Jump to content
Bibbi

täglich viel Lust und wenig Frust - der Butterberg wird wachsen!!

Empfohlene Beiträge

Ja, das stimmt. Aber es hat bei dir ja auch schon so gut angefangen. Und du hast nun etwas gefunden, was für dich gut passt und womit du auch lange durchhalten wirst.

Ich fürchte, im Prinzip müssen wir Stressesser wirklich ein Leben lang immer die Waage im Blick behalten, denn ein komplett stressfreies Leben wird es nicht geben, somit bleibt immer die Gefahr, schnell wieder in alte Muster zurückzufallen.

Die Gesundheits-Youtuberin, die ich öfter schaue, meinte gerade neulich in einem VIdeo  dass es ja gar nicht problematisch sei, mal einen Tag oder auch ne Woche/im Urlaub/Weihnachten mal Ausnahme zu machen und zu essen, was man will, wenn man für den Alltag ein gut funktionierendes Essenskonzept hat, mit dem man nicht zunimmt oder eben auch ein paar Kilos wieder abnehmen kann.

Ich hab zum glück außerhalb der Schwangerschaften nie mehr als 68kg gewogen, so dass das Ziel nie allzu weit entfernt war. Und ich hab mein Gewicht, bei dem es mir gutgeht so zwischen 54 und 58 kg. Ich hab auch schon zwei mal 52 kg gewogen (man sollte ja meinen, das wär gut für jemanden, der 157cm groß ist) aber da sehe ich schon aus wie ein Skelett.

So, wir müssen jetzt los.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe nicht mal mit 60 kg schlank aus. Mein Körperbau ist halt so. Mit 52-54, sehe ich normal aus. Da bin ich wegen den Hüften immer noch in Größe 38 drin. Das wäre aber fast die Hälfte von meinem maximalen Gewicht, was ich abnehmen soll. Ich wäre im Moment schon dankbar, wenn ich unter 80 komme. Durch den Sport will ich ja die Muskeln fördern, damit der Grundumsatz steigt, und auch vermeiden, dass der Körper sie zu nächst abbaut.

Im Moment fühle ich mich aber noch nicht fitter, vielleicht ändert es sich ja. Wir sind auf jeden Fall schneller geworden beim Gehen nach dem wir zwischen drin gejoggt sind aber im persönlichen Empfinden ist es nicht angekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte ja früher nur 50 Kilo. Ja ich weiß das das viel zu wenig war, aber ich denke, dass die Schilddrüse damals schon gesponnen hat. Als wir 2005 geheiratet haben, war ich dann mit wirklich ganz viel Essen bei 58 kilo ca. 

Danach fing es dann an mit der Zunahme. Alle haben gemeint das es nicht an der Schilddrüse liegt sondern daran das wir 2006 aufgehört haben zu rauchen. 

Irgendwann hat mich dann mal jemand Ernst genommen und die Schilddrüse getestet. Da hatte ich dann aber auch schon locker 75kg. Es ist nicht so das ich mich da nicht wohlgefühlt hätte mit dem Gewicht, aber seit dem nehme ich immer mal wieder Schubartig zu. Und dann sind in einem "Schub" plötzlich 5 kg mehr drauf. Ohne das ich doll aus dem Rahmen fallen würde mit dem Essen. 

Das frustriert mich schon sehr... es geht immer alles so schleppend und quälend. Es ist gar nicht so das ich nicht auch gerne gesunde Sachen esse, aber ich hab da keine Lust zu wenn es nichts bringt :(

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SD Probleme habe ich auch, mal habe ich gute Werte mal schlechte. Irgendwie will sich auch keiner ran trauen, weil sie ja gut sind aber wenn ich inner halb eines Monats von super auf mies fahren, finde ich schon verrückt.

Bei mir ist wohl eher das PCOS. Sobald ich mit der Pille aufhöre, sind 10 kg und immer nach den FGs war die Zunahme stark. Nun habe ich dieses Mal verhindert, dass es so weit kommt. Vielleicht kann ich nun weiter 1-2 kg im Monat abnehmen und bin zur Weihnachten auch mal am Ziel Nr 3.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde es dir auf jeden Fall wünschen! 

Ich müsste wohl eigentlich auch wirklich an meinem Verhalten arbeiten. Aber das ist eben auch wirklich schwer und ich denke auch das es ein langer Prozess ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb Odessa:

(...) Es ist gar nicht so das ich nicht auch gerne gesunde Sachen esse, aber ich hab da keine Lust zu wenn es nichts bringt :(

 

 

Ich glaube, ich verstehe, was du meinst. Ich wollte die letzten 2-3 Jahre eigentlich schon abnehmen, aber ich hab es nie angefangen, weil ich dachte, "nur Diätfutter" reicht mir nicht. Ich "brauche" einfach auch mal was Süßes oder Fast Food, weild as meiner Seele guttut und meine Stimmung hebt und ich eh so viel schlechtes und so viel Stress in meinem Leben hatte und so vieles nicht lief, wie ich wollte. Ich dachte, ich könnte dann gar nicht auf mein Wohlfühlessen verzichten. Besonders nicht so lange,w ie es nötig wäre, um auf mein Wunschgewicht zu kommen.

Ich kann es mittlerweile andersherum sehen und das ist so viel angenehmer und eine gesündere Ernährung auch wirklich leicht durchzuziehen, wenn man nicht überlegt, was man weglassen muss oder nicht mehr darf, sondern was man essen sollte, damit man so viele Mikronährstoffe wie möglich bekommt und dem Körper was Gutes tut. Ausreichend Eiweiß, 3 Portionen Gemüse, Vollwertige Kohlenhydrate, 3 Mahlzeiten am Tag, der halbe Teller grün, je 1/4 EIweiß und 1/4 Kohlenhydrate, ich bin damit schon ziemlich satt jedes Mal. Wenn zwischendurch Hunger aufkommt eine richtige Zwischenmahlzeit mit Eiweiß. Und ich hab mir immer die Option offen gehalten, wenn ich danach noch Appetit habe, auch noch zum Nachtisch all das zu Essen, was ich gerne mag. Schoki, Eis, Kuchen. ABer der Appetit darauf hat immer mehr abgenommen, momentan esse ich wirklich nur noch auf Feiern mal ein Stück Kuchen, wenn er selbstgebacken ist, sonst eigentlich gar nicht mehr. Und es fehlt mir auch nicht. Und obwohl ich jetzt seit 2,3 WOchen auf dem gleichen gewicht fest hänge und ich anfangs ja auch nicht abgenommen habe, geht es mir besser. Ich habe keinen Heißhunger mehr auf Süßkram, ich hab generell gar nicht mehr dieses Gefühl, jetzt sofort irgendwas in mich reinschlingen zu müssen, das früher andauernd da war.

Ich wünschte, ich könnte das allen um mich herum so erklären, dass es ihnen genauso geht, aber das scheint auch was zu sein, was jeder für sich selbst rausfinden muss, wenn andere das erzählen oder einem aufschwatzen wollen, bringt das scheinbar (leider) gar nichts, außer Trotzreaktionen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eva, ich weiß was du meinst. Das hat auch bei mir gedauert aber ich glaube, jeebin ich auch so weit. Ich hatte bis jetzt erst nur ein Tag gehabt, bei dem ich mir dachte, dass ich dieses Schokolade JETZT brauche.

Es ist tatsächlich so, dass man was für sich finden muss und es kein Patentrezept gibt. Leider geht es erst durch ausprobieren. 

Ich glaube im Moment, dass meinem Körper das Hungern gut tut und obwohl mein Zuckerwert immer noch mein Alptraum ist, glaube ich, dass ich auf dem richtigen Weg bin. 

  • Upvote 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute war es wieder gar nicht schlimm obwohl die Nachrichten Mist waren. 

Ich kann das aktuell nicht richtig umschreiben. Ich glaube das es bei mir oft dieses schnelle mal zwischendurch ist.. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben heute wieder nur die 5km Runde gemacht und morgen wird sie auf jeden Fall größer. 

Ich habe noch mehr Spaß, weil ich meine Sportbekleidung auch super finde. Die Laufjacke war heute genau richtig. 

  • Upvote 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was isst du denns chnell mal zwischendurch, Odessa?

Und isst du das dann statt den normalen Mahlzeiten oder zusätzlich?

Und isst du zwischendurch, weil du Hunger/Appetit bekommst?

Wäre ja evtl. mal nen Versuch wert, zu den Mahlzeiten ausreichend und lang sattmachend zu essen, vielleicht hast du dann zwischendurch kein Verlangen mehr..? Oder halt feste Zwischenmahlzeiten einzuplanen?

bearbeitet von Kaktusbluete

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Odessa, hattest du nicht geschrieben, dass du mit einer App abnimmst? Trägst du da nicht alles ein, was du isst? Ich habe das ja auch eine Weile gemacht und damit ganz gut abgenommen. Ich finde, das macht einem immer sehr bewusst, was man isst und ob man das jetzt wirklich möchte, wenn man es eintragen muss. Ansonsten habe ich mal irgendwo den Tipp gelesen, dass man immer erst irgendwelche Sportübungen machen sollte, Hampelmänner, Liegestütze, Kniebeugen oder ähnliches, bevor man so einen Zwischensnack isst. Manchmal hat man hinterher gar keinen Appetit mehr und wenn doch, hat man wenigstens ein paar Kalorien verbrannt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir gehen im Moment vor dem Abendessen und haben tatsächlich direkt nach dem Sport weniger Hunger. 

Heute stand ich vor dem Regal mit Süßem und wusste tatsächlich nicht, worauf ich Lust hatte. Also wurde nichts gekauft. 

  • Upvote 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Teil hab ich wirkich Hunger, aber keine Zeit für was vernünftiges zum Teil hab ich irgendwie Appetit.

Ich kann das schwer beschreiben.... 

Solsort ansich hab ich ne, wie ich finde sogar sehr gute, App. Aber da fängt es schon an wenn ich was koche wie rechne ich das an. 

Ich wiege es meist nicht ales ab...  ich glaube mir fehlt momentan echt die nötige Konsequenz... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Odessa, es gibt sicher auch online ganz guteNäherungswerte, wie viel z.B.eine mittelgroße Kartoffel/Banane, ein Esslöffel Mehl, eine Tasse Haferflocken usw. Wiegen oder wie viel Kaloiren die etwa haben, du könntest dir so eine abspeichern oder die wichtigsten Sachen rausschreiben.

Was vernünftiges kann man unterwegs auch kaufen oder sich mitnehmen... es ist ja nicht nur gut, was selbstgekocht ist ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich  muss gestehen, dass ich tatsächlich alles abgewogen habe und die Kalorien umgerechnet. Daher lasse ich das mit den Punkten jetzt. Das Leben mit der Waage ist echt nicht meins.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Odessa, es gibt ja auch Gerichte, die man immer mal wieder kocht und dann eigentlich auch meist eine ähnliche Menge isst. Kannst du in deiner App deine eigenen Mahlzeiten/Rezepte erstellen und speichern? Dann müsstest du es nicht jedes Mal von neuem abwiegen. Aber ich denke , dass es ansonsten anfangs schon wichtig ist, alles abzuwiegen. Nach einer Weile hat man seine Mengen auch raus. Jetzt beim Gewicht halten messe ich nur noch sehr wenig ab und trage nichts mehr in die App ein. Eine gute und sättigende Zwischenmahlzeit ist, finde ich, ein Ei, hat nicht viele Kalorien, aber hält lange satt. Wir haben immer ein paar hartgekochte Eier im Kühlschrank. Manchmal hilft es auch, sich abends schon das Essen für den nächsten Tag zu planen und vorzubereiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben unsere 6,5km Runde gemacht. Ich habe heute noch was vor, da wir einwenig putzen müssen. Also ist es nur eine normale Runde geworden. Aber wir werden immer schneller. Heute 2 km unter 9 Minuten. Das ist das erste Mal, dass wir es so haben und wir reden auch noch dabei. Das tut uns so gut. Gleich darf mein Mann schlafen gehen und ich stürze mich aufs putzen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Odessa, ich wunsche dir, dass du auch endlich was findest, was zu dir passt und du dann auch abnehmen kannst. 

Das Zählen von Kalorien scheint dich nicht glücklich zu machen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb DOM82:

Odessa, ich wunsche dir, dass du auch endlich was findest, was zu dir passt und du dann auch abnehmen kannst. 

Das Zählen von Kalorien scheint dich nicht glücklich zu machen. 

*unterschreib*

Meins ist Kalorienzählen offensichtlich auch nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieses Wochenende muss ich mehr als nur aufpassen. Wir haben zwei Geburtstage. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich macht gar nichts glücklch was Diät angeht... 

Mal sehen wie sich das jetzt über Pfingsten entwickelt mit dem Gewicht. 

Mal davon ab das ich ja nochimmer Probleme mit dem Zähnen habe, da mag ich eh nicht so viel essen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann mach doch einfach keine DIät, sondern nur gesunde Ernährung, Odessa ;)

Ich hab heute Vormittag eine Runde um den See gemacht, mit meinem Mittleren undBaby im Tragetuch. Hat eeeeeeeeeewig gedauert.

Nachmittags waren wir dann noch im Zoo, ich bin platt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem Herr Keks nu wieder nen riesen Wutanfall hatte, war dann das Grillen heute Abend ganz schnell beendet und ich war einfach satt! 

Was für ein generve! Immer muss ein ansich schöner Kurzurlaub so blöd zu ende gehen... *seufz* 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, hier kommt auch oft am Ende vom Urlaub oder nem schönen Tag noch mal der große Knall.

:arolleyes:

Ich schiebe es darauf, dass die Kinder müde sind, oder überfrachtet mit Eindrücken oder einfach auch traurig/wütend, dass die schöne Zeit vorbei ist. Und versuche, mich nicht so sehr darüber zu ärgern, sondern an den schönen Momenten vorher zu erfreuen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.