Jump to content

Schwangerschaftsdiabetes - Vergleichswerte / Grenzwerte

Rate this topic


Attichime
 Share

Recommended Posts

Hallo an alle!

JA schon wieder ein Thema über Diabetes, hatte überlegt es in Sandras Thema mit reinzuschreiben, aber hab mich dann dagegen entschieden. So zum Thema:

Ich bin etwas (etwas ist gut...) verwirrt. Aufgrund meines Übergewichts :o wurde mir zu einem Schwangerschaftsdiabetestest geraten. Alles klar, habe ich gemacht. Ich glaube das war der sogenannte "Schnelltest" - weil mir nur 2 mal Blutabgenommen wurde und ich nur eine Glucoselösung mit 50g Zucker trinken musste. Das lief so ab: Nüchtern Blutabnehmen morgens, dann Saft trinken und nach 1 Stunde nochmal Blutabnehmen dann war ich fertig.

Beim nächsten Termin sprach sie mit mir über das Ergebnis. Nüchtern hatte ich einen Wert von 91 und nach einer Stunde von 139. Sie meinte der erste Wert ist ok so, aber der zweite sei Grenzwertig. Dann hat sie mir einbisschen was zur Ernährung erzählt, keine Süßigkeiten mehr, keine Backwaren, Säfte nur verdünnt ohne Zuckerzusatz, viel Gemüse und Obst. Und das wars. Kein ausführlicher Test (dieser mit 3 mal Blutabnehmen und 75g Zuckerlösung), keine Überweisung, nix.

Ich bin jetzt mehr als verwirrt. Zumal ich dachte die Grenzwerte liegen bei >90 und >140. Damit wäre ja der nüchtern Wert nicht wirklich ok. Außerdem weiss ich jetzt überhaupt nicht was ich essen darf und was nicht. Ich habe erstmal Brot, Nudeln etc. gegen die Vollkornvarianten getauscht, dazu Obst und Gemüse, Milch und Joghurt, ab und zu Fleisch. Nun weiss ich aber nicht wieviel ich essen darf und wie meine Zuckerwerte tatsächlich aussehen nach dem Essen. Und wie schlimm sind "Ausrutscher"? Letzte Woche z.B. hab ich ein Eis in der Stadt gegessen. Ich hab ab und zu tierischen Süßhunger :(

Ich will nicht das mein Baby später Diabetes bekommt oder "riesengroß" wird oder was da noch alles passieren kann.

Herje irgendwie fühl ich mich gerade einbisschen verloren. :(

Vielleicht kennt sich einer mit Schwangerschaftsdiabetes hier aus, oder kann mir seine Meinung zu der Sache schreiben. Vielen Dank.

Attic

Link to comment
Share on other sites

Hallo.

Was ich schonmal gar nicht verstehe ist, warum erst beim nächsten Termin über das Ergebnis gesprochen wurde. Wann war der Termin und bei was für einem Arzt wurde der Test gemacht? Ich schätze mal beim Frauenarzt?

Der Test ist ein Schnelltest, wie das Wort schon sagt. Blutabnahme am Ohr nüchtern, in dieses Testgerät gesteckt und nach wenigen Sekunden wird das Ergebnis angezeigt. Dann trinkt man den Saft, Du hattest da schon den richtigen. Eine Stunde später wird der Wert wieder, wie bereits oben beschrieben genommen, liegt auch nach wenigen Sekunden vor. Und ist dieser dann noch zu hoch, wird eine Stunde später nochmals Blut abgenommen. Ist auch dieser Wert zu hoch, dann spricht man von grenzwertig und wird dem Diabetologen vorgestellt.

Wenn ich Dich jetzt richtig verstanden habe, warst Du bei noch gar keinem?

Denn wenn Du dort gewesen wärst, dann würdest Du ja Deine Wert vor und nach jeder Mahlzeit kennen. Das ist ziemlich leichtfertig, was Dein Frauenarzt da macht. Bitte ihn um eine Überweisung zum Diabetologen, der klärt Dich dann genau auf und gibt Dir das Testgerät.

Ich messe 6 Mal am Tag. Direkt vor jeder Hauptmahlzeit und eine Stunde nach Beendigung der jeweiligen Mahlzeit.

Nüchtern sollte der Wert unter 90 sein und nach der Mahlzeit, also eine Stunde später, unter 130-140.

Die wenigsten Frauen, bei denen die Diabetes während der Schwangerschaft auftrat, haben sie im Anschluss noch, auch die wenigsten Babys.

Es geht einfach nur darum, dem Kind keinen Stress auszusetzen und es gerät in Stress, wenn die Werte nicht stimmen. Je nachdem wie das Kind darauf reagiert, wird es groß und kräftig oder klein und zierlich.

Hinzu kommt, daß wenn die Ernährung nicht umgestellt wird, die Versorgung des Kindes zum Ende der Schwangerschaft hin, nicht mehr richtig gewährleistet sein könnte, engmaschige Dopplerkontrollen sind wichtig.

Stimmen die Werte nicht, setzt das Kind vermehrt Urin ab, was zu zuviel Fruchtwasser führt, auch dadurch kann es zu einer Frühgeburt kommen.

Ausrutscher passieren jedem Mal, auch mir, ist gerade während der Schwangerschaft nicht leicht, immer auf alles zu verzichten, wonach einem gerade gelüstet. Das kann man mit vermehrter Bewegung ganz gut ausgleichen ;)

Zum Süß bzw. Heißhunger kann es jedoch auch kommen, eben weil die Werte nicht stimmen. Wenn man ansonsten die Ernährung umstellt, sind kleine Sünden nicht dramatisch.

Du hast Brot, Nudeln und Reis durch die Vollkornvarianten ersetzt, sehr gut so. Ich weiß inzwischen, daß die vermeindlichen Vollkornbrote, die es im Discounter gibt, nicht wirklich Vollkornbrote sind, da mit Zuckercoleur braun gemacht. Wirkliches Vollkornbrot gibt es nur beim Bäcker, ist auch als solches ausgewiesen.

Kartoffeln sollte man nur in kleinen Mengen zu sich nehmen, da sie stärkehaltig sind und die Stärke wird im Körper zu Zucker umgewandelt, das selbe gilt für Karotten und Mais.

Beim Obst sollte man Bananen und Weintrauben meiden, sie treiben den Zuckerspiegel kräftig in die Höhe. Aber auch ansonsten Obst nur in Maßen, da es ja auch Fruchtzucker enthält. Ich habe derzeit einen Nektarinentick :( eine ist ok, aber sobald ich mal 2 esse, ist der Wert gleich höher.

Limonaden, Kakao, Chips und Süßigkeiten sollten auch tabu sein, Ausnahmen bestätigen die Regel, manchmal überkommt es einen. Aber wie gesagt, wenn man die Ernährung umgestellt hat, sind kleine Sünden nichts schlimmes.

Wenn Du willst, dann schreibe mir Deine Adresse per PN, ich habe hier eine Broschüre, die kann ich kopieren und sie Dir schicken.

Aber bitte vereinbare einen Termin beim Diabetologen.

Meine Schwester hat bei ihren beiden letzten Kindern auch Zucker bekommen, mit der jeweiligen Geburt war es dann erledigt, die Kinder hatten auch nichts. Und meine Schwester ist nicht übergewichtig, die Hormone sind schuld. Übergewichtige Frauen neigen nur vermehrt dazu, weil die Bauchspeicheldrüse nicht richtig arbeitet.

LG

Sandra

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sandra!

Danke für deine ausführliche Antwort - da wird mir ja ganz anders bei :eek:

Der Schnelltest wurde bei meiner Frauenärztin gemacht, jedoch wurde 2 mal richtig Blut abgenommen aus dem Arm und das dann ins Labor geschickt. Die hatten da nicht so einen Tester und es wurde nicht aus dem Ohr abgenommen sondern so richtig mit Spritze *schüttel* (krieg da irgendwie immer blaue Flecke von...) Deswegen gab es nicht gleich ein Ergebnis. Den nächsten Vorsorgetermin hatte ich eine Woche später und da hat sie mir die Ergebnisse gesagt.

Beim Gespräch hat sie nur gesagt - (mal wörtlich versuch) "Der Nüchternwert ist in Ordnung, der zweite Wert liegt an der Grenze." Und dann die Informationen zum Essen (Keine Süßigkeiten etc.) Sie hat gar nichts von einem Diabetologen oder so gesagt!! Und ist auch nicht weiter drauf eingegangen :eek: Dann die übliche Prozedur, wiegen, Blutdruck, Urinprobe.

In meinem Mutterpass stehen ja die Werte des Diabetestestes drin und deswegen kam ich so einbisschen ins Grübeln. Wo liegen denn genau die Grenzwerte beim Schnelltest?

Kann es sein das sie das viel zu locker sieht?

Ich werd einfach das nächste mal nochmal nachhaken und sie fragen wie das ist, ob ich eine Überweisung zum Diabetologen bekommen könnte.

Macht der dann nicht auch noch diesen ausführlichen Test? Also mit den 3 Blutabnahmen und 75g Glucose? Den muss ich wieder bezahlen oder? Kostet dieses Testgerät was oder bekommt man das umsonst geliehen?

Hab mal in den GelbenSeiten gesucht im Inet nach einem Diabetologen in Wolfsburg aber nichts gefunden. Wie heißt das denn genau? Muss es hier doch auch geben oder :P

Wegen der Infobroschüre schick ich dir gleich eine PN :)

Link to comment
Share on other sites

Hi Du!

Doch doch, Ihr habt in Wolfsburg auch mindestens einen Diabetologen ;)

Hier die Daten, rufe da bitte heute mal an, schildere Deinen Fall, die in der Praxis werden Dir dann sagen, was zu tun ist bzw. ob Handlungsbedarf besteht.

Dr. med. Rolf Otto

Facharzt für Innere Medizin, Diabetologe DDG

Unsere Sprechzeiten:

Montag - Freitag:

07:30 - 14:30 Uhr

Montag - Donnerstag:

15:30 - 18:30 Uhr

Und nach Vereinbarung.

Um telefonische Anmeldung wird gebeten.

Porschestrasse 46

38440 Wolfsburg

Telefon 05361 89899-9

Telefax 05361 89899-7

E-Mail: [email protected]

Die Broschüre schicke ich Dir heute mit der Post zu.

Nein, einen erneuten Test brauchst Du nicht machen, hast ja die Werte von dem, der beim Frauenarzt gemacht wurde. Ähem, was hat Dich der Test gekostet, wenn es erst ins Labor geschickt wurde, dann war es sicher mächtig teuer?

Rufe da mal an und nenne Deine Werte, die werden Dir sagen ob Handlungsbedarf besteht oder nicht. Und.... bleib locker!!!

Das Testgerät bekommst Du, wenn nötig, kostenlos mit, die haben das vorrätig. Für das ganze Zubehör bekommst Du ein Rezept. Achte darauf, daß wenn es dazu kommt, "gebührenfrei" angekreuzt ist, da es sich um eine Schwangerschaftsdiabetes handelt, brauchst Du nichts bezahlen.

LG

Sandra

Link to comment
Share on other sites

Huhu!

Also ich hab mal eine Email an die Adresse dort geschrieben (mag Telefonieren nicht, ka wieso...) und habe meine Werte beschrieben und gefragt ob Behandlungsbedarf bei einem Facharzt besteht. Heute kam promt eine Antwort. Er hat geschrieben der Nüchternwert ist grenzwertig, und der Wert nach Belastung normal. Mh :rolleyes:

Ich glaub es ist nicht so gut wenn ich die ganze Email hier zitiere (weil ich nicht weiss ob ich das darf), aber evtl. schicke ich es dir, Sandra, mal per PN und du sagst mir wie du das Ganze interpretierst - wär das ok? ;)

Ich denke meine Ernährung ist nicht schlecht, nur ganz sicher kann ich ja nicht sein weil ich die tatsächlichen Werte die ich habe nicht kenne. Das ist wohl das, was mir Sorgen macht.

Bin gespannt auf deine Broschüre... da steht bestimmt auch nochmal was drin. Danke dafür schonmal und das du dich hier durch meine ganzen Texte gekramt hast :) :)

LG

Attic

Link to comment
Share on other sites

So.. also nun habe ich auch meine Werte, da ich ja heute beim Diabethologen war und ich glaube, dass ich eure locker sprengen kann. :(

Nüchternwert ca. 77

nach 1 Stunde über "200" :eek: nein, das ist kein Scherz..

und nach einer weiteren Stunde immer noch bei fast 180!

Muss jetzt 4 mal am Tag mit nem Gerät meinen Zuckerwert messen, nächsten Mittwoch wieder hin und wenn er immer noch hoch ist, bekomme ich sofort Insulin.

Ich hatte ja schon fast damit gerechnet aber die Werte scheinen doch etwas extrem zu sein. Bin ja mal gespannt, wie der Zwerg nächste Woche beim Ultraschall aussieht.. der Diabethologe hat mir schon nahegelegt, dass es gut sein kann, dass das Baby eher kommt. :(

Link to comment
Share on other sites

Naja das stimmt schon aber ich muss die Werte halt in den Griff bekommen, da es ja nicht grad gut für das Kind ist.

Also mit dem "Nüchternwert" verstehe ich es auch nicht wirklich, denn er liegt er echt in einem guten Bereich aber die anderen kann man ja total vergessen.

Ich denke mal, dass man selbst spritzen müsste, das machen andere Diabetiker ja auch aber ich habe so mit dem Testgerät schon ein Problem und es dauert ewig, bevor ich mich dazu durchringen kann, den "Knopf" zu drücken, um mir die Nadel in den Finger zu stechen.

Hoffe nur wirklich, dass das Kind noch nicht groß darunter gelitten hat, also vielleicht schon größer ist, als es eigentlich sein sollte aber das werde ich ja erst nächsten Donnerstag, beim letzten US erfahren.

Link to comment
Share on other sites

Hi Merle,

aber Ernährung hast Du inzwischen komplett umgestellt?

Nun mach Dich mal nicht zu wild, Problem erkannt und "Gefahr" gebannt.

Die Bauchspeicheldrüse braucht ein wenig, kannst nicht gleich nach einem Tag niedrige Werte erwarten ;)

Und denk dran, eine Stunde nachdem die Mahlzeit beendet wurde, nicht nachdem angefangen wurde zu essen - den Fehler habe ich die ersten Tage gemacht.

Bei mir waren die Nüchternwerte immer zu hoch, so reagiert jeder Körper anders auf die Hormone.

Und spreche mit Deinem FA, Doppler muss auch bei Dir engmaschig gemacht werden, damit die Versorgung des Kindes immer gewährleistet ist.

Und das mit dem Testgerät.... nicht lange nachdenken, einfach machen. Man merkt die Nadel doch kaum.

Und auch wenn Du spritzen musst, wirst Du die Nadel nicht merken. Täglich wechseln, dann ist sie immer schön flutschig - habe meine noch nicht ein Mal gemerkt.

Und nun bleib locker, es ist kein Weltuntergang, ich brauchte da allerdings auch ein paar Tage um das so zu sehen.

Hey Attichime, Broschüre schon angekommen?

LG

Sandra

Link to comment
Share on other sites

Hallo!!

Also ich habe mir jetzt nicht alles hier durchgelesen, ich kann Dir aber von meiner 1. SS berichten da hatte ich auch SS-Diabetes.

Beim Urintest wurde damals ein erhöhter Eiweißwert festegstellt, daraufhin musste ich diesen OGGT-Test machen.

Ergebnisse aus dem Mutterpass:

nüchtern: 108 mg/dl

danach musste ich eine 300 ml Dextro-Lösung trinken

nach 1 Std. 180 mg/dl

nach 2 Std. 113 mg/dl

Blut wurde mir auch abgenommen.

Ich wurde sofort zum Diabetologen überwiesen und musst 4 mal am Tag inkl. Langzeitinsulin für die Nacht spritzen. Am Anfang dachte ich auch ich kann mich nicht selbst spritzen aber das ging ohne Probleme, es kostet am Anfang einfach Überwindung.

Ich würde an Deiner Stelle zum Diabetologen gehen und erneut einen Test machen. Es ist wichtig das Dein Körper eingstellt wird. Allerdings machen viele Ärzte auch Panik wegen Gewicht und Größe des Kindes. Man soll es nicht auf die leichte Schulter nehmen, aber es soll alles im rahmen bleiben.

LG

Manu

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.