Jump to content
Sign in to follow this  
Idefixx

Brennender Schmerz und knotige SS-Streifen

Recommended Posts

So, jetzt muss ich mal nachfragen ob das vielleicht jemand kennt bevor ich zum Arzt renne.

Hab unsere Maus vor 10 Tage per KS entbunden und bin nach 5 Tagen entlassen worden. Klar, hab immer noch ein bissl Schmerzen, denke auch ist normal (besonders bei Mobilitätsveränderungen). Seit heute hab ich allerdings in den Randbereichen der Narbe brennende Schmerzen.....die Narbe an sich ist aber oki, da ist nix rot oder geschwollen oder sonstwas. Dann hab ich auch so "Knoten" am Bauch...sieht aus wie SS-Streifen aber als Knoten...ganz seltsam...sind das vielleicht Lymphknoten?

Also ich weiss sind vielleicht doofe Fragen, aber vielleicht kennt sich ja jemand damit aus....

Merci :aredface:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

der brennende Schmerz ist wohl normal.

ich hatte das ganz furchtbar schlimm, so dass ich 2 tage gebracuht habe um überhaupt aufzustehen, da ich fast ohnmächtig geworden bin vor schmerzen. danach konnte ich max 50m laufen bzw schleichen und mußte mich für ein paar minütchen hinsetzen, weil ich nicht mehr stehen geschweige denn laufen konnte vor schmerzen. selbst der weg vom schlafzimmer zum klo war furchtbar. Meine hebi hatte mir das so erklärt, dass das Gewebe unter der Haut in Falten gelegt wurde beim zusammennähen und dort sind die Knoten des Fadens besonders stark. hmm, doof zu erklären, die hat mir das an ihrem Pullover bildlich erklärt.

bei mir waren die schlimmsten schmerzen nach ca. 1 Woche wieder weg, aber selbst heute, fast 9 Monate nach dem KS habe ich ab und an so ein Brennen an der Naht.

das mit den Knoten verstehe ich nicht so ganz, bei mir war nach ein paar tagen die komplette naht total knotig, war aber auch normal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Idefixx,

meine Große habe ich auch per KS entbunden und lange Zeit richtige Probleme mit der Narbe.. brennende Schmerzen hatte ich auch, insbesondere am linken Rand und der war auch "knotig" bzw. dicker und wulstiger...

Irgendwann wurde es besser, aber erst so nach drei Wochen war wieder ein 20 Minütiger Hundespaziergang drin :(

Aber ich kann dir nur raten,w enn du dich unwohl fühlst und unsicher bist, dann frag doch auf jeden Fall deine Hebi (hast doch sicher eine Nachsorge- Hebi?!) oder deinen FA.

Danach hast du Klarheit. Ich wünsche dir auf jeden Fall gute Besserung!

Liebe Grüße und alles Gute für dich und deine kleine "Motte"!

und noch "Herzelichen Glückwunsch" zur Geburt eures Sonnencheins!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Idefixx,

also diese schmerzen hatte ich nicht.

Diese Knoten allerdings schon. Hatte meine hebamme danach gefragt und die hat mir erklärt das wärem wassereinlagerungen vom Wundflüssigkeit. Nach einigen Tagen waren die dann aber auch wieder weg.

Wenn du dir unsicher bist würd ich den arzt oder die Hebamme fragen!

Lg Susi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Idefixx,

ich kenn das mit dem Brennen auch, allerdings war es bei mir nicht die Narbe ansich, sondern es war das Pflaster, das mir damals draufgeklebt wurde, in Kombi mit den Nähten...das Pflaster war zu streng und als sich die Narbe dann zusammengezogen hat, weil sie heilte, hat es furchtbar gezogen, weil der Faden (besonders die dickeren Knoten am Rand) a) angeklebt war und B) nicht die Möglichkeit hatte, sich "zu bewegen".

Meine Narbe ist auch nicht die Schönste, hab leider einen kleinen Wulst in der Mitte, allerdings bildet der sich endlich zurück...

Dass es dir bei den Bewegungen noch weh tut, denke ich, ist normal...ich weiß es von vielen meiner Freundinnen, die hatten lange Probleme damit, bei mir ging alles sehr gut und ich hatte kaum Schmerzen...

Was die Knoten anbelangt, kann ich dir leider nicht helfen, aber da würd ich einfach mal den Arzt, oder die Nachsorge Hebamme fragen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für Eure Antworten! Hab auch nochmal beim Arzt angerufen, der sagt es ist normla und liegt an Belastung....aber ich kann ja nicht nur auf der Couch sitzen! Er meinte ich soll mich ruhig "normal" bewegen, alsl auch spazieren gehen und kann auch was tragen (natürlich keine 10 kg). Wenns sehr weh tut ne Schmerztablette nehmen, es wird nach und nach besser werden.....man muss eben ein bissl Geduld haben.

Jetzt hab ich allerdings gestern festgestellt, das an beiden Seiten der Narbe ein Faden rausguckt....? Hattet ihr das auch?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was sind das denn für Fäden? Ich hatte selbstauflösende und auf einer Seite war Ewigkeiten ein Rest inkl. Knoten. Hab ich dann irgendwann selbst gezogen weil der sich nicht auflösen wollte.

Was das Nichtstun angeht... Ich finde schon das Frau nach einer Geburt durchaus nichts tun darf (soweit es geht) vorallem nach einem Kaiserschnitt, denn das ist nunmal eine große Bauch op die erstmal verheilen muss, nach einer "normalen" op lässt man sich ja auch krankschreiben bis es wieder gut geht warum dann nicht auch nach einem KS?

Ich habe 3 Wochen sogut wie nichts gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest marzipankartoffel

Das mit den Fäden kenne ich von meiner Blindarm-OP. Die Naht war unsichtbar von innen und nur rechts und links schauten die Enden des Fadens heraus.

Leider rutschte das eine Ende in den Bauch hinein und genau dort, wo die Blindarmnarbe deshalb nicht ordentlich zusammen gehalten wurde, reiße ich nun :-(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auweia.....das ist aber nicht schön!

Ich nehme mal an, dass es diese selbstauflösende Fäden sind. Hab mich nur erschrocken...weil iwie rechnet man ja nicht damit, dass da Fäden rausgucken...:atongue: Die sind fast durchsichtig und ich hab festgestellt, dass sie auch als Knoten "auf" der Narbe sind. Ich nehme mal an, dass die dann verschwinden werden.

Naja....ich versuch mich natürlich weitestgehend zu schonen. Leider ist es so, dass mein Mann ziemlich zügig wieder arbeiten musste (läßt sich momentan nicht ändern) und dann auch noch eine unserer Katzen operiert werden musste....da hatte ich dann die Rennerei und Schlepperei am Hals. Morgens Mann zur Arbeit bringen, weil ich ja das Auto haben muss...Kind wieder in die Wohnung zurück, dann 1 h später Kind wieder in den Wagen tragen, Katze in den Wagen tragen, zum Tierarzt. Dann Kind wieder in den Wagen und nach Hause. Nächster Tag das gleiche Spielchen und zwischenzeitlich muss man auch mal ein bißchen shoppen. Heute kommen meine Eltern für 10 Tage zu Besuch, das wird mich auf jeden Fall ein bißchen entlasten und ich hoffe dann wird es auch merklich besser mit den Schmerzen (aber es ist auch schon besser geworden).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh Idefixx, das klingt aber nicht gut, was Du Dir schon zumutest. Meine Hebi sagt, es heisst Wochenbett und nicht Wochenmarkt! Man muss sich dringend schonen und ausruhen. Babyschale schleppen 3 Wochen nach dem KS hätte ich nicht gepackt. So Knotenbildung kenne ich übrigens gar nicht und brennende Schmerzen auch nicht. Ich hatte ja auch einen KS, aber ich erinnere mich nur an Schmerzen, ob die gebrannt haben, weiß ich nicht mehr, aber was mir gut erinnerlich ist, ist das die KS narbe noch monatelang taub war. Das hat sich erst nach ca. 1 jahr vollständig gegeben und inzwischen (knapp 3 Jahre später) hab ich gar keine Probleme mehr. Hatte mir damals ein Narbenpflegeöl aus der Bahnhofsapotheke besorgt und die Narbe täglich eingeölt und bissle massiert. Vielleicht wäre das was für Dich?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Idefix!

Ich hatte dieses Mal auch mit einem brennenden Schmerz in der Leistengegend zu tun... Die traten erst 2 Wochen nach der Geburt auf. Allerdings schmerzte es immer nur, wenn ich eine bestimmte Bewegung machte. Irgendwann, 5 Wochen nach dem Kaiserschnitt, als ich den Kinderwagen einen Berg hochschob, hatte ich das Gefühl, dass innerlich etwas riss. Es schmerzte kurz und stark und seit dem war der brennende Schmerz weg. Ich nehme an, dass es Verwachsungen waren.

Eine Bitte an dich: schone dich so gut es geht. Gönn dir Auszeiten, wenn die Kleine schläft und vor allem trage nicht zu schwer. Ich war auch zu früh zu mobil - vielleicht kamen meine Schmerzen auch daher. Der Körper braucht Ruhe zum Heilen.

Meine Narbe war anfänglich auch wulstig, zog sich aber jedes Mal wieder schön zusammen - mittlerweile zum dritten Mal :) Das wird bestimmt noch - ist bei dir ja noch alles frisch.

Ich wünsch dir alles Gute!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.