Jump to content

Junge Erstmamis unter 25 oder etwas älter ;-)

Rate this topic


kerchtje
 Share

Recommended Posts

Hallo, ich dachte ich eröffne mal ein neues Thema wo sich junge Erstmamis austauschen können, weil wir ja quasi alle Anfänger auf dem Gebiet Mama sein sind :)

Hier kann sich ausgetauscht werden über Probleme, Freude, Angst usw....

Also ich stelle mich mal vor falls ihr mich nicht kennt,

Ich bin 24, habe seit April 2011 meine kleine Tochter und ja... bin über gut gemeinte Tipps und Vorschläge dankbar!

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 100
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

huhu,

vlt darf ich mich ja auch mit einreihen auch wenn ich absolut keine unerfahrene erstmama bin, aber das war ich ja schließlich auch mal vor nun ´4 Jahren (oh mein gott die zeit rennt)..

Ich bin 22, habe im Juni 07 meine erste Tochter bekommen und im August 09 folgte dann meine kleine Zicke! Nächste Woche steht somit der 4. Geburtstag meiner Tochter an... Ohweh...

Seit letzten august gehe ich nun wieder Arbeiten.

Link to comment
Share on other sites

...ich bin auch noch unter 25 (quasi gerade 24 :lol: ) ;) hab meinen felix bekommen,da war ich gerade 3 wochen lang 23 :)

aber ich glaub,so ganz extrem unter "junge mamas" fällt man da doch heut schon nimmer wirklich,oder? ;) ich mein,gibt ja viele,die noch viiiiel früher dran sind ;)

ich wollte aber immer ne junge mami sein und nicht erst mit 40 anfangen,kinder zu bekommen :) bin da doch eher so der familienmensch,nicht auf karriere aus ;)

biest,wieso steht denn in deinem profil "28" als alter? :lol: ich mein,dass man sich mal ein paar jahre jünger machen will,kann ich verstehn,aber 4 jahre ÄLTER machen? *grins* :lol:

Link to comment
Share on other sites

Hallöchen :)

also ich bin noch keine Mama, wir arbeiten aber gerade dran. Ich sehe das genauso wie snoozle, ich möchte auch jung Mama werden. Das war auch eigentlich schon immer so, seit ich denken kann. Ich möchte vor allem noch "jung" sein, wenn meine Kinder erwachsen sind. Meine Schwiegermutter hatte letztens zu mir gesagt, (hat meinen Schatz selbst mit 20 bekommen) dass es so schön ist, wenn die Kinder irgendwann wieder aus dem Haus sind und man selbst noch viel vom Leben hat und auch danach noch soo viel erleben kann. Sie macht ständig irgendwelche Reisen und ist noch richtig fit.

Ich möchte meine Kinder nicht so schnell es geht wieder los werden, so ist das auch nicht gemeint, aber es ist doch eine schöne Vorstellung, dass man auch noch "jung" ist, wenn Enkelkinder ins Haus stehen :). Meine Schwiegermutter ist mit 48 jetzt richtig wild darauf Oma zu werden :D.

Liebe Grüße

Sunflower

Link to comment
Share on other sites

Meine Schwiegermutter ist mit 48 jetzt richtig wild darauf Oma zu werden :D.

Sunflower

meine schwiema (in spe ;) ) ist mit 47 oma geworden.sie fands auch toll.war wohl erst gewöhnungsbedürftig für sie,aber inzwischen finden sies (beide) total toll,dass sie mit dem kleinen noch so "viel" machen können,ist ja schon was andres,als zb"erst" mit 70 oma bzw opa zu werden oder so :)

eine von felis URomas ist gerade 70 geworden ;) und die leute meinen immer,es sei seine OMA,ist immer ganz witzig,wie die leute dann schauen,wenn man sagt,dass es schon URoma ist :D:lol:

ich seh das auch so,ich möchte auch später total gern früh oma werden und noch so viel wie nur möglich vom leben meiner kinder und späteren enkel mitbekommen können :) (aber das wünscht sich ja glaub ich jeder ) und es ist wirklich so,was erleben kann man auch immer noch,wenn die kinder mal groß sind ;) ich versteh,was du meinst,sunnflower :)

Link to comment
Share on other sites

Hallo ihr Lieben, gleich gefunden Kertchje :D

So ich nutze mal die Zeit das die MiniZicke schläft.

Also ich bin 24 Jahr schon alt :(;) und seit dem 21.05.2011 stolze Mama meines kleinen Wunders, das ganz unerwartet zu uns kam als wir aufgegeben haben nach fast 2 jahren Üben.

Ich wollte auch immer früh Mama sein, Arbeiten kann ich immer noch und ich sehe das auch so meine Eltern mama bald 48 und Papa wird 52 sie bekommen noch so viel mit von Ihrem Enkelkind und auch die Ur-oma sind noch recht fit und bekommen wohl noch einige Jahre von ihren Ur-enkeln mit.

So ich muss die Zicke motz

Link to comment
Share on other sites

hallo,

ich bin 23 Jahre alt und habe seit Oktober 2010 mein kleines Wunder. Ich kenne eine, die ist jetzt mit 47 das erste mal Mutter geworden, das ist schon sehr spät. Wenn das Kind in den Kindergarten geht und sie holt es ab denken manche vielleicht sie ist die oma. Meine Mutter ist auch nicht viel älter. Ich finde als junge Mama hat man auch mehr nerven als wenn man schon `alt` ist.

Link to comment
Share on other sites

ich bin leider schon 26 :(

Ich auch :(

Oder Älter :D Erstlingsmama´s her mit euch ;) wir werden ja auch älter nicht war Kerchtje ;)

Wir wollen gerne kontakt mit Erstlingsmama´s haben aus allen Jahreszeit die halt noch nicht über 30 sind, eben Jung Mama sind.

Link to comment
Share on other sites

Dann schreibe ich auch mal was dazu. Finde ich toll den Thread. Den hätte ich vor 10 Jahren gut gebrauchen können da ich mit 17 Mama geworden bin. Meine Ellies waren erst nicht so erfreut aber die Freude wuchs dann mit dem Bauch zusammen und als der kleine Mann dann endlich da war hat ihn jeder geliebt. Aber sie standne immer hinter mir und meinem Freund mit dem ich seit Mai 2007 auch verheiratet bin und von dem ich mein drittes Kind erwarte. Meine Mum habe ich noch mit 39 Jahren zur Oma gemacht. Mein Papa war da noch 42. Meine jetzigen Schwieelies wollten immer das ich abtreibe was ich aber nie hätte tun können. Ich habe nebenbei meine Schule fertig gemacht und danach eine Ausbildung angefangen und habe alles Super gemeistert bekommen. Heute bin ich Hausfrau, Ehefrau, Mama, Animateurin, Tierpflegerin, Köchein, Psychologin und alles was so zu dem 24 Stunden Job dazu gehört. Grins. Es gibt doch einfach nix schöneres als Kinder. Wie sie lachen, weinen und zu einem kommen wenn sie sich mal weh getan haben. Ihnen die Welt zeigen, mit Ihnen spielen und sie ins bett bringen wenn sie müde von einem anstrengenden tag sind. natürlich war unser erstes nie geplant aber wir wussten das wir es zusammen schaffen und haben uns den Aufgaben gestellt. natürlich würde ich es in diesen jungen jahren niemandem empfehlen aber ich wollte auch nie älter als 24 sein wenn ich mein erstes Kind bekomme. Ich wollte immer erst meine Ausbildung abgeschlossen haben und eine schöne grosse Wohnung mit viel Platz zum Toben und spielen. Das sollte halt alles nicht so sein aber wir haben es anschliessend auch noch geschafft.

Link to comment
Share on other sites

Oder Älter :D Erstlingsmama´s her mit euch ;) wir werden ja auch älter nicht war Kerchtje ;)

Wir wollen gerne kontakt mit Erstlingsmama´s haben aus allen Jahreszeit die halt noch nicht über 30 sind, eben Jung Mama sind.

Na wenn das so ist :)

Also ich war ja auch erst 23 als meine Maus geboren wurde...wollte auch immer jung Mama werden. Meine Mum war 19 als sie mich bekam und 23 als meine Schwester folgte. Ich fand, und finde es auch immernoch, toll eine junge Mama zu haben. Sie ist eher wie eine Freundin für mich,kann ihr echt alles erzählen. Leider bin ich in meinem Freundeskreis fast die einzige mit Kind und die paar die auch schon Mami sind,wohnen ziemlich weit weg :(

Dachte dann damals,dass sich im Geburtsvorbereitungskurs vielleicht was ergibt...aber da waren auch alle wesentlich älter als ich und so riss der Kontakt dann auch relativ schnell wieder ab.

@Kitty

Wow meinen Respekt wie du das alles gemeistert hast. Stell mir das wahnsinnig anstrengend vor Kind und Ausbildung unter einen Hut zu bekommen wenn man noch so jung ist. Ziehe echt meinen Hut vor allen die das schaffen! Bin echt froh dass ich das alles schon hinter mir hatte als meine Lütte kam ;)

LG Michi

Link to comment
Share on other sites

Michi

Zuckerschlecken war es nicht aber ich habe es geschafft. Meine Mum konnte sich ihre Arbeitszeiten immer ganz gut einteilen so das sie arbeiten gegangen ist wenn ich von der Schule nach Hause kam. Allerdings ist das verhältniss zu meinem grossen Sohn doch schon etwas anders als zu dem Kleinen. das geht nicht von mir aus. Ich liebe beide abgöttisch und es gibt auch keine Eifersucht oder so. Aber er ist halt viel lieber bei seiner Oma was ich ihm natürlich nicht übel nehmen darf und das tue ich auch nicht. Ich wünsche mir immer noch sehr das er mal zu mir kommt und mal kuscheln möchte oder das ich ihn einfach nur in den Arm nehme aber das blockt er total ab. Wir unternehmen immer mal wieder was mit den Kindern wo wir ihn ganz für uns alleine haben. das geniessen wir dann umso mehr und es dreht sich dann auch nicht um die Oma.

Link to comment
Share on other sites

Ohje,sowas nagt bestimmt an einem. Meine kleine ist von Anfang an ein ziemliches Papa-Kind und ich weiß,dass ich das nicht persönlich nehmen darf,aber manchmal verletzt das schon,wenn immer nur Papa,Papa,Papa ist. Mittlerweile ists aber auch schon wieder "gerechter" verteilt, und bei euch ist es ja doch auch noch n bissl was anderes. Aber er weiß ja wer seine Mama ist...hoffe für euch dass ihr das gut geregelt bekommt und es eure Beziehung nicht irgendwann zu doll belastet :)

Link to comment
Share on other sites

Eigentlich kann er ja sehr froh sein das er immer zu Oma darf wann er möchte. Sie wohnt auch nur 2 Häuser weg von uns und ich verstehe mich auch sehr gut mit ihr. Aber so manchmal ist es doch ein fieses Gefühl. Aber wir kommen meistens sehr gut damit klar. Der klene ist da schon etwas anders. Er genisst es bei uns zu sein. Es war ne zeitlang so schlimm das Miguel geweint hat wenn wir nach Hause wollten. Mittlerweile kommt er freiwillig und sitzt auch mit uns im Wohnzimmer. Zur Zeit suchen wir nach einem Boot wo er viel Interesse dran hat und da sucht er auch intensiv mit und freut sich schon auf die Paddeltage auf dem See. Das machtmich dann immer umso mehr glücklich.

Link to comment
Share on other sites

Mmh das war sicher hart wenn er nicht mit heim wollte...war er denn dann auch eifersüchtig als sein Bruder geboren wurde? Hört man ja oft,dass die Großen dann ein bisschen mehr um Aufmerksamkeit kämpfen und ihr Verhalten ändern.

Aber ist ja toll wenn deine Mum euch so unterstützt und immer in der Nähe ist,wenn mal was ist. Das wünsch ich mir auch öfter mal...

Link to comment
Share on other sites

Er war nicht einmal eifersüchtig auf seinen Bruder. Ganz im Gegenteil er liebt seinen kleinen Bruder über alles und wenn er nervt geht er in sein Zimmer und schliesst die Tür ab oder er geht halt zu seiner Oma wo er im Büro von Opa ne kleine Spielecke hat. natürlich streiten sich di ebeidne auch schon mal aber das passiert eher seltener. Im moment ist er auch noch in der Pubertät was es mir hier nicht leichter macht. Morgends um 6 Uhr fangen die Diskussionen an was er anziehen soll. Im moment sind Jogginghosen wohl voll im Trend. Aber ich mag es absolut nicht wenn er in den ollen Hosen zur Schule geht. Ich muss aber dazu sagen er ist auch nicht so wie ein 10 Jähriger normal ist in seinem Alter. Er ist nen bissl hinterher mit allem und lernt sehr schlecht. Er besitzt kaum konzentration und geht dafür auf eine Sonderschule die ihm sehr sehr viel Spass macht. das war alles nicht so einfach. ich musst emich da von Amt zu Amt durchschlagen weil er von denen aus auf eine behindertenschule gehen sollte. Aber er wäre dort unterfordert gewesen und so schlimm ist es bei ihn auch nicht. Ich habe absolut nix gegen geistig behinderte Kinder bzw Menschen aber mein Sohn gehört da nicht hoin. Er ist halt etwas langsamer als alle anderen aber das bekommen wir mit viel Hopp Hopp ganz gut hin.

Auf meine Mum bzw meine Ellies lass ich nix kommen. Sie helfen uns wo sie nur können und sind immer da wenn wir sie brauchen. Schade das es bei dir nicht so ist

Link to comment
Share on other sites

Na wenn das so ist :)

Also ich war ja auch erst 23 als meine Maus geboren wurde...wollte auch immer jung Mama werden. Meine Mum war 19 als sie mich bekam und 23 als meine Schwester folgte. Ich fand, und finde es auch immernoch, toll eine junge Mama zu haben. Sie ist eher wie eine Freundin für mich,kann ihr echt alles erzählen. Leider bin ich in meinem Freundeskreis fast die einzige mit Kind und die paar die auch schon Mami sind,wohnen ziemlich weit weg :(

Dachte dann damals,dass sich im Geburtsvorbereitungskurs vielleicht was ergibt...aber da waren auch alle wesentlich älter als ich und so riss der Kontakt dann auch relativ schnell wieder ab.

LG Michi

Ha diese Hoffnung hatte ich auch das ich ne menge Mama´s dort kennen lerne aber ich war immer wesendlich Jünger als der Rest im Kurs. Eine Mama hab ich aus dem Vorbereitungskurs die war nur 3 Jahre älter aber alle anderen über 30 Jahre.

Und meine Freundin aus Schulzeiten ist 4 Wochen vor mir Mama geworden mit der Treffe ich mich nun öfters.

Ist gar nicht so Einfach im Moment bei uns Carolina weint sehr viel, sie hat tage da ist sie ein richtiges Vorzeige Baby und dann hat sie Tage wie heute da werden wir Stündlich wach, wolle nStündlich an die Brust und Mama muss dann auch noch als Nuckel her halten udn wenn wir nicht geschaukelt werden brüllen wir die Wohnung zusammen.

Heute war es so Schlimm sie war nur im Tragetuch ruhig, aber ich hab im Moment vom Dauerstillen so wunder Brustwartzen und Rückenschmerzen das ich das den ganzen Tag nicht aushalte. heute hat sie sich so in Rasche gebrüllt half nichts, sie hat erst mal das ganze bett mit Milch versaut und war dann Heißer, hört sich voll Süß an wenn sie jetzt sich meldet.

Ich weiß es ist normal und es geht vielen Eltern/Mama´s so aber ich fühl mich immer sehr schlecht wenn ich meinem Kind nicht helfen kann sie ist doch noch so Klein da will ich sie auch nicht schreien lassen.

Kitty wow da Zieh ich den Hut vor, Schule und Ausbildung trotz Kind schaffen nicht viele

Link to comment
Share on other sites

Oh man da habt ihr ja schon so einiges durch mit eurem Großen...aber die Hauptsache ist ja dass es ihm Spaß macht! Und ja, Jogginghosen sind wahnsinnig trendy momentan. Seh das bei mir auf der Arbeit immer...ich glaub da gibts keinen männlichen Azubi der nach Feierabend seine Jeans anbehält ;)

Und meine Eltern wohnen leider knapp 400km entfernt von uns,die würden uns gerne viel mehr helfen...aber geht ja nu nicht. Hat bis jetzt auch so ganz gut geklappt,wobei ich am Ende der Schwangerschaft echt die Hosen voll hatte wie das alles werden soll ohne bisschen Hilfe vor Ort. Aber geht ja alles wenn man nur will (oder muss ;) )

Link to comment
Share on other sites

Wir sind Frauen wir schaffen alles. Hast du den Papa von der klenen bei dir??? Ich stell ees mir auch immer schwer vor wenn der papa des Kindes nicht dabei ist. Da habe ich grossen respekt vor wenn man es komplett alleine schafft.

Aber wichtig ist doch das deine Ellies dir gerne helfen würden wenn sie in der nähe wohnen würden. Das ist doch schon mal schön zu wissen. Ich versuch eimmer erst alles alleine und wenn dann was nicht geklappt hat darf ich mir immer von meinen Ellies anhören warum sagst du den nix. Hihihi

Link to comment
Share on other sites

Ja Lebe mit dem Papa zusammen, aber neija mir war schon immer Klar das er nicht der Familienmensch ist, er hat seine Tochter am Liebsten Ruhig und Lieb und sonst ist Carolina nur bei mir. Er geht dann auch noch so doof Arbeiten immer um 15:30 Uhr weg und um 3 Uhr erst heim, also da kann ich nicht viel Hilfe erwarten, neija erwarten schon erhoffen besser nicht das Enttäuscht nur, aber das war mir irgend wie schon immer klar.

Ja als ich heute nicht mehr konnte bin ich zu meinen Eltern für 3 Stunden da haben meine Elter nversucht sie zu beruhigen bzw haben sie mir einfach mal abgenommen, sogar meine jüngere Schweste hat ihre Nichte mal ne Zeitlang geschaukelt.

Was mich total verunsichert das die mir alle Erzählen das Kind wird nicht satt wenn es Stündlich kommt sie nimmt aber gut zu, bis jetzt und ich würde das Kind verwöhnen, meine Hebamme sagt es ist Okay wie ich das hier Handhabe aber das mit dem Stillen ist im Moment sehr anstrengend für mich, bin froh das ich nie Milchpulver da habe würde sonst bestimmt ab und zu schwach werden, einfach weil ich nicht mehr kann

Link to comment
Share on other sites

@Yuna

Jaja und ich dacht mit 23 bin ich gar nicht mehr soooo jung,aber anscheinend hatten es die anderen dann doch nicht so eilig :D

Die Zeiten von nächtlichem Dauerbrüllen sind bei uns ja nun (Gott sei Dank) schon ne Weile vorbei,kann mich aber noch seeehr gut dran erinnern *gg*

Habt ihr es denn schon mal mit Pucken versucht? Das hat bei uns echt Wunder gewirkt!!

Und schläft sie tagsüber vielleicht gern im Wagen? Da müsstest du sie nicht dauernd tragen. Ich hatte damals ne Ischias-Entzündung,das war echt der Horror,konnte sie kaum 10min tragen.

Und ich weiß dass man sich da dauernd Gedanken macht und alles tun will,dass es den Mäusen gut geht. Ich hab damals auch nur geheult,weil es anfangs mit dem Stillen nicht so gut klappte und ich mir so nen Druck gemacht hab. Dann hab ich irgendwann gedacht,vielleicht solls ja einfach nicht sein,ich lass mich jetzt nicht mehr stressen. Und siehe da,die Milch floss in Strömen... Manchmal spielt einem der Kopf da schon übel mit...

Link to comment
Share on other sites

Yuna

Ich glaube da sind wir alle schon mal an unsere Grenzen gestossen. Bei Till war es auch sehr schwierig und ich habe auf empfehlung der Kiä zu schnell aufgegeben. Aber denke immer daran das es wirklich das abolut beste für die Klene ist. Ich find es immer sehr schön weil ich dannn ganzgenau weiss das nur ich das essen für den Zwerg geben kann und niemand anderes. Klar ist es sehr anstremgend aber wir sind Frauen wir schaffen alles. Und ich glaube nicht das mein ein baby in dem Alter schon verwöhnen kann. Es gibt halt Babys die brauchen mehr Zuneigung und Kuscheleinheiten von der mama und es gibt welche die brauchen weniger. Lass dir da bloss nicht reinreden. Nur du kannst entscheiden was für dein Kind das beste ist und das tust du in dem du auf dein Gefühl vertraust.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.

  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.