Jump to content

Streptokokken in der Schwangerschaft

Rate this topic


Locke
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

gerade habe ich von meiner FÄ mitgeteilt bekommen, dass ich eine Streptokokken-Infektion habe und dringend mit der Einnahme des Antibiotikums starten soll.

Sie hat den Abstrich erst am Freitag genommen, aber heute schon wurde das Ergebnis in die Praxis gefaxt, da es dringend war.

Schon am Freitag war es klar, dass es was los ist, da bei mir vermehrt Leukos gefunden wurden und ich habe seit dem Freitag Fluomyzin genommen (desinfizierend wirkende Zäpfchen).

Ich bin jetzt ziemlich mit den Nerven am Ende, da ich nicht weiss, wie gefährlich das ist und wie viel Sinn solche Therapie noch hat, da ich weiss, dass Streptokokken ziemlich hartnäckig sind und ich wahrscheinlich sie bis zu der Geburt haben werde.

Kann mir jemand von euch von euren Erfahrungen berichten? Ich wäre sehr sehr dankbar!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Locke!

Ich hatte selbst keine Streptokokken. ABER ich wurde im KH vor der Geburt darauf getestet und habe mal nachgefragt, was das so ist. So lange Dein Baby in der Fruchtblase ist, besteht wohl keine Gefahr. Viele Frauen haben auch in der SS Streptokokken. Man testet aber kurz vor der Geburt, weil bei einer Streptokokkeninfektion unter der Geburt bestimmte Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen sind. Es gibt eine Antibiotikaprophylaxe fürs Kind und der Kinderarzt untersucht nach der Geburt eingehend. Man lässt eine Geburt ab Blasensprung nicht ewig gehen, da dann das Infektionsrisiko zu hoch ist. Das Kind wird dann nach der Geburt sehr genau beobachtet.

Und jetzt erstmal : tiiiief durchatmen. :asmile: Streptokokken kommen häufig vor, die Ärzte sind darauf vorbereitet. Streptos machen eher Probleme bei Frauen, von deren Infektion man nichts weiß und deshalb keine Vorsichtsmaßnahmen ergreift. Bei euch ist das ja anders.

Link to comment
Share on other sites

Das klingt alles sehr logisch, Schildi... Meine FÄ macht eh ein Abstrich alle 2 Wochen, aber diesmal hatte ich Beschwerden (mehr Ausfluss) und deshalb wurde es eingeschickt.

Tief einatmen? Leicht gesagt... ;) Ich hole gleich das Rezept ab und frage dann nach, ob mein Mann getestet und behandelt werden muss und wie die Heilungschancen aussehen.

Danke dir für deine Worte!

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte die auch in der SS...war deswegen einmal im KH und habe AB per Infusion bekommen über 5 Tage und das war es dann. Erst bei der Geburt selbst (hatte nen KS,aber das spielt keine Rolle, glaube ich) habe ich auch wieder nen AB-Tropf bekommen und die kleine wurd halt untersucht danach.

Ich habe von den B-Streptokokken garnichts bemerkt und es kam durch den normalen Abstrich raus den der FA macht. Mein FA meinte es wäre nichts schlimmes, weil viele das haben (und oft nicht wissen). In der SS wird halt getestet, weil es da eben anders ist und für das Kind ne Rolle spielt.

Link to comment
Share on other sites

Ich kann den Post von Danny nur unterschreiben. Bei mir wurden kurz vor der Geburt Streptokokken festgestellt. Unter der Geburt habe ich zweimal Penicillin als Infusion bekommen (je nachdem wie lange die Geburt dauert gibts auch nur eine). Der Kia guckt nach der Geburt nochmal genau auf den Wurm und sonst ist alles normal :asmile: Mir wurde nur dazu geraten mind. 3 Tage im Kh zu bleiben, weil in den ersten Tagen nach der Geburt das Risiko noch am größten ist, dass falls das Kind sich angesteckt hat, etwas ausbricht. Aber es sind wie gesagt ganz viele Faktoren und das Risiko ganz gering.. Die Infektion kommt wirklich häufig vor, also mach dir keine Gedanken :nod:

Alles Liebe

Link to comment
Share on other sites

ich hatte die auch...es gibt frauen die sind dauerträger der b-streptokokken aber in der ss müssen sie behandelt werden...ich hatte eine vaginalcreme mal in der ss weil ich frühwehen hatte und vor der geburt hab ich 2 x ein antibiotikum i.v bekommen....entspann dich...alles halb so wild ;)

Link to comment
Share on other sites

Guest Schneckchen_75

Bei mir wurden die Streptokokken in der 9 SSW festgestellt. Ich hab dann von meiner FÄ Antibiotika bekommen, hab´s aber nicht genommen, weil während der SS kein Risiko für das Kind besteht. Und meisstens kommen die Streptokokken auch nach einer Antibiotika-Einnahme wieder.

Ich hab während der Geburt alle 4 Stunden eine Antibiotika-Infussion bekommen, weil damit für die Geburt die Streptokokken "kurzfristig" eleminiert werden. Die Kleine ist die ersten 72 Stunden nach der sehr engmaschig (alle 8 Stunden) von den Ärzten überwacht worden.

Mach dir nicht zu viel Gedanken, für die Geburt ist es gut, dass du´s weisst, so kann man da mit einer Antibiotika-Infussion vorsorgen. Und wie die anderen schon geschieben haben, es betrifft sehr viele Frauen. Ich meine, ich hab mal was von 50% gelesen...

Edited by Schneckchen_75
Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für eure lieben Worte!

Ich war heute bei meiner FÄ und hatte dort einen mittelschweren Nervenzusammenbruch, da brach es alles aus mir heraus. Hierzu muss ich erklären, dass ich leicht vorgeschädigt bin in dieser Hinsicht.

In meiner Studentenzeit habe ich unter anderem 1,5 Jahre in der Intensivpflege gearbeitet und Max gepflegt. Max hatte sich nach dem Blasensprung bei Mama mit Streptokokken infiziert, ist innerhalb weniger Stunden daran gestorben und nach dem Not-KS sehr lange reanimiert worden.

Als ich zu dem Team kam, war Max bereits 3,5 Jahre alt, lag seit der Geburt im schlimmen Wachkoma (mit übelsten Begleiterkrankungen) und wurde zu Hause gepflegt. Ich blieb dann bei ihm bis zu seinem Tod - er ging kurz vor seinem 5 Geburtstag.

Unser Team hat Max abgöttisch geliebt und wir haben ihm sehr lange nachgetrauert. Bis heute habe ich noch Sachen bei mir, die ich mir nach seinem Tod aussuchen durfte.

Und nun... Diese Geschichte...

Ich hatte geplant ganz tapfer zu sein, wenn ich bei der FÄ bin, wollte sie fragen, ob es Sinn macht, schon jetzt AB zu nehmen. Als ich aber dort war, konnte ich meine TRänen nicht zurückhalten und habe ihr diese Geschichte erzählt. Sie sagte, dass ich sehr viele Streptos im Abstrich hätte und dass ich unbedingt 2000 mg Penicillin täglich nehmen sollte, 10 Tage lang.

Langsam kriege ich mich ein, werde ruhiger, auch der Bauch wird nicht mehr so oft hart. Ich muss einmal drüber schlafen, dann sehe ich das alles bestimmt nicht mehr so schwarz und kann mich wieder auf die Geburt vorfreuen.

Habe mir paralell schon die Milchsäurezäpfchen besorgt, für die Zeit nach dem AB.

Bleibe ich dann aktive Strepto B Trägerin für immer?

Link to comment
Share on other sites

Guest Schneckchen_75

Habe mir paralell schon die Milchsäurezäpfchen besorgt, für die Zeit nach dem AB.

Bleibe ich dann aktive Strepto B Trägerin für immer?

Oh man Locke, bei der Geschichte ist klar, dass du dass nicht wirklich entspannt sehen kannst...

Die Milchsäurebakterien sind eine gute Idee nach dem Antibiotikum, nicht dass du dir nach dem AB noch was anderes einfängst.

Mein FA hat mir darmals gesagt, dass die Wahrscheinlichkeit, dass die Streptokokken nach der AB-Gabe wiederkommen, sehr gross ist, leider.

Ich wünsche dir alles Gute!!!!!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.