Jump to content

Ist jetzt alles vorbei ? - Möchte mich mal vorstellen

Rate this topic


luci282
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich bin neu hier, möchte mich mal vorstellen und meine Geschichte erzählen. Ich hoffe, sie wird nicht allzu lang und langweilig für Euch.

Ich bin 37, mein Mann 43,verheiratet sind wir seit 4 Jahren. Ich nehme seit 12 Jahren keine Pille mehr.

Mai 1994 : Nach einem Besuch beim Frauenarzt wurde bei mir eine große

Zyste links festgestellt. Mir wurde auch gesagt,dass man erst

während der OP sagen kann, ob man nur die Zyste entfernen muß,

oder den ganzen Eierstock. Leider lief die OP nicht so,wie ge- wünscht und mir wurde der linke Eierstock entfernt. Das war für

mich ein großer Schock, gerade mal 25 und das Gefühl,nicht mehr

vollwertig zu sein. Heute weiß ich,dass das Blödsinn ist.Aber mein

damaliger Freund hat mich deswegen verlassen.

Juni 2002 : Bei einer Untersuchung beim Frauenarzt wurde bei mir eine

hochgradige Zellveränderung (Verdacht auf Krebs festgestellt).

Also wieder eine OP.Die Tage bis zur OP waren für mich die Hölle.

Mein Mann stand mir zur Seite,so gut er konnte und dafür bin ich

ihm dankbar. Gott sei dank ist alles gut verlaufen und der

Verdacht hat sich nicht bestätigt!

März 2004 : Nachdem uns der Kinderwunsch bis jetzt unerfüllt geblieben ist,

sind wir jetzt in einer Kinderwunsch-Praxis gelandet. Dort wurde

festgestellt,dass mein Mann zu wenig Spermien hat,die leider

auch noch recht unbeweglich sind. Um zu sehen,wie lange sie

überleben,stand nun Sex nach Plan auf dem Programm.Für mich

war das eine sehr schlimme Sache,weil ich zum ersten Mal

bewußt erlebt habe,was es bedeutet,wenn man auf normalem

Weg keine Kinder bekommen kann und sich auf eine künstl.

Befruchtung einläßt.

Jedenfalls wúrde festgestellt,dass die Spermien keine 6 Stunden

überleben.

April 2006 : Da bei mir alles in Ordnung ist und bei meinem Mann leider nicht,

haben wir uns für eine künstl. Befruchtung (ICSI) entschlossen.

Ich fange nun an die ersten Hormone (Decapeptyl) zu spritzen.

In einigen Tagen kommt nun auch noch Puregon dazu.

Ich vertrage die Hormone leider nicht sehr gut,habe starke

Hautveränderungen (rote Flecken im Gesicht, stark schuppende

Haut auf der Stirn) und stark schwankende Stimmungen. Mein

Mann leidet glaube ich sehr darunter,aber er hält es aus. Für die

Sache und auch für mich. Bin sehr stolz auf ihn.

Eine weitere Nebenwirkung habe ich noch festgestellt . Meine

Brüste sind größer geworden. Nicht übermäßig,aber eben größer.

Mai 2004 : Das ist die letzte Untersuchung,bevor in 3 Tagen die Punktion

gemacht werden soll.

bin total niedergeschlagen : Polypen in der Gebärmutter,Abbruch

der Behandlung und die nächste OP steht an.

War das alles umsonst? Ich kann es nicht begreifen!!

Juni 2004 : Die OP liegt hinter mir und ist gut verlaufen.Wir haben uns

entschlossen,erstmal zu pausieren.

Dezember 2005 : Nächstes Jahr wollen wir nochmal anfangen. Leider ist meine

Haut nicht mehr besser geworden,obwohl das mit den

Hormonen schon lange vorbei ist. Meine Brust ist wieder

kleiner geworden.Nur sind sie nicht gleichmässig kleiner,

sondern unterschiedlich groß. Ist nicht sehr schön und nagt

sehr an mir.

März 2006 : Wir haben wieder einen Termin in der Praxis. Da es ja nicht un-

bedingt besser wird mit der Zeit,muß ich von beiden Hormonen

eine sehr hohe Dosis spritzen und mir graut es schon vor den

Nebenwirkungen.

April 2006 : Ich bin überrascht : Keine Nebenwirkungen...nichts...überhaupt

nichts...Ich bin darüber schon sehr glücklich und denke,vielleicht

ist es jetzt der richtige Zeitpunkt und es sollte bis jetzt einfach

nicht sein. Alle paar Tage muß ich zur Untersuchung. Leider

ist das Ergebnis nicht so toll. Trotz der Hormone sind nur 4 Stück

zu sehen und die Größe ist nicht sehr gut.

Wenige Tage später sieht es nicht besser aus,aber es ist gut

genug,um die Punktion zu machen.

1. Mai 2006 : Heute muß ich die Spritze setzen, die den Eisprung auslöst.

3. Mai 2006 : Heute hat die Punktion stattgefunden. Sie konnten 4 Stück

entnehmen. Nun muß ich 3 Tage warten,bis zwei davon wieder

eingesetzt werden können.

6.Mai 2006 : Heute war der Transfer. Leider war die Teilung nicht so weit,wie

sie sein sollte.Aber der Arzt sagt,dass kann sich innerhalb von

Stunden ändern.

Habe noch zusätzliche Medikamente bekommen und kann nichts

tun,ausser warten. Hätte nie gedacht,dass das so schwer ist.

Am 22. Mai habe ich den nächsten Termin. Hoffentlich geht alles

gut!?

19.Mai 2006 : Ich bin nervlich ziemlich fertig.Habe ja erst in 3 Tagen den

Termin,aber heute hatte ich starke Blutungen.

22.Mai 2006 : Leider haben die Blutungen nicht aufgehört und ich weiß,was

das bedeutet. Uns war zwar klar,dass es nicht immer beim

ersten mal klappt,aber man hofft eben immer.

Mittlerweile bin ich vom Arzt zurück : Es hat nicht geklappt.Es

macht mich sehr traurig. Aber noch viel schlimmer ist,was noch

festgestellt wurde : Trotz der Medikamente ist mein Eierstock

zu träge und die Produktion ist kaum ausreichend. Und die

Zellteilung funktioniert auch nicht so,wie es sein sollte!!

Wir wissen nicht,ob wir noch einen zweiten Versuch wagen sollen. Es ist zwar nicht unmöglich,aber sehr schwer,da es an uns beiden liegt.

Der Gedanke,möglicherweise nie ein Kind haben zu können,ist für uns sehr schwer. Ich weiß,es gibt viele,denen es auch so geht,aber es ist sehr schwer.Im Moment herrscht erstmal große Sprachlosigkeit und wir müssen das alles verarbeiten.

Vielen Dank das ich das hier mir mal alles von der Seele schreiben durfte und

entschuldigung,dass es so lange geworden ist !!

LG

Dani

Link to comment
Share on other sites

Es tut mir sehr leid das es euch so geht. Manchmal ist das Leben einfach unerklärlich ungerecht wenn ihr euch zu einem zweiten versuch entscheidet drücke ich euch die Daumen und wünsche euch alles Glück der Welt das es klappt auch wenn eure Situation sehr verfahren ist.

Denke an die Menschen die es vielleicht trotz großer Körperlicher Unstimmigkeiten auch geschafft haben.

VIEL GLÜCK

Jenna

Link to comment
Share on other sites

Hallo luci282 :)

Es tut mir sehr leid für euch. Wenn ich das so lese, was du/ihr schon alles durchlebt habt...alle Achtung.

Bin auch durch ICSI im 2. Versuch (3. Transfer) schwanger geworden, da es bei uns auch nicht auf normalen Weg funktioniert :mad:

Das es für euch im Moment sehr schwer ist und ihr das alles erst verarbeiten müßt, das ist völlig normal...uns ging es nach den 2 gescheiterten Versuchen auch immer sehr schlecht. Es herrschten danach viele Tage der Traurigkeit, aber es vergeht und man bekommt wieder die Motivation einen erneuten Versuch zu starten. Ihr seid jetzt zwar sehr niedergeschlagen, aber "Kopf hoch" und positiv denken, dann wird das schon.

Und immer dran denken "Hoffnung nie aufgeben" ;)

Wünsche EUCH für die kommenden Tage ganz ganz viel Kraft!!!

Link to comment
Share on other sites

Guest bianca81

oh mein gott! was musstest du bzw. ihr alles durchmachen?! das tut mir so leid für euch. ich hoffe ihr habt euch bei diesem zermürbenden prozeß nicht aus den augen verloren!

egal wie ihr euch entscheidet, es kann nur die nicht ganz so schmerzhafte lösung, das kleinere übel sein. ich wünsch euch alles liebe und viel glück und denkt daran es gibt auch noch die möglichkeit der adoption, auch wenn der gedanke, dass es nicht das blutseigene kind ist, sehr befremdlich ist.

alles liebe!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Luci!

Deine Geschichte hat mich sehr bewegt... Es tut mir so unendlich leid, was Ihr durch machen mußtet...

Ich versuche selbst schon, oder erst? 3 Jahre ein Kind (schon das 2. Kind) zu bekommen, und fühle mich total elend. Aber ich habe jetzt gemerkt das ich es eigentlich noch recht gut habe!!!

Falls ihr es noch ein zweites mal versucht wünsche ich euch gaaaaanz viel Glück!!!

Und Deinem Mann liebe Grüße, ich finde das ganz toll, das er so hinter der Sache und vor allem hinter Dir steht!!!

Liebe Grüße

Ensedonia

Link to comment
Share on other sites

Hallo luci!

Also ich kann mich den anderen hier nur anschließen....ich hab Deinen Beitrag regelrecht verschlungen und ich war echt fassungs- und sprachlos!!! Musste erst mal gewaltig schlucken.

Ich habe den größten Respekt vor Dir und Deinem Mann, dass ihr trotz den ganzen schlechten Nachrichten und Rückschlägen immer wieder positiv denken und "neu" beginnen könnt! Dass Du nach solch...weiß gar nicht wie ichs nennen soll...chaotischen, betrüblichen und schmerzhaften Jahren nervlich am Ende bist, ist total verständlich. Ich weiß nicht, ob ich das schaffen würde...

Und hier kannst Du Dir alles von der Seele schreiben - egal wie oft, wann, warum und wielange das wird, ja?! Wahrscheinlich willst Du Deinen Mann auch nicht zusätzlich belasten, da schreib Dir mal hier alles von der Seele. Das tut bestimmt auch gut. Und vielleicht kannst Du hier wieder neuen Mut fassen.

Auch wenn ihr es äußerst schwer habt, noch ist ja nichts verloren. Haltet zusammen und blickt gemeinsam nach vorne! Ihr beide dürft Euch nicht aus den Augen verlieren. Vielleicht habt ihr beim 2. Versuch ja Glück! Und für diesen wünsche ich Euch alles erdenklich Gute auf der ganzen Welt!

Für Außenstehende ist es immer schwer, sich 100%ig in die Situation hineinzuversetzen, aber wir probieren es, so gut wir können, und da ist es immer schwer, auch die richtigen Worte zu finden.:o Ich kanns nur nochmal wiederholen: ALLES, ALLES GUTE FÜR EUCH! Ich würde es Dir so von Herzen wünschen!!! Wenn jemandem in diesem Augenblick, dann Euch!

Fühl Dich gedrückt!!!

Ganz liebe Grüße, Deine Heike

(Der Satz in meiner Signatur...der gilt auch für Dich!)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.