Jump to content
Sign in to follow this  
Stern 5

Wiederholte Fehlgeburten und die Schwangerschaften danach

Recommended Posts

Maus, ich habe ja einen Termin Ende Januar in der Kiwu. Vielleicht denke ich bis dahin schon klarer. Jetzt muss ich den Geburtstag vom Mann und Weihnachten überstehen ohne meinem Schwiepa an die Gurgel zu springen. Mitte Dezember habe ich den test für Gerinnung, weil die Kiwu es gern hätte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dom, was ist mit deinem Schwiegervater?

Bis Januar ist noch ne Weile. Da wirst du im Trauerprozess schon weiter sein. Sicher wird dir dieses Kind immer fehlen, du wirst es immer vermissen, aber die Trauer ändert sich... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Er wünscht sich noch mehr Enkel von uns und leider sagt er es auch. Da ich aber im Moment da absolut nicht rational reagieren kann, kann es echt hässlich werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, wir haben keinem etwas gesagt. Meine Eltern wissen es auch nur, weil sie Mausi betreuen mussten. Er weiß auch nichts von keinem der Sternenkinder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah. ok.

Kannst du denn mit deiner Mutter reden? Mir hat das geholfen, auch in echt wen, außer meinem Mann, zum Reden zu haben. Und ich freue mich jedes Jahr, wenn meine Mama an den Sternengeburtstag denkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Maus, meine Mutter ist da echt anders. Sie ist nur froh, dass ich überlebt habe. Sie macht sich schon seit der ELSS die totale Sorgen, dass mir was in der Schwangerschaft passiert. Bei Mausi war es ja auch kein Spaziergang. Sie hat Angst, dass ich sterben könnte und Mausi keine Mama mehr hat. Sie hat da auch wohl Kopfkino vom feinsten.

Das klingt jetzt hart aber aber ich kann sie auch ein Stück weit verstehen. Sie selbst hatte mehr als vier FGs aber jetzt denkt sie deutlich anders darüber. Sie würde das Risiko nicht mehr eingehen aber als sie damals den Kinderwunsch hatte, war sie von dieser Sichtweise auch Meilen weit entfernt.

Edited by DOM82

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klar, als Mama macht sie sich eben um ihr Kind Sorgen, das wird uns später auch so gehen. Dennoch könnte sie für dich da sein, dich trösten, in der jetzigen Situation.

(Meine Mama und Schwiema hoffen auch, dass ich nicht mehr schwanger werde- aus Angst um mich wegen der Geburten... Auch wenn sie sich über ein weiteres Enkel freuen würden, da sprechen wir offen drüber.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb DOM82:

Wann kommt die Kraft wieder weiter zu machen und positiv in die Zukunft zu blicken?

Meinst Du die Kraft um es weiter zu probieren?

Bei mir kam sie nur wieder wegen dem so großen Wunsch nach einem weiteren Kind. Also musste der Mut und Wille größer sein, wie die Angst.

Aber ich verstehe, dass es bei Euch eine ganz andere Situation ist, mit dem ES, leider.

Die Gerinnung würde ich auch auf jeden  Fall testen lassen, mir hat das denke ich sehr geholfen.

Aber ich war am Anfang auch froh über einen Zyklus Zwangspause, den brauchte ich zu dem Zeitpunkt wirklich.Danach war ich wieder zuversichtlicher.

Gib Dir Zeit, drück!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann mich vor allem den Worten von Betty nur anschließen.

Der Wunsch nach einem Kind war immer wieder größer wie die Angst. Es machte irgendwann einfach wieder Klick und dann war es so. Wie oft wollte ich aufgeben???

Ich habe mir auch immer die Zeit genommen, die ich brauchte. Die Schwangerschaft später war auch die Hölle. Angst, Angst und nochmal Angst. Dazu 36 Wochen Dauerübelkeit. ABER wir haben gekämpft und gewonnen.

Rede offen mit der Familie. Ich mache keinen Hehl mehr aus den FG und auch nicht aus unseren damaligen Behandlungen. Es gehört zu uns und auch, wenn die Frage nach einem weiteren Kind kommt, rede ich offen. Wir wollen ein zweites Kind aber auf keinen Fall mehr eine Behandlung. Also sieht es sehr schlecht aus. Das weiß meine Familie. Es wird akzeptiert und damit fragt niemand.

Lass dir keinen Druck von außen machen. Das ist oft nämlich ein sehr großes Problem. Immer diese Fragen. NEIN, entweder offen reden oder klare Ansagen machen! Kann ich nur empfehlen.

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.