Jump to content

Heirats(Hibbel)hühnchen

Rate this topic


JaneDoe
 Share

Recommended Posts

Hallo!

Also erstmal allgemein:

Ich hab gedacht, weil das bei mir ja aktuell ist und sich bei meinem Süßen und mir beide Themen überschneiden, eröffne ich mal frecherweise einen neuen Thread, wo sich Hühnchen, Hibbelhühnchen und Hibbelhühnchen in der Warteschleife mal über ihre Hochzeit respektive Hochzeitspläne austauschen können.

Natürlich könnte man noch einen extra Heiratswarteschleifenhühnchen-Thread eröffenen - aber ich denke, das wär dann doch mal zuviel.

Und nun zu mir:

Mein Schatzi und ich wollen nicht nur mal langsam mit dem Üben anfangen (weswegen ich schon meinen letzten Nuvaring entfernt habe *byebye* und angefangen habe, Folio zu nehmen), sondern denken - irgendwie muss man ja sagen natürlicherweise - auch übers Heiraten nach. Das ist alles noch total unsicher, aber wenn wir üben, werden wir definitiv auch heiraten. Er ist da noch etwas unsicher und überfordert, hat sich ja nicht so wie ich schon seit dem 14. Lebensjahr Gedanken um diesen Tag gemacht :D , aber grundsätzlich möchte er sehr gerne, will mir aber noch einen Antrag machen und ich soll mich "überraschen lassen" :confused: Mal sehen, was da so kommt *g*

Jedenfalls ist das ja alles total unklar, auch wegen dem Finanziellen und wegen der wenigen Zeit, die uns bleibt - aber "wollen" wollen wir! Wen lädt man ein - vor allem bei Verwandten, die man nicht so mag? Oder bei Freunden, die man zwar schätzt, aber nicht unbedingt dabei haben muss? Wann ist die beste Zeit? Wann plant man was? Ok, dafür gibts Hochzetisforen, trotzdem wäre ein Austausch in kleinem Rahmen hier toll, vor allem, da es ja um gleichzeitigen Kinderwunsch geht und eine Hochzeit in dieser Zeit doppelte Organisation erfordert!

Man, ich bin doppelt-hibbelig *g* und hoffe auf rege Mitdiskussionen und vielleicht Erfahrungsberichte gerade bei Paaren, die ebenfalls Kinder- und Heiratswunsch zur gleichen Zeit haben/hatten?! Nur zu, schreibt drauflos, bin gespannt!

Liebe Grüße

JaneDoe

Link to comment
Share on other sites

huhu... da bin auch ich wieder!

Also mein Schatzi und ich wollen im Oktober mit dem Basteln beginnen und hoffen auf baldigen Nachwuchs. Auch übers heiraten haben wir schon gesprochen und sind uns beide einig, dass auch die in Zukunft ein Thema bei uns sein soll!!!

Leider wird dieses jedoch wahrscheinlich nicht mehr vor der Geburt eines Babys sein, da unsere finanzielle Situation es nicht hergibt. Meine Familie ist seeehr groß und mit 40 Leuten meinerseits muß ich wohl auf jeden Fall rechnen... zumal ja an seeeehr vieles gedacht werden muss!!!

Die Ehe haben wir uns aber schon versprochen - wir sind bald seit 2 Jahren verlobt :D

Und wegen einem Antrag soll ich mich zurückhalten und mich von ihm überraschen lassen!!! ^^ Aber das wird wohl noch n Weilchen dauern ^^

Link to comment
Share on other sites

Man, dass Männer da immer so schwerfällig und träge sind :rolleyes: Der Freund meiner Freundin ist da genauso.... blind. Wir sollen uns also überraschen lassen (ist ja bei mir auch so)... Was heißt das eigentlich? Warten, bis wir schwarz werden? :P

Naja, das mit der Größe der Hochzeitsgesellschaft ist bei mir auch problematisch - vor allem bei mir: 30 Anverwandte, Mama, Papa, Schwester. Dann noch meine Patentante mit Familie sind nochmal 4. So, das ist nur meine Familienseite. Dann fehlt noch die meines Freundes (etwa 15-20) + unser Freundeskreis. Da kommen wir wohl auch nicht unter 60 - 70 Leuten weg....

Naja, mal sehen, ob wir das jetzt oder nur bald machen.

Hast du denn auch Familienmitglieder, die du eigentlich gar nicht einladen magst, Mythos? Hört sich fies an, gelle, aber es ist nun mal so...

Link to comment
Share on other sites

Hallo ihr Lieben!!!

Super Idee mit diesem Thread!!!

Also mein Schatz und ich sind gerade in die Bastelphase eingestiegen und hibbeln nun fleißig um die Wette (Ich gewinne - ganz klar!!!):D

Bei uns ist das Thema Familiengründung nun seit etwa 10 Monaten akut (Sind Silvester 3 Jahre zusammen) und innerhalb dieser Zeit haben wir auch öfters mal das Thema Heiraten angesprochen. Sind uns einig, dass wir den Rest unseres Lebens miteinander teilen möchten und das auch mit einer Hochzeit (sowohl standesamtlich als auch kirchlich) öffentlich machen wollen.

ABER (und an dieser Stelle gibts lustigerweise die ersten Gemeinsamkeiten mit euch, Janedoe & Mythos) den richtigen Antrag soll ich doch bitte IHM überlassen - das sei "Männersache":p Da kann mein Süßer ganz schön konservativ sein; aber ich find's auch irgendwie süß! *g*

Was mich nun etwas verwirrt, ist die Tatsache, dass er mal erwähnte, dass er kein uneheliches Kind haben möchte - also definitiv VOR der Geburt heiraten möchte...

Hinzu kommt, dass er es aber blöd findet, nur wegen der bevorstehenden Geburt eines Kindes zu heiraten! Und wenn frau bei der Trauung schwanger ist, macht das schließlich immer den Eindruck als heirate man des Babys wegen.

So, hier stellt sich mir die Frage: SCHATZ, WIE WILLST DU DAS ANSTELLEN?:confused:

Wie oben schon beschrieben, sind wir bereits in der Bastelphase und wir wünschen uns beide, dass es schnell klappt (wer tut das nicht...). Aber wenn er doch eigentlich VOR der Familiengründung heiraten will, klappt das meines Erachtens nach nicht so wirklich... *schmunzel* Aber da der Herr ja meint, es sei SEINE Angelegenheit, mische ich mich da nicht mehr ein und bin gespannt, wie's weitergeht....

Ihr könnt euch ja gern mal diesem Rätsel widmen:D (MÄNNER!!!??!!!???)

Link to comment
Share on other sites

Naja da gibt es sicherlich welche, aber das sind nicht soooo viele, aber sie werden sicherlich trotzdem eingeladen (außer vielleicht die einen - was wohl 4 Leute sind).

Sonst heißt es "das kannst du doch nicht machen" oder ich käme mir blöd vor und hätte nen schlechtes Gewissen! Aber ich hatte auch schon gedacht, irgendwie zu reduzieren indem ich nur die Tanten u Onkels einlade und die dazugehörigen kleinen Kinder... doch das wäre auch blöd, weil ich mich mit meinen Cousinen und Cousen gut verstehe... Also wir haben alles mal so grob zusammen mit meiner Mom beredet und haben eine kleine Rechnung mit 70 Leuten durchgesprochen... WOW, was man alles besorgen, kaufen, bestellen, anfertigen ect. pp. muss! :D

Wie lange es dauert,, bis der Antrag von meinem Herzallerliebsten kommt - keinen blassen Schimmer ^^

Link to comment
Share on other sites

Hey Flocke,

ja die Planung deines Mannes scheint noch nicht zu 100% ausgereift zu sein *lol* Oder aber vielleicht musst du dich einfach überraschen lassen - bleibt ja auch nix anderes übrig! Aber witzig ist das Ganze!

Ich find es auch schön, wenn man ein eheliches Kind hat, aber ich finds auch blöd "nur" wegen eines Kindes zu heiraten! Wenn du verstehst was ich meine ^^

Bei unserer Verlobung habe ich den ersten Schritt gemacht - und er hat gleich gesagt, dass ER für den weiteren Schritt zuständig sein möchte! :D Außerdem hat ER dann in der Hand, wann es sein soll! :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Guest Dragonlady

Tja also wir sind nun fast 5 1/2 Jahre verheiratet und es war klar Erst Heiraten und dann die Kinder!!

Und genauso ist es auch!!

Vorausgesetzt es hat nun endlich mal geklappt!!!???!!!

LG Biene

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

also wir haben auch gerade mit der Bastelphase begonnen und für uns ist auch klar, dass wir heiraten wollen bevor das Baby da ist.

Ich bin ehrlich gesagt etwas zwiegespalten, da ich mich nicht entscheiden kann, ob ich eine Hochzeit mit allem drum und dran möchte oder eine ganz kleine. Das hat schließlich alles seine Vor- und Nachteile.

Einerseits würde ich schon gerne mal so ein tolles weißes Hochzeitskleid tragen, aber andererseits bin ich nicht sooo gläubig, dass ich unbedingt kirchlich heiraten muss. Und das würde für mich zusammen gehören.

Und wenn ich nur im kleinen Kreise heiraten würde, dann weiß ich nicht, wen ich nicht einladen würde. Irgendwie richtet man sich doch schon sehr stark nach den Erwartungen der Verwandtschaft.

Die dritte Möglichkeit wäre für mich in den Urlaub zu fahren und verheiratet wiederzukommen. Dann ist das etwas ganz persönliches zwischen mir und meinem Freund. Mein Onkel und meine Tante haben das so gemacht. Die sind damals nach Neuseeland geflogen, hatten eine wunderschöne Hochzeit in einem Park und haben dann 4 Wochen dort geflittert. Sie haben einfach allen eine Karte geschrieben, dass sie nun verheiratet sind. Als sie wiederkamen, haben Familie und Freunde eine dicke Party organisiert.

Was haltet Ihr davon?

Uff, das war jetzt aber viel.

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Oh man, ich bin schon froh, dass ich damit (auch) nicht alleine bin.

@Schnüpperle, genauso sehe ich das alles auch. Ich steh nicht so gern im Mittelpunkt, was die Möglichkeit, eine größere Feier zu organisieren also irgendwie einschränkt, eine kleine Feier ist eigentlich irgendwie schön.

Andererseits möchte man ungern Abstriche bei den Einladungen machen - was dann wieder zu einer großen Feier ausartet (die ja auch ziemlich cool werden kann).

Deshalb kam ich dann innerlich auch auf den Punkt, evtl. im Urlaub zu heiraten. Für mich und meinen Schatz wäre das ideal - für unsere Verwandten furchtbar. In unserer Generation sind wir in beiden Verwandtschaften die ersten, die heiraten wollen (auch wenns bisher kaum jemand weiß), wir wissen, dass unsere Familien da sooo gerne dabei wären. *Uffff* So gesehen bin ich persönlich ziemlich zwiegespalten. mein Schatz will eine "mittelgroße" Feier (was auch immer das heißt) Dieser Begriff ist für mich genauso ein mysterium wie das "Lass dich überraschen". Aber gut, Männer. Ich lehne mich zurück und warte. Hab eh kaum Zeit, soll er das alles oganisieren *lol* Nein, ernsthaft, ich denke, dass wir doch irgendwie Abstriche machen werden müssen, allein schon wegen des Geldes. Ich würde Dir/Euch raten (auch wenns banal klingt): Macht eine pro/contra-Liste, was Euch an "Eurem Tag" wichtig ist. Am Ende werdet Ihr wahrscheinlich daran erkennen, welche der drei Varianten die richtige für Euch ist - wenn es nicht am Finanziellen hakt.

@Dragonlady, man da habt Ihr ja jetzt schon ganz schön lange geübt... Ich drück Euch die Krallen, dass Ihr bald zu dritt seid! :)

@Mythos: Sehe ich ganz genauso. Meine Mutter hat vor kurzem zu mir gesagt: Na, einen Grund braucht ihr doch gar nicht, höchstens einen Anlass! (Womit sie nicht die Kinderplanung meinte, um das mal vorwegzunehmen) Ein Kind sollte höchstens ein Anlass sein und nicht der Grund. Der Grund muss doch *romantischesLiedeinspiel* die Liebe sein, nicht wahr?

Für uns gibt es eigentlich auch so Anlass genug. Wenn ich schwanger würde, dann natürlich einer mehr :D

@Flocke: Ja, genau meine Rede! ich frag mich auch: Wie willst du das machen, mein Süßer? Aber gut, auch hier lehne ich mich entspannt zurück.... NEIN!!!! Eigentlich hab ich Hummeln im Hintern, weil ich den Eindruck habe, dass er gar nicht weiß, was so alles zu einer Hochzeitsplanung gehört!!!!! Und ich wills ihm nicht vorbeten, weil das dann so ein Unter-Druck-setzen ist, was ich nicht mag - er soll mich ja heiraten, weil ers will und nicht, weil er sich unter Druck gesetzt fühlt.

Mir persönlich ist es aber egal, ob die denken, dass es wegen eines (möglicherweise schon heranwachsenden) Kindes ist. Zudem würden wir dann ja weit vorher einladen und nicht ganz knapp. Und v.a. meine Großeltern dürfen da nix munkeln, weil meine Mutter selbst ein 2-Monatskind war (wenn ihr wisst, was ich meine :D )

Jedenfalls denke ich schon morgens beim Aufwachen an 1. Baby und 2. Hochzeit - ich dreh noch durch. Und er sagt K-E-I-N-E-N Ton dazu *ächz* Ich halt das im Moment ganz schwer aus. Euch geht das wahrscheinlich nicht so, weil das bei Euch ja irgendwie schon länger klar ist, oder? Man. Ich fühl mich fast, als hätte ich ihn gefragt und noch keine Antwort bekommen - so richtig in der Schwebe :o Dann frag ich mich natürlich gleichzeitig, wie lange ich denn mal auf konkrete Wote seinerseits warten soll, wenn wir (und so weit haben wir schon gedacht) im Februar/März heiraten wollen... Das ist mir echt alles ein Rätsel

Link to comment
Share on other sites

@Flocke: Ja, genau meine Rede! ich frag mich auch: Wie willst du das machen, mein Süßer? Aber gut, auch hier lehne ich mich entspannt zurück.... NEIN!!!! Eigentlich hab ich Hummeln im Hintern, weil ich den Eindruck habe, dass er gar nicht weiß, was so alles zu einer Hochzeitsplanung gehört!!!!! Und ich wills ihm nicht vorbeten, weil das dann so ein Unter-Druck-setzen ist, was ich nicht mag - er soll mich ja heiraten, weil ers will und nicht, weil er sich unter Druck gesetzt fühlt.

Ach Janedoe - das hätte auch ich schreiben können:D Bei uns kommt halt nur erschwerend hinzu, dass wir halt schon in der Übungsphase sind, d.h. theoretisch könnte ich JETZT schwanger werden und das Baby im Mai/Juni zur Welt kommen (Schöne Wunschgedanken! *lol*). Da würde die Zeit ja kaum reichen, um noch eine schöne Hochzeit zu organisieren und außerdem find ich den Winter nicht so ideal zum heiraten. Und im Frühling wär ich ja dann schon ziemlich weit und hochschwanger heiraten war eigentlich nie mein Traum. Man darf auch nicht vergessen, dass evtl. SS-Beschwerden dazwischen funken und das wär doch wirklich schade an diesem Tag, der der schönste im Leben sein soll *dahinschmachte*!

Ich würd auch am liebsten alles selbst in die Hand nehmen, aber 1. will das mein Schatz ja nicht und 2. stell ich's mir auch total schön vor, wenn er dann irgendwann (wer weiß, wann das allerdings ist!:eek: ) selbst mit dem Thema kommt, mir einen Antrag macht und ich weiß, dass das von Herzen kommt und nicht, weil er unter Druck steht...

Tja, da ist wohl nur Warten angesagt - und darin bin ich leider trotz des Trainings in der Warteschleife sehr sehr schlecht:o

Was die Größe einer Hochzeit angeht, habe(n) ich/wir uns noch gar keine Gedanken gemacht. Aber vom spontanen Gefühl her würde ich zum Einen auf jeden Fall hier zu Hause heiraten, weil ich die Menschen, die mir wichtig sind, dabei haben möchte. Und zum anderen würde ich ungeliebte Verwandte nicht einladen (wobei ich das Glück habe, dass es da kaum welche gibt). Schließlich erfordert so eine Hochzeit eine ganze Menge Kraft und Geld und daran sollen nur diejenigen teilhaben, die ich gern hab. Aber ich weiß, das ist wohl leichter gesagt als getan...

Link to comment
Share on other sites

Hach, genau so denke ich auch, Flocke (leider kann ich dich/den Beitrag ja nicht bewerten *grmpf*, würde es aber sofort tun). Gut, ich bin nicht hochschwanger, sollten wir aber im Sommer heiraten 8was ich echt schön fände), dann wäre ich es mit ein bißchen Pech (oder eigentlich Glück, weil wir ja im Januar anfangen mit Üben -wahrscheinlich) eventuell doch - und da hab ich auch keine Lust drauf.

Ansonsten stimme ich mit dir 100% überein *klimperfreu* :D:)

Dann können wir uns ja jetzt gemeinsam etwas aufrecht halten und Mut zu sprechen. Ich fang gleich mal damit an:

Dein Schatzi fragt dich bestimmt bald gaaaanz romantisch und Ihr werdet bestimmt zu einem perfekten Zeitpunkt heiraten, da bin ich ganz sicher. Doof sind unsere Männer ja nicht, oder? :D Das heißt, sie werden sich ein bißchen was bei allem denken können und bestimmt auch ein klitzekleines bißchen geplant haben.

So, einen schönen Abend wünsche ich Dir/Euch,

alles Liebe, JaneDoe

Link to comment
Share on other sites

MMh also uns ist es eigentlich zimlich egal ob das kind vor oder nach der hochzeit kommt;) wir werden ja höchstwarscheinlich irgendwann 08´ heiraten:D und es wir warscheinlich eine kleine feier weil ich mir erstens den stress net geben will,und zweitens die hälfte kann er oder will dann eh net rüberfleigen.

Aber ich soll ja noch einen "richtigen antrag" bekommen;))

Und die ringauswahl überlasse ich auf größtenteil ihm:D !

Link to comment
Share on other sites

Na, da bin ich ja mal gespannt, was sich unsere Männer so ausdenken... Wir sollen uns also alle überraschen lassen.... :rolleyes: Männer.

In einem Heiratsforum hat eine jetzt geschrieben, dass ihr Schatz sie überrascht hat, indem er sie mit auf eine Ballonfahrt genommen hat und ihr dort oben mit fertigen Ringen etc. einen ganz romantischen Antrag gemacht hat *seufz* Also, ich wünsche mir echt keine Ballonfahrt - aber ich wünsche mir schon, dass mein Schatz sich da ein bißchen Gedanken drum macht und etwas Arbeit reinsteckt und nicht einfach so irgendwie fragt.

Was ist denn so Euer "Traumantrag"? Ihr habt doch sicher Vorstellungen? Ganz romantisch mit Kerzen, Herzballons und Sekt? Oder lieber ganz heimlich und leise bei einem Ausflug? Oder eine Überraschungsreise über ein Wochenende?

Schießt los, bin gespannt.

Link to comment
Share on other sites

Also, ich wünsche mir echt keine Ballonfahrt - aber ich wünsche mir schon, dass mein Schatz sich da ein bißchen Gedanken drum macht und etwas Arbeit reinsteckt und nicht einfach so irgendwie fragt.

Tja, was glaubst du, was ich jetzt dazu sagen werde, JaneDoe?;)

Richtig: Ich bin genau derselben Ansicht wie du:)

Hab mir noch nie so wirkliche Gedanken über meinen "Traumantrag" gemacht, weil ich denke, dass man dann häufig enttäuscht wird... Aber ich wünsche mir auch, dass mein Schatz sich was originelles einfallen lässt und ich auch merke, dass er das länger geplant hat und sich Gedanken gemacht hat.

Die klassische Frage müsste schon sein - einfach ein "Lass uns heiraten." oder "Ich hab mir überlegt, dass wir heiraten sollten." würd mich derbe enttäuschen. Trau ich meinem Schatz aber auch nicht zu.

Einen Ring (oder ein anderes Schmuckstück) fänd ich auch ganz schön, muss aber nicht unbedingt sein. Wir haben schon seit unserem 1. Jahrestag Ringe mit Gravuren und ich bräuchte vor einem Ehering nicht noch einen Verlobungsring.

Ich fänd's sehr schön, wenn er die Hochzeit selbst ein bisschen planen und organisieren würde, z.B. schon mal eine Gästeliste erstellt oder ein Datum und einen Ort ausgeguckt hat.

Mir selbst ist halt Kitsch nicht so wichtig, dafür eher das Signal, dass er mich wirklich heiraten möchte und es ernst meint.

Und wie ist das bei dir JaneDoe? Und natürlich auch allen anderen Hühnchen?

Link to comment
Share on other sites

Ich kann auch nicht wirklich sagen, wie mein Traumantrag aussehen würde. Hauptsache mein Freund kniet nicht mit einer Rose zwischen den Zähnen vor mir und fragt mich dann:eek: .

Dann würde ich es glaube ich mit der Angst zu tun bekommen.

Aber da ich ja bald Geburtstag habe und er mich dann zum Essen ausführen möchte, wer weiß, vielleicht bekommt er es ja dann über die Lippen.

Schließlich sind wir uns beide einig, dass wir heiraten möchten. Und zwar spätestens Anfang nächsten Jahres.

Mal sehen, wie er das hinbekommt.:rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

mmh also ich weiß auch nicht wirklich wie der antrag aussehn sollte:rolleyes: aber ich glaube das wichtigste ist das gefühlt das er sich gedanken darum gemacht hat und das auch geplant hat. Wäre auch mein alptraum wenn diesen "wollen wir nicht heiraten, schatz??" kommt nur weil es gerade passt weil man essen ist oder so:eek: alptraum.

Link to comment
Share on other sites

Ja *schmunzel* ich stimme Euch allen 100% zu. Vor allem mit dir Flocke, hab ich wohl echt vieleGemeinsamkeiten, was das angeht. Mir ist der Kitsch auch nicht wichtig oder ein Schmuckstück - wir haben auch seit unserem ersten Jahrestag Freundschaftsringe (allerdings ohne Gravur) und ich finde, dass extra Verlobungsringe einfach Geldverschwendung sind - meiner Ansicht nach jedenfalls. Und mein Süßer weiß das.

Aber mir ist es eben auch wichtig, dass er sich Gedanken drum gemacht hat. Allerdings fürchte ich, dass, zumindest bei uns, das mit der bereits erstellten Gästeliste etc. eine Utopie ist. Klar, ICH habe schon angefangen *breeeiiiiitttttgriiiinnnnnssss*:D :D , hähä, in einer Exceltabelle, um mal einen groben Überblick zu bekommen. Bei etwa 80 Leuten bin ich *huiiii*. Aber ich schweife ab.

ich wünsche Dir/Euch natürlich, dass das eintritt und eventuell schon eine Liste angelegt wird - man darf Männer ja andererseits nicht unterschätzen. Wenns wirklich wichtig ist, dann können die sich ja ganz schön ins Zeug legen.

Im Grunde traue ich ihm auch nicht zu, dass er sich gar keine Gedanken drum macht - er sagt ja, ich solle mich überraschen lassen, also hat er sich auch schon Gedanken drum gemacht *neugier*. Er hat mir in einem schwachen Moment allerdings schon gesteckt, dass er nicht auf die Knie gehen wird (gottseidank). Das ist mir dabei auch nicht wichtig, denn er macht ohnehin manchmal schon ,wenn er mir Blumen mit bringt. Dann klingelt er, kniet vor der Tür und hält mir einen Strauß Rosen hin. Hach, ich hab schon einen süßen Mann und für mich den besten der Welt! :)

Link to comment
Share on other sites

also ich bin ja nicht so ober religiös aber ein "klitzkleines bißchen" konservativ.....soll heißen, früher wollte ich immer -erst heiraten-dann kinder kriegen...... mittlerweile wär ich froh wenns mit dem 2. klappen würde!!!!! heiraten ist mir nicht mehr soooo wichtig, aber ich würde es gern (standesamtlich) machen wenn ein baby unterwegs ist, schon um das kleine abzusichern falls mal was mit mir wäre! kirchlich heiraten möchte ich trotzdem unbedingt, aber dann wegen der liebe und da spielt es keine rolle mehr ob vor oder nach der geburt. (nachher wäre evtl praktischer zwecks kleid und bewegungsfreiheit!) bei uns in bayern ist es ja üblich mit der ganzen familie zu feiern und da kommen bei uns schon ein paar mehr zusammen (mit freunden und verwandten, vereinen und kollegen ca 150 leute, mal gaaaanz grob geschätzt!:rolleyes: ) aber so einen wunderschönen tag würde ich auch mit allen erleben wollen (auch wenn wir zwei der mittelpunkt sind):D

aber an wem liegts das wir´s noch nicht sind...ja am manne!! is doch klar oder?? :eek: zumindest sind wir uns einig das wir heiraten wollen, irgendwann!

zum thema "traumantrag" ich habe alle vorstellungen über bord geworfen, ich bin schon froh wenn er sich traut mich zu fragen, die meisten männer (und meiner ist da keine ausnahme, haben nicht so "romantische"vorstellungen und fantasien wie wir fauen. hauptsache er meint es ehrlich und aus tiefem herzen. dann bin/wär ich schon glücklich!:o

so, ist ganz schön lang geworden, ist ja aber auch ein schwerwiegendes thema, übrignes super idee!!!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Juisy,

da bist du ja in der richtigen Runde. Wir sind hier alle sehnsüchtig auf unsere lahmär***igen Männer am warten *lol*. Aber so ist das nun mal, die haben eine etwas längere Leitung (ist natürlich ganz liebevoll gemeint) und letztlich ist das wirklich so, dass man im Prinzip froh ist, wenn sie dann überhaupt mal auf die Idee kommen.

Allerdings hat mein freund ja schon was angekündigt, das bedeutet, er muss jetzt irgendwas schönes machen, WEIL ers ja angekündigt hat - und das beste ist: Ganz von sich aus, er kann nicht sagen, ich hätte ihn unter Druck gesetzt harharhar! Man, entschuldigt, das Lachen war jetzt sehr gehässig, dabei mein ich das gar nicht so -aber das versteht ihr sicher, oder?

Link to comment
Share on other sites

JaneDoe hat gesagt, dass ich hier auch mal mitschreiben soll, auch wenn ich schon verheiratet bin. Ich hoffe, das ist ok für euch.

Ich kann euch nur aus Erfahrung berichten wie´s bei mir war. Mein Mann und ich haben auch schon vor dem Antrag darüber gesprochen, dass wir heiraten wollen. Er wollte mich aber natürlich auch nochmal "offiziell" fragen. Aber irgendwie war er dann doch ziemlich ungeduldig und so hatte ich eigentlich zwei Anträge. :D Der erste war total unerwartet und spontan beim Kuscheln im Bett. Der Moment war einfach so intensiv und da ist es halt einfach aus ihm rausgeplatzt. Der "Antrag" war für mich eigentlich viel schöner und wichtiger als der eigentliche. Danach haben wir zusammen Ringe ausgesucht. Wir hatten uns darauf geeinigt, dass es keinen extra Verlobungsring geben wird. Das wollte ich nicht. Deshalb haben wir gleich unsere Eheringe ausgesucht und ich habe meinen schon vor der Hochzeit als Verlobungsring getragen. Er hat dann einfach nur bei der Hochzeit die Hand gewechselt. Wurde vorher natürlich nochmal aufgearbeitet. Und ich würd´s wieder so machen. Jedenfalls hat mir mein Mann dann nochmal einen "richtigen" Antrag gemacht als der den Ring dann hatte, auf den Knien mit Ring an den Finger stecken etc. War zwar auch schön, aber hätte ich jetzt nicht unbedingt noch gebraucht.

Aber lasst euch eins gesagt sein, der Antrag ist nach der Hochzeit überhaupt nicht mehr wichtig. :D Zumindest war´s bei mir so. Der Hochzeitstag war einfach der schönste und intensivste Tag in meinem Leben, zumindest bisher. Ok, das seh ich erst im Nachhinein so, denn am Tag selber bekommt man nicht soviel mit und ist am Ende einfach nur völlig fertig, aber so aufgekratzt, dass man doch nicht schlafen kann. Also ist es auch mit der Hochzeitsnacht noch was geworden. :D

Ich würde ja sagen macht euch nicht soviel Gedanken, wartet einfach ab und harrt der Dinge, die da kommen. Zumindest wißt ihr, dass eure Freunde euch heiraten wollen und nur noch am richtigen Antrag feilen. Aber ich weiß, dass dass das leicht gesagt ist. Ich glaube, ich wollte auf meinen Antrag auch nicht lange warten. Aber mein Mann ist ja dann schon einen oder zwei Tage nach dem Gespräch damit rausgeplatzt. Fand ich aber total süß. Wahrscheinlich ist es noch schlimmer als das hibbeln wann man denn endlich schwanger wird. Das kann man weniger beeinflussen. Das andere hängt einfach nur vom Mann ab.

Ich drück euch auf alle Fälle die Daumen, dass ihr nicht mehr so lange warten müßt und dass der Antrag dann so wird, wie ihr euch das wünscht.

Liebe Grüße,

Tigerlein.

Link to comment
Share on other sites

Hi Mädels!!

Also für mich gehört Familie gründen und heiraten auch zusammen! Und als bei mir Anfang des Jahres der Kinderwunsch aufkam, kam bei meinem Schatzi wohl auch der Heiratswunsch auf:D

Total unerwartet und spontan hat er mich dann gefragt. Ohne Kitsch und ohne großes Drumherum, aber es war trotzdem richtig schön. Genau richtig.

Und nun werden wir im November hier bei uns im Schloss standesamtlich heiraten und sind gerade mitten in der Planung:)

Somit heiraten wir in jedem Fall bevor wir mit dem Üben anfangen und das ist für mich optimal. Schließlich möchte ich bei meiner Hochzeit vielleicht auch ein oder zwei Gläschen Sekt trinken und außerdem nicht von möglicher SS-Übelkeit geplagt werden.

Ich wünsche euch allen natürlich auch vom ganzen Herzen, dass ihr den Antrag bekommt, den ihr euch immer gewünscht habt!

Liebe Grüße

trinity

Link to comment
Share on other sites

Hallo ihr lieben,

zu euren Beiträgen muss ich noch einen Traumantrag dazufügen. Der ist zwar nicht von meinem SChatz gemacht worden. Ich wurde nämlich ganz ohne alles nicht mal mit Ring gefragt. Aber auch die Schlichtheit kann schön sein.

Nein aber was ich eigentlich erzählen wollte ist, der Antrag den meine Schwester bekommen hat.

Meine Schwester und mein Schwager waren in der Karibik auf Tauchurlaub und bei einem ihrer Tauchgänge hat mein Schwager eine Silber bemalte Muschel mit dem Ring innen drin auf den Boden fallen lassen. Danach hat er die "außergewöhnliche" Muschel die da ja so rein zufällig auf dem Boden lag meiner SChwester gezeigt. Die hat die Muschel aufgehoben und reingeschaut und da war der schöne Ring drin (war allerdings nicht ihr echter Verlobungsring, da das ganze ja unter Wasser passiert ist hat sie den richtig wertvollen erst an Land bekommen). Er hat dann ein foliertes Schild hochgehalten wo drauf stand: Do you want to marry me (mein schwager ist engländer). Ist das nicht romantisch??

Link to comment
Share on other sites

Wow, na das ist ja mal wirklich romantisch.

Mittlerweile bin ich froh, wenn ich überhaupt einen Antrag bekomme *seufz* Ich bin halt einfach zu ungeduldig :P

Ich war heute mit ner Freundin frühstücken und sie hat mich überredet, so ein Hochzeitsmagazin zu kaufen. Jetzt sitze ich hier mit der "Hochzeit" und stöbere etwas. Ist übrigens echt zu empfehlen, da sind ganz viele Tipps und Adressen für schwangere Bräute drin (was ja möglicherweise - mich eingeschlossen - für manche hier durchaus in Frage kommt) Ausgabe 05/06, falls es jemanden interessiert. Nachher muss ich die noch irgendwo verstecken :D Ich muss schon sagen, ich finds echt gut, dass ich hier mit Euch darüber sprechen kann, mir fällt es wirklich schwer, meinem Schatz nicht dauernd irgendwelche Fragen zu stellen, die mir auf der Seele brennen, v.a., weil wir ja schon einen groben Zeitplan besprochen und uns auf Februar/März geeinigt hatten.

Zu allem Überfluss (wenn man es so nennen will) hat mir heute ein Kommilitone erzählt, dass er im Urlaub seiner Freundin einen Antrag gemacht hat - da bin ich natürlich innerlich ins Schwärmen gekommen und dachte mir: Das werd ich demnächst mal meinem Freund erzählen, dann sieht er, dass das gar nicht so ungewöhnlich ist. Allerdings hat man auch bemerkt, dass der Kommilitone keine Ahnung von den Vorbereitungen hat, da er meinte, ihm wäre am liebsten Dezember als Zeitraum gewesen. Ich meinte dann: Istn bißchen knapp, was? Und er so: Och, joaaah :rolleyes: Muss ich wohl nix zu sagen *g*

Naja, ich wollte auch nochmal sagen, dass ich es gut finde, dass hier Verheiratete mitposten, die kennen sich schließlich aus und können ihren Erfahrungsschatz mit uns teilen. Mir ist das wichtig, um eine andere Sicht der Dinge zu bekommen.

Im Schloss heiraten ist bestimmt auch schön. Da hab ich mir noch gar keine Gedanken drum gemmacht. Nur um das Kleid :D

Ich glaub auch, dass der Antrag später nicht mehr wichtig ist, Tigerlein. Aber jetzt im Moment wärs einfach mal ein Schritt in die richtige Richtung und zudem mal an der Zeit *seufz*

Viele Grüße,

JaneDoe

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ihr heiratswütigen Hühnchen!

Muss Euch mal meine "kleine" Geschichte erzählen....

Mein Süßer hat mir damals den Antrag als "post scriptum" auf meine Geburtstagskarte geschrieben. Das war mein 27., er wurde einen Monat später 34.

Es war Faschingsdienstag und wir hatten beide freigenommen. Eigentlich wollte er mit mir an diesem Tag unbedingt kurzfristig an den Gardasee fahren, was ich aber nicht wollte, da wir beide am nächsten Tag wieder auf Arbeit mussten und mir das zu stressig war. *gg* Er wollte es halt ein wenig romantisch und zu etwas Besonderem machen, wenn ich das geahnt hätte! *gg*

Naja, so waren wir dann nur shoppen und es war trotzdem ein wunderschöner Tag.

Als wir heimgekommen sind, ist er vom Auto raus sofort in Richtung Toilette gestürzt. Hat mich schon ein wenig gewundert. Im Nachhinein hat sich rausgestellt, dass er vor lauter Aufregung Durchfall hatte, der Ärmste! :D

Auf jeden Fall habe ich mit zitternden Händen (seine, nicht meine!) dann meine Geburtstagskarte bekommen (ans Geschenk kann ich mich nicht mehr erinnern *schäm*) und da hatte er - für seine Verhältnisse total ungewöhnlich, er schreibt sonst nie solche Dinge - reingeschrieben, wie sehr er mich liebt und dass er mich braucht, ich sei die Frau, mit der er sein Leben verbringen möchte, etc. Und dann "P.S.: Willst du mich heiraten?" Dann habe ich das Zittern angefangen... :D *schmelz*

Wollte ihn aber nicht so einfach davonkommen lassen, weil ich diese magischen Worte einmal in meinem Leben hören wollte. Wollte einfach wissen, wie das aus seinem Mund so klingt. Also hab' ich ihm gesagt: "Wenn du mich jetzt auch noch persönlich fragst, könnte es sein, dass ich "Ja" sage." ;)

Das hat den Ärmsten total aus dem Konzept gebracht, weil er fest mit einem "Ja" und wenn nicht dann halt mit einem "Nein" gerechnet hatte. Aber so viele Wörter - er war eh schon so durcheinander. Aber nach ein paar Sekunden und einem tiefen (tränenerfüllten) Blick in seine Augen hatte er die Bedeutung meiner Worte kapiert und mich dann noch einmal "richtig" gefragt. UND DANN WAR ES NUR NOCH SCHÖN!!! :D

Ich denke schon öfters mal an den Antrag zurück, muss ich gestehen. War einfach zu süß, weil er so schrecklich aufgeregt war. So kenne/kannte ich ihn gar nicht, hihi.

Ach Hühnchen, heiraten ist doch was schönes!!!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.

  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.