Jump to content
Sign in to follow this  
Lady

PDA

Recommended Posts

Hallo,

ich hab mal ne Frage an die Mamas die sich für eine PDA entschieden haben.

Bekommt man eigentlich vorab eine Betäubung an der Stelle iim Rücken, wo die PDA gesetzt wird? Ich hab vor der PDA echt Bammel, weiß aber nicht, ob ich mir den Spaß der Geburt ohne PDA wirklich antun möchte.

Sonst mache ich mir überhaupt keine Gedanken, aber an die PDA denke ich schon seit Monaten.

Falls es zu einem Notkaiserschnitt kommen sollte und man hat vorher eine PDA bekommen, reicht das dann, ggf nach einer Erhöhung des Narkosemittels, oder bekommt man immer eine Vollnarkose?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lady, keine Angst! Ich hatte für den KS eine Spinale und hatte auch Schiss davor. Aber verglichen mit den Wehenschmerzen ist das ein Spaziergang. Du wirst da nicht betäubt. Der Arzt tastet an Deiner Wirbelsäule rum (das tut ein bißchen weh, aber nicht schlimm) und dann merkst Du einen Druck. Das wars. Du merkst NICHT, wie eine Nadel in Dein Rückenmark geht. Ich würde es immer wieder machen, ich hätte nie nie nie freiwillig den KS in Vollnarkose machen lassen.

Genau dasselbe bei einer natürlichen Geburt. Gegen die anderen Schmerzen ist die PDA gar nichts und kann Dir nur helfen (auch beim Nähen hinterher, hab ich mir sagen lassen)

Und das mit dem Notkaiserschnitt kommt darauf an, wie schnell er gemacht werden muss. Wenn es akut lebensgefährlich für Dich oder das Kind ist, geht es in Vollnarkose. Wenn es aus anderen Gründen gemacht wird (Geburtsstillstand oder so) und noch Zeit da ist, muss es keine Vollnarkose sein. Ob es aber reicht, dass man die PDA nachspritzt oder eine Spinale gemacht werden muss, keine Ahnung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann natürlich nur für mich sprechen...ich wollte eigentlich keine PDA, weil ich Spritzen im Allgemeinen nicht mag. Im Besonderen nicht in den Rücken.

Als ich dann den Wehentropf bekam, entschied ich mich irgendwann für die PDA (es ging mir dann auch nicht schnell genug ;-)).

Die Einstichstelle wird betäubt, das merkt man natürlich auch, geht aber im Vergleich zu den Wehen, die ich in dem Moment hatte.

Sobald die Wirkung einsetzte, habe ich wirklich kein bißchen Schmerz mehr verspürt und das sag ich nicht nur so. Ich habe die Wehen nur noch als Druck wahrgenommen, nicht als Schmerz. Die Presswehen waren ebenfalls nicht schmerzhaft.

Schon bevor Emmy da war, war ich mir sicher, dass die Entscheidung für die PDA wirklich das Allerbeste war.

Wie es sich mit dem KS verhält, weiß ich nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

danke Schildi :)

das mit dem Nähen habe ich nämlich auch schon überlegt - das ist ja ohne Betäubung auch nicht gerade angenehm.

Ist eine Spinale nicht das gleiche wie eine PDA nur dass die Kanüle/ Schlauch was auch immer, nicht im Rücken bleibt, sondern einfach nur soviel Narkosemittel gespritzt wird, wie für den KS benötigt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Spinale wird noch eine Schicht tiefer gespritzt, ins innere Rückenmark. Aber vom Prinzip ist es das gleiche

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eine Spinale wird noch eine Schicht tiefer gespritzt, ins innere Rückenmark. Aber vom Prinzip ist es das gleiche

ah, OK - klingt aber auch brrrrrrrr :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich kann natürlich nur für mich sprechen...ich wollte eigentlich keine PDA, weil ich Spritzen im Allgemeinen nicht mag. Im Besonderen nicht in den Rücken.

Als ich dann den Wehentropf bekam, entschied ich mich irgendwann für die PDA (es ging mir dann auch nicht schnell genug ;-)).

Die Einstichstelle wird betäubt, das merkt man natürlich auch, geht aber im Vergleich zu den Wehen, die ich in dem Moment hatte.

Sobald die Wirkung einsetzte, habe ich wirklich kein bißchen Schmerz mehr verspürt und das sag ich nicht nur so. Ich habe die Wehen nur noch als Druck wahrgenommen, nicht als Schmerz. Die Presswehen waren ebenfalls nicht schmerzhaft.

Schon bevor Emmy da war, war ich mir sicher, dass die Entscheidung für die PDA wirklich das Allerbeste war.

Wie es sich mit dem KS verhält, weiß ich nicht.

ja, das ist auch mein Problem - mich graut es schon jedesmal vorm Blutabnehmen, deswegen finde ich den Gedanken an die PDA auch nicht so erquickend, weil es eben auch noch im Rücken ist.

Mittwoch habe ich den Termin im KH zur Geburtsanmeldung, da werde ich dann auch nochmal fragen, wie das genau gemacht wird - scheint ja so, dass es von Arzt zu Arzt unterschiedlich ob eine Vorabnarkose erfolgt oder nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

also ich kann dir auch nur von der spinalen berichten.

Vorab: ich war VOR meinen SS ein echter Schisshase in Sachen Spritzen und Co... - aber als SS mit insulinpflichten Diabetis stumpft man da irgendwann ab.

bei meinem ersten KS wurde ich glaub ich 5 x gepiekst bis es richtig saß, bei meinem zweiten KS hats 4x gedauert und ich muss sagen: es ist nicht großartig schlimm, klar es piekst und drückt irgendwie, aber das wars auch schon - DAVOR würde ich mich vorher nicht verrückt machen lassen (vorher wird getestet wo man am besten sticht, und zwar mit den Fingernägel und das war irgendwie schmerzhafter als der Piekser an sich :awink:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nee, gar nicht. Ganz im Ernst, in dem Moment ist Dir alles piepsegal. Alle Gedanken, die Du Dir vorher gemacht hast, sind völlig irrelevant. Ich hatte auch Schiss vorm Katheter legen lassen usw. - am Ende war das alles kein Problem. Man ist irgendwie in einem ganz anderen "Modus", man ist irgendwo zwischen aufgeregt, alles tut weh, das Kind soll raus, ihr geht mir alle auf die Nerven, bitte helft mir, besch*ssene Schmerzen, Vorfreude, usw usw usw...... gaaaaaanz abgedreht halt. Da ist so eine PDA/eine Spinale überhaupt nicht schlimm, das macht man einfach.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man merkt gar nicht, wie tief gespritzt wird. Bei mir ging das auch ganz ganz schnell :)

Allgemein geht es wohl bei eher schlanken, großen Frauen recht gut, so war es auch bei mir.

ja und fürs Nähen ist es auch von Vorteil. Bei mir hat die PDA leider da nicht mehr gewirkt.

Da wurde dann zum Teil ein lokales Betäubungsmittel gespritzt. Diese Spritzen fand ich viel

unangenehmer als die PDA und sie haben auch nicht so ganz ihren Zweck erfüllt leider.

Ich würd mich - sofern es für die Geburt nützlich ist - jederzeit wieder für ne PDA entscheiden ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab mir auch ne PDA geben lassen und die hat sogar meine Schwägerin bei mir gemacht. (sie ist Anästhesistin und hatte zufällig auch noch Dienst). Es ist wirklich gegen Wehen ein Klacks und ich würd mich immer wieder dafür entscheiden. Diese Erleichterung als die PDA wirkte und mal keine Wehen da waren war super. *g*

Keine Angst davor haben, ist halb so wild.

Share this post


Link to post
Share on other sites

lady ich gebe dir nur den tipp, das du wenn du die pda bekommst nicht so viel rumlatscht - sondern versuchst zu ruhen - das beugt den nebenwirkungen ein wenig vor - manchmal kann es nämlich zu doofen kopfschmerzen kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hatte ne PDA weil irgendwann nichts mehr weiter ging und die Wehen einfach unglaublich heftig und ohne große Pause kamen. Und ich gestehe, ich bekam ne Spritze, die die Wehen unterdrückte, damit ich überhaupt stillhalten konnte, hach was war das herrlich:)

Die PDA hab ich garnicht gemerkt, ich fand es nur doof mich so extrem krumm machen zu müssen:lol:

Danach konnte ich so toll vor mich hindösen und der Mumu ist in der Zeit endlich aufgegangen ohne dass ich was tun musste, zum Pressen war sie nur noch bissl da und ich hab fast alles gemerkt...leider das Nähen auch:aredface:

Aber die PDA zu der Zeit war das einzig richtige und das sagt jemand, der ein unglaubliche Spritzenangst hat...ich betrete kaum eine Arztpraxis, weil ich immer Bammel hab mich piekst wer...Auch beim Zahnarzt hab ich bisher alles ohne Betäubung machen lassen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte ja auch eine PDA mit anschließendem Kaiserschnitt.

Meine Muttermund war bereits seit 2 Stunden vollständig eröffnet, die Wehen kamen richtig heftig und ohne Pause, aber der Kleine ist ja nicht mehr weiter ins Becken gerutscht. Ich empfand die PDA zu diesem Zeitpunkt wirklich als Segen, auch wenn ich vorher große Angst davor hatte. Bei mir wurde die Einstichstelle auch vorher betäubt, das war ein kleiner Pieks und wirklich nicht schmerzhaft. Das Blutabnehmen beim FA fand ich dagegen weitaus unangenehmer! Als die PDA gelegt wurde, habe ich davon gar nichts gespürt. Für mich war es echt eine Befreiung, ab diesem Zeitpunkt konnte ich auch wieder verschiedene Haltungen einnehmen und musste nicht mehr nur sitzen. Vorher waren die Wehenschmerzen für mich nur im Sitzen zu ertragen. Ich bin übrigens mit der PDA viel gelaufen und war auch im Vierfüßler. Ich hatte keinerlei Nebenwirkungen.

Ich konnte die PDA dann noch nachdosieren sowie ich es brauchte, da ist dann eine Speere drin damit man nicht überdosieren kann.

Als es dann zum Kaiserschnitt kam, wurde die PDA einfach erhöht, eine Vollnarkose war nicht notwendig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann dir nur von der Spinalen für den KS berichten...und vorab sei gesagt, ich hab vor Spritzen eine Heidenangst und vor den Nebenwirkungen (oder dass sie zu weit rein stechen etc...) hatte ich noch mehr Angst...

Die Einstichstelle wurde vorab betäubt und bis heute hab ich den Satz der Anästestin im Ohr: Die Spritze wird jetzt mehr weh tun, als das Einstechen für die Kanüle an der Hand. Und so war es auch...und weh tun ist jetzt, ehrlich gesagt, zu hoch gegriffen, ich habe eine kurzen Piek gespürt, das war es, die Spinale an sich hab ich erst mitbekommen, als meine Füße warm und taub wurden...

Gestochen werden musste ich auch nur je 1x, aber ich hatte Glück und hab die Chefin aller Anästesisten erwischt :asmile:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hasse Spritzen und vor allem vor der PDA hatte ich richtig Angst. Die hatte ich letztendlich im Kreissaal auch noch, so dass ich mir keine PDA hab geben lassen. Aber: Die anderen Nadeln / Infusionen / Spritzen, die sein mussten, z.B. beim Nähen waren mir in dem Moment echt egal, obwohl ich vorher so viel darüber nachgedacht hab. Was ich damit sagen will, als großer Spritzen - Angsthase: Während der Geburt bist Du in einem ganz anderen "Zustand", und dann wirst Du ganz spontan entscheiden, was richtig ist und was Du Dir dann zutraust! :) Und wenn eine PDA oder so dann sein müsste, wegen KS, dann wirst Du die im Hinblick auf dein Baby bestimmt gut meistern!

Share this post


Link to post
Share on other sites

die eventuellen nebenwirkungen würd ich auch nicht ausser acht lassen....ich wollte diesmal eine pda, weil es so schmerzhaft war...aber die anästhesisten waren zu spät...rosalie hatte es sehr eilig....letztendlich bin ich echt froh, denn sonst hätte es sich noch stunden hinziehen können

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich danke euch, für eure Antworten.

Im Moment bin ich wohl dem eher für Abwarten und es so probieren. Ich habe jetzt auch ein wenig im Internet gelesen und mich über die Nebenwirkungen schlau gemacht und insgesamt ist das eher nichts für mich. :aredface:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ist noch eingefallen: Bei mir hat die PDA so gewirkt, dass ich gar nicht mehr alleine laufen konnte.

Und sie hat nur einseitig gewirkt. Klar ist es besser als ohne PDA, aber schmerzfrei war ich nicht!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Schneckchen_75
Nee, gar nicht. Ganz im Ernst, in dem Moment ist Dir alles piepsegal. Alle Gedanken, die Du Dir vorher gemacht hast, sind völlig irrelevant. Ich hatte auch Schiss vorm Katheter legen lassen usw. - am Ende war das alles kein Problem. Man ist irgendwie in einem ganz anderen "Modus", man ist irgendwo zwischen aufgeregt, alles tut weh, das Kind soll raus, ihr geht mir alle auf die Nerven, bitte helft mir, besch*ssene Schmerzen, Vorfreude, usw usw usw...... gaaaaaanz abgedreht halt. Da ist so eine PDA/eine Spinale überhaupt nicht schlimm, das macht man einfach.

Da hat Turtle absolut recht!

Ich hab mich noch nie im Leben so sehr gefreut einen Arzt zu sehen als den Narkosearzt, der die PDA setzen sollte! Ich hab mir vorher auch immer Gedanken gemacht wie ekelhaft das doch ist ne Nadel in den Rücken gestochen zu bekommen, aber wenn´s soweit ist, dann ist man einach nur noch dankbar, dass die Schmerzen bald aufhören!

Für den KS ist die PDA bei mir einfach nur hochgespritzt worden. Vorher war sie so wunderbar dosiert, dass ich noch auf eigenen Beinen auf die Toilette wandern konnte, aber absolut keine Schmerzen mehr hatte.

Ach ja, und ich hab vor dem Setzen der PDA eine örtliche Betäubung bekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Julia,

ich hatte keine PDA. Leider - während der Wehen - zum Glück - im Nachhinein. :aredface:

Ich hatte mir schon bei meiner KH-Anmeldung zur Geburt einen PDA-Bogen geben lassen. Den sollte ich ausfüllen und im MuPa lassen, damit im Falle des Falles alles ganz schnell geht. Allerdings wurde mir geraten, den ausgefüllten und unterschriebenen Bogen im Kreißsaal nicht zu erwähnen, damit ich in ein Wannenzimmer darf. Denn mit PDA darf man nicht in die Wanne. Und das wollte ich gern.

Nunja, den Bogen habe ich nie ausgefüllt. Warum auch immer ich das nicht tat...

Als wir dann nachts in den Kreißsaal kamen, war zum Glück einer mit Wanne frei. Also habe ich auch dort nix zur von mir "geplanten" PDA gesagt. Ich bin dann wie gewollt in die Wanne und musste das nach einer halben/dreiviertel Stunde abbrechen, weil mein Kreißlauf das nicht mitmachte. Während der Wehen hab ich immer gedacht, dass ich gleich um ne PDA betteln muss. In den Wehenpausen habe ich dann wieder gezögert, weil ich eigentlich tief in mir drin gar keine PDA wollte. Irgendwann hat dann aber der Schmerz gewonnen und ich bin um eine PDA bettelnd aus der Wanne gestiegen. Es wurde erst untersucht. Mein MuMu war schon bei 8cm und ich wusste, dass man ab da keine PDA mehr setzt. Und trotzdem kam die Ärztin, untersuchte noch mal, bereitete laaaaaaangsam alle Bögen vor, mein Mann musste unterschreiben, ich setzte nur noch einen Strich als Unterschrift. Ich hab ab da kaum noch was mitbekommen. Die Hebamme und die Ärztin haben das alles absichtlich in die Länge gezogen, weil es eh nix mehr gebracht hätte. Und ich bin unheimlich dankbar dafür. Ich war so stolz, das ganz allein geschafft zu haben. Ich habe mir immer wieder gesagt, dass die Frauen es vor Zeiten der PDA auch so schaffen mussten. Und ich hätte nicht am gleichen Tag wieder nach Hause gehen können, wenn ich eine PDA bekommen hätte.

Zum Thema Nähen: Ich musste auch genäht werden und so weit ich weiß, wird das unmittelbar nach der Geburt gemacht, weil man da noch voller Adrenalin ist und es nicht merkt. Ich wurde allerdings erst 3 oder 4 Stunden später genäht, weil in der Nacht so viel los war auf der Station. Ich bekam noch mal eine kleine lokale Betäubung und ich verspreche dir, dass das ein Spaziergang ist. Der Pieks der Spritze ist nur ein Pieks und den Rest merkt man nur noch dumpf. Kein Schmerz, nix. Und du bist viel zu sehr mit deinem Baby und der Tatsache, nun Mama zu sein, beschäftigt. :awink:

Ich finde es toll, dass du dich im Vorfeld informierst. Aber versuche auch auf dein Innerstes zu hören. Frage dich, was du wirklich willst und lass dir die Option offen, alles erst im Kreißsaal zu entscheiden.

Und am Ende spielt die Tatsache, ob mit oder ohne PDA keine Rolle mehr. Die Geburt ist so oder so ein sehr einschneidendes Erlebnis im Leben einer Frau.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jessy, so ähnlich war mein Plan.

Am Mittwoch haben wir ja das anmeldegespräch und da wird man soweit ich auf über die PDA aufgeklärt.

Das will ich auf jeden Fall mitmachen, damit ich mir das im kreissaal nicht mehr antun muss, wenn ich eh andere Probleme habe als mich auf das Geschwafel eines Arztes zu konzentrieren :abiggrin: Außerdem kann ich jetzt klar denken. Und dann weiß ich das für den Notfall und kann unterschreiben wenn ich es wirklich möchte.

Ich möchte eigentlich keine PDA, obwohl ich keine Vorstellung von den Schmerzen habe, die mich erwarten.

Generell mache ich mir auch keine richtigen Gedanken um die Geburt, weder wie es sein würd, noch wie schmerzhaft es wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

*Bei Magical unterschreib*

So eine Geburt hatte ich mir gewünscht - aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt: nach einem vorzeitigen Blasensprung wurde bei mir nach ein paar Stunden eingeleitet und das Gel hat richtig gut angeschlagen. Das Problem war, ich hatte keine Pausen zwischen den Wehen, die hätte ich zum Erholen gebraucht. Die Wehen sind aber direkt ineinander übergegangen.

("Früher" hätte es auch keine Einleitung gegeben, dass macht nen riesen Unterschied...)

ICh werds beim nächsten wieder ohne probieren aber wenns wieder so wird...

Die PDA selber is ein klacks und die Nebenwirkungen interessieren dich in dem Moment nicht die Bohne, versprochen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich möchte eigentlich keine PDA, obwohl ich keine Vorstellung von den Schmerzen habe, die mich erwarten.

Generell mache ich mir auch keine richtigen Gedanken um die Geburt, weder wie es sein würd, noch wie schmerzhaft es wird.

Sie sind ertragbar. Ich fand sie in dem Moment fürchterlich doll, aber als Emma da war, hätte ich freiwillig noch 100 Babys geboren. Also kann es so schlimm nicht gewesen sein. :awink:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.