Jump to content

Gefühle und die Anderen

Rate this topic


Recommended Posts

Hey ich muss jetzt mal einen Tread aufmachen in dem wir auch mal schwach sein dürfen.

Ich meine, wir müssen so viel über uns ergehen lassen und unser Umfeld hat nur "gute" Ratschläge, Sprüche oder wie auch immer. Fühlt ihr euch auch manchmal so alleingelassen von Partner, Ärzten und Co?

Stimmungsschwankungen unter Hormoneinfluss, frust weil es nicht geklappt hat. Hier darf geschimpft werden!

stephan macht echt viel für mich, er ist ein richtiges goldstück, aber trotz allem fühl ich mich mit dem kinderwunschthema emotional alleine..

ich weis das er mehr arbeitet damit wir uns das alles leisten können, weil mein kram muss ja erstmal ins laufen kommen. uns geht es ja nicht schlecht, wir kommen gut über den monat und packen auch einiges an geld zur seite.

manchmal hab ich aber das gefühl als würde es niemanden interessieren wie es mir geht, meine sorgen und ängste, von meiner besten freundin kommt immer nur, setz dich nicht unter druck und warte doch erstmal ab. sie versteht nicht wenn ich mir überlege wie ich das kizi machen will oder weis der gaier. das ist für mich lohn und freude, dadurch entspanne ich mich und denke positiv, aber jedesmal werde ich darin gebremst.

stephan versteht mich zwar und ihm tut das mega leid das ich so viel medis und hormone und weis der kukuk zu mir nehmen muss und die nebenwirkungen mich ab und an auf die bretter schmeisen, er will auch das ich mit ihm rede, aber was bringt mir das wenn da nicht wirklich ne reaktion kommt, oder er von sich aus mal nachfragt.

ich komme mir so alleingelassen vor.

wenn ich nach behandlungsmöglichkeiten suche und ihm die erkenntnisse mitteile, wie wenig weizen und kaum milch, und er macht abendbrot mit nudeln oder fragt ob ich joghurt mag, da könnte ich an die decke gehen.

ich weis männer können das nicht so nachvollziehen und wenn es mir dreckig geht ist er auch zu 100% für mich da, aber im moment fehlt es mir an zuwendung, ich fühl mich nur noch als balast für meine umwelt. kennt ihr das? ich weis nicht was ich machen soll.

Link to comment
Share on other sites

Ja Tigerchen, das kenne ich!

Die Männer meinen es eigentlich gut und leiden auch mit, aber sie tun es halt anders. Meiner konnte auch nicht verstehen, dass ich es meinen engsten Freundinnen erzählt habe. Er war erst etwas stinkig. Bis er verstanden hat, dass Männer und Frauen nunmal anders ticken. Frauen brauchen einen zum Reden und wenn die Männer das Thema lieber totschweigen, muss halt jemand anderes her!

Link to comment
Share on other sites

Schöne Idee tigerchen, und weg mit den blöden Gedanken Du bist nur noch Balast für Deine Umwelt. Du hast vielleicht gerade nicht die einfachste Phase in Deinem leben, aber Menschen die dich lieben können das verstehen und auch ganz schön viel aushalten. Versetz dich doch mal in die Lage wenn Du auf dich schauen würdest, würdest du denken die Person ist Ballast? Bestimmt nicht du würdest dich hilflos fühlen und eigentlich gar nicht wissen wie du ihr helfen kannst, so würde es mir zumindestens gehen. Ich muss mich manchmal auch selber an die Nase fassen, da ich zur Zeit echt total empfindlich bin und bei Dingen die eigentlich gar nicht schlimm sind im nach hinein voll aus der Haut fahren. Und bezüglich dem Thema Ernährung - ich habe ja seit sieben Jahren eine Milchallergie und trotzdem bekomme ich oft genug von Leuten die wirklich viel mit mir zu tun haben zu hören - willst Du ein Eis, Kuchen, Schokolade ...Weil solange es einen glaube ich nicht wirklich selber betrifft ist man da halt manchmal kopflos. Hoffe jetzt man versteht was ich meine :-).

Liebe Grüße

Bianca

Link to comment
Share on other sites

ja ich versteh das, es tut mir nur weh wenn alles um einen herum einfach weiter läuft als wäre nix...

ich meine ich mache mein ding und gehe raus, kümmer mich um meine berufliche geschichte um hund,katze, terarium aquarium und haushalt.

ich geh mit feiern und stimme spieleabenden zu, heute haben wir geburtstagsfeier mit der hausgemeinschaft und führen da nen grippenspiel auf lustig gemacht auf (halbjahresweihnachten) ich versuche immer an allem teil zu nehmen und mich nicht zu verkraben, aber je länger ich das so durchziehe umso wütender werde ich auf alle und jeden. ich kann das nicht steuern.

ich glaube die medikamente verstärken das auch, dessen bin ich mir bewusst. aber zumindest mein partner der daran ja nun nicht unbeteiligt ist, da kann ich doch wohl mal offene ohren, und ne schulter zum anlehnen erwarten. jeder sagt mir, hey du bist doch stark, du steckst die spritzen weg ohne nur zu zucken, du warst nach der op so schnell wieder auf den beinen. (ich musste schnell wieder fit werden wegen job, schmerzen hatte ich trotzdem, aber durch endo ist mans ja gewöhnt). alle beschweren sich nur wenn ich mal zicke, oder kaum noch lache. mir ist nicht zum lachen zumute verdammt...:smow::traurig:

ich wünsche mir schon so lange ein kind seid ich 15 war und die fg hatte war der kiwu da, ich wollte meine schule und lehre machen, dann hatte ich meine partnerin mit der ich 2,5 jahre eigentlich glücklich war. das ging auseinander (bin ich auch froh drum) und jetzt der mensch mit dem alles passt, absolute harmonie herrscht und ein baby für uns das größte wär versage ich. ich hasse meinen körper dafür.

ja das trifft es, ich fühl mich absolut nicht als frau, in meiner weiblichkeit so eingeschränkt, was wäre wenn man die männer kastrieren würde? was würden die sagen? klar hat man andere bereiche wo man gut ist, arbeit und co, aber das ist doch nicht das selbe. jeder assi setzt kinder in die welt und kümmern sich nicht drum, schlappen die kleinen mit zum saufen oder sonst was, und die menschen die sich um ihre kinder bemühen würden, eine gute grundlage schaffen und so weiter, da klappt es nicht. sowas ungerechtes.

aber naja, sei es drum, ich glaube daran das ich mama werde und bin zuversichtlich das es mit der behandlung klappt. ich bin nur so entäuscht weil alles an romantik einfach weg ist und ich mich fühle wie nen versuchskaninchen.

Link to comment
Share on other sites

Ist irgendwie so schwierig alles in Worte zu fassen, normalerweise würde ich Dich jetzt einfach mal drücken. Ich kann Dich so gut verstehen, habe so oft die gleichen Gedanken und man denkt dann das einfachste von der Welt kriegt man nicht hin. Bei mir kommen dann oft die Gedanken was habe ich falsch gemacht, wäre ich eine schlechte Mutter und deshalb soll ich kein Kind bekommen oder warum. Mir ist auch ganz oft zum heulen und ich finde es auch schrecklich immer die Fassade aufrecht zu halten. Bei mir geht es manchmal besser und manchmal fällt es mir schwerer und ich wäre froh wenn mir jemand einen Tipp hätte wie man damit besser umgehen kann.

Du bist kein Versuchskaninchen, du versuchst nur alles um deinen größten Wunsch zu erfüllen und du weißt euer Kind ist ein Kind der liebe, weil sonst könntet ihr das ganze gar nicht durchstehen.

Ganz liebe Grüße

Bianca

Link to comment
Share on other sites

ihr sprecht mir aus der seele... Habe jetzt über 2 jahre kinderwunsch es ist für andere immer einfach zu sagen mach dir keinen kopf. Das nervt total. Mein mann ist zwar auch am leiden aber natürlich nicht so wie ich das verstaendniss fehlt auch oft. Zb. Hab ich gesagt das ich für 3 monate pause machen möchte und die pille nehme damit ich mal nur wieder für mich da bin ohne mir gedanken zu macheb und mal wieder ohne schlechtes gewissen feiern zu gehen und einen zu kippen ;-) er hat mich ueberredet die pille nicht zu nehmen in der hoffnug auf eine spontanschwangerschaft. Jetzt leide ich also wieder,habe pco und ein zyklus jenseits von gut und böse also mach ich wieder mal jede woche einen sstest da ich ja nicht weiß wie meine zykluslaenge ist, zudem fühle ich mich unwohl durch unreine haut und behaarung wie ein affe. Ich fuehl mich oft allein damit. Schlimm find ich auch das ich immer der buhmann bin wenn ich sage musst du schon wieder so viel geld ausgeben? Oder trink nicht so viel alkohol vor der behandlung. Das ist nur ein kleiner auszug von meinem frust :-)

lg chrissy

Link to comment
Share on other sites

Liebe Chrissy,

das was dein mann da macht ist wirklich nicht fair...du stehst genug unter Strom und hast den Kopf schon so voll mit anderen Dingen...Er sollte dich doch unterstützen.

Und Süsse mach was dir und deinem Körper gut tut..wenn du es für richtig hältst die Pille zu nehmen dann tu das und wenn du denkst heute will ich mich betrinken dann tu das...lass den Kinderwunsch nicht dein ganzes leben bestimmen und das sollte dein partner auch verstehen..

Mein FA hat immer gesagt tun sie das vonach ihnen ist...das solltest du auch und mach deinem Mann begreiflich, dass du nach dir schauen musst und du dich wohl fühlen musst, wenn es mit der SS klappen soll..

Man man Männer...den würd ich mir gern mal zur Brust nehmen ;):rolleyes:

Ich hoffe sehr, dass er bald mehr Verständnis für dich aufbringt..

Fühl dich gedrückt :)

Bussi Sandra

Link to comment
Share on other sites

Ihr seid so lieb :-) Meine Sandra ist zucker, aber er ist ganz süß, wirklich ein ganz toller Mann, hatte auch einen ******tag als ich das geschrieben habe war einfach überfordert mit allem. Ich werde auf jeden Fall das nächste mal wieder die pille nehmen, ohne Hormone ist echt doof.

Link to comment
Share on other sites

hey ihr lieben, ich hab es schon im anderen tread geschrieben. mir geht es besser, viel besser.

als ich das thema hier erstellt habe war ich glaube am tiefsten punkt meines hormonchaoses angekommen. ich seh die sache momentan wieder entspannter.

ich hoffe nur das es jetzt ne weile so bleibt und ich kraftvoll und positiv das was mich erwartet angehen kann. im moment ist mir zwar sau schlecht und ich hab kopfschmerzen aber das nehm ich gern in kauf.

mein bauch grummelt und ich spüre meine organe wieder, leider auch meine brüste was bauchschlafen etwas unschön macht.

jeder dem es mies geht soll sich wirklich hier ausheulen können und es auch tun, ich bin froh über so viel verständnis und aufbauende worte und wir sitzen alle in einem boot, wer über bort geht wird wieder aus dem wasser gefischt. knuddel euch mädels

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

hallo ihr lieben,

ich glaub ich muss mal ne lanze für unsere männer brechen... hab mir so meine gedanken gemacht über das bisher geschriebene... und iwie finde ich auch, dass wir ganz schön viel von ihnen verlangen... überlegt mal, wie lange sie schon an unserer seite sind und den kiwu mitmachen und ihr bestes geben ;)...

ich hab mir folgendes gedacht: stellt euch mal vor euch erzählt jemand was richtig schreckliches oder auch was wunderschönes, was er miterlebt hat, ihr aber nicht... könnt ihr euch genauso freuen oder genauso trauern wie derjenige selbst??? könnt ihr die gleichen gefühle empfinden??? die freude, die angst, die trauer, vll die wut??? sicher sind die gefühle niemals identisch, ihr könnt euch noch so viel mühe geben und auch wirklich mitleiden oder euch freuen, aber es ist doch was anderes, wenn man es selbst erlebt... und bei männern ist es nunmal so, dass sie keine gebärmutter haben, keine brüste die schmerzen können etc. schon allein dadurch fehlt ihnen was entscheidendes um uns wirklich zu verstehen... wenn wir sagen, dass es im unterleib zwickt oder zwackt, ich glaub nich, dass männer das nachvollziehen können, sie haben da nix, was mensschmerzen, mittelschmerz oder ähnliches auslösen könnte... und wenn sie uns sagen würden, dass ihnen ein hoden schmerzt hätt ich auch probleme das nachzuvollziehen, was nicht heißt, dass ich nich mitleide... aber ich hab halt keinen hoden... ich hoffe ihr versteht was ich meine... wir können letztlich nur versuchen, sie mehr ins bilde zu setzen, ihnen vll besser zu beschreiben, was in uns vorgeht, aber verlangt nicht zu viel... auch emotional sind männer anders gestrickt als wir... vll versucht ihr mal das zwicken im unterleib genauer zu beschreiben... eben nicht nur als zwicken, sondern die intensität, zeigt ihnen an ihnen, wo es euch weh tut, wie lange, vll ne schmerzskala von 1-10 oder ähnliches, brennt es, ist es eher wie ein messer, das sich in euch dreht oder so... vll hilft es auch mal einen zyklus ein genaues tagebuch zu führen über schmerzen, aber auch über die gefühlslage etc. schreibt vll auch briefe an eure männer... irgendsowas in der richtung, denn empathie und mitgefühl können wir und auch unsere männer nur entwickeln, wenn wir so viel wie möglich über das bescheid wissen, was uns bewegt... vll hilft es auch, wenn ihr eure männer dazu bringt parallel ihre gedanken aufzuschreiben, so könntet ihr sie auch besser verstehen...

und vergesst bitte eins nicht: eure männer lieben euch, sonst wären sie nicht an eurer seite und würden den kiwu mit euch gemeinsam bestreiten...

Link to comment
Share on other sites

Liebe yaguna,

vielen Dank für Deine Worte. Ich unterschreibe das mal so. Ich habe hier schon öfters mitgelesen. Ich denke wir müssen uns auch vor Augen halten, daß die Männer auch leiden, es aber oft nicht so intensiv zeigen wie wir Frauen. Gerade Männer die z.B. ein schlechtes SG haben machen sich sicher auch große Vorwürfe. Zum einen , daß sie "Schuld" haben, daß es nicht klappt, und zum anderen, daß sie uns Frauen deswegen so oft weinen und leiden sehen. Es gibt bei mir auch Tage da könnte ich meinen Mann in der Luft zerreisse, wenn ich zur Antwort wenn´s mir nicht gutgeht nur ein jaja - oder mmhh bekomme. Aber mein Mann ist in den 3,5 Jahren Kiwu immer an meiner Seite, und vielleicht kann "Mann" es einfach manchmal nicht mehr hören. .........Kann ich nachvollziehen.....

Liebe Grüße

Birgit

Link to comment
Share on other sites

das sind dinge die wir wissen ! darum habe ich ja diesen tread eröffnet, um mal wütend sein zu dürfen!!!! bei allem verständnis was jede frau hier für ihren mann und ihre umwelt hat brauch sie es aber auch mal einfach losmeckern zu können und bei dem was ihr beide geschrieben habt (kann mir vorstellen das es sich bei euch verfestigt hat) traut sich keiner mehr seine gefühle einfach los zu lassen, in anderen treads, verständnis für die männer und die freunde, wenn aber jemand über seine schwiegermutter meckert dann meckern alle fleißig mit. klar will keiner schlecht über die menschen reden die einem beistehen und mit betroffen sin, blos in den kimmel heben muss ich sie doch deswegen nicht wenn sie sich verhalten wie ein elefant im porzelanladen oder?!

das ist jetzt nicht böse gemeint und ich kann mir ganz gut vorstellen yagu das du auch momente hast wo dich dein mann aufregt. du kannst in jedem tread verständnis haben das er es auch nicht leicht hat, nur nicht hier !

raus mit der schlechten laune, in sich hineinfressen bringt nämlich garnix und die männer meckern genug über uns frauen wenn wir nicht dabei sind, also gleiches recht für alle.

Link to comment
Share on other sites

Hi ihr Lieben

ich muss mich auch mal beruhigen.

Gerade gestern hatte ich ein Gespräch mit einer guten Freundin, die selbst eine Tochter von 6 Jahren hat. Sie weiß um unsere Geschichte, aber wirklich zuhören (oder, dass, was man sich erhofft), gibt sie mir auch nicht, wenn ich selbst so schwach bin. Dann heißt es immer: du darfst dich nicht unter Druck setzen, irgendwann kommt es schon, wenn du nicht mehr daran denkst, die Kinder bestimmen den Augenblick, vielleicht sollst du dein 2. Examen erstmal beenden, dein Schatz erstmal die Firma weiter aufbauen, du bist doch noch sooo jung, du hast doch noch so viel Zeit, glaub mir, mit einem Kind ändert sich dein Leben so rasch, dann kannst du nicht mehr spontan sein.

DIESE WORTE WILL ICH ABER NICHT HÖREN.

Aber wirklich krass war eine Bekannte, die selbst mit 45 Jahren Kinderlos ist: Sonst denkt doch mal über Adoption nach - wenns anscheinend nicht klappt bei euch.

ICH VERZWEIFLE SO OFT.

Eure Gedanken, warum klappt es denn bei mir nicht- empfinde ich auch viel zu oft.

Es gabe sogar schon oft Streit (so weit hat uns der Kinderwunsch manchmal schon im Griff), wo ich weinend auf der Toilette erleben muss, dass die Mens kommt und mein Freund einfach nichts dazu sagt. Nichts. Kein Mitgefühl zeigt, nicht einmal eine Geste, in den Arm nehmen usw. Dann werfe ich ihm diese Sachen immer vor- dass nur ich hier kämpfe, es aushalte, hibbel, hoffe und werfe ihm auch vor, dass er sich nicht in mich hineinversetzen kann.

OHje, aber manchmal muss das raus.

Wir halten zusammen. Verschweigen zusammen vor einigen Freunden, was wir durchmachen. Manchmal weiß man eben nicht wohin mit seinen Gefühlen.

Lieben Dank für diesen Thread- schön, wenn man seinen Frust niederschreiben/erzählen kann, ohne dass man verurteilt wird.

Luni

Link to comment
Share on other sites

hi luni

ohhhh ich kann dich sooo gut verstehen, kann gar nicht mehr zählen wie oft ich das schon gehört hab.was mit den männern los ist versteh ich auch nicht..vielleicht haben sie einfach eine andere art damit umzugehen?! Oder die denken sich..dann klappts halt das nächste mal.

fuehl dich gedrueckt.

Link to comment
Share on other sites

@tigerchen

Ich habe nicht gesagt, daß ich nie meckere, was meinen Mann und meine Umwelt angeht, ich versuche nur die Situation auch aus der Sicht von "Außenstehenden"zu sehen, mehr nicht. Natürlich gibt es auch Tage an denen mich alles und jeder aufregt, ich nicht mehr will, und das gefühl habe mit meinen Problemen alleine zu sein. Du hast ja recht, daß in diesem Thread auch mal geschimpft werden darf , aber trotzdem wünsche ich mir, daß auch solche Äußerungen wie die Von yaguna und Mir akzeptiert werden . denn der Thread heißt schließlich - gefühle und die Anderen. Das waren meine Gefühle !!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.