Jump to content

Wir LACHEN hier die Windel weg :p

Rate this topic


Kobold
 Share

Recommended Posts

Es ist mal wieder so weit, dass mich dieses blöde Windelthema und noch spezieller das sauber werden sowas von ankotzt.

Jaa, man sollte gelassen sein dabei und dem Kind (oder den Kindern :arolleyes:) die Zeit lassen, die sie brauchen. Oft kann ich das auch, aber momentan irgendwie nicht. Ich wette, das kennen einige von euch auch.

Deshalb dachte ich, ich mach hier mal einen "Auskotzthread" auf, wo wir unseren Frust damit loswerden können und weil mit einer ordentlichen Portion Humor ja alles bekanntlich besser ist, hätt ichgerne ordentlich viel davon hier im Thread. :abiggrin:

Zu unserer Situation hier:

Mein Großer wird Anfang Oktober 5. Er hatte schon ein paar Problemchen tagsüber, aber die sind Geschichte. Außer dass er immer auf den allerletzten Pfiff gehen muss. Najanü, soll er halt. Klappt ja auch. In die Hose geht selten was.

Nachts ist dafür noch kein Ende in Sicht und hin und wieder nervt mich das auch schon. Wobei mich ein nasses Bett und die damit verbundene Wäsche wohl noch mehr nerven würde. :lol:

Mein Kleiner wird im September 3 und damit hätte es sich dann auch schon. Absolut null Interesse. Einhalten kann er jedenfalls, wie wir seit gestern wissen. Da haben sie ihn (nach vorheriger Absprache) im Kiga draußen ohne Windel gelassen und der Slip blieb jedenfalls trocken. Zu Hause dann im Garten weiter nackig rum geflitzt und als er dann deutlich sichtbar doch musste, sollt er es doch mal auf dem Topf versuchen. Drauf gesetzt hat er sich auch, aber nix gemacht. Windel wollt er aber auch nicht wieder an haben und so saß er bestimmt ne Dreiviertelstunde auf dem Ding rum, bevor er sich dann doch wieder ne Windel um machen ließ.

Und ich dachte nur mal wieder "das kann ja heiter werden". :acool::aredface::arolleyes:

Was macht ihr, wenn ihr mal so richtig angefressen seit von dem Thema um ruhig zu bleiben?

Ich bin ehrlich. Ich hab echt die Schnauze voll, will das aber die Jungs nicht spüren lassen. Das würde ja alles nur schlimmer machen. Bin auf eure Antworten gespannt. :asmile:

Und vielleicht hat der eine oder andere auch noch ne lustige Anekdote beizusteuern. :abiggrin:

Link to comment
Share on other sites

Hm ganz ehrlich,

ich lasse es den Simon schon spüren, wenn ich etwas nicht so toll finde. Heute wollte ich ihn im stehen ausziehen, damit er baden kann, fragte noch extra ob er AA iin der Hose hat. "Nein!!!"

und dann als erich ihm die Windel auszog(wir üben zur Zeit auch allein an- und ausziehen also ne gefühlte Ewigkeit später, weil er das nie tun möchte...) sagte er: "ich hab doch ne Stinkewindel" Und dann lachte er sich kaputt über meine Versuche ihm stehend den total verschmierten A... abzuputzen udn wehrte mich ab, weil das angeblich kitzelte.

Als ich ihn dann mit komplett verschmiertem A auf die Wickelkommode wuchten musste (17-18 kg puh) wobei natürlich die Wickelauflage verschmiert wurde da hab ich dann schon geschimpft, hab ich keine Lust zu son Sch... weg zu machen und er lacht sich noch kaputt und das kann er finde ich auch spüren... und lustig finde ich das auch heute nachmittag noch nicht.

Ich gebe offen zu ich wäre heilfroh, wenn er trocken wird, zumal er ja immer ganz schnell wund wird sobald etwas zu lange in der Windel war...aber wir haben darüber eben keine Macht und deshalb tröste ich mich halt damit, dass er irgendwann selbst trocken werden möchte und es dann bestimmt auch klappt...

VG Juni

- - - Aktualisiert - - -

und wieso soll es das noch schlimmer machen, wenn man seine Gefühle ausdrückt, ... in anderen Lebenslagen sollen Kinder das doch lernen, ihre Gefühl angemessen auszudrücken und wenn man sowas erledigen muss obwohl die Kinder mal wirklich langsam dazu in der Lage sein müssten, dann kann man seinen Frust auch schonmal ausdrücken....das müssen Kinder in dem Fall dann mal abkönnen, ich muss ja auch seine Sch...windeln abkönnen, da könnte ich mir auch besseres vorstellen....

- - - Aktualisiert - - -

das mit nachts kann einfach sein, dass dein Großer das noch nicht kann hat mit sonem Hormon zu tun, dass ziemlcih viele vor allem Jungs noch nicht bildne und deshalb spüren sie das nicht, da kann dein Kind vermutlich auch nix für oder gegen tun... wieauchimmer...

- - - Aktualisiert - - -

ich meine nicht, dass ich erwarte, dass Simon jetzt schon komplett trocken sein müsste, aber wenigstens die Wahrheit sagen bzw. wahrnehmen ob da K...ck in der Windel ist oder nicht, das könnte er finde ich...

Edited by Junibaby
Link to comment
Share on other sites

Also mal ganz ehrlich, ich könnte auch manchmal die glatten Wände hoch wenn Pauls Windel aus allen Nähten quillt weil er nachts nicht aufwacht und wenn wir ihn nachts auf Toi setzen kommt nix, mit dem Effekt das morgens das ganze Bett nass ist. Nein, nicht nur der Überzug sondern alles *schreianfallinnerlich* grrrr.

Ich hab so das Gefühl das Mädels da total anders sind, Eva kann es nicht haben wenn sie in die Windel macht, kann es aber auch noch nicht sagen. Ich werd demnächst mal einen Töpfchenversuch machen, mal sehen wie es klappt.

Ich denk manchmal den Jungs geht das am Allerwertesten vorbei ganz ehrlich. Paul bringt es fertig und piselt sich in die Hose, nur weil er spielen will statt aufs Klo zu gehen. Da werd ich dann wirklich schon etwas sauer, er wird wie Deiner auch 5 und da kann man erwarten das sie gehen. Zu Nachts habe ich letztens einen Artikel gelesen, in dem schrieb eine Mutter von ihrem Jungen der bis zu 11 Lebensjahr gebraucht hat bis er nachts sauber war. Ich dachte nur : Naja da bleiben uns ja immerhin noch 6 Jahr *mitHumornehm*

Ich schau mal ob ich den Artikel noch find und schick Dir den Link. Gute Nerven Dir :P

- - - Aktualisiert - - -

@Junibaby ich glaub Du erwartest zu viel, was die Wahrheit angeht. Meiner lügt auch wie gedruckt, aber das ist normal bei Kindern. Man muss sich einfach mal fragen ob wir damals anders waren. Übrigens als Paul 3 Jahre alt war, war an sauber werden lange nicht zu denken. Erst als er in den Kiga kam war es ihm peinlich

Edited by Jara
Link to comment
Share on other sites

Den Artikel kenn ich, Jara. Trotzdem Danke. :asmile:

Jedes Mal, wenn es mir mal wieder besonders (Auchtung Wortspiel! :lol:) STINKT, dann googel ich in der Hoffnung mal was zu finden, was uns hier irgendwie weiter bringt. Aber Pustekuchen. Es gibt nix. Also wenn man von den mittlerweile arg vereinzelten Meinungen absieht, die noch fürs Töpfchentraining plädieren. :arolleyes:

@ Junibaby: Bei meinem Großen hab ich auch wie du gedacht und mittlerweile denke ich, dass mein Verhalten damals die Ganze Angelegenheit nur verzögert hat. Aber wenn dann im dritten Schlüpfer am Tag nen Stinker drin ist, ist ruhig bleiben echt nicht einfach.

Mein Kleiner ist gerade auch in der Phase der Windellüge, wie ich sie immer nenne. Er kommt seltens von sich aus und sagt, dass dei Windel voll ist und hat demzufolge auch oft nen feuerroten Hintern.

Kenn ich auch schon von Nr. eins und hat mich auch damals schon kirre gemacht.

Aber ich denke wir erwarten von den neunmalklug daherschwatzenden Dreijährigen manchmal echt zu viel. Der Fünfjährige versteht jetzt gut, was ich von ihm will, wenns um das Thema geht. Der andere... verstehen vielelciht schon, aber an der Umsetzung haperts dann halt. Und ich denke, er kann es einfach nicht anders. Noch nicht.

Ich glaub eben hat er mal wieder hier auf die Wiese gepieselt. :arolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Aaaalso...ich kotz mal mit ab :rofl:

Uta *handreich* Du bist nicht allein mit der Sch.eisse (noch ein Wortspiel). Ich lasse ihn in Ruhe mit dem Thema und warte bis er so weit ist *schnauf*

...auch wenn ich keinen Bock mehr habe einen fast Dreidreivierteljährigen zu wickeln

...ich bei den "Portionen" die da zu entfernen sind, so langsam das sprochwörtliche "Brechen" bekomme weils einfach eklig ist

...ich weiß, dass er es merkt

...ich weiß, dass er im Kindergarten aufs Klo geht und daheim trotzdem die Windeln vollknattert

...Klogehen ist ein lustiges Spiel für ihn

...wenn ich schimpfe (jaaa, hab ich auch gemacht...kurzzeitig), spielt er umso mehr und macht einen Machtkampf draus.

Was ich aber auch weiß (oder gelernt habe): Es gibt einen psychologischen Aspekt, der in dem Alter nicht zu unterschätzen ist...er möchte "seine" Hinterlassenschaft nicht loslassen. Er sagte mal in einem lichten Moment mit trauriger Stimme zu mir: "Mamaaa, das ist doch meins!"

Ich setze darauf und hoffe,dass er sobld er "loslassen" kann, sich auch von der Windel verabschiedet.

Nein, ich schimpfe nicht mehr. Was soll es auch bringen? Es verschafft mir Luft, bringt uns bei dem Thema aber insgesamt keinen Schritt weiter. Druck erzeugt Gegendruck und DA hab ich noch viel weniger Lust drauf. Wir hatten schon so einen Zinnober mit dem Essen...das brauche ich nicht noch einmal :no:

@"Windellüge": Äääätzend! "Hast Du ein Kacka?" "Nöööööö" ...dabei stinkt er 10km gegen den Wind und hat unter Garantie einen Pavianhintern :rant:

Googeln...das lasse ich bleiben. Im Netz gibt es ohnehin nur überwiegend hochgeabte übergoße Wunderkinder, die alle schon mit einem Jahr ein Töpfchen hatten und mit eineinhalb halbtrocken und mit zwei Jahren ganz trocken waren :rofl:*Achtung-das-war-Ironie*

Link to comment
Share on other sites

Danke heissi. Genau SOWAS wollt ich jetzt lesen. :lol:

Gerade eben im heimischen Garten:

Ich befülle gerade die Flasche der Wasserpistole aus der Gießkanne. Da das irgendwie ja eine schwerwiegende Angelegenheit ist, mah ich das im Hocken. Das Kleinkind steht neben mir und guckt mir zu. Auf einmal wird mein Ellenbogen feucht und warm... :ugly::hehe::ugly:

Kurz zuvor stand er neben mir. Fragt, wo sein Töpfchen ist, sieht es und pullert ein wenig direkt daneben. Hört wieder auf und meint "Ich puller nicht mehr." :arolleyes:

Link to comment
Share on other sites

mußte gerade lachen - mein wunderkind wird das einzige in der familie bleiben - deswegen gibbet hier ein abbo ;) denn nele wird es nicht die bohne interessieren - weil sie kopfmäßig gar nicht so weit ist. was aber lustig ist, ich habe neulich eine aus meiner krabbelgruppe getroffen und deren sohn ist nu 4 jahre alt und noch lange nicht trocken, bevorzugt nachts - und es häuft sich sich in meinem umfeld - nur heißt es plötzlich : ja er ist ja schon sooo lange trocken, aber beim spielen (4x täglich und mehr) vergißt er es einfach das er emal pieseln muss! janeklar ;)

Link to comment
Share on other sites

Gerne :ugly: Ich denke bei vielen Kindern ist es in der Tat genau so...die Wenigsten schreiben es so...öhöm...direkt :rofl:

Da wird man zum Detonationscontainer...innerlich "Kaaawummmm" aber nach außen bloss nix anmerken lassen. In solchen Situationen fallen mir hier spontan ne Menge fieser Sachen ein, die ich ihm an den Kopf werfen könnte...wenns was bringen würde :whistle:

Weisste in welchen Momenten ich meinen ganzen "schlechtes-benehmen-"Wortschatz auspacken möchte: Wenn ich dem Kleinen die Windel wechsel und Herr Sohn angewidert daneben steht und konsterniert feststellt "IIIIIIIiiiihhhh, das stiiiiiiiinkt! Mach das weg!!!!". Ach was...mach Sachen :sarcastic:

So...ich mach dann mal das Abendessen...damit später hinten auch was rauskommt :rofl: Schreibt ihr mal schön weiter.

Kikra..komm...pack aus...damit Du hier den Schnitt nach oben reisst *kicher*

Link to comment
Share on other sites

Eine lustige Geschichte ist mir auch grad eingefallen.

Es war Samstags und wir hatten einige Freunde eingeladen zum Grillen wir sitzen draußen, Paul spielt im Garten. Ich frag noch Paul musst Du aufs Klo gehen? Nein nein, Paul muss nix Mama. Ok, ich hab ihn spielen lassen, auf einmal sitzt er bei uns in der Liguster mit runtergelassener Hose und schreit: Papa Paul hat Stinker gemacht, kannst Du mal Popo abputzen :lol:

Link to comment
Share on other sites

Lustige Geschichten kann ich nicht beitragen und ich kann jetzt auch nur aus der Sicht der Mädels-Mama und deren Freundinnen mit Töchtern sprechen. Sind 5 Mädels, zwischen Sept und Nov werden sie 3 und es gibt deutliche Unterschiede, was das Trockenwerden ansich angeht.

Die Mutter der Ältesten war schon vor Monaten der Meinung, ihr Kind müsse jetzt trocken werden - sie besteht bis heute drauf, dass sie auch trocken ist - nur seltsam, dass das große Geschäft ständig daneben geht und auch das kleine Geschäft in regelmäßigen Abständen daneben geht...würde die Mutter aber nie zugeben, dass es vielleicht einfach noch ein wenig dauert.

Die Jüngste im Bunde ist, was das Pipi angeht, trocken, der Rest geht leider auch daneben. Aber deren Mutter sieht das locker und es wird langsam besser.

Ich hab so den Eindruck, dass die Ältere das gerade aus Absicht macht, weil die Mutter sich eben dann auch immer so aufregt, weil das für sie wirklich Stress ist, dass die anderen trocken(er) sind, als die ihre...(dieselbe Geschichte gibt es bei der noch mit dem Schnulli, jetzt lutscht sie nonstop am Daumen...)

Bei Unserer war es ja eigentlich schmerzfrei, wir hatten ja nur 1 Woche Schwierigkeiten, bevor es klick gemacht hat, aber ich sag dir, alleine die Woche hat mir schon gereicht, da war ich schon am Rande des Nervenzusammenbruchs, weil ich dachte, das klappt nie...

Im Großen und Ganzen war ich eigentlich schon locker, aber wenn ich dann gefragt habe "Musst du?" und es kam ein "Nein" zur Antwort und keine Minute später hat sie es einfach laufen lassen, war meine gute Laune dann schon auch dahin und das hab ich ihr auch deutlich gesagt, dass ich es nicht lustig finde...aber wie gesagt, nicht vergleichbar, war nur 1 Woche...

Die Windeln los zu sein, Tag wie Nachts, ist eine wirklich Erleichterung! Ich drück dir wirklich, wirklich die Daumen, dass die Sturheit sich mal legt und er merkt, wie toll es ist, so ohne Windel zu sein - auch zuhaus!

Link to comment
Share on other sites

Kikra..komm...pack aus...damit Du hier den Schnitt nach oben reisst *kicher*

was soll ich erzählen? ;)

ich kann immer nur betonen, das mir in über 25 jahren noch kein kind mit 2 oder 3 jahren gesagt hat, ich bin trocken geworden, weil mir pipi und aa so unangehm ist zwischen den beinen. das ist für mich persönlich absoluter schwachsinn - denn dann wären wir wieder bei den wunderkindern, die gefühle vin sich aus ausdrücken - verbal in dem alter erst noch lernen - aber naja, es soll ja ein uriger thread werden und kein doofer, deshalb nochmal mein sohnemann hat anfangs sogar von unserem terassenzaun besser runter gekackt, als das er auf dem klo war. und eben gerade meinte er nicht felix (unser hund) würde auf den rasen pinkeln, sondern er ;) und nele lasse ich deinitiv erst ohne pampers, wenn sie mir sagt "mama ich muss mal" - alles ander artet wieder in stress aus. ich selber kacke auch nicht nach den mahlzeiten oder gehe nach dem abendbrot auf klo wenn ich nicht muss.

Link to comment
Share on other sites

@ Jara: :pound:

Oh wie genial. :abiggrin:

@ Kikra: Das mit dem Gefühle ausdrücken ist ein guter Gesichtspunkt. Das kann noch nichteinmal der Große zuverlässig.

Der Kleine steht nur immer da und sagt "och man", wenn irgendwas nicht nach seinem Kopf geht. Aber klar antworten wenn man ihn was fragt, kann er noch nicht.

Link to comment
Share on other sites

Also hier eine Mädchen Mama von 2 immer noch nicht komplett trockenen Mädchen. Meine große (5) braucht zum Glück nur zum schlafen eine windel und auch wenn Oma das so gar nicht versteht und mir daran die schuld gibt, weil ihre wunderkind und lieblingsenkeltochter ja eh alles immer besser und früher als andere können.

Aber die Maus braucht selbst mittags eine windel, denn wenn sie einmal schläft, dann schläft Sie ;) ihre Erzieherinnen probiern es immer mal aber das endet in 95% der Fälle mit nassen Klamotten. Aber selbst im kiga sagen sie alles normal und bloß nicht schimpfen oder sonst irgendwie reagieren.

Tja und bei der kleineren Naja die war ähnlich wie die große mit Ca 2 trocken und das für ganze 4monate... Tja und seitdem pullert Sie mehrfach am Tag wo sie gerade steht. Als Oma dann wieder damit nervte und mit dem Kommentar kam das ja die große soviel besser im trocken werden war und auch alle anderen nicht mehr einpullern würde hab ich nur gesagt, dass sie halt was ganz besonderes ist und nicht mit dem Strom schwimmt und vlt gründet Sie ja in 17 Jahren den Verein für freipinkler :P

Was Sie allerdings gar nicht macht is kackern in die windel oder Hose, das macht will die partou nur aufm Klo.

Aber es ist bei ihr einfach so nervig, weil sie egal wie oft ich sie frage oder sie sogar davon überzeugen kann aufs Klo zu gehen, immer pullert und das mit Vorliebe auf Couch Teppich und ins bett der großen Schwester aber eine windel ist fast immer ein groser Kampf Sie weigert sich. Also an Bestimmtheit und durchsetzingsvermögen fehlt es ihr def nicht.

Und ja meine kleinste also die is 3 Monate und stellt euch vor hat noch nie ein topfchen gesehen so eine pöse Mama.;)

Link to comment
Share on other sites

@kikra: Was Du erzählen sollst? Alles :lol: Geheimrezepte, fiese kleine Tricks, etc. :rofl: *mich-heute-bitte-nicht-zuuu-ernst-nehmen*

Mal kurz halb Spaß beiseite...ich denke auch es kommen (hier zumindest) zwei Aspekte zusammen

a) Will er "es" nicht hergeben und

B) ist er so ins Spiel vertieft, dass er kurz dran denkt und merkt dass er muss, wann er muss und wann die Windel voll ist. Aber er vergisst es gleich wieder, weil er ja spielen MUSS (davon hatten wirt es heute: Windel wieder zum Brechen voll. Er: "Jetzzzzt nich! Ich muss noch spielen!"

Im Urlaub...Junior fährt Kamikazelaufrad und kommt an einem Gartenzaun vorbei. Er hält an. Mein Mann und ich schauen uns skeptisch an. Junior steigt ab und lehnt sich unter dem fadenscheinigen Argument "er müsse da mal was gucken" über den Zaun und seilt einen ab...wartet kurz bis der warme Kamerad sich "gesetzt" hat, steigt auf und fährt weiter...so viel zum Thema "nicht merken". Er merkts! Das Wutzi!

@Jara: :pound: So sind'se...was will man daaa noch sagen?

@Kobold: "Och Menno" sacht der Große auch, wenn ihm was nicht passt...oder "Du bist ein Quatschi!" Das in Kombination übersetzt: "Ich mag das nicht und Du bist doof!"

Link to comment
Share on other sites

Oh Mommy, sie ist schon 3 Monate alt? Dann solltest du aber wirklich langsam anfangen sie drauf zu setzen. Aber auch gut stützen, damit sie nicht seitlich runter kippt. :hehe:

Ich könnt mich ja immer beäumeln, wenn mein Großer seinen indianertanz aufführt. Musst du mal? Nööööööööö.

Nur unwesentlich später rennt er los und schreit "ich muss mal!"

:uglygaga:

Und ey. Ich hab hier natürlich Wunderkinder. :acool:

Denen ist halt alles wichtiger als aufs Klo zu gehen. :hehe:

Link to comment
Share on other sites

Auf jeeeden Fall...aaaaalles Wunderkinder. Mal schauen, was ich meinem Wunderkind für ein Wunder mitgebe. Ich bin da so unkreativ. Vielleicht "Meister im Marathonspielen", "Meister im Dreckmachen", "Windelweltmeister"...mmmhh...oder vielleicht eher was Gediegenes mit Stil? Fließend Englisch als erste erlernte Fremdsprache mit Zweieinhalb? Muss ich nochmal nachdenken, was er so können könnte :rofl:

Wenn ich so mommys Beitrag lese: Trocken sein scheint auch eine Frage der Definition zu sein :nod:

Joa...wenn der Nickel nicht gerade die Hosen voll hat, ist er trocken. Gsd wohnt meine SM weeeit genug weg, so dass wir uns damit gsd nicht herumschlagen müssen *puuuh* Stelle ich mir, zusätzlich zu den Gedanken die man sich so macht, ziemlich stressig vor :aredface:

Link to comment
Share on other sites

nachdem ich gestern wieder das pipi im wohnzimmer aufwischen durfte....ich bin auch ziemlich genervt. ich mache nils keinen druck, denke aber durchaus, dass ein 3jähriger ohne windel langsam mal sagen könnte wenn er pinkelt, ohne mir alles nass zu machen, aber das scheint wohl ein blöder wunsch zu sein.

immerhin sagt er wieder wenn er vollgekackt ist, war ja oft genug blutig. aber auch da haben wir phasen wo er sagt nein in der windel ist nix, ich ziehe sie ihm herunter und die kacke liegt überall...

bei uns kommt aber jetzt die trennung dazu und wie ich jetzt wieder gehört habe, bedeutet die windel wegzulassen auch trennung und dafür isser jetzt halt nicht bereit. genauso wie bescheid zu sagen dass er gekackt hat. er will sich in dem moment nicht davon trennen.

Link to comment
Share on other sites

:nod: Das kann gut sein...habsch grad gestern gelesen, dass in schwierigen Lebenssituationen auch schwierig ist das Thema anzugehen bzw. es heisst man solle lieber Abstand davon nehmen und lieber warten, bis man wieder in ruhigeren Gewässern unterwegs sein kann.
Link to comment
Share on other sites

Denke ich auch. Ist momentan kompliziert genug bei euch, Linda. Da kann das ruhig hinten anstehen. :nod:

Und ja, auch das mit der Definition ist sone Sache.

Ich erinner mich gut an eine Begebenheit im Kiga. Zufällig bekam ich mit, wie eine Mutter erklärte, ihr Sohn wäre trocken. Monate später bekam ich dann mit, wie die Erzieherinnen besprachen, dass er an dem Tag wieder eine Windel anbekommen sollte, weil er sich zu dem Zeitpunkt (es war zwischen 8 und halb 9) schon 2 mal eingepullert hatte und dann nciht mal Bescheid gegeben hat.

Öhm ja. :arolleyes:

Ich gucke übrigens immer hinten in die Windel, wenn ich sie im Stehen ausziehe. Also so von oben rein.

Im Stehen abwischen geht nämlich gar nicht und so auf den Wickeltisch legen ist auch bäh. *einschlägigeErfahrunghab*

Link to comment
Share on other sites

Denke ich auch. Ist momentan kompliziert genug bei euch, Linda. Da kann das ruhig hinten anstehen. :nod:

Und ja, auch das mit der Definition ist sone Sache.

Ich erinner mich gut an eine Begebenheit im Kiga. Zufällig bekam ich mit, wie eine Mutter erklärte, ihr Sohn wäre trocken. Monate später bekam ich dann mit, wie die Erzieherinnen besprachen, dass er an dem Tag wieder eine Windel anbekommen sollte, weil er sich zu dem Zeitpunkt (es war zwischen 8 und halb 9) schon 2 mal eingepullert hatte und dann nciht mal Bescheid gegeben hat.

Öhm ja. :arolleyes:

Ich gucke übrigens immer hinten in die Windel, wenn ich sie im Stehen ausziehe. Also so von oben rein.

Im Stehen abwischen geht nämlich gar nicht und so auf den Wickeltisch legen ist auch bäh. *einschlägigeErfahrunghab*

*mit*..einmal nur zu Nachschauen...geht wunderbar beim Spielen...kriegt er gar nicht mit (stinkt nämlich nicht immer) oder vorm Duschen hat mich das auch schon vor bösen Bömbchen bewahrt :aredface::arolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Also mal ganz ehrlich, ich könnte auch manchmal die glatten Wände hoch wenn Pauls Windel aus allen Nähten quillt weil er nachts nicht aufwacht und wenn wir ihn nachts auf Toi setzen kommt nix, mit dem Effekt das morgens das ganze Bett nass ist. Nein, nicht nur der Überzug sondern alles *schreianfallinnerlich* grrrr.

Ich hab so das Gefühl das Mädels da total anders sind, Eva kann es nicht haben wenn sie in die Windel macht, kann es aber auch noch nicht sagen. Ich werd demnächst mal einen Töpfchenversuch machen, mal sehen wie es klappt.

Ich denk manchmal den Jungs geht das am Allerwertesten vorbei ganz ehrlich. Paul bringt es fertig und piselt sich in die Hose, nur weil er spielen will statt aufs Klo zu gehen. Da werd ich dann wirklich schon etwas sauer, er wird wie Deiner auch 5 und da kann man erwarten das sie gehen. Zu Nachts habe ich letztens einen Artikel gelesen, in dem schrieb eine Mutter von ihrem Jungen der bis zu 11 Lebensjahr gebraucht hat bis er nachts sauber war. Ich dachte nur : Naja da bleiben uns ja immerhin noch 6 Jahr *mitHumornehm*

Ich schau mal ob ich den Artikel noch find und schick Dir den Link. Gute Nerven Dir :P

- - - Aktualisiert - - -

@Junibaby ich glaub Du erwartest zu viel, was die Wahrheit angeht. Meiner lügt auch wie gedruckt, aber das ist normal bei Kindern. Man muss sich einfach mal fragen ob wir damals anders waren. Übrigens als Paul 3 Jahre alt war, war an sauber werden lange nicht zu denken. Erst als er in den Kiga kam war es ihm peinlich

Also vonwegen Lügen, Simon erzählt auch oft Geschichten, die schauerlichsten aber da merke ich es meist bzw. wenn ich frage, ist das nru eine Geschichte oder die Wahrheit, dann kann er das meist sagen und gibt es auch offen zu, wenn es eine Geschichte war... aber irgendwie ärgert mich das mit dem SCh... wegputzen schon und das kann er auch ruhig merken...

also ich weiss mit Sicherheit, dass ich mit 3,5 Jahren in den Kindergarten kam und dort war es Pflicht sauber zu sein, und ich war das, da gab es einfach kein Kind, das nicht sauber war, es gab keine Windeln und wenn mal ein Kind in die Hose machte, dann war das eine große Blamage (kann ich mich aber nur ein oder zweimal dran erinnern, dass das einem Kind passiert wäre, mir selbst glaub ich nie...)und wenn Simon sich nicht ist, dann sagt er anderweitig ja auch, weiss ich im Moment nicht oder was ähnliches, wenigstens das könnte er sagen.

Er bekommt es übrigens auch hin, wenn er keine Windel trägt pisst er ins Schlafzimmer und springt und patscht noch in der Pfütze rum, und findet das spassig, das hätte ich als Kind niiiiiieeee gemacht....

- - - Aktualisiert - - -

Aaaalso...ich kotz mal mit ab :rofl:

Uta *handreich* Du bist nicht allein mit der Sch.eisse (noch ein Wortspiel). Ich lasse ihn in Ruhe mit dem Thema und warte bis er so weit ist *schnauf*

...auch wenn ich keinen Bock mehr habe einen fast Dreidreivierteljährigen zu wickeln

...ich bei den "Portionen" die da zu entfernen sind, so langsam das sprochwörtliche "Brechen" bekomme weils einfach eklig ist

...ich weiß, dass er es merkt

...ich weiß, dass er im Kindergarten aufs Klo geht und daheim trotzdem die Windeln vollknattert

...Klogehen ist ein lustiges Spiel für ihn

...wenn ich schimpfe (jaaa, hab ich auch gemacht...kurzzeitig), spielt er umso mehr und macht einen Machtkampf draus.

Was ich aber auch weiß (oder gelernt habe): Es gibt einen psychologischen Aspekt, der in dem Alter nicht zu unterschätzen ist...er möchte "seine" Hinterlassenschaft nicht loslassen. Er sagte mal in einem lichten Moment mit trauriger Stimme zu mir: "Mamaaa, das ist doch meins!"

Ich setze darauf und hoffe,dass er sobld er "loslassen" kann, sich auch von der Windel verabschiedet.

Nein, ich schimpfe nicht mehr. Was soll es auch bringen? Es verschafft mir Luft, bringt uns bei dem Thema aber insgesamt keinen Schritt weiter. Druck erzeugt Gegendruck und DA hab ich noch viel weniger Lust drauf. Wir hatten schon so einen Zinnober mit dem Essen...das brauche ich nicht noch einmal :no:

@"Windellüge": Äääätzend! "Hast Du ein Kacka?" "Nöööööö" ...dabei stinkt er 10km gegen den Wind und hat unter Garantie einen Pavianhintern :rant:

Googeln...das lasse ich bleiben. Im Netz gibt es ohnehin nur überwiegend hochgeabte übergoße Wunderkinder, die alle schon mit einem Jahr ein Töpfchen hatten und mit eineinhalb halbtrocken und mit zwei Jahren ganz trocken waren :rofl:*Achtung-das-war-Ironie*

ggg danke

- - - Aktualisiert - - -

Eine lustige Geschichte ist mir auch grad eingefallen.

Es war Samstags und wir hatten einige Freunde eingeladen zum Grillen wir sitzen draußen, Paul spielt im Garten. Ich frag noch Paul musst Du aufs Klo gehen? Nein nein, Paul muss nix Mama. Ok, ich hab ihn spielen lassen, auf einmal sitzt er bei uns in der Liguster mit runtergelassener Hose und schreit: Papa Paul hat Stinker gemacht, kannst Du mal Popo abputzen :lol:

das würde ich lieben :D

vor allem dass der Papa die Schweinerei wegmachen muss

gggg

Link to comment
Share on other sites

Denke ich auch. Ist momentan kompliziert genug bei euch, Linda. Da kann das ruhig hinten anstehen. :nod:

Und ja, auch das mit der Definition ist sone Sache.

Ich erinner mich gut an eine Begebenheit im Kiga. Zufällig bekam ich mit, wie eine Mutter erklärte, ihr Sohn wäre trocken. Monate später bekam ich dann mit, wie die Erzieherinnen besprachen, dass er an dem Tag wieder eine Windel anbekommen sollte, weil er sich zu dem Zeitpunkt (es war zwischen 8 und halb 9) schon 2 mal eingepullert hatte und dann nciht mal Bescheid gegeben hat.

Öhm ja. :arolleyes:

Ich gucke übrigens immer hinten in die Windel, wenn ich sie im Stehen ausziehe. Also so von oben rein.

Im Stehen abwischen geht nämlich gar nicht und so auf den Wickeltisch legen ist auch bäh. *einschlägigeErfahrunghab*

ähm danke für den Tipps urgs

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.


  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.