Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast monic

Verhütung danach...wie macht ihr es!???

Empfohlene Beiträge

Mir geht es da ähnlich. Hatte gestern den SS-Nachsorge-FA-Termin und mir wurde zur Kupferspirale geraten. Soll ja verhältnismäßig sicher sein, eine weiter SS wäre für mich eh nicht wirklich ein Problem, auch wenn ich eigentlich noch ein Jährchen warten möchte. Dass da evtl. ein befruchtetes Ei abgeht, ist für mich moralisch auch keine Katastrophe. Nun habe ich aber gerade gelesen, dass - sollte es trotz allem zu einer Einnistung kommen - man die Spirale nicht entnehmen und den Embryo retten kann. DAS geht für mich absolut nicht! Auch wenn die Wahrscheinlichkeit gering ist... Mal abgesehen von den Einsetz-Schmerzen, die ja bei manchen echt abartig sein müssen. Die Wehen hab ich zwar auch überlebt, aber sich sowas so ganz aus dem Nichts anzutun...

Hormone will ich auch nicht, das ist keine Überzeugungssache, ich hab sie abgesehen vom Libidoverlust auch immer gut vertragen, aber ich habe einfach die Pille genommen, seit ich 16 bin und fand es ganz spannend, meinen Körper in angeblichem Normalzustand zu sehen (war es zwar nicht, weil ich direkt ss geworden bin, aber das wusste ich ja erstmal nicht). Jedenfalls hab ich da gerade keinen Bock drauf.

Persona ist ja auch recht aufwändig und außerdem teuer.

Hat hier jemand Erfahrungen mit Temperaturmessung? Das ist zwar noch aufwändiger, aber wenigstens gratis.

So oder so bleibt das Problem mit der Verhütung in der Stillzeit. Ich bin auch kein Kondome-Fan. Umständlich, unterbricht alles und ich spür auch die blöden Falten, die das Ding wirft. Außerhalb der Stillzeit könnte ich mir schon vorstellen, mal ein paar Tage lang während des Eisprungs Kondome zu benutzen, aber für die nächsten X Monate... Nee!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du das mit der Spirale find ich nun irgendwie komisch, wer war denn das der mit der Spirale ss wurde...mhh taleja?

Dann dürft das Kind ja nicht da sein, oder hast du das anders gemeint?

Für mich steht die Fragerei ja eh noch, so ganz super sicher bin ich mir noch nicht. Bei euch ist es da ja doch irgendwie einfacher was zu finden, wenn ein "unfall" passieren dürfte. Allerdings, je nachdem wann eure maus ein geschwisterchen bekommen soll, würd ich mir das finanziell mit der spirale echt überlegen.

eine Kombi aus temperaturmethode, evtl mal 1-2 monate ovus und Zervixbeobachtung plus dann ggf kondome fänd ich sinniger glaub ich.

Oder ggf Diaphragma, das ist aber sicher die Frage ob man Lust auf die Fummelei hat.

Ich hab derzeit unendlich große Angst nochmal schwanger werden zu können, das entwickelt sich wirklich ins extreme, so dass ich mit dem Arzt nun doch überlege die Hormonspirale zu versuchen. Sprich im Vorfeld mal zu testen was die Gestagene meinem Körper so vermittelt und ich sie mir, wenn ich nicht reagieren sollte, dann einsetzen lasse. Einfach so probieren ist mir zu teuer. Das würde bedeuten ich würd zur Probe die Cerazette mal nehmen.

Wenn das dann nicht in Frage käme, informier ich mich nochmal wegen der Kupferkette...leider machen das ja kaum Ärzte überhaupt, und wenn das nichts wird, dann die Kupferspirale plus Kondome...ja ich weiß :aeek: aber ich hab richtig Schi.ss:aredface:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass man den Embryo dann nicht retten kann, hab ich in nem anderen Thread gelesen, aber vielleicht hatte das da noch andere Gründe :aconfused: Dann wäre das ja nicht sooo schlimm. Bleibt noch der Schmerz, den ja aber auch nicht alle haben. Und das mit dem Geld hatte ich mir tatsächlich auch schon überlegt. Wären laut Arzt 150€ für knapp 1 Jahr. Das wäre von jetzt ab gesehen so der Moment, wo ich gerne ein zweites auf Kiel legen möchte.

Vom Diaphragma hat mir mein FA abgeraten, ich hatte sonst auch über Portiokappe oder sowas nachgedacht. Und die Kombigeschichte, die du erwähnst, hat eben den Nachteil, dass man die Stillzeit erst mal überbrücken muss. Es würde mich nicht wundern, wenn ich schon relativ früh nen geregelten Zyklus hätte, aber noch weist da nichts drauf hin.

Dass das Problem bei euch ein größeres ist, ist klar :aredface: Du hast ja ne richtige Panik! Wolltet ihr immer nur 2 oder war irgendwann auch mal ein 3. angedacht/ nicht ausgeschlossen, und das Problem ist aus eurer Situation heraus entstanden? Spirale plus Kondom ist ja echt ne Katastrophe, da lädst du dir ja auch die doppelte Menge an Unwägbarkeiten auf!

Hoffentlich verträgst du die Cerazette, das wäre ja doch die wesentlich bequemere Variante mit der Hormonspirale. Aber soweit ich weiß, liegen Hormon- und Kupferspirale beim Pearl-Index nicht so weit auseinander...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die hormonspirale ist so sicher wie die Pille (Pearlindex von 0,1) die Kupferspirale hat hingegen schon meine ich (0,9 - 3 Peralindex) und das ist mir bei weitem zu hoch, dann könnt ich auch bei "nur" Kondom bleiben und das ist mir auch zu unsicher.

Die Kupfer ist die letzte Wahl, weil sie erstens verrutschen kann, zweitens kann es zur einnistung kommen und somit auch zur Eileiterschwangerschaft und drittens hält sie "nur" 3 jahre.

Aber besser als garnichts:aredface:

Wir wollten 2 Kinder, waren uns aber nicht so schlüssig ob es nicht in 10 Jahren oder so uns doch nochmal in den Sinn käme. Zudem wären wir bei einem Unfall vermutlich schockiert gewesen, aber hätten das Kind behalten und es als Wink des Schicksals gesehen. Es wäre kein Weltuntergang gewesen.

Seit der ganzen Geschichte mit Linchen und der Aussage, eine weitere Mädchenschwangerschaft hat 50:50 Chance, dass es wieder so kommt, hab ich höllische Angst und dachte/denke schon sehr lange drüber nach mich sterilisieren zu lassen. Mein Arzt rät mir aber sehr dringend davon ab und ich vetrau ihm sehr. Naja nun muss ich nochmal weiter denken.

dina wieso wurde dir vom Diaphragma abgeraten, welchen Grund hat das?

Ansonsten bliebe in der Stillzeit nur Kondom oder die Cerazette, Östrogene sind da ja nicht drin..aber die ist auch echt teuer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also dass man den Embryo bei Ss mit Kupferspirale nie retten kann hab ich nochnet gehört. Wenns zu ner Ss trotz Spirale kommt, dann kann es eher zu ner FG kommen und wenn nicht, dann wird halt die Ss besser überwacht und nach der Ss gehts auf die Suche nach der Spirale :P

ich hab mir 8 Wochen nach der Geburt unserer Tochter die Kupferspirale einsetzen lassen (und da es so frisch nach Entbindung war hats so gut wie net weh getan, nur mal kurz gezwickt). Die hält jetzt laut FA 5 Jahre für 170 €. Noch stille ich und habe keinen Zyklus, aber wenns dann soweit ist, werd ich zusätzlich Temperatur messen, ist für mich kein Zeitaufwand nach dem Wecker mal kurz zu messen. Und ggf wird in der heiklen Zeit ein Kondom benutzt, ist für uns beide kein Problem, stören uns net an Kondomen ;) (ein Weltuntergang wäre ein 3. Kind aber nicht )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab bei der Kupferspirale auch schon von nem Pearl-Index von 0,4-1 gehört. Je nach Studie wohl... Komisch, dass dein Arzt da so viele ungeplante SS erlebt hat! :aconfused:

Dass ein weiteres Mädchen zu 50% auch so ein Hüftproblem hätte, hab ich noch gar nicht gewusst. Das ist natürlich übel, da würde ich sicher auch alles tun, um der Kleinen (und auch mir selbst) den Leidensweg zu ersparen. Vor dem Hintergrund könnte ich mir die Sterilisation auch vorstellen und da man sowas ja nicht einfach in Kauf nimmt, würde ich evtl. sogar sagen, das Risiko würde ich sicher auch mit Ende 30 nicht eingehen wollen. Warum konkret rät dir denn der Arzt davon ab? Und hat dein Mann schon mal drüber nachgedacht, vor einer Vasektomie bei ner Samenbank was einfrieren zu lassen, für alle Fälle?

Mein Arzt ist gegen Diaphragma, weil er es für zu unsicher und zu umständlich hält und meint, da käme es auch zu schnell zu einem Sekretstau und dadurch zu einer Infektion. Seiner Erfahrung nach wohl weit häufiger als bei der Kupferspirale.

Vren: Ach, die Spirale bleibt dann während der SS einfach in der Gebärmutter drin? Na sowas... Mein Arzt setzt sie ab 10 Wochen nach Entbindung ein, wäre bei mir also frühestens in 2 Wochen. Verhütungssicherheit wäre bei mir ohne zusätzliches Gedöns genug. Ist halt nur für ein Jahr relativ teuer, aber zur Cerazette schenkt es sich auch nicht mehr soo viel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist echt eine so schwere Entscheidung.....

Aber wenn eine Zweite Schwangerschaft jetzt schon nicht wirklich das Problem wäre, würde ich an deiner Stelle doch mal über Persona nachdenken.

Reines Tempi messen könnte schwer werden, so lange Leonora noch so klein ist und nicht regelmäßig durchschläft. Denn man sollte ja immer zur selben Zeit messen und sollte davor auch einige Stunden geschlafen haben.

Ist das nicht der Fall ist bei manchen Frauen das Messergebniss völlig verfälscht.

Aber du könntest ja mal schauen wie es soch bei dir so verhält - wenn du dann wieder einen Zyklus hast.

Ich hatte meinen ersten Eisprung übrigens erst wieder 20 Monate nach Emilias Geburt - also zu dem Zeitpunkt als ich dann völlig abgestillt hatte.

Vielleicht lässt es bei dir auch noch auf sich warten und dann wollt ihr ja eh schon wieder loslegen :)

Cassie, nach der Diagnose von Linchen kann ich deine Angst gut verstehen und ich wünsche dir sehr, dass ihr eine Verhütungsmethode findet die du dann als sicher genung empfindest so das du deine Angst wieder los wirst!

Ich denke, dass wir in Zukunft (wenn ich dann wieder einen Zyklus habe) mit Persona verhüten werden. Ich will keine Hormone und ich will keine Spirale und ich spüre meinen ES (wenn ich denn dann mal einen habe, was ja sehr selten der Fall ist und wir ja auf beide Kinder so lange warten mussten) sowieso sehr zuverlässig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Gold Kupfer hat aber genauso das Risiko verrutschen zu können und mir deswegen alleine schon als alleinige Verhütung zu unsicher. Und eins ist klar, das Sexleben wird kaum stattfinden, wenn zusätzlich Kondome ran müssen, weil ich der Verhütung nicht trau. Alles sehr schwierig und ich kann nur hoffen, dass es sich bei mir im Kopf in ein paar Jahren vielleicht erholt hat..

Dina mein FA rät von der Steri sowohl bei mir, als auch bei meinem Mann ab, weil wir noch in einem Alter sind, wo ein Kinderwunsch durchaus nochmal kommen kann. Egal in welcher Lebenssituation. Und eine Hüftdysplasie ist rein medizinisch heute keine furchtbare Krankheit, die z.B. nicht heilbar ist. Es muss eben nur früh genug erkannt werden und würde bei einem weiteren Kind zig mal immer wieder kontrolliert werden. Bärchi ist ja kerngesund.

Es könnte also durchaus mit ein paar Wochen Schiene oder Spreizhose bei einem weiteren Kind getan sein, kann aber eben auch nicht.

Naja und wenn man eben bedenkt, dass es auch ein Junge werden könnte wird die wahrscheinlichkeit ja nochmal viel geringer.

Mir aber trotzdem zu hoch. Ich hab da keine Bedenken sondern unglaubliche Angst.

Mein Fa hat eben schon viele Frauen gehabt, die zu ihm kamen mit einer ss unter der Kupferspirale, vorallem weil sie verrutscht ist. Leider auch von vielen anderen FA`s eingesetzt und er meint, man ist davor nicht sicher, deswegen ist der pearl höher.

Die kupferkette ist sehr sympathisch, allerdings muss ich ewig weit fahren und kenn den arzt ja garnicht. Schwierig.

red persona wird bei dina schwierig, in der stillzeit kannst den nur bei regelmäßigen zyklus nutzen.

Ansonsten fand ich persona immer super.

wollt ihr noch ein kind irgendwann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, während der Stillzeit ist es ja leider noch schwerer. Deshalb meinte ich, dass sie es ja mit Persona versuchen könnte wenn sie dann wieder einen Zyklus hat. Die Wahrscheinlickeit direkt den ersten ES wieder zu treffen ist ja eigentlich eh gering.... Aber das Riskio kann man natürlich nur eingehen wenn eine weitere Schwangerschaft völlig okay wäre.

Cassie, das ist doch echt einfach Mist.... ich weiss gar nicht was ich schreiben soll. Denn die absolut optimale Lösung gibt es nunmal wohl leider nicht, weil kein Verhütungsmittel 100%ig schützt. Ich hoffe deshalb, dass deine Angst einfach immer kleiner wird wenn Linchen dann endlich alles überstanden hat und ihr wieder zur Ruhe kommt!

Momenten sind wir mit zwei Kindern einfach glücklich und ich bin so dankbar, dass wir dieses Wunder noch einmal erleben dürfen.

Und es fühlt sich "vollständig" an auch wenn ich natürlich immer mit etwas Wehmut daran denke, dass dies dann die letzte Schwangerschaft war und Ben unser letztes Baby ist.... aber ich denke das ist normal :)

Persona ist uns trotzdem sicher genug, da ich ja eh nur sehr schwer schwanger werde.

Und sollte sich irgendwann nochmal ein Baby einschleichen, dann würden wir uns natürlich trotzdem freuen. Wir sind ja noch jung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Gold Kupfer verrutsch aber seltener, da es da nicht so oft zu entzündungen kommt. Sicher und unhormonell ist wohl eh nur die Kupferkette.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

red das klingt schön und doch auch irgendwie erstmal total befriedigend, freut mich sehr für euch:)

Und ja persona ist schon super, ich hab das liebend gern zur Verhütung benutzt, einige Jahre lang:)

Und ich weiß, dass es DIE verhütung für mich nicht geben wird. ich geh nun erstmal in richtung hormonspirale Hormone testen und mich bei dem einen arzt mal wegen der Kupferkette informieren. Was ich solange meinem Mann erzähle muss ich mal sehen:aredface:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-seufz- bei mir isses zwar schon ne weile her aber leider wieder thema...habe jetzt paar monate eine französische pille genommen und nun is mir klar geworden das mir dadurch die lust flöten geht und meine stimmungsschwankungen richtig heftig werden! ich werd aggressiv und zickig ohne ende... :( zylus und blutungen waren toll damit..aber was nützt mir das im endeffekt?!

von goldspirale u so hält mein gyn nicht viel (keine ahnung wieso) dafür schwört er auf die hormonenspirale u hebt se in den himmel (da weiß ich ja von dir sonja das das nix is ...und auch von dem forum dort) ...

aber was bleibt uns dann?! :( mist aber auch!

nun mach ich noch den einen streifen leer und setze dann gleich ab! (wollt ja eigentlich noch den nächsten monat warten weil ich noch nen streifen hab..aber ich setzt gleich ab!)

das frustet mich total!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
-seufz- bei mir isses zwar schon ne weile her aber leider wieder thema...habe jetzt paar monate eine französische pille genommen und nun is mir klar geworden das mir dadurch die lust flöten geht und meine stimmungsschwankungen richtig heftig werden! ich werd aggressiv und zickig ohne ende... :( zylus und blutungen waren toll damit..aber was nützt mir das im endeffekt?!

von goldspirale u so hält mein gyn nicht viel (keine ahnung wieso) dafür schwört er auf die hormonenspirale u hebt se in den himmel (da weiß ich ja von dir sonja das das nix is ...und auch von dem forum dort) ...

aber was bleibt uns dann?! :( mist aber auch!

nun mach ich noch den einen streifen leer und setze dann gleich ab! (wollt ja eigentlich noch den nächsten monat warten weil ich noch nen streifen hab..aber ich setzt gleich ab!)

das frustet mich total!

Die Gold-Kupfer spirale hat eben nur eine EU genehmigung (weil die firma ja nicht so groß ist) und die Mirena eben auch eine für Deutschland und darf damit Werben, vielleicht bekommen die FA ja sogar geld wenn sie die verkaufen:awink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Cassie: Ich hoffe für dich, dass sich dein Kopf schneller erholt als nach einigen Jahren. Wenn Linchen das alles endlich durchgestanden hat, und du nicht mehr ständig dran zu denken brauchst, entspannst du dich hoffentlich bald!

Das heißt dann also, generell wäre das Risiko für eine Dysplasie bei einem weiteren Mädchen 50:50, es könnte aber weitaus weniger schlimm sein als bei Linchen jetzt?

Bei der Kupferkette haben ja scheinbar einige FAs Bedenken, weil die eben in der Gebärmutterschleimhaut verankert wird...

Red: auf die geringe Wahrscheinlichkeit, den ersten ES zu erwischen, verlass ich mich besser nicht, das dachte ich vor der SS mit Leonora ja auch und dann ist genau das eingetreten. Nicht, dass es schlimm wäre, aber wenn möglich möchte ich schon mit meinem Mann zusammen den Zeitpunkt bestimmen, wann wir uns an Baby Nr. 2 machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cassie:

Das heißt dann also, generell wäre das Risiko für eine Dysplasie bei einem weiteren Mädchen 50:50, es könnte aber weitaus weniger schlimm sein als bei Linchen jetzt?

Bei der Kupferkette haben ja scheinbar einige FAs Bedenken, weil die eben in der Gebärmutterschleimhaut verankert wird...

Es ist relativ wahrscheinlich, dass es auch beim Linchen nach der Geburt nicht so schlimm war, so dass man bei Schall innerhalb der U2 evtl ne Schiene bekommen hätte und es evtl damit getan gewesen wäre. Es hätte aber eben auch genauso kommen können. Man weiß es nicht, alles spekulation.

Luxiert war sie vermutlich zur Geburt noch nicht.

Kupferkette ist eben umstritten, vielleicht auch weil noch neuer:aredface:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, warum entwickelt sich das dann so? Liegt das daran, das der ganze Bewegungsapparat anders gebraucht wird, wenn sie aus dem Bauch raus sind? Weil wie alt war sie dann, als sie ins KH musste? 5-6 Wochen? Das ist ja voll wenig Zeit dafür, dass sich das so fies zum Negativen entwickelt hat! Da fragt man sich schon, warum nicht schon früher ne Hüftsono gemacht wird. Aber tatsächlich hilft es für euch alles nichts, sich in Was-wäre-wenn zu verstricken! Hoffe einfach, dass bei der Untersuchung am Donnerstag wie der alles gut ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ne Dysplasie wird vorgelegen haben, vielleicht so 2ten oder 3ten Grades. Das bedeutet das Gelenk sitzt nicht richtig in der Hüftpfanne, meiste weil das Pfannendach z.B. aus Platzmangel im Bauch bei BEL nicht richtig ausgebildet wurde...dann kann es bei alltäglichen bewegungen auch luxieren und wird dann eben zum schlimmsten fall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mir geht es da ähnlich. Hatte gestern den SS-Nachsorge-FA-Termin und mir wurde zur Kupferspirale geraten. Soll ja verhältnismäßig sicher sein, eine weiter SS wäre für mich eh nicht wirklich ein Problem, auch wenn ich eigentlich noch ein Jährchen warten möchte. Dass da evtl. ein befruchtetes Ei abgeht, ist für mich moralisch auch keine Katastrophe. Nun habe ich aber gerade gelesen, dass - sollte es trotz allem zu einer Einnistung kommen - man die Spirale nicht entnehmen und den Embryo retten kann. DAS geht für mich absolut nicht! Auch wenn die Wahrscheinlichkeit gering ist... Mal abgesehen von den Einsetz-Schmerzen, die ja bei manchen echt abartig sein müssen. Die Wehen hab ich zwar auch überlebt, aber sich sowas so ganz aus dem Nichts anzutun...

Du das mit der Spirale find ich nun irgendwie komisch, wer war denn das der mit der Spirale ss wurde...mhh taleja?

Dann dürft das Kind ja nicht da sein, oder hast du das anders gemeint?

Das hast du richtig in Erinnerung,Cassie. :asmile:

Allerdings hatte sich die Spirale bei mir so weit verschoben,das meine Frauenärztin meinte,wir könnten sie ruhig ziehen.

Wenn ich sie richtig verstanden habe,besteht normalerweise beim Ziehen während der Schwangerschaft ein erhöhtes Risiko auf eine Fehlgeburt.

@Dina

Was die Einsetzschmerzen angeht,ist es nicht bei allen Frauen gleich.Ich hatte noch nie starke Schmerzen nach dem Einsetzen der Spirale und habe auch noch von niemandem gehört ,wo sie ähnlich stark waren ,wie die Schmerzen während der Geburt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Cassie: Das ist ja krass, dass das Gelenk dann so leicht luxieren kann. Erklärt einiges. Bei Leonora hieß es ja bei der U3 zum Glück, es sei noch keine Dysplasie. In 10 Tagen haben wir Kontrolltermin und ich hoffe, wir kommen um die Spreizhose rum. Sogar das würde mir schon total leid tun für die Kleine, wie muss es dir da erst gehen!

Taleja: Danke für die Info. So hatte ich mir das inzwischen auch zusammengereimt. Wehen steigern sich so stetig und man ist ja nun irgendwann in einer anderen Welt angelangt, ich jedenfalls hab mich irgendwann gefühlt wie in Trance, null Zeitgefühl wund so. Ich glaube, da ist der Schmerz dann irgendwie besser zu ertragen als aus dem Nichts heraus... Aber wie gesagt, da die Entbindung noch nicht lange her ist, hoffe ich, dass es nicht so schlimm ist, falls ich mich schließlich dafür entscheide.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.