Jump to content
Sign in to follow this  
Pegasus

natürliche Entbindung nach Kaiserschnitt, Wer hat es geschafft ?

Wie habt Ihr nach KS entbunden  

18 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

Hallo Ihr Lieben!

Mich würde mal interessieren, wer von Euch nach einem Kaiserschnitt normal entbunden hat und ob es zu komplikationen kam oder alles super lief.

Ich habe meinen Sohn vor 3 Jahren per Notkaiserschnitt bekommen und jetzt bin ich mit dem 2. Schwanger und ich soll mich auf einen Kaiserschnitt vorbereiten.

Constantin wurde damals (ET+7) nach 15h geholt, da er nicht durch mein Becken passte und die Gefahr zu groß für mich und ihn wurde, da ich vorher bereits 2 Kinder verloren hatte.

Nun hatte er leider auch noch die Ringelröteln und daher der Rat zum KS und durch die FG´s und den Notkaiserschnitt.

Da ich aber auch weiß, das die Krankenhäuser für den KS wesentlich mehr Geld bekommen möchte ich mal wissen, wieviele wirklich danach normal entbunden haben...

Danke Euch bereits für Eure Antworten und bin mal gespannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

mein Großer kam auch per Not-KS zur Welt, er hatte sich nicht richtig ins Becken gedreht und hing da quasi fest. Mir wurde aber in der zweiten SS gesagt, dass grundsätzlich nichts gegen eine Spontangeburt spricht, wenn ich das will. Narbe wurde überwacht und war prima und von "nicht durchs Becken passen" war auch keine Rede. Lotta kam dann tatsächlich spontan, auch wenn es unter der Geburt wieder so aussah, als würde sich das Köpfchen nicht richtig einstellen. Durch Lageveränderung zwischen den Wehen ging dann aber zum Glück alles gut. Und Konrad flutschte dann nur so raus :D

Wurde denn dein Becken jetzt mal ausgemessen? Wenn dir an einer spontanen Geburt liegt, würde ich das kontrollieren lassen und mir notfalls auch eine zweite Meinung einholen, wenn du den Eindruck hast, dass das KH einen KS lieber aus Verdienstgründen machen will. Kann ich mir aber nicht vorstellen - ich denke, in erster Linie sind die Ärzte am Wohl für Mutter und Kind interessiert ... zumindest hoffe ich das :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein erster Sohn kam per Not-Ks zur Welt wegen drohendem Sauerstoffmangel.

Meine anderen drei sind spontan geboren worden.

Komplikationen gab es bei keiner Schwangerschaft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Lomoskito hab mal ne Frage. ;) Ne Freundin hatte im Juni 2009 nen KS und ist jetzt wieder schwanger, ET 15.12.10. Wie wurde denn bei dir die KS Narbe "überwacht"? Meine Freundin hat gemeint, ihr FA hätte gesagt, man kann das während der Ss net überwachen und entweder es passiert was oder net. Was ich aber net so ganz verstehen kann

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Lothlorien

meinen großen habe ich nach geburtsstillstand auch per ks bekommen und meinen mittleren dann auf natürlichem wege entbunden.....................wenn die geburten nicht innerhalb eines jahres sind (oder so ähnlich) dürfte es eigentlich kein problem sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
@Lomoskito hab mal ne Frage. ;) Ne Freundin hatte im Juni 2009 nen KS und ist jetzt wieder schwanger, ET 15.12.10. Wie wurde denn bei dir die KS Narbe "überwacht"? Meine Freundin hat gemeint, ihr FA hätte gesagt, man kann das während der Ss net überwachen und entweder es passiert was oder net. Was ich aber net so ganz verstehen kann

der FA und auch der Chefarzt im KH haben bei den Untersuchungen immer mal per US die Narbe kontrolliert - die war wohl dick genug und sah auch sonst "normal" aus

aber ich hatte halt immer bissel Angst, weil sie durch die starke Dehnung am Anfang oft gezwickt hat und später bei Überanstrengung (zB Kind schleppen *gg*) recht weh tat ... darum hab ich den Doc gefragt und der hat immer gleich geguckt

Share this post


Link to post
Share on other sites
der FA und auch der Chefarzt im KH haben bei den Untersuchungen immer mal per US die Narbe kontrolliert - die war wohl dick genug und sah auch sonst "normal" aus

danke für deine Antwort! :asmile: genauso hab ich das schon öfters gehört, aber der FA meiner Freundin behauptet, die Narbe könne man nicht per US kontrollieren! :arolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

huhu..

meine große ist vor 2 3/4 jahren per not-ks auf die welt gekommen..

nun bin ich wieder ss und ich hatte auch eine normale geburt geplant..

und auch das kh hat das unterstützt..

da mein wurm sich aber nicht richtung becken bewegt, wird er nun doch geholt..

da sie mich nciht über termin gehen lassen.. und ich auch nicht will..

einleitung kommt für mich nicht in frage.

lbg baka

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für Eure Umfangreichen Antworten die helfen mir wirklich in meiner Meinung weiter,es trotz allem normal zu probieren.

Je nach dem wie sich jetzt der weitere Schwangerschaftsverlauf entwickelt.

Constantins KS ist ja nun schon 3 Jahre her also viel Zeit dazwischen...

die Oberärztin im KH will 4 Wochen vorher nochmal alles besprechen und da wird dann entschieden wie es nun passieren soll.

Bei Constantin merkte ich 15h lang wie er gegen mein Becken drückte daher stellten sie es dann auch per Ultraschall fest. Das jetzige Mäuschen müsste mind. 2cm kleineren Kopf haben damit es klappt. Aber wenn es mir weiterhin so schlecht geht wie schon seit mehr als 3 Monaten dann ist wahrscheinlich der KS sowieso besser und dann wie ne erlösung aber will auf jeden Fall Probieren normal zu entbinden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo !

Mußte nun ja leider auch für den 2. KS abstimmen.

Ihr wißt, ich hätte es so gerne spontan geschafft ... aber es hat einfach nicht sollen sein.

Es hätte geklappt und es wäre wohl auch sehr schnell gegangen, innerhalb 1 Stunde war der Gebärmutterhals weg und der Mumu auf 2-3 cm, wo vorher alles noch zu war, nun wenn da leider nicht die Narbe gewesen wäre.

Sie wäre aufgegangen hätten wir weiter gemacht, ich hatte unsagbare Schmerzen an der Narbe, klar, die Wehen an sich taten auch weh, kamen dann ja auch ohne Pause, aber die Narbenschmerzen waren wirklich so unglaublich, ich dachte ich muß sterben, ich hätte wirklich nicht mehr mehr als 2-3 Wehen dieser Qualität geschafft ab einem bestimmten Zeitpunkt :traurig:

Die OÄ im KH sagte auch man könne die Narbe eigentlich im US nicht kontrollieren, es gäbe dicke Narben die instabil sind und welche die dünn aussähen aber trotzdem stabil bleiben.

Sie sagte es wäre nicht zu verpassen wenn mit der Narbe etwas passieren sollte und so war es dann ja auch.

Während der OP hat sie gesehen dass die Naht der Gebärmutter schon ganz dünn war :aeek: und dass diese höchstens noch 1 Stunde gehalten hätte wenn überhaupt.

Das war ja auch mein Gefühl .... ich denke ab dem Zeitpunkt wo es so unglaublich weh tat begann die Narbe aufzugehen .... und das obwohl ja schon fast 4 Jahre dazwischen lagen.

Ich gehöre also leider zu dem sehr geringen Prozentsatz bei dem die Narbe nicht gehalten hat ... also ihr seht es gibt es wirklich, wenn zum Glück auch selten aber ihr müßt euch eigentlich vorher keine Gedanken darüber machen, ändern kann man es eh nicht und wenn man keine PDA hat wird man es definitiv merken !!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo !

Mußte nun ja leider auch für den 2. KS abstimmen.

Ihr wißt, ich hätte es so gerne spontan geschafft ... aber es hat einfach nicht sollen sein.

Es hätte geklappt und es wäre wohl auch sehr schnell gegangen, innerhalb 1 Stunde war der Gebärmutterhals weg und der Mumu auf 2-3 cm, wo vorher alles noch zu war, nun wenn da leider nicht die Narbe gewesen wäre.

Sie wäre aufgegangen hätten wir weiter gemacht, ich hatte unsagbare Schmerzen an der Narbe, klar, die Wehen an sich taten auch weh, kamen dann ja auch ohne Pause, aber die Narbenschmerzen waren wirklich so unglaublich, ich dachte ich muß sterben, ich hätte wirklich nicht mehr mehr als 2-3 Wehen dieser Qualität geschafft ab einem bestimmten Zeitpunkt :traurig:

Die OÄ im KH sagte auch man könne die Narbe eigentlich im US nicht kontrollieren, es gäbe dicke Narben die instabil sind und welche die dünn aussähen aber trotzdem stabil bleiben.

Sie sagte es wäre nicht zu verpassen wenn mit der Narbe etwas passieren sollte und so war es dann ja auch.

Während der OP hat sie gesehen dass die Naht der Gebärmutter schon ganz dünn war :aeek: und dass diese höchstens noch 1 Stunde gehalten hätte wenn überhaupt.

Das war ja auch mein Gefühl .... ich denke ab dem Zeitpunkt wo es so unglaublich weh tat begann die Narbe aufzugehen .... und das obwohl ja schon fast 4 Jahre dazwischen lagen.

Ich gehöre also leider zu dem sehr geringen Prozentsatz bei dem die Narbe nicht gehalten hat ... also ihr seht es gibt es wirklich, wenn zum Glück auch selten aber ihr müßt euch eigentlich vorher keine Gedanken darüber machen, ändern kann man es eh nicht und wenn man keine PDA hat wird man es definitiv merken !!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

Ich habe nach einem KS eine spontane Geburt gehabt.

es wurde bei mir nicht wirklich viel nach der Narbe geguckt und ich konnte auch eine PDA haben.

Die Geburt ging nach Einleitung sehr sehr schnell.

Zum Schluss musste zwar die Saugglocke geholt werden, weil der Kleine zu groß war (59 cm und 4460 Gramm).

Aber an sich muss ich sagen, dass ich froh bin, es spontan versucht zu haben. Mir wurde nach dem KS auch damals davon abgeraten.

Ich finde, wenn die richtige Hebamme, ein guter Arzt vorhanden und man sich gut fühlt, dann sollte man es einfach mal versuchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

Ich habe nach einem KS eine spontane Geburt gehabt.

es wurde bei mir nicht wirklich viel nach der Narbe geguckt und ich konnte auch eine PDA haben.

Die Geburt ging nach Einleitung sehr sehr schnell.

Zum Schluss musste zwar die Saugglocke geholt werden, weil der Kleine zu groß war (59 cm und 4460 Gramm).

Aber an sich muss ich sagen, dass ich froh bin, es spontan versucht zu haben. Mir wurde nach dem KS auch damals davon abgeraten.

Ich finde, wenn die richtige Hebamme, ein guter Arzt vorhanden und man sich gut fühlt, dann sollte man es einfach mal versuchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde, wenn die richtige Hebamme, ein guter Arzt vorhanden und man sich gut fühlt, dann sollte man es einfach mal versuchen

Da kann ich mich nur anschließen, bei mir ist es auch super gelaufen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir war das erste Kind nen KS nach beginnender Geburt durch Wehenbelastungstest 10 Tage vor termin..entsprechend ging der Mutermund natürlich noch nicht auf....1 1/2 Tage Wehen und dann 1 cm...ächz, dann Prostglandinzäpfchen an den Mumu und dadurch ausgelöster Gebärmutterspasmus.....Notkaiserschnitt.....KS mit allen möglichen Komplikationen....ein Albtraum...

2.Kind eine traumhafte entspannte, gemütliche spontane Geburt mit Beleghebamme

3. Kind eine extrem schnelle Geburt, auch spontan, grad noch vom Krankenwagen in die Klinik geschafft

4. Kind, auch spontan, auch sehr schnell, auch Klinik, grade noch von der Station bis in den Kreißsaal geschafft

5. Kind ist unterwegs und kommt ganz bestimmt als Hausgeburt, weil ich a) jetzt genug Übung habe und B) es eh nie ins 30 Minuten entfernte Kh schaffe ;-)

LG Maren

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.