Jump to content

ZN: Name der Eltern/Großeltern

Rate this topic


mel79
 Share

Recommended Posts

Was haltet ihr davon, als ZN den Namen der Eltern (also Großeltern des Kindes) zu nehmen?

Mir liegt eigentlich schon viel daran, da meine Eltern beide schon verstorben sind. Wenns ein Mädel geworden wäre, hätte ich Christel zu Christin(e) umgewandelt.

Da wir aber ja wohl einen Jungen bekommen (wenns dabei bleibt :-) ), finde ich Günter als ZN irgendwie komisch, obwohl er ja nicht so genannt wird und es nur der ZN ist.

Mich würde interessieren ob es viele gibt, denen auch daran was liegt oder was ihr sonst davon haltet?

Link to comment
Share on other sites

Ich finde, das ist eine schöne Tradition. Besonders natürlich, wenn einem die Verwandten sehr wichtig sind und die Namen auch noch schön. Falls wir eine Tochter bekommen, wird sie die Namen ihrer Urgroßmütter bekommen.

Ich selbst heiße auch wie eine Großtante, mein Bruder wie ein Großonkel. Mir selbst gefällt der Bezug zur Familie sehr gut.

Günter ist nicht wirklich toll - die norddeutsche Form Gunnar gefällt mir sehr viel besser.

LG Eva

Link to comment
Share on other sites

Bei uns gibt es so eine Tradition nicht in der Familie, aber ich hab mir überlegt, wenn ich mal eine Tochter bekomme, ihr als ZN den Namen meiner verstorbenen Oma zu geben, zumindest die Abwandlung: meine Oma hieß Regina, mir würde dann als ZN Gina gefallen.

Link to comment
Share on other sites

Guest chambara

Bei uns heißt der Erstgeborene auch mit ZN Rudolf, so wie sein Papa, Opa, Uropa usw. Fand es auch eine schöne Tradition. Der Zweite hat nur einen Namen, so wie ich auch.

Bei unserer Tochter sind wir noch am Überlegen, evtl. bekommt sie als ZN den Namen meiner Mutter (Sigrid).

Link to comment
Share on other sites

Wir haben das auch schon mal überlegt allerdings würde das bei uns nur bei einem Mädchen so sein denn die Großväter heißen Roland und Reiner und die Urgroßväter heißen Engelbert und Grottfied. Da sind die Namen der Omas und Uromas doch schöner da ständen dann zur wahl Brigitte, Edith, Theresia und Cecilia.

Da wir ein Mädchen gerne Maya nenen würden, würde unsere Tochte dann Maya Kathleen Theresia heißen.

Link to comment
Share on other sites

Ich kann zwar verstehen dass man mit dem (Zweit) Namen sein Eltern oder Großeltern "ehren" möchte, aber an sich ist es doch langweilig wenn in der Familie die selben Namen immer wieder vorkommen;)

Und wenn es jemand ist, der schon gestorben ist, dann hat das Kind, das diesen Namen trägt, ja rein gar keinen Bezug zu dieser Person..... da muss das dann schon ein sehr schöner Name sein...

Link to comment
Share on other sites

Ich hab zu solchen Traditionen keinen Bezug. Ich sag das jetzt mal etwas "boshaft" ;) : Wenn ich jemanden ehren will, lass ich das doch nicht deshalb an meinem Kind aus :rolleyes:

Denn entweder ist es ne Tradition, die ich fortführe und dann nehme ich den Namen, egal, wie er mir gefällt oder ich führe die Tradition nicht fort und entscheide nach meinem Geschmack.

Mir ist meine Familie auf den Zeiger gegangen... als meine Oma starb waren die ersten drei Urenkel unterwegs. Man bestand darauf, dass mindestens eins den Namen der Uroma als ZN tragen sollte. Ich bekam das einzige Mädchen. Toll. Meine Familie war ernsthaft beleidigt, dass ich sie NICHT Linda Rosa Hahn nennen wollte (so hätte sie geheißen, wenn ich ihren Vater geheiratet hätte - da ich aber jemand anderen heiratete wäre daraus ein Rosa Maurer geworden, auch nicht besser... und mittlerweile hätten wir einen Rosa Herzog draus machen können, wenn wir gewollt hätten... tz). Seitdem kann ich mit so Traditionen erst Recht nix mehr anfangen.

Link to comment
Share on other sites

hallo,

mir ist das sehr sehr wichtig, dass die namen meiner eltern und großeltern in meinen kinder weiterleben, selbst wenn sie sie nicht mehr kennenlernen können.

das ist aber zum glück bei uns nicht der fall bisher.

meine älteste tochter hat ihren namen Marisol wegen meiner mutter maria und meiner schwiegermutter marion. von beiden die ersten vier buchstaben und dann noch die spanische sonne hintendran. und als stumme zn und dn hat sie noch meinen namen und den meines mannes.

meine zweite tochter heißt komplett Claire Louise Mercides, die ersten beiden namen nach den omas meines mannes. und die dritte heißt so wie meine beiden omas (Ilse und Lisbeth) nämlich Elisabeth, allerdings auch nur stumm, ihr rufname ist nur Miriam Nieves.

ein junge hätte in jedem fall den namen meins vaters als zn bekommen, auch wenn der sehr altdeutsch und unmodern ist, wäre mir aber egal gewesen, weil mein papa so stolz darauf gewesen wäre und er wäre wahrscheinlich auch stumm geblieben. falls ich doch nochmal ein sohn bekomme, wird er Ruben Reinhard heißen. oder Ruben Carl Reinhard (nach meinen schwiegeropas Kalle und Kallo)

in deinem fall lässt sich sicher auch ein schöner name finde, der gut zu Günther passt und euch außerdem gefällt. vielleicht mögt ihr ja leiber die skandinavische form davon: GUNNAR ?

den würde ich sogar als rufnamen vergeben.

oder ihr nehmt eine männliche form von Christel. Christoph, Christian oder nur Chris.

lg

celeste

Edited by celeste
Link to comment
Share on other sites

Also in der Familie meines Freundes WAR es bis jetzt immer Tradition (weswegen mein Mann auch Erwin mit Zweitnamen heißt :o). UNd meine Schwiegermutter hat fest damit gerechnet, dass Luna mit Zweitnamen Ursula heißen wird :eek: Ich find das schrecklich, wenn die Kinder dann unmöglich altbackene Namen haben. Wir haben ihr von Anfang an gesagt, dass wir das nicht machen werden, aber jetzt ist sie trotzdem beleidigt. Außerdem muss man dann ja die Namen von beiden Müttern/Vätern/Omas/Opas nehmen, d.h. das Kind hat im Bestfall 3 Namen.

Ich finds okay, wenn es nach einem Verstorbenen oder besonderen Menschen benannt wird, aber einfach so "weil mans halt immer so gemacht hab" find ich schrecklich. Dann müsste Luna ja "Luna Marie Ursula Frieda" heißen :P

Link to comment
Share on other sites

Also in der Familie meines Freundes WAR es bis jetzt immer Tradition (weswegen mein Mann auch Erwin mit Zweitnamen heißt :o). UNd meine Schwiegermutter hat fest damit gerechnet, dass Luna mit Zweitnamen Ursula heißen wird :eek: Ich find das schrecklich, wenn die Kinder dann unmöglich altbackene Namen haben. Wir haben ihr von Anfang an gesagt, dass wir das nicht machen werden, aber jetzt ist sie trotzdem beleidigt. Außerdem muss man dann ja die Namen von beiden Müttern/Vätern/Omas/Opas nehmen, d.h. das Kind hat im Bestfall 3 Namen.

Ich finds okay, wenn es nach einem Verstorbenen oder besonderen Menschen benannt wird, aber einfach so "weil mans halt immer so gemacht hab" find ich schrecklich. Dann müsste Luna ja "Luna Marie Ursula Frieda" heißen :P

ja, da geb ich dir recht (und landschnute auch).

wenn meine familie das vorn mir erwartet hätte, dann hätte ich das garantiert nicht gemacht. schon aus prinzip nicht.

aber zum glück haben sie uns da nicht reingeredet und waren im gegenteil eher überrascht von soviel "traditionsbewusstsein". für mich ist das eine art ahnenkult. ich mag das.

Link to comment
Share on other sites

Mein Sohn bekommt den Namen seines Vaters/meinem Freund als Zweitnamen... Das hat aber den grund, dass wir einen ZN vergeben müssen, weil der name sonst nicht eindeutig männlich ist, und da das eben so ist, wollten wir dann was mit bedeutung. Und der name meines freundes passt als zweiter name dann sehr gut, wird aber nicht mitgesprochen sondern ist "nur für die unterlagen", aber wir fanden es so schön...

Link to comment
Share on other sites

Was haltet ihr davon, als ZN den Namen der Eltern (also Großeltern des Kindes) zu nehmen?

Mir liegt eigentlich schon viel daran, da meine Eltern beide schon verstorben sind. Wenns ein Mädel geworden wäre, hätte ich Christel zu Christin(e) umgewandelt.

Da wir aber ja wohl einen Jungen bekommen (wenns dabei bleibt :-) ), finde ich Günter als ZN irgendwie komisch, obwohl er ja nicht so genannt wird und es nur der ZN ist.

Mich würde interessieren ob es viele gibt, denen auch daran was liegt oder was ihr sonst davon haltet?

mein freund hat auch den zweitnamen seines verstorbenen Onkels bekommen...die beiden haben sich leider nicht kennen gelernt, worüber er traurig ist, denn er war n kl. Held in der ehemaligen DDR:o und da er immer wieder gesagt bekommt, dass er viel von ihm habe....also ich finds als "ehrung" ganz schön...würde es bei mir/meinem Kind aber nicht zwangsweise zu machen...allerdings bin ich auch nicht in einer solchen Situation, dass ich dir´s 100% beantworten könnte:o

Link to comment
Share on other sites

ich finde es schon schön aber meine eltern würden das nicht wollen bzw haben das nicht gewollt, dann muss man sich ja für ein elternteil entscheiden und es gibt ja nunmal 4 ;)

hannah hat als zweitnamen Katharina, was auch eine tiefer bedeutung hat

Katharina steht für Katja meine schwester und Käthe meine Oma die ich viel zu früh entberen musste!

Aber wenn du dich mit deinen partner einigen kannst wessen namen euer krümel tragen soll find ich die idee nicht schlecht ;)

Link to comment
Share on other sites

Mein Sohn ist 3 Monate nach dem Tod meiner Uroma zur welt gekommen.

wäre er ein mädchen geworden, hätte ich als Zweitnamen sicherlich Charlotte zugefügt.

Einerseits finde ich es schön, andererseits sollte man das wirklich nur tun, wenn einem der Name gefällt und vor allem zum rufnamen und nachnamen passt.

zu einem John passt beispielsweise eben kein werner ullrich als anhängsel.

Mein Sohn heißt mit Zweitnamen René, wie sein Papa. das wollten wir ohnehin, aber hatten auch die Auflage vom standesamt, dass ein zweiter benötigt wird.

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

wir haben auch als ZN den Namen meiner Oma genommen, der gleichzeitig der ZN von der Patentante ist (Christine). Einfach weil wir den am schönsten fanden und nicht altbacken. (unsere Brüder heißen übrigens Christoph, meine schwester Christiane und meine Schwie-Ma Christel ;-)) also viele Ehrungen :-) ne quatsch wir fanden ihn schön und meine oma hat sich riesig gefreut. sie hatte überhaupt nicht damit gerechnet.

das nächste kind bekommt dann auch wieder einen ZN aus der familie. wenn es ein mädchen wird Lina, den sogar als vielleicht als 1. Namen weil er mir einfach so gut gefällt. und ein junge wird halt ein August. Das war meinem schatz so wichtig, weil das sein opa war, zu dem er ein so gutes verhältnis hatte.

aber wenn es von mir erwartet würde, dann hätte ich es auch aus protest nicht gemacht ;-)

liebe grüße

anna

Link to comment
Share on other sites

Ich finde sowas auch sehr schön, obwohl es in unserer Family eigentlich keine Tradition oder so ist.

Hab aber meiner Tochter als Zweitnamen den Namen meiner verstorbenen Lieblingsoma gegeben: Ida Elsa

Allerdings wird eh nur der erste Name immer gesagt!

Link to comment
Share on other sites

ich persöhnlich finde so traditionen schön!!!!

alle männer im nächster blutbahn meines vaters heißen " richard"

mein vater,sein vater (mein opa), sein vater (mein uropa) usw.... und dann haben sie noch 2 und 3. namen von onkels und sw...

ich werde unserem florian jedoch nur den namen als 2. namen geben

"florian richard" finde den namen noch relativ neutral nicht zu altmodich und als 2. namen für die "tradition" schön...

florian ist der schutzpatron gegen feuer UND der blumenfreund

jedoch habe ich das erst nach gelesen wo für uns der name fest stand...

und mein cousin der mit 15 verbrannt WAR MIT IHM IN NEINER KLASSSE und sind nur 4 monate vom alter auseinander ....ist würd so mit auch irgendwie an ihn erinnert aber unbewusst!!!

war zu meiner mutter gegangen und hab gefragt ob ich ihn überhaupt so nennen kann und sie meinte warum denn nicht hoffe das wir von so einen fall nicht noch mal betroffen werden !!!

und der "blumenfreund" passt auch da ich floristin bin :)

3 fliegen mit einer klappe :) opa,uropa,ururopa, mein cousin und mein beruf in einem(floristin)!!! :)

bei uns wird dann auch nur "flori" oder "flo" gerufen ich liebe so spitznamen

Edited by anika86
Link to comment
Share on other sites

Ich finde es eine schöne Sache, einem geliebten Familienmitglied zu Gedenken, aber ich bin da mehr für den Namen als Zweitnamen, da ja jeder Mensch doch anders ist und man ihm diese eigene Persönlichkeit auch mit einem eigenen Namen zugestehen sollte (meiner meinung nach).

Ich hätte meinem Kind auch gerne als 2. Namen einen aus der Familie gegeben, aber Renewar gegen einen 2. Namen und ich bin auch kein Fan davon- beide Kinder haben /bekommen nur einen Namen.

Als 2. namen finde ich es nicht wichtig, wie "bekloppt" der name des verwandten ist, gerufen wird das kind ja eh nicht so.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.