Jump to content

Spielkreis wechseln/aufgeben?

Rate this topic


taleja
 Share

Recommended Posts

Mein Kleiner tut sich sehr schwer bei der Eingewöhnung im Spielkreis.

Er ist 2 Jahre und 2 Monate ,aber sobald er merkt,das ich mich entfernt habe(nur in den Nebenraum) kommt er hinterher und ich soll wieder mitkommen.

Heute war Papa mit ihm da und es war das gleiche Spiel.

Die Kinder sind 18 Monate bis knapp 3 und alle anderen Mamas gehen mittlerweile.

Ich hab´s ja auch schon versucht,aber es dauerte nicht lange,da wurde ich angerufen.

Er fühlt sich wohl da und spielt ganz prima,aber eben nur solange ich in der Nähe bin.

In dem Spielkreis waren meine beiden Grossen auch schon,allerdings wurden die Kinder damals erst ab mind. 2,5 Jahre und wenn sie trocken waren aufgenommen.

Nun werden schon 1,5 jährige aufgenommen und die Gruppe ist mit 15 Kindern und 2 Betreuern( eine Erzieherin und eine Hifskraft) ähnlich besetzt wie früher.

Auch am Konzept hat sich nicht viel getan,obwohl ja die Kinder kleiner sind.

Mittlerweile überlege ich,ob ich meinen Zwerg wieder rausnehme und es vielleicht woanders nochmal probiere oder es besser fürs erste lasse.

Denn wenn er nicht weint,aber traurig ist,bekommen es die Betreuer wahrscheinlich gar nicht mit.

Letzes Mal kam ein kleines Mädchen immer wieder zu mir,guckte ganz traurig und fragte nach Mama.

Das hat mir so leid getan.

Was mach ich nur? Hat jemand nen Tip?

Edited by taleja
Link to comment
Share on other sites

  • Replies 56
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Schade,das keiner was dazu sagen mag.:(

Heute kam nämlich das nächste Problem,die Erzieherin ist krank und einen Ersatz (Springerkraft) gibt es nicht.

Damit der Spielkreis nicht ausfällt,soll jetzt jeweils eine Mutter aushelfen....

Gibt es das woanders auch?

Link to comment
Share on other sites

Ich denke, wenn er sich da grundsätzlich wohl fühlt, solltest du ihn nicht wieder rausnehmen. In einer anderen Betreuung wird er dann das gleiche "Problem" haben, es scheint ja nur die Trennung zu sein, die ihm zu schaffen macht. Ich denke, das ist für dieses Alter auch schon wieder normal, sie kennen es ja lange Zeit nicht anders, als bei Mama und sind inzwischen auch soweit eigene kleine Persönlichkeiten, dass sie versuchen, ihre eigenen Pläne durchzusetzen. Und sein Plan sieht nun wohl vor, dass Mama da sein soll ;) Ich denke, er muss sich nun einfach daran gewöhnen, dass er auch mal allein woanders ist und du aber immer wieder zurück kommst und nicht "verloren gehst".

Dass die Betreuung jetzt von anderen Müttern übernommen werden soll ... naja. Ich kenne das nicht so, aber hier gibts ja auch eher Kiga-Betreuung oder Tagesmütter. Ich fände es sehr komisch, mein Kind dann bei fremden Mamas zu lassen. Man weiß ja gar nicht, wie die mit den Zwergen so umgehen, eine pädagogische Ausbildung werden die wenigsten haben und wie das versicherungstechnisch aussieht - keine Ahnung. Auch für die Kinder ist es sicherlich gewöhnungsbedürftig, wenn da nun jeden Tag jemand anderes Ansprechpartner für sie ist. Hmmmmm ... weiß nicht. Sicherlich immernoch besser, als gar keine Betreuung, zumindest solange nichts passiert.

Link to comment
Share on other sites

Danke für deine Antwort,ich dachte schon ich führ hier Selbstgespräche. ;)

Tja,wie das versicherungstechnisch ist,würd mich auch interessieren.

Zumal schon gesagt wurde,wenn sich sonst niemand findet,wär ich ja auf alle Fälle da,weil mein Zwerg mich ja nicht weglässt.

So hatte ich mir das eigentlich nicht vorgestellt,denn dann kann ich es ja noch nicht mal versuchen kurz wegzugehen.

Link to comment
Share on other sites

Meine Meinung dazu kennst du ja liebstes Schwesterlein.

Ich finde es unverantwortlich bei so Kleinen 2 Erzieherinnen...und wie du ja sagst,macht die eine nebenbei irgendwas anderes...

Ich kenn es von Fines Spielkreis einfach anders....da sitzen die Erzieherinnen mit am Tisch,auf dem Boden....draussen in der Sandkiste usw.

Und dort sind es höchstens 10 Kinder und 2-3 Erzieherinnen.Wenn da mal jemand krank ist,gibt es eine Springkraft,z.B. aus den Vormittagsgruppen.

Und du BEZAHLST dafür,dass Finni dahin geht...und dann bleibst du am Ende immer da und sollst auf ihn und die andren aufpassen????

Sorry,aber da kannst dann auch zu Hause bleiben oder kommst zu uns und bringst Finne her,wennste mal in Ruhe einkaufen möchtest oder so.

Link to comment
Share on other sites

Und was mir grad noch einfällt....die haben dich ja wieder angerufen,dass du zurück kommen sollst.

Bei 15 Kindern udn nur 2 Frauen....da kann ich mir sehr gut vorstellen,dass die auch einfach überfordert sind.

Wenn da nur 2,3 andere Kinder oder vielleicht noch mehr dann mit ihm mitheulen.....dann ist vorbei.

Hatte dir doch erzählt wie es mit Fine war....die hatte zwischendurch ja auch immer mal wieder schlechte Phasen...aber die Erzieherinnen haben sie immer so toll abgelenkt,das waren die Tränchen fast sofort wieder trocken.

Und wir gehen auch nie ohne Tschüß sagen,damit die Kinder keine Panik kriegen,warum die Mama plötzlich weg ist.

Wir verabschieden uns,den Kindern wird gesagt halt gesagt....bis später...Mama/Papa(oder wer auch immer) holt dich wieder ab usw.

Link to comment
Share on other sites

Oh das ist ja richtig blöd...finde die Vertretung durch Eltern persönlich auch nicht soo toll, weiß aber dass es hier wohl ab und an mal vorkommt.

Ich kann mir vorstellen, dass es einfach zu wenig Erzieher sind...Vielleicht fühlt er sich allein gelassen, vielleicht auch anders behandelt als Kinder die schon länger da waren...Ich hab noch immer an meiner Kiga Erfahrung zu knabbern, das hatte solche Gründe und ich fand das furchtbar als Kind...solange Mama da war war alles gut aber ohne sie ging es garnicht, so attraktiv war das Spielzeug dann doch nicht.

Was bleibt denn als Alternative, kannst du woanders hin wechseln?

Edited by Cassie
ergänzt
Link to comment
Share on other sites

Ach Schwesterlein,ich bin doch auch kein Freund davon mich wegzuschleichen.

Finni soll mir doch vertraun und nicht denken,das ich verschwinde sobald er sich von mir entfernt.

Dann lässt er mich ja das nächste Mal erst recht nicht aus den Augen!

Allerdings wird manchen Müttern empfohlen,einfach zu gehen wenn die Kinder grad abgelenkt sind.

Wenn sie dann merken,das Mama weg ist und weinen,werden sie getröstet und es wird gesagt,das Mama einkauft und bald wiederkommt.

Cassie, da müsst ich schaun,ob hier in der Nähe noch in einem Spielkreis was frei ist.

Ich möchte auf keinen Fall ,das Finni da negative Erfahrungen macht,die er dann jahrelang mit sich rumträgt.

Nur kann ich ja auch nicht längerfristig 3 Vormittage die Woche im Spielkreis verbringen,dann würd ich ihn lieber zuhause lassen.

Link to comment
Share on other sites

Cassie, da müsst ich schaun,ob hier in der Nähe noch in einem Spielkreis was frei ist.

Ich möchte auf keinen Fall ,das Finni da negative Erfahrungen macht,die er dann jahrelang mit sich rumträgt.

Nur kann ich ja auch nicht längerfristig 3 Vormittage die Woche im Spielkreis verbringen,dann würd ich ihn lieber zuhause lassen.

Das ist klar, habe ich auch nicht gedacht....ich finde es toll, dass du es bisher so durchgezogen hast und ihn dort nicht einfach sich selbst überlassen hast, weil das nämlich das Problem machen würde...

Dass es aber nicht noch ewig so weitergehen kann ist genauso klar...dann bliebe ja nur entweder zuhause lassen oder eventl. sofort noch was finden...Wie schaut es mit Religion aus? Käme ein kirchlicher in Frage, ich finde die hier in der Gegend irgendwie "schöner"

Link to comment
Share on other sites

Echt? gut das wusste ich nicht, aber ich bin nicht in der Kirche, sondern in ner anderen Gemeinde;) Das Krirchenblatt bekomm ich nicht....

Dann find ich es irgendwie echt schade wie es läuft, habe jetzt schon einiges und sonst nur gutes gehört...Sorry

Link to comment
Share on other sites

also ich kann nur mal zum Grundsätzlichen aus unserem Spielkreis berichten

war hier vom örtlichen Turnverein

Kinder wurden ab 2 genommen und mussten entsprechend auch nicht trocken sein (waren zum Start also auch die allerwenigsten)

im Grunde läuft es hier dann immer ein Jahr mit den 2-jährigen, denn die Allermeisten wechseln dann in den KiGa

Termine waren Di und Do von 8.30 - 11.30, Start mit Singkreis, dann Frühstück, Spielen, dann auch mal Basteln oder Malen und letzte halbe Stunde immer raus

wenn alle da waren, waren es 14 Kinder

geleitet wurde es bei uns nicht von einer gelernten Erzieherin, sondern einer, die eben auch Turnstunden für die Zwerge gab (Übungsleiterin nannte sich das wohl, meine ich) + jeweils reihum einer Mama vom Dienst, die dann eben da blieb mit

fand es jetzt nicht zu wenig für die Kinder, jedenfalls nicht, als sich alles mal eingespielt hatte, am Anfang war es natürlich schon unruhig

Link to comment
Share on other sites

klar, das ist sicher ein Punkt, ich war anfangs auch noch viel da (habe Zwerg und mir zu wenig zugetraut und dann wurde der Absprung erst richtig schwer, weil er dann natürlich nicht mehr verstand, dass ich plötzlich doch gehe) und habe viel mitbekommen

aber dadurch, dass eine Mutter immer da ist, bekommt jede Mama mal was mit und wir haben auch immer uns ausgetauscht, was gewesen ist etc.

es wurde wirklich mit der Zeit entspannter, weil eben die Kinder sich dran gewöhnt hatten alle und wussten, was geht wie ab und wie sagte unsere Leiterin immer "man sagt dem Kind immer, geh nicht mit Fremden und nun sollen sie plötzlich bei ner ganz Fremden bleiben, das braucht seine Zeit, bis man sich vertraut gemacht hat"

die Frage ist halt, wie viel Erfahrung hat die Dame schon oder ist es auch für sie noch ganz neu?

und hast du den Eindruck, dass sie auf die Kinder eingeht / eine Vertrauensbasis schafft? und vor allem auch zu deinem Kind oder lagert sie das gern an dich aus, so nach dem Motto "die ist ja eh da"?

weil meine hat mich dann irgendwann förmlich rausgeschoben und gemeint, geh mal, wir schaffen das schon, auch wenn es Tränen gibt erstmal, ich bin ja da (und ich habe ihn öfter mal oben brüllen hören, als ich früher wieder kam zum Abholen o.ä., aber es blieb eben im Rahmen und sie hat sich dann mit ihm beschäftigt)

was aber gar nicht geht, denke eben auch schon versicherungstechnisch, dass jemand anders für die Dame einspringt und dann nur eine oder 2 Mütter da sein, das würde ich an deiner Stelle auf keinen Fall machen

zumal du ja eben will alle anderen bezahlst für den Aufenthalt da

Link to comment
Share on other sites

Ergänzung (ich sehe es gerade nicht, ob du es schon geschrieben hattest): wie lang seid ihr dabei?

und noch was, was ich jetzt aus dem KiGa mitgenommen habe, Nebenraum ist immer was anderes, als ganz weg, die Kinder wissen, man ist da und dann wird sich eben auf Mama gestürzt, wenn was ist

Erzieherinnen meinten jetzt daher, lieber gehen und denn wird eben angerufen, wenn es gar nicht mehr geht, aber wenn Mama immer greifbar ist, bekommen wir nie einen Zugang zum Kind

Link to comment
Share on other sites

Die Erzieherin leitet den Spielkreis von Anfang an,das ist etwa seit 15 Jahren.

Wir sind seit ca.4 Wochen dabei,allerdings waren wir vorher schon ein paar Mal zum Schnuppern da.

Wie ich mich am besten verhalten soll hab ich mit den Betreuerinnen besprochen.

Für den Anfang sollte ich in der Nähe bleiben.

Nun haben sich die anderen Kinder schon besser eingewöhnt als mein Zwerg und darum möchte sie es als Nächstes ,das ich mich von meinem Kleinen verabschiede und gehe.Sollte er weinen,würde sie ihn auf den Arm nehmen,versuchen ihn zu trösten und abzulenken.Wenn er sich dann über einen längeren Zeitraum nicht beruhigen lässt,würden sie mich bitten wiederzukommen.

Link to comment
Share on other sites

darum möchte sie es als Nächstes ,das ich mich von meinem Kleinen verabschiede und gehe.Sollte er weinen,würde sie ihn auf den Arm nehmen,versuchen ihn zu trösten und abzulenken.Wenn er sich dann über einen längeren Zeitraum nicht beruhigen lässt,würden sie mich bitten wiederzukommen.

So wird es auch bei uns gemacht. Das hat bei Tim leider etwas länger gedauert. Eingewöhnung ca. 2,5 Monate.

Naja bei Nick scheint es gut zu laufen, der war gestern das erste Mal 30 Min. alleine da.

Ich denke er muss sich ja erst einmal eine Vertrauensperson dort aussuchen, damit es auch ein Trost für ihn ist, wenn sie ihn auf den Arm nimmt. 4 Wochen ist doch noch nicht sooo lange.

Halte durch! Und gute Nerven:)

Link to comment
Share on other sites

Die Erzieherin leitet den Spielkreis von Anfang an,das ist etwa seit 15 Jahren.

Wir sind seit ca.4 Wochen dabei,allerdings waren wir vorher schon ein paar Mal zum Schnuppern da.

Wie ich mich am besten verhalten soll hab ich mit den Betreuerinnen besprochen.

Für den Anfang sollte ich in der Nähe bleiben.

Nun haben sich die anderen Kinder schon besser eingewöhnt als mein Zwerg und darum möchte sie es als Nächstes ,das ich mich von meinem Kleinen verabschiede und gehe.Sollte er weinen,würde sie ihn auf den Arm nehmen,versuchen ihn zu trösten und abzulenken.Wenn er sich dann über einen längeren Zeitraum nicht beruhigen lässt,würden sie mich bitten wiederzukommen.

also, 4 Wochen finde ich für die erste Fremdbetreuung aber jetzt noch keine Zeit

und auch das weitere Vorgehen finde ich genau richtig und gut, muss ich sagen

also ich würde der Sache echt noch Zeit geben, jedes Kind ist eben anders

Link to comment
Share on other sites

Ich hab jetzt mal überflogen und noch mal eine Frage...

Was bedeutet Spielkreis?

Ist es eine Gruppe, wo sich die 10 Kinder für 3 Stunden treffen und dann dort spielen und dort von zwei Erzieherinnen bzw. einer Erzieherin und einer Hilfskraft betreut werden?

Ist es Sinn dieser Gruppe, das die Kinder sich von der Mama ablösen?

Ist diese Gruppe ehrenamtlich, so dass es kein Fachpersonal als Ersatz gibt?

Warum rufen Sie an? Wie ist es wnen du dort hinkommst und ihn abholst? weinen dann auch andere Kinder? wo ist er? wo sind die Erzieherinnen?

Wenn ich antwort auf die Fragen haben, gebe ich meinen Senf dazu :D

Link to comment
Share on other sites

Hm,

also ich weiss nicht genau wie ichs ausdrücken soll.

Stell dir mal vor es wäre der Fall, dass du eben einfach weggehen musst, z.B. weil du zur Arbeit müsstest, die eure Existenz wäre.

Würdest du dann eventuell mit einer anderen Einstellung gehen, so in etwa mit der Einstellung:"Da müssen wir jetzt beide durch, es geht nicht anders."`?

Ich glaube nämlich, dass die Kleinen uns ja sehr gut kennen und sehr gut abschätzen können, wie ernst es uns ist etc. und wie wir drauf sind und wenn dann deine Einstellung in Richtung:"Naja, wenn es gar nicht geht, dann bleibe ich eben da." oder ähnliches geht, dann merkt der Kleine das bestimmt und macht dann entsprechend Theater.

Bei uns hilft es übrigens auch sehr gut, wenn derjenige, der mit Simon da bleibt (Also Tamu oder anderer Elternteil) ans Fenster winken geht, das ist dann ein Ritual und das findet Simon dann so interessant zu beobachten, dass er meist aufhört zu schreien...

Vorrausetzung bei der ganzen Sache ist natürlich, dass du auch Vertrauen in die Fremdbetreuung hast, und es auch fühlst, dass er gut aufgehoben ist und hier krank es ja, wenn ich deinen Beitrag richtig interpretiere, auch.

Ich würde also, wenn möglich und machbar, vielleicht wirklich mal einen anderen Spielkreis etc. ausprobieren, bei dem du ein besseres Gefühl hast. VG Juni

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.

  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.