Jump to content

Angst vorm Kaiserschnitt

Rate this topic


luca2405
 Share

Recommended Posts

hallo

ich werde im februar meinen zweiten kaiserschnitt bekommen (wegen zu engem becken ist normale geburt leider nicht möglich).

von tag zu tag kommen mir die erinnerungen an den ersten kaiserschnitt (not kaiserschnitt) in den sinn.den pieks der pda merkte ich so gut wie gar nicht, genauso wie den katheter. leider musste ich mich von der pda übergeben. beim ertsenmal fand ich es auch nicht schlimm das ich meine beine nicht spürte, diesmal bekomme ich gänsehaut wenn ich nur daran denke so hilflos dazuliegen. genauso schlimm fand ich den unterdruck wenn sie das kind rausziehen. kurz nachdem sie luca vor 2 jahren rausholten bekam ich dann noch zu allem übel eine atonische nachblutung :mad2: an mir wurde dann noch 2 stunden rumgeschnibbelt bevor ich endlich zu meinem kind durfte. die schmerzen danach empfand ich als weniger schlimm, das lag aber wahrscheinlich daran das ich so vollgepumpt mit schmerzmitteln war :cool: was jedoch weniger schön war war die entfernung der schläuche die aus meinem bauch hingen :( lrichtig laufen konnte ich erst nach etwa ner woche, davor nur gebeugt und nur ein paar meter da kreislauf nicht mitspielte. ja alles in allem eine wenig schönere erfahrung! der einzigste gedanke der mich etwas ablenkt ist das ich ja was von der op hab :) wie war euer kaiserschnitt? wie könnte ich meine angst vielleicht ein bisschen abbauen? gibts es hier vielleicht jemand mit den selbern ängsten?

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte auch eine Not KS aber in Vollnarkose und muss sagen es ist ein gutes Gefühl aufzuwachen und alles ist vorbei das Baby ist da und Du kannst kuscheln und hast keine negativen Erinnerungen an die OP. Das einzige was einem wohl fehlt ist der erste Schrei, aber ich war so glücklich das mein kleiner Mann endlich gesund da war nach Stunden der Wehen da war mir der erste Schrei egal.

Link to comment
Share on other sites

Guest Dragonfly

Herzlich willkommen im Forum.

Wir wünschen dir hier sehr viel Spaß und eine restliche schöne Schwangerschaftszeit.

Wir haben hier einen Bereich: Kaiserschnitt-Forum vielicht hilft es dir etwas.

Nach deiner Schilderung wäre mir auch wieder unwohl einen Kaiserschnitt zu haben. Trotz allem würde ich versuchen deine Ängste zu besiegen. Ich hatte auch einen Kaiserschnitt , aber der verlief sehr gut ausser das mein Kreislauf ne Achterbahnfahrt gemacht hatte und mir auch übel war. Ansonsten war alles ok und auch danach ich bin am nächsten Tag wieder gelaufen aber sehr langsam wie ne Schnecke und am 4. Tag war ich wieder draussen.

Ich hoffe sehr, dass du deine Angst überwinden kannst , drück dich und es wird alles gut.

Link to comment
Share on other sites

danke das ist lieb =) ja vollnarkose ist son ding, da ich der grösste angsthase bin der hier rumspringt hätte ich vor einer vollnarkose noch mehr angst^^ entweder das ich nicht mehr aufwache oder das ich so benebelt bin das ich die erste zeit mit meinem kind nicht richtig wahrnehme wenn ich aufwache! ich hab auch gehört das vollnarkose nicht so gut fürs baby inside sein soll?! am meisten panik macht mir das ich meine angst nicht im griff haben könnte und hyperventiliere, denke ich bekommen keine luft mehr usw.. bin für sowas leider sehr anfällig (panikattaken vermehrt nach erstem kaiserschnitt) am liebesten wäre mir ne normale geburt im gemütlichem kreissaal =(

Link to comment
Share on other sites

hey :)

erstmal hallo und herzlich willkommen.

bitte hab nicht so viel angst. also ich hatte auch nen kaiserschnitt und bekomme auch im februar meinen zweiten :) glaub mir, ein geplanter kaiserschnitt ist was ganz anderes als ein notkaiserschnitt. es läuft alles ruhig ab und du kannst dich darauf vorbereiten.

ich verstehe dass du angst hast aber ich muss auch sagen, dass du nicht gerade die besten erfahrungen gemacht hast...

ich denke nicht, dass ich dir meine angst nehmen kann aber ich muss sagen, dass ich meine kaiserschnitt sehr schön fand. als ich in den op saal geschoben wurde dauerte es 15 minuten und die maus war da...dann dauerte es noch ein bisschen bis ich zugenäht war und schwups hatte ich schon meine kleine im arm. es wäre eh ein kaiserschnitt geworden beim zweiten kind aber ich hätte auch wieder einen gewollt denn ich hab angst vor ner normalen geburt. ich hab auch ein enges becken und meinen schwestern sind sehr unschöne sachen bei der normalen geburt passiert.

wenn du jemanden zum jammer brauchst dann meld dich einfach :)

und komm doch zu uns wintermamis :) würd mich freuen :)

Link to comment
Share on other sites

ach hier sind so viele liebe mamis, das freut mich =) ja das eigentliche problem war denke ich auch die atonie, brauchte 2blutkonserven und es stand nicht gerade gut um mich. im net finde ich leider nicht viel beiträge zur atonie, mich würde mal interessiern ob jemand das selbe erlebt hat bei dem ersten KS ne atonie und wie die zweite geburt dann verlaufen ist. vielen dank noch für euere antworten, freut mich wirklich sehr und tut gut mit jemandem darüber schreiben zu können =) mein freund ist nämlich auch der meinung ich übertreibe, obwohl er mich bei dem erstem KS begleitet hat und auch weiß wie schlimm es um mich stand (er war auch sehr fertig danach) geht er mit der sache viel cooler um, naja, er liegt ja nicht unterm messer^^

Link to comment
Share on other sites

hallo!

ich hatte im märz auch einen not KS, fand ihn allerdings nicht so schlimm, weil alles super gelaufen ist. Hab auch einen Bericht darüber geschrieben :) was ich am wichtigsten finde ist, dass es nach dem KS allen gut geht, was leider nicht so haeufig der fall ist, wenn das Becken zu klein ist :/ (ist meins auch)drück dir auf alle faelle die Daumen!

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte auch eine Not KS aber in Vollnarkose und muss sagen es ist ein gutes Gefühl aufzuwachen und alles ist vorbei das Baby ist da und Du kannst kuscheln und hast keine negativen Erinnerungen an die OP. Das einzige was einem wohl fehlt ist der erste Schrei, aber ich war so glücklich das mein kleiner Mann endlich gesund da war nach Stunden der Wehen da war mir der erste Schrei egal.

dem kann ich mich nur anschließen...mir fehlte dieser erste schrei und das erste kuscheln auch nicht, war halt nur die erste zeit doof, weil man noch so völlig neben der spur steht nach der narkose..

Link to comment
Share on other sites

Das kann ich gut verstehen. Ging mir genauso. Meine erste Geburt war auch ein Not-KS, und ich hatte keine schönen Erinnerungen daran. Als es beim zweiten wieder hiess, es wird ein KS, war ich sehr verzweifelt. Aber dieser war geplant, und das war gar kein Vergleich. Der zweite KS war richtig schön. So wird es sicherlich bei dir auch sein.

Link to comment
Share on other sites

danke, das baut mich auf =) hattest du bei dem zweitem KS dann keine atonie oder ähnliche schwierigkeiten? man liest ja oft das gerade bei vorangegangener Atonie UND KS ein erhöhtes risiko besteht.. heut hab ich mal gar nicht soviel an die geburt gedacht bzw sogar mich ein bisschen darauf gefreut, bin so gespannt und freue mich auf 'das' kleine :) was halt auch schwierig ist, das krankehaus hat nicht den besten ruf und das weckt nicht gerade vertrauen in mir, bei luca seiner geburt waren alle sehr lieb und besorgt um mich und ich kann mich auch nicht beklagen das ich zu wenig versorgt wurde aber ich kenne eben auch andere geschichten über dieses KH :/ leider das einzige in der nähe..

Link to comment
Share on other sites

Nein, Atonie hatte ich nicht (kenne ich auch nicht). Meinen ersten KS hatte ich, weil Stella ein Sterngucker-Kind war (und nein, der Name stand schon vorher fest *lol*). Da hat man aber wirklich bis zum letzten Moment gewartet, d. h. ich hatte zwei Tage und Nächte Wehen (Wehentropf), war sehr unschön.

Der zweite KS wurde nötig, weil Knallerbse in BEL lag und noch dazu wegen Unterversorgung früher geholt werden musste. Aber es war kein Not-KS wie beim ersten Mal. Der erste war echter Horror, der zweite war sehr schön, ich denke gerne daran.

Und Geschichten über Krankenhäuser gibt es sehr viele.....das ist wie bei vielen Dingen, geht alles gut, sagt keiner was, geht etwas schief, wird viel geredet. Man findet immer ein Haar in der Suppe.

Link to comment
Share on other sites

Also die Angst das Du aus der Narkose nicht mehr aufwachst brauchst Du nicht haben, da musst Du ja auch Angst vor der Spinalen haben da könnten auch Komplikationen auftreten. Und zum Aufwachen kann ich nur sagen mein Kleiner kam um 1.50 Uhr auf die Welt und um 4 Uhr war ich schon wieder ganz gut drauf :) sorgar so gut das ich der Hebamme gesagt hab was nun gemacht wird und was nicht :lol:

Link to comment
Share on other sites

danke das ist lieb =) ja vollnarkose ist son ding, da ich der grösste angsthase bin der hier rumspringt hätte ich vor einer vollnarkose noch mehr angst^^ entweder das ich nicht mehr aufwache oder das ich so benebelt bin das ich die erste zeit mit meinem kind nicht richtig wahrnehme wenn ich aufwache! ich hab auch gehört das vollnarkose nicht so gut fürs baby inside sein soll?! am meisten panik macht mir das ich meine angst nicht im griff haben könnte und hyperventiliere, denke ich bekommen keine luft mehr usw.. bin für sowas leider sehr anfällig (panikattaken vermehrt nach erstem kaiserschnitt) am liebesten wäre mir ne normale geburt im gemütlichem kreissaal =(

Ich kann dich gut verstehen, nach 30 Stunden Wehen hätte ich auch lieber ne Vollnarkose gehabt als alles noch bei Bewusstsein mitzuerleben, ich hatte Todesangst, weil ich vorher schon 8 Stunden ne PDA hatte, die nach einer halben Stunden nicht mehr gewirkt hat, was mir aber nicht geglaubt wurde und die wollten sie dann aufspritzen, alles wäre mir lieber gewesen als bei vollem Gefühl aufgeschnitten zu werden, dann bekam ich nach ne gefühlten Ewigkeit Streit mit dem Arzt noch ne Spinale, nachdem er endlich gecheckt hatte, dass die PDA nicht wirkt, und ganz ehrlich den 1. Schrei hab ich zwar gehört, aber da konnte ich eh nicht mehr viel empfinden so traumatisiert war ich da...

Aber die werden sich vermutlich weigern dir ne Vollnarkose zu geben, 1. weil das für das Kind viel mehr Risiko bedeutet

2. weil es vermutlich für dich auch belastender ist.

Da du ja schreibst, dass du medizinisch nicht eine spontane Geburt haben darfst, würde ich dir raten dir Hilfe bei der Bewältigung deiner Ängste zu holen.

Also ne Therapeutin etc. gegen die Panikattacken...

Oder würde es dir helfen jemand kompetentes bei der Geburt dabei zu haben?

Dann würde vielleicht eine Beleghebamme oder eine Doula helfen.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und trotzdem ein schönes Erlebnis bei der Geburt.

VG Juni

Link to comment
Share on other sites

also ich wurde vor dem not-ks noch gefragt, ob ich ne pda oder ne vollnarkose will....

Die machen bei ne Not-KS öfter mal ne Vollnarkose, weil es eben schnell gehen muss, wobei die Alternative zur Vollnarkose dann meist eher die Spinale ist, weil die schneller wirkt als die PDA, die kann ja schonmal ne halbe Stunde oder so dauern...

Bei nem geplanten Kaiserschnitt werden sie aber wohl eher selten ne Vollnarkose anstreben eben weil das Kind die Narkosemittel mit abbekommt, zwar meist nur kurz aber es ist eben eine Belastung für das Kind.

VG Juni

Link to comment
Share on other sites

aber wenn die panik bei der frau so groß ist, halte ich auch eine vollnarkose für sinnvoll, denn durch den innerlichen streß der mutter, wird das kind ja mitgestreßt und ob das dann besser ist, da müsste mal ein arzt ne prognose zu abgeben..

Das muss wie du sagst ein Arzt entscheiden, vielleicht haben da auch verschiedene Ärzte/Kliniken verschiedene Meinungen, ich hab das hier so geschrieben wie ich es erlebt habe, ich hab mich mit dem Arzt ja nicht umsonst gestritten... und das waren halt seine Gegenargumente plus zusätzlich, dass mein Hals durch die 30 Stunden Wehen nicht gerade mehr Tubusgeeignet war (wobei das machen die im Notfall auch ehe man erstickt, das war für mich nicht wirklich ein Argument).

Und man kann ja eben vielleicht auch noch was machen gegen die Panik therapeutisch meine ich, ist ja noch ne Weile hin bis Februar und ohne Panik und vorher geplant könnte es ja sogar zur Auflösung des Traumas der 1. Geburt beitragen.

VG Juni

Link to comment
Share on other sites

also bei meiner ersten geburt dem not ks wirde ich nicht gefragt ob ich ne vollnarkose will aber da hatte ich ja auch schon ne pda, lag ja schon 8 std in den wehen bis dene auffiel das mein becken zu eng ist -.- bei uns im KH machen die auch nicht ohne weiteres ne vollnarkose weils ja nicht gut fürs kind ist. ich muss sagen von tag zu tag wird meine angst weniger und meine freude größer. wenn ich an die geburt denke stell ich mir vor was alles passieren kann aber im nächsten augenblick denke ich mir, hey da siehst du deinen krümel dann :) ich werde auf jedenfall noch ein gespräch mit meiner ärztin führen. aber ich denke ich werde mich für PDA entscheiden da ich vor einer vollnarkose noch mehr angst habe :) vielleicht sollte ich auch mal aufhören die horrorgeschichten im internet zu lesen was alles passieren KÖNNTE ;)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.