Jump to content

Rauchen und das Baby

Rate this topic


B_Engal
 Share

Recommended Posts

Heute mal keine Umfrage, wer hier raucht, sondern eine Frage.

Ich hab mich ja eh schon als Raucher geoutet, und finde es auch wirklich nicht toll, trotzdem schaff ichs einfach nicht von dem Schei* loszukommen.

Nun wollt ich mal wissen, wie das nach der Geburt läuft. Ich denke irgendwo gelesen zu haben, wenn man im KH Bescheid sagt, dass man die SS über geraucht hat, dass die etwas machen können, dass der Zwerg wenn er dann auf der Welt ist keine Entzugserscheinungen hat. Kennt sich da jemand aus?

Ausserdem hätte mich noch interessiert, ob es auf Grund des Rauchens zb eine Fehlgeburt geben kann.

Welche Gesundheitlichen Schäden es für das Kind geben kann, weiß ich alles, und ich bin mir auch darüber bewusst (also bitte keine Belehrungen, ich mach mir selbst genug Vorwürfe), sondern ich möchte wissen, ob jemand weiß ob es aufgrund von Rauchen zu Fehlgeburten kommen kann. Ich hab nämlich nur gelesen dass die Wahrscheinlichkeit einer Frühgeburt höher ist.

Dankeschön schon mal für die Antworten

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 74
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Hallo B_Engal!

Also erstmal hast du immer noch zeit, aufzuhören!!! Und die würde ich auch nutzen.

Dem Kh würde ich dann aber auch bescheid sagen, damit sie darauf vorbereitet sind, dass das Kind evtl. Entzugserscheinungen hat, jenachdem wieviel du rauchst.

Und ja, es kann zu einer Fehlgeburt kommen. Mit jedem Zug aus der Zigarette nimmst du deinem Kind quasi einen richtigen Atemzug. Die Versorgung der Plazenta kann im schlimmsten Fall komplett unterbrechen oder eben so schlecht werden, dass dein Kind an einer Unterversorgung stirbt- oder wenn nicht, dann behindert zur Welt kommt.

Meistens geht es ja gut, zumindest kurzfristig gesehn. Die wahren Schäden lassen sich dann erst längerfristig beobachten.

Aber man sollte schon vom schlimmen Fall ausgehen. Es sich einfach bewusst machen. Mit Rauchen kann man sein Kind im Mutterleib töten, ja. GSD kommt das nicht so häufig vor, ich weiß nicht wie ob es darüber statistiken gibt, aber die Todesfälle sind immerhin nicht so häufig dass es genug alamieren würde.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt Hypnose damit kannst Du es vielleicht schaffen aufzuhören. Ich selbst habe nicht geraucht während der ss hab schon vorher aufgehört dank Hypnose. Meine Mam hat geraucht und es gab keine Probleme. Solltest Du jedoch mehr als 3 Zigaretten am Tag rauchen kann es soweit ich weiss sein dass das Kind nicht so gut entwickelt ist d.h. Gewicht usw. Entzugserscheinungen sind häufig die Folge. Versuch es doch Deinem Kind zu liebe. Ich drück Dir die Daumen

Link to comment
Share on other sites

hallo :)

wie unwirklich schon gesagt hat kann es durch eine unterversorgung des babys zu einer fehlgeburt kommen. da rauchende schwangere aber in der regel (zu mindest in österreich) stärker überwacht werden is die wahrscheinlichkeit, dass es zu einer totgeburt kommt relativ gering, da das kind, sollte es nicht mehr gut versorgt werden, einfach früher geholt wird. darum auch die erhöhten raten von frühgeburten.

entzugserleichterung bei nikotinentzug gibt es so viel ich weiß nicht, bzw nur in ganz extremen fällen.

hast du vor zu stillen? falls ja, dann wird dein kind wohl auch keinen entzug haben, denn nikotin geht ja auch in die muttermilch über, somit kann das kind "seinen spiegel halten".

auch wenn du generell nicht vor hast zu stillen könntest dus zumindest ein paar wochen lang immer wieder mal versuchen (nicht bei jeder mahlzeit), denn so kommt das kind langsam runter vom nikotin.

ich weiß ja nicht wieviel du rauchst, aber besser fürs kind wäre trotzdem der komplette entzug von geburt an. das is in den ersten tagen vielleicht hart für dich (die babys weinen viel, wollen viel saugen und kuscheln) aber im normalfall gehts so recht schnell (natürlich abhängig davon wieviel du in der ss geraucht hast)

lg angie

Link to comment
Share on other sites

ich hab auch mal ne frage.. ich rauche zwar nicht habe aber letztens meine schwester besucht und da haben sie im zimmer geraucht,, hab da ca ne stunde drin gesessen und nen fenster war auf.. sonst ist normalerweise kein rauch um mich.. aber muss ich mir da jetzt gedanken machen?

bin da extrem überempfindlich wenns um die gesundheit meines wurms geht...

lg

Link to comment
Share on other sites

Also ich hab vor der SS ca 2 Schachteln täglich geraucht, hab dann als ich es erfahren habe, sofort gesagt ich hör auf, und habs 2 tage gepackt, aber dann wars vorbei. ich war ein totales nervenbündel und musste einfach rauchen. Klar ich hab mich schon oft darüber geärgert, wenn ich nur noch 2 tage durchgehalten hätte, wäre ich sicher rauchfrei, aber leider hab ichs nicht geschafft.

aktuell rauch ich etwa 3/4 - 1 Schachtel. Also ich geh vom höheren aus, täglich etwa 19 Zigaretten.

Mein Frauenarzt weiß es, hat aber nie wieder etwas gesagt, also auch keine extra Untersuchungen oder so.

Link to comment
Share on other sites

Also ich war 25 jahre raucherin und habe 4 kinder auf die welt gebracht bei denen ich geraucht habe...................und davon ist mit sicherheit keins behindert oder krank oder sonstetwas vom rauchen.ich habe jetzt aufgehört bei dieser ss.Also du weisst selber das rauchen nicht ok ist und musst auch selber wissen was du tust aber vllt.solltest du wirklich versuchen es zu reduzieren.Von hypnose und Akupunktur halte ich persönlich nichts das habe ich letztes jahr in der reha probiert und von den ca.20 die mit in der gruppe waren haben 2 od.es gepackt....................

die meinungen gehen bei ärzten auch auseinander mein gyn hat mir am anfang auch gesagt als ich nachgefragt habe das die kiddis halt kleiner und leichter auf die welt kommen können aber das wärs auch...er muss es ja wissen denn er hat schon viele ss patienten gehabt..............naja aber so oder so ist rauchen nicht gesund.......hast du mal mit deinem doc mal über alternativen geredet???

Link to comment
Share on other sites

Guest fluxfun85

Also ganz ehrlich,aber eine Packung ist extrem viel in ner SS...Ich hatte damals bei Leonie auf etwa 3-5 Kippen am Tag reduziert und dann nur R1 geraucht (die leichtesten,die es gibt).Sie hatte 3880g und war 52cm groß,aber sie hatte nen Entzug,war nicht schön,möchte sowas nie wieder erleben...

Link to comment
Share on other sites

Unwirklich:die zeit hat sie nicht mehr denn die zeit ist schon mitgelaufen....................klar aufhörn ok aber das baby hat schon lange mitgeraucht..........................ach und man bekommt auch oft gesagt mitten drin solle man nicht aufhörn ........naja wie auch immer...gut ist es nicht aber die verantwortung muss und kann nur jeder für sich selber tragen...................ausserdem braucht B_Engal keine Moralpredigt sondern hatte eine Frage gestellt....

Edited by Mephisto
Link to comment
Share on other sites

Also ich kann nur von einer bekannten berichten. DIese hatte in der ss geraucht und das ende vom Lied war das die Plazenta nicht mehr gearbeitet hat und das Kind somit nicht mehr ausreichend versorgt wurde und dann frühzeitig per KS auf die Welt geholt wurde. Mein Mann hat damals als ich schwanger war aufgehört zu rauchen und hat er auch gepackt und er war nicht schwanger. Ich selber habe nie geraucht und kann es ehrlich gesagt nicht verstehen wie man rauchen kann wenn man schwanger ist. Finde es teilweise unverantwortlich und es ärgert mich. Klar das müsst ihr wissen und will Euch da auch keine Vorwürfe machen, aber mein Mann und ich hatten schon oft das Thema, das dann diese Leute die in der SS geraucht haben bei Komplikationen während der ss oder der Geburt die aufgrund des Rauchens zurückzuführen sind diese Arzt kosten selber tragen müssten. Leider ist dies ja bestimmt nicht realistisch. Sorry das ich das so ernst sehe. Aber wir sind jetzt 1 1/2 Jahre am üben mit kurzer pause und es klappt nicht mit dem schwanger werden und ihr werdet schwanger und raucht auch noch. Sorry aber es ärgert mich ein wenig.

Link to comment
Share on other sites

Sorry Sandy

ich fühle mich angegriffen denn ich habe 3 JAHRE GEÜBT ss zu werdenund habe als ich angefangen habe nicht geraucht einige monate.. und musste eine ICSI machen das ist nicht fair..................was du da gerade geschrieben hast ,denn auch andre haben lange geübt und auch vllt.länger als du........................

Link to comment
Share on other sites

OH, DAS RAUCHERTHEMA! Die Eröffnung eines solchen Threads endet immer in endlos langen Diskussionen....

@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@

@Mephisto: Ist ja verständlich, dass Du Dich als (ehemaliger) Raucher angegriffen fühlst. Aber Baby Bou hat meines Erachtens Recht. Sandy hat Ihren Kummer meiner Meinung nach weitgehendst vorsichtig & richtig ausgedrückt. Sie hat hier niemanden persönlich angegriffen, sondern lediglich Ihre ("leichte") Wut geäußert, dass sie es unverantwortlich findet, in der SS zu rauchen (was auch ich definitiv so sehe). Auch ich verstehe es nicht, wie man die Gesundheit seines Kindes so aufs Spiel setzen kann. Nichtraucher zu werden ist reine Sache des Willens, nicht des Könnens (ich spreche aus Erfahrung :cool:). Rauchen in der SS ist ein Zeichen von Unreife und Verantwortungslosigkeit hat die FÄ meiner rauchenden schwangeren Freundin an den Kopf geworfen. War zwar etwas hart aber erfolgreich. Mein Mann hat auch gerade gesagt, als er hier mitgelesen hat: "Wer in der SS raucht, liebt sein Kind nicht"

Jeder weiß, dass das Rauchen die Blutgefäße verengt, dies passiert dann natürlich auch in der Plazenta. Hier werden die Blutgefäße nicht zur kurzzeitig vereengt, sondern es kommt zu irreparablen Schädigungen der Blutzufuhr. So kommt infolgedessen weniger Blut zum Kind.

Folgen:

-> das Kind wird nicht mehr mit ausreichend Sauerstoff versorgt

-> Dystrophie, oder intrauterine Wachstumsstörung genannt, umgangssprachlich auch "Mangelernährung"

-> das Kind wird nicht mehr mit den nötigen Nährstoffen versorgt

-> man spricht hier auch von Plazentainsuffienz, was dann leider auch zu Fehlgeburten auch nach der 12.SSW bis kurz vor den eigentlichen Entbindungstermin führt

-> bei frühzeitig erkannter Plazentainsuffienz wird die Geburt vorzeitig eingeleitet

-> die typischen Raucherkinder kommen mit starken Entzugserscheinungen zur Welt, was wahrlich kein schöner Anblick ist

-> das Fruchtwasser verfärbt sich grün

-> die Kinder kommen untergewichtig und oft unterentwickelt zur Welt (Anpassungsstörung, fehlende Lungenreife usw.)

bevor es hier gleich wieder Gegenargumente hagelt: das alles kann, muss aber nicht eintreten.

Klar, in der 22. SSW ist die SS schon weit fortgeschritten, allerdings ist es noch nicht zu spät, aufzuhören. Viele Krankenkassen bieten Kurse, auch extra für Schwangere an.

Edited by Walküre
Link to comment
Share on other sites

beruhigt euch mal wieder.. es geht hier nicht darum ob es "fair" is dass eine raucherin schwanger wird oder nicht.. oder wer sein kind mehr liebt..

Baby Bou.. du brauchst dir wegen dem kurzen aufenthalt in einer raucher-umgebung bestimmt keine sorgen machen.. das hat deinem baby bestimmt nicht geschadet.

B_Engal.. erstmal gratulation, dass dus von 2 auf 1 schachtel geschafft hast! auch das war sicher nicht leicht.. natürlich wäre es super für dein baby, wenn du es schaffen würdest noch weiter zu reduzieren. vielleicht findest du einen weg.. zb wenn du dir denkst "jetzt will ich eine rauchen", dass dus dann noch eine stunde hinauszögerst, wenn das geht. oder vielleicht kannst du dir vornehmen, nur alle 2 stunden eine zu rauchen oder sowas.

wegen der häufigeren kontrollen: kann sein, dass das in d nicht üblich is, ich weiß es nicht, frag doch mal bei deiner fa nach ob es da was gibt..

Edited by angie85
Link to comment
Share on other sites

Danke erstmal Walküre und Baby Bou denn genauso hatte ich es gemeint.

Eine Freundin von mir hatte den Kinderwunsch und ab da hat sie aufgehört zu rauchen. Aber jeder muss es selber wissen und mit dem gewissen Leben können. Meine ehmalige chefin hat vor 3 Wochen ihr 2 Kind bekommen und auch sie hat nur geraucht und hatte eine sch.... schwangerschaft. Sogar unser etwas höherer chef sagte dann mal zu Ihr er kann es nicht verstehen das sie in ihrem zustand noch raucht, ich habe nur gesagt ich sage nix da zu nur mir soll sie nicht die Ohren voll heulen wie schlecht es ihr doch geht und was sie für Komplikationen hat ( habe auch nur meinen Dampf abgelassen weil ich weiß das sie nicht wieder meine Chefin werden wird :D).

Wenn sich jemand angegriffen fühlt dann tut es mir dann habe ich mich falsch ausgedrückt. Es muss jeder selber wissen was er macht nur ich finde es nicht okay, denn ein ungeborenes wird nicht gefragt ob es das will.

Achso Baby Bou Du brauchst Dir da bestimmt keine Sorgen zu machen.

Allen anderen noch eine schöne ss. Und vielleicht solltet Ihr es nochmal versuchen mit dem Rauchen auf zu hören, andere haben es auch geschafft und waren dabei noch nicht einmal schwanger.

Link to comment
Share on other sites

Guest Dragonfly

Hey ihr lieben, bevor es hier wirklich zu größeren Diskussionen kommt:

Jeder Mensch hat seine eigene Meinung darüber, was das Rauchen in der SS betrifft und seine emotionalen Gefühle, die hier ausgesprochen werden.

Kein User wurde persönlich angegriffen, jeder User schreibt seinen eigenen Beitrag. Ich weiß das dieses Thema oft zu endlosen Diskussionen führen kann und möchte euch bitten weiterhin versuchen bei diesem Thema sachlich und ruhig zu bleiben.

:) bis jetzt ist noch fast alles in Butter...ich schreibe nur schon mal im vorraus.

Link to comment
Share on other sites

also ich finde es ein bisschen krass zu sagen, dass jemand der raucht sein kind nicht

liebt. wie ihr vllt mitbekommen hat, ist rauchen eine sucht und somit seit letztens

sogar offiziell eine krankheit.. finde solche aussagen unmöglich, auch wenn ich während

der ss nicht geraucht habe.

Habe vor der ss ca 2 bigboxen am tag geraucht und jetzt nach der ganzen misere die im

kh ablief bin ich auch wieder angefangen *zugeb* [NACH der geburt]

B_engal : ich finde es auf jeden fall gut, dass du reduziert hast, mach dir bitte keine vor-

würfe, ich weiß wie schwer das ist, versuch einfach jeden tag eine weniger zu rauchen,

wird schon klappen (:

klar kanns für den zwerg konsequenzen haben, meine ma hat in den schwangerschaften

mit mir und meinem brüderchen auch geraucht und wir sind normal.. gut okay, ganz

normal bin ich nicht, aber ich denke ich hab nix das vom rauchen kommen könnte.

Früh- bzw fehlgeburten gibt es auch nur in seltenen fällen. raucherbabys sind meist klein,

gut, die schwester meiner besten freundin hat in beiden ss geraucht und ihre babys waren

beide über 4000g..

will hier nicht die nichtraucherfraktion angreifen, ihr habt scho recht mit dem was ihr

sagt. spätestens wenn man sein baby im arm hat weiß man wofür man aufgehört hat ;)

Edited by LiLa_Diam0nD
Link to comment
Share on other sites

Wie ich geschrieben habe, finde ich es nicht gut das ich rauche. Und habe auch kein Problem damit, wenn mir jemand sagt das er es absolut Sche** findet, denn das finde ich auch. Aber das ich mein Kind weniger liebe als ein Nichtraucher würde ich nicht sagen.

Wie LiLa_Diam0nD schon sagt, es ist eine Sucht, und ich bin eine der letzten die sagt "ich will nicht aufhören". ich würde es gern, aber es ist eben nicht so leicht.

An alle die einfach nur meine Frage beantwortet haben, vielen Dank

Link to comment
Share on other sites

Guest leitmaus

Guten Morgen.

Ich weiss nicht, ob's schon jemand geschrieben hat. Aber das Risiko des plötzlichen Kindtods erhöht sich mit jeder Zigarette die die Mutter qualmt. Das gilt auch für passiv Rauchen!

Ich finde, wenn man Kinder bekommt sollte man soviel Verantwortung übernehmen können dem Baby nicht bewusst zu schaden! Ich kann Sandy da nur zustimmen. Mich ärgert das auch ein wenig.

Link to comment
Share on other sites

@ Mephisto: Ich habe niemandem eine Moralpredigt gehalten sondern nur gesagt, dass immer noch Zeit ist, aufzuhören.

Und das muss ja nicht von jetzt auf gleich sein, aber ich denke jeder wird mir zustimmen, eine weitere reduktion ist auf jeden fall besser als gar nichts zu tun!

Jede weitere Zigarette schadet. das ist fakt und kein Vorwurf. Ich finde es toll, wenn man immerhin den Willen hat was zu ändern! Ich finde darauf kommt es an.

Ich würde zwar auch am liebsten sagen, wer sein Kind wirklich liebt hört auch auf- aber ich war nie süchtig nach Zigaretten und kann daher nicht beurteilen, wie hart oder leicht es ist damit aufzuhören.

Link to comment
Share on other sites

Ich war selbst bis 3 Monate vor der SS Raucherin und kann es absolut nicht verstehn wie man seinem Kind sowas antun kann. Ich wollte ein Kind also hab ich von einem auf den andern Tag aufgehört zu rauchen. Ihr könnt jetzt denken was ihr wollt aber an sollte euch schwangeren Raucherinnen in eine Kammer voller Qualm stecken, vielleicht versteht ihr dann was ihr eurem Kind zumutet...

Link to comment
Share on other sites

Ich war selbst bis 3 Monate vor der SS Raucherin und kann es absolut nicht verstehn wie man seinem Kind sowas antun kann. Ich wollte ein Kind also hab ich von einem auf den andern Tag aufgehört zu rauchen. Ihr könnt jetzt denken was ihr wollt aber an sollte euch schwangeren Raucherinnen in eine Kammer voller Qualm stecken, vielleicht versteht ihr dann was ihr eurem Kind zumutet...

ich finds nicht ok wenn man jede in die gleiche Schublade steckt. Vielleicht warst du körperich nicht so süchtig wie andere. ich find das was du hier geschrieben hast nicht fair.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.

  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.