Jump to content

Unregelmäßiger, langer Zyklus / später Eisprung

Rate this topic


Naya
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

bei manchen hier hab ich mich schon über meine langen, unregelmäßigen Zyklen ausjammert, nun suche ich nach Erfahrungen/Ratschlägen anderer mit langen Zyklen.

Ich hab vor einem Jahr die Pille abgesetzt und bin direkt schwanger geworden. Leider hab ich das Kleine in der 14. ssw gehen lassen müssen. Danach haben wir auf Anraten der Ärzte erstmal eine Pause von 4 Monaten eingelegt.

Nach der Ausschabung hatte ich nach ca. 5 Wochen wieder meine Tage bekommen.

Dann hatte ich folgende Zykluslängen: 32, 40, 52, 40 und 37 Tage.

Nach dem langen Zyklus von 52 Tagen war ich beim Frauenarzt, der mir sagte, dass die langen Zyklen und das "Nicht-schwanger-werden" mit dem "Kopf" zu tun haben, dass ich "einfach" abschalten muss. -Urlaub wäre gut.. (Naja, war aber leider keiner in Sicht.) Außerdem empfahl er mir Mönchspfeffer und Globuli. Mönchspfeffer hab ich dann auch genommen und danach ja auch die annehmbaren Zyklen von 40 und 37 Tagen.

Doch nun bin ich bei ZT 38 ohne den ES gehabt zu haben. :( Ich mache seit 3 Wochen Ovutests, die bisher nicht angeschlagen sind.

Durch die Ovutests konnte ich meinen ES prüfen und hab festgestellt, dass die 2. Zykluslänge immer 14 Tage (nur bei dem langen Zyklus mal 18 Tage) war. (Also 2. Hälfte schon mal nicht zu kurz.)

Jetzt würd ich gern wissen, ob die Chancen trotz des langen Zyklus schwanger zu werden noch eingermaßen gut stehen oder es eher unwahrscheinlich wird?!

Ich weiß, dass es das Beste wäre einfach alles ganz locker zu sehen und dann würde es sich vielleicht einpendeln, aber das "ganz locker sehen" klappt nicht so. Ich hab zwar das Gefühl, dass es mir seit dem FA-Besuch ganz gut geht, aber das Thema ist natürlich trotzdem dauer-präsent und ich hoffe einfach immernoch. -Auch wenn ich mir langsam nicht vorstellen kann, dass sich das mal einpendelt. Wenn wenigstens schon mal der Zyklus stimmen würde, müsst ich mir nicht darum noch zusätzlich Gedanken machen..

Himbeerblätterteetrink ich in letzter Zeit auch immer wieder mal, aber ob das hilft.. hm..

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit langen Zyklen?

Ich gehe die Woche nochmal zum FA um mich beraten zu lassen, bin gespannt, was er sagt - gehe davon aus, dass er mir raten wird 3 Monate die Pille zu nehmen, diese Option hat er mir das letzte Mal schon aufgezeigt, da wollte ich aber die Hoffnung nicht aufgeben und es erstmal anders versuchen..

Die 3 Monate mit Pille schrecken mich etwas ab (dann passiert ja definitiv in nächster Zeit nix), aber andererseits ist es vielleicht gut, den Zyklus zu regulieren und auch gedanklich "runterzukommen". :(

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 123
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Hallo Naya,

ich habe auch seit dem Absetzen der Pille so lange Zyklen. Mein letzter hat 92 Tage gedauert. Mittlerweile bin ich auch schon wieder fast bei ZT 50.

War auch schon bei meiner FÄ und die wollte auch nix weiter machen. Nehme auch Mönchspfeffer, aber bei mir hat er auch noch keine Wirkung gezeigt.

Werde nochmal zu ner anderen FÄ gehen, die auf Kinderwunsch spezialisiert ist und hoffe das die wenigstens mal schaut woher die langen Zyklen kommen.

Das es nur Kopfsache ist kann ich mir aber echt net vorstellen.

Aber zur Beruhigung, meine 2 Schwestern hatten das gleich Problem und haben mittlerweile 3 Kinder.

LG Katz

Link to comment
Share on other sites

ich denke nicht, dass es was bringt, nochmal für 3 Monate die Pille zu nehmen, da kommt ja noch mehr durcheinander und der Körper kommt nie zur Ruhe.

Ich hatte nach Absetzen des Nuvaringes ein halbes Jahr gar keine Mens, die 2x ausgelöst wurde, erst dann und mit Hilfe von 2x Clomifen hatte ich ab und zu nen eisprung, aber nach dem Clomifen waren meine Zyklen auch recht lange, einer war 80 Tage lang. In dem und in ein paar anderen hatte ich auch gar keinen ES, das kommt ja auch ab und zu vor. ;) in dem Zyklus, in dem ich schwanger wurde hatte ich den ES erst an ZT 35, 12 Tage später positiv getestet. ;)

Link to comment
Share on other sites

guten abend ihr lieben

ich gesell mich einfach mal dazu. Ich habe zwar nicht so nen langen Zyklus wie Ihr, aber nach meiner FG im letzten Jahr August und der AS hab ich auch keinen ES mehr und bin mittlerweile dabei puregon zu spritzen.... und ich glaube, dass die AS irgendwie alles zerstört hat.

@Naya vllt kannst du mir da zustimmen??? Vllt solltest du auch mit Clomifen oder sogar Puregon probieren, geh doch mal in eine kiwu klinik

Link to comment
Share on other sites

Schön, von euch zu lesen.

Katz, das ist heftig 90 Tage.. gut, dass er jetzt kürzer wird! Seid ihr schon länger am Probieren? Kannst du relativ gelassen sein?

Dass Deine Schwestern trotz langer Zykluslänge so kinderreich sind, klingt gut. :)

Vren, dass Du mit langem Zyklus schwanger geworden bist, macht ebenfalls Hoffnung! :) Okay, es ist also ggf. eine Chance da.

Ich weiß nicht, ob die Pille mehr durcheinander bringen würde.. Ich habe das nun schon öfter gehört und gelesen, dass die Pille helfen kann die Eierstöcke "ruhig zu stellen" um sie dann quasi zu "reseten" und wieder auf normalen Kurs zu bringen. :abiggrin: Immerhin hatte meine ca. 13 jährige Pilleneinnahme zuvor auch direkt zur Schwangerschaft geführt.

Manu, schön dich hier zu lesen. :) Ich kenne mich mit den vonDir genannten Mitteln gar nicht aus (nur hier vom lesen) und hab Clomifen grad mal gegoogelt. Ich weiß nicht, ob ich damit nicht direkt schon einen Schritt "zu weit" gehen würde. Denn im Moment gehe ich und der FA ja erstmal von aus, dass ich schon einen ES habe, aber der Zyklus sich nicht richtig eingespielt hat.

Wie schnell wurde bei Dir eine Behanldung mit dem Clomifen eingeleitet?

So richtig viele Chancen hatten wir ja noch nicht (genutzt) um schwanger zu werden.. Allerdings wäre mir auch recht, wenn er vielleicht mal untersucht, ob ich wirklich einen ES habe/bekommen kann..

Ach, ich weiß grad nicht, was das Richtige ist und werd wohl den Termin auf mich zu kommen lassen und hören was der FA meint..

Im Moment frag ich mich auch grad, ob meine Ovutests richtig funktioniert haben, denn wenn ich über meinen ZS nachdenke und das Stechen letzte Woche als Mittelschmerz deute, bin ich vielleicht doch schon über den ES...?! -Aber andererseits sind die clearblue doch so sicher, dass ich es mir dann doch nicht vorstellen kann.. hm.

Edited by Naya
Link to comment
Share on other sites

Leider kann ich dir auch nicht helfen - ich wollte dich nur aufmuntern!

Mein letzter Zyklus vor dieser SS hatte sage und schreibe locker was über 100 Tage, also mehr als 3 Monate und dann war ich auf einmal schwanger, aktuell in der 29. SSW.

Ist zwar nicht sehr hilfreich mein Beitrag, aber vielleicht beruhigt es dich ein wenig?!

Link to comment
Share on other sites

ich bekam Clomifen schon nach 9 Monaten (also ich war erst beim FA, als ich 6 Monate keine Mens hatte, 3 Monate lang haben wir dann halt mit Mens auslösen und blutabnehmen verbracht und gemerkt, dass ich keinen Eisprung haben und dann bekam ich Clomifen und dadurch hat sich bei mir scheinbar der ES wieder eingestellt). ;)

Und das mit der Pille nehmen: wenn du 3 Monate warten kannst, dann machs, nur ICH würde es net machen, wenn du ja eh Eisprünge hast, nur halt etwas längere Zyklen, dann würde ich eher darauf hoffen dennoch schwanger zu werden als ne Pause zu machen

Link to comment
Share on other sites

@Naya

Wir hibbeln jetzt seit Mai diesen Jahres. So richtig gelassen sein kann ich leider nicht. Werde jetzt mal abwarten was bei meinem FA Termin rauskommt und falls nix rauskommt, will ich zumindest versuchen mir net so nen Stress zu machen.

Vielleicht solltest du ab dem nächsten Zyk deine Temperatur messen, dann siehst du ob du nen ES hast. Bei mir funktionieren die Ovus. So wie es aussieht scheinen bei mir die Hormone da zu sein, aber das Ei will nicht springen.

Hatte seit Absetzen der Pille im April 3 Eisprünge.

Link to comment
Share on other sites

Naya,... meine Geschichte kennst du na auch. Mein Zyklus hat sich nach der Geburt bzw den FGs nie wieder stabilisiert. Da war von 24 Tagen bis 38 Tagen alles dabei. Ich denke das kann nur an den Hormonen liegen - hat die dein Arzt schon mal gecheckt? Irgendwas muss ja dazu fuehren, dass dein Koerper erst so spaet mit der Eizellreifung beginnt - bzw immer zu nem anderen Zeitpunkt.

Mit der Pille - hm,... ja,... warum nicht? Zwei 50 Tage Zyklen sind immer noch laenger als 3 Zyklen mit Pille. :(

F1 ist uebrigens in einem 42 Tage Zyklus entstanden.

Link to comment
Share on other sites

analussia, ja Dein Beitrag ist beruhigend und aufmunternd! :)

Katz, ja das "gelassen sehen" ist ne verdammte Herausforderung.. Hast Du denn bald einen FA-Termin? Das mit dem Temperatur messen hat ich auch schon mal überlegt..

Alex, schön Dich hier zu lesen. "Interessant" zu hören, dass "F1" :) so "spät" im Zyklus entstanden ist.

Hormone wurden bei mir nicht gecheckt.

Aber: ich war heut beim FA. Nun werde ich erstmal nicht mehr hibbeln, sondern die Pille nehmen.

Körperlich ist alles okay bei mir, aber mein FA sagt, dass ich seelisch (nicht der blöde Kopf, die angekratzte Seele ists!) wohl noch so "erschüttert" bin, dass sich das auf die Eierstöcke auswirkt. Er hat mir vorgeschlagen es entweder homoöphatisch zu versuchen oder mit der Pille. Ich hab mich nun für die Pille entschieden. 3 Monate. Das letzte Mal hat das bei mir ja auch mit schwanger werden funktioniert.. Er sagt, es würde mich sicher auch gut tun zur Ruhe zu kommen. Und ich halte es nun erstmal für die bessere Lösung (auch wenn mich die 3 Monate wurmen) als dauernd meinen Zyklus zu "beobachten" und zu grübeln..

Mal sehen, wann meine Mens sich jetzt sehen lässt..

Danke Alex daher in dem Zusammenhang für diesen Satz:

Mit der Pille - hm,... ja,... warum nicht? Zwei 50 Tage Zyklen sind immer noch laenger als 3 Zyklen mit Pille.

Der hat mich grad nochmal aufgemuntert, das für mich "Richtige" zu tun!!! :flower3:

Edited by Naya
Link to comment
Share on other sites

Gute Entscheidung Naya :)

Ich hatte nach der letzten FG auch eine "Zwangspause" von 3 Monaten (warten auf nen Termin in der Kiwu Klinik und dann noch Warten auf die Untersuchungsergebnisse). Diese 3 Monate wurmen einen zum Beginn zwar ungemein, aber irgendwann empfand ich es soooo entspannend. Essen und trinken was man will, keine doofen Pipitests und das beste: Kein Sex nach Plan. Ehrlich,... als dann nach 2 Monaten der Termin in der Kiwu Praxis anstand hatte ich echt Bammel davor. Haette ihn fast abgesagt. Mir war ehrlich nicht danach diese sorglosen Wochen wieder gegen die Hibbelzeit einzutauschen. Ich wuensche dir drei entspannte Monate (vielleicht auch mit Forums Auszeit??) - vielleicht kannst du ja zur Adventszeit was basteln oder dich im Backen allerlei Kekse versuchen :)

Link to comment
Share on other sites

also ich hatte auch immer einen langen, ungleichmäßigen zyklus und auch eine FG - wir haben dann einfach nach 6 monaten pause weitergeherzelt und dann halt so jeden 2-3 tag... und schwupp war ich wieder schwanger (die kleine ist jetzt 28monate alt) - die spermien halten sich ja so ca 2 tage und wenn ihr dann dabei bleibt, dann kann ja eigentlich nix schief gehen *find*...

seit der geburt ist mein zyklus übrigens super pünktlich und regelmäßig!

Link to comment
Share on other sites

katz, dann drück ich dir mal die Daumen, dass Du dann bis zum FA-Termin vielleicht schon nen ES hattest bzw. sich dort alles weitere klärt!

Vor ein paar Tagen hatte ich mal wieder so ein "down", dass ich dachte, die 3 Monate bringen auch nix, da mir bewusst geworden ist, dass nach dem ersten Mal (vor einem Jahr) Pille absetzen auch nix war mit regelmäßigen Zyklus, aber ich halt direkt schanger geworden bin. -Warum sollte der Zyklus nach der jetzt anstehenden Pause stimmen?! -Aber es ist jetzt einfach mal egal. Wichtig ist glaub ich echt mal mein Kopf. -Wie Du, Alex, schon sagst: Nicht hibbeln, testen, genau: kein Sex nach Plan, oder sonst was. Einfach mal das ganze Thema zurückstellen - soweit das geht.

Jetzt geht es mir auch wieder mal ganz gut damit. Muss nur meine Mens mal kommen. Bin nun bei ZT 48 und noch nix in Sicht. Mal sehen, irgendwann wird sie kommen.

Hier im Forum guck ich jetzt auch schon nicht mehr so "gierig" (haha) wie die ganze Zeit - ich merk die Entspannung schon. ;) Noch werd ich weiterhin mal reinschauen, mag auch wissen, wie es einigen hier so geht (unter anderem Dir und "F1"! ;)).

livi, alle 2 - 3 Tage sex haben, ist sicherlich die beste Methode ohne Testen etc schwanger zu werden, aber ich sags ganz ehrlich: Das halten wir auf Dauer nicht durch. ;)

Ich hoffe aber mal, dass mein Zyklus wenns wieder ans Hibbeln geht regelmäßiger ist und wir dann auch "erfolgreich" sind. :)

Link to comment
Share on other sites

livi, ja bei so einem langen Zyklus müssten wir Pausen "einplanen". ;) Aber mein Mann sagte tatsächlich auch die Tage, dass wie es es auch einfach öfter "angehen" müssten. haha Ich glaub der würd grad am liebsten wieder die Pille weglassen und es einfach so versuchen. :)

Aber jetzt warten wir wir erstmal bis dieser Zyklus rum ist -wann immer das sein wird- und dann steht der Pillenplan ja erstmal weiterhin an..

Die letzten Tage ging es mir ganz gut damit. Mal sehen, ob ich meine Gelassenheit dauerhaft finde..

Katz, würd mich freuen nach Deinem FA-Termin von Dir zu hören, bin gesapnnt was er Dir gesagt hat.

Link to comment
Share on other sites

Bei mir wurde die Diagnose PCO gestellt, aber meine TCM Ärztin ist auch der Meinung, dass es bei mir mit extrem langen Zyklen, oft über 8 Wochen an seelischen Dingen liegt ?!?! Sie versucht mittels Akupunktur, den Zyklus in den Griff zu bekommen. Bin aber wieder über Woche 6 hinaus und noch nix in Sicht. Hatte allerdings nach Woche 2 gute 2 Wochen SB, was ich noch nie hatte, außer nach der Ausschabung.

Bin mal gespannt, ob sie weiter kommt!!!

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich gesell mich mal zu euch. Ich habe auch lange, unregelmäßige Zyklen (38-68Tage) und sie werden immer länger. Die habe ich schon immer. Wir versuchen seit Juli schwanger zu werden. Seitdem messe ich meine Temperatur und habe laut Link entfernt jeden Zyklus einen Eisprung - halt immer erst ZT28-38. Mein FA hat dann direkt im Juli einen Hormonstatus gemacht und meinte, alles wäre normal, Ultraschall wäre auch unauffällig. Aber er meinte durch die langen Zyklen würde die Qualität meiner Gebärmutterschleimhaut abnehmen und eine Einnistung unwahrscheinlich werden (ich glaube das nicht). Drei Monate später hat er mich dann wegen der langen Zyklen ins Kinderwunschzentrum überwiesen. Und dort war ich genau zur richtigen Zeit, in der ersten Zyklushälfte. So konnte der Arzt dort ganz viele Eibläschen sehen und hat auch gleich den Verdachte auf PCO geäußert. Obwohl mein FA schon viele Untraschalls bei mir gemacht hat, hat er das nie gesehen - war wohl immer der falsche Zeitpunkt (ist ja auch schwer bei so langen Zyklen den richtigen zu treffen). Also ich empfehle jedem direkt in ein Kinderwunschzentrum zu gehen, wo auch gleich der Mann untersucht wird. Nicht dass man umsonst Clomifen oder so etwas vom FA nimmt, obwohl der Mann ein Problem hat. Man braucht auch keine Überweisung dafür. Allerdings muss man recht lange auf einen Termin warten. Es lohnt sich gleich mehrere Zentren anzurufen, weil die Wartezeiten auf einen Termine extrem schwanken.

Bei mir wurde im KiWu-Zentrum auch Blut abgenommen, um zu schauen, ob ich zu viele männliche Hormone habe. Jetzt warte ich immer noch auf die Ergebnisse (und immernoch auf meinen Eisprung und die Mens), weil ich dann wohl ab nächstem Zyklus Clomifen bekommen soll. Ich werde berichten, ob ich dadurch meinen Eisprung früher im Zyklus oder gar regelmäßig haben werde.

Edited by MelanieAugsburg
Link to comment
Share on other sites

Ich glaube nicht, dass das an seelischen Dingen liegt. Das sagen Ärzte immer nur, wenn sie nicht weiter wissen. Am besten gehst du in ein Kinderwunschzentrum. Was ist überhaupt eine TCM Ärztin? Auf jeden Fall empfehle ich dir deine Temperatur zu messen, wenn du das noch nicht machst. Infos unter

Anm. von ~Keks~: Das Posten von externen Links ist nicht erwünscht, bitte gegebenenfalls noch einmal die Adeba Regeln lesen.

Gruß

~Keks~ (Moderatorin)

Edited by ~Keks~
Link to comment
Share on other sites

babe, wie wurde bei Dir PCO diagnostiziert? (Ich musste erstmal nachlesen, was das ist.) Was hat denn Dein FA empfohlen zu tun?

Hallo blaudalarm, versteh ich es richtig, das Du davon ausgegangen ist, ES zu haben, da Du es durch das Temperatur messen und Zyklusblatt führen, "erkannt" hast? (Nur, damit ich die Zusammenhänge richtig verstehe.)

Wie hängt das mit dem Entdecken der Eibläschen und Diagnose PCO zusammen (tut mir leid, ich hab gar keine Ahnung davon)?

Wir selbst denken (noch) nicht daran in ein Kiwu-Zentrum zu gehen, da wir ja wissen, dass ich schwanger werden kann und es ja noch nicht lange wirklich probieren. -Das wäre zu einem späteren Zeitpunkt, wenn sich nichts tut, aber dann eine Option. (Aber mal interessehalber: Ist es wirklich so, dass da jeder mit seiner Geschichte einfach hingehen kann? -Also auch, wenn man z. B. weiß schwanger werden zu können und es zum Beispiel erst seit wenigen Moanten versucht? Zahlt das die Krankenkasse oder zahlt man das selbst??)

Ich glaube schon an die "Kopfsache" -(auch wenn ich sonst grunsätzlich eher mit was "Handfestem" anfangen kann -bin bei Homöophatischen/Esoterischen oder sontigem eher skeptisch, wenn ihr wisst, wie ich das meine.:)). Aber, dass Kopf und Körper irgendwo zusammenhängen, merk ich schon. Es erscheint mir auch schon logisch, dass nachdem was gewesen ist, mein Zyklus aus der Reihe ist und vorallem im Sommer, als es mir seelisch echt schlecht ging, fand ich dann einen Zyklus von 52 Tagen (vorher 32 - 38 Tage) auch nicht mehr so verwunderlich.

Ich vertrau derzeit darauf, dass mein FA recht hat und körperlich alles gut ist, aber klar, zu 100 % hab ich das nicht bewiesen.

Link to comment
Share on other sites

Hi Naya,

ja ich habe durch das Messen erkannt, dass ich einen Eisprung habe. Natürlich ist das nicht 100% sicher, aber die Ärzte, die sich meine Temperaturkurven angeschaut haben, meinen halt auch, dass es so aussieht als hätte ich einen Eisprung. Wenn sich in der Temperaturkurve garnichts tut, weiß man immerhin woran man ist.

Die Eibläschen sind bei den meisten PCOS-Patientinnen erhöht, d.h. es bilden sich mehr Follikel als üblich, doch viele habe dann trotzdem keinen Eisprung z.B. wegen erhöhter männlicher Hormone. Die Eibläschen kann man vor dem Eisprung sehen, also in der Tieflage, wo die Temperatur rund 0,2° C tiefer ist als in der Hochlage nach dem Eisprung. (Genauere Infos findest du, wenn du NFP googelst, man darf hier ja nicht verlinken:aconfused:)

Also ich glaube nicht, dass jeder einfach so in eine Kiwu-Zentrum gehen kann. Ich dachte auch, dass die mich da auslachen, weil wir es erst so kurz probieren. Aber mein FA hatte mich ja dahin geschickt. Also bin ich gegangen. Wenn dein Zyklus normal ist und du nach nem halben Jahr schon dahin gehst, dann werden die dich wohl auslachen. Wenn dein Zyklus aber sehr unregelmäßig ist, dann hast du ja einen Grund dahin zu gehen. Die können dann auch erstmal ein Zyklusmonitoring machen und schauen, ob du überhaupt einen Eisprung hast.

Ja okay, wenn man wirklich seelische Probleme hat, dann mag das Auswirkungen haben. Ich meinte auch eher, dass es keinen statistischen Zusammenhang zwischen verzweifeltem Kinderwunsch und Einstellung einer Schwangerschaft gibt.

Im Kiwu-Zentrum sind halt Experten und ich glaube, dass nicht alle FA für das Thema entsprechend ausgebildet und sensibilisiert sind. Siehe z.B. die Aussage meines FA im ersten Post.

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube nicht, dass das an seelischen Dingen liegt. Das sagen Ärzte immer nur, wenn sie nicht weiter wissen. Am besten gehst du in ein Kinderwunschzentrum. Was ist überhaupt eine TCM Ärztin? Auf jeden Fall empfehle ich dir deine Temperatur zu messen, wenn du das noch nicht machst. Infos unter

Anm. von ~Keks~: Das Posten von externen Links ist nicht erwünscht, bitte gegebenenfalls noch einmal die Adeba Regeln lesen.Gruß

~Keks~ (Moderatorin)

Hallo, wie du an meiner Signatur erkennen kannst, sind wir in Behandlung in einer Kiwu-Klinik! Hab 6 Clomi-Zyklen hinter mir gehabt bis ich meinen Mann überzeugen konnte, dort hin zu gehen. Und ja, wer nicht privat versichert ist, braucht eine Überweisung. Bei uns hat das damals mit dem Termin nicht lange gedauert. Ein einfaches SG kann der Mann z.B. auch bei einem Urologen machen und ein FA kann auch schon mal nen Hormonstatus machen. Wenn die Ärzte dann nicht mehr weiter wissen oder aber das SG schlecht ist, soll man möglichst schnell in die KIWU-Klinik gehen, denn auch da wird man nicht so schnell ss. Wir sind schon seit 1,5 Jahren dort in Behandlung. Wir haben inzwischen 3 ICSI`s und eine FG hinter uns!!!!

TCM heißt Traditionelle chinesische Medizin. Sie ist aber Dr. med! TCM ist nicht esoterisch, sondern wird seit Jahrtausenden praktiziert. Nach den ganzen Behandlungen hat mein Körper und meine Seele so gelitten, dass ich dringend eine Pause von den Behandlungen brauche. Wir haben die nächsten Versuche von der KV genehmigt, aber es ist Pause angesagt. Und in dieser Pause gibt es keinerlei Hormone!!!!!!! auch nicht in Form der Pille und ich lasse die Ärztin einfach mal mit Akupunktur und Gesprächstherapie machen. Ich habe nichts zu verlieren. die Aku wird bezahlt und Zeit brauche ich einfach noch. Meinem Mann tut das auch gut. Wer noch nicht eine solche Behandlung hinter sich hatte, weiß nicht, wie psychisch belastend das alles ist. In der SS hab ich dann 6 Wochen gehofft und genbangt, weil ich von Anfang an Probleme hatte!

Temperatur messen ist auch nicht alles! Und ich arbeite im Schichtdienst, da geht das nicht so einfach.

Naya: Wurde Anhand von jede Menge US und Hormonüberprüfungen zu unterschiedlichen Zeiten diagnostiziert. Ein Glucosetoleranztest muss noch gemacht werden, um auch nach einer Insulinresistenz zu gucken.

Sorry, dass es so lang geworden ist!

Link to comment
Share on other sites

@babe78: Oh Gott du Arme, so viele Medikamente hast du schon versucht und bist immer noch nicht schwanger. Hattest du denn unter Clomifen einen regelmäßigen Eisprung?

Ich brauchte keine Überweisung, bzw. ich hatte eine Überweisung und habe sie einer Kiwu-Klinik abgegeben und bin dann im selben Quartal noch zu einer anderen gegangen und habe dort dann nur 10€ bezahlt. In der ersten war die Arzthelferin aber etwas verdutzt als ich ihr die Überweisung gab. Ich glaube, die hätte ich da auch nicht gebraucht. Ich bin gesetzlich familienversichert.

Ja, der FA und der Urologe können auch Untersuchungen machen. Mein FA hat mich an eine Kiwu-Klinik überwiesen, weil er meinte, dort würde alles koordiniert ablaufen, anstatt dass er jetzt alleine herumdoktert ohne den Urologen meines Partners zu kennen. Zudem sind die Praxen ja auch nicht immer gleich gut ausgerüstet. Für einen Insulinresistenztest braucht die Praxis zB eine Zentrifuge und beim Spermiogramm gibt es keine Qualitätssicherung, weil jedes Labor das anders macht. Im Kiwu-Zentrum sind halt Spezialisten auf dem Gebiet. Deshalb fühle ich mich da besser aufgehoben. Alleine das riesige, hochauflösende Ultraschallgerät dort hat mich ja schon tief beeindruckt. Das war 8 mal so groß wie bei meinem FA und gestochen scharf :atop:

Es klappt bestimmt wieder. Bis dahin, Kopf hoch! :)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.

  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.