Jump to content

Laufstall = Kinderknast?!?!

Rate this topic


Jiggsaw
 Share

Recommended Posts

Ich selber habe ja noch kein Baby.

Meine Schwester hat eine 6 jährige Tocher und einen 11 Monate alten Sohn.

Lias läuft nun mit festhalten durch die ganze Wohnung. Jedes mal wenn ich mit Ihr telefoniere hör ich nur: "Nein lias nicht, lias lass das." Er macht eigentlich ständig nur blödsinn....für ihn ganz spannende entdeckungstouren.

Als ich ihr vorschlug den kleinen mal für kurze Zeit in einen Laufstall mit einem Spielzeug zum beschäftigen zu setzen war sie ganz entsetzt und meinte nur das so ein "Kinderknast" niemals in ihre Wohnung kommen würde. Ihre Tochter hatte auch nie einen.

Wie seht ihr das? Ich dachte immer das ein Laufstall eine gute Sache wäre, damit "Mama" auch mal z.B. Sorgefrei auf Toilette kann oder eben irgendwelche anderen Dinge tun kann.?!

Lieg ich mit meinem Gedankenzug da ganz falsch? Wie handhabt ihr das mit euren Krabblern/Laufanäfängern?

LG Kathi

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 52
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Sumer kam nur in den Laufstall: Anfangs zum Schlafen, und später, wenn ich müll oder Wasche runter bringen musste. Ansonsten durfte sie hier frei laufen und Krabbeln

Edit seit sie laufen kann kommt sie natürlich mit und im Laufstall sind ihre Spielsachen

Edited by Angelslam
Link to comment
Share on other sites

Ich finde das albern, ein Laufgitter als "Kinderknast" zu bezeichnen. Die Gitterstäbe dienen doch lediglich der Sicherheit des Kindes, wenn man mal für ne Weile nicht so genau hinsehen kann (oder, ja, auch vielleicht mal nicht will).

Man soll ja sein Kind nicht stundenlang drin vergammeln lassen, davon ist doch keine Rede, wenn man grundsätzlich darüber spricht.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin auch der Meinung, dass ein Laufstall ein "Kinderknast" ist. Es ist völlig normal, dass gerade mobil gewordene Babys überall in der Wohnung nur Blödsinn machen :D Man kann sie ja auch nicht den ganzen Tag im Laufstall parken.

Lieber mache ich meine Wohnung kindersicher. Dann muss man auch nicht auf Schritt und Tritt hinterher sein. Und auf die Toilette wollte mein Kind immer mitkommen. :cool:

Link to comment
Share on other sites

Guest fluxfun85

Hatte bei Leonie keinen,bei Raphael auch nicht,finds unnötig.Ich kann auch so alles erledigen und selbst wenn er Unsinn macht,was er andauernd macht,na und?Die Wohnung ist soweit kindersicher,da kann er ruhig die Schränke ausräumen,wenn ich kurz auf Toilette bin,is doch nix schlimmes.Er hört mittlerweile auch schon sehr gut auf "Nein" und wenn er Unsinn in meinem Beisein macht,ist doch ok,so bleibe ich fit,wenn ich den halben Tag hinter ihm herkrabbel...Und wenn ich den Hausputz mache,dann "hilft" er mir eben und krabbelt überall hinterher und hängt auch mal im Wischeimer.

Ich persönlich mag Laufställe gar nicht,finde es sieht einfach aus wie nen Gefängnis und wie gesagt,ich finds für mich unnötig.

Link to comment
Share on other sites

ich fand den laufstall immer sehr praktisch. vor allem in der anfangszeit haben wir ihn quasi als stubenwagen benutzt. wir würden ihn wohl auch immer noch benutzen, wenn rick ihn nicht mittlerweile total ablehen würde. :rolleyes:

also so lange eltern und kind damit glücklich sind, ist ein laufstall eine gute sache. :)

Link to comment
Share on other sites

Also ich denke das wir persönlich uns einen Laufstall anschaffen werden....auch wenns noch lange bis dahin dauert.

Auch wenn man seine Wohnung "Kindersicher" gemacht hat, wäre ich persönlich doch beruhigter mein Baby im Laufstall zu haben wenn ich wirklich mal nicht aufpassen kann.

Eine Kundin aus der Praxis erzählte mir das Ihre Tochter nun etw 1 Jahr alt sich selbst mit ihrem Spielzeug schön im laufstall beschäftigt und sie dann eben den abwasch oder so machen kann.

Klar denke ich auch das man sein Kind nicht den ganzen Tag in dem laufstall "vergammeln" lassen soll, aber das Baby mal für nen paar Minuten rein zu legen....find ich okay!

Wir haben 2 Maine Coons und 1 Border-Münsterländer-Mix. Allein im anbetracht der tatsache das wir die Tiere haben wäge ich unsere baby sicherer wenn es im Laufstall ist und ich mal nicht aufpassen kann.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin auch der Meinung, dass ein Laufstall ein "Kinderknast" ist. Es ist völlig normal, dass gerade mobil gewordene Babys überall in der Wohnung nur Blödsinn machen :D Man kann sie ja auch nicht den ganzen Tag im Laufstall parken.

Lieber mache ich meine Wohnung kindersicher. Dann muss man auch nicht auf Schritt und Tritt hinterher sein. Und auf die Toilette wollte mein Kind immer mitkommen. :cool:

Das kann ich so stehen lassen. :D Allerdings mit dem Zusatz, dass wir bei beiden Kindern einen hatten und beide Kinder ihn gehasst haben und dass er beide Male a) Staubfänger und B) Wäschesammler, Spielzeugsammler etc. war.

Link to comment
Share on other sites

Wir hatten einen Laufstall von Bekannten bekommen, ihn aber nie wirklich benutzt, denn zum schlafen hatten wir zb einen Stubenwagen wo ich sie dann auch reingelegt habe wenn ich mal zur Toilette musste, und gespielt hat sie immer auf so einer Decke mit einem Trapez.

Aber als Kinderknast würde ich ihn niemals bezeichnen.

finde das ein bisschen g055.gif sorry, aber ist so

Link to comment
Share on other sites

Ich bin auch der Meinung, dass ein Laufstall ein "Kinderknast" ist. Es ist völlig normal, dass gerade mobil gewordene Babys überall in der Wohnung nur Blödsinn machen :D Man kann sie ja auch nicht den ganzen Tag im Laufstall parken.

Lieber mache ich meine Wohnung kindersicher. Dann muss man auch nicht auf Schritt und Tritt hinterher sein. Und auf die Toilette wollte mein Kind immer mitkommen. :cool:

schön, das du geschrieben hast - meine Gedeankenzwillingsschwester - so brauch ich nicht mehr zu antworten :D

Simon hatte nie einen, Liam bekam einen mit 4 Monaten ( mein Mann war so sehr dafür - ich hab ihn nie genutzt), mit 7 Monaten hab ich ihn erfolgreich hier im Flohmarkt "entsorgt" - ich mag sie einfach nicht und denke ich kann eher ein Türgitter vor sein Kinderzimmer machen als so einen begrnezten Knast, indem man nicht mal krabbeln kann :rolleyes:

Für wen ist der bloß wieder gemacht - ganz bestimmt fürs Kind, oder?? ;)

Wenn ich Wäsche waschen muss oder andere Dinge erledigen will gibt es tolle tragetücher oder auch die (eigene) Hüfte eignet sich super dazu :D

LG Bibbi

Link to comment
Share on other sites

ich hab auch einen in der wohung stehen und setzt ihn ab und zu rein

bin gerade dabei das er das nein nein versteht und wenn er nicht hören will kommt er für ein

paar minuten ins laufgitter das er es langsam lernt den er spielt gerne am rechner rum und

das soll er natürlich ne

Ich glaub das letzte was ein Laufstall sein sollte ist ein Ort zur Bestrafung, oder??

Dann ist es wirklich ein "Kinderknast" *kopfschüttel - das kann ich nu gar nicht nachvollziehen... Bequemlichkeit und praktische Gründe schon eher...

Link to comment
Share on other sites

schön, das du geschrieben hast - meine Gedeankenzwillingsschwester - so brauch ich nicht mehr zu antworten :D

hihi :D

Wir hatten ja auch einen - leer rumstehen (okay, es war jede Menge ungenutzter Spielzeugkram drin). Nach 1 Monat habe ich ihn meiner Freundin zurückgegeben.

Dafür sinds halt Kinder - von Anfang an. Wenn sie einem später von früh bis spät ein Ohr abquasseln, oder sogar mit einem diskutieren wollen :eek::cool:;):D, kann man sie ja auch nicht "ausschalten".

Link to comment
Share on other sites

Wir hatten bei beiden Kindern einen aufgebaut. Zum schlafen tagsüber, und um die Kleine mal vor den Schmuseattaken der großen Schwester zu retten :P

Aber eigentlich war er auch eher Staubfänger und Wäscheaufbewahrungsort. Weil er so viel Platz wegnimmt, haben wir ihn schon lange abgebaut.

Alles erledigen zu wollen, während das Kind schläft, ist aber illusorisch, wollt ich nur mal sagen :o Meine Kinder sind bei der Hausarbeit dabei, oder sie sind in ihrer nicht abgesperrten Spielecke. Da beschäftigen sie sich auch lange alleine ohne dass sie eingesperrt sind.

Die Große kam manchmal in den "Knast", also als Strafe, wenn sie nicht hören wollte. Für maximal 30 Sekunden. Dafür braucht man aber gar keinen Laufstall, da reicht es, wenn man sie auf den Boden setzt. Deswegen ist er jetzt bei der Kleinen schon lange abgebaut.

Ich denke, man kommt auch sehr gut ohne zurecht.

Link to comment
Share on other sites

Ich finde einen Laufstall nicht schlimm, solange es zeitlich im Rahmen bleibt.....was jetzt die Kindersicherheit der Wohnung damit zu tun hat ist mir nicht deutlich :confused:. Unsere Wohnung ist Kindersicher, trotzdem gehe ich nicht zum Müll und lasse Amelie hier seelenruhig in der Wohnung alleine durch die Wohnung tapern.

Jetzt in der Zeit wo Amelie oft noch wacklig umhersteht, lass ich sie nicht gern aus den Augen und mit ihr auf dem arm 2 Etagen in die Waschküche, geschweige denn den Weg noch zur MÜlltonne zu laufen ist mir zu anstrengend und sie rutscht mir dabei auch mittlerweile immer runter vom Arm- finde das dann viel zu gefährlich über die ganzen Stufen. Dann kommt sie vielleicht für 10 Minuten in den Laufstall und sie kommt auch manchmal so da rein, wenn ich mal inner KÜche fix was vorbereiten will und sie mir nicht schreiend am Bein dabei stehen sollte. Sie spielt da ganz vergnügt drin- mittlerweile wieder (wir hatten ihn auch als Strafe eine Weile, das hab ich dann aber fix gemerkt, dass das nicht so gut war :D) und wenn sie raus will kommt sie raus.

Sie ist ihn seit Geburt gewöhnt, hat früher oft darin gespielt, finde ich auch nichts dabei. Sie war gerne darin früher. Nun war Amelie auch erst mit 10 Monaten mobil :o. Sobald sie Mobil war, war das Teil auch nicht mehr so angesagt verständlicherweise.

Wer hier sagt, ich mach das später dann alles wenn das kind schläft..naja warten wirs ab wie die Realität kommen wird...und WIE das Kind schlafen wird..Ich hab mittlerweile so viel zu tun wenn Amelie schläft dass ich es kaum schaffe, in der einen Stunde die sie schläft.

An manchen Tagen schläft sie gar nicht, wann soll ich manche Dinge erledigen die dann doch mal zu tun sind?

Jetzt im Winter wird es was anderes sein, da ich die Wäsche inner Waschküche aufhängen werde und die Zeit dann egal ist, im Sommer wollte ich sie schon mittags aufm Balkon haben und da hat sich der Laufstall oft nicht vermeiden lassen.

Und 10 Minuten am Tag haben ihr bisher nicht geschadet. Wenn sie laufen kann werde ich den Laufstall vermutlich abbauen. Ich finde ihn auch im Moment noch sehr gut, weil sie darin viel läuft...schön übt ;).

Ich denke das einige ihn als Knast ansehen liegt nur an den Gittern...dann kann ich das Bett auch als Knast ansehen, das kind liegt hinter gittern und schläft.

Grüße, linda

Link to comment
Share on other sites

Sumer kam nur in den Laufstall: Anfangs zum Schlafen, und später, wenn ich müll oder Wasche runter bringen musste. Ansonsten durfte sie hier frei laufen und Krabbeln

Edit seit sie laufen kann kommt sie natürlich mit und im Laufstall sind ihre Spielsachen

*unterschreib* bei uns war das auch so und ist das auch noch so.

Edited by Jara
Link to comment
Share on other sites

also wir haben einen im wohnzimmer und es ist klasse isabelle ist noch nicht mobil aber man kann sie nicht auf der couch liegen lassen da würde sie runterkullern und aufm boden kommt sie auch immer irgendwie von der decke ...und das dingen ist echt klasse wenn sie mittags schläft (da wills sie nie in ihr eigenes bett) habe zb auch einen spielebogen da drin stehen der kommt klasse an . und wenn sie größer ist ist er bestimmt auch praktisch wenn man mal eben zur toilette muss oder so :)

Als kinderknast zu bezeichnen naja es sieht doch genau so aus wie ein Kinderbett oder ? nur in quadratischer form also wo ist da der unterschied .. ;) Da machen die stäbe auch nichts aus ...

Link to comment
Share on other sites

z. Zt. haben wir noch keinen Laufstall... ich erinner mich aber an meinen eigenen (den ich dann an meine Geschwister vererbt habe)...

Er hatte KEINE Stäbe sondern war aus elastischem "Netz", so dass man selbst beim stoßen oder dagegen fallen sich nicht weh tun konnte...

.. wer den Laufstall als Knast ansieht, wegen der Holzstäbe, sollte sich vllt. so einen mal anschauen :D... sind keine Gitterstäbe dann vorhanden

Link to comment
Share on other sites

Wir hatten Laufstall zu Geburt unseres ersten Kindes geschenkt bekommem ,ich habe ich einmal aufgebaut, Delia wollte nicht drin bleiben also habe ich es nach nur paar Minuten wieder abgebaut und ab dann war er im Keller. Ich weiß gar nicht wo das Ding jetzt ist, auf dem Spermüll oder verschenkt??? Haben es nie benutzt. Hängt vom Kind ab ob man den Laufstall nutzen kann, manche Kinder werden auf keinen fall drin bleiben. Und ich finde ihn ehrlich gesagt auch überflüssig. Wenn es wirklich mal sein muß daß das Kind irgendwo sicher untergebracht ist gibt es noch das Kinderbettchen, aber auch damit ging es bei uns nicht. Meine Kinder sind immer dabei, ob im Keller, in der Küche, beim Müll raustragen, habe Kaya immer auf der Hüfte sitzen, war auch bei meinen älteren Kindern nicht anders. Sehe den Laufstall nicht als Knast, aber wirklich notwendig ist er nicht.

Link to comment
Share on other sites

Einen Laufstall hatten wir nicht, aber ein großes Reisebett im Wohnzimmer.

Beide Jungs haben da tagsüber gerne drin geschlafen oder auch mal gespielt, als sie noch ganz klein waren.

Sie auf die Couch zu legen, war mir zu gefährlich und eine Decke auf dem Boden ist mit 3 Katzen nicht so ideal. :rolleyes:

Aber mit beginnendem Krabbelalter wurde dann der Mittagsschlaf im eigenen Bett gemacht und das Reisebett konnte abbgebaut werden.

Jetzt haben wir nur noch ein Gitter vor Hannes seiner Zimmertür, damit er tagsüber in seinem Zimmer spielen kann.

Das ist notwendig, denn direkt neben seiner Tür ist die Treppe.

Ich finde es völligen Quatsch, einen Laufstall als "Babyknast" zu bezeichnen!

Er ist für die meisten Zwerge (die einen haben!) eher eine kuschelige Spielmöglichkeit

und für die Mutter die Chance, ihr Kind nicht auch noch auf´s Klo mitnehmen zu müssen,

damit ihm in der Zwischenzeit nichts passiert.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.

  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.