Jump to content

Schreien bzw. Weinen lassen

Rate this topic


Steffi9677
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich mache mir ja immer so meine Gedanken und deshalb wollte ich Euch mal zu Eurer Meinung befragen!

Ich habe meinen Sohn von Anfang an nie weinen lassen. Ich bin immer direkt hingegangen und mein Sohn ist weder verwöhnt noch sonstwas. Er ist nur ein fast immer superliebes, glückliches Kind, deswegen scheint es ja nicht so falsch gewesen zu sein :D Abgesehen davon kann ich ihn gar nicht schreien lassen, das halte ich gar nicht aus. Nun muß ich aber dazu sagen, dass es bei uns inzwischen die Stufe "Weinen" gibt, und die Stufe "Wutausbruch" da schreit er nur rum und hört auf, wenn ich ihn damit in Ruhe lasse! Also ich meine hier das richtige Weinen.

Letzte Woche habe ich Fabian ins Bett gelegt und bin nach einiger Zeit duschen gegangen, weil ich dachte, er schläft. Und ich stand gerade kurz unter der Dusche und er hat angefangen zu weinen. Also hat er nicht so wie sonst, ca. 5 Sekunden warten müssen :o, sondern ein paar Minuten, bis ich den Schaum abhatte, abgetrocknet und nach oben geeilt bin. So, nun war er vollkommen aufgelöst, er war schweißgebadet, dunkelrot, es liefen dicke Tränen runter und es war einfach herzzerreißend. Richtig schlimm. Ich habe danach 15 Minuten gebraucht, um ihn wieder einigermaßen zu beruhigen und danach durfte ich ihn auch nicht weglegen. Er hat dann sofort wieder angefangen.

Ich finde das richtig heftig. Ich meine, es waren ja nur ein paar Minuten, keine Stunde oder so. Und er hätte garantiert niemals von selbst aufgehört! Ist das normal, dass die Kleinen so darauf reagieren? Oder war es nur so, weil ich sonst immer direkt komme? Ich habe ja auch von der Dusche aus gerufen, also wusste er schon, dass ich da bin!

Wie ist das denn bei Euch? Kennt ihr jemanden, die es so wie die Omas machen, schreien lassen, alles andere ist verwöhnen? Wie macht ihr das und wie reagieren Eure Kleinen darauf? Und: ist mein Sohn eine Heulsuse :D? Bin gespannt auf Eure Antworten!

Link to comment
Share on other sites

ich kann dazu nicht viel sagen, mein sohn ist ja um einiges jünger ;)

ich gehöre auch zur fraktion der "nicht schreien lassen!" mütter, ich glaube nicht, dass man ein kind damit verzieht. dein sohn ist sicher keine heulsuse, ich denke, er war verzweifelt, weil du nicht gekommen bist, ich glaube nicht, dass er in dem alter schon verstehen kann, warum es länger gedauert hat, aber er wird es überleben und irgendwann auch damit aufhören.

ich kann mich noch erinnern, dass ich manchmal auch gebrüllt habe wie ne irre, obwohl meine mama schon geantwortet hat. ich denke kinder sind da einfach nicht rational "ich will mama, und das jetzt, denn ich muss getröstet, gekuschelt oder was auch immer werden. JETZT"

Link to comment
Share on other sites

Guest *~DeLaLi~*

Also erstmal es ist absolut richtig, dass Du Deinen kleinen Schatz nicht schreien/weinen lässt!!!! Das was Dir jetzt passiert ist weil Du duschen warst, ist natürlich nicht schön, aber es war ja nicht von Dir beabsichtigt und war einfach nur eine Ausnahme. Vielleicht war es Deinem Kleinen einfach nur zuviel, das Geräusch der Dusche und dadurch hat Mama´s Stimme auch etwas anders geklungen. Mach Dir bitte jetzt keine Vorwürfe, sowas kann dann einfach ebend leider mal passieren. Achso und verziehen kann man so ein Kind mit Sicherheit nicht, meiner Maus hat es auch nicht geschadet ;)!

Link to comment
Share on other sites

Also ich lass meine Kleine öffters mal ausschrein. Da hockt sie einfach da, schreit los, schaut mich an was ich mach und wenn ich sie eine Zeit lang nicht beachte hört sie so schnell wieder auf wie sie angefangen hat. Ich selber halte nichts davon, immer gleich zu rennen wenn das Kind weint oder schreit, WENN ich weiß das nichts sein kann (kein Hunger, Windel voll oder Krank). Am Anfang ist uns das auch schwer gefallen, aber mit der Zeit geht das schon. Meine Schwiegermutter bekommt von uns auch des öffteren eine auf die Finger weil sie schon rennt wenn sie nur Ääähhh macht. Mia hat am Anfang wenn wir sie ins Bett gebracht haben immer geweint und geschrien. Die ersten male sind wir hingegangen und sie hat gleich aufgehört. Wie das dann aber immer so war, haben wir sie schrein lassen, das ist von einigen Minuten bis zu einer Viertel Stunde gegangen. Muss jeder für sich selber wissen was er macht ;). Ich denke mir dein Kleiner weiß schon das du immer gleich kommst wenn er schreit

Link to comment
Share on other sites

Hi!

Ich vermute schon, dass es daran liegt, dass du immer gleich da bist. das ist er gewohnt, das ist seine Sicherheit.

Nun warst du nicht gleich da und vermutlich hat er Panik bekommen, da er nicht begreifen kann, wieso du sonst immer gleich da bist und diesmal nicht. Das vermutlich sehr schlimm für ihn.

Als Verwöhnt sein würde ich das nicht bezeichnen- etwas im gewohnten Ablauf hat sich verändert und das hat ihm Angst gemacht. Das ist normal. Wenn wir unsere Partner längere Zeit nicht erreichen, wenn sie sonst immer schnell zu erreichen sind, machen wir uns ja auch unseren Kopf, ob vielleicht etwas passiert ist. Nur können wir eben logisch darüber nachdenken und Grüne finden, warum wir vermutlich unseren Partner nicht erreichen. Unsere Babys können das nicht.

Babys schreien zu lassen find ich nicht ok, obwohl ich auch der Meinung bin dass ein Trotzkopf auch auch mal trotzen und sich ausschreien sollte. Aber dazu gehört dann halt auch dass das Kind ein gewisses Alter und Verständnis erreicht hat und es wirkich nur versucht seinen Dickschädel durchzusetzen- aber selbst da gibt es geteilte Meinungen.

Bei Lilly habe ich es damals so gehalten, dass ich als sie nicht mehr der kleine komplett verständnislose Säugling war, meine Tochter auch mal hab warten lassen. Sprich ich bin nicht gleich losgesprintet sondern habe mit ihr geredet und das gemacht was ich tun musste. Also wenn ich gerade am Herd stand hab ich das Essen nicht anbrennen lassen.

Und haben auch versucht, sie mal nur durch reden zu beruhigen, ihr etwas zu spielen zu geben usw. Denn es ist meiner Meinung nach schon wichtig, dass sie merken- Mama ist da, aber sie hat gerade etwas wichtiges zu tun, ich muss warten. Aber sie redet mit mir, ich bin nicht allein.

Link to comment
Share on other sites

Also ich kann dich da verstehen,habe das die anfangszeit auch so gemacht,und bin immer sofoert hin.Naja das hat er sich natürlich gemerkt,denn auch in diesem alter lernen sie ja schon.Dann hat er angefangen wegen jeden kleinem bischen zu heulen,sobald ich da war,war ruhe.Selbst wenn er gegessen hatte und satt war,er eingeschlafen ist,und ich ihn hingelegt habe.

Mein Kinderarzt und auch die Hebi sagten zu mir,ich solle ihn auch al schreien lassen,natürlich nicht stundenlang aber auch so das er merkt,das ich niht immer gleich aufspringe wenn er weint.Naja es ist mir sehr sehr schwer gefallen,aber ich muß sagen,es hat echt geholfen,er weint nur noch wenn er hunger hat oder die Windel voll,nichtmal mehr wenn ich ihn jetzt ins bett lege.

Und du mußt aucht nicht denken das du deshalb eine schlechte Mama bist,nein das ist man nicht.Denn wenn du weißt er hat die Windel frisch,ist Satt will nciht Spielen oder auf dem Arm sein,dann geht es halt nicht anders.Wenn ich das merke das ich ihn dann garnicht beruhigen kann lege ich ihn ins bett,da weint er vielleicht 2 Min und ist dann ruhig;)Also ich denke du wirst nicht die einzigste sein die das mal macht,und drüber nachdenkt:)

Link to comment
Share on other sites

Wir machen es wie du. Bei der Großen ging das natürlich besser als bei der Kleinen, sich zwischen den Kindern aufteilen ist eben schwierig. Aber ich geb mir Mühe für sie da zu sein, wenn sie mich brauchen. Später kommt dann eine Phase, in der das Kind lernen sollte, dass Mama auch mal eine Pause braucht. Aber das kommt erst viiiieeel später bei euch.

Meine Große ist 3, sie hängt nicht ständig an Mamas Rockzipfel, kann prima alleine spielen, hört meistens gut und tanzt mir nicht auf der Nase herum. Aus ihr ist also kein verzogenes Balg geworden :D

Es war eine unbekannte Situation für deinen Sohn, das hat ihm Angst gemacht. Dass er da so reagiert, ist vollkommen normal. Und solange er Erklärungen nicht versteht, wird es so bleiben. Er ist keine Heulsuse :D

Hab kein zu schlechtes Gewissen, sowas ist uns auch schon passiert. Du konntest ja nicht ahnen, dass er wieder aufwacht. Macht weiter wie bisher, das passt schon so ;)

Link to comment
Share on other sites

Also das ist z.B. etwas, was ich garnicht verstehe.

Ein Kind hat mehr Bedürfnisse als Essen, Trinken, ne trockene Windel und gesund zu sein.

Es hat das Bedürfnis Mama soll da sein, Mama will ich spüren, Mama will ich hören und riechen.

Warum soll ich meinem Kind dieses Bedürfnis nicht gewähren?

Gerade wenn sie noch so klein sind (und auch mit 3 Monaten sind sie durchaus noch am Anfang) verstehen sie doch garnicht, warum Mama nicht kommt. Warum Mama ihnen nicht die Nähe gibt die sie brauchen.

Ich habe mein Kind 5 Monate lang in den Schlaf getragen, mehrmals am Tag, stundenlang getragen wenn sie wieder einen Schreikrampf hatte, ich war für sie da und war echt fertig mit den Nerven- aber ich finde man macht es sich schon sehr einfach wenn man das Kind hat liegen lässt mit dem Argument "es gewöhnt sich daran"

Welcher Mensch gewöhnt sich nicht gerne an Sicherheit? Welcher Mensch BRAUCHT keine Sicherheit?

Link to comment
Share on other sites

Also das ist z.B. etwas, was ich garnicht verstehe.

Ein Kind hat mehr Bedürfnisse als Essen, Trinken, ne trockene Windel und gesund zu sein.

Es hat das Bedürfnis Mama soll da sein, Mama will ich spüren, Mama will ich hören und riechen.

Warum soll ich meinem Kind dieses Bedürfnis nicht gewähren?

Gerade wenn sie noch so klein sind (und auch mit 3 Monaten sind sie durchaus noch am Anfang) verstehen sie doch garnicht, warum Mama nicht kommt. Warum Mama ihnen nicht die Nähe gibt die sie brauchen.

Ich habe mein Kind 5 Monate lang in den Schlaf getragen, mehrmals am Tag, stundenlang getragen wenn sie wieder einen Schreikrampf hatte, ich war für sie da und war echt fertig mit den Nerven- aber ich finde man macht es sich schon sehr einfach wenn man das Kind hat liegen lässt mit dem Argument "es gewöhnt sich daran"

Welcher Mensch gewöhnt sich nicht gerne an Sicherheit? Welcher Mensch BRAUCHT keine Sicherheit?

Ja ich sag ja immer die Bösen kleinen berechnenden Terroristen:rolleyes:

Sumer und auch Stanley wird und wurde nie schreien gelassen und ihnen geht es gut.

Link to comment
Share on other sites

:D Genau.

Das habe ich nie verstanden. Jetzt wo meine kleine Tochter schon fast eineinhalb ist, da hat sie es echt faustdick hinter den Ohren und probiert ne ganze Menge aus.

Aber das ist ein Meilenweiter Unterschied.

Mene Tochter macht faxen, weil sie ihren festen Willen durchsetzen will, als Säugling Baby wollte sie einfach nur bei mir sein und konnte nichts anderes verstehn.

Link to comment
Share on other sites

Das waren nur Beispiele mit Essen, Windel uns Krank! Wie gesagt muss jeder selber wissen ob er immer gleich rennt wenn das Kind nur mal AH macht. Ich selber halte davon nichts. Ich hab nicht gesagt das man das als Neugeborenes machen soll, aber nach einer gewissen Zeit, hat man raus wenn einem Kind wirklich was fehlt oder einfach nur jammert weil ihm halt danach ist

Link to comment
Share on other sites

Ihr versteht das glaub ich nicht ganz was ich meine. Ich hab meine Kleine so auch auf dem Arm, kuschel mit Ihr oder sonst was. Das muss ich doch nicht den ganzen Tag machen. Ich merke inzwischen wenn sie einfach "nur" jammert oder was will. Meine hat Phasen da schreit sie einfach, das geht dann ein paar Minuten und dann ist es vorbei.

Link to comment
Share on other sites

Also ich lass meine Kleine öffters mal ausschrein. Da hockt sie einfach da, schreit los, schaut mich an was ich mach und wenn ich sie eine Zeit lang nicht beachte hört sie so schnell wieder auf wie sie angefangen hat. Ich selber halte nichts davon, immer gleich zu rennen wenn das Kind weint oder schreit, WENN ich weiß das nichts sein kann (kein Hunger, Windel voll oder Krank). Am Anfang ist uns das auch schwer gefallen, aber mit der Zeit geht das schon. Meine Schwiegermutter bekommt von uns auch des öffteren eine auf die Finger weil sie schon rennt wenn sie nur Ääähhh macht. Mia hat am Anfang wenn wir sie ins Bett gebracht haben immer geweint und geschrien. Die ersten male sind wir hingegangen und sie hat gleich aufgehört. Wie das dann aber immer so war, haben wir sie schrein lassen, das ist von einigen Minuten bis zu einer Viertel Stunde gegangen. Muss jeder für sich selber wissen was er macht ;). Ich denke mir dein Kleiner weiß schon das du immer gleich kommst wenn er schreit

Mein Kleiner weiß das ich komme, wenn er weint, das stimmt! Aber ich finde, das darf er auch ruhig erwarten. Ich muß dazu sagen, wenn mein Sohn weint, dann hat er auch was. Ich kann inzwischen gut unterscheiden zwischen: Mir passt grad was nicht und: Mir gehts grad nicht gut. Wenn ihm etwas nicht passt, lasse ich ihn. Dann weint er aber auch nicht, sondern schimpft (klingt richtig böse für so ne kleine Person, hihi). Und hört auch schnell wieder auf wenn er merkt, dass ich nichts weiter mache. Das macht er z. B. wenn ich ihn mal in den Laufstall setze und er lieber rumkrabbeln will.

Aber Fabian hat noch NIE geweint, weil ich dann komme und benutzt das Weinen als Art Geheimwaffe damit er seinen Willen durchsetzen kann. Er ist 10 Monate alt, das kann er doch noch gar nicht verstehen. So sehe ich das!

Link to comment
Share on other sites

Ich selber halte nichts davon, immer gleich zu rennen wenn das Kind weint oder schreit, WENN ich weiß das nichts sein kann (kein Hunger, Windel voll oder Krank). Am Anfang ist uns das auch schwer gefallen, aber mit der Zeit geht das schon.

Mein Kinderarzt und auch die Hebi sagten zu mir,ich solle ihn auch al schreien lassen,natürlich nicht stundenlang aber auch so das er merkt,das ich niht immer gleich aufspringe wenn er weint.Naja es ist mir sehr sehr schwer gefallen,

Ich finde, wir Mamas sollten mehr nach unseren Instinkten handeln, dann tun wir das Richtige für unser Kind. Wenn es mir als Mama schlecht dabei geht, wenn ich mein Kind weinen lasse, wie kann es dann das Richtige für uns beide sein? :confused: Nur weil das jemand sagt, der mich und mein Kind gar nicht richtig kennt?

Mir tun alle Kinder und Mamas Leid, die von außen verunsichert werden. Tut das, was sich richtig anfühlt, dann wird es auch das Richtige sein ;)

Link to comment
Share on other sites

Naja zum Glück gibt ees geteilte Meinungen darüber;) und nur weil man das Kind mal ein paar Min schreien läßt oder jammern läßt ist man ja nicht gleich eine schlechte mutter,oder will seinem Kind nicht die Bedürfnisse geben die es braucht.

ich denke jede Mutter will das beste für ihr Kind,und auch wenn ich meinen mal seine Bockig phase ausleben lasse,ist das nichts schlimmes.Von meiner Freundin der kleine zb. sie ist auch gehüpft sobald er nur ein Ton im bett von sich gegeben hat, hat ihn ständig rum getragen wenn er nicht schlafen wollte oder mal bockig war,joa und heute ist er 9 Monate alt,sie kann nicht mal alleine zur Toilette gehen ohne das er heult,selbst da muß sie ihn mit hinnehmen damit er ruhig ist.Da sieht man wie verschieden die Kinder sind.

Und ich denke es muß eh jeder selbst wissen,wie man es macht:)

Link to comment
Share on other sites

Sorry Little Angel, dein Kind ist 3 Monate alt... da kann man kaum von bockig reden. Lass ihn mal ein Jahr und Älter werden, DANN werden die Kids bockig und zwar wirklich. Und DANN kann man auch sagen, ich lass mein Kind ausbocken, da tu ich auch, aber mir wäre es nie in den Sinn gekommen ein 3-Monate altes Baby schreien zu lassen, bloß weil es mich nervt. Sorry, das kind hat doch keine andere Möglichkeit als zu weinen und zu schreien um sich auszudrücken.

Und hier gehts ja nicht ums rummosern sondern ums richtige Schreien.

Link to comment
Share on other sites

Öhm wer hat gesgat das mein Kind mich nervt???? ich nicht,oder steht das da irgendwo??? denke nicht.

Und ob mein Kind bockig ist,denke kann ich am meisten beurteilen.Und nochmal ich lasse ihn nicht stundelnag schreien,hatte ich aber auch geschrieben,wenn ich weiß er ist müde und ist dann Bockig,dann lasse ich ihn,denn 2 Min später schläft er,ich weiß nicht was daran schlimm ist.Wenn er aber so jämmerlich weint dann weiß ich das er was hat,Aber es wurde ja gefragt wie andere das machen,und wenn dann manche schreiben das sie nicht wegen jedem Pups gleich hinrennen weiß ich nicht was daran so schlimm ist,meine andere Tochter ist heute 6 und der geht es auch gut,also kann ich so nicht viel falsch gemacht haben.

Link to comment
Share on other sites

Öhm wer hat gesgat das mein Kind mich nervt???? ich nicht,oder steht das da irgendwo??? denke nicht.

Nein hast du nicht. Aber bei einem so kleinen Kind davon zu reden, dass es bockig ist- für mich klingt das ganz ehrlich wie eine Ausrede. Ich bin die letzte die was sagt, wenn eine Mutter ihr bockiges Kind bockig sein lässt, weil ich es genauso tue, aber mit 3 Monaten... ne das entzieht sich einfach meinem Verständnis.

Und ob mein Kind bockig ist,denke kann ich am meisten beurteilen.Und nochmal ich lasse ihn nicht stundelnag schreien,hatte ich aber auch geschrieben,wenn ich weiß er ist müde und ist dann Bockig,dann lasse ich ihn,denn 2 Min später schläft er,ich weiß nicht was daran schlimm ist.

2 Minuten sind in dem Sinne keine lange Zeit, aber für so kleine Mäuse sind es die halbe Ewigkeit. Sie können doch noch überhaupt nicht rational denken- die Kinder merken nur, ich habe etwas deshalb schreie ich, aber keiner kommt. Und dass es nach 2 Minuten einschläft kann auch einfach nur daran liegen, dass er schon so müde ist.

Gut natürlich wird er nicht in panische Angst verfallen, dann würde er sich wohl richtig in Rage schreien- aber ich finde es einfach nicht vereinbar, ein Kind schreien zu lassen das keinerlei Möglichkeit hat, sich anders auszudrücken und seine bedürfnisse selbst zu befriedigen

Wenn er aber so jämmerlich weint dann weiß ich das er was hat,Aber es wurde ja gefragt wie andere das machen,und wenn dann manche schreiben das sie nicht wegen jedem Pups gleich hinrennen weiß ich nicht was daran so schlimm ist,meine andere Tochter ist heute 6 und der geht es auch gut,also kann ich so nicht viel falsch gemacht haben.

Wegen jeder Kleinigkeit muss man ja auch nicht hinrennen, aber es ist ein Unterschied, ob ich mein Kind weinen lasse wenn es schlafen soll oder es irgendwann anfängt zu weinen weil es ihm z.B. langweilig ist und ich gerade was wichtiges zu tun habe.

Link to comment
Share on other sites

Das ist richtig was du sagst,aber genau das mache ich ja nicht,meine rede war die ganze zeit davon,wie ich schon sagte,man merkt ob die Kinder müde sind oder nicht.Ich merke auch am schreien ob er was hat oder nicht,ist halt Mutterinstinkt.Wenn er laut aufschreit oder wie du sagst das er beschäftigung brauch,natürlich bin ich dann sofort da,um gottes willen ich lasse ihn dann doch nicht im stich:(

Aber wenn er schon einschläft und ich ihn hinlege,und er quengelt,(DANN) lasse ihn,ausser er hört garnicht mehr auf,dann hole ich ihn auch wieder raus.

Nur sorry das ich das sage,aber ich habe mich gerade echt tierisch angegriffen gefühlt,denn ich bin immer für mein Kind/kinder da.Du hast aber gerade so geschrieben,als wenn mütter die sowas machen sich nicht um ihre kinder kümmern würden.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.