Ich glaube sie denkt ich wäre schlecht für ihren Sohn.

Bezüglich Tests: mein Verlobter hat ein Spermiogramm machen lassen, da war alles positiv, also hängts halt mal wieder an mir. Mein FA schiebt aber die Tests für mich schon seit nem Jahr so nach dem Motto "Jetzt warten wir nochmal ein halbes Jahr dann sind sie bestimmt schwanger". Auf Ultraschall kam auch nichts auffälliges raus, außer glaub ich, dass meine Gebärmutter einen Knick nach vorne hat??? Ach ja und ich hatte vor 4 Monaten eine Zyste im linken Eierstock. Kann das denn was damit zu tun haben, dass ich nich schwanger werde?

Mein Freund kann mich in der Angelegenheit sehr gut verstehen und weiß auch wie wichtig mir meine eigenen noch-Sternchen sind, die ich hoffentlich irgendwann bekomme. Soweit steht er voll hinter mir und meint auch, dass es aussieht, als würde mich meine Cousine damit provozieren wollen...

Das wichtigste für mich ist eigentlich auch gerade, dass ich diese scheußliche Eifersucht unter Kontrolle bekomme und vielleicht von euch noch Tipps bekomme, was ich bezüglich meiner Fruchtbarkeit noch tun könnte :-)

Link to comment
Share on other sites

Hey..

wie wäre es den Arzt mal zu wechseln und sich eine 2. Meinung einholen, mal ein Blutbild machen lassen, Hormonstatus und vor allem Schilddrüsenwerte checken lassen - aus eigener Erfahrung kann ich Dir sage, wenn die Schilddrüse nicht richtig arbeitet, dann kanns mit Kindern schwierig werden.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht bin ich auch einfach so neidisch in der Hinsicht, weil meine gesamte Verwandtschaft sich für die 2 gefreut hat und wenn es bei mir soweit wär, dann sich sicher keiner freuen würde. Sie schauen mich nur immer verständnislos an und meinen, ich sei doch total bescheuert und dass ich ein Rad ab hätte, ein Kind zu wollen. Ja, ich bin 22, aber lange nicht mehr zu Jung für ein Kind. Ich möchte es den 2 ja so sehr gönnen aber das lässt irgendwas in mir nicht zu. Ja, ich denke als erstes in der Früh an ein Kind und beim Einschlafen ist es das letzte an was ich denke. Es tut einfach so unendlich weh und es fühlt sich wirklich so an, als würde man mir das Baby wegnehmen, auf was ich so lang schon warte. (vor allem bei meiner Cousine denke ich mir das oft). Ich weiß, dass das gar nicht möglich ist, aber das ist eben das Einzige, auf was ich mich in meinem Leben noch freue..

Ich will ja wirklich nicht so sein aber ich weiß nicht wie ich das abstellen soll und was ich sonst tun soll :-(

wieso sollte sich denn keiner mit Dir freuen?

Weil Du ihnen mit 22 zu jung bist für eine Schwangerschaft? :noidea:

Ein Satz lässt mich hier nun schreiben, ich hab ihn mal fett markiert.

Glaubst Du, dass es eine gute Grundlage ist für ein Baby, dasjenige zu sein, worauf Du Dich als einziges in Deinem Leben freust?

Dem Druck kann ein Kind ja kaum stand halten, denn wenn es irgendwie von einer "Idealentwicklung" (die es nicht gibt!) abweicht, dann wäre das ja dramatisch, weil damit Dein Sinn des Lebens zerstört ist (drastisch gesprochen).

Ich würde auf Yagunas Rat hören und fachliche Unterstützung holen und parallel dazu versuchen, eigene Ziele für Dich selbst und unabhängig vom Kinderwunsch zu finden, schöne Erlebnisse (Paarzeit, Freundschaften, Reisen, toller Job...) zu planen und zu genießen...

Von einer Mutter mit eigenständigem, traum-erfüllenden Leben wird auch Dein Kind (das ich Dir baldmöglichst wünsche) viel haben.

Link to comment
Share on other sites

So wie Du Dich liest, könnte man meinen, dass Du es Deiner Verwandtschaft und Deiner Schwiegermutter irgendwie auch beweisen willst, dass Du schwanger werden willst und vor allem kannst. Auch das ist keine gute Grundlage und keine gute Basis für ein Kind. Für mich liest es sich so als ob Du es jedem beweisen willst, dass Du es schaffst, vielleicht auch Dir und damit zeigen willst, dass Du glücklich bist.

Aber vielleicht bist Du es in Dir von Grund auf gar nicht.

Es nagt an einem, wenn man immer nur die zweite oder dritte Geige spielt und es allen drum herum scheinbar besser gelingt und besser geht.

Da sagte meine Uroma immer: Unter jedem Dach ein Ach... Jeder hat sein Päckchen zu tragen... Und willst Du, wie ich schon schrieb, mit irgendjemandem in Deinem Umfeld komplett tauschen? Wenn ja, dann wäre das mehr als traurig...

Mit Deinen zwei Frauen, die Babys bekommen. Hast Du mal daran gedacht, dass sie einfach nur glücklich sind? Vielleicht wissen sie genauso wie Du dieses Wunder einfach nur zu schätzen und strahlen dieses Glück nach außen, dass Du Dir doch genauso wünschst. Wer weiß, vielleicht hatten sie es auch nicht so leicht. Weißt Du es? Ihr scheint nicht darüber zu sprechen, denn sonst wüssten sie, dass Du schon zwei Jahre wartest und wären dann vielleicht etwas sensibler? Ich kann das nur vermuten und will Dich auch nicht runter ziehen oder so... Ich würde mir wünschen, dass Du wieder zu DIR selbst findest und begreifst, was wirklich wichtig ist... Nämlich DU... Nur wenn Du glücklich bist kann sich dann auch Dein Kind wohl fühlen...

Das mit dem Druck nehmen ist schwierig, verdammt schwierig... Mit jedem Zyklus der vergeht wird es schwerer den Druck zu ertragen und damit umzugehen und es wird sicher nicht leichter... Aber mir hat es geholfen, als ich mir professionelle Hilfe gesucht habe... Und solche Ärzte, die meinen, man hat ja noch so viel Zeit und man wartet erstmal... Das ist nicht gut... Such Dir einen anderen Arzt oder rede mit Deinem jetzigen Tacheles... Sag ihm, was Du willst, wie sehr es Dich belastet und dass Du es nach zwei Jahren satt hast, es einfach zu probieren und ob er eine 35 jährige genauso behandeln würde ;)

Arbeite aber mal wirklich daran, dass Leben wieder zu genießen... Das tut der Seele gut...

Und ganz zum Schluss und auch nicht böse gemeint, Du weißt es bestimmt nur nicht, Sternchen sind Kinderseelen, die einmal in uns waren, die nun aber nicht mehr bei uns sein können, weil sie in den Sternenkinderhimmel gegangen sind. Wenn Du von Bald-Sternchen schreibst meinst Du das bestimmt nicht. Und ich wünsche Dir auch keine Fehlgeburt oder ähnliches... Ich musste nur erstmal kurz schlucken...

Link to comment
Share on other sites

Und ganz zum Schluss und auch nicht böse gemeint, Du weißt es bestimmt nur nicht, Sternchen sind Kinderseelen, die einmal in uns waren, die nun aber nicht mehr bei uns sein können, weil sie in den Sternenkinderhimmel gegangen sind.

Oh Entschuldigung... so war das natürlich nicht gemeint...

@Schokomaus:

wie viel kosten denn so die Tests? Ich hab mir beim Hausarzt mal die Schilddrüse untersuchen lassen, und der meinte da, das alles ok war, aber das war wegen meinem starken Übergewicht. Kommt das dann aufs gleiche?

Und außerdem danke ich euch allen für die Ratschläge. Leider weiß ich immer noch nicht, wie ich das ändern kann, WENN das überhaupt geht. Ich mache es im Moment einfach so, dass ich einfach weder meine Cousine, noch meine Schwägerin besuche. Das denke ich fällt eh nicht groß auf weil ich bei keinen von beiden oft war. So kann ich die 2 nicht kränken und spare mir einen Haufen Verzweiflungstränen. Denkt ihr, das ist sinnvoll? Oder könnte es besser werden, wenn ich mich ZWINGE, einfach öfter bei den 2 vorbei zu schauen? Wäre das hilfreich?

Link to comment
Share on other sites

Ich hab mir jetzt lang überlegt zu schreiben, vorallem, weil meine Vorrednerinnen eh schon einen Großteil gesagt haben.

Wir haben für das Erste 2 Jahre gebraucht, alles Mögliche ausprobiert und letztendlich hat es auf normalem Wege geklappt. Ich bin die Letzte, die sagen würde, das liegt an der Einstellung, aber irgendwie glaub ich sogar dran. Denn ich war zwar nicht ganz so "besessen" vom KiWu, aber mit jedem Zyklus, wo es nicht geklappt hat, bin ich auch enttäuschter geworden und Schwangere konnte ich schon gar nicht mehr sehen.

Neidisch? Klar, aber in Grenzen. Ich hab mir dann nämlich auch überlegt, dass man nie weiß, was sich hinter all der Fassade verbirgt. Wer sagt denn, dass andere wunschlos glücklich sind?

Ansich würde ich mir auch mal eine 2. Meinung einholen, bzw den Facharzt wechseln, wenn er die Tests ständig schiebt. Hab ich auch so gemacht und siehe da, der 2. Arzt hat sich sofort drum gekümmert.

Versuch, was anderes im Leben zu finden, was dir Spass macht, macht doch vielleicht, wenn möglich, auch mal eine schöne Reise - vielleicht eine, die man mit Kindern eher nicht mehr machen kann...

An deiner Familie darfst du dich nicht messen, weder an der SchwieMu, noch an den Frauen mit Kindern. Du bist du und die sind die.

Wenn es für dich besser ist, dann geh halt vorläufig nicht hin. Allerdings würde ich es auch nicht "überreizen", wissen die denn, dass ihr Kinder wollt? Vielleicht wären sie dann auch ein wenig feinfühliger.

Zwingen würde ich mich zu gar nichts.

Link to comment
Share on other sites

Ich mache es im Moment einfach so, dass ich einfach weder meine Cousine, noch meine Schwägerin besuche. Das denke ich fällt eh nicht groß auf weil ich bei keinen von beiden oft war. So kann ich die 2 nicht kränken und spare mir einen Haufen Verzweiflungstränen. Denkt ihr, das ist sinnvoll? Oder könnte es besser werden, wenn ich mich ZWINGE, einfach öfter bei den 2 vorbei zu schauen? Wäre das hilfreich?

Hm, wenn das der richtige weg für dich ist, ist dann ist es vielleicht besser.

Ich frag mich nur, wie du dich fühlen würdest wenn die beiden dich aufgrund deines kindes später meiden würden?

Wenn sie selbst, und auch die kinder dir als menschen egal sind, dann tu das so. Dann ist es wohl besser!

Ich würde meine freunde oder familie nie meiden, weil sie kinder haben, das könnte ich gar nicht, denn man kann auch zu diesen kindern eine bindung aufbauen und gaaaanz viel dafür zurück bekommen. Auch das kann ein wenig Glück bedeuten.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe deinen Beitrag auch verfolgt.

Wir haben auch seit 2 Jahren den Wunsch nach einem Baby. Als wir uns damals dafür entschieden haben, war meine beste Freundin nicht so angetan davon. Sie meinte es wäre zu früh usw. 2 Monate später war sie schwanger und ich guckte in die Röhre.

Ich konnte mich damals nicht wirklich für sie freuen und wir hatten nach einem sehr häftigen Streit über ein halbes Jahr keinen Kontakt mehr. Ich war so wütend und eifersüchtig und traurig, aber das hat mich nur um eine wunderbare Freundschaft gebracht, was mich noch mehr belastet hat. 2 Monate vor der Geburt haben wir uns ausgesprochen und ich habe versucht besser mit der Situation klar zu kommen. Man hat nunmal sein eigenes Schicksaal. Mittlerweile ist die kleine über ein Jahr alt und mein absoluter Sonnenschein, ich liebe sie total und wir verstehen uns auch besser als vorher. Wir haben gelernt über unsere Gefühle zu sprechen und seitdem ist das ganze auch kein Problem mehr für mich. Sie bekommt jetzt Baby Nr. 2 und ich freue mich mittlerweile sehr für sie! Ich werde Patentante, war mich sehr ehrt und wansinnig Glücklich macht. Bei mir wurde jetzt eine SD-Unterfunktion und noch ein paar Dinge mehr festgestellt, die wahrscheinlich dafür verantwortlich sind, dass es nicht klappt. Lass dich beim Arzt einfach mal komplett checken, denn nur durch die Blutuntersuchung wurde das bei mir überhaupt festgestellt. Ich warte jetzt nur darauf, dass ich Medikamente bekomme.

Habe gestern deswegen auch nen eigenen Thread hier aufgemacht, weil auch das mich sehr belastet und mich unsicher macht.

Aber wir bekommen schon unser Baby und auch wenn es noch etwas dauert, es wird schon klappen :).

Lass dich von deinen negativen Gefühlen nicht runter ziehen und versuche positiv zu denken. Es fällt schwer, aber es lohnt sich!

Lass dich durchchecken, dann weißt du woran du bist und tappst nicht so im Dunkeln :)

Liebe Grüße,

Sunni

Link to comment
Share on other sites

Hey Lisali,

also die Tests haben bei mir jetzt nichts gekostet. Hat der Hausarzt explitzit die Schilddrüse getestet? TSH-Wert, freies T3 und T4? Der TSH- Wert sollte zwischen 1-2 liegen.

Ich hab meine FÄ um einen Hormonstatus gebeten, da ich im Nov. 2012 einen Abgang in der 8. Woche hatte.

Mir ging es nach dem Abgang köperlich ziemlich schlecht, ich hatte Zustände wie bei dem Prämenstruellen Syndrom, Herzryhtmusstörungen usw. Ich war beim HA der mir dann ein großes Blutbild erstellt hat und beim Kardiologen, alles war ohne Befund. Körperlich gings mit weithin einfach nur beknackt. Ich bin dann zu meiner FÄ und bat sie um einen Hormonstatus (und da ist wohl auch der Schilddrüsenwert mit dabei), sie fand dann heraus, dass mein TSH-Wert bei 8,15 lag (Normwert ist zwischen 1-2). Dann nahm alles seinen Lauf. Ich wurde zu einen Edokrinologen überwiesen und erst mal von Hausartz mit Medikamenten versorgt. Nach anfänglicher Überdosierung der Medis hat sich das dann recht gut eingespielt und es ging mir von Tag zu Tag besser.

Der Besuch beim Endokrinologen, brachte dann die Diagnose, kalte Knoten im kompletten rechten Lappen der Schilddrüse. Mir wurde nahegelegt zu operieren. Also wurde mir vor 2 Wochen die ganze rechte Seite der Schilddrüse samt der aller Knoten entfernt. Jetzt gehts an die Feineinstellung der Medikamente, da ja ein Kinderwunsch besteht. Jetzt laufen engmaschige Kontrollen mit Blutabnahmen, wenn die Werte passen, steht einer weiteren Schwangerschaft nichts im Weg.

In 1000 Jahren wäre ich nicht darauf gekommen, das ich ein Problem mit der Schilddrüse haben könnte.

Frauenarzt und Endokrinologe sind sich eingentlich einig, das die Fehlgeburt vermutlich wegen der schlechten Schilddrüsenwerte eingetreten ist.

Es ist unglaublich wieviele Frauen mit der Schilddrüse zu tun haben. :aeek: Gott sei dank lässt sich das medikamentös wirklich gut einstellen und man kann damit wirklich gut leben. Mir gehts jeden Tag besser. Kein Vergleich zu den letzten Monaten.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.