Jump to content

Wie sieht die typische Mutter von vielen Kindern aus *g*?

Rate this topic


kleinerPilz
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,ich hab jetzt schon mehrmals die Situation gehabt,beim Friseur und so weiter,das man nett geplaudert hat,das Gespräch kommt auf die Kinder,ich sage,das ich 4 Kinder habe,und dann kommt es immer wieder :"Nee,das hätte ich ja nicht gedacht,das Sie 4 Kinder haben,da sehen Sie gar nicht nach aus!!" :D :D .

Wisst ihr ,wie die typische Grossfamilienmutter aussieht (wobei ich noch nicht mal finde,das wir 6 Personen eine Grossfamilie wären,wir sind halt einfach nur eine "Etwas-grösser-als-der -Schnitt-Familie)??

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 54
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Guest Giuliana2111

ja genau, und wenn man dann noch rechtschlank babei ist, dann denke ich ,das es tatsächlich frauen gibt die denken nur eine schwangerschaft macht frauen dick...

ich habe schon zweimal zu hören bekommen,das man mir wegen meines gewichts nicht zugetraut hätte das ich mehr als zwei kinder hätte...???? komisch oder?

und ausserdem: eine großfamilie nagt immer am hungertuch... ein friseur besuch ist da wohl eher nicht drin oder?

hey karnickelmamis, das war natürlich sarkastisch gemeint...

ich merke es halt zur zeit sehr doll... man hält großfamilien für arm, wenn man nicht gerade weiss das es sich um michael jackson oder madonna handelt...

wie ihr wollt ein haus kaufen? wie schafft ihr das? nur ein einkommen und so viele kinder? wir haben nur ein kind und zwei gehälter, aber das können wir uns nicht leisten....

sorry bin grad wohl etwas in rage geraten...

verzeiht mir...

ich schiebs mal auf den stress und die ss hormone

lg jasmin

Link to comment
Share on other sites

Ich verstehe dich total Jasmin. Das kriegen wir auch immer zu hören.

Nur heisst es bei uns: ja, wenn wir soviele Direktzahlungen bekämen wie ihr als Bauern, dann könnten wir auch soviele Kinder haben. grrr. Von mir aus können die Leute gern mal einen Tag probearbeiten kommen, mal schauen, wieviel sie dann noch zu Direktzahlungen sagen.

Ich habe grad wieder mal das perfekte Beispiel, wie fest wir durch den Staat bevormundet werden.

Da wollen wir einen hektar Land kaufen, nein, für andere hat es keinen Wert, weil es eine Hang- und Schattenlage ist, weil keine Zufahrt besteht, ausser über unser Land und weil es wirklich steil ist.

Nun muss erst das Landwirtschaftsamt sagen, ob der vereinbarte Preis in Ordnung geht, ja nicht Wucher ist... (wenn ich daran denke zu was für Preisen Bauland gehandelt wird und niemand schreitet ein...), dann muss noch geprüft werden, ob nicht jemand anders Anspruch auf das Land hat (die Familie sind Hotelier und keine Bauern) und dann muss noch geklärt werden, wer am Gewinn vom Landverkauf beteiligt wird (ausser dem Steueramt) Ja, vielleicht können wir es ja dann in ein paar Jahren kaufen...

Sorry, ich bin völlig vom Thema abgeweicht, aber das regt mich einfach nur auf. Lieber hätte ich einen anständigen Preis für einen Liter Milch als dass sich der Staat in alles einmischen darf.

Also eine typische Grossfamilien Mama sieht so aus:

Völlig relaxed, ausgeruht und gelassen, einfach aber chic angezogen und immer tipptopp frisiert- gell so seht ihr doch alle aus, oder?

Link to comment
Share on other sites

Ja,aber natürlich doch :D :D ,vor allem am frühen Morgen bin ich immer top frisiert *ggg*.

Was mich auch noch immer nervt,ist der blöde Spruch,wenn man 4 Kinder hat :"Da haben Sie aber viel Arbeit".

Letztens hat endlich mal eine alte Dame gesagt,das es bei uns sicher immer viel Freude und Spass gibt,das hat mich wirklich gefreut.

Und ich finde,Arbeit würden 2 Kinder sicher fast genau so viel machen,wenn es einen Faktor gibt,dann ist es Zeit (ich hab grad mal einen Tag in der Woche,an dem wir keinen festen Termin haben),und natürlich auch Geld,obwohl wir ein relativ hohes Einkommen haben.Trotzdem,es läppert sich alles so,Klassenkasse,Geburtstagsgeschenke bei Einladungen (meine Süssen sind garantiert jede 2 x im Monat zum Geburtstag eingeladen,das sind schon fast 50 €),manchmal hab ich das Gefühl,ich würde das Portemonnaie nie mehr zu machen ;-).

Aber ich will mich gar nicht beschweren,ich bin soooo zufrieden,wie es läuft,und eigentlich find ich,wenn grad keiner krank ist oder ähnliches,mein Leben sehr entspannt und locker.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ja seht ihr denn nicht alle aus wie Familie Flodder??:) :)

Ihr werdet doch nicht sagen, daß ihr nicht mit der Schürze und

in Pantoffeln aus dem Haus geht, und eure Kinder rumlaufen als

hättet ihr einen Altkleider-Sack ausgeräumt :)

Schon zu blöd, daß wir alle in dieses Klischee nicht reinpassen,

und daß man uns unsere Meute nicht ansieht, wenn wir sie nicht

grad alle im Schlepptau hinter uns herlaufen haben.

Klar, Arbeit haben wir schon mehr, als die "Otto-Normal-Familie"

aber wen stört das schon??

Wir haben 12 strahlende Kinderaugen unter dem Weihnachtsbaum,

soll das durch irgendwas zu toppen sein?? Kann ich mir beim

besten Willen nicht vorstellen.

Liebe Grüße

Alex

Link to comment
Share on other sites

*LOL* Kittelschürze und dicke Zigarre im Mun,das ist Standart bei mir.

Sogar meine Schwiegermutter bringt immer so gute Sprüche,was sich eine Familie mt 3 Kindern alles nicht leisten kann (frische Brötchen,Weihnachtsmarkt,Pizza bestellen ect.) ,ich grinse dann nur.

Und von mir wichtigen Leuten bekomme ich eine total gute Resonanz,wie es bei uns läuft :-).

Link to comment
Share on other sites

Quelle unbekannt:

Mutter zu sein ändert alles.

Je mehr Kinder man hat, um so mehr verändert sich das Verhalten.

Hier sind ein paar Beispiele:

Deine Klamotten:

1. Kind. Du kaufst Umstandkleidung so bald der Test positiv ist.

2. Kind. Du trägst normale Sachen so lange wie möglich.

3. Kind. Deine Umstandskleidung SIND deine "normalen" Sachen.

Geburtsvorbereitungen:

1. Kind. Deine Atemübungen werden täglich geübt.

2. Kind. Keine Lust zu üben, da es eh nichts bringt.

3. Kind. Du fragst, ob du eine PDA haben darfst ab dem 8. Monat.

Kinderzimmer:

1.Kind. Alles wird vorher gewaschen, gebügelt, farbig sortiert, und sehr

ordentlich in Babys Wickeltisch gelegt.

2. Kind. Du überprüfst ob alles sauber ist und nur die mit den

dunkelsten Flecken werden weggeschmissen.

3. Kind. "Jungs können pink tragen, oder?"

Sorgen:

1. Kind. Beim ersten Anzeigen von Unwohlsein, Grimassen oder Pups, wird

das Kind auf den Arm genommen.

2. Kind. Wird nur auf den Arm genommen, wenn du Angst hast, das Schreien

könnte das 1. Kind aufwecken.

3. Kind. Der 3jährigen wird gezeigt wie sie den Schaukelsitz anschubsen

kann.

Zuhause:

1. Kind. Den ganzen Tag verbringst du damit das Kind anzusehen.

2. Kind. Du verbringst ein wenig Zeit täglich damit, zuzusehen, ob der

Ältere das Baby kneift, beißt usw.

3. Kind. Du verbringst ein wenig Zeit täglich damit, dich vor den

Kindern zu verstecken.

Schnullies:

1. Kind. Falls er auf den Boden fällt, wird er aufgehoben und erst wieder

gegeben, nachdem man zuhause ist und er sterilisiert worden ist.

2. Kind. Schnulli wird von Boden abgehoben und mit ein bisschen Saft von

der Flasche bespritzt oder abgeleckt.

3. Kind. Schnulli wird am Hemd einfach abgewischt und wieder in den Mund

gesteckt.

Windeln:

1. Kind. Wird jede Stunde gewechselt, ob nötig oder nicht.

2. Kind. Werden jede 2-3 Stunden gewechselt, wenn nötig.

3. Kind. Wird gewechselt, bevor andere Leute anfangen über den Geruch zu

meckern, oder wenn du merkst, dass es um die Knie hängt.

Frühförderung:

1. Kind. Geht zur "Babymassage", "Mutter und Baby Treff", "Still Treff"

2. Kind. "Mutter und Baby Treff"

3. Kind. Wird zum Einkaufen mitgenommen.

Babysitter:

1. Kind. Das erste Mal wenn du weg bist, rufst du jede Stunde an, um zu

fragen ob alles in Ordnung ist.

2. Kind. Eine Telefonnummer wird hinterlassen.

3. Kind. Dem Babysitter wird gesagt, sie solle NUR anrufen, wenn Blut zu

sehen ist.

Geld geschluckt:

1. Kind. Wird sofort ins Krankenhaus gebracht, am besten im

Krankenwagen.

2. Kind. Du passt täglich auf, ob es wieder da ist.

3. Kind. Das Geld wird vom Taschengeld abgezogen.

Link to comment
Share on other sites

Das ist ja zum totlachen echt genial und sehr treffend. Ich glaube allerdings hier wird doch von^1 und 2 Kind Müttern ausgegangen ich kenn auch genug Sparschweinmütter (bis2 Kinder) die völlig auseinander gegangen sind und nicht mehr zu einer einigermaßen Figur kommen also unter 2Sitzplätze im Bus und das dann damit entschuldigen ja ich hab ja ein oder eben 2 Kinder geboren seitdem ist das halt so oder die total ungepflegt und fertig rumlaufen nur noch dunkle bequeme oder am besten abwaschbare Kleidung tragen und das auch mit dem Muttersein belegen .Das hat aber damit nix zu tun wer fett und ungepflegt ist sollte das nicht auf Schwangerschaft und Baby schieben das ist gelinde gesagt ne faule Ausrede.Natürlich hab ich Mama von 5 Kinder(Mehrschwein) keine langen lackierten Nägel und ab und an Dätenkomplexe aber im Grunde genommen bin ich immer noch genauso mehr oder weniger attraktiv wie früher und das man im Alter ein paar Gramm zu legt das kennnen auch nicht Mütter .Ein paar Sachen hängen aber auch bei mir mit Kindern zusammen z.B. wenn ich ein Kleinkind und oder Baby hab trag ich keine Absätze oder hochhackiges das könnte bei 2Kinder mal fix über die Straße heben ins Auge gehn auf alle Fälle für die Schuhe .Wenn ich Babys hab trag ich mein Haar nicht offen tut weh wenn sie dran ziehen .Enge Blusen mit lockeren Knöpfen könnten beim ständigen bücken nach den Erdwürmchen das Dekoltee völlig entblößen vor allem in der Stillzeit.Wo man dann genau wie in der Schwangerschaft funktionelle Kleidung braucht um Bauch bzw. Atombusen einigermassen formschönen Halt zugeben.Nichts desto trotz versuche ich mich auch da vorteilhaft zu kleiden denn als Walross oder Monsterbusen fühle ich mich selber nicht wohl egeal was andere denken. Aber im Grunde finde ich Schwangere Frauen sehr esthetisch und stillende Mütter entlocken den meisten Menschen ein versonnennes glückseliges Schmunzeln.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo

ich als nicht karnickelmutter(habe leider nur Zwillinge) möchte hier auch was sagen...ich finds schon heftig alle mütter 1-2 kinder bzw. sparschweinmütter zu pauschalisieren und unter einen kamm zu scheren...:mad:

sachlich gesehen gibts solche und solche...großfamilien mütter die trotzdem top aussehen und andere wiederum nicht genauso auch bei müttern die weniger kinder haben...

und hey ich glaube auch das aussehen im auge des betrachters liegt und jeder mensch sieht das nun mal anders...

ich werde auch nicht jedem gefallen aber das ist mir egal...vielleicht denken manche sogar die outfits oder stilfrage ist bei mir zum scheitern verurteilt auch das ist mir egal denn eines weiß ich ganz genau meine kids nehmen mich wie ich bin und diese ganzen klischees und das ständige gelabber darüber machts auch nicht besser im gegenteil jeder denkt er sei der/die beste und daran geht die menschheit zu grunde.

Und natürlich gehört es nun mal dazu ein bißchen geld zu haben und selbst das ist bei jeden eine ermessensfrage...da ja heutzutage familien nicht so unterstützt werden und leider nicht jeder von sich behaupten kann ein enges verhältnis bzw. gutes zu den eltern zu haben bzw.oma und opa tja was macht man da wohl????

und auch nicht jeder hat den rückhalt wie man sich das gerne wünscht-also um zum schluß zu kommen hat mich dieser thread sehr aufgeregt und leider mußte ich meinen senf dazu geben,da ich es nicht leiden kann alles zu pauschalisieren-denn bei jedem gibt es hintergründe warum die oder jenes so ist und ob groß oder klein jeder macht es auf seine art und weise fein!!!

besser kann der abschluß garnicht sein...:P

Link to comment
Share on other sites

Hallo Monique

Ich glaube nicht, dass hier irgendjemand verletzt werden sollte, denn die wo hier geschrieben haben, haben alle mehr als zwei Kinder und entsprechende Sprüche zu hören bekommen.

Wir haben es alle mit Humor genommen, denn wir wissen, wie ein Familienalltag ausschaut- auch bei kleineren Familien. Es tut mir leid, wenn dich ein Beitrag verletzt hat, das war sicher keine Absicht. Denn als Zwillimami kannst du sicher auch ein Lied singen, was man alles praktischer macht und auf welche Dinge man besser verzichtet, oder?

Also, nimm den einen Beitrag (ich vermute es ist einer) nicht übel und lache herzlich mit uns über die anderen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

hier kann ich mich ja auch zu Wort melden.

Ich finde heutzutage, ist fast alles irgendwie Kinderunfreundlich geworden, ob nun ein Kind hat oder mehr.

Ich komme selbst auch aus einer Großfamilie wir sind 6 Kinder, damals wurde über meine Mutter auch von den ein oder anderen hergezogen, von wegen ob es ihr Hobby ist usw. Aber ich fands früher etwas angenehmer, es gab da noch viele Leute die ihre Hilfe angeboten haben, beim Kinderwagen in den Bus tragen usw, oder es gab Leute die meine Mutter bewunderten, das sie trotz 6 Kinder noch arbeiten ging.

Ich habe mehr negative Erfahrung gemacht, schon als ich mit dem 2. Kind schwanger war, fing das Gerede an, ich hab gleich meinen Stempel bekommen, weil wie kann man nur so schnell nach dem 1. das 2. bekommen und beim 3. wars ganz vorbei.

Dann die bösen Blicke die man mir zugeworfen hat, wenn ich einkaufen mußte und einer mal geweint hat, horror, anfangs hatte das sehr an mein Selbstbewußtsein genagt. Ich traute mich schon garnicht mehr mit den Kindern raus, weil ich diese Blicke nicht mehr ertragen konnte und das tuscheln. Aber da bin ich GSD drüber weg.

Was ich auch nicht vergessen werde, wie unfreundlich man gegenüber Kinder geworden ist. Als ich alle 3 hatte, hatte ich 2 im Geschwisterwagen, der 3. war gerade paar Wochen alt, der große konnte schon laufen.

Aber am Bus mußte ich drum betteln, das mir einer hilft mit dem Wagen reinzukommen, dann ist mir im Bus der ganze Geschwisterwagen umgekippt, ich hatte gerade meinen großen auf dem Arm um ihn hinzusetzten, man muß nicht denken das mir einer geholfen hat. Nein, alle guckten nur und es war ein kampf den schweren Wagen wieder hoch zubekommen und gleichzeitig drauf zu achten, das mein großer nicht auch noch hinfällt.

Ich finde es echt traurig, das man heutzutage so ausgemustert wird, weil man nicht dem Standart entspricht. Man sieht es hier auch an den Spielplätzen, die kaum vorhanden sind. :(

Mitlerweile hab ich ein Auto und bin beim 4. nicht mehr drauf angewiesen das mir einer hilft. :D

So jetzt hab ich mir auch ein bisschen den Frust von der seele geredet. :D

Und zum Gewicht, bisher hab ich es immer geschafft wieder auf mein normales Gewicht runterzukommen. Kleider bekommen meine Kinder alle immer neue und laufen immer anständig rum. Auftragen ginge eh nicht, Hosen halten bei meinen Jungs nicht lange. :o

Liebe Grüße Silke

Link to comment
Share on other sites

Macht doch nichts Silke- was drin ist- muss irgendwann mal wieder raus;)

Die typische Karnickelmutter von heute sieht so aus: Augenringe, nicht weil sie zehnmal aufstehen musste- sondern bis Mitternacht im Forum war, wirre Frisur, weil sie mit nassen Haaren ins Bett gegangen ist und ungeglätteten Hosen, weil sie gestern die Bügelstation nur an und abgeschaltet hat, anstatt sie zu benutzen.;)

Link to comment
Share on other sites

Eine Karnickelmutter kann auch atraktiv aussehen, wenn sie bloß nicht alle ihre Kinder dabeihat.:) Mir ist aufgefallen, dass wenn ich allein unterwegs bin, und über die Strasse will, eher jemand anhält und mich vorbeilässt, als wenn ich mit meinen drei Kindern über diesselbe Strasse will. Da kann man sich schwarz ärgern, hilft aber nichts. Genauso ist es an der Kassenschlange. :mad::)

Link to comment
Share on other sites

Ich bin 39 Jahre und habe vier eigene Kids und jetzt seit 2jahren bin ich mit meinem Freund zusammen der auch einen Sohn hat. Also meine Kids sind 20 m,15 m,14 m, 13 w und mein Stiefkind 18 m. Jetzt bin ich nochmal s und bekomme meinen Krümel 2007 im Mai. Bin im Geschäft von meinem Freund angestellt, wir haben eine Druckertankstelle. Geschieden bin ich seit dem 15.09.06 hat vier Jahre gedauert, davor war ich 11 Jahre verheiratet. Liebe Grüsse an alle Muttis . Wohne in Heiligenstadt . Naja wenn ihr noch was wissen möchtet dann fragt nur . Bis denne Tschau

Link to comment
Share on other sites

Hallo...

ulli....warum immer darauf achten was andere tun oder nicht tun bzw.sich darüber lustig machen dann seid ihr nicht besser als die anderen die euch angeblich verurteilen...

natürlich mögen andere vielleicht negativ reagieren na und um der nächsten ecke wartet schon wieder was positives lehrt euch das nicht etwa eure vielen kinder?

so weit ich weiß haben fast nur noch kinder diese gabe die erwachsene sich mal zu herzen nehmen sollten.

und wenn man nur drauf achtet was andere sagen im negativen dann wird irgendwann der blick nur noch darauf geschult sein...

naja werde hier nicht mehr reinschreiben...bringt nichts

carpe diem und alles gute:cool:

Link to comment
Share on other sites

Hallo Monique

Auch wenn du nicht mehr hier schreiben wills, lesen tust du sicher noch...

Wir haben uns über uns selber lustig gemacht- wir suchen nichts negatives, denn das haben wir hier alle nicht nötig. Aber es ist bitter nötig, dass man über Sachen lachen kann, die so unwichtig sind.

Ich glaube, du hast den ganzen Thread einfach nicht verstanden oder hast keinen Humor.

Ich kann gut über mich selber lachen- diese Gabe habe ich von meinen Kindern und die lehrt mich, dass es auch in für mich auswegslosen Situationen immer weitergehen kann.

Es ist mir so egal, was andere über mich denken! Für mich ist es wichig, dass ich lachen kann, auch wenn es manchmal scheinbar nichts mehr zu lachen gibt.

Alle Mamis die hier schreibe, ich kenne sie mit der Zeit lange genug, sehen positiv nach vorn- sonst hätten sie nicht so viele Kinder. Wir haben es nicht nötig, den Blick fürs negative zu schulen, denn wir haben unsere Kinder, die uns das positive Denken lehren.

Vielleicht solletest du nochmal alles lesen und aus der Sicht einer Grossfamilie schauen, aber vielleicht hast du auch schon negative Gedanke über eine Grossfamilie gehabt und fühlst dich jetzt ertappt und kannst somit die Ironie nicht verstehen, weil für dich es keine Ironie ist. Ich möchte dir nichts unterstellen, aber ich verstehe deine Antwort nicht, gar nicht.

Link to comment
Share on other sites

Guest mel & schneckerle

Hallo,

ich muß jetzt auchmal meine Senf dazu geben - habe den Thread gerade entdeckt und wundere mich auch sehr über deine Einstellung Monique. Ulli du sprichst mir aus der Seele - und ich muß sagen ich hab über den Anfang des Threads herzhaft gelacht. Ich habe nur ein Kind, und es soll vermutlich auch dabei bleiben. Also kann ich mich auch nicht in die Großfamilie eindenken, das Fernsehen gaugelt uns immer "Flodder-Groß-Familien" vor und das was ich in den Monaten Adeba gelernt habe, zeigt mir was völlig anderes und dieser Thread hier bestätigt das alles. Daher finde ich es toll, daß ihr den Thread aufgemacht habt und herzhaft über Euch und diese Vorurteile lachen könnt. Also ich habs nicht so verstanden, daß ihr über die anderen herzieht oder lacht - sondern so wie es auch anscheinend gemeint war: Aufräumen mit den Vorurteilen und das ganze mit Ironie und einem breiten Lachen sehen.

Wie du sagst es gibt WICHTIGERS - aber Spaß haben sollte man doch noch drüfen.

Ihr seid toll - und ich bewunder jede Mami, und vorallem die die mehr als ein Kind haben. Denn nun wo ich selbst eins hab, kann ich mir im Ansatz vorstellen wie anstrengend mehrere sein können.

Wünsche Euch einen schönen Tag mit lustigen Erlebnissen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.

  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.