Jump to content

Wenn Erzieherinnen die Kinder verziehen oder sich nicht kümmern!!!!

Rate this topic


MaEf
 Share

Recommended Posts

Hallo an alle.

Ich habe folgendes Problem. Ich werde es euch schildern, jedoch wird es, ich wahrne vor, kein kurzer Text.

Mein Sohn ist mit 2 3/4 in die KiTa gekommen. Ich selber bin auch Erzieherin und mußte wegen der Öffnungszeiten einen Tagesplatz wählen.

Nun das erste Jahr war soweit gut. Wir bemerkten schnell, aber erst später als unser Sohn, das es eine Erz, gibt, die durchgreift und die Kinder wenn man sie dann abholt ausgeglichen und sortiert sind, (geschlafen gefrühstückt, gewickelt, mittagessen, raus, ruhig gespielt etc. ) Die andere Erz, jedoch hat die Kindergruppe GAR NICHT im griff. Ich holte ihn ab und er war total aufgedreht, hatte die windel voll mit stinker und pipi, teilweise lief sie über (nicht selten noch die von morgend´s um) er war völlig übermüdet und sie sagte erst bei nachfrage, das er nix gegessen hätte. Es war nervig aber noch ok weil das nur alle 2 wochen passierte.

Ein Jahr später, die eine Erz., welche die Kinder im Griff hat geht in eine andere Gruppe, es kommt eine neue und der HORROR BEGINNT

Mein Sohn, nun 3 1/2 ca. darf in der KiTa nicht mehr schlafen (von 9 bis 16.30h ist er dort) man nimmt ihm das Bett ab und auch seine Wechselkiste sagt mir aber NIX davon!

5 Jungen in der Gruppe, alles bisher völlig unaufällige Kinder, meiner inklusive, beginnen völlig auszurasten. Pinkeln in die ecken des Waschraums, setzten diesen jeden Tag unter wasser, koten sich mehrmals täglich ein, (werden nur selten umgezogen, und beide Erz. sagen NIX zu den ELtern!!!!!!!) entwickeln essmanieren wie die schweine, essen nix mehr oder nur noch das was sie wollen, essen, ich habe es selber beobachtet UNTER DEM TISCH, erz. sagt dazu "ja die Kinder, sie haben einen eigenen willen." schmeißen sich die Brotdosen an den Kopf, beissen sich blutig untereinader, beschimpfen sich ein kleiner einblick (*********, ******kerl, vollpfosten, ....) gehen am Tag bei bestem wetter kaum raus,und wenn sie raus gehen und es ist nass draußen ziehen sie weder MATSCHHOSE NOCH GUMMISTIEFEL AN; ziehen sie dann eventl. um oder lassen sie nass und matschig.

Dieses grenzenlose und fast schon assoziale verhalten, bringt mein Sohn nun 4 Jahre alt nach Hause. Er testet es hier aus und wir setzen grenzen und haben viele konflikte mit ihm!!! (mach bitte die Türe zu sage ich zu ihm und er antwortet mir "mach das selber du ****** mama):aeek:

Er kotet 5 mal am Tag ein im Kindergarten und NIEMAND hält es für nötig mich anzusprechen oder zu reagieren. Wenn ich sie dann anspreche heißt es er solle bitte eine Windel anziehen :aeek::amad: Er ist seit EINEM JAHR SAUBER UND TROCKEN ZU HAUSE SOGAR NACHTS!!!!!!!!!!!!! Das Problem wird zu meinem Problem!

Ich solle vielseitiger Kochen er würde nix essen!!!!!!!!!!!!! Halloooooo der isst alles!!!!!

und so kann ich unendlich weiter machen.

Ich kann nicht mehr, immer gegensteuern und mit meinem Sohn die wenige Zeit die wir zusammen haben dazu nutzen ihn "wieder zu Erziehen" man kann schon fast sagen ihn zu SOzialisieren!

was soll ich da bloß machen...

Sorry ist sehr lang geworden... mußte ich mal von der Seele schreiben. Hat jemand einen guten Tipp?

Link to comment
Share on other sites

Der einzige Tipp meinerseits wäre, den Kiga umgehend zu wechseln. Was anderes bleibt da wohl nicht. Und dann eben hoffen, daß er sich im neuen Kiga möglichst bald wieder "einkriegt", wenn es da (hoffentlich) etwas zivilisierter zugeht. Also ich würd meinen Zwerg da ganz sicher nicht länger jeden Morgen hinbringen. Dann fahr ich lieber täglich in den Nachbarort oder wie auch immer.

Link to comment
Share on other sites

Hallo MaEf!

Hast Du die Erzieher/die Leitung schon mal darauf angesprochen? Wie sehen das die anderen Eltern? Und wenn Du Dir sicher bist, dass die Zustände so schlimm sind - kann er nicht die Gruppe wechseln? Oder, wie Sandra sagt, den KiGa wechseln? Ich würde mein Kind nicht mehr dorthin bringen.

Link to comment
Share on other sites

Danke für die schnellen antworten...

Es ist so, ich habe versucht ihn umzumelden, aber es ist kein platz mehr in den KiTas hier frei.

Dazu kommt, das ich in einem Monat zwillinge entbinde und mich im moment (um nicht in´s KH zu kommen) sehr schonen muß, deswegen kann ich ihn nicht ganz zu hause lassen.

Eins haben wir bereits erreicht. Ich scheine eine zu nervige Mutter und Erzieherin zu sein, so das wir zum Aug. 2011 einen neuen Platz in einer anderen Gruppe haben. Ich weiß ziemlich sicher das es ihm dort sehr viel besser gehen wird (da die Erz, die dort arbeitet die ist die gegangen ist und die andere ist mir bekannt da sie 2 Jahre in der selben Einrichtung mit mir gearbeitet hat.)

Dennoch, vieleicht auch aufgrund meiner Schwangerschaft und meinem körperlichen zustand, reizt und besorgt mich diese Situation SEHR!!!! auch wenn ICH gehe, so kann das doch nicht weiter gehen für die anderen Kinder!!!

und, das Problem habe ich mit meinem Sohn trotzdem und auch wenn ich ERZ, bin, weiß ich kaum noch wie ich ihm begegnen soll, da mir das Emotional so zusetzt!!!!!

Wie bekomme ich dieses verhalten wieder raus???? bekomme ich es überhaupt wieder raus sollange er dort in die Gruppe geht`???

Link to comment
Share on other sites

achso, ja die Erz. habe ich angesprochen die Gruppenleitung, alleine schon wegen dem einkoten. Sie sagte ich wäre zu streng mit ihm, er wäre wohl noch nicht so weit (Er ist seit EINEM JAHR sauber und trocken!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) und in der KiTa wäre ja alles anders für ihn, deswegen ziehen sie ihm immer eine windel an (obwohl ich ausdrücklich gesagt habe das ich das nicht will)

Als ich versucht habe ihr zu erklären das mein sohn dieses masslose verständnis ausnutzt warf sie mir strenge und härte vor, sie müße nun den Rechtsanwalt meines sohnes spielen

Ich sagte sie müße ihn begleiten ihn unterstützen und helfen es selber zu schaffen und nicht einfach sagen er ist noch nicht so weit.

Ihre LÖSUNG: mein sign hat eine klingel um den Hals bekommen, er solle klingeln wenn er auf WC möchte *aaaaaaaaaaaaaaarggghhhhhhhhhh* Dann der knaller, er hätte Beziehungsstörungen zu MIR! deswegen würde er einkoten. Wir also zum Psychologen. 3 besuche einer nur wir eltern einer nur er und einer zusammen und das ergebniss.... keine beziehungsstörung, eine hochbegabung und ein netter brief für die Erziehrin, der nie kommentiert wurde ihrerseits, bei nachfrage "ich werde es in meine Pädagogische arbeit berücksichtigen!!!!

Link to comment
Share on other sites

Also ganz ehrlich ich würd mich sofort an die leitung der Einrichtung wenden. Wenn diese nicht sofort reagiert dann ab zum Träger.

Solche Kolleginen lieb ich ja. Die sind zu faul um irgendwas zu machen und schieben dann immer alles auf die Eltern.

Da könnte ich echt ko***!

Weißt du denn ob sich schon mehrere Eltern beschwert haben? Dann wäre es ja ein leichtes da was gegen zu machen.

Mensch ich könnt mich da grad sowas von aufregen. Sorry.

Link to comment
Share on other sites

Susisanne:

Du bist auch Erzieherin?

Tja das sind wirklich die besten kolleginnen!

Was soll ich sagen, sie basteln viel sie singen. Aber gruppenarbeit, sozialverhalten ...ist scheinbar kein begriff. Mein Sohn hat einen dicken freund in der Gruppe. Da sie die jungen aber so in gar keine "Bahn "halten als beispiel ( komm wir pickeln in die ecke, die erzieherin sieht das und sagt: das nächste mal bitte in die toilette geht jetzt spielen und sie beginnt zu wischen) oder ich will keine Matschhose und gummistiefel, Erz.: nagut dann eben nicht. Eben völlig grenzenlos!!!! naja und die beiden schaukeln sich hoch, mit dem ergebniss... sie dürfen nicht mehr zusammen spielen, nicht zusammen frühstücken, nicht zusammen turnen, zähne putzen raus. ABER und jetzt kommt der kracher!!! sie sitzen am mittagstisch zusammen!!!!!! na und weil sie NIX mehr zusammen machen dürfen suchen sie nun den kontakt zueinader indem sie sich gegenseitig streiten.

Dann das neuste wenn die Erz. mit ihnen reden halten sie sich die ohren zu und schreien auf voller kehle und die Erz.: redet ganz entspannt weiter und geht!!!!!*unfassbar* oder 3 kinder bewerfen sie mit bausteinen während sie mit einem KInd redet, was sie gerade auf voller kehle anschreit. Erz. dreht sich nur um und sagt. Das tut mir weh, lasst das bitte sein. *staun*

Naja, wie schon gesagt, die Kinder drehen völlig durch in dieser Gruppe!!!! Viele Eltern wenn man nur die nimmt die es besonders betrifft, also 6 Elternteile, haben sich schon beschwärt, aber es hat noch nix gebracht.

Ich hoffe sie ist bei dem Gespräch am Mittwoch dabei... ich werde als Erzieherin gewisse dinge anbringen und mich als Mutter beschweren.

Link to comment
Share on other sites

Jap ich bin auch Erzieherin.

Weißte das ist es ja was das Bild von uns Erziehern so schlecht macht. schön bisschen singen und Basteln aber sonst am besten nichts machen.

Da bekomm ich echt so nen Hals. Ich arbeite selbst in ner Einrichtung wos solche Kollegen gibt. Meine Tochter geht dort in die Krippe. Und meine Kollegen gehen davon aus das sie für die Kita zeit auch da bleibt aber genau aus solchen Gründen wird sie das eben nicht. Da nutz kein schnelles Bobby Car Verbot oder Ball Verbot was. Oder wie du sagst sie dürfen nichts mehr zusammen machen, da hilft nur echte konsequenz.

Ich bin echt gespannt was bei deinem Elterngespräch raus kommt. Und ehrlich gesagt wenn das nichts bringt würd ich direkt an den träger gehen, am besten mit allen Eltern die Betroffen sind. Denn ich glaube mit nem Gruppenwechsel ist dir und deinem Sohn zwar geholfen aber dem rest der Einrichtung nicht,

Link to comment
Share on other sites

Da steht mir echt der Mund offen......warum dürfen solche Leute da noch arbeiten?

Würde auch mit der Leitung/dem Träger sprechen...mich mit anderen Eltern zusammentun....alles was geht.

Denn dein Sohn ist dann zwar "draussen"...aber die anderen Kinder nicht.

Link to comment
Share on other sites

Oh je , was geht den da ab????

Ich feue mich aber doch sehr zu lesen ,daß es auch Erzieher gibt ,die so etwas bemerken.

Wahrscheinlich würde ich mit dem Elternbeirat ganz schnell eine Elternversammlung einberufen und das Thema allgemein ansprechen und dann muß mna das an die Leitung heranbringen und die sollten dann auch was unternehmen.

Unsere Erzieher machen so im Ganzen eine gute Arbeit ,aber es gibt schon so einige Punkte die mich stören...

Mein Sohn ist seit April 4 Jahre und hat ne zeitlang regelmäßig eingepullert . Er ist sauber,seit dem er 2,8 Jahre alt ist und schläft auch so lange ohne Windel. Toni sagt mir ja auch ,daß er nicht auf Toilette geht ,weil sein Spielzeug dann weg ist....(klingt mir logisch)

Ich habe dann mit seinen Erziehern gesprochen...Na das kann ja mal passieren,ist doch nicht so schlimmm, bla,bla....wir werden das beobachten.

Erz. sagt zu Toni ,du mußt doch mal, gehe bitte pullern. Und Toni "nö" - na hallo ,da muß der Erzieher das Kind an die Hand nehmen und auf Toilette bringen ,oder????

Seit wann kann denn jeder machen,was er will??? Oder sehe ich das falsch?

Aber eigentlich gehts ja um dein Problem. Auch ohne Schwangerschaft ,setzt das emotional zu -wir sind nun mal Mütter!

Ich drücke dir die Daumen ,das sich euer Problem bald löst,auch für die anderen Kinder und dein Sohn sich wieder normal verhalten kann.

Toni iist im Kiga alles , zu Hause mäkelt er total rum. (da sind wohl fast alle gleich)

Zb " heute habe ich Mais im Kiga gegessen" (bei uns noch nie) -"aber zu Hause will ich das nicht!"

Link to comment
Share on other sites

Hi Kricheliene.

Unsere Kinder haben 14 Tage unterschied :-)

Ich bin ganz deiner Meinung. Man sollte deinen Sohn sanft aber konsequent auf WC bitten. "Ja ich kann das gut verstehen das du sorge um dein Spiel hast, Max dein freund (irgend ein Freund) passt sicher gut auf und wir beeilen uns ganz schnell. Das muß man durchsetzen.

Bei meinem sohn ist es ja auch nicht anders, er will halt nicht auf WC sagt sie . Ja aber mal ganz ehrlich, was heißt den hier er will nicht????? ich will auch nicht jeden Tag unterhosen waschen!!!! *kopfschüttel*

Ich denke sie wollen den Kindern freiraum eigenverantwortung und selbstbestimmung beibringen. Grundsätzlich und im gesunden Rahmen nichts gegen einzuwenden, aber DAS überfordert die Kinder!!!!! Das ist falsch verstandene Pädagogik!!!!!!! Ich nenne das auch schon mal gerne "Streichenpädagogik" mit dem Ergebniss das man das Kind oft noch "härter" anfassen muß um es wieder "zu richten".

"ach, du möchtest dein Müsli nicht essen, das hast du schön für dich entschieden und sehr gut äußerst du schon deine Wünsche uns Erw. gegenüber!" aber dafür möchtest du lieber noch eine 3 Tasse kakao mit extrapulver ja gerne (der Körper des Kindes weiß selber am besten was es benötigt, scheinbar ist er unterzuckert) *oh manmanman* Bei aller Liebe aber solche Pädagogik nur in grenzen und mit verstand und das scheint bei uns in der Gruppe nicht zu funktionieren.

Heute ist ein junge aus der Gruppe sehr aufgefallen (laut Erz.) er tobte und wütete, hat nicht zugehört und ging über Tische und Bänke, da hat die Erz, beschlossen, nun das Verhalten gehört bestraft!!! und was passierte: der junge durfte nicht mit auf den Ausflug um Ball zu spielen und wurde in eine andere Gruppe gebracht, bis seine Gruppe wieder vom Ausflug zurück war. *völliges Kopfschütteln*

Da kann man stunden schreiben... ich bin auf das Gespräch morgen gespannt. *seuftz*

Link to comment
Share on other sites

Das ist ja echt der Hammer, was ich hier lese, mir ist richtig schlecht. Ich würde mein Kind da auch nicht mehr hinbringen.

Wie ist denn das gespräch verlaufen?

Wünsch dir alles gute,auch für deine schwangerschaft und das sich doch noch alles zum Guten regelt

Link to comment
Share on other sites

unglaublich aber wahr, was sich in vielen Kitas abspielt.

Ich habe auch ne Ausbildung als Erzieherin gemacht und habe danach bis auf Vertretungsjobs nie wieder in einer Kita gearbeitet, weil ich es nicht ertragen konnte, was teilweise für Vollgriepen auf die Kinder losgelassen werden....

Hab dann lieber noch studiert und arbeite lieber allein in meiner pädagogischen Praxis.

Gelte aber glaub ich, als der kritische Albtraum jeder Erzieherin und bin erst seelig , seit meine Kinder schulisch im Waldorfsystem untergebracht sind, der Jüngste dort in der Kita und sehr gesprächsoffene aber konsequente Erzieherinnen dort mit den Kindern arbeiten.

Alles andere als anti-autoritär und die Erziehung immer an den Bedürfnissen des Kindes orientiert. Und wenn ich mal anderer Meinung als die Erzieherinnen bin und sie bitte darauf Rücksicht zu nehmen, dann richten sie sich nach meinen Wünschen der Erziehung - eine tolle Zusammenarbeit!

Im obigen Fall kann man nur wünschen, dass der Lütte sich schnell von den Erlebnissen der Gruppe erholt und Du als Mama es schaffst, ihn möglichst schnell wieder zu erden. Aber das schaffst Du schon.

Kinder leben hauptsächlich im Jetzt nicht in der Vergangenheit - er wird sich schnell wieder an klare Strukturen gewöhnen.

Alles Gute dabei und für die neue Familienkonstellation.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.