Jump to content

Abendbrei und trotzdem alle 2 Stunden stillen....

Rate this topic


augustmama2009
 Share

Recommended Posts

Hallo!

Ich muss mal bissle meinen Frust loswerden. Unser Felix (6 Monate) bekommt seit 6 Wochen Mittagsbrei (KGF-Brei ca. 150g-170g mehr isst er nicht) und seit 10 Tagen Abendbrei (angerührten Milchbrei mit Apfelmus oder Banane ca. 180g). Er ist schon immer ein schlecht Schläfer, soll heissen, er will nachts etwa alle 2 Stunden an die Brust. Dabei trinkt er auch. Für mich heisst das, da ich gegen 22 Uhr ins Bett gehe, ich stille dann 23 Uhr, 1 Uhr, 3 Uhr, 5 Uhr und gegen 6.30 Uhr stehe ich schon wieder wegen der Großen auf. Manche Tage bin ich wie gerädert und komme gar nicht aus dem Bett, aber nützt ja nix, meine Tochter muss ja in den Kiga und da muss ich ja raus.

Nunja, ich hatte nun alle Hoffnungen auf den Abendbrei gesetzt und wurde enttäuscht. Felix isst den Abendbrei ganz gut etwa gegen 18-18.30 Uhr. Anschließend mache ich ihn und meine größere Tochter bettfertig, stille nochmal, er schläft gott sei dank dabei meistens ein und dann lege ich ihn ins Bett. Er schläft also zwischen 19-20 Uhr problemlos ein. Bis 23 Uhr ist dann auch seine längste Zeit am Tag, wo er mal durchschläft.

Hat jemand Tipps? Wem geht es auch so? Wann wird das besser? Er muss ja nicht durchschlafen, aber 1-2 mal pro Nacht aufstehen würde mir auch reichen! Er hat bisher nur einmal richtig durchgeschlafen. Das war mit ca 2 Monaten, als wir bei meinen Schwiegerellis waren.

Von meiner Tochter kenne ich dieses schlechte Schlafen nicht. Sie war damals auch über das erste Lebensjahr hinaus mindestens 1 mal pro Nacht wach. Ganz selten öfter, höchstens wenn sie mal krank war, aber dann ist das ja auch okay.

Freue mich auf hilfreiche Tipps oder auch einfach über tröstende Worte.

Viele Grüße

augustmama

Link to comment
Share on other sites

Hallo.

wenn du mal einen anderen abendbrei versuchst? also bei cedric war es aber auch so ähnlich. abendbrei so gegen 18uhr, dann gegen 20uhr nochmal stillen oder flasche. nachts kam er schon 2 mal nochmal. wobei wo er dann flasche bekommen hat wurde es besser.

vielleicht hat er ja garkeinen hunger und sucht nur deine nähe?

Link to comment
Share on other sites

ich schließ mich da an, Stillen ist nicht gleich einfach nur nahrungsaufnahme und ich glaube nicht, dass es in dem alter noch so derber Hunger ist.

Irgendwann, wenn sie sich etwas mehr abnabeln wird es besser.

Schläft er alleine in seinem Zimmer oder bei euch?

Link to comment
Share on other sites

Ich schließe mich an; Stillen ist nunmal nicht nur Nahrungsaufnahme!

Du schreibst das er abends beim stillen einschläft. Wie ist das tagsüber? Schläft er dort auch beim Stillen ein. Vielleicht findet er dann nachts einfach nicht anders wieder in den Schlaf.

Und gerade nachts müssen sich viele Babys immer wieder versichern das Mama noch da und alles gut ist. Wo schläft dein Kleiner denn?

Link to comment
Share on other sites

Ich schlafe bei meinem Kleinen im Zimmer. Wir haben da "noch" die Gästecouch stehen. Am Wochenende (da ist es auch nicht anders) schläft er im Reisebettchen bei uns mit im Schlafzimmer. Er schläft in beiden Bettchen gleich gut bzw. gleich schlecht. Tagsüber ist er gegen 7 Uhr wach, gegen 9.30 Uhr wieder müde und weint. Da heisst es dann fix anziehen und ab in den Kiwa und da ist es dann so, er schläft solange der Kiwa rollt. Rollt er 30 min schläft Felix "nur" etwa 30 min, gehe ich in die Stadt, schläft er auch 2-2,5 Stunden, hauptsache die Kutsche wackelt. Er bekommt dann Mittagsbrei und ist dann wach. Stillen tu ich nach dem Mittagsbrei noch bisschen, denn Flasche trinken klappt noch nicht. Dann bespaße ich ihn noch etwas, obwohl ich selbst so müde bin, dass ich schlafen könnte, aber ER ist ja wach. Gegen 15 Uhr nehm ich ihn dann ins Tragetuch und laufe zur Kita und hole die Große ab. Im Tuch schläft er dann nochmal ein. Diese Schlafpause dauert ca. 30-40 min und ab 15.30-16.00 Uhr ist er dann bis 19/20 Uhr wach, wenns dann endlich ins Bett geht.

Natürlich genießt er meine Nähe an der Brust, das merke ich ja auch, aber für mich ist es anstrengend ohne Ende alle 2 Stunden nachts aufzustehen. Manchmal hat ja die Große nachts auch noch Bewerbchen und kommt zu mir.

Heute musste ich 5 mal aufstehen, bin wie gerädert.

Abendbrei hatte ich angefangen mit Dinkelbrei + Apfelmus, dann gabs 2 mal Gläschen, jetzt seit 3 Tagen Milchbrei (ab 6. Monat) mit Getreide und Apfelmus oder Banane. Am Schlafverhalten hat sich nichts geändert.

Insgesamt ist Felix ein ruhiges Kind. Er weint außer vormittags zum Vormittagschlaf gar nicht. Nachts fängt er an zu knurren. Ich warte dann erstmal ab, ob er wieder aufhört, aber das ist in der Regel nicht der Fall. Das Knurren steigert sich, bzw. er fängt dann an zu weinen. Soweit lass ich es aber nicht kommen, denn dann ist er richtig wach und der Rest meiner Family eventuell auch. Also nehm ich ihn schon in der Knurrphase raus. nächtliches Stillen dauert so ca. 5-10 min und dann schläft er friedlich weiter.

Link to comment
Share on other sites

Kannst du schlafen wenn er bei dir im Bett liegt?

Bei meiner Tochter war es auch so - sie wollte nachts lange oft an die Brust und für uns war dann das Familienbett die Lösung das wir trotzdem den meist möglichen Schlaf bekommen.

Sonst könntet ihr vielleicht tagsüber anfangen zu üben, dass er selber (ohne KiWa, TT, Brust) in den Schlaf findet. Denn Kinder werden einfach häufig nachts wach - finden sie dann wieder alleine in den Schlaf, ist das ja kein Problem. Brauchen sie jedoch die Mama dazu, ist die Nachtruhe jedes mal gestörrt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich kann dich sehr gut verstehen, bei uns lief das ähnlich, nur dass mein Sohn gar nich erst irgendwelchen Brei genommen hätte

Nunja, ich hatte nun alle Hoffnungen auf den Abendbrei gesetzt und wurde enttäuscht.

was letztlich nicht verwunderlich ist, der hat ja auch in der Regel nicht mehr Kalorien als die MuMi, macht als nicht satter ...

zudem wie andere ja schon schrieben, ist Stillen ja eben mehr als Nahrung ...

Hat jemand Tipps? Wem geht es auch so? Wann wird das besser?

Tipps habe ich leider keine, bei uns half "nichts"

das nächtliche (oftmals mindestens 2-stündige) Stillen war, abgesehen vom abendlichen das, was uns am längsten blieb .. und nach dem nächtlichen Abstillen war Sohnemann dann eben wach und trank Wasser aus der Flasche und konnte nicht wieder in den Schlaf finden ...

er schlief auch (lange ausschließlich) bei mir, weil es sonst erst recht nicht ging, das Wandern x-mal in der Nacht machte mich nur noch mehr kaputt

wann es aufhört? das weiß niemand ...

bei uns hat es Jahre gedauert, bis es besser wurde ...

unser Sohn schläft schon lange in seinem Zimmer ein, wandert aber noch immer viele Nächte und ist ja nun immerhin schon über 5

mir bleibt also nur, dir viel Kraft und Durchhaltevermögen zu wünschen und dir zu empfehlen, zu überlegen, wie es für dich in der Situation noch am Besten ist (also z.B. dass du nicht erst groß Aufstehen und Laufen musst, wenn was ist o.ä.)

Link to comment
Share on other sites

bei der Kleinen war es auch so, dass sie nachts öfter wach wurde, als sie noch in den Schlaf gestillt wurde. Dumme Angewohnheit. Die Kleinen können dann nur noch damit wieder einschlafen (Babys werden oft nachts wach und finden normalerweise selbst wieder in den Schlaf, nur wenn sie dann so ne Einschlafhilfe wie das Stillen haben, dann brauchen sie die auch nachts wieder zum Einschlafen). Bei unserer Tochter wurde es erst besser, als sie abends ohne Hilfe gelernt hatte einzuschlafen. Dann fand sie auch nachts wieder alleine in den Schlaf. Schnuller hat sie nie genommen, also hab ich ihr zuerst 1, dann ein 2. Kuscheltier in den Arm gelegt und das hat dann ganz schnell geklappt. Kurz drauf haben wir ihr auch für nachts ne Flasche mit Wasser ins Bett gestellt, seitdem kann sie sich selbst bedienen, wenn sie Durst hat

Link to comment
Share on other sites

Das mit "wieder in den Schlaf finden" wird wahrscheinlich unser nächtliches Problem sein. Wenn er abends nicht an der Brust einschläft, aber müde sein müsste (weil er schon länger wach ist), dann lege ich ihn in die nonomo und bewege diese. Nach einer Weile schläft er auch darin ein.

Nuckel nimmt er nicht, allerhöchstens mal den Daumen, Schnuffeltuch lege ich ihm im Bettchen immer in den Arm/Kopf/Wange, so wie es gerade passt. Er ist, bis auf an meiner Brust, kein Nuckelkind.

Insgesamt ist er sehr entspannt, wahrscheinlich ist er den ganzen Spuk von unserer Tochter bereits aus dem Bauch heraus gewöhnt, sodass ihn wenig aus der Ruhe bringt, wenn er nur nachts besser schlafen würde......

Bin aber froh, dass es auch anderen Mamas so geht, vielleicht wirds ja besser, wenn er aus der Flasche trinkt und läuft.

Meine Tochter hat als Baby schwer abends allein in den Schlaf gefunden und geweint, geheult etc....über Monate, wir waren fix und fertig und dann mit einem Mal, als sie in die Kita ging und Laufen konnte, war das Theater vorbei und sie ist vor lauter Erschöpfung eingeschlafen.

Link to comment
Share on other sites

Bei uns hat Brei auch nicht beim Durchschlafen geholfen, leider. Gestillt wurde nachts auch so oft. Ich war so verzweifelt wie du. Als ich gemerkt habe, dass da aber wirklich keine Nahrungsaufnahme mehr war, sondern nur "Einschlafnuckeln", war ich dann bockig und hab die Brust verweigert. Aus der Flasche trank sie zum Glück. Als sie merkte, es gibt nur Wasser, schlief sie dann auch durch. Das war mit 9 Monaten.

Wir hatten aber auch ein Familienbett, damit ich nicht extra aufstehen musste in dieser Zeit des häufigen nächtlichen Stillens. Das hätte ich nicht durchgehalten, nichtmal beim ersten Kind.

Link to comment
Share on other sites

Guest Schneekristall

Durchschlafen ist eine Sache der Gehirnreife und Essen oder satt sein hat da wenig Einfluss drauf. Bei meiner Grossen war es so, dass sie auch als ich sie abgestillt hatte nicht durchgeschlafen hat und so alle 3-4 Stunden wach wurde. Mit 2 Jahren hat sie dann durchgeschlafen. Also auch Abstillen muss nicht heissen dass die Kleinen dann sofort durchschlafen.

Link to comment
Share on other sites

  • 7 years later...

also mein kleiner sohn isst wirklich brav über den tag verteilt. er isst frühstück, mittagessen, nachmittagssnack und abendessen. trotzdem wacht er nachts ständig auf und möchte an die brust. auch unter tags trinkt er viel, obwohl ich ihm auch zu jeder mahlzeit wasser gebe. (2-3x für ca. 20min) ich hoffe, das bessert sich bald, aber ich denke, das ist normal. babys sind so unterschiedlich.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.