Jump to content

Kastration bei Rüden

Rate this topic


JoshVince
 Share

Recommended Posts

da er eh nie zum Zug kommen soll, seh ich keinen Grund es nicht zu tun - wäre doch ne Qual bei jeder läufigen Hündin, oder?

Ist auch kein entspanntes spazieren gehen wenn läufige Hündinnen unterwegs sind - 8 Monate find ich nun jetzt ein bisserl früh.

Ist er aufgeweckt und selbstbewusst - dann ok, sie bleiben ja auf dem Stand den sie hatten vor der Kastration... ist das Wesen nicht ausgeprägt genug oder er auch nicht einem Rüden entsprechend gewachsen, würd ich noch etwas warten...

ich bin also.....

DAFÜR!- zu seiner Zeit ;)

Edited by Bibbi
Link to comment
Share on other sites

Ich bin weder dafür noch dagegen....

Wie Bibbi schon sagte, wenn der Hund ausgewachsen, gereift ist etc.....und ihn dann kastrieren lässt - ok. Allerdings frage ich mich da immer, warum?:confused:

Habt ihr konkrete Probleme mit ihm? Beim Spazierengehen etc.? "Belästigt" er euch, Möbel oder anderes?

Unser Rüde ist jetzt 12 Monate alt und ist zwar schon wesentlich im Wesen gereift, aber ist in dieser Hinsicht total problemlos im Umgang. Klar, wenn er eine Hündin sieht, ist die interessant und er flippt aus, so dass ich fast zu Boden gehe.:rolleyes:..aber das ist bei jedem Hund, jeder Katze, jedem Kind, jedem Menschen so.....also nicht geschlechtsspezifisch.

Was ich sagen will: Solange ich keine gravierenden Probleme mit unserem bekomme, wird er nicht kastriert.

Es ist und bleibt ja nun mal eine Op und die einfach so machen lassen....nö. :o

Link to comment
Share on other sites

Für den Hund ist es besser, falls er häufig mit Hündinnen in Kontakt kommt. Es kommt auch ein wenig auf die Rasse an

Wir haben unseren kastrieren (Parson Russel Terrier) lassen als er ca 2 Jahre alt war. Wir hatten keinerlei Probleme.

Zu früh sollte man es nicht machen. Das Wesen sollte komplett ausgeprägt sein.... und der Körper komplett ausgewachsen sein. Wenn Ihr es jetzt macht, kann es sein das er nicht mehr wächst (also in die Höhe ja eh nicht mehr.... aber in die Breite :) )

Link to comment
Share on other sites

Also wir haben einen Mix aus Aussie und Entlebucher Senn.

Es gibt ja für alles ein Pround Contra...

hier mal die die mir spontan einfallen (bei Hündinen wäre aus hauptsächlich um Krebs zu vermeiden)

Pro:

-Eingeschrängter Jagdinstinkt (meistens)

-kastrierte Rüden sind weniger agressiv

-sie weden häuslicher und hören besser

Contra:

-Eingriff in die Persönlichkeit (behauptet mein Mann immer ;) )

-Wesensveränderung

-Kastrierte Rüden werden von anderen unkastrierten Rüden belästigt (Und das nervt wirkllich!!!!)

-Kastrierte Rüden werden schnell dick

Ihr kennt Euren Hund am Besten. Wenn er gelehrig und gehorsam ist und vom Wesen eher ein Ruhiger, dann muss es nicht sein. Entlebucher kenn ich vom Wesen her nicht... aber Aussies sind ja gene mal etwas eigensinnig und schwierig (was ja nicht unbedingt schlecht ist)

Bei meinem Parson Russel war es nötig. Nachdem er das erste mal eine hitzige Hündin gerochen hat, hat er alles bestiegen wo er drauf kam. Wäsche, Kissen, meine Füsse und sehr gerne auch meine Schwiegermutter:rolleyes:

Meine Eltern hatten eine Labrador Zucht und der Rüde, der jetzt noch bei ihnen lebt, ist nicht kastriert und es gibt keinerlei Probleme

Link to comment
Share on other sites

huhu

Also ich bin grundsaätzlich gegen kastration außer es gibt wirklich trifftige GRünde

Also Gründe für mich waren damals das mein Rüde sein bestes stück permanent entzündet hatte weil er Hypersexuel war

ja sowas gibt es aber auch er wurde erst mi15 MOnaten kastriert

Zum Thema läufige Hündinnen ja ,meine schüler müssen mit ihren rüden kommen auch wenn eine der Damen läufig ist klar bleiben diese hunde an der leine aber die trainieren zusammen .....

und diese rüden haben gelern tunter aller ablenkung zu arbeiten

was natürlich kommen kann was aber nicht rassegeprägt ist ist die Pupertät wo er eventuell mal testen wird wie weit darf ich gehen

Aussies sind sp#tentwickeler ebenso die border das heist ca10-15 monate hast du ein wenig mehr arbeit

von dahe rbin ich bei nihct total wichtigen gründen beim AUssie auch nicht vor 2 für kastration eben wegen er entwicklung

Liebe Grüße Anne

Link to comment
Share on other sites

Also, mein Rüde wird NICHT kastriert...Erstens wird das vom Zuchtverband nicht erlaubt. Zweitens stellt sich mir auch die Frage: Warum? Solange er keine gesundheitlichen Probleme hat (und nur dann dürfte ein TA normalerweise ein Tier kastrieren) und nicht ständig abhaut wegen läufiger Hündin, würde ich es lassen...Ganz einfach, weil es eine OP ist und man sollte das nicht unterschätzen. Unser letzter Golden bekam nach der Kastration (er ist immer abgehauen wegen Hündinnen) epeleptische Anfälle...Und ist auch mit ca. 4,5 Jahren daran verstorben (trotz Medis).

Aber ich würde die Frage jetzt auch nicht hier in einer Kinderforum posten sondern in ein Hundeforum. Die können Dir da sicherlich auch besser fachliche Antworten geben. Wenn Du möchtest, kann ich Dir per PN ein Forum dafür nennen (falls Du nicht schon in einem bist)...

Leider wird immer viel zu schnell kastriert bzw. sterilisiert...

Mein Rüde ist zwar auch mal Liebeskrank aber das sind mal ein oder zwei Wochen im Jahr wo es ihm wirklcih was ausmacht. Und das überstehen wir...

Link to comment
Share on other sites

Wir haben ein "Pärchen". Beide ausm Tierheim somit beide auch Kastriert/Sterilisiert. Ich finds nicht schlimm. Wenn ich mir im Gegenzug den Rüden meiner Schwester anschaue, der wenn die Nachbarshündin läufig ist völlig austickt und alles besteigt.:o

Das die Hunde übergewichtig werden, würd ich so nicht sagen. Wenn man sich an gewisse Dinge hält

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hab das Thema jetzt erst gesehen und schreib einfach mal meinen Senf dazu :P

Wir haben unseren Hund kastrieren lassen, aber nur weil er einen Schlupfhoden hatte, sprich der eine Hoden im Bauchraum geblieben ist und das schädlich ist später. Ich finde das es immer auf den Hund selber ankommt ob man es macht oder nicht. Meine Oma hat einen Dackel und bei dem wäre es echt besser es machen zu lassen. Er wenn nur eine läufige Hündin richt knallen bei ihm alle Sicherungen durch. Er spinnt Tagelang rum uns winselt ohne Pause und das ist schon extrem nervig. Aber das sollte jeder für sich selber entscheiden

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Unser Rüde wurde mit 6 Monaten kastriert (Labradormix wird heuer 9 Jahre alt). Wir konnten bei ihm keine Wesensveränderung feststellen. Auch übergewichtig ist er nicht, man muss halt ein bischen bei der Fütterung aufpassen.

Ich würde, wenn noch mal ein Rüde ins Haus kommt, diesen wieder kastrieren lassen. ;)

.

Link to comment
Share on other sites

wir haben einen Chihuahua Rüden und den vor 5 Wochen kastrieren lassen. Wegen läufigen Hündinnen hätten wir es nicht machen müssen, denn er scheint schwul zu sein (ja wirklich, er rennt selbst vor läufigen Hündinnen, die sich ihm anbieten weg, und er besteigt nur Rüden). Wir haben es machen lassen, da er von Geburt an einen Hoden im Bauch hatte und da ein Krebsrisiko besteht. Man hätte den einen normalen Hoden drin lassen können, aber da es bei ihm eh egal ist ob er nun drin ist oder nicht, haben wir ihn gleich mit raus machen lassen! Wesenveränderung haben wir keine bemerkt, mehr Hunger hat er auch nicht, er wiegt sogar etwas weniger als vorher (hoffe, dass er nicht zu nimmt).

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.