Jump to content

Natürliche Geburt vs. Kaiserschnitt


Steffi9677
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen!

So, ich wende mich mal wieder an Euch, da ich mit meinem Gewissen hadere! Ich bin jetzt in der 31. SSW und die Geburt rückt immer näher... Meine erster Sohn kam nach einem Blasensprung und Geburtsstillstand durch einen Kaiserschnitt zur Welt. Ich habe eine Gerinnungsstörung und muss Heparin spritzen, wodurch eine PDA nicht möglich war. Also musste der Kaiserschnitt in Vollnarkose durchgeführt werden, was ich im Nachhinein ziemlich schade finde, da ich keine erste Erinnerung an meinen großen Sohn habe. Ansonten hatte ich aber keine großen Probleme mit dem Kaiserschnitt, ich bin noch am gleichen Abend aufgestanden, habe meinen Sohn selbst versorgt und alles ist superschön verheilt.

Mein Frauenarzt ist der Meinung, das zweite Kind sollte Mitte Juni durch einen geplanten Kaiserschnitt geholt werden. In der ersten Schwangerschaft stand bis zur Geburt der Gebärmutterhals als wäre ich überhaupt nicht schwanger und der Muttermund blieb trotz schon knackiger Wehen rappeldicht. Die Hebamme meinte dann im KH, man könnte es auf natürliche Weise versuchen, es sähe aber doch sehr nach Kaiserschnitt aus. Also habe ich mich für den Kaiserschnitt entschieden, da ja die Blase bereits gesprungen war und ich zudem sehr bedenkliche Blutwerte hatte, die auch eine Antibiotikumtherapie bis zum Morgen der Geburt nach sich zog (wegen dem Heparin mussten wir 12 Stunden warten). Also meint mein FA, das würde mit ziemlicher Sicherheit wieder so sein, und man müsste dem Kind und meiner Narbe nicht stundenlange Wehen zumuten, das wäre ja nun nicht nötig.

Gestern war nun die Hebamme da und hat mir den Floh ins Ohr gesetzt, dieses Kind auf natürliche Weise zu bekommen, da jede Geburt nunmal anders sei und man durchaus trotz vorangegangenem Kaiserschnitt ein Kind vaginal entbinden könnte...

Jetzt überlege ich und kann mich einfach nicht entscheiden. Wegen Heparin wäre ein geplanter Kaiserschnitt sinnvoll, das könnte man vorher absetzen, wodurch auf jeden Fall eine PDA möglich wäre. Aber dann wäre ich für 5 Tage im Krankenhaus, was ja nun nicht unbedingt der Knüller ist.

Eine ambulante, natürliche Geburt wäre toll, dann könnte ich direkt danach nach Hause, was meinem Großen wahrscheinlich auch besser gefallen würde! Außerdem ist man ja dann doch schneller auf den Beinen. Aber was, wenn doch etwas passiert, Gebärmutterriss aufgrund der Wehen, oder es passiert dem Kind etwas?

Oder ich warte einfach ab, wenn eine natürliche Geburt nicht möglich ist, kann man schließlich immer noch einen Kaiserschnitt durchführen, wobei wieder die Gefahr besteht, dass ich eine Vollnarkose bekomme :(

Ich weiß nicht weiter... Gibt es hier vielleicht jemanden, der mir Mut machen kann? Wer hatte vielleicht ein ähnliches Erlebnis und konnte trotzdem ein natürliche zweite Geburt erleben? Wie würdet ihr euch entscheiden?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich kann deine Überlegungen durch aus verstehen. Ich weiß nicht wie ich mich endscheiden würde. Aber ich wollte nur schnell anmerken, das ich trotz KS nach 4Tagen nach Hause bin. Das kommt wohl auch immer darauf an wie es einem danach geht!

Ich wünsche dir das du die für dich richtige endscheidung triffst.

Liebe Grüße

Susi

Link to comment
Share on other sites

Hi,

ganz ehrlich?

Ich würde den KS wählen.

Stand vor der gleichen Entscheidung. Ich hatte bei dem ersten KInd Geburtsstillstand nach 19 Stunden Wehen und dann würde ich im OP abgeschossen weil die Spinale zu hoch stieg und ich keine Luft mehr bekamm. Alles musste so schnell gehen. Ich fand das ganz schrecklich.

Jetzt hatte ich wieder die Möglichkeit zu einer spontanen Entbindung aber meine FA und die Hebamme meinten auch das ich eher mit einem KS rechnen sollte.

Ich bin heil froh das ich den KS gewählt habe, da ich am schluß echt Angst hatte das das wieder so endet oder schlimmer.

Hör auf deinen Bauch. Der sagt dir was das richtige ist. Und denk an dein Baby und nicht an dein Ego.

Link to comment
Share on other sites

Guest *~DeLaLi~*

Hallo Steffi!

Hmm... Dir zu etwas raten ist das gar nicht mal einfach und ganz ehrlich, dass sollte auch besser ein Arzt und/oder das Krankenhaus in dem Du entbindest tun! Alles hat seine Vor- und Nachteile und welches nun bei Dir bei welchem Geburtsmodus überwiegt kannst nur Du und Dein Arzt wirklich bestimmen. Man liest heraus, dass Du Dir eine Spontangeburt wünscht und das ist auch nichts verwerfliches, dass war bei mir auch nicht anders nach dem meine Große per KS geholt werden mußte weil die Herztöne bei Mini-Wehen absackten, meine zweite Tochter wollte ich wieder unbedingt spontan auf die Welt bringen, nach vielen vielen Stunden wehen und machen und tun vielen leider auch bei ihr die Herztöne ab, ein Geburtsstillstand warum auch immer und es wurde wieder ein KS. ABER ich empfand es diesmal ganz anders aus dem einfachen Grund, dass ich zum einen meine Hebamme dabei hatte die mich schon die ganze Schwangerschaft über begleitet hat, ich in einem Krankenhaus war in dem ich mich wirklich wohl und geborgen fühlen konnte und vorallem als wichtigsten Punkt, ich habe mir vor klar gemacht, dass es so kommen kann und das das Risiko nach bereits einem vorangegangen KS natürlich hoch ist das es wieder einer wird. Ich muß dazu sagen, dass ich beim ersten KS eine Spinale bekommen habe und sowie bei Maori, ist die bei mir umgeschlagen und so bin ich weggespritzt worden um es mal krass auszudrücken, beim zweiten KS hatte ich vorher schon eine PDA weil ich irgendwann nicht mehr konnte und die habe ich super vertragen, demnach kann ich es also teilweise nachempfinden dieses einen Teil nicht mitbekommen zu haben. Es ist keine Schande wenn Du Dich für den KS entscheidest und es ist auch nicht egoistisch wenn Du Dich für eine Spontangeburt entscheidest soweit diese aus medizinischer Sicht möglich ist! Hebammen vetreten selbstverständlich zu 99% immer die Meinung, dass man es spontan versuchen soll, ABER eine gute Hebamme sieht auch an Hand der Unterlagen ob es medizinisch unbedenklich ist oder nicht. Bei einem geplanten KS kannst Du wie Du schon selber geschrieben hast wenigstens diesmal dann so reagieren, dass Du den Augenblick der Geburt miterlebst, eine Spontangeburt ist trotz KS vorher aber ebenso möglich. Hast Du Dich denn schon im Entbindungskrankenhaus vorgestellt? Ich würde das an Deiner Stelle auf alle Fälle jetzt tun und dort einfach Deine Überlegungen vortragen und Dir dort nochmals eine Fachmeinung einzuholen.

Liebe Grüße von Denise

P.S.: Ich bin beim zweiten KS übrigens bereits am 3 Tagen nachhause gegangen, dass ist möglich und kommt natürlich auf Deinen gesundheitlichen Zustand an ;).

Link to comment
Share on other sites

Ich habe beides erlebt. Bei unserer Tochter 2003 hatte ich einen Not-KS unter Vollnarkose. Es fehlt natürlich leider der erste Moment, aber ich war auch relativ schnell wieder fit. Allerdings hat´s nen halbes Jahr gedauert bis dieses blöde taube Gefühl an der Narbe weg war.

Bei unserem Sohn 6/09 hatten wir vorher eine Geburtsplanung in der Klinik, ist dort Standard nach KS. Es wurde u.a. die Narbe per US vermessen, um sicher zu gehen das die nicht nicht reißt. War aber alles schön und wir haben das ok für eine natürliche Geburt bekommen.

Uns wurde erklärt, das es durch den KS für den Körper wie die erste Geburt ist. Also kann es sehr lange dauern.

Bei mir hat´s knapp 14 Std. gedauert und die Ärztin hat zum Schluß fast auf meinem Bauch gesessen und mitgeschoben, weil ich keine Kraft mehr hatte.

Und ich hab´s sogar ohne PDA geschafft, was ich nie gedacht hätte. Ich würd es wieder so machen, denn es war ein wundervoller Moment, als der Kleine raus kam und auf meine Brust gelegt wurde. Dem Papa gings genauso, er hat so geheult als er die Nabelschnur durchgeschnitten hat.

Letzendlich mußt du dich damit wohlfühlen und bei geplantem KS mit PDA bekommst du ja auch den ersten Moment mit.

Vielleicht machen die in deiner Klinik auch ne Geburtsplanung, dann kannst du noch wichtige Fragen loswerden und es hilft dir vielleicht bei deiner Entscheidungsfindung.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Ist nicht einfach, Dir was zu raten. Letztendlich liegt die Entscheidung bei Dir. Am besten stellst Du Dich wirklich mal in der Klinik vor und besprichst das ganze dort eingehend.

Ich selbst hatte beim ersten Kind einen Not-KS wegen Geburtsstillstand nach 24 Stunden Wehen (davon 12 mit Tropf) und unter Vollnarkose. Ich kann aus gesundheitlichen Gründen keine PDA bekommen. Mir hat das Geburtserlebnis auch gefehlt.

Beim Zweiten hat man mir dann die Wahl gelassen: natürlich probieren oder geplanter KS. Ich wollte es normal probieren. Aber ich hätte so oder so eine Vollnarkose bekommen beim KS, insofern war die Entscheidung für mich leichter.

Leider endete auch die zweite Geburt in einem Not-KS -Gebutsstillstand nach 12 Stunden Wehen. Beim KS stellte sich dann raus, dass die GM-Narbe bereits gerissen war und wir gerade noch rechtzeitig auf dem OP-Tisch gelandet waren...

Im Nachhinein wäre es also besser gewesen, den geplanten KS zu wählen. Aber ich habe es bis heute nicht bereut, dass ich es wenigstens versucht habe. Nun habe ich die Geburt meiner beiden Kinder nicht miterlebt und beide erst gesehen, als sie schon hübsch sauber und angezogen waren, aber damit kann kann ich inzwischen gut leben. Wenn ich mir die beiden anschaue, bin ich einfach nur froh, dass sie da sind.

Übrigens hat meine Hebamme mir zum KS geraten - es gibt also auch solche Hebammen ;) - und ich hab es trotzdem probiert...

Wie auch immer Du Dich entscheidest, ich wünsche Dir alles Gute für die Geburt.

LG

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für Eure Antworten!

Ich habe mich am WE nochmal eingehend mit meinem Mann unterhalten und wir haben uns jetzt entschieden, einen geplanten Kaiserschnitt durchführen zu lassen. Mir geht es mit dem Gedanken einer natürlichen Geburt unter meinen Umständen einfach nicht 100%ig gut, und ich bin bisher immer gut damit gefahren, auf meinen Bauch zu hören (in diesem Fall im wahrsten Sinne des Wortes!). Zumindest kann ich dann das Heparin absetzen und die Geburt mittels einer PDA miterleben. Mir wird dann zwar immer das Erlebnis einer natürlichen Geburt fehlen, aber die Gesundheit des Baby und natürlich auch meine, gehen eben vor! Natürlich werden ich auch noch mal im Krankenhaus nachfragen und mich beraten lassen, aber ich denke, dass jeder meine Entscheidung nachvollziehen kann!

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Lese das erst jetzt und wollte trotzdem meinen Senf dazugeben ;)

Deine Entscheidung ist unter den gegebenen Umständen sicher richtig! Ein geplanter KS hat durchaus auch Vorteile. Ich hatte beim ersten Kind auf eine normale Geburt gehofft, aber mangels Wehen (auch nicht durch Wehenbelastungstest) musste mein Sohn per KS geholt werden.

Leider war ich darauf nicht wirklich vorbereitet. Ich hatte mir zwar den KS-Teil im Buch "Meine Schwangerschaft -Woche für Woche" durchgelesen, aber eher so als würde es mich ja nicht betreffen ;)... Du kannst Dich nun in Ruhe darauf vorbereiten!

Und falls Du noch Fragen hast, nur zu! ;)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.