Jump to content

Insulinresistenz und KiWu

Rate this topic


Guest Wintergarten
 Share

Recommended Posts

Guest Wintergarten

Aloha die Damen,

nun befinde wohl auch ich mich in KiWu-Behandlung.

Ich habe Hashimoto, nehme L-Thyroxin 75 dagegen, wiege 120 Kilo und bisher waren meine Blutwerte immer super!

Leider probieren wir schon seit 8 Monaten, schwanger zu werden, bisher hats nicht geklappt.

War heute bei der Endokrinologin, also wegen Schilddrüse und dem unerfüllten KiWu, und sie will mich jetzt auf Insulinresistenz untersuchen lassen. Allerdings hab ich zufälligerweise erst vor zwei Wochen meinen Blutzuckerspiegel getestet, und der war in Ordnung.

Ist Insulinresistenz nicht ne Begleiterkrankung bei PCOs? Hätte mein FA dann nicht diese Knübbelchen im Ultraschall sehen müssen? Da war nämlich alles unauffällig.

Und eigentlich bin ich zur Endokrinologin gegangen, weil ich der Meinung bin, dass meine zweite Zyklushälfte ein bisschen zu kurz ist. Ich habe immer einen relativ regelmäßigen Zyklus von 26 bis 28 Tagen (spricht doch auch gegen PCOs, oder?) ohne Zwischenblutungen oder sonstigen seltsamen Dingen...

Naja, ein Hormonstatus wird bei der BE in zwei Wochen auch gemacht und dann in 4 Wochen, passend zum ES hab ich dann nen Termin bei ner Gynäkologin, die sich mit KiWu auskennt.

Aber meine Frage: Wie ist das mit Insulinresistenz und Kinderwunsch?? Hat das eine was mit dem anderen überhaupt zu tun, oder war das jetzt nur ins blaue geraten von der Ärztin, weil ALLE dicken Mädchen so was vielleicht haben könnten?? :confused:

Danke für die Antworten!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jenny, leider weiß ich nicht, ob eine Insulinresistenz Auswirkungen auf den Kinderwunsch hat.

Ich wollte dich nur "hier drüben" begrüßen und ein bischen aufheitern.

Wie hast du noch so nett zu mir gesagt: TSCHAKKKKKKKAAAAAA; wir schaffen das!!!

Also, Silberschnur wieder auswerfen und her mit unseren Babys!

Link to comment
Share on other sites

Guest haase79

Huch,

hab Dir grad im anderen Thema geantwortet.

Nur eins hab ich vergessen:

Dein jetziger Zuckerspiegel hat nix mit Insulinresistenz zu tun. Du bist nicht zuckerkrank, sondern Dein Körper baut Zucker einfach zu langsam ab.

Bis dann

Nadine

Link to comment
Share on other sites

Hallo!!!

Insulinresistenz hat leider sehr eng was mit unerfülltem Kinderwunsch!!! Ich hab leider auch einen Insulinresitenz und wir versuchen es seit bald zwei Jahren!!!

Also ich versuche es zu erklären!!

Damit Zucker im Blut im Körper verarbeitet werden kann, braucht der Körper Insulin. Dieses Insulin wird in der Nebenniere gebildet und damit kann der Zucker zu verarbeitet werden, damit der Blutzuckerspiegel im normalen Wert ist. Nun ist es bei dir so, dass das Insulin nicht gut genug verarbeitet wird. Dadurch meint der Körper ständig, dass es zu wenig Insulin hat und signalisiert, dass es unter ständigem "Unterinsulin" steht (obwohl das gar nicht der Fall ist). Deshalb wird ständig immer mehr Insulin ausgeschüttet!! Dadurch ist die Niere ständig am Produzieren und eben Überproduzieren!! Da in der Nebenniererinde auch das Testosteron gebildet wird, wird dieses auch immer überproduziert. Und damit haben wir das Problem des Kinderwunsches, dann das zuviel an Testosteron bringt den Zyklus durcheinander (zu später ES, zu kurze zweite Zyklushälfte).

Da eben ständig Insulin ausgeschüttet wird, ist dein Blutzuckerspiegel eben im ganz normalen Bereich. Deshalb kann man nicht vom Blutzuckerspielgel auf eine Insulinresitenz schließen.

Wie du gesagt hat bist du übergewichtigt. Das ist der typisch für Menschen mit Insulinresitenz!

Ich hatte früher auch mal zu viel drauf, hab es aber wegbekommen!

Behandelt kann das aber alles werden und zwar mit Metformin! Das fördert das bessere Verarbeiten des Insulins und somit kann sich die Niere beruhigen und so hofft man, dass auch weniger Testosteron ausgeschüttet wird.

Zusätzlicher sehr guter Nebeneffekt ist, dass viele Frauen mit Übergewicht dadurch im vieles leichter abnehmen könne. Mir selbst fällt es nun viel leichter mein Gewicht zu halten!!!!!

Du kannst mich gerne mit Fragen löchern, wenn du noch welche hast!!! Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen!!!

Link to comment
Share on other sites

Guest Wintergarten

Danke für eure lieben Antworten,

aber Rapido: Wenn man zu viel Testosteron hast, müsste man da nicht irgendwie "vermännlichen"? Also ich seh schon recht weiblich aus, habe keine Barthaare oder zu viele Haare irgendwo anders, wo die nicht hingehören...

Danke für dein Angebot mitm Löchern! Wenn ich diesen Bluttest gemacht habe, und es sollte sich wirklich herausstellen, dass ich so was habe, dann komme ich sehr sehr gerne darauf zurück! :D

Ach, eine Frage noch: Wenn man nun dieses Metformin hat, wird man dann "normal schnell" schwanger? Du probierst es ja schon seit zwei Jahren.. hat das bei dir noch andere Gründe, wenn ich mal fragen darf??

LIebe Grüße vom Wintergarten

Link to comment
Share on other sites

Das mit dem männlichen Aussehen kann sein muss aber nicht. Ich sehe auch recht weiblich aus! Was sein kann (aber nicht muss) ist wie du gesagt hast Haare, da wo sie bei Frauen nicht hingehören (Ich hab zwar keinen Frauenbart oder so, aber eine recht dichte Schamhaarbewachsung), unreine Haut und eben die Sache mit dem Gewicht!

Bei mir wurde die Insulinresistenz erst vor 4 Monaten erkannt und ich nehm das Met erst seit etwa drei Monaten!

Es kann sein, dass du dann recht schnell ss werden kannst, aber auch hier gibt es leider keine Gewissheit!

Bei uns liegt noch da zusätzliche Problem vor, dass das SG meines Mannes nicht sehr berauschen ist! Er hat zu wenige und zu langsame Spermien!

Ich drück dir die Daumen, dass sich bei dir irgendwas herausstellt (postiv oder negativ)!! Auch wenn du es hast, dann hast du wenigstens Gewissheit und es kann was unternommen werden!!!

Link to comment
Share on other sites

Guest Wintergarten

Morgen!

Ich hab mich jetzt ein bisschen schlau gemacht und gelesen, die Therapie für Insulinresistenz besteht aus Abnehmen und dann erst sekundär das Metformin.

Gleichzeitig schreiben die, dass ja Abnehmen nicht so leicht ist, wenn man IR hat :confused:

Ich hab ja prinzipiell nix gegen Abnehmen, aber wie viel muss ich abnehmen, um endlich schwanger werden zu können *stress*. Dann fang ich nämlich gleich damit an... Muss ich da erst auf 60 Kilo oder so kommen, oder reichen die berühmten 5 Prozent aus?? Oder kriegt man gleich Metformin und kann wieder ss werden??

Mich nervts allmählich! Jetzt gondeln wir wahrscheinlich seit 8 Monaten für ganz umsonst rum :eek:

Link to comment
Share on other sites

Guest Wintergarten
Auch wenn du es hast, dann hast du wenigstens Gewissheit und es kann was unternommen werden!!!

Da hast du recht! Danke übrigens für deine liebe Hilfe!

Und sorry, falls ich ein bisschen schnodderig rüberkomme... ich bin nur total angenervt, dass ich plötlich immer wieder neue Krankheiten habe und die kein Schwein vorher gefunden hat und ich auch nix davon merke! Und dabei war ich ja schon häufig beim Blutabnehmen und renne von Arzt zu Arzt (hab ja auch Asthma, Neurodermitis, Hashimoto, vielleicht ne Insulinresistenz, bin gegen ungefähr alles allergisch und und und) *nerv*.

Link to comment
Share on other sites

Guest Wintergarten

Äh... ich bin grad verwirrt, ich dachte, ich hätte irgendwo schon mal diese Frage gestellt... aber ich stell sie noch mal:

Wenn ich jetzt diese Insulinresistenz habe, dann habe ich gelesen, dass die Behandlung in der Gewichtsreduktion besteht. Und erst an zweiter Stelle die medikamentöse Behandlung steht.

Nun die Frage: Stimmt das so? Oder kriegt man gleich das Met? Und wieviel muss man da abnehmen? Muss ich auf 6o Kilo oder so kommen oder reichen die berühmten 5 % aus? Kann man dann gleich mit schwangerwerden anfangen, oder muss man da wieder ne Einstellungsphase abwarten?

Ich will ja nämlich noch dieses Jahr schwanger werden *hoffhoff*. Will ja ein Sommerkind haben :D

Link to comment
Share on other sites

Also ich habe zwar keine Insulinresistenz, wurde aber auch darauf getestet. Und ich hätte gleich das Insulin bekommen opbwohl ich auch so 20 kg zu viel habe.:o Mein Arzt nennt auch immer nur die 5 %. Wobei die in meiner Klinik gar nicht so viel Wind um das Gewicht machen. Meine Eier reifen ja aber halt auch nur mit Hilfe von Medis. Und wie Pia schon sagt, das Abnehmen soll ja eine Nebenwirkung ;) des Met sein.

Also mach Dich nicht zu verrückt, auch wir Moppelchen kommen irgendwann zu unseren Krümelchen.

LG

Karin

Link to comment
Share on other sites

Genau so kenn ich das auch!!

Du bekommst dann recht schnell das Met, damit die Werte ok werden.

Das Gewicht reduziert sich (eventuell) dann eher von alleine!! Natürlich wäre es aus Sicher der Ärzte schön, wenn du abnehmen würdest, und natürlich so viel wie möglich, aber das ist die Sicher der Ärzte!!

Du bekommst (wenn du es hättest) sehr sicher das Met gleich und der Rest (ss und Gewicht) ergibt sich dann!!!!!

Link to comment
Share on other sites

Guest Wintergarten

Sooooo,

gestern hab ich meine Regel bekommen :(, also heißt es diesen Monat: Ab zu den Ärzten und rausfinden, was nicht stimmt!!!

Bin regelrecht gespannt, ob und was dann rauskommt! Aber wenigstens wissen wir dann, worans liegt und können was dagegen machen!

Link to comment
Share on other sites

Guest Wintergarten

Morgen früh gehts los mitm Blutabnehmen, endlich!

Mal ne weitere Frage: Wenn ich jetzt tatsächlich diese Insulinresistenz habe, muss ich dann dieses Metformin das ganze Leben schlucken oder ist das wie ne "Krankheit" und ne Kur dazu: Also drei Monate schlucken, danach ist wieder alles fit???

Oder angenommen, ich nehm jetzt 30 Kilo ab, ist dann diese IR weg??

Danke für die Antworten!

Link to comment
Share on other sites

Guest Wintergarten

So, komme gerade vom Blutzapfen. Die ersten Werte weiß ich schon: Vom Finger wurde Blut drei Mal genommen. Einmal nüchtern, einmal eine Stunde nach der Zuckerlösung und dann nochmal ne Stunde später. Und alles war super!

Die Sprechstundentante meinte aber, ich muss noch den Insulinwert abwarten. Die restlichen Blutergebnisse erfahre ich nächsten Freitag!

Link to comment
Share on other sites

hallo wintergarten!

ausschlaggebend sind in der tat nicht die unmittelbaren zuckerwerte...sondern der insulinwert der direkt im venösen blut ermittelt werden muss...aber wenn der belastungstest oki ist, dann hast du wahrscheinlich keine insulinresistenz.....abwarten ;)

ich hab ne insulinresistenz und hab sofort metformin bekommen....einen zyklus später war ich schwanger....leider hab ich das kind wieder verloren, aber das lag nicht daran.

ich kanns nur empfehlen....und mir wurde natürlich nahegelegt abzunehmen (was ich auch tue) aber es war keine bedingung um das metformin zu bekommen....hashimoto hab ich übrigens auch. ich denke aber wenn alles gut eingestellt ist solltest du auch schnell schwanger werden. wir hatten 18 monate geübt bevor ich mich ahb untersuchen lassen....und nachdem die diagnosen feststanden hat es ja auch sofort geklappt...also: kopf nicht hängen lassen...allles wird gut :D

Link to comment
Share on other sites

Guest Wintergarten

Danke liebe Idefixx, du hast mir jetzt grade wahnsinnig viel Mut gemacht!!!! Ich hoffe sooo sehr, dass ich noch schwanger unterm Christbaum sitzen kann! Das wär das tollste Geschenk für meine Familie und meinem Freund und mich :)

Tja, nächste Woche wissen wir genaueres!

Link to comment
Share on other sites

ja....ganz bestimmt...ich will auch weihnachten wieder schwanger sein :D

ich denke auch es klappt...meine hormone sind jetzt alle 1a. ich kann echt nur sagen....für mich war das metformin ein segen.

ich drück dir ganz fest die daumen....und wer weiss vielleicht tummeln wir uns bald zusammen im august-september forum rum....:D

DAS WÄR DOCH SUPER!!!!!!!!!!!!!

Link to comment
Share on other sites

Guest Wintergarten

Ich bin im Endokrinologikum in Berlin Mitte in der Jägerstraße. Da bin ich schon bei Dr. Valentine wegen meiner Schilddrüse und ich LIEBE diese Ärztin. Tja, und jetzt hat sie mich an Frau Dr. Strick weitergeleitet, das ist wohl die Gynäkologin da. Aber bei der hab ich erst am 10. Oktober den Termin.

Idefixx, na ich will doch wohl hoffe, dass ich vielleicht sogar schon in den Juli darf - oder sogar schon Juni?? Ich würde mir sooooooooooooo sehr ein Sommerkind wünschen. Ich bin selber Anfang Februar geboren und finde es ätzend ;).

Aber August und September ist auch noch super *hihi*. Hauptsache, der Nachwuchs kündigt sich endlich mal an, die olle Tranfunzel!

Link to comment
Share on other sites

Guest Wintergarten

BLUTWERTE SIND DA!!!!!!!!!

AAAAAAAAALSO, der TSH (Schilddrüsenhormonspiegel) ist bei 2,16... das ist eigentlich normal, aber zum schwangerwerden nicht so dolle, deswegen wird meine Tablettendosis ein bisschen erhöht

Dann hab ich fast keine Insulinresistenz... mein Wert liegt wohl an der Grenze, aber noch nicht behandlungsbedürftig. Die Endokrinologin meinte, das muss die Gynäkologin entscheiden, ob ich ein bisschen Metformin kriege. Wenn ich nicht schwanger werden wollte, dann müsste man nix machen...

Dann ist noch mein Hydroxiprogesteron ein bisschen zu hoch (das liegt bei 1,3, Grenzwert wäre 1)... ich hab nicht genau verstanden was das ist, ist wohl irgendwie ein männliches Hormon, das in der Nebenniere gebildet wird. Würde ich nicht schwanger werden wollen, müsste man da nix machen... Aber so muss ich jetzt nen neuen Bluttest machen, einen ACTH-Test, und da wird geschaut, ob ich einen genetischen Defekt habe, der dann dieses Hydroxiprogesteron zu viel bildet, oder so ähnlich... muss das jetzt mal googlen!

Hat wer ne Ahnung von diesem ACTH-Test und Hydroxiprogesteron?? Danke wieder mal für eure Antworten!!!!

Edit: Und die Ärztin hat noch gesagt, dass, wenn bei mir dieser ACTH-Test positiv ist, mein Freund ebenfalls untersucht werden müsse, weil es sonst zu Problemen mit dem Schwangerwerden kommen könnte... weiß da auch wer mehr dazu? Ich hatte leider nicht so viel Zeit dazu, die Ärztin zu löchern.... War am arbeiten... :(

Aber ich hab ihr gesagt, dass sie mir die Werte per Post zukommen lassen soll, was sie auch macht!

Edited by Wintergarten
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.