Jump to content

Zurück in den Job - Achterbahn der Gefühle?!

Rate this topic


magical24
 Share

Recommended Posts

  • Replies 50
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

frag mich mal noch mal in einer woche... :lol:

"in einer woche" wirds wohl nicht geben. mein AG hat mir einen aufhebungsvertrag angeboten. :traurig: ich weiß seit mittwoch gar nicht, was ich denken soll. so war das nicht geplant. das hat mich ziemlich aus der bahn geworfen. ich hatte mich irgendwie doch schon gefreut. auch wenn mehr zeit mit emma mein großer wunsch ist. ich muss ununterbrochen nachdenken. das macht mich noch ganz verrückt...

Link to comment
Share on other sites

Ach Mensch...ich drück Dich :aredface:

Da bleiben auch nur wenige Alternativen: Unterschreiben und eine Abfindung annehmen und ggf. eine Sperrfrist einkassieren oder es auf eine ordentliche Kündigung ohne Sperrfrist mit ordentlich Stress bis dahin abzielen. Schwierig :afrown:

Link to comment
Share on other sites

kündigen können sie mich erst nach der elternzeit und die läuft zum glück noch bis sommer 2012! aber die stimmung ist derart schlecht in der firma im moment. die stelle auch nicht das wahre und der kurs derzeitig auf talfahrt. also irgendwie auch ein risiko.

Link to comment
Share on other sites

Oha - versteh ich das richtig? Du kannst gegen ne Abfindung gehen?

ja womba. die alternative bieten sie mir an, weil sie mich eigentlich loswerden wollen (weil sie die firma einschrumpfen wollen), es aber rechtlich nicht können, weil ich noch ein jahr in elternzeit wäre.

Link to comment
Share on other sites

Was sagt dein Gefühl dir gerade? Also nur dein Gefühl?

Und würde es sich lohnen? Also kannst du damit erstmal euren Lebensunterhalt finanzieren?

Das sind wohl Dinge, die ICH mir als erstes überlegen würde.

Link to comment
Share on other sites

mein gefühl sagt, dass ich ein weiteres halbes jahr bei voller bezahlung (40 statt den eigentlich vereinbarten 30h) zuhause bleiben könnte, zeit für emma, für mich, für generelle dinge, für bewerbungen hätte.

der preis, den wir dafür zahlen müssten wäre, dass wir unser hausbauprojekt canceln müssen. mittwoch wäre eigentlich der notartermin gewesen...

Link to comment
Share on other sites

Wäre die Hausgeschichte dann ganz gecancelt oder auf einen späteren Zeitpunkt verschiebbar?

Bei schlechter Stimmung und dem Ziel das Unternehmen kleinzuschrumpfen, wird gnadenlos gesiebt - das hängt nicht unbedingt mit Mutter sein und Kind haben zusammen :arolleyes:

Ich weiß nicht, ob es Dir zumindest gedanklich ein bissl hilft - eine kleine Anekdote aus meinem Freundeskreis...passend zum Thema Auflösung oder ordentliche Kündigung:

Bei einer lieben Freundin (keine Mutter, aber auch in der Onlinebranche tätig) war montags auch noch alles okay, sie hatte ein gutes Chefgespräch hinter sich und dienstags hatte sie dann den Auflösungsvertrag auf dem Tisch. Sie hat ihn nicht unterschrieben, sondern auf die Möglichkeit der ordentlichen Kündigung verwiesen und was dann kam, war höllisch: Psychodruck, dann Freistellung gegen Bezahlung wegen angeblicher "Schlechtleistung" (obwohl montags noch ein positives Jobgespräch stattgefunden hatte und sonst nie ernste Kritik kam)...wurde immer wieder vertröstet, esfolgten Gespräche über die Anwälte und viele Psychospielchen...nach dem Motto "die kündigt schon freiwillig". Tat sie aber nicht. Ende vom Lied: Nach einem halben Jahr gegen Bezahlung daheim musste sie wieder arbeiten und wurde dann - nach viel psychischem Druck und mieser Behandlung - doch gekündigt. Das ist die Kurzversion. Inzwischen hat sie sich von dem Zinnober erholt und hat - in einer anderen Branche - sogar einen unbefristeten Vertrag bekommen.

Link to comment
Share on other sites

mein gefühl sagt, dass ich ein weiteres halbes jahr bei voller bezahlung (40 statt den eigentlich vereinbarten 30h) zuhause bleiben könnte, zeit für emma, für mich, für generelle dinge, für bewerbungen hätte.

der preis, den wir dafür zahlen müssten wäre, dass wir unser hausbauprojekt canceln müssen. mittwoch wäre eigentlich der notartermin gewesen...

Ich würde es wohl machen und das Hausprojekt erstmal verschieben.

Denn nach der Elternzeit würden sie dich wahrscheinlich irgendwie raushaben wollen :aredface: und die Kosten vom Haus hättet ihr dann ja dennoch.

So könntest du dich nach was neuem umschauen und wenn das geklappt hat, das Hausprojekt erneut wagen. Dann aber mit dem guten Hintergedanken, dass der neue Job wohl nicht so gefährdet wäre.

Link to comment
Share on other sites

danke für eure meinungen!

ja, ich hätte zeit für die weiterbildungen. aber ich würde mit der abfindungsvariante auch ne sperrfrist für alg kassieren. sofern ich halt keinen job finde. und das "keinen job finden" macht mir mächtig angst - da ich keinen abschluss, sondern lediglich berufserfahrung und weiterbildungen u.ä. habe. alles ne lange geschichte.

meine schwiegermutter war grad da und meinte, ich solle doch noch mal studieren. jetzt wäre emma noch klein, ich noch relativ jung und es wäre wohl die letzte chance auf einen abschluss. :arolleyes: irgendwie hat sie ja recht. aber wir sind auf mein gehalt angewiesen. und wir müssten hier ausziehen. alles mist. ich geh wieder unter meine bettdecke.

Link to comment
Share on other sites

ich denke auch, dass die Haussache viel zu unsicher ist, wenn du keinen festen Job hast. Und den hast du nicht, egal welche Variante von den beiden zu "wählst", weil du damit rechnen musst dann nach der Elternzeit gekündigt zu werden und bis dahin ist das Haus ja noch nicht abbezahlt...

Das müsst ihr wohl canceln oder aufschieben.

Das mit dem daheim bleibne und studieren fände ich auch gut zumal du wie du sagst keine richtige Ausbildung hast und dann ohne sowieso Probleme nen neuen Job zu finden.

Was ich aber machen würde, reiz doch mal den Geldrahmen aus, vielleicht bieten sie dir ja noch mehr Geld an, nen halbes Jahr finde ich ein bisschen wenig...

VG Juni

Link to comment
Share on other sites

huhu..

magical.. du bist aber doch noch in elternzeit oder? dann bekommst du keine sperrfrist bei nem auflösungsvertrag, weil du ja eigentlich noch in eltern zeit bist und kein anspruch auf alg hast... oder bin ich da jetzt auf nem holzweg..

ich hab damals nämlich kein alg bekommen, als ich in der elternzeit arbeitslos war.. hatte meinen alten vertrag auch aufgelöst...

und wurde im neuen job nicht übernommen nach der probezeit..

lbg baka

Link to comment
Share on other sites

baka, ich bin zwar in elternzeit, aber gehe eigentlich ab nächster woche wieder arbeiten. d.h. ich beziehe kein elterngeld mehr, da das jahr rum ist. eigentlich ist es noch ein wenig verzwickter. im juni bin ich in elternzeit, aber gehe arbeiten (mein mann bleibt da zuhause), im juli bin ich wieder zuhause mit elterngeld (der 12. monat) und ab august wäre ich mit 30h in elternzeit arbeiten. da weiß ich halt nicht, wie es mit der sperrfrist aussieht.

Link to comment
Share on other sites

Huhu Jessy!

Ich drück dich einfach mal und wollt dir sagen, dass ich dich so gut verstehe.

Diese Wehmut vor dem Wiedereinstieg hatte ich auch und jetzt bei Sophia ists bisher jeden Tag wieder etwas schwer in der Früh zu gehen. Aber es wird besser und wenn man die Mäuse in guten Händen weiß, ists echt leichter.

Auch ich stehe ein wenig unter Druck, da es finanziell jetzt nach der Elterngeldzeit nicht ohne mein Gehalt geht. Das ist schon echt blöd, aber in der heutigen Zeit geht es leider oft nicht anders!

Die Idee mit dem Studium find ich aber echt gut. Breche keine Entscheidung übers Knie. Vielleicht geht ja ne Variante mit nem Fernstudium?

Alles Liebe und vor allem Kraft wünscht dir Smilla

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.

  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.