Jump to content
Sign in to follow this  
Mamilein

Püppi ist da!!!

Recommended Posts

Alles fing damit an das ich Schwangershaftsdiabetes bekam. Damit nichts schiefgeht sollte die Geburt zum Entbindungstermin eingeleitet werden. Gesagt getan am 2.7.2010 einen Tag vor dem Entbindungstermin war ich pünktlich um 8 Uhr im Kreissaal. Nach dem CTG und endlosen Untersuchungen bekam ich dann die erste Tablette. Innerhalb von Minuten merkte ich die ersten Wehen, nicht sehr schlimm ich dachte zuerst das ich blöd liege, aber es kam und ging. Wir wurden danach auf die Station geschickt wo ich mich erstmal einrichtete ;). Die Wehen wurden immer stärker und kamen regelmäßiger, leider waren es aber Wehen die nichts brachten und so hampelte ich den ganzen Tag und die ganze Nacht damit herum um dann Samstag morgen festzustellen das alles umsonst war. Der Samstag war komplett ruhig. Trotz regelmäßiger Tabletteneinnahme tat sich nichts. Ich verbrachte den Tag damit Treppen rauf und runter zu rennen und am CTG zu liegen. Sonntag morgen ging es erstmal ähnlich weiter, aber gegen Mittag bekam ich dann doch Wehen, laut CTG. Ich merkte keine Schmerzen nur das sich die Gebärmutter zusammenzog.Alles super, mittlerweile hatte ich die Hoffnung aufgegeben, das mein Baby überhaupt noch kommt. Gegen 23 Uhr schickte ich meinen Freund nach Hause, es tat sich ja nichts. Muttermund immer 1 cm geöffnet zum verzweifeln. Eine meiner Zimmernachbarinnen hatte Kreislaufprobleme und so hatten wir das Fenster weit auf und Licht an und wie solls auch sein kam wenig später ein riesiges Vieh von Motte reingeflogen und landete unter dem Bett der anderen Zimmernachbarin. Sie hat so gequiekt das ich mich halb totgelacht habe, bin aufgestanden und platsch, das war die Fruchtblase.Es war ca 23.30 Uhr. Schnell umgezogen, meinen Freund angerufen der dachte ich mache Witze und runter zum Kreissaal, wo schon die Hebamme (Annika) wartete die an den anderen Tagen auch schon da war.Schnell CTG und Untersuchungen, ja endlich 2 cm Öffnung. Die Hebamme meinte damit könnten wir arbeiten, was sie genau meinte merkte ich später:p. Ich bekam direkt einen Einlauf und danach waren die Wehen schon alle 2 Minuten und so stark das ich kaum stehen konnte, jeder Türrahmen war meiner. Also ab in die Wanne. Baden ging gar nicht, ich bin bald abgesoffen so stark waren die Schmerzen, also nach 20 min ca wieder raus und in den Raum den die Hebamme schon vorbereitet hatte. Mittlerweile konnte ich nur noch liegen, ich habe mich an den Arm meines Freundes geklammert wie ein Äffchen. Trotz allem konnte ich noch blöde Sprüche reißen und lachen. Die Hebamme hatte mittlerweile alles geholt was sie hatte von Akupunktur bis irgendwelche Kügelchen damit sich der Muttermund schneller öffnet was die Schmerzen aber nicht grade erträglicher machte. Für eine PDA war es zu spät, Muttermund 8cm. Sie gab mir eine Infusion und sagte sie würde bei jeder Wehe etwas spritzen damit es nicht ganz so schlimm wird. Es brachte nichts!! Ich war wie in Trance, quälte mich von Wehe zu Wehe. Kurz nach der Untersuchung schickte sie mich zur Toilette, als ich runterkam merkte ich nur noch den Druck und dachte die Maus kommt auf dem Flur. Ich schaffte es bis zum Bett, wieder Untersuchung, ich hatte mittlerweile schon Presswehen. Nach 2 mal pressen war der Kopf schon da, kurz vorher hatte Annika gefragt ob ich mal fühlen möchte, aber dazu war ich nicht mehr in der Lage. Die kurze Zeit in der man nicht pressen darf, weil das Köpfchen sich drehen muss kam mir ewig vor, das war echt das schlimmste und dann flutsch auf einmal lag da ein kleines Bündel vor mir. Ich war so erleichert und konnte es gar nicht fassen. In dem Licht sah das Würmchen voll blau aus, also erstmal meine Frage wie sieht die denn aus. Alles guckte mich erstaunt an, bis ich es erklärte aber da hatte ich auch schon selber gesehen das die Maus nicht blau war. Annika legt sie mir auf den Bauch in ein Handtuch gewickelt, erst nach 2 Minuten fragte ich ganz blöd ob es denn jetzt wirklich ein Mädchen ist :D- In der ganzen Hektik hatte keiner drauf geachtet, also nochmal ausgewickelt und yieppiehh es war meine kleine Püppi (Emilia Sophie). Geboren am 5.7.2010 um 4.21 Uhr 3710g, 52 cm KU 35,5cm!! Im ersten Moment hat sie die Augen auf gehabt und erstaunt geguckt und dann hat sie geschrien wie am Spieß und dauernd an 3 Fingern gesaugt bis ich sie das erste Mal angelegt habe. Es waren die schlimmsten Schmerzen meines Lebens (bei meinem Sohn hatte ich eine PDA, die zwar nicht richtig saß, aber doch gut wirkte). Aber es war eine super schöne Geburt und ich würde es immer wieder machen!! Vielleicht kommt ja noch NR 3, mal sehen :cool:!!!:cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo !

Schöner Bericht !

Ich hab übrigens auch eine Emilia Sophie und sie wurde am 3.Juli 2007 um 4:11 geboren :D

Wie heißt denn dein Sohn wenn ich fragen darf ?

Wir stehen jetzt nämlich auch vor der Aufgabe "finde einen Geschwisternamen" ;)

Herzlichen Glückwunsch zur Püppi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dankeschön :-)

Das ist ja süß und haben beide fast am selben Tag Geburtstag!!

Mein Sohn heisst Nico Julian.

Glückwunsch und viel Erfolg bei der Namenssuche!!

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.