Jump to content

Vorlesen :-(


Unwirklich
 Share

Recommended Posts

Ich würde Helena so gerne endlich etwas vorlesen können, aber sie ist immer noch nicht so weit. Sie ist doch schon 2! Das kann einfach nicht sein.

Wann konntet ihr euren Kindern etwas vorlesen?

Als Helena ein Baby war, wollte ich es als Abendritual einführen, ich dachte die ruhigen Worte würden sie beruhigen, aber das Gegenteil war der Fall, sie war sofort hellwach und aufgeputscht :-(

Und jetzt ist es so, dass ich immer wieder mal versuche, ihr etwas vorzulesen, aber sie entreißt mir das Buch, blättert um, kann sich nicht darauf konzentrieren. Oft schaffe ich nichtmal einen ganzen Satz, weil sie vorher schon umgeblättert hat.

Ist es denn bei euch auch so?

Link to comment
Share on other sites

Hmm, so richtig viel kann ich dazu noch nicht sagen, aber bei uns gehört eine kleine Geschichte jeden Abend seit etwa 8 oder 10 Monaten dazu. Er interessiert sich zwar nicht wirklich für die Inhalte:rolleyes:, aber es gehört halt dazu, das Mami noch am Bettchen rumsitzt und liest. Denke aber mal, da ist sicher jedes Kind anders.

Mag sie sich denn Bücher mit Dir anschauen? Da könnte man dann vielleicht den Übergang zum Vorlesen irgendwie hinbekommen.

LG

Link to comment
Share on other sites

Jein. Sie hat sich eine zeit lang ständig mit ihren Büchern befasst, aber Bücher gemeinsam angucken ist sehr schwierig. Sie blättert eher wie eine wilde darin herum, anstatt dass man mal mit ihr reden kann, was man so alles sieht. Vorlesen dabei klappt auch nicht, sie wird auch total wütend, wenn ich das Buch dann festhalte.

Ich versuche es auch so, das ich mit den Fingern die zeilen verfolge, aber alles bringt irgendwie nichts.

ich finde das sehr traurig, alle erzählen, dass sie ihren kindern etwas vorlesen, nur wir sind noch weit davon entfernt :-(

Link to comment
Share on other sites

Ein richtiges Ritual haben wir in dem Sinne nicht, also kein Singen, Vorlesen oder ähnlich. Bei der kleinsten Kleinigkeit dreht sie dann auf bzw schläft dann nicht, kommt immer wieder aus dem Bett raus, deshalb ist es kurz und knapp.

Wir essen so gegen 7, dann wird gekuschelt, evtl. noch etwas gespielt, dann wird sie bettfertig gemacht und direkt im Anschluss darf sie den Katzen gute Nacht sagen, dann lege ich sie hin, bz decke sie zu, sie gibt Maya einen Nacht- Kuss und ich ihr, dann mache ich das Licht aus.

Sie darf noch ganz leise ein Hörspiel hören, das war das einzige, was funktioniert. Das ist dann quasi der Ersatz dfür das fehlende, Vorsingen, vorlesen.

Ich versuche es aber immer wieder mal.

Tagsüber ist alerdings auch nichts mit lesen. Gestern kam sie mit der unendlichen Geschichte an, aber sie wollte nur Blättern.

Link to comment
Share on other sites

Sarah, ohne dir zu nahe treten zu wollen...

Du solltest versuchen keine "Erwartungen" in Hannah zu setzen - Kinder ticken nicht nach Uhren. Sie haben keine Vorgaben die sie abarbeiten und können müssen und schon gar nicht reagieren sie immer angemessen und erwartet.

Das Leben mit Kindern ist anstrengend... weil sie eben so ganz anders sind und auch anderes wollen als man selbst....

Nimm deine Maus doch einfach so wie sie ist, und wenn sie halt anders ist als andere Kinder, dann ist das eben so! Das nennt man Individualität ;)

Ich glaub so anders ist sie nichtmal ;) - Vegleiche schaden dem Kind und verzögern seine Entwicklung. Press sie doch nicht in eine Richtung, die sie für ihr Leben nicht einschlagen würde. Dazu gehört auch sowas banales wie das Vorlesen wenn sie doch eher was anderes mag.

Unterstütze sie in dem was sie gern mag, bilde ihre Talente dadurch aus und geb ihr Sicherheit - du verunsicherst sie (unbewusst) wenn du meinst sie muss Dinge tun, die eben "alle" tun - was aber absolut nicht so ist :D

War es nicht immer dein Ziel sie zu begleiten :o - mom liest es sich eher so als suchst du das Kind in ihr welches der (dir angesehenen) Norm entspricht.... das kann nicht gut gehen :o -

erspar dir doch diesen Stress :D

.. ach, und bei der unendlichen Geschichte hätt auch Simon nicht zugehört - das ist doch viel zu komplex....

Edited by Bibbi
Link to comment
Share on other sites

Ich will sie garnicht in eine Norm pressen, es ist mehr so, dass ich an mir und meiner Erziehung zweifele und Angst habe, dass sie etwas aufgrund meines Fehlverhaltens macht/nicht macht.

Die unendliche Geschichte hatte sie gestern aus meinem Regal gemopst :D

Normalerweise nehmen wir natürlich ihre Kinderbücher.

Sie hat auch Lieblingsbücher und da klappt es auch nicht, leider.

Link to comment
Share on other sites

na irgendwie meinte ich das aber doch :o

Du hast soviel Angst das du ihr irgendwas nicht beibringst das du sie damit überfordern könntest. Indem du es immer und immer wieder probierst.

Die kommen meist von ganz allein .... wie gesagt, Kinder sind so unterschiedlich, wirst du an deinen beiden allein schon merken - und nicht jedes Kind mag Vorlesen, nicht jedes Kind malt gern, nicht jedes Kind fährt gern Dreirad...

versuche rauszubekommen was sie mag und da kannst dann drauf aufbauen... mehr wollt ich gar nicht sagen...

war auch nicht bös gemeint, ehrlich nicht...

Link to comment
Share on other sites

Na das nenn ich doch mal 'ne positive Einstellung. Am Besten versuchst Du wegzuhören, wenn die anderen Mamas vom Vorlesen erzählen. Abgesehen davon gibt es bestimmt Dinge, die Du mit Deiner Kleinen machst, die bei anderen einfach nicht drin sind.

Es gibt bestimmt immer so Kleinigkeiten, wo ich manchmal denke: Wäre er doch nur ein bißchen mehr wie "..." (wenn er sich zum Beispiel ohne zu murren mit Sand bewerfen lässt oder sowas in der Art - unser Kind hat offenbar Nerven wie Stahlseile, muss vom Papa sein). Aber dann denke ich mir - wer weiß wozu das mal noch gut ist.

LG

Link to comment
Share on other sites

Meine Große hält auch so gar nichts vom Vorlesen! :) Selber Bücher anschauen und durchblättern findet sie großartig, nur mit mir zusammen eher weniger. Erst letzte Woche hat sie mir zweimal ein Buch hingehalten zum Vorlesen - aber nach einem Satz nahm sie es mir wieder weg, schlug eine andere Seite auf, wieder einen Satz vorlesen, umblättern.... ;)

Ich denke auch, jedes Kind ist anders, lernt unterschiedliche Dinge zu unterschiedlichen Zeiten, hat unterschiedliche Bedürfnisse usw.

Mach dir wirklich keinen Stress. Bei Helena ist doch entwicklungstechnisch alles in Ordnung - Vielleicht wird sie lieber in Zukunft die Vorleserin für Maya. ;)

Link to comment
Share on other sites

Wie die anderen schon schrieben ,vielleicht mag Helena es zur Zeit noch nicht .

Zum Umblättern : Wenn ich Toni abends vorlese , dann halte ich das Buch und ich blättere um - er darf sich den ganzen Tag Bücher anschauen ,so viel er mag und dann reden wir auch drüber , was er sieht usw ...,aber wenn ich vorlese, bestimme ich ,wenn umgeblättert werden darf ...- das klappt gut bei uns .

Allerdings , liebt Toni Bücher , Reime und kleine Geschichten über alles .

Link to comment
Share on other sites

Wir sehen uns auch jeden Abend ein Buch an... Benjamin will aber auch lieber aktiv daran teilnehmen. Vorlesen klappt hier auch noch nicht. Er erzählt einfach lieber selber, was gerade im Buch passiert.

Ich kann dich aber verstehen; bei einem sehr temperamentvollen Kind, wie ich ja auch eines hier habe, gerät man leicht ins Zweifeln, ob man es richtig fordert, bzw ob man etwas falsch gemacht hat.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht sind es auch die falschen Bücher für dein Kind :o Wenn Helena so gerne aktiv ist, dann sind vielleicht Bücher mit Klappen gut geeignet. Und ihr redet eher über das, was auf den Bildern zu sehen ist, als die richtige Geschichte vorzulesen. Für Helena ist das Wichtigste, dass du Zeit mit ihr verbringst, nicht, dass sie eine spezielle Geschichte im korrekten Wortlaut vorgelesen bekommt.

Megan hört ausgesprochen gerne Geschichten. Aber auch mit fast 4 hat sie noch zwischendurch die Geduld verloren und fing an was anderes zu machen statt zuzuhören. Obwohl sie ja unbedingt eine Geschichte hören wollte. Das passierte auch tagsüber, wenn sie nicht müde und überdreht war. Helena verhält sich also vollkommen normal ;)

Ja, Vorleserin für die kleine Schwester ist gut. Es ist so süß, wenn meine Mädels zusammen Bücher anschauen. Das werden deine sicher auch :)

Link to comment
Share on other sites

Jein. Sie hat sich eine zeit lang ständig mit ihren Büchern befasst, aber Bücher gemeinsam angucken ist sehr schwierig. Sie blättert eher wie eine wilde darin herum, anstatt dass man mal mit ihr reden kann, was man so alles sieht. Vorlesen dabei klappt auch nicht, sie wird auch total wütend, wenn ich das Buch dann festhalte.

Ich versuche es auch so, das ich mit den Fingern die zeilen verfolge, aber alles bringt irgendwie nichts.

ich finde das sehr traurig, alle erzählen, dass sie ihren kindern etwas vorlesen, nur wir sind noch weit davon entfernt :-(

sarah-bei uns läuft es auch nicht anders, und er wird im septmeber 3;)

und ich denke, dass es in dem alter auch noch absolut nromal ist.

Meine Große hält auch so gar nichts vom Vorlesen! :) Selber Bücher anschauen und durchblättern findet sie großartig, nur mit mir zusammen eher weniger. Erst letzte Woche hat sie mir zweimal ein Buch hingehalten zum Vorlesen - aber nach einem Satz nahm sie es mir wieder weg, schlug eine andere Seite auf, wieder einen Satz vorlesen, umblättern.... ;)

Ich denke auch, jedes Kind ist anders, lernt unterschiedliche Dinge zu unterschiedlichen Zeiten, hat unterschiedliche Bedürfnisse usw.

Mach dir wirklich keinen Stress. Bei Helena ist doch entwicklungstechnisch alles in Ordnung - Vielleicht wird sie lieber in Zukunft die Vorleserin für Maya. ;)

das unterschreibe ich mal so, sowohl den ersten absatz, weil es bei uns auch so ist, und den zweiten erst recht.:)

Link to comment
Share on other sites

Wir haben Bücher mit Klappen, oder besser hatten, denn die Klappen wurden einfach abgerissen. Toll fand sie die klappen! das hat sie dann aber nicht vom kaputt machen abgehalten :D

Wir haben auch Bücher zum schieben, und sogar eines, in das man Holzpuzzelteile einfügen kann.

Sie hält nicht mal still genug, dass man mal ein paar Dinge benennen könnte, die man sieht. Sie liebt ihre Bücher an sich, zum umblättern und kaputt machen halt :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Hm nee, mache ich derzeit auch nicht, schade eigetl.

Und ich muss, auch wenns wohl nicht so klug ist, aber doch jedes Mal lachen, wenn Helena mir erzählt, wo sie ihr Buch kaputt gemacht hat.

Es ist schon merkwürdig, sie kann puzzeln (bis auf ihre Wutanfälle, wenn sies mal nicht schafft), aber nichtmal einen Satz vorgelesen haben mag sie. Hörspiele mag sie aber auch.

Kinder sind schon interessante Wesen.

Link to comment
Share on other sites

Guest Magica deSpell

Na wenn sie Hörspiele mag ist doch toll. Dann mach ihr das abends doch mal an.

Mein Vater hat auch erst angefangen uns vorzulesen als wir 4-5 waren. Ich glaube da reicht die Konzentration einfach noch nicht hin, wenn Mama doch so n interessantes Ding in der Hand hat, was man prima zerreißen kann;)

Link to comment
Share on other sites

Kinder sind eben alle anders

Kieran hat im Leben noch nie ein Buch zerrissen, nicht mal "grob angepackt"

er liebt sie und wir lesen seit Monaten jeden Abend und wehe, ich lese nicht vor, was da steht, dann kommt ein erbostes "Mama, LEEESEN"

aber zu lang darf es auch nicht sein und viele Bilder müssen da sein

wir haben auch schon ein großes Buch vom kleinen König, das ist eigentlich zum Vorlesen ab 4 - weiß ich jetzt - da sind dann im Verhältnis zum vielen Text einfach doch noch zu wenig Bilder zum Schauen

Link to comment
Share on other sites

hm,

jetzt werde ich mal altklug (nicht böse gemeint, Süße)

Sprache, Zuhören , Vorlesen sind Themen, die bei Kindern nicht zwangsweise aktiviert werden sollen, müssen. Man kannn es ihnen nur anbeiten, und wenn man das tut, hat man schon sehr viel geleistet...mehr geht nicht, wenn sie es nicht wollen. Bücher sollen Spass machen, die Kinder suchen sich im Kleinkindalter selbst heraus, was ihnen Spass macht, was nicht..und das ist okay.

Viele Eltern machen den Fehler ihre Kinder zu überfordern, aus Angst falsch zu erziehen, dass das kInd später etwas nicht lernt etcpp (es gibt viele Gründe)

In meinem Buch für sprachliche Lerndidaktik, Sprachbewussstein, warnen Psychologen vor übereiferter Vorlesemechanismen. Die Gefahr ist sehr hoch, wenn das Kind nicht aus Eigeninteresse zum Buch greift, später die Lust an Büchern, Sprache zu verlieren...Kinder müssen die Welt alleine entdechken- auch die Welt der Bücher, Geschichten ....wir als Eltern können nur Anregungen, Möglichkeiten anbieten.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Wir haben ein Kind, das vom Lesen nicht genug kriegen kann. Insofern weiss ich nicht, ob Dir mein Tipp hilft.

Wir erzählen als Einschlafritual immer eine erfundene Geschichte, die etwas mit dem Tag zu tun hat. Wenn wir z.B. Zug gefahren sind, erzähle ich eine Geschichte vom Zug, haben wir einen Bagger gesehen, erzähe ich eine Baggergeschichte.

Das kann man schön im Dunkeln machen und in der Länge auch besser an den Tag anpassen. Unser Sohn hört die erfundenen Geschichten viel lieber als Bücher.

Link to comment
Share on other sites

Also mein Sohn ist zwar erst eineinhalb Jahre alt, aber zum Vorlesen finde ich auch zwei Jahre eigentlich zu früh. Im Moment möchte er sowieso alles selbst machen. Also auch selbst Buch gucken und lesen. Er zeigt dann auf irgendetwas und erzählt in seiner Sprache. Vor allem macht er seine Bücher aber auch gerne kaputt, blättert drin rum oder schlägt es auf den Boden. Ich glaube, das ist total normal... Die Vorlese-Zeit kommt bestimmt noch, die meisten Kinder möchten das von selbst so mit 3 Jahren. Zumindest ist es das, was ich so mitbekommen habe bisher ;)

Ach ja: Fabian würde auch denken, wir spielen ein lustiges Spiel, wenn ich micht abends an sein Bett setzen würde um was vorzulesen. Würde bei ihm also auch eher aufputschende Wirkung haben!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.